Keylam
+++Verstorben+++

Keylam – Ruhe in Frieden ?

Wir sind unendlich traurig euch mitteilen zu müssen, dass Keylam – unser ältester Shelterhund im Help Azorel – seine letzte Reise angetreten hat. ?
In den letzten Wochen hatten seine Kräfte immer mehr nachgelassen und das Laufen viel ihm sichtlich schwerer. Und dann kam der Zeitpunkt, an dem der Himmel seine Tore für ihn öffnete… ?
Obwohl unser Grummelbär fremde Menschen gar nicht mochte und sich lieber in die hinterste Ecke verkroch, wenn man seinen Zwinger betrat, hatte er doch unzählige Fans da draußen. ?? Viele tierliebende Menschen verfolgten sein Leben im Shelter und erfreuten sich an neuen Videos und Fotos. Denn mit anderen Hunden verstand sich der Plüschopa ausgezeichnet und verhielt sich stets freundlich und rücksichtsvoll gegenüber seinen Artgenossen. Dabei spielte es keine Rolle ob jung oder alt. ?
Während seiner Zeit im Shelter erhielt unser Opa ein paar wenige Anfragen. Und jedes Mal hinterfragten wir uns, ob man dem Plüschbären die Strapazen der langen Reise und des Umzuges noch zumuten kann. Am Ende hatten wir uns dann dafür entschieden, dass er in seiner gewohnten Umgebung bleiben soll. ?? Da, wo er sein konnte wie er war, umgeben von zwei grossartigen Menschen, die sich liebevoll um ihn kümmerten und wo er unbeschwert seinen Lebensabend verbringen konnte. ?
Keylam – du fehlst. Wir werden dich vermissen. Für immer in unseren Herzen.

+Verstorben im Juli 2023+


Steckbrief
Alter: ca. 2009 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: lässt sich von der Bezugsperson streicheln, sehr ruhig
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: Anfang 2019

Unser Keylam ist ein echter Pechvogel. Er ist seit Anfang 2019 im Shelter und hat nach wie vor große Probleme damit, sich hier zurecht zu finden. Nicht nur, dass er wohl ausgesetzt wurde, auch gehört er zu den ältesten Hunden im Shelter. Und gerade für die Senioren ist das Leben hier noch schwerer zu ertragen. Er hätte ein warmes, weiches Körbchen, gutes Futter und einen ruhigen Lebensabend verdient.

Was Keylam schon alles erlebt hat, können wir wahrscheinlich nicht mal erahnen. Doch auf jeden Fall hat es dafür gesorgt, dass er Fremden gegenüber misstrauisch geworden ist. Er verkrümelt sich lieber in seine Hütte, wenn ein fremder Mensch den Zwinger betritt. Er scheint das Vertrauen in uns Zweibeiner verloren zu haben. Umso besser versteht er sich dafür mit seinen Hundefreunden, denn mit ihnen hat er kein Problem.

Wer gibt dem weißen Plüschbären die Chance auf einen kuscheligen Platz, wo er noch eine schöne Zeit genießen darf? Sicherlich braucht er ruhige und geduldige Menschen, die ihm zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind. Aber auch er hat doch ein wenig Glück verdient – oder nicht?


Alexandra M. hat die Patenschaft für Keylam übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Keylam im Mai 2019 im Beisein seiner Pflegerin:

https://www.facebook.com/helpazorel/videos/912756075722567/