Edda
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein (wird demnächst kastriert)
Größe: ca. 35 cm
Charakter: umgänglich mit Menschen und Hunden
Wunschzuhause: Rudelführer, die sich auch Zeit für Ihre Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Januar 2021

Hallo lieber Mensch, der du auf mich aufmerksam wurdest!

Ich bin zwar noch eine jugendliche kleine Maus und habe mein erstes Lebensjahr erst vor Kurzem abgeschlossen, doch meine Ohren sind nicht vergeblich von stattlicher Größe. Damit habe ich nämlich schon viel mitgehört und zugehört!

So habe ich schnell kapiert, dass Menschen äußerst wechselhafte Wesen sein können. Ich landete ja schon früh auf der Straße. Glücklicherweise kann ich rennen wie ein Blitz, war auch schwer zu fangen, weil ich so wendig bin und alle Böswilligen, die sich angepirscht haben, frühzeitig gehört habe.

Zudem hatte ich den allerbesten Instinkt, mich ausgerechnet den Menschen vom Shelter anzunähern und ihnen mein Vertrauen zu schenken! So lebe ich nun hier im Shelter und muss mich nicht mehr vor Menschen fürchten, die mir ans Fell wollen! Höchstens in bösen Träumen jagen die mich manchmal noch. Aber inzwischen überwiegen die freudigen Träume von regelmäßigem, guten Futter und bequemen Liegeplätzchen. Es gibt hier bereits so viel Neues und Spannendes kennenzulernen. Vor allem jedoch schätze ich den entspannten Austausch mit meinem Kameraden und mit ihnen herumzutollen. Da stehen die großen Kerle schon mal dumm da, wenn ich ihnen z.B. einfach so zwischen den Beinen durchflitze!

Natürlich warten noch viele ernsthafte Lernlektionen auf mich als Junghund, das wird mir immer mal wieder klar mitgeteilt. Aber das macht mir keine Angst, es würde doch nicht zuletzt bedeuten, noch mehr Aufmerksamkeit von wohlwollenden Menschen zu erhalten. Und ich zeige gerne, was ich draufhabe!

Es wäre ebenfalls besonders herrlich, wenn ich meine großen Ohren einem lieben Menschen verständnisvoll zur Verfügung stellen könnte. Gerne höre ich nämlich zu und schenke dadurch Weisheit. Manchmal sagt man es wirklich am besten, wenn man nichts sagt, nur gut zuhört. Erstaunlicherweise scheinen das viele Menschen nicht mehr vollständig zu verstehen. Umso tröstlicher kann dann meine Gegenwart sein. Für mich ist das nämlich eine Selbstverständlichkeit und Möglichkeit, meine Hingabe und Liebe zu zeigen. Gerne glaube ich an meine Lebensaufgabe, die darin besteht, eine liebevolle, tröstende Begleiterin für einen guten Menschen zu sein. Das Leben hat doch so viel Schönes zu bieten und ich fühle mich total bereit, dies mit dir zu teilen. Wo und wie können wir uns treffen?