Finia
– die Verängstigte

Die ca. 2014 geborene Finia ist etwa 50 cm groß. Sie muss ganz furchtbare Erfahrungen mit den Menschen gemacht haben, denn sie traut sich noch nicht aus ihrer Hütte heraus, wenn sie auch nur einen Menschen in weiter Ferne vermutet. Deswegen konnten wir auch noch keine schönen Bilder von ihr machen, sie ist zu verängstigt. Deswegen darf sie jetzt auch in unser Open Shelter ziehen und sich von all ihren Strapazen erholen. Dort kann sie erstmal wieder durchatmen und sich angstfrei bewegen. Die Freiheit und die anderen Hunde werden ihr gut tun, und dann werden wir sehen, wie sie sich entwickelt.


Interesse geweckt?

Sollte Finia vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn sie reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Finia haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Finia ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nicole L. hat die Patenschaft für Finia übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!