Yasna
50 cm – muss sich erst noch eingewöhnen

Yasna ist noch ganz überwältigt von der neuen Situation hier im Shelter: Betonboden statt Wiesen und Wälder, Gitterstäbe statt Bäumen, Hektik statt Ruhe.
All das schüchtert sie ein bisschen ein. Einerseits wünschen wir der etwa 2016 geborenen und ca. 50 cm großen Hündin mit dem beigefarbenen kurzen Fell, dass sie sich bald eingewöhnt, andererseits wäre es natürlich schön, wenn sie sich gar nicht erst eingewöhnen müsste sondern “ihre” Menschen sie schnell sehen und zu sich nehmen würden. Ob sie bald ein kuschliges Plätzchen findet?

Wenn Sie Interesse an Yasna haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Yasna ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Yasnas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Andrea M.  gewährleistet.
Andrea über ihre Namensgabe: Yasna heißt zwar ‘weiße Rose’ und die Hündin ist beigefarben, aber ich verstehe Yasna im Sinne von ‘Aufblühen wie eine Rose’,  was sie in guter Obhut bestimmt tun wird…

Vielen Dank im Namen der Hunde!