PM 218

Noch ist PM 218 ganz verunsichert, die meiste Zeit liegt er am Boden und schaut mit großen Augen was um ihn herum passiert. Er fragt sich wohl wo er hier gelandet ist, ein Ort an dem es zwar Futter gibt und auch eine trockene Hütte, aber die Lautstärke und die vielen anderen Hunden setzen im derzeit noch sehr zu. Der ca. 2015 geborene Rüde hat sein bisheriges Leben auf der Straße verbracht, hat den Luxus seiner Wege zu gehen vermutlich sehr genossen, doch leider war er den Gefahren eines Lebens in der Stadt ausgesetzt und so nahm unser Team vor Ort ihn mit. Gefallen findet er an seiner neuen Unterkunft leider gar nicht und möchte diese so schnell es geht wieder verlassen. Er ist zwar sehr schüchtern und traut uns Menschen noch nicht wirklich, aber schon in der ersten Woche nahm er ganz zaghaft Leckerchen aus der Hand. Daher gehen wir davon aus, dass er zwar ein wenig Anlaufschwierigkeiten im neuen Zuhause haben wird, aber mit Geduld und viel Liebe kann man ihn bestimmt schnell davon überzeugen, dass er den größeren Luxus bei uns Menschen finden kann. Sein neues Zuhause sollte in einer ruhigen Gegend liegen, am liebsten auf dem Land. Gerne darf ein vorhandener Hund ihn beim Einzug begrüßen, denn mit diesen hat er keine Probleme. Derzeit knüpft er vorsichtig Kontakte zu seinen Kollegen im Zwinger, ist dabei aber überhaupt nicht aufdringlich, sondern ganz im Gegenteil, höflich zurückhaltend. Viel Hektik sollte für den eher ruhigen PM 218 ebenfalls nicht in den eigenen vier Wänden sein, am Anfang braucht er viel Struktur und Routine, aber mit ein wenig Übung wird er ein toller Begleiter. Wer schenkt dem liebevollen Kerl ein eigenes Körbchen und holt ihn schnell wieder aus dem Zwinger?

Um in die Vermittlungsgalerie einziehen zu können, benötigt er jedoch zunächst einen Namen. Deswegen sucht er einen lieben Menschen, der bereit ist, monatlich sein Näpfchen zu füllen und die notwendige medizinische Versorgung zu sichern. Sein Pate darf sich einen Namen für ihn aussuchen!

Die Patenschaft kostet, pro Hund, 20€ jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Eine Patenschaft über uns ist symbolisch, der Betrag, der gespendet wird, fließt in die Vollversorgung der Hunde des jeweiligen Shelters mit Futter und benötigter medizinischer Versorgung ein. Somit wird nicht nur einer Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt etwa 750 Hunden. Sollten Sie sich dafür interessieren eine Patenschaft zu übernehmen schreiben Sie uns einfach eine Facebook-Nachricht oder E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de.

Vielen Dank im Namen der Hunde!