Joja
ca. 43 cm – der Traurige

Unser Opa Joja mit dem hellbeigen Wuschelfell ist noch nicht lange im Shelter. Er wurde von seinem Besitzer auf der Straße ausgesetzt und von einem Tag auf den anderen seinem Schicksal überlassen. Auf der Suche nach Fressbarem passierte dann das Unglück: Joja wurde von einem Auto angefahren. Nun ist er im sicheren Shelter und darf sich hier erholen. Er hat keine Schmerzen, bewegt seit dem Unfall aber seine Hinterbeine nicht mehr richtig, wie unten auf dem Video zu sehen. Sein trauriger Blick sagt alles: Was habe ich falsch gemacht?

Der freundliche Senior sehnt sich nach Geborgenheit, einem gemütlichen Körbchen und einem ruhigen Zuhause. Er wird auf ca. 10 Jahre geschätzt. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen muss und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Wir wünschen uns, dass er nicht allzu lange im Shelter bleiben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so verdient hat?

Joja ist ca. 40-45 cm groß und noch nicht kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ingrid S. hat die Patenschaft für Joja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Joja im Mai 2020: