Pete
50 cm – braucht eine Chance

Der ca. 2008 geborene Pete hat sicherlich vor seinem Aufenthalt bei uns noch keine schönen Erfahrungen mit uns Menschen machen dürfen. Wahrscheinlich war er mal ein Wachhund, der irgendwann gegen einen jungen Hund ausgetauscht und vom Hof gejagt wurde. Wir wurden gerufen ihn einzufangen, weil er sich den Menschen gegenüber sehr ruppig verhalten hat, das hat den Anwohnern Angst gemacht. Das hat sich hier im Shelter zum Glück mittlerweile geändert. Pete freut sich, wenn man zu ihm in den Zwinger kommt und sich ein bisschen mit ihm beschäftigt. Er wird gerne gestreichelt und würde bestimmt liebend gerne einmal ein weiches Körbchen besitzen. Trotzdem sollte er nur in erfahrene Hände ziehen, weil man nicht weiß, wie er sich in Deutschland verhalten würde. Wer schenkt ihm eine Chance?

Wenn Sie Interesse an Pete haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Pete ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Eine liebe Tierschützerin, die anonym bleiben möchte, hat die Patenschaft für Pete übernommen und sorgt jeden Monat für ein volles Näpfchen!

Vielen Dank im Namen der Hunde!