Fritzchen
im Wachstum – der Zurückhaltende

Hallo ihr Menschen, ich bin Fritzchen und ich bin wohl der Spätzünder unter uns Geschwistern. Alle meine Brüder haben sich schon vorgestellt, doch ich hab mich hier klammheimlich im Hintergrund gehalten.
Ich bin halt ein schüchternes, noch junges Kerlchen, 4 Monate alt ungefähr. Bisher haben meine Geschwister und ich das Glück, dass wir noch nicht im Zwinger im Shelter bei all den anderen sitzen müssen, sondern bei Bianca zuhause wohnen dürfen. Hier können wir ganz anders, viel intensiver betreut werden, als dies im Shelter möglich wäre. Und für so schüchterne Hundekinder wie uns ist das genau richtig, denn ohne den direkten Kontakt zu Menschen, könnten wir uns so schnell nicht an euch gewöhnen und so können hier und jetzt wichtige erste Schritte gemacht werden, die uns unsere Ankunft in einem neuen Zuhause erleichtern können.
Ein eigenes Zuhause. Davon träumt doch jeder. Wobei ich ja sagen muss, dass ich auf so eine neue Veränderung gar nicht so scharf bin. Ich komme doch so gerade erst hier zurecht, wie soll ich mich da schon wieder umgewöhnen? Ich weiß, manchmal muss man all seinen Mut zusammennehmen, doch ich weiß ja gar nicht, was mich erwartet, wenn ich erst einmal in dem großen Auto sitze. Du musst also auf jeden Fall Verständnis dafür haben, wenn ich in der ersten Zeit noch kein fröhlicher Sonnenschein bin, sondern Geduld zur Eingewöhnung brauche. Du musst mir die Chance geben, selbst zu entscheiden, in welchem Tempo ich mich meinem neuen Leben annähern möchte. Sicher wäre ein anderer Hund in deinem Zuhause eine große Hilfe, doch auch eine souveräne Führung und das Verständnis für meine Lage sind gute Wegbegleiter. Du solltest nur einfach nicht gleich zu viel von mir erwarten und damit rechnen, dass wir auch gemeinsam mal schwungvolle Schritte rückwärts machen. Schließlich kenne ich kaum etwas von den Dingen, die deinen Alltag bestimmen.
Wenn du also diesen Hürdenlauf gemeinsam mit mir in Angriff nehmen und mir ein Zuhause oder wenigstens ein Pflegekörbchen schenken möchtest, bevor es hier bitterkalt und nass wird, dann melde dich ganz schnell. Vielleicht habe ich ja das Glück und kann mit meinen Brüdern zusammen reisen, dann wären wir wenigstens nicht allein und könnten uns gegenseitig Beistand leisten.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fritzchen haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Fritzchen ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. 

Fritzchens voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Kristin F. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!