Archiv der Kategorie: Hunde auf einer Pflegestelle in Deutschland

Kira
50 cm – die Schöne
[8302 Kloten -SCHWEIZ]

Unsere wunderschöne Kira wurde in einem rumänischen Tierheim geboren, durfte aber mit rund 4 Monaten in ein Zuhause zu lieben Menschen in der Schweiz zu ziehen.

Ihrem jungen Alter entsprechend ist die einzigartige Kira neugierig, verspielt und lebhaft. Sie liebt die Bewegung und möchte täglich gefördert werden. Gelernt hat sie dadurch schon einiges. So ist sie bereits stubenrein, kann bis zu 3 Stunden alleine bleiben, Treppen sind kein Hindernis und Sitz/Platz funktioniert auch schon sehr gut. Der Besuch einer Hundeschule muss jedoch zwingend weitergeführt werden, denn die junge Kira kann und muss noch viel lernen. Auch Autofahren findet sie noch nicht wirklich toll. Kurze Strecken sind zwar kein Problem, bei längeren Fahrten kann es ihr jedoch schon mal übel werden. Das sollte man also weiter ausbauen.

In ihrem aktuellen Zuhause, umgeben von ihren Bezugspersonen, ist die lernwillige Kira eine ruhige und entspannte Mitbewohnerin. Sie liebt den Kontakt zu ihren Menschen und ist auch einem Spielchen nie abgeneigt. Fremden gegenüber ist sie hingegen eher skeptisch und zurückhaltend und bringt ihre Angst oder Unsicherheit durch Bellen zum Vorschein.

Kiras jetzige Familie ist den Bedürfnissen von Kira einfach nicht mehr gewachsen. Schweren Herzens mussten sie sich eingestehen, dass sie nicht die richtigen Menschen für sie sind. Kira braucht mehr. Daher möchten sie ein neues, geeignetes Zuhause für sie finden.

Wir suchen für Kira deshalb sehr hundeerfahrene und aktive Menschen. Wenn möglich mit Haus großem Garten, denn sie braucht Platz für ihren Bewegungsdrang. Durchsetzungsvermögen und das Aufzeigen klarer Grenzen sind wichtige Voraussetzungen, sowie auch Zeit und Geduld, um mit ihr zu arbeiten. Egal ob draußen oder drinnen, Kira braucht körperliche und geistige Herausforderungen.  Kinder sollten keine in der Familie wohnen.

Kira kann bei ihren jetzigen Besitzern in 8302 Kloten besucht werden.

Kira wurde im September 2017 geboren, ist 50 cm gross, entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft und kastriert. Sie wird mit einem europäischen Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Elvis
36 cm – der anhängliche Prinz
[49610 Quakenbrück]

Der sehr attraktive und super liebe Rüde Elvis wurde im Dezember 2016 in Rumänien geboren. Dort hat er in seinem jungen Leben schon viel durchmachen müssen.

Aber nun wird alles besser, denn Elvis ist endlich in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Quakenbrück (Niedersachsen) angekommen. Dort zeigt er sich als sehr aufgeschlossener und aufmerksamer Begleiter. Er möchte am liebsten alles mitbekommen und folgt seiner Bezugsperson überall hin. Einem Spielchen oder Kuscheleinheiten ist er dabei niemals abgeneigt. Wer ihn einmal live erlebt, der ist sofort durch und durch verzückt von dem Schatz mit dem treuen Blick.

Elvis ist übrigens auch sehr gelehrig. Er kann schon gut an der Leine gehen und übt dieses fleißig jeden Tag weiter. Auch sind Grundkommandos wie Sitz und Platz gar kein Problem für den klugen Hundebub. Elvis ist stubenrein, das Autofahren fällt ihm überhaupt nicht schwer und mit einem zweiten Hund an seiner Seite ist für den Prinz Charming das Alleinbleiben für ein paar Stunden kein Problem. Aber auch ganz für sich allein würde er bestimmt keine Probleme machen.

Nun ist Elvis auf der Suche nach seinen Menschen für immer. Eine liebevolle Familie mit älteren Kindern, fitte Senioren, Hundeanfänger oder eben geduldige Menschen mit einem großen Herz. Hauptsache seine neuen Menschen gehen gerne viel spazieren und haben Freude daran, Elvis geistig zu beschäftigen und mit ihm zu kuscheln.

Wer verliebt sich in diesen lieben Schmuser und gibt ihm ein tolles zu Hause für immer?

Elvis ist circa 1,5 Jahre alt, 36 cm groß und wiegt 7,6 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert und mit einem europäischen Pass gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 350 € vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Aiko
53 cm – braucht Grenzen
[58454 Witten]

Aiko durfte Rumänien schon früh verlassen und kam als Welpe im April 2017 in seine momentane Familie.

Aiko ist ungezogen. Von hinten bis vorne. Dazu ist er Herdenschutzhund und unfassbar klug. Er ist ein Rüde. Er ist groß. Er ist in der Pubertät. Wirft man all dies zusammen in einen Topf und vertraut ihn Menschen an, die darauf ein „Nein“ auszusprechen und durchzusetzen, sowie Erziehung wenig Wert legen oder vielleicht auch einfach nicht können, ist das Chaos vorprogrammiert.

Versteht uns nicht falsch! Wir wollen nicht leugnen, dass auch Hunde ihre fiesen Seiten haben. Wenn man diese nicht zu nehmen und entgegenzuwirken weiß, dann macht das Zusammenleben keinen Spaß mehr. Auf der anderen Seite kann man mit so einem klugen, selbstsicheren Hund auch eine Menge Spaß haben – wenn man die Grenzen aufzeigt. Deshalb suchen wir nun Leute, die gerne in die Diskussion gehen, die keine Couchpotato wollen. Menschen, die einen Herdi- Kopf auslasten und über „er hat immer das letzte Wort“ auch mal schmunzeln können. Menschen, die wissen, wann und wo ein Hund selbst eine Entscheidung treffen darf und wann nicht.

Aiko ist momentan nicht leicht zu handeln. Die Familie ist überfordert und wir müssen helfen. Wir wollen den aktuellen Stand nicht schönreden. Aber: Hier haben mehrere Köche den Brei „verdorben“. Er ist aber weiß Gott kein hoffnungsloser Fall. Denn er hat ganz viele tolle Seiten und ein enormes Potential. So liebt er seine Bezugspersonen abgöttisch, ist sehr verspielt und ein wirklich kluges Köpfchen. Demnach machen ihm Lektionen wie Stubenreinheit, Autofahren, Leinenführigkeit oder die Grundkommandos keinerlei Probleme. Er lebt auch mit einem Artgenossen zusammen, welcher ihm sehr ans Herz gewachsen ist. Gegen einen Artgenossen würde also, insofern die Sympathie stimmt, nichts sprechen.

Wer ist bereit auf eine Herausforderung? Wer möchte das Buch über Aiko neu schreiben? Seiten ausbessern, über- und neu schreiben und mit einem Kapitel „Mein neues Leben“ anfangen? Wer ist bereit in die Erziehung zu gehen und zuzusehen, wie sich ein Hund unter der richtigen Führung zum positiven Wandeln kann? Bereit an der Frustrationstoleranz zu arbeiten, damit er an der Leine nicht mehr bellt, damit er zuhause nicht mehr jault, seinen Frust ertragen und entspannt sein lernt. Dieser junge Kerl hat noch so ein langes Leben vor sich und braucht jemandem, der ihm den richtigen Weg zeigt.

Wir freuen uns, wenn Aiko seinen Menschen findet.

Aiko ist ca. 1 Jahr alt, 53 cm groß und wiegt 22 kg. Er wird geimpft, entwurmt, entfloht, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300,00 Euro mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Loretta
ca. 57 cm – das Spielkind
[23617 Eckhorst]

Die junge Loretta glänzt mit ihren Welpeneigenschaften: Lernwillig, verspielt, aktiv und auch noch kuschelbedürftig stapft sie nun seit rund einem halben Jahr durch die Welt und ist kaum zu bremsen! Binnen kurzer Zeit schon zeigt sie sich stubenrein und kann auch schon – wenn auch für kurze Zeit – alleine bleiben. Bei so viel junger Lebensfreude ist es wohl verständlich, dass sowohl die Leinenführigkeit, als auch die Grundkommandos noch weiter geübt werden müssen. Aber im bisherigen Training zeigte sie sich bereits intelligent und motiviert!

Mit ihrem weißen „Schlabberlatz“ an ihrer Welpenbrust ist sie nicht nur eine bildschöne Hundedame, sondern auch noch eine einzigartige, die voller Neugier ihre neue Umgebung erkundet. Gegenüber Artgenossen ist sie zudem verträglich und spielt sehr gerne mit diesen. So kann sie gut als Teamspieler als Zweithund gehalten werden, gibt aber auch einen tollen Einzelhund ab. Dadurch, dass ihr großer Wille zu lernen so ausgeprägt ist, kann man sich mit ihr auch an Hundesport oder anderen aktiven Hobbys sehr gut probieren.

Da Madame noch so jung ist, ist es wichtig, dass ihre zukünftigen Futterspender dazu bereit sind, mit ihr alles zu üben, was es braucht, um eine wundervolle Hundedame zu werden. Zeit, Geduld und die gewisse Konsequenz, um den Kulleraugen im Zweifelsfall auch mal zu widerstehen sind sehr wichtig! Daher sucht Loretta einen Adoptanten oder eine Familie, die ihr genug Platz im Leben widmen und den aktiven Lebensstil mit ihr gerne teilen wollen.

Loretta ist ca. 6 Monate jung und bereits 57 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Shanti
45 cm – die Verspielte
[67459 Iggelheim]

Shanti ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch in ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 

Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Diese kleine Maus von etwa 3 Monaten (Mai 2018) sucht ihr Glück und damit ihre Familie in Deutschland! Sie ist momentan 25 cm klein und will bestimmt noch etwas wachsen. Über die endgültige Größe oder Rasse können wir nichts sagen, das wird sich zeigen.  Sie ist den Menschen gegenüber noch etwas zurückhaltend und gar nicht aufdringlich, aber ein Leckerli nimmt sie gern und sie lernt auch schnell. Mit ihrem Geschwisterchen tobt sie gern den ganzen Tag durch die Gegend. Sie könnte am 25.5. auf den Transporter springen und in ihr Glück reisen wenn sich ein Pflegekörbchen oder ihre endgültige Familie findet.

Klementin
30 cm – kleiner Strubbelkopf
[45881 Gelsenkirchen]

Der 30 cm kleine Klementin wird von seiner Pflegestelle auch liebevoll “Struppi” gerufen – dies hat er sicherlich seiner hübschen Löwenmähne zu verdanken! Ganz frisch in Deutschland angekommen gibt es jedoch noch weit mehr zu lernen, als einen passenden Namen: So hat der kleine Löwe in seinen knapp 2 Jahren Lebenszeit zwar das Überleben auf den Straßen in Rumänien erlernt, jedoch nicht was “Sitz!”, “Platz!” und andere Kommandos bedeuten. Hieran wird aber bereits emsig mit ihm geübt. Erste Erfolge konnten dabei auch schon sehr flink verzeichnet werden, denn “Struppi” reagiert, wenn man ihn anspricht, was eine super Voraussetzung für weitere Lernerfolge ist! Er kümmert sich auch gut um seine Menschen und sagt immer kurz Bescheid, wenn Fremde kommen, lässt sich aber auch dabei sehr gut unterbrechen. Außerdem benimmt er sich an der Leine tadellos und bleibt auch bei Autofahrten unauffällig.

Wie ein echter Löwe mag auch Klementin es ganz gerne im Vordergrund zu stehen, sodass er sich als Einzelhund sehr gut eignen würde. Sollte er ein Rudel vorgesetzt bekommen, wäre es gut, wenn sich die anderen Hunde beweisen können und den kleinen Frechdachs im Zaum halten. Konter ist gefragt! Dabei ist Klementin allerdings sehr verträglich mit anderen Artgenossen – er sucht lediglich seinen eigenen festen Platz. Und auch mit Menschen kommt er wirklich gut klar! Hin und wieder mag er mit anderen Hunden spielen, aber auch der Mensch ist für ihn ein toller Spielgefährte. Er muss dafür nur ein wenig auftauen und seine anfängliche Schüchternheit ablegen. Auch Kindern gegenüber zeigt er sich unproblematisch – besonders, wenn diese standfest sind und bereits eine angemessene Reife zeigen, um mit einem Hund vernünftig umgehen zu können.

Insgesamt zeigt sich der kleine Löwe Klementin also sehr offen und freundlich. Auch neue Dinge wie Busfahrten meistert er schon wie ein Großer. Da ist eine Sache ganz klar: Klementin sucht eine Bezugsperson oder Familie, die ihm zeigt, dass die nächste Fahrt die Fahrt in ein neues und wundervolles Leben ist!

Klementin ist ca. 2 Jahre alt und 30 cm groß. Er wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hope
ca. 30 cm – kleine Motte
[27755 Delmenhorst]

Hope ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch in ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt und war negativ.

Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hope ist eine ganz kleine süsse Motte, die gar nicht versteht wo sie hier gelandet ist!!! Sie wirkt ein wenig verunsichert und sucht nach Schutz und Geborgenheit.  Das eingesperrt sein  im Shelter, die ständig bellenden Hunden, die Hektik und der Gestank machen der kleinen Hope richtig zu schaffen. Das drückt sich auch in einer vorsichtigen Haltung uns Menschen gegenüber aus. Sie braucht ganz dringend ein passendes Zuhaus wo sie sich erst einmal entspannen und erholen kann. Sie wird sehr schnell den Unterschied spüren und das notwendige Vertrauen in ihre Mensche aufbauen können. Viel Liebe und  etwas Geduld wird es aber brauchen um sie die Zeit im Shelter vergessen zu lassen.  Hope ist ca. 2 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 30 cm.

 

Tammy
ca. 44 cm – die Schmuserin
[23617 Eckhorst]

Für Tammy war es nicht nur ein Geschenk zum ersten Geburtstag endlich nach Deutschland kommen zu dürfen, sondern auch der Startschuss in ein neues Leben. Und den hat sie gewiss nicht überhört! Denn mit ihrer freundlichen Art verzaubert sie bereits Jung und Alt. Anfänglich kann sie dabei noch etwas schüchtern sein, bleibt aber stets freundlich und lebt sich auch sehr schnell ein. Man merkt ihr die Dankbarkeit für ihr neues Leben einfach an.

Dabei genießt sie besonders die Spaziergänge, bei denen sie neugierig und viel schnüffelt. Aber auch im Haushalt zeigt sie sich entspannt und sogar stubenrein. Unterwegs können die neuen Eindrücke sie noch etwas nervös machen (Radfahrer beispielsweise sind noch etwas gruselig), aber sie gewöhnt sich doch sehr schnell an ihr Umfeld und fasst auch ebenso flink Vertrauen zu ihren Menschen – und auch zu ihren Artgenossen. Denn mit anderen Hunden braucht sie ebenfalls ein wenig Zeit, um einander kennen zu lernen, spielt dann aber liebend gerne mit ihnen. Somit wäre sie auch als Zweit- oder gar Dritthund geeignet, solange ihre Streicheleinheiten und natürlich ihr Hunde-Einmaleins nicht zu kurz kommen. Letztere muss sie nämlich noch üben! Dafür klappt das Gehen an der Leine mit jedem Tag besser und auch Autofahren ist für sie gar kein Problem.

Ihrem Blick sieht man Tammys Neugier auf alles um sie herum bereits an. Noch dazu geben die schwarzen Schlappohren gepaart mit ihrer weißen Brust und die hübschen Kulleraugen noch eine Extraportion „Niedlichkeitsfaktor“, der man nur sehr schwer widerstehen kann. Nur gut, dass Tammy das Schmusen liebt!

Insgesamt ist sie kinderfreundlich und somit auch als Familienhund geeignet. Doch auch für Senioren wäre sie eine tolle Wegbegleiterin. Wichtig ist eine gewisse Hundeerfahrung gepaart mit gutem Einfühlungsvermögen, damit die junge Dame entspannt ankommen, lernen und genießen kann. Wenn diese Dinge gegeben sind, wird jeder weitere Geburtstag der lieben Tammy das, was er sein sollte: Ein Tag, an dem liebende Menschen um sie sind und das Leben mit ihr feiern!

Tammy ist circa 1 Jahr alt, 44 cm groß und wiegt 11 kg. Sie wird kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und mit einem EU-Heimtierpass gegen eine Schutzgebühr von 350 € über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt. Vor ihrer Ausreise wurde ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, welcher glücklicherweise negativ war.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Abby
35 cm – die treue Seele
[86920 Epfach]

Unsere 4-jährige Abby das Paradebeispiel für einen traumhaften Hund, denn sie vereint ein wunderschönes, niedliches Aussehen mit einem super lieben, tollen Charakter. Wir können einfach nicht verstehen, wieso die Maus mit dem hübschen Fell noch kein Zuhause gefunden hat.

Die kleine rumänische Hündin ist anfangs noch zurückhaltend, aber wenn sie erst einmal Vertrauen gefasst hat, zeigt sie sich verschmust, anhänglich und loyal gegenüber ihren Besitzern. Abby ist stets freundlich und möchte gefallen. Dies zeigt sich auch in ihren Fähigkeiten: Sie ist komplett stubenrein, kann alleine bleiben und fährt problemlos im Auto mit. Nur die Grundkommandos, sowie Leinenführigkeit müssen noch geübt werden. Derzeit findet sie das Beschnüffeln und Erkunden ihrer neuen Umgebung spannender, als perfekt die Kommandos zu befolgen. Doch wer kann ihr das verübeln? So zeigt sie schließlich auch, dass sie sich in Deutschland wohlfühlt und immer mehr ankommt. Wir sind uns ganz sicher, dass sie mit der Zeit auch den Rest des Hunde-ABC´s super beherrschen wird.

Da sie eine sehr entspannte und gemütliche Hündin ist, wäre ein Haushalt mit kleinen Kindern und viel Action nicht das Richtige für Abby. Ideal wäre neben einer Familie mit älteren Kindern auch ein Seniorenpaar. Da sie sich nicht nur mit Menschen, sondern auch mit Hunden und Katzen bestens versteht, sind bereits vorhandene Tiere kein Problem für die hübsche Maus.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich angesprochen fühlen und Abby ein liebevolles Zuhause geben möchten. Sie werden es ganz sicher nicht bereuen.

Abby ist circa 4 Jahre alt, 35 cm groß und wiegt 9 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Akki
34 cm – der Charmeur
[06886 Wittenberg]

Neben seinen großen Ohren besitzt Akki auch ein erfrischend großes Herz und eine umfassende Neugier für seine Umwelt. Er stammt ursprünglich aus Rumänien, wartet aber nun in Deutschland in einer Pflegestelle in Sachsen-Anhalt (Wittenberg) auf sein dauerhaftes Zuhause! Aufgrund seiner Vergangenheit bringt der kleine Schlaukopf ein paar Unsicherheiten mit sich, die sich aber schnell legen – er braucht nur etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen, sein Zuhause kennen zu lernen und richtig anzukommen. Wenn dies einmal geschafft ist, brilliert der Kleine mit Intelligenz und Anhänglichkeit!

Letzteres legt er natürlich besonders bei seiner Bezugsperson an den Tag. Aufgefallen ist dabei, dass der kleine Charmeur Frauen etwas bevorzugt, was aber nicht bedeutet, dass ein Herrchen verneint werden würde: Wenn es passt, dann passt es einfach! Und dann zeigt Akki auch seine weiteren guten Seiten. Ist das Band erstmal gefestigt ist es zum Beispiel ein Leichtes Akki im Auto mitzunehmen. Denn ohne seinen Lieblingsmenschen kann er dabei sonst etwas nervös erscheinen, fährt aber dennoch problemlos mit. Dies zeigt aber, welches Vertrauen er in seine Menschen setzt und was für eine tolle enge Bindung er zu ihnen eingeht.

Bei neuen Menschen erscheint der kleine Schatz zwar anfänglich etwas zurückhaltend, aber er taut auch flink auf und fasst schnell Vertrauen zu ihnen. So spielt er dann sehr gerne mit ihnen und benimmt sich auch bei Kindern gut. Wir empfehlen in seinem Umfeld jedoch Kinder, die schon reif genug sind, um seine Grenzen zu achten und ihm Rückzugsmöglichkeiten zu geben.

Akki ist nicht nur zutraulich und verspielt, wenn es um sein menschliches Rudel geht: Auch Artgenossen findet er klasse. Sollten jene zu aufdringlich werden, so zeigt er seine Grenzen und es kann problemlos weitergehen. Da der etwa 4 kg schwere Charmeur nicht ganz so gerne alleine bleibt, wäre ein Haushalt optimal, in dem vielleicht schon eine Hundedame oder ein kastrierter Rüde auf ihn warten, die selbst ausgeglichen und umgänglich sind. Zudem ist er aufgrund seiner Größe und Intelligenz sehr gut zu handhaben, sodass er sich sowohl für Familien als auch für Senioren eignet. Wichtig ist dem Kleinen nur, dass er genug Auslastung und Beschäftigung findet! Er wäre zum Beispiel ein toller Kandidat für Hundesport, kann aber auch im Freilauf oder eingezäuntem Garten auf seine Kosten kommen. Auch sollte bei seinem zukünftigen Zuhause bereits etwas Hundeerfahrung vorhanden sein, da sein Jagdtrieb hin und wieder durchkommt.

Insgesamt ist Akki einfach ein kleines, verschmustes Spielkind, dass sich nichts sehnlicher wünscht als jemandem, der fortan seine Zeit mit ihm verbringt und ihm zeigt, wie wundervoll ein Hundeleben sein kann. Er kann bei seiner Pflegefamilie in 06886 Wittenberg (Sachsen-Anhalt) besucht werden und freut sich schon sehr darauf seine Menschen kennenzulernen.

Akki ist circa 4 Jahre alt, 34 cm groß und wiegt 10 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechipt, kastriert, geimpft und mit europäischen Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: