Aponi
ca. 35 cm – Scheu wie ein Schmetterling

Diese süße, etwa 2011 geborene und ca. 35 cm große  Maus hört auf den schönen Namen Aponi. Das bedeutet Schmetterling! Sie ist auch wirklich so scheu wie ein schöner Schmetterling, am liebsten würde sie einfach davonfliegen. Auch nach längerer Zeit im Shelter sind wir Menschen ihr noch nicht geheuer.  Sie versteckt sich immer in ihrer Hütte und hofft darauf, nicht bemerkt zu  werden. Von unserer Shelter-Leiterin lässt sie sich bereits anfassen, auch wenn sie die Berührung noch nicht genießen kann.
Bei unserem Besuch im April 2019 mussten wir dann feststellen, dass Aponi leider alles andere als zart ist. Sie hat in den letzten Monaten gewaltig an Gewicht zugelegt. Bedingt durch die mangelnde Bewegung und der Eintönigkeit ihres Alltags ist das Fressen das Einzige, was ihr Freude bereitet. Sie ließ sich von uns zwar anfassen, doch genießen konnte sie es nicht. Wenn sie sich bedrängt gefühlt hat, hat sie dieses auch ganz deutlich gezeigt.
Wir brauchen ganz liebe Menschen mit Hundeerfahrung,  die mit  viel Geduld und Liebe langsam das Vertrauen von Aponi gewinnen können.  In Zusammenarbeit mit einem guten Hundetrainer kann dies aber möglich sein. Auch ein schon vorhandener Hund könnte hier Hilfestellung geben.
Aponi möchte doch endlich der Enge des Zwingers entkommen. Wir hoffen sehr, dass sich bald liebe Menschen finden, die sich ihrer annehmen möchten und denen sie ihr Herz und Vertrauen schenken kann. Gemeinsame Spaziergänge würden unserer Aponi sehr gut tun, um ihr Gewicht wieder in gesunde Bahnen zu lenken.
Welcher liebe Mensch, der sich dieser Aufgabe gewachsen fühlt,  möchte sich ihrer annehmen und sie in ihr neues Leben begleiten?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aponi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Aponi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Aponis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Petra N.-M. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Dieses Video entstand bei unserem Besuch im April 2019: