Marley
ca. 40 cm – der Flauschige

Steckbrief
Alter: ca. 2015 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: skeptisch, bei Menschen die er kennt aber freundlich
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: Februar 2022

Hallo, ich bin Marley.
Und was soll ich sagen? Ich bin irgendwie gefrustet… Hier im Shelter ist es eigentlich ganz okay, die Menschen sind lieb und kümmern sich gut um uns. Aber ehrlich gesagt, interessiert mich das gerade gar nicht, habe ich doch schon so einiges auf der Straße erleben müssen. Vielen Menschen gegenüber bin ich noch sehr schüchtern. Dann verkrieche ich mich lieber in meine Hütte.
Die Pfleger hier kann ich mittlerweile aber gut einschätzen und freue mich auch, wenn sie mir ein paar Aufmerksamkeiten schenken.
Man hat mir erzählt, dass es da draußen noch mehr Menschen gibt, die genug Geduld und Spucke haben, einem Hund wie mir zu zeigen, dass das Leben mit euch Menschen durchaus schön sein kann. Kann ich mir ja kaum vorstellen. Aber schön wäre es auf jeden Fall! Also falls sich da draußen jemand angesprochen fühlt, mir kleinem Skeptiker eine Chance zu geben die schönen Seiten des Lebens kennenzulernen, würde ich mich sehr freuen, wenn er sich meldet!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Marley haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Marley ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Marley hat Karin B. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!