Archiv der Kategorie: Notfelle

PW 292

Hier haben wir noch einen kleinen Winter-Notfall: unsere süße Omi PW 292 konnten wir zwar von der Straße retten und ihr erstmal ein trockenes Plätzchen und Futter bieten, aber der Winter ist hart und lang, und für so alte und kleine Hunde wie PW 292 ist es nochmal so schwer, diesen zu überstehen, denn sie hat zum einen kurzes Fell und zum anderen ist sie mit ihrem Bäuchlein so dicht am eisig-kalten Boden, dass sie sehr schnell friert. Und natürlich ist der kalte Boden auch gar nichts für ihre schon älteren Knochen, sie sollte in einem warmen Körbchen neben ihren Menschen liegen dürfen. Wahrscheinlich wurde die kleine Maus gegen einen jungen Hund ausgetauscht, denn sie ist etwa 10 Jahre alt und hat garantiert nicht ihr ganzes Leben auf der Straße verbracht. Aber das ist leider auch Alltag in Rumänien: wenn die Hunde älter werden und krank werden könnten, werden sie leider ihrem Schicksal überlassen. Wir hoffen sehr, dass dieses Schicksal für unsere kleine Omi die große Chance bedeutet und sie dadurch nochmal ein ganz, ganz schönes Zuhause findet. Sie ist noch super fit und rüstig und wird ihrer Familie eine Menge Freude bereiten. Damit sie von ihren Menschen gesehen werden kann,  muss sie in unsere Vermittlungsgalerie umziehen. Aber dafür braucht sie einen Namen.

Ihr Pate darf sich einen Namen für sie aussuchen!

Die Patenschaft kostet 20€ jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Eine Patenschaft über uns ist symbolisch, der Betrag, der gespendet wird, fließt in die Vollversorgung der Hunde des jeweiligen Shelters mit Futter und benötigter medizinischer Versorgung ein. Somit wird nicht nur einer Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt etwa 1200 Hunden. Sollten Sie sich dafür interessieren eine Patenschaft zu übernehmen schreiben Sie uns einfach eine Facebook-Nachricht oder E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Marvi
30 cm – liebe Dackel-Omi sucht warmes Plätzchen

Bei Marvi steckt bestimmt ein Dackel in der Ahnengalerie. Dackel
gehören zu den Hunden mit einer hohen Lebenserwartung. Deshalb gehört Marvi mit ihren 8 Jahren noch keinesfalls zum alten Eisen. Allerdings ist sie trotzdem ein Notfall. Für die kleinen, kurzhaarigen Hunde ist ein Winter im Shelter besonders schwer. Genau wie ihre großen Kumpane können sie sich zwar in einer Hütte einkuscheln und der schlimmsten Kälte entgehen, aber sobald sie die Hütte verlassen schlägt die Kälte durch die geringe Nähe zum Boden unerbittlich zu. Und viel Bodenfreiheit hat Marvi mit ihren 30 cm wirklich nicht. Deshalb möchte Marvi möglichst schnell in ein eigenes Zuhause umziehen. Genau wie wir Menschen würde
sie gerne nach schönen Spaziergängen eine warmes Plätzchen im Wohnzimmer genießen. Auf ihrem Wunschzettel an den Weihnachtsmann stehen also an erster Stelle  Menschen, die ihr ein Zuhause geben. Werden sich ihre Wünsche erfüllen?

Wenn Sie Interesse an Marvi haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Marvi ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Marvis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Silvia Ehlert gewährleistet.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Filou
50 cm – das aufgeweckte Kerlchen

Wieder einmal rückt ein dringender Notfall in den Vordergrund. Unser Filou ist schon etwas älter, ca. 2008 geboren und noch nicht lange bei uns. Er ist ein total freundlicher und aufgeschlossener Rüde, der Streicheleinheiten sehr genießt. Als wir ihn fanden, hatte er einen gebrochenen Kiefer, der leider schief zusammengewachsen ist, daher ist sein Gesicht ein wenig asymmetrisch. Was ihm widerfahren ist, wissen wir nicht. Wir sind aber froh, dass er uns Menschen weiterhin so mag und keinerlei Berührungsängste hat. Ihn stört sein kleiner Makel überhaupt nicht, doch leider ist er damit nicht perfekt und hat es in der Vermittlung doppelt schwer. Dabei drängt bei ihm die Zeit, denn er nahende Winter wird dem alten Herren zu schaffen machen, denn die Knochen bleiben bei der Kälte oft steif und alte Hunde frieren wesentlich schneller. Daher suchen wir für den 50 cm großen Rüden dringend ein warmes Plätzchen bei einer liebevollen Familie, die seinen Schönheitsfehler nicht stört und ihn einfach liebt wie er ist. Denn sein Charakter ist einfach nur traumhaft! Auch eine Pflegefamilie würde ihm sehr helfen, denn er soll so schnell wie möglich das Shelter wieder verlassen.

Wenn Sie Interesse an Filou haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Filou ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Sandra Dielen hat die Patenschaft für Filou übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

Doggo
die Zurückhaltende

Unse arme Doggo hat bestimmt auch schon viel Schlimmes erleben müssen, sie scheint müde und kraftlos zu sein.  Sie ist schon etwas älter und ihre alten Knochen tun ihr weh. Sie hat sicherlich ein freies Leben auf den Straßen Breastas geführt hat, aber dann kamen die Hundefänger und brachten sie in die dortige Tötung, und seitdem besteht ihr Leben nur noch aus Gitterstäben und Beton. Sie wurde zwar vor der Tötung gerettet, aber sie kam dann in das schreckliche private Schelter und die vielen Monate in diesem Shelter haben mittlerweile auch ihre Spuren hinterlassen. Sie hat anscheinend jegliche Hoffnung auf ein Happy End verloren, und zu allem Überfluss hat sie auch noch sehr stark Demodex bekommen, was im Hinblick auf den herannahenden Winter wirklich eine Katastrophe ist.  Aber das Schicksal hat sich endlich gewendet und Doggo hat endlich auch einmal Glück gehabt, denn sie durfte in unser Bruno Shelter ziehen und wird dort ganz liebevoll versorgt und aufgepäppelt. Sie durfte sogar zu unserer dortigen Tierschützerin nach hause ziehen, weil sie im Shelter zu sehr leidet. Aber das kann natürlich keine Endlösung sein, deswegen suchen wir ganz dringend einen Gnadenplatz für Doggo, bevor sie wieder zurück ins Shelter muss, das wäre wirklich schlimm für sie! Ob wohl auch Doggos Lebensgeschichte noch ein richtiges Happy-End bekommt? Dafür braucht es wirklich nicht viel, sie stell keine großen Ansprüche. Ein ruhiges, warmes Plätzchen, ein gefülltes Näpfchen, eine gute medizinische Versorgung und ganz viel Liebe und Geborgenheit, das wünscht sie sich für seinen Lebensabend. Wer möchte dieser lieben älteren Dame noch ein paar schöne Jahre schenken?

Wenn Sie Doggo retten möchten, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Doggo ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Martina Schimetzek hat  die Patenschaft für Doggo übernommen und sorgt somit für einen  vollen Futternapf und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Eddie
55 cm – der liebe Strubbelkopf

Unser Eddie ist ca. 2015 geboren und ein 55 cm großer Strubbelkopf.  Wir haben ihn von der Straße geholt, weil er manchen Menschen durch seine Größe etwas Angst eingeflößt hat, dabei ist er ein ganz sanfter Kerl, der offen und ehrlich auf den Menschen zu geht und denjenigen, der es gut mit ihm meint, mit Freude entgegen springt und sich gerne streicheln und kraulen lässt. Er erträgt den hektischen Alltag im Shelter ruhig und gelassen, allerdings scheint ihm der Stress und der Lärm den Appetit zu verderben, denn er hat bei uns abgenommen und frisst einfach zu wenig. Im Anbetracht des nahenden Winters ist das natürlich furchtbar, da wären ein paar Kilos mehr wichtig. Hoffentlich hat ihn nicht die Hoffnung und die Zuversicht verlassen, dass er ganz bald von seiner Familie gesehen wird und sein Gefängnis wieder verlassen darf.  Gerade im Winter verlieren vielen Hunde jeglichen Lebensmut und jegliche Lebensfreude, was ganz traurig ist. Wir hoffen sehr, dass Eddie rechtzeitig gesehen wird und seine Köfferchen packen darf. Er verträgt sich gut mit allen Vierbeinern, schon allein, weil er jeglichem Ärger aus dem Weg geht.  Wer mag gerade diese drahtigen, strubbeligen Hunde und verliebt sich in den tollen Kerl? Wer schenkt ihm die Lebensfreude zurück?
Wenn Sie Interesse an Eddie haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Eddie ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Julian Reese hat die Patenschaft für Eddie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.
 
Vielen Dank im Namen der Hunde!

Paul
35 cm – kleines Sorgenkind

Unser kleiner Paul ist jetzt wirklich ein Notfall geworden, hier sind Menschen gefragt, sie wirklich ein Tier retten wollen. Er ist 2016 geboren und hat wohl sehr schlechte Erfahrungen mit den Menschen gemacht, denn er möchte mit uns nichts zu tun haben. Er ist so ein klassischer „kleiner Giftzwerg“, aber nicht unhandelbar. Unsere Tierschützerin vor Ort kann alles mit ihm machen, man darf sich nur nicht beeindrucken lassen, es ist je letztendlich ein Selbstschutz bei ihm, in ihm lebt eine völlig verängstigte und verzweifelte Seele, die sich nicht anders zu helfen weiß. Und jetzt kommt die eigentliche Katastrophe, aber vielleicht auch seine einzige Chance: er ist blind geworden. Auf alle Fälle ist ein Auge komplett blind und das zweite Auge wird noch behandelt, aber es kann durchaus sein, dass er komplett erblinden wird. Warum Chance? Weil er sich jetzt dem Menschen anvertrauen muss, er ist auf uns angewiesen, und eventuell wird dadurch bei ihm jetzt wirklich der Schalter umgelegt. Wenn er spürt, dass für ihn gesorgt wird, dass er geliebt wird und dass er vor allem beschützt wird, dann kann er hoffentlich über seinen Schatten springen und seine Angst überwinden können. Im Shelter hat er absolut keine Chance, das Leben ist die Hölle für einen kleinen, blinden Hund dort. Wer macht das Weihnachtswunder wahr und rettet diese kleine Seele? Wer weiß, wahrscheinlich bekommt man nach einer gewissen Zeit ein riesengroßes Geschenk zurück: einen fröhlichen, aufgeweckten kleinen Paul, der dem Leben und den Menschen eine Chance gibt.

Wenn Sie Interesse an Paul haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Paul ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Bianka Schicke hat die Patenschaft für Paul übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hoss
– älterer Herr sucht seinen Gnadenplatz

senDieser ältere Herr, Hoss ist der Chef im Zwinger. Er ist sehr lieb mit dem Menschen, spielt auch mit den anderen Hunden, möchte sein Futter aber für sich haben.

Für ihn wünschen wir uns einen Gnadenplatz mit einer verringerten Schutzgebühr von 160 Euro, welche die Ausreise deckt. Er würde sich freuen über einen Ort, an dem er sein eigenes Bett bekommen könnte und doch noch erfahren, was es heißt, geliebt zu werden. Das hat er in seinen zehn Jahren Lebenszeit nicht kennen lernen dürfen.
Hoss hat eine Herzklappeninsuffizienz und bekommt deshalb blutdrucksenkende Medikamente. Er hustet dadurch viel ab.

Wer mag dem Lieben ein zu Hause oder eine Pflegestelle geben?
Bitte schnell eine Nachricht schicken an info@seelen-fuer-seelchen.de !

Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose, Leishmaniose und Dirofilariose.
Alle Hunde kommen in Deutschland grundimmunisiert und mit einem Sicherheitsgeschirr an!

Vielen Dank im Namen der Hunde!

18921797_1534296016601510_7288895406670106988_n 18921875_1534296053268173_7208133602019156011_n 18922162_1534296029934842_2139805538218410446_n 18951064_1534295999934845_6555871532137874076_n

img_8896 img_8895

14051808_10208537004917391_1538369377269512192_n

14055098_10208545089839509_9091242869586511239_n

14063750_10208545088719481_2239354264290096191_n

14102293_10208545087439449_3368258558009190617_n

Appollon
55 cm – konnte gerade noch rechtzeitig gerettet werden

Leider gehören solche Geschichten, wie die von Appollon, auch zum traurigen Alltag in Rumänien. Der arme Kerl hat sicherlich schon ganz viel Schlimmes erleben müssen, und fast hätte es ihn auch das Leben gekostet. Wir wurden vom örtlichen Veterinäramt informiert, daß ein schwer verletzter Hund auf der Straße umherirrt. Wir fuhren sofort los und fanden Appollon. Mit ein bißchen Futter ließ sich der arme, völlig ausgehungerte, aber trotzdem bildhübsche Kerl einfangen und ins Shelter bringen. Was wir dort zu sehen bekamen, läßt uns vor Schock erstarren: ein Draht war tief in seinem Fleisch eingewachsen! Er musste höllische Schmerzen haben, und ist trotzdem noch so umgänglich und friedlich, man kann es kaum glauben. Wir haben ihn sofort versorgt und konnten den Draht restlos entfernen. Seine Wunde ist mittlerweile gut verheilt und vernarbt, aber er hat sich trotzdem zu einem Notfall entwickelt, da er zum einen durch den Stress Demodex entwickelt hat, ein Hautproblem, bei dem das ganze Fell ausgehen kann. Zum anderen kann er uns Menschen nicht wirklich verzeihen, er gibt uns klar zu verstehen, dass er mit uns lieber nichts zu tun haben möchte und verbellt uns, wenn wir an seinen Zwinger kommen. Er ist etwa 3-4 Jahre alt und hat noch so viele Jahre vor sich, wir hoffen für ihn, dass er einen Weg finden wird, ein stressfreies Leben führen zu können. Wahrscheinlich wird für ihn auch das Open Shelter die beste Lösung sein, dort kann er frei leben und wird trotzdem gut versorgt. Wir wünschen uns zwar, dass sich für ihn hundeerfahrene Menschen melden, die diesem hübschen Kerl wieder eine Perspektive bieten wollen, aber wir wissen auch, dass er ganz klar in die Kategorie „Problemfall“ gehört.

Wenn Sie trotzdem Interesse an Appollon haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Appollon ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

18620104_1397727150308188_3867129950962592176_n

18716730_1398590200221883_1860195185_n 18718262_1398590193555217_2096455078_n 18741557_1398590230221880_1712561998_n 18742080_1398590233555213_1829259567_n 18762453_1398590250221878_1179369682_n 18762722_1398590186888551_2075774716_n 18622100_1516262461738199_7041532364451308363_n 18620364_1516262625071516_1826328377690434814_n 18671109_1516262651738180_2759947230410817249_n

Alida
50 cm – die liebevolle Oma

Unsere liebe Alida gehört schon zu den Rentnern im Shelter. Zwar hatte sie bestimmt mal ein Zuhause aber die Ruhe und Geborgenheit, die man sich in dem Alter wirklich verdient hat, darf sie noch immer nicht erfahren. Dabei hat sie es so bitter nötig! Alida ist eine ruhige und sehr brave Hündin. Sie liebt den Menschen und freut sich immer über Streicheleinheiten, wird dabei aber nie aufdringlich. Auch mit ihren Hundefreunden hat sie keinerlei Probleme. Trotzdem ist sie ein kleiner Notfall. Sie hat ein paar gesundheitliche Probleme und sollte in Deutschland bald einem Tierarzt vorgestellt werden. Trotzdem hat die ca. 2009 geborene Hündin doch ihre Chance verdient, oder? Sie hat auch gar nicht so hohe Ansprüche: ein bisschen schmusen mit ihrer neuen Familie, kurze Ausflüge in die Natur und dann wieder ab ins weiche Körbchen. Wer hilft ihr aus dem kalten Zwinger heraus, damit sie sich endlich ihre müden Knochen wärmen kann?

Wenn Sie Interesse an Alida haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Alida ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

1 2 3 4 5

Gracie
hat wieder Hoffnung geschöpft

Die Furcht vor dem Menschen ist oft die einzige Chance für die Straßenhunde Rumäniens zu überleben. Für eine Vermittlung unserer Hunde natürlich ein großes Problem. So war es leider auch bei Gracie. Das Leben auf der Straße hat bei ihr nicht nur körperliche Spuren hinterlassen, sondern auch ihre Seele hat darunter gelitten. Was sie dort erlebt hat wissen wir nicht, wir können es nur erahnen. Ihr fehlt ein Auge und sie wollte sich überhaupt nicht anfassen lassen und zeigte  hier auch Abwehrschnappen. Die 8- jährige Hündin hat mit dem Menschen anscheinend keine positiven Erlebnisse gehabt, so dass eine Vermittlung natürlich sehr schwer wird. Um so erstaunter waren wir, als wir ein aktuelles Video von ihr bekamen und sahen, daß sie ganz selig die Schmuseeinheiten genießt. Es ist beschämend, sie hat sicherlich reichlich durch Menschenhand gelitten, und trotzdem hat sie nicht endgültig mit den Menschen abgeschlossen, sonder ist bereit, noch einmal ihr Herz und ihr Vertrauen zu verschenken! Sie braucht zwar sehr geduldige Menschen, die große Empathie mitbringen und ihr die Möglichkeit geben, sich in kleinen Schritten an den Menschen zu gewöhnen, aber sie gibt uns auf alle Fälle noch einmal die Chance.  Ein vorhandener Hund wäre eine große Hilfe, an diesem könnte sie sich orientieren und Verhaltensweisen abschauen. Kinder sollten sicherheitshalber nicht im selben Haushalt leben. Ein ruhiges Zuhause auf dem Land mit einem strukturierten Tagesablauf und Menschen, die sich mit unsicheren und ängstlichen Hunden auskennen, wäre der richtige Platz für die Maus. Sie benötigt sicherlich viel Zeit um aufzutauen, aber wer ihre Chance nutzt und ihr Vertrauen gewinnt, wird eine tolle Hundeseele voller Dankbarkeit in seiner Familie aufnehmen können.

Wenn Sie Interesse an Gracie haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Gracie ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

1 2 3 4 5 6 7 8