Abbey
ca. 50 cm – Sucht ihr Glück

Diese junge Dame mit dem schwarz-weißen Fell ist unsere Abbey. Es hat eine Weile gedauert, bis sie sich an den Alltag gewöhnt hat, mittlerweile kommt sie mit dem Trubel aber sehr gut zurecht. Abbey ist ungefähr 2016 geboren und etwa 50 cm groß.

Zusammen mit ihrem Bruder (unserem Chotti, leider im Dezember 2018 versorben) kam sie in unser Shelter und sie haben sich auch einen Zwinger geteilt. Sie wurde immer von ihrem Bruder beschützt, der bei allem und jedem das Sagen hatte. Die beiden waren wie Pech und Schwefel und haben sich gegenseitig angestachelt. Unsere Shelter-Leiterin hat dann beschlossen, die beiden zu trennen, da sie mit beiden getrennt arbeiten wollte. Das hat offensichtlich gut funktioniert, denn die süße Maus ist mittlerweile eine sehr offene und freundliche Hündin.
Von jetzt an kann das Abenteuer “neues Leben” beginnen. Denn natürlich soll der Zwinger nicht alles gewesen sein, was die Süße vom Leben zu erwartet hat. Sie ist noch jung und möchte noch vieles erleben und vor allem lernen. Vermutlich hatte sie nie ein eigenes und warmes Zuhause oder ein kuscheliges Körbchen für sich allein. Gemeinsame Spaziergänge wird Abbey genießen und alles mit der Nase erschnüffeln, was ihr vor die Pfoten kommt. Neugierig wird sie jeden Blätterhaufen untersuchen und sicherlich auch mal gern über Wiesen toben. Das Spiel mit dem Menschen wird sie erst noch lernen müssen. Aber Streicheleinheiten wird sie lieben lernen, denn das ist etwas, was sie nie ausgiebig genießen konnte, da bei der Anzahl an Hunden für den Einzelnen nie genug Zeit bleibt.
Abbey hat ihren Koffer gepackt und ist bereit für die Reise ihres Lebens. Es fehlen nur noch die Menschen, die es ihr ermöglichen , einen der begehrten Plätze auf einem der Transporte zu ergattern.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich. Da wir einen ganz anderen Alltag haben, als den, den PW 518 bisher kannte, wird es eine Weile dauern, bis sie sich eingelebt hat. Immerhin riecht und klingt alles anders und ihr gewohntes Umfeld, das ihr Sicherheit gegeben hat, gibt es nun nicht mehr. Mit Zeit und Geduld kann man ihr aber helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Abbey ein Heim bieten und ihr zeigen, was das Leben für sie noch bereithält? Und wie schön es ist, behütet und geliebt an der Seite ihrer Zweibeiner ein erfülltes Hundeleben zu führen?

Wenn Sie Interesse an Abbey haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Abbey ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Marina K. hat die Patenschaft für Abbey übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!