Maylie
33 cm – die Anhängliche
[23843 Travenbrück]

Hallo ihr Lieben, ich bin Maylie und hatte vor kurzem das riesige Glück, den rumänischen Zwinger gegen ein tolles Pflegezuhause in Schleswig-Holstein eintauschen zu dürfen! Nun warte ich hier ganz eifrig darauf, besucht zu werden, damit ich schnell in mein endgültiges Zuhause umziehen kann.

Ich finde es wirklich großartig hier, ich liebe Menschen nämlich über alles, sodass es im Zwinger des Tierheims für mich nur schwer zu ertragen war. Zum Glück musste ich dort nicht allzu lange ausharren. Hier nutze ich nun jede Gelegenheit, um mit meinen Menschen zu schmusen und genieße ihre Nähe in vollen Zügen. Dabei verteile ich liebend gerne Küsschen und bin durchweg freundlich.

Mit den anderen Hunden hier auf der Pflegestelle verstehe ich mich ebenfalls gut. Dennoch wäre ich in meinem endgültigen Zuhause lieber eine Einzelprinzessin, denn ich kann auch schnell mal eifersüchtig werden, wenn andere Hunde die Aufmerksamkeit meiner Menschen bekommen und ich nicht im Mittelpunkt stehen kann. Auch mein Futter verteidige ich recht selbstbewusst. Ich musste bisher schließlich immer alles teilen, sowohl das Futter, als auch die kurzen Momente der Aufmerksamkeit in Rumänien, das möchte ich nun nicht mehr, wenn es nach mir ginge.

Mit Futter kann man mich außerdem prima bestechen. Ich freue mich riesig über kleine Leckerbissen, was aber auch bedeutet, dass du schauen solltest, nichts in meiner Reichweite herumliegen zu lassen… Mal eben das Brötchen auf dem Couchtisch stehen gelassen und schwupps hätte ich ein leckeres zweites Frühstück! Verfressen, wie ich bin, wird man mir aber bestimmt schnell alle wichtigen Regeln der Hundeetikette beibringen können, damit ich mich gut in euer Leben einfügen kann.

Obwohl ich noch gar nicht lange hier bin, zeige ich mich bisher sehr unerschrocken und habe keine nennenswerten Ängste. Weder im Haus, noch draußen, wo die ganzen neuen Eindrücke auf mich einprasseln. Ich bin also eine wirklich unkomplizierte Hündin im besten Alter, wer kann da schon widerstehen? Das einzige, was ich gar nicht gerne mag, ist allein zu bleiben. Bisher musste ich das noch nicht, aber ich fange schon an zu jammern, wenn einer meiner Menschen aus meinem Blickfeld verschwindet. Hier bräuchtest du sicher etwas mehr Geduld und Einfühlungsvermögen mit mir – ich muss eben erst noch lernen, wie sehr ich mich jetzt wirklich darauf verlassen kann, dass meine Menschen auch wiederkommen und ich nicht bloß in einem luxuriöseren Zwinger gelandet bin. Auch das Autofahren finde ich momentan noch etwas gruselig. Es wird zwar mit viel Übung schon besser, aber vielleicht steckt mir auch der lange Transport noch etwas in den Knochen. Dafür bin ich aber schon stubenrein und laufe bestens an der Leine, das ist doch schonmal ein guter Anfang, oder nicht? Selbst kleine Treppen kann ich schon laufen und bei größeren bin ich ja zum Glück so klein und leicht, dass man mich ggf. tragen kann. Katzen und Kinder konnte ich hier bisher nicht kennenlernen.

Ich wünsche mir nun endlich all das nachholen zu können, was ich bisher in meinem jungen Hundeleben bisher verpasst habe. Ich möchte ausgedehnte Spaziergänge mit meinen Menschen unternehmen, die Welt um mich herum erkunden, einfach Hund sein dürfen und meine Bedürfnisse ausleben können. Dazu braucht es jetzt nur noch die passenden Menschen, die mich in ihr Herz lassen und sich meiner annehmen. Die erste Hürde ist nun schon geschafft, ich bin bereit, kennengelernt zu werden und mein Glück zu finden! Mein kleines Hundeherz sehnt sich danach, für meine Menschen die Nummer eins zu sein, ich möchte gefallen und um meiner selbst Willen geliebt werden. Vielleicht erobere ich ja gerade schon dein Herz und weiß noch gar nichts davon? Dann bitte, melde dich ganz schnell, damit wir gemeinsam die ersten Schritte in unsere glückliche, gemeinsame Zukunft gehen können!

Maylie ist ca. 1 Jahr alt, 33 cm groß und wiegt 10 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: