Knautsch
47 cm – hat viel Potential
[48477 Hörstel]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 47 cm
Charakter: immer freundlich, aber unsicher (v.a. bei Männern)
Kinderverträglich: nicht getestet, wäre ihm aber sicher zu trubelig
Artgenossenverträglich: absolut, gerne als Zweithund
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld und Garten


Unser hübscher Knautsch hat in Rumänien wenig gute Erfahrungen mit Menschen machen dürfen. Doch seit Ende 2017 hat er in Deutschland bereits die Möglichkeit, sein Weltbild umzukrempeln und lernt bei seiner Pflegefamilie in Hörstel seither, was Liebe und Geborgenheit wirklich bedeuten.

Knautsch hat mit seinen 6 Jahren noch ein langes Hundeleben vor sich, dass es mit Glück zu füllen gilt. Aufgrund seiner Unsicherheiten sollten seine zukünftigen Menschen jedoch bereit sein geduldig und gleichzeitig bestimmt mit ihm zu arbeiten, ihn in ganz kleinen Schritten in die Welt hinaus zu locken und gleichzeitig auch in der Lage sein zu akzeptieren, dass der hübsche Kerl nie ein Kuschelhund werden wird. Doch das muss auch gar nicht sein, denn mit seinem äußerst charmanten und ruhigen Charakter wickelt er trotzdem die Herzen seiner Bezugspersonen im Sturm um seine Pfoten, versprochen.

In seinem zukünftigen Zuhause wird er ganz vorsichtig Tag für Tag all die merkwürdigen Dinge entdecken, die die neue Umgebung mit sich bringt und immer mehr ankommen. Geräusche sind kein Problem für Knautsch, hier zeigt er sich eher als coole Socke. Sein Problem ist eher das Vertrauen in uns Menschen. Doch er bringt glücklicherweise eine ordentliche Portion Neugier mit, die ihn langsam aber stetig eine Pfote nach der anderen in eine entspannte und angstfreie Zukunft setzen lässt. Dass nicht alle Menschen, v.a. Männer, ihm Böses wollen, muss Knautsch erst noch verinnerlichen, da braucht es viel Einfühlungsvermögen seitens seiner neuen Menschen, um den großen Schatz aus seinem Schneckenhäuschen zu locken. Er hat aber bereits gelernt, wie schön es ist, wenn man von seinen Liebsten hinter den großen Lauschern gekrault wird und dass Streicheln gar nicht schlimm ist, sondern man das richtig genießen kann. Teils fordert er diese sogar aktiv von seinem Pflegefrauchen ein. Auch Besuchern gegenüber wird er offener. Vor allem im Garten zeigt er sich für seine Verhältnisse sehr gelöst, nimmt Leckerchen aus der Hand, rennt teils sogar fröhlich auf seine Menschen zu und macht Spielaufforderungen. Die Tatsache, dass er seine Distanz dort selbst wählen kann schenkt ihm Sicherheit. Im Haus ist er da deutlich angespannter, macht aber auch hier weiter Fortschritte.

So mulmig ihm derzeit auch immer wieder bei vielem wird, was die Menschenwelt zu bieten hat, ganz anders sieht es aus, wenn andere Hunde ins Spiel kommen. Die findet Knautsch nämlich ziemlich gut und zeigt sich immer von seiner freundlichsten Seite. Auch Futterneid ist gar kein Thema. Andere Tiere hat Knautsch noch nicht kennengelernt, aber das wird vermutlich kein Problem für ihn sein. Andere Hunde reichen ihm erst einmal völlig und mit denen zusammen ist für Knautsch alles viel einfacher. Alleine bleiben kann er zum Beispiel schon ganz toll zusammen mit anderen Hunden und auch Autofahren macht er brav mit. Knautsch ist sogar von Anfang an stubenrein. An den Grundkommandos wird irgendwann gearbeitet, doch momentan liegt das Augenmerk darauf Vertrauen zu schaffen, denn das ist ein wichtiger Grundstein für die weitere Erziehung. Doch er ein sehr aufmerksamer und schlauer Junge und wird alles zur rechten Zeit lernen.

Knautsch ist auf der Suche nach ruhigen und liebevollen Menschen, die Verständnis für seine Ängste und Unsicherheiten haben und ihn tatkräftig mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen dabei unterstützen, diese abzubauen. Ein souveräner Ersthund, der Knautsch an die Pfote nehmen kann, wäre fantastisch. Kinder sollten möglichst nicht in der Familie leben oder schon im Teenageralter sein. Knautsch ist ein Hund mit einer Menge Potenzial, welches hinter einer Mauer aus Misstrauen schlummert. Wer es hinter die Mauer in Knautschs` Herz schafft, kann sich sicher sein, einen treuen und tollen Begleiter an seiner Seite zu haben. Man muss nur in seine wunderschönen Augen blicken, und sieht, was für ein riesiger Schatz in ihm steckt. Knautsch kann jederzeit nach Absprache in seiner Familie in Hörstel besucht werden.

Knautsch ist ca. 6 Jahre alt, 47 cm groß und wiegt etwa 18 kg. Er wird kastriert, gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 370€ über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Im Gepäck hat er einen gültigen EU-Heimtierausweis und vor seiner Ausreise wurde er mittels Schnelltest negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.


Die folgenden  wunderschönen Aufnahmen von Knautsch wurden uns freundlicherweise von Franziska Koel zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Knautsch:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: