Emmi-Lia
55 cm – wächst über sich hinaus

Als die hübsche Emmi-Lia zu uns ins Shelter kam, war sie voller Angst und Panik, sie hat sich wochenlang nur in ihrer Hütte verkrochen. Aber Dank ihrer fröhlichen und aufgeschlossenen Mitbewohner im Zwinger hat sich Emmi-Lia ihrer Angst gestellt und Stück für Stück ihr Schneckenhaus verlassen. Jetzt steht die etwa 2016 geborene und ca. 55 cm große, hübsche Hündin schon erhobenen Hauptes im Zwinger und schaut stolz aus ihren wunderschönen Augen. Von ihr bekannten Menschen lässt sie sich auch gerne anfassen und streicheln, bei Fremden ist sie noch vorsichtig und zurückhaltend, aber das ist ja auch völlig in Ordnung. Und so wird sie sich in ihrem neuen Zuhause sicherlich auch erstmal sehr schüchtern und ängstlich zeigen. Es wäre auch hier von Vorteil, wenn ein vorhandener Artgenosse im neuen Zuhause auf sie wartet, denn dies gibt ihr Sicherheit und sie kann sich einiges abschauen. Ein Leben auf dem Land im Haus mit eingezäuntem Garten wäre für sie genau das Richtige.
Welcher liebe Mensch mit ausreichend Zeit und Geduld möchte unsere Emmi-Lia an die Pfote nehmen und ihr die Welt zeigen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emmi – Lia haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Emmi – Lia ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ann-Kathrin und Gerwin S. haben die Patenschaft für Emmi-Lia übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Diese drei Videos entstanden bei unserem Besuch im April 2019:

Diese beiden Videos entstanden Ende 2018: