Cody
48 cm – der Treue
[28203 Bremen]

Unser wunderschöner junger Cody ist ein sehr gutes Beispiel dafür, welches Potenzial in einem einstigen Straßenhund so stecken kann. Denn innerhalb seiner Familie zeigt sich der wunderschöne Bub als unheimlich anhänglicher, verschmuster und freundlicher Geselle. Auch zu einem Spielchen mit seinen Menschen lässt er sich nur allzu gerne auffordern. Clever und neugierig, wie er ist, hat er auch schnell das Prinzip der Stubenreinheit verstanden, fährt entspannt im Auto mit und trainiert nun kleinschrittig das Alleinebleiben. Die Grundkommandos wird so ein schlaues Kerlchen mit Sicherheit ebenfalls sehr schnell lernen. Laute oder ungewöhnliche Geräusche machen ihm keine Angst und er zeigt bereits Fortschritte bei der Leinenführigkeit.

Hundekameraden findet Cody ebenfalls ganz klasse, denn hier kann der Jungspund ausgelassen spielen und toben. Futterneid kennt er nicht und ein besonders ausgeprägter Jagdtrieb hat sich bisher auch noch nicht gezeigt. Dafür aber eine Vorliebe für das Element Wasser, was tolle gemeinsame Ausflüge ans kühle Nass verspricht!

Doch so toll sich Cody bei seinen Liebsten zeigt, so unsicher ist er leider noch bei fremden Personen. Er scheint einfach noch nicht zu wissen, was seine Aufgabe ist und an wem er sich orientieren soll. Er möchte einerseits seine Menschen beschützen, hat andererseits aber auch Angst davor, von Passanten angesprochen zu werden und zeigt sehr großen Stress, wenn Besucher nach Hause kommen. Bei sehr großer Unsicherheit geht er auch nach vorn. Doch eigentlich will Cody diese Aufgabe gar nicht, dessen sind wir uns sicher. Er ist einfach überfordert in seiner Rolle als Beschützer und braucht deshalb Menschen an seiner Seite, die ihm seine Rolle ruhig und konsequent abnehmen können. Jemanden, der sein Potenzial sinnvoll fördern kann und ihm dabei zur Seite steht. Er muss erst lernen, dass sein Mensch die Verantwortung trägt und er diese Bürde ablegen kann.

Cody braucht also ein gesundes Maß an Freiheit und an Grenzen. Draußen fühlt er sich in seinem dichten Fell am Wohlsten. Wir wünschen uns für ihn deshalb ein Grundstück, das er auch bewachen darf und einen Menschen, dem er Vertrauen kann.

Auf seiner Pflegestelle zeigt Cody sehr freundlich gegenüber Kindern – da er aber eine erfahrene und konsequente Führung braucht, möchten wir Cody in eine Familie ohne Kinder vermitteln.  Bei dem richtigen Menschen wird Cody sich als absolut loyaler und treuer Begleiter entwickeln und zeigen können, welche Talente in ihm nur darauf warten, entdeckt zu werden.

In seiner ursprünglichen Bedeutung wurde der Name Cody übrigens abgeleitet aus der Bedeutung „der Hilfreiche“. Ob es wohl so viel Zufall gibt?

Cody ist derzeit 8 Monate alt, 48 cm groß und 18 kg schwer (Stand: März 2019). Ausgewachsen wird er vermutlich zu den mittelgroßen bis großen Hunden gehören. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: