Socke H
45 cm – Die Unsichere

Diese etwa 2017 geborene Hündin scheint ihr bisheriges Leben nicht in menschlicher Gesellschaft verbracht zu haben.
Mit ihren ca. 45 cm Schulterhöhe ist sie zwar ausgewachsen und hat es auch gelernt zu überleben, aber sonst scheint sie es nicht gut gehabt zu haben.
Wir können nur erahnen, was manche unserer Seelchen erlebt haben müssen, um so vorsichtig und schüchtern zu sein.
Immerhin hat Socke H bereits verstanden, dass sie von uns nichts Böses zu erwarten hat, denn sie nimmt Leckerlis gern an. Trotzdem kann sie sich nicht überwinden und zieht sich schnell wieder zurück.
Es braucht viel Zeit und Geduld, klare Strukturen und Regeln, an denen sich die süße Maus orientieren kann. So wird man ihr helfen, sich in ihrem neuen Alltag zurecht zu finden. Wenn sie dann erstmal merkt, dass sie sich auf ihre Menschen jederzeit verlassen kann, wird sie auch Vertrauen fassen und ihr neues Leben in vollen Zügen genießen können.
Socke H hofft darauf, den Zwinger bald hinter sich lassen zu dürfen, dass liebe Menschen auf sie aufmerksam werden und ihr die Chance auf ihr ganz großes Glück geben. Wie schön es doch wäre, wieder durch die Natur zu streifen, die Nase immer am Boden, um all die tollen Gerüche in sich aufzunehmen. Damit das nicht nur ein Traum bleibt, hoffen wir darauf, dass Socke H bald gefunden wird.
Wer nimmt die junge Hündin an die Pfote und zeigt ihr vorsichtig, dass die Welt auch ganz wunderbar ist?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Socke H haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Socke H ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sockes voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Manuela H.  gewährleistet.
Auf den Namen Socke ist die Patin auf den ersten Blick gekommen, da ihr rechtes Beinchen optisch in einer Socke steckt. :-)


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Diese beiden Videos entstanden bei unserem Besuch im April 2019:

Hier ein Video aus November 2018: