Oskar
im Wachstum – Braucht wieder Hoffnung

Dieser hübsche Zottel ist unser Oskar. Er ist erst ca. 10 Monate alt (Stand Mai 2019), momentan etwa 40 cm groß und hat sein ganzes Leben bereits hier verschwendet. Er wirkt manchmal etwas hilflos, weiß nicht so recht, was mit ihm geschieht und wir hoffen, ihm bald mehr bieten zu können als das hier.
Eigentlich sollte Oskar andere Dinge im Kopf haben wie spielen, rumtoben und von seinen Menschen gekrault zu werden. Aber es ist keiner da, der ihn an die Pfote nimmt und ihm all die schönen Dinge zeigt, die das Leben für so einen hübschen Hundejungen bereit hält.

Traurigerweise ist er einer unter so vielen Junghunden, die gerade wieder in unseren Sheltern auf eine lebenswerte Zukunft hoffen. Da er nun nicht mehr zu den ganz jungen gehört, schwinden seine Chancen von Monat zu Monat. Sogar seine Mutter hat es mittlerweile nach Deutschland geschafft – doch er und seine Geschwister warten noch immer.
Oskar verträgt sich gut mit seinen Hundefreunden, ist aber leider dem Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und könnte momentan gut auf uns verzichten. Wenn Junghunde im Shelter aufwachsen kommt es oft vor, dass sie durch den wenigen Kontakt zu Menschen sehr schüchtern und unsicher werden. Hier sind also wirklich Leute mit viel Geduld, Konsequenz und Hundeverstand gefragt, um dem kleinen Fellknäuel das Hunde 1×1 beizubringen.
Wer zeigt Oskar, dass wir nicht alle schlecht sind und es sich lohnen kann, uns zu vertrauen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Oskar haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Oskar ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: (Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose).

Ute und Turgay T. haben die Patenschaft für Oskar übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!