Anouk
45 cm – die Süße
[79104 Freiburg]

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Größe und Gewicht: ca. 45 cm und 16 kg
Charakter: schüchtern, verspielt, neugierig, zuhause ruhig, draußen energetisch; bei Unbekanntem und Fremden nach wie vor sehr unsicher
Kinderverträglich: ja, mit ruhigen Kindern ab ca. 12 Jahren
Artgenossenverträglich: absolut
Jagdinstinkt: etwas, Kaninchen sind aber kein Problem
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld und Zeit, ruhiges Zuhause ohne trubelige Kinder oder viele Besucher, gerne eher ländlich gelegen, gerne mit weiterem Hund
Besonderheit: keine Rute


Hallo liebe potentiellen Menschen-fürs-Leben, seid ihr vielleicht auch an meinen zuckersüßen Fotos hängen geblieben und würdet gerne mehr über mich erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig.

Ich heiße Anouk, bin gerade einmal 10 Monate jung und habe schon wahnsinnig viel erlebt in meinem kurzen Leben. Denn ich durfte mich bereits im Mai auf die lange Reise von Rumänien nach Deutschland machen und lebe seither bei einer lieben Pflegefamilie in Freiburg. Hier konnte ich in der Zwischenzeit lernen, was es bedeutet eine Familie, ausreichend Futter und ein warmes Körbchen zu haben. Das musste ich erst einmal alles verarbeiten, denn sowas Tolles kannte ich zuvor ja noch gar nicht. Doch natürlich geht so eine Kindheit in einem rumänischen Tierheim nicht spurlos an einem vorbei, daher zeige ich mich noch immer recht schüchtern und zurückhaltend. Allem Neuen gegenüber bin ich erst einmal sehr unsicher, doch ganz alterstypisch zeige ich mich auch neugierig und interessiert. Meine Neugierde siegt am Ende dann meistens und ich öffne mich langsam neuen Situationen. Daher ist es wichtig für mich, liebe Menschen zu finden, die sich meinem Tempo annehmen und ausreichend Geduld und Verständnis zeigen. Ich möchte unbedingt an mein schüchternes Pfötchen genommen und liebevoll unterstützt und gefördert werden. Mit meinen weiblichen Bezugspersonen habe ich schnell eine vertrauensvolle Basis aufbauen können und spiele ausgelassen mit ihnen. Das macht mir wahnsinnig viel Spaß. Gegenüber den männlichen Mitbewohnern zeige ich mich im Vergleich nach wie vor etwas unsicherer, fasse aber mit genügend Zeit auch hier mehr Vertrauen. Es bleibt jedoch zu vermuten, dass ich meine Unsicherheit gegenüber Männern und Fremden nie ganz ablegen werde.

Da es zu Beginn am wichtigsten war, dass ich Sicherheit und Vertrauen in meinem neuen Zuhause entwickele, stand das Hunde-ABC lange Zeit etwas im Hintergrund. Doch mittlerweile habe ich doch ganz schön viele Fortschritte gemacht. Immer mit viel Geduld und der liebevollen Unterstützung meiner Pflegeeltern. So bin ich mittlerweile bereits stubenrein, kann problemlos Treppen laufen und mache auch im Auto als Beifahrerin eine gute Figur. Die Leinenführigkeit entwickelt sich in eine gute Richtung und auf die Kommandos „Komm“ und „Halt“ höre ich schon in vielen Momenten ziemlich gut. Sogar Alleinebleiben kann ich bereits 3 Stunden, was für einen Hund in meinem Alter eine tolle Leistung ist.

Mit meinen Artgenossen bin ich super gut verträglich und spiele nach einer kurzen Zeit des Warmwerdens sehr gerne mit ihnen. Ein souveräner Ersthund bei Euch könnte mich sicherlich toll an die Pfote nehmen und mir Eure große Welt erklären. Ich könnte mir ganz viel von ihm abschauen – das ist aber kein Muss. Bei meiner Pflegefamilie habe ich auch schon Kaninchen kennengelernt, mit denen ich gut verträglich bin. Hin und wieder zeige ich Interesse an ihnen, doch ein Jagdinstinkt ist nicht ausgeprägt vorhanden.

Und nun wurde mir gesagt, darf ich hier ein paar Wünsche an meine zukünftige Familie stellen. Wichtig wäre es für mich ganz liebe Menschen mit viel Geduld, Zeit und Verständnis zu finden, die auch schon etwas Hundeerfahrung mitbringen. Ich bin zwar ein super süßer Junghund mit einem bezaubernden Hundeblick, doch meine schüchterne Art steht mir noch ein wenig im Weg. Daher ist es wichtig, dass ihr wisst damit umzugehen und mir die Zeit gebt, mich in meinem eigenen Tempo zu entwickeln. Dafür muss ich natürlich in einer angemessenen Art auch gefördert und gefordert werden. Kleine Kinder sind mir derzeit noch zu wuselig, daher suche ich ein ruhiges Zuhause ohne viel Trubel. Am liebsten etwas abseits der Stadt in einer ruhigen Umgebung. Rennen, schnüffeln, im Wasser planschen und mit anderen Hunden spielen sind meine Hobbies, also wären Wald, Bäche oder Felder in der Nähe super. Ein souveräner Ersthund wäre für meine Entwicklung sicherlich hilfreich, aber auch ein Leben als Einzelprinzessin würde ich bestimmt toll finden.

Ich hoffe sehr, dass das nun nicht zu viele Wünsche waren und ihr noch immer Interesse an mir habt. Denn eigentlich wünsche ich mir nichts sehnlicher, als endlich anzukommen und all die Liebe zu spüren, von der mir schon so lange erzählt wird. Finde ich die vielleicht bei Euch? Dann meldet Euch doch bitte bei mir!

Anouk wird unkastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 340 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Anouk wurden uns freundlicherweise von Nina Lanfer zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Anouk:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: