Palomino
im Wachstum – kleiner Naseweis

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: Februar 2020

Ich bin der ‘kleine’ Palomino. Hier stellen sich gerade so viele Junghunde vor, die neu im Shelter sind, da will ich auch mal die Chance nutzen und versuchen das Herz von jemandem erobern. Ich wurde – wie so viele andere Hunde hier – mit gerade einmal 2 Monaten auf der Straße gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Was mit meiner Mutter geschehen ist, das weiß leider niemand. Ich wurde ohne sie gefunden. Auch wie lange ich mich ohne sie durchschlagen musste weiß ich nicht mehr. Aber hier im Shelter kümmert man sich nun gut um mich und ich bekomme Futter, dass für meine Entwicklung natürlich ganz wichtig ist. Schließlich will ich mal groß werden und das werde ich auch. Unter dem Couchtisch werde ich jedenfalls nicht stehen können, wenn ich ausgewachsen bin.

Ich bin hübsch anzusehen und habe größtenteils weißes Fell, welches im staubigen Shelter ein bisschen schmuddelig anzusehen ist. Aber sowas lässt sich ja mit einem Bad schnell ändern. Mein Kopf ist schwarz mit ein bisschen weiß um die Nase herum und auf dem Rücken habe ich auch noch zwei schwarze Flecken abbekommen.

Junghundetypisch bin ich sehr neugierig und interessiert an meiner Umgebung und an euch Menschen. Ich sehne mich hier im Shelter nach Streicheleinheiten und Zuneigung. Natürlich muss aber auch noch viel lernen. Stubenreinheit bringe ich aus dem Shelter nicht mit, vielleicht werde ich auch mal eine Teppichkante zerbeißen oder die Blumen im Garten ausgraben. Aber ich bin ein schlaues Köpfchen und werde sicher schnell lernen, was ein Hund so alles können muss und darf. Als Ersthund mit einem geduldigen Herrchen oder Frauchen, aber natürlich auch gerne mit einem Zweithund, der mich ans Pfötchen nimmt und die Rolle des großen Bruders oder der großen Schwester einnimmt.

Da vermutlich auch Herdenschutzhund-Gene in mir schlummern, sollten meine Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn ihr dann noch Liebhaber oder Kenner meines Hundetyps seid, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um mir ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!

Ich bin nun alt genug und ausreisefähig. Meine Köfferchen gepackt. Fehlen nur noch die richtigen Menschen. Also, wo seid ihr? Ich warte sehnsüchtig!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Palomino haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Palomino ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Gabi B. hat die Patenschaft für Palomino übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Palomino im Juni 2020:

PALOMINO -ADOPT ME!

PALOMINOhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794473067290961

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 24. Juni 2020

Hier seht ihr Palomino im April 2020: