Neville
50 cm – Tapferer Zauberer gibt sich auf

 Dieser hübsche Rüde Neville wurde ca. 2012 geboren und erlitt das Schicksal vieler rumänischer Hunde, denn er wurde von einem Auto angefahren und liegen gelassen. Unsere Helfer vor Ort fanden den hilflosen Rüden und nahmen ihn mit in das sichere Shelter.
Mit großen Augen schaute er sich die neue Umgebung an, war noch völlig verunsichert und wusste nicht wie ihm geschieht. Geschockt von diesem Vorfall drückte er sich die ganze Zeit auf den Boden und wollte nicht laufen, auch das gute Zureden half nichts.
Er scheint den Unfall nicht ganz verkraftet zu haben und er mag sich uns nicht im Stehen zeigen. Was er also genau für Baustellen hat können wir nicht sagen. Zudem ist er noch sehr verunsichert, fast sieht es so aus, als würde er resignieren, denn er liegt viel und schaut mit verzweifeltem Blick in die Ferne. Lediglich bei unserem letzten Besuch im April 2019 zeige er sich uns kurz sitzend, was man unten auf dem Video sehen kann. Ein Fortschritt?
Wir wünschen uns für Neville ein Zuhause bei sehr erfahrenen Hundefreunden, bei denen er die schreckliche Zeit in Rumänien vergessen kann und endlich sein Herz für seine eigene Familie öffnen kann. Denn Anfangs hält er sich fremde Menschen sehr gerne auf Abstand und zeigt dies auch sehr deutlich mit seinen Zähnen. Mit den anderen Vierbeinern versteht der wahrscheinlich etwa 50 cm große Rüde sich gut, so dass gerne ein Kollege im neuen Zuhause auf ihn warten kann, der ihn mit viel Lebensfreude empfängt, die hoffentlich auf ihn überspringt. Im Moment sitzt er mit einer sehr lieben, ruhigen Hündin zusammen.
Neville hat sich ein Leben ohne Sorgen, mit viel Liebe und Fürsorge sehr verdient, nun wartet er nur noch auf die richtigen Menschen.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Neville haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Neville ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Petra D. hat die Patenschaft für Neville übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

In diesem Video aus April 2019 sieht man Neville kurz, wie er im Hintergrund seines Zwingers sich das erste mal seit langem nicht liegend zeigt, sondern mutig davor sitzt.