Mascha
ca. 50 cm – die Misstrauische

Steckbrief
Alter: ca. 2017 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich, lässt sich nicht anfassen
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: 2020, gerettet aus der öffentlichen Tötung

Ihr lieben Menschen!
Vor einiger Zeit wurde ich auf der Straße auf grausame Art und Weise von Hundefängern eingefangen und anschließend in ein öffentliches Shelter gebracht. Was einen dort erwartet, ist kaum in Worte zu fassen. Überfüllte Zwinger, überall Dreck, kaum Futter, schmutziges Wasser und Menschen, die einen am liebsten tot sehen würden. Ein schreckliches Erlebnis, das seine Spuren hinterlässt. Auch bei mir…

So verstecke ich mich am liebsten in meiner Hütte, vor allem wenn die Zweibeiner auftauchen. Auch wenn die Menschen hier freundlich und lieb sind, fällt es mir sehr schwer, ihnen zu vertrauen. Mich anfassen zu lassen ist eindeutig ein ‘no go’ für mich. Ob ich trotzdem auf ein Wunder hoffen kann? Nun ja, wie heißt es so schön? ‘’Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hast.’’ Vielleicht, ganz vielleicht, meldet sich ja eines Tages genau der richtige Mensch für mich. Jemand mit Angsthundeerfahrung, mit immens Geduld und Durchhaltevermögen, ohne Kinder und mit einem sicher eingezäuntem Garten in einer ruhigen, friedlichen Umgebung. Ich hoffe es sehr, denn dann könnte ich mir tatsächlich vorstellen, dass ich mich irgendwann öffnen kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mascha haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mascha ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Familie Schn. hat die Patenschaft für Mascha übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde