Spike
40 cm – muss lernen zu vertrauen

Unser Spike ist schon vor einigen Monaten bei uns eingezogen. Er hält noch Sicherheitsabstand zu uns, aber wer will es ihm verübeln? Sein Leben hat er bisher auf den Straßen verbracht und konnte seine Wege eigenständig wählen, nun sitzt er im Zwinger, nicht wissend was auf ihn zukommt. Wenn alles ruhig ist und keine Fremden da sind, taut er schon ein wenig raus. Sind allerdings Zweibeiner da die er nicht kennt, sucht er Schutz in seiner Hütte und lässt sich auch nicht hinaus locken.

Der hübsche, ca. 2016 geborene Bursche wünscht sich lange Spaziergänge durch Wald und Feld, die Nase in das nasse Laub stecken, die Füße im Bach abkühlen, nach Herzenslust im Gras wälzen, um danach müde in sein Körbchen zu fallen. Da er allerdings Probleme hat, dem Menschen zu vertrauen, wird es bis dahin ein stückchen Arbeit.

Natürlich braucht er im neuen Zuhause ein wenig Zeit sich an alles zu gewöhnen, denn der Luxus eigener vier Wände blieb ihm bis jetzt verwehrt. Ein vorhandener Vierbeiner darf im neuen Zuhause gerne auf den mittelgroßen Rüden warten, denn mit diesen versteht er sich sehr gut. Vielleicht finden ihn ja seine Herzensmenschen, die ihn mit viel Geduld und Ausdauer in ein neues Leben begleiten mögen.

Wenn Sie Interesse an Spike haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Spike ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen.

Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Spikes voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Stephanie Merke gewährleistet.

Vielen Dank im Namen der Hunde!