Nero
ca. 55 cm – Der Misstrauische

Hier kommt unser Nero! Der stattliche Rüde ist etwa 2012 geboren und ungefähr 55 cm groß. Er ist bereits seit etwa einem halben Jahr bei uns, kann sich hier aber nicht so richtig eingewöhnen. Er scheint in seinem bisherigen Leben keine allzu guten Erfahrungen gemacht zu haben und es fällt ihm schwer, Vertrauen aufzubauen. Es sieht so aus, als würde er nicht so richtig verstehen, warum er hier nun eingesperrt leben muss. Wie soll er auch wissen, dass wir nur sein Bestes wollen! Natürlich wünschen wir uns für unseren Nero, dass er nicht lange warten muss, bis auch er sein großes Abenteuer bestreiten kann, nämlich die Reise seines Lebens anzutreten. Er möchte wieder Gras unter seinen Pfoten spüren, die Nase in den Wind halten und all die tollen Gerüche der Natur in sich aufnehmen.

Leider ist Nero aber ein recht launischer Hund. Währrend er in dem einen Moment noch freundlich am Gitter steht und sich kraulen lässt, wie auf seinem Video, steht er nur wenige Sekunden später knurrend und böse dort, als hätte man einen ganz anderen Hund vor sich. Mit seiner Pflegerin versteht er sich zwar ganz gut, aber Fremde und insbesondere Männer haben bei dem armen Kerl keine Schnitte. Wir mögen gar nicht daran deken, was er erlebt hat, dass er sich nun so verhält. Wir hoffen natürlich, dass auch er irgendwann begreift, dass wir Zweibeiner nicht alle schlecht sind und ihm helfen wollen.

Natürlich verringert das seine Chancen um ein Vielfaches und er würde nur in sehr erfahrene Hände vermittelt werden, die sich mit so traumatisierten Hunden auskennen und denen absolut klar ist, auf was sie sich dort einlassen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie dennoch Interesse an Nero haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Nero ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sarah K. und Jean-Marie B. haben die Patenschaft für Nero übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier seht ihr Nero im April 2019

Nero im November 2018