Lugana

Lugana hatte das Glück von uns aus dem Shelter Breasta gerettet zu werden, dort werden die Hunde nach einer gewissen Zeit eingeschläfert, damit wieder Platz für die nächsten ist. Oftmals werden die Hunde mit sogenannten Fangschlingen von der Straße eingesammelt, dies kann bei sensiblen Hunden zu einem Trauma führen, welches die Hunde nur schwer wieder vergessen. Das Einfangen bedeutet für die Hunde Stress pur, verbunden mit dem Menschen, verweigern sie jeglichen Kontakt und probieren sich den Menschen mit Knurren und um sich schnappen vom Leib zu halten. Auch Lugana hat mit ihren 3 Jahren das Vertrauen in den Menschen verloren. Sie möchte nicht angefasst werden und drückt sich dann vor lauter Panik in die hinterste Ecke des Zwingers, durchaus bereit sich mit allem was sie hat zu verteidigen. Wir wissen, dass es nicht leicht ist für die hübsche Dame ein geeignetes Zuhause zu finden, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass dort draußen genau die Richtigen auf sie warten, um ihr zu zeigen, dass sie Liebe und Geborgenheit verdient hat und sich jemand liebevoll um sie bemüht. Mit Ruhe und Verstand muss man sich das Vertrauen von Lugana wieder hart erarbeiten, um so schöner zu sehen, wenn dies mit der Zeit klappt und sie die Lebensfreude endlich wieder finden kann. Mit den anderen Hunden ist sie uneingeschränkt verträglich, daher wäre ein souveräner Hund an ihrer Seite natürlich von großem Vorteil. Wir suchen für die mittelgroße Hündin ein liebevolles Zuhause oder auch eine Pflegestelle, die sich der Verantwortung eines solchen Hundes bewusst ist und nicht aufgibt, wenn harte Zeiten beginnen. Hat Lugana das Glück?

18515919_1091738320931228_2039309377_n 18516129_1091738317597895_740752298_n 18518901_1091738324264561_120899943_n