Mylo
– hat das Vertrauen verloren

Der hübsche Mylo wurde ca. 2015 geboren und saß von 2017 an über ein Jahr bei uns im Shelter, aber das Vertrauen zu den Zweibeinern konnten wir ihm leider nicht wieder schenken. Er muss Schlimmes erlebt haben auf der Straße und erwartet von den Menschen nur Schlimmes.  Anfangs verkroch er sich noch in seine Hütte und ging uns aus dem Weg, irgendwann versuchte er nur noch lautstark,  alle möglichen Besucher abzuschrecken.

Wir gehen davon aus, dass man ihm keinen Gefallen tun würde, wenn man ihn in eine Familie steckt und ihn zu einem Zusammenleben mit den verhassten Zweibeinern zwingt. Für Hunde wie ihn haben wir das Open Shelter gebaut, damit er nicht den Rest seines Lebens auf 12 qm Beton, eingepfercht von Gittern, dahinvegetieren muss, sondern in Freiheit im Rudel relativ artgerecht ein glückliches Leben führen darf. Und wer weiß, vielleicht ändert er ja dann doch noch seine Meinung über uns Zweibeiner.

Seit Anfang 2018 genießt Mylo nun das Leben in Freiheit. 2019 verschwand er dann spurlos. Wir vermuten, dass er sich nun komplett von den Menschen abgewandt hat und sein eigenes Ding macht. Genau dafür ist das Open Shelter ja auch da. Doch wir hoffen natürlich trotzdem sehr, ihn wiederzusehen! Er wäre nicht der erste Kandidat, der nach über einem Jahr plötzlich wieder vor der Kamera auftaucht.


Interesse geweckt?

Sollte Mylo vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn er reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Mylo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Mylo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich Mylo wieder einen lieben Menschen, der an sie denkt und ihr Näpfchen füllt!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter: