Hazel
ca. 47 cm – geht im Shelter unter

Steckbrief
Alter: ca. August 2021 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, sanft, drängt sich nicht in den Vordergrund
Größe: ca. 47 cm
Im Shelter seit: Februar 2022

Das ist Hazel.
Die nette Hundedame kam zusammen mit vielen anderen Welpen in das Racari Shelter.
Hazel wollte trotz ihrer süßen Knopfaugen niemand haben.
Nach der langen Zeit nun im Shelter sehnt sie sich danach, mehr von der Welt zu sehen, als nur ihren Zwinger. Sie sollte ihr Leben auf keinen Fall hier verbringen, sondern bei ihrer Familie, die sie liebt und sich um sie sorgt. Das fehlt hier im Shelter nämlich und das ist es doch, was die Junghunde am allermeisten brauchen.
Trotzdem hat Hazel sich hier im Shelter schon toll entwickelt. Von einer sehr schüchternen Junghündin, ist eine neugierige, schöne Hundedame geworden, die über ihren Schatten gesprungen ist und die Menschen nun als ihre Freude sieht. Um gesehen zu werden, klettert sie auf den höchsten Punkt uns erhofft sich so einen kleinen Moment der Zuneigung.
Wie all die anderen Hunde beherrscht auch Hazel das Hunde-ABC noch nicht, aber sie wird sicher lernwillig sein und die Herausforderung sehr gut meistern.
Dazu fehlt ihr nur ein Zuhause, Menschen, die sie an die Pfote nehme und ihr helfen die Fragen in ihrem Kopf zu beantworten.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Hazel haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Hazel ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Hazel haben Uta H. und Luis D. übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!