Twix
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT durch anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallihallo, ich bin der hübsche kleine Hundejunge Twix.
Seit kurzem bin ich mit meinen Schwestern Finja, Mia, Snow und Antonia im Racari Shelter. Es ist ganz okay hier, wir sind in Sicherheit und werden gut versorgt. Doch so ein Shelter ist keine gute Kinderstube. Wir sind alle ungefähr 4 Monate alt, bereit, die Welt zu entdecken, wollen spielen und toben und neue Herausforderungen bestehen. Doch nichts davon geht hier besonders gut. Na gut, wir können die ganze Zeit miteinander herumtollen, auch mit den ganzen anderen Hundekindern, von denen es hier gerade wirklich viele gibt. Doch all das kann ein richtiges Zuhause nicht ersetzen. Wir können hier nichts von der Welt da draußen kennenlernen und können auch nicht die menschliche Zuwendung bekommen, die für uns so wichtig wäre. Zu viele Hunde warten darauf, versorgt zu werden und kurze Momente der Zuneigung zu bekommen.
Und damit wir nicht im Shelter groß werden müssen, damit wir nicht zu Junghunden heranwachsen, die in ihrem bisherigen Leben nichts kennenlernen konnten und deshalb größere Probleme mit der Umstellung haben könnten, suche ich nun euch. Ich brauche eure Hilfe, um ein tolles Zuhause zu finden, wo ich all das hab, woran es mir hier fehlt. Ein kleines weiches Körbchen, menschliche Wärme und Nähe, viele Streichel- und Kuscheleinheiten und vor allem viel draußen unterwegs sein. Viel erkunden, viel staunen und spielen.
Mit ganz viel Glück kann ich es sogar noch auf den letzten Transport für dieses Jahr im Dezember schaffen. Dann könnte ich nicht nur mein erstes Weihnachten in meiner eigenen Familie feiern, sondern könnte auch dem eisigen rumänischen Winter entfliehen. Nachts wird es hier schon furchtbar kalt, sicher fällt bald der erste Schnee und der einzige Luxus, den wir hier genießen, ist das Stroh in unserer Hütte. Wir müssen uns eng aneinanderkuscheln, damit wir nicht so sehr frieren.
Klar, wenn ich erstmal eine lange und anstrengende Reise hinter mir hab, wird alles neu und fremd für mich sein. Wenn ich also nicht vom ersten Tag an der fröhlichste und lustigste Welpe bin, dann habt bitte Geduld und Verständnis für mich. Gebt mir Zeit, mich an mein neues Leben zu gewöhnen, zeigt mir Tag für Tag ein wenig mehr und erklärt mir meine neuen Spielregeln. So werden wir zu einem tollen Team zusammenwachsen und schnell kann ich zu einem unbeschwerten und glücklichen Hundekind werden, meine Vergangenheit hinter mir lassen und gemeinsam mit euch nach vorn in meine Zukunft schauen.
Schaffen wir es, meinen Weihnachtswunsch für mich und meine Schwestern zu erfüllen?