Frida
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: zu Beginn schüchtern, dann zutraulich und verspielt, noch große Angst vor Außenreizen und dem Rausgehen
Kinderverträglich: unbekannt, sind aber vermutlich zu trubelig
Artgenossenverträglich: ja, braucht nur etwas zum Auftauen
Jagdinstinkt: bisher nicht
Für Hundeanfänger geeignet: eher nein
Wunschzuhause: geduldiges und ruhiges Zuhause, wo man Frida die nötige Zeit zum Ankommen gibt und mit ihr an ihren Unsicherheiten arbeitet


Hallo Welt da draußen, mein Name ist Frida und ich bin erst im September nach Deutschland gekommen, um hier meine eigene Familie zu finden und richtig durchzustarten! Das Leben im rumänischen Shelter hat mir übel mitgespielt, wie ihr auf meinen alten Bildern unschwer erkennen könnt. Vom Milbenbefall gezeichnet war klar, dass ich Stress nicht gut vertrage und dringend einen Ort brauche, an dem ich zur Ruhe kommen kann. Wo ich liebevoll gepäppelt werde und wo man mich erst einmal in Ruhe ankommen lässt. Leider lief es auf meiner ersten Pflegestelle nicht so rund. Ich war nach der langen Reise verständlicherweise sehr ängstlich und ganz schön überfordert mit meiner neuen Situation. Ich brauchte mehr Geduld und Nachsicht, als meine Pflegefamilie bereit war, aufzubringen. Doch glücklicherweise habe ich nun eine neue Pflegefamilie in Rinteln (Niedersachsen), welche mir die nötige Zeit gibt, um eine tolle Entwicklung machen zu können! Menschen, die sehr geduldig mit mir sind und keine hohen Erwartungen an mich haben.

Ja, ich gebe zu, ich bin auf eure Geduld und liebevolle Fürsorge angewiesen, da ich mich anfangs vielleicht noch nicht so traue, mich auf euch einzulassen. Doch gebt mir etwas Zeit und plötzlich werde ich sehr zutraulich und schmuse und spiele mit euch. Spielen tu ich nämlich junghundetypisch sehr gern, müsst ihr wissen. Auch mit meinen Artgenossen muss ich zu Beginn erst ein wenig warm werden. Doch ist das Eis erst gebrochen, zeige ich mich auch hier von meiner verspielten und lebensfrohen Seite. Und da ich bisher keinen Jagdinstinkt zeige ist sogar das Zusammenleben mit Katzen oder anderen Kleintieren gut vorstellbar.

Meine Familie beschreibt mich als neugieriges, schüchternes und sehr schmusebedürftiges Mädchen, welches hier und da einen kleinen Schubs braucht, um sich an neue Dinge zu wagen. So mag ich es beispielsweise noch immer nicht nach draußen zu gehen, da mir all die vielen neuen Eindrücke noch zu viel sind. Doch mit Geduld und Ruhe werde ich mich auch dies irgendwann trauen und mich anschließend darüber freuen, dass ich all meinen Mut zusammengenommen habe und sich mir dafür nun eine ganz neue Welt eröffnet! Gelernt habe ich ansonsten bereits bis zu 4 Stunden alleine zu bleiben, was für mein Alter erstaunlich lang ist. Ich bin zudem eine tolle Beifahrerin im Auto und die Grundkommandos sind in Arbeit. Gesundheitlich bin ich inzwischen wieder voll genesen und startklar für mein neues Leben!

Noch nicht geschafft habe ich es stubenrein zu werden und ich habe zudem Angst vor vielen Dingen – Geräusche, Hektik und Außenreize im Allgemeinen sind ein grober Überblick über das, was uns an Arbeit bevorsteht. Natürlich konnte ich hier in der kurzen Zeit auch noch nicht lernen draußen ordentlich an der Leine zu laufen. Dafür ist mein Stress einfach noch viel zu hoch. Wenn du mir das also alles Schritt für Schritt näherbringen könntest und dich auch nicht davon abschrecken lässt, wenn es mal Rückschritte gibt, dann solltest du dich schnell bei mir melden! Ich suche wirklich dringend ein Plätzchen, an dem ich ganz in Ruhe von vorn anfangen und meinem neuen Leben hier eine 2. Chance geben kann!

Frida ist ca. 7 Monate jung und 40 cm groß bei 10 kg. Ausgewachsen wird sie zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: