Bree

Der hübsche Bree hat die meiste Zeit seines Lebens hinter Gittern verbringen müssen, immer voller Sorge, dass ihm die Menschen wieder Schmerzen zufügen, denn er kommt ursprünglich von den Straßen Breastas und wurde brutal von den dortigen Hundefängern gefangen und in die Tötung gesteckt. Als er auf die sogenannte „Killing-List“ kam, wurde er gerettet und zusammen mit vielen anderen Hunden in das private Shelter gebracht, wo die Hunde auch nur ganz schlecht versorgt wurden. Aber jetzt durfte er in unser Open Shelter in Targu Ocna umziehen, dort kann er sich erstmal in Ruhe erholen und wieder einfach Hund sein. Er kann dort rennen, toben, spielen, buddeln oder einfach nur faul in der Sonne liegen. Natürlich hat die Vergangenheit auf seiner Seele Spuren hinterlassen, dem Menschen traut er leider nicht mehr wirklich und geht den Begegnungen aus dem Weg. Aber vielleicht lernt er von seinen freundlichen Rudelkollegen, dass es auch Menschen gibt, die ihn lieben und versorgen. Sollte er den Kontakt zu uns Menschen suchen, wird er ihn bekommen, aber wenn er seine Angst nicht überwinden kann, dann darf er uns Zweibeiner bis an sein Lebensende ignorieren und meiden.

Dank seiner Patin Corinna Siege darf er sein Leben in Freiheit und Würde genießen.

Sollte er vermittelbar sein, kann er jederzeit von hier ausreisen. Wenn Sie Interesse an Bree haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Bree ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.