Lalea
im Wachstum – die Nette

Hallo ihr lieben, ich bin das kleine Hundemädchen Lalea, die Schwester von RW 121. Wir sind beide ungefähr 4 Monate alt (Stand Juni 2020) und werden ausgewachsen ungefähr mittelgroß sein. So genau kann man das ja nie sagen, wenn man unsere Eltern nicht kennt.
Wir sind noch recht neu hier im Shelter und ich muss sagen… puuh, das sind ganz schön viele neue Eindrücke. Ich fühl mich irgendwie fehl am Platz, auch wenn hier so viele andere junge Hunde in meinem Alter sind. Vielleicht ist genau das der Punkt. Es sind so viele, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich hier soll. Ob so mein ganzes Leben aussieht? Für immer auf diesen wenigen Quadratmetern mit all den anderen?
Mit meinen 3 Monaten hab ich mein ganzes Leben noch vor mir, doch wer hier hat das nicht? Es wäre so wichtig für mich und meine Schwester, das Leben mit euch Menschen kennenzulernen. Hier können wir nichts kennenlernen. Weder all die Dinge, die in der Welt da draußen auf uns warten, noch die innige Vertrautheit zu einem Menschen aufbauen. Dafür ist hier einfach keine Zeit. Zu viele von uns warten darauf, versorgt zu werden, ein paar Sekunden Aufmerksamkeit abzugreifen. Doch kann das alles sein? Ich hoffe sehr, dass das Leben für mich noch mehr bereithält und ich eines nicht mehr allzu fernen Tages die Chance hab, dieses Leben hinter mir zu lassen. Bestimmt werde ich anfangs nach der langen Reise erstmal ordentlich eingeschüchtert sein. Das ist ja schließlich wie die Reise zu einem fremden Planeten. Das kann schonmal etwas viel auf einmal sein. Ich brauche Menschen, die dafür Verständnis haben werden und mir geduldig Schritt für Schritt meine neue Welt zeigen. Menschen, die mich liebevoll an die Pfote nehmen und mir Zeit lassen, Vertrauen zu ihnen aufzubauen, damit ich lernen kann, dass zwar vieles vielleicht im ersten Moment angsteinflößend ist, mir aber bei euch nie etwas passieren wird. Ich wünsche mir Menschen, die mir zeigen, wie spaßig und aufregend das Leben sein kann, wie es eigentlich sein sollte, wenn man ein Hund in meinem Alter ist.
Ich wünsche mir einen Ort, an den ich hingehöre. Ein Zuhause mit meiner eigenen Familie. Ein sicheres, Plätzchen, Geborgenheit und das Gefühl, geliebt zu werden. Verdient das nicht jeder hier von uns? Glaubst du, dass es diesen Platz auch für mich geben wird?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lalea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Lalea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. 

Laleas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Paten Janosch und Sandra gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!