Fine
50 cm – steht in den Startlöchern

Unsere etwa 2011 geborene und ca. 50 cm große  Fine möchte ihre Hütte gar nicht mehr verlassen, denn auch wenn es nur eine marode Holzhütte ist, hat sie zum ersten Mal ein kuschelig, wärmendes Strohbett unter sich.  Doch wir wünschen uns, dass sie schon bald ein richtiges Zuhause bekommt, mit einem warmen, trockenen Körbchen bei einer liebevollen Familie, die sie für den Rest ihres Lebens umsorgt und liebt. Zusammen mit ihren Menschen kann sie dann die neue Welt erkunden, sie bei aufregenden Spaziergängen begleiten und danach einen großen Napf ihres Lieblingsfutters verspeisen. Sie ist am Anfang etwas vorsichtig, wartet erst ab, ob ihr Gegenüber es auch gut mit ihr meint, wenn sie aber merkt, dass man ihr nichts Böses will, kommt sie langsam näher und genießt dann auch die Streicheleinheiten. Natürlich muss sie sich in unserer Welt erst zurechtfinden und es wird Dinge geben, die sie erst sehr gruseln, aber mit ihren Menschen an der Seite wird sie dies meistern. Gerne kann ein Artgenosse im neuen Zuhause auf sie warten, denn sie zeigt sich bei uns sehr freundlich und aufgeschlossen und es wird auch zusammen gekuschelt.
Die Besonderheit bei Fine besteht darin, dass sie an einem nervösen Tremor leidet. Das bedeutet, dass ihre Muskeln zittern.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Fine die Chance auf ein neues Leben geben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fine haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Fine ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Fines voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Frauke W.  gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Diese beiden Videos entstanden bei unserem Besuch im April 2019: