Mia
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT durch anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Menschen, ich bin das kleine Hundemädchen Mia, unverwechselbar mit dem weißen Fell und dem einen braunen Öhrchen. Ich glaube, das andere Ohr ist auch ein wenig braun, das seh ich einfach nicht so gut.
Alle meine Geschwister haben sich nun schon vorgestellt. Mein Bruder Twix und meine Schwestern Finja, Antonia und Snow. Wir alle sind ungefähr 4 Monate alt und hoffen, dass wir das große Glück haben, in 2 Wochen das Shelter schon wieder hinter uns lassen zu können. Mitte Dezember fährt nämlich der letzte Transport für dieses Jahr und bringt die letzten glücklichen Seelchen von Rumänien nach Deutschland und mit ein bisschen Glück und eurer Hilfe, sind auch wir dabei!
Wir hatten zwar das Glück, von der Straße gerettet und nun im Shelter gut versorgt zu werden, aber wirklich einleben möchten wir uns hier nicht. Wir jungen Hunde sollten die Welt entdecken können, mutig neue Herausforderungen bestehen, in der Natur unterwegs sein, lernen, wie man sich in eurer Welt benimmt und natürlich sollten wir viele Schmusestunden in einem Zuhause voller Geborgenheit genießen können.
Von all dem sind wir zur Zeit noch sehr weit entfernt. Anstatt über Wiesen und Felder zu toben, sitzen wir hier im kalten Zwinger, der einzige Luxus, den wir haben, ist das Stroh in unserer Hütte, welches uns etwas vor den eisigen Temperaturen in der Nacht schützen soll. Wir müssen uns eng aneinander kuscheln, damit wir nicht zu sehr frieren. Wie schön wäre es doch, wenn wir stattdessen in einem kuscheligen und weichen Körbchen schlafen könnten, in einem warmen Zuhause, wo der Wind nicht durchpfeift und wir trocken bleiben. Ich seht schon, mein Leben ist vollkommen anders, als das, welches bei euch selbstverständlich ist. Deshalb solltet ihr auch Verständnis dafür haben, wenn ich nach dem langen und anstrengenden Transport erstmal etwas überfordert mit meiner neuen Situation bin. Ich weiß schließlich nicht, dass ich im Paradies gelandet bin. Für mich ist bloß alles neu und fremd und du musst mir Zeit geben, mich an all das zu gewöhnen. Du darfst nicht zu viel von mir erwarten in den ersten Tagen, musst mir behutsam meine neuen Regeln erklären und darfst mir nicht böse sein, wenn ich sie nicht gleich verstehe. Doch wenn du mir die Zeit gibst, die ich brauche, werde ich sicher schnell ein glückliches und unbeschwertes Hundekind, bereit, mit dir die Welt unsicher zu machen! Wir werden zu einem unzertrennlichen Team zusammenwachsen.
Doch noch bin ich weit davon entfernt und ich brauche eure Hilfe, um meinen Wunsch zu erfüllen. Teilt mich, gebt mir ein Pflegekörbchen und damit etwas Starthilfe oder aber adoptiert mich direkt. Wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja, mit allen oder wenigstens einigen meiner Geschwister, dieses Leben schnell hinter mir zu lassen und mit dem neuen Jahr ein neues Leben geschenkt zu bekommen.