Bonny S
48 cm – ist noch etwas schüchtern

Die hübsche, etwa 2014 geborene Bonny S ist nach wie vor noch sehr schüchtern. Mittlerweile lässt sie sich aber anfassen, nur kann sie die Streicheleinheiten nicht genießen. Sie friert förmlich ein. Die Lautstärke, Hektik und dass Eingesperrt sein setzen ihr immer noch zu und sie zieht sich lieber in eine der Hütten zurück. Bei der ca. 48 cm großen Hündin braucht man sehr viel Geduld und Liebe, denn sie wird auch im neuen Zuhause vorerst mit der Situation überfordert sein und sich nur sehr langsam an den Menschen und seine Berührungen gewöhnen. Ein ruhiger Haushalt ohne kleine Kinder auf dem Land mit Haus und Garten wären für die süße Maus genau das Richtige. Allerdings muss ihren Menschen klar sein, dass in ihr sehr viel Arbeit steckt. Mit ihren Artgenossen ist sie verträglich, daher kann gerne ein Hund auf sie warten, der sie zusätzlich in ihrer Entwicklung stärken könnte, denn an ihm könnte sie sich orientieren.
Welcher liebe Mensch möchte die Herausforderung annehmen und unserer Bonny S ein neues Leben schenken und ihr die Hoffnung zurück geben, die sie schon verloren zu haben scheint?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bonny S haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Bonny S ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karin S. hat die Patenschaft für Bonny S übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Dieses Video entstand bei unserem Besuch im April 2019:

Hier ein Video aus November 2018: