Gracie
ca. 40 cm – die graue Piraten-Dame

Unsere süße Gracie liebt Überraschungen. Während sie anfangs gar nicht gut auf Menschen zu sprechen war und das auch mit Abwehrschnappen sehr deutlich gezeigt hat, überraschte uns nun ein aktuelles Video aus dem Januar 2018, in dem sie selig die Streicheleinheiten ihrer Pflegerin genießt. Auch ihre neuesten Videos aus April 2019 zeigen genau das gleiche Bild. Sie hat also doch noch nicht komplett mit uns Zweibeinern abgeschlossen. Das ist fast schon beschämend wenn man bedenkt, was sie schon alles erlebt haben muss. Viel Gutes war sicher nicht dabei und auch ein Auge hat sie einbüßen müssen, weshalb sie immer aussieht als würde sie einem zuzwinkern. Zu allem Überfluss sollte dieses Leben in der Tötungsstation sein Ende finden, aber nicht mit unserer Gracie. Auch da hat sie es heraus geschafft und ist jetzt bereit, ihr Herz ein weiteres mal zu öffnen.

Trotzdem sucht die ca. 2009 geborene und etwa 40 cm kleine Dame sehr geduldige und erfahrene Menschen, die ihr die Möglichkeit geben sich in kleinen Schritten an uns zu gewöhnen. Ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause mit strukturiertem Tagesablauf und Menschen, die sich mit unsicheren Hunden auskennen wären genau das Richtige! Mit Artgenossen hat sie übrigens keinerlei Probleme, somit darf auch gerne schon ein souveräner Ersthund vorhanden sein. Gracie gibt uns noch eine Chance – und wer gibt ihr eine?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Gracie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Gracie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Patricia J. hat die Patenschaft für Gracie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier seht ihr Gracie mit ihrer Pflegerin Lucia im April 2019, wie sie sich schon richtig schön streicheln lässt.