Lakota
– die fürsorgliche Mama

Hallo ihr Lieben, ich bin die schöne Lakota und ich gehöre zu den Neuzugängen im Racari Shelter. Und was soll ich sagen, ich bin nicht allein gekommen, sondern habe meine 5 hübschen kleinen Welpen gleich mitgebracht.
Hier sind wir alle in Sicherheit und werden gut versorgt. Auf der Straße ist das manchmal ein echt harter Job und auch gar nicht so ungefährlich. Hier können meine Kleinen wenigstens einigermaßen behütet aufwachsen, auch wenn ein Shelter natürlich keine gute Kinderstube ist. Obwohl ich manchmal den Eindruck habe, hier ist es eine REINE Kinderstube! So viele Mütter mit ihren Welpen gibt es hier, die Pfleger wissen schon gar nicht mehr, wohin mit uns…
Natürlich bleibe ich so lange hier, bis meine Welpen alt genug sind, um von mir getrennt zu werden. Ich wäre ja eine furchtbare Mutter, wenn ich sie im Stich lassen würde. Aber wenn die Zeit reif ist, hoffe ich, dass ich das Leben in diesem Zwinger schnell hinter mir lassen kann. Ich glaube zwar, dass diese Reise ein wirklich aufregendes Abenteuer wird und mich vielleicht auch mal an meine Grenzen bringt, doch ein Leben ist das hier wirklich nicht. Und genau das ist es, was ich möchte. Ich möchte die Welt hinter den Gitterstäben sehen, Gras unter meinen Pfoten spüren und in der Natur unterwegs sein. All die spannenden Dinge untersuchen, denen ich begegne. Das wirklich neue wird dabei die Rolle von euch Menschen in meinem Leben sein. Da werde ich mich sicher erst noch dran gewöhnen müssen. Dass ihr nun die Entscheidungen für mich trefft und dass ich mich vertrauensvoll in eure Hände begeben kann. Wenn ich das nicht gleich vom ersten Tag an tue, so habt bitte Verständnis dafür. Ich kenne eure Art zu leben schließlich nicht, nicht eure Regeln und auch nicht die Liebe, die ihr mir sicher schenken wollt. Wenn ich sie nicht gleich am ersten Tag annehmen oder erwidern kann, so seid geduldig mit mir, gebt mir Zeit und die Möglichkeit, mich in meinem Tempo an euch anzunähern. Ich glaube fest daran, eines Tages werden wir eine gemeinsame Basis finden und ein tolles Team werden! Doch diesem tollen Team steht noch so vieles im Wege. Erst einmal musst du dich für mich interessieren, dann muss mich der Verein in deine Hände gehen lassen und dann noch diese anstrengende Reise… also alles nacheinander. Zuerst verliebst du dich bitte in mich! Vielleicht jetzt sofort?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lakota haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Lakota ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Lakotas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Bärbel W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!