Marlon
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 1,5 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: zutraulich, lieb, verspielt, lebhaft, bei Fremden anfangs vorsichtig, sensibel
Kinderverträglich: ja
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: nein
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause mit liebevollen, aktiven und geduldigen Menschen, die Marlon Führung und Sicherheit geben können


Hallo, ihr lieben Menschen!

Ich heiße Marlon und bin im September aus einem Shelter in Rumänien zu meiner tollen Pflegefamilie nach Deutschland gefahren. Hier konnte ich nach der langen Reise erstmal verschnaufen und die ersten Schritte machen, mich an ein Leben als Familienmitglied von Menschen zu gewöhnen. Was für eine glückliche Wendung mein Leben genommen hat! Und um mein Glück nun völlig perfekt zu machen, suche ich noch ein Für-Immer-Zuhause bei lieben Menschen, denen ich mein Herz schenken kann.

Meine Pflegefamilie beschreibt mich als einen freundlichen und verspielten Hund, der es liebt, aktiv unterwegs zu sein. Ein richtiger Sonnenschein bin ich, wird gesagt. Mit meinen Bezugspersonen bin ich nämlich sehr lieb und zutraulich. Bei mir unbekannten Personen verhalte ich mich hingegen anfangs erstmal vorsichtig und zurückhaltend, sogar manchmal unsicher, besonders bei Männern und Kindern. Auch ungewohnte Geräusche oder schnelle Bewegungen erschrecken mich manchmal.

Mit meinen Artgenossen beiderlei Geschlechts vertrage ich mich wiederum sehr gut und liebe es, mit ihnen zu spielen, vorausgesetzt sie sind nicht zu dominant. Wenn ich an der Leine unterwegs bin und wir andere Hunde treffen, dann fühle ich mich aber nicht immer wohl und zeige das mitunter dadurch, dass ich erstmal versuche, die anderen zu verbellen. Wenn man dann auf mich zugeht, weiche ich zurück. Wahrscheinlich bin ich einfach noch ein bisschen unsicher an der Leine und muss erst noch lernen, dass ich ganz gelassen bleiben kann. Futterneid zeige ich gegenüber meinen Artgenossen nicht, nur wenn es um meinen Knochen geht, bin ich etwas besitzergreifend, aber das ist wohl verständlich. Ich kann mir tatsächlich sehr gut ein Leben als Zweithund vorstellen, zumal ein souveräner Ersthund mir bestimmt die Eingewöhnungszeit erleichtern würde. Aber das wäre kein Muss, denn ich orientiere mich doch mehr an meinen Menschen. Auch Katzen im Haushalt sind kein Problem. Mit ihnen vertrage ich mich gut.

Obwohl ich erst vor Kurzem hier angekommen bin, habe ich mich schon ganz gut eingewöhnt. Ich steige gerne ins Auto ein, wenn es losgeht, aber beim Fahren wird mir dann doch noch öfter mal übel. Das müssten wir noch ein bisschen üben. Alles andere mache ich aber schon richtig klasse: Ich bin z.B. stubenrein, bleibe in Gesellschaft meines Hundekumpels problemlos bis zu 4 Stunden alleine und kann prima Treppen steigen. An der Leine laufe ich gut und ohne Ziehen und Zerren. Ich höre auf „Sitz“ und lasse mich problemlos in meine Hundebox schicken, wo ich ruhig und brav warte, bis ich wieder raus darf.

Das hört sich doch alles traumhaft an, oder? Das finde ich auch. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, wo da der Haken ist? Es gibt keinen. Damit ich mich weiter so gut entwickeln kann, brauche ich einzig Menschen, die mir die nötige Sicherheit vermitteln, so dass mit der Zeit meine zutrauliche und verspielte Seite die manchmal noch scheue Seele überwindet, die auch noch in mir wohnt. Dazu braucht es Geduld und bestimmt auch etwas Zeit. Ich bin ein sensibles Kerlchen, sagt meine Pflegefamilie. Wenn ihr verständnisvoll und aufgeschlossen seid, werdet ihr mich aber verstehen, könnt auf mich eingehen und mich unterstützen. Dazu braucht ihr nicht notwendigerweise viel Hundeerfahrung, doch Hundeanfänger sollten sich schon etwas mit den Bedürfnissen und der Kommunikation von Hunden beschäftigt haben. In jedem Fall können wir viel voneinander lernen, wenn wir uns mit Interesse aufeinander einlassen. Das ist eine gute Basis für eine innige Mensch-Hund-Beziehung, für die ich gerne alles geben werde.

Damit das gelingen kann, wünsche ich mir ein ruhiges Zuhause mit liebevollen und verständigen Menschen, die mein freundliches und zunächst manchmal zurückhaltendes Wesen zu schätzen wissen. Mit ruhigen Kindern, die alt und verständig genug sind, auf meine Bedürfnisse einzugehen, sollte ich bestimmt auch zurechtkommen. Aber standfest müssen sie sein, denn wenn ich spiele, wird es manchmal ganz schön sportlich. Meine Menschen sollten unbedingt recht aktiv sein und mir die körperliche und geistige Auslastung zugute kommen lassen, die ich brauche und so sehr liebe. Gemeinsam aktiv sein, das heißt auch zusammen spannende Abenteuer erleben! So werden wir zu einem tollen Team zusammenwachsen.

Ich freue mich schon sehr darauf! Wenn es euch auch so geht, dann meldet euch bitte, damit wir uns kennenlernen können.

Euer Marlon

Marlon ist circa 1,5 Jahre alt, 45 cm groß und wiegt zwischen 10-15 kg. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier noch 2 Videos von unserem Besuch im August 2020: