Fritz
– kann sich nicht überwinden

Der ca. 2014 geborene Fritz saß über ein Jahr im Shelter und hatte keine Anfrage. Es liegen harte Jahre auf der Straße hinter ihm, die ihre Spuren hinterlassen haben, und anfangs konnte er sich überhaupt nicht im Shelter zurecht finden,  die Nähe zum Menschen hat ihn sehr verängstigt. Das ist mit der Zeit etwas besser geworden, aber so richtig konnte er sich nicht überwinden, uns Menschen zu mögen. Deswegen haben wir uns entschlossen, ihn zusammen mit seiner Freundin PW 330 ins Open Shelter ziehen zu lassen. Hier können sie sich erstmal erholen und wieder lernen, richtig Hund zu sein. Sie können relativ artgerecht leben und all ihren Bedürfnissen nachgehen. Und dann werden wir sehen, wie sie sich entwickeln und ob sie uns Menschen wieder vertrauen können. 

Interesse geweckt?

Sollte Fritz vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn er reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Fritz haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Fritz ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Susen S. hat die Patenschaft für Fritz übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter: