Herzlich willkommen!

Willkommen auf der Seite von Seelen für Seelchen e. V.!

Wir, der Verein Seelen für Seelchen e. V., sind eine deutsche Organisation, welche es sich seit 2015 zum Ziel gesetzt hat die Lebensbedingungen der rumänischen Straßenhunde zu verbessern und das dort herrschende Elend einzudämmen. Hierfür setzen wir auf das einzige Mittel, welches langfristig zu einer Änderung führen kann: flächendeckende Kastrationen! Zudem beherbergen und versorgen wir in unseren drei Sheltern über 500 ehemalige Straßenhunde und kämpfen Tag für Tag dafür, all diesen Fellnasen ein passendes und liebevolles Zuhause zu schenken.

Wie ihr helfen könnt erfahrt ihr auf dieser Website! Bei Fragen und Anregungen schickt uns gern eine Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de .

Euer Seelen für Seelchen-Team


Unsere Notfälle der Woche


📌 SOS – Kastrationskampagne im Mai in Racari! 📌

50 Kastrationsgutscheine à 25 EUR sind noch zu sponsern!
Wer unterstützt uns dabei?
Im April wurden leider wieder viel zu viele Welpen ausgesetzt, die ohne unsere wachsamen Shelter-Team-Mitarbeiter jämmerlich gestorben wären. Auch Hündinnen wurden tragend vor dem Shelter aufgesammelt.
Seelen für Seelchen e. V. möchte daher im Mai die Anzahl Kastrationen von Besitzerhunden aus der Umgebung unseres betreuten Shelters 🐹🥰 in Racari auf bis zu 100 erhöhen, um die Welpenfluten einzudämmen. ☺️
In den letzten Monaten konnte jeweils 75 Einwohnern pro Monat ermöglicht werden, ihren Hund durch uns finanziert kastrierten zu lassen. Das waren monatliche Kosten von 1.875 € pro Monat.
Die Bevölkerung nimmt dieses Angebot mittlerweile gern an und Bianca und ihr Team von der Paws Care Vet Klinik arbeiten fleißig und mit viel Herzblut daran, so die Anzahl ungewollter Welpen zu vermindern.
50 Kastrationstickets sind bereits durch feste Kastrations-Patenschaften, PatenschaftPlus sowie freie Spenden abgedeckt. Herzlichen Dank an euch liebe Sponsoren! ❤
Doch 50 Kastrationsplätze gilt es im Mai noch finanziell abzudecken.
Helft uns bitte! Wer mag einen Gutschein übernehmen?
Kastration ist eine tragende Säule zur langfristigen Lösung der Straßenhund-Problematik. Die Hundebesitzer müssen sensibilisiert werden, wie notwendig die Kastration ihrer Hunde ist, grade weil in Rumänien so viele auf Grundstücken leben, oft mit freiem Zugang zur Straße.
Der Bevölkerung kostenfreie Kastrationen anzubieten, ist der erste Schritt, um ein Umdenken anzuregen. Die Menschen nehmen das Angebot an und sind dankbar, denn das Einkommen der Menschen in Rumänien ist im Verhältnis zu den Preisen stark im Ungleichgewicht. Ein Hund gehört aber zu den Grundstücken dazu, ist Alarmanlage auf vier Beinen und auch Beschützer der Habseligkeiten.
Wir wollen langfristig Welpenfluten verhindern; momentan reduzieren wir wenigstens die Anzahl, aber das reicht nicht. Wir wollen mehr! Dafür brauchen wir aber eure Hilfe. 🙏 Das Projekt trägt sich nicht selbst.
Wir suchen aber auch Einzelpersonen oder Unternehmen, die bereit sind, Patenschaften zu übernehmen. 🥰
Eine Kastrationspatenschaft kostest monatlich 25 € und sorgt für eine Kastration pro Monat.
Jeder kastrierte Hund verhindert auf 10 Jahre gesehen ca. 6.000 Welpen. Da setzen wir an; das Problem kann nicht innerhalb von 2 Jahren mal eben verschwinden. Langfristiges Denken ist gefragt und realistisch!
Ihr möchtet mehr Informationen oder die durchgeführten Kampagnen einsehen?
Dann schaut auf unserer Facebook-Seite vorbei oder lest die Informationen auf unserer Homepage: https://seelen-fuer-seelchen.de/kastrationsprojekt-hope-c
Ihr möchtet Pate werden? ❤️ Dann schickt uns eine Nachricht über Facebook!
Seelen für Seelchen e. V.
IBAN:
DE39 2565 0106 0036 3022 89
BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21NIB
PayPal: seelenfuerseelchen@web.de
Verwendungszweck: Kastration
PS. Sollte für Mai mehr Geld zusammen kommen, wird es im Folgemonat verwendet.

Was war los im März ⁉️

Für alle Unterstützer und Interessierte haben wir hier in aller Kürze einen Teil der Arbeit von Seelen für Seelchen e.V. im März 2021 einmal zusammengefasst:
✔🏨 75 Hunde wurden vor Ort kastriert
✔🐶 89 Hundeseelchen wurden in unsere Shelter aufgenommen
✔🐶 554 Hunde hatten täglich volle Näpfe und einen trockenen Schlafplatz
✔🍖 240 Futterpaten sorgen zur Zeit langfristig für volle Bäuchlein in unseren Sheltern
✔🏠 25 Hunde durften auf eine Pflegestelle reisen
✔👨‍👩‍👦 41 Hunde wurden direkt von ihren neuen Familien adoptiert
✔️⛰️ 75 Hunde leben derzeit in unserem Open Shelter in Freiheit und Sicherheit
✔🍖 35 Futterpaten unterstützen unsere Glücksseelchen langfristig im Open Shelter
✔🌈 2 Welpen sind im März viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen. Run free!😭❤️
✔💬
An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen Unterstützern ganz herzlich zu bedanken.
Nur mit eurer Hilfe ist es möglich, dass wir jeden Monat für eine bessere Zukunft der Straßenhunde in Rumänien kämpfen können. Auch, wenn es nicht immer leicht ist, zeigt ihr uns immer wieder, dass wir gemeinsam vieles erreichen können.
💬 „Laß den Frühling rein in deine Träume, dann wachsen sie zu Taten.“
Renate Wintergerst
Und wir kämpfen für unserer Seelchen weiter im April❗️
🐾 Der Verein Seelen für Seelchen:
Kastrationsprojekt Hope and Change:
Der Open Shelter:

07. April 2021
🕯️ 𝑫𝒂𝒔 𝑺𝒊𝒄𝒉𝒕𝒃𝒂𝒓𝒆 𝒊𝒔𝒕 𝒗𝒆𝒓𝒈𝒂𝒏𝒈𝒆𝒏, 𝒂𝒃𝒆𝒓 𝒆𝒔 𝒃𝒍𝒆𝒊𝒃𝒕 𝒅𝒊𝒆 𝑳𝒊𝒆𝒃𝒆 𝒖𝒏𝒅 𝒅𝒊𝒆 𝑬𝒓𝒊𝒏𝒏𝒆𝒓𝒖𝒏𝒈 🕯️

Heute mussten wir unerwartet und viel zu früh Abschied nehmen 😔
Cornel, fester und überall beliebter Bestandteil des Trapo-Teams von Stef und Dragos, starb bei einem tragischen Motorradunfall 💔
Jedem, der Cornel am Transport kennen lernen durfte, war sofort klar, für ihn ist dies nicht nur ein Job, sondern eine Berufung, der er sein ganzes Herz geschenkt hat ❤️

Egal wie anstrengend die Fahrt, wie verängstigt die Hunde, wie schwer sich das Umsetzen auch manchmal gestaltete, Cornel verlor nie seine gute Laune 🥰

Jeder Hund, ob groß, ob klein, ob jung, ob alt, wurde von ihm behandelt, wie der eigene. Für jeden hatte er ein Lächeln, ein aufmunterndes Streicheln über das Köpfchen oder ein paar bewundernde Worte über den Neuzugang für ihre Familien übrig ❤
Und jedem, der sein neues Familienmitglied von ihm in Empfang nehmen durfte, war klar, dass dieser Mann die lange und beschwerlichen Reise für unsere Seelchen ein bisschen erträglicher gemacht hat ❤
Er hinterlässt seinen schwer kranken Vater, um den er sich hingebungsvoll kümmerte, wenn er nicht grade für die Tiere durch die Welt reiste. Seine 2. Familie, das Team um Stef und Dragos, wird sich nun in seinem Gedenken weiter um seinen Vater kümmern ❤
Die Welt hat wieder eine ihrer ganz besonderen Menschen verloren 💔

Lieber Cornel, wir danken dir von ganzem Herzen für deinen unermüdlichen Einsatz und alles, was du für unsere Seelchen getan hast! Mögest du in Frieden ruhen und mit deinem unverkennbaren Lächeln auf uns herunterblicken. Wir werden dich nie vergessen! ❤
In Gedanken sind wir bei seiner Familie und seinen Freunden und wünschen ihnen viel Kraft für die schwere bevorstehende Zeit ❤

Iorga Cornel Dumitru
19.02.1981 – 06.04.2021
R.I.P.

 

🚛 Die Futterlieferung des Spendenmarathon 2020 von VETO-Tierschutz ist eingetroffen 😁

Beim Spendenmarathon für Tiere 2020 sind uns von euch lieben Unterstützern bis Weihnachten sagenhafte 20.914,04 kg Futter – das entspricht 31 Paletten – gespendet worden.
 Herzlichen Dank! 🙏 Das können wir gar nicht oft genug sagen!

Der VETO Tierschutz (@veto.tierschutz) hat wieder die gigantische organisatorische und logistische Leistung für so viele Tierschutzorgas erbracht. Das ist der Wahnsinn!!! Und das nach wie vor trotz Corona-Krise. Gestern war es in Racari soweit: Die Lieferung ist angekommen.

In Racari war das Shelterteam gut für die Anlieferung vorbereitet: 🚜 Traktor und Radlader 🚜 standen bereit, denn der LKW 🚛 kann die enge Straße – ca. 300 m bis in den Shelter 🏠 nicht befahren.

Trotzdem dauerte das Abladen und Verbringen der 31 Paletten in das Lager bis in die Abendstunden. Dort lagert das Futter nun trocken und wird einige Monate für unsere Hunde zur Verfügung stehen.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, sind wir so unendlich dankbar! 🙏 Jetzt können wir unsere Hunde 🐕 und ganz besonders die Welpen im Shelter wieder mit hochwertigem Futter versorgen.
Das ist ein gutes Gefühl und wir hoffen, dass wir alle weiterhin so gut wie möglich durch die Pandemie kommen und wir für die Fellnasen das erhoffte Für-immer-Zuhause finden können.

Diese Seelchen haben es so verdient, geliebt zu werden! Jeder Tag im Shelter ist einer zu viel! Denn das interessante Hundeleben wartet da draußen auf sie!

PS: Die Unterstützung der rund 510 Fellnasen in unseren drei rumänischen Sheltern ist weiterhin über den VETO-Tierschutz möglich. Unsere Wunschliste findet ihr hier:
➡️ https://www.veto-tierschutz.de/wunschliste/?wid=630796


Ausführliche Infos zur neuen Patenschaftsform finden Sie hier Klick.

 


Im November 2016 startete unser hope and change for Romanian strays by Seelen für Seelchen e.V. Projekt.
Zeit euch einmal die Zahlen zu zeigen.
Das erste Jahr war unglaublich erfolgreich mit 3699 Kastrationen, das Zweite ist mit 485 ein Bruchteil davon.
Jetzt fragt sich jeder unweigerlich “ Wie kann das sein?“
Die Antwort ist, wie so oft, „Das Geld hat gefehlt. Jeder der unser letztes Jahr verfolgt hat, weiß, dass uns das Finanzamt ein riesiges Loch in die Kasse gerissen hat und auch weiterhin reißen wird. In Zahlen waren/sind das allein 1000 Kastrationen. Dazu sind Kastrationen nicht attraktiv für Spender. Warum das so ist, fragen wir uns immer wieder.
Unser Projekt läuft auf unterster Flamme weil uns Unterstützer fehlen.

Im Winter sind die Spayathons immer sehr spärlich aufgrund der Temperaturen. Meist fehlt der Platz so viele Hunde ,gleichzeitig, im warmen die Narkose zu geben und die Hunde aufwachen zu lassen.
Die Menschen in Rumänien sind äußerst dankbar und nehmen das Angebot kostenfrei zu kastrieren gern an.
Wir hatten auch Fälle wo alte Damen aus dem 15km entfernten Dorf gelaufen (!) kamen und sich vor Freude fast überschlugen. Viele Rumänen wollen das Leid nicht verursachen und Welpen produzieren, die sie dann töten oder aussetzen müssen, weil sie diese nicht durchfüttern können. Ein großer Teil der Bevölkerung ist arm.Die Menschen selbst leben in bitterarmen Verhältnissen, da ist kein Geld für eine Kastration oder Futter. Aber die Hunde werden gebraucht, als lebender Alarm.

Jeder der selbst in Rumänien war, wird mit der Erinnerung wieder kehren, das ständig Hunde bellen. Selten herrscht Stille. Wenn man durch die Straßen läuft wird man an jedem neuen Zaun angeknurrt, angebellt oder begutachtet, das ist einfach normal. Und alle diese Hunde sind selten kastriert, auch aus Ignoranz heraus, da ist die Armut kein Grund.
Das Problem ist vielschichtig und auch nicht „einfach mal“ zu lösen. In aller erster Linie muss sich die Politik ändern, dazu das denken der Bevölkerung. Jedem sollte schnell klar sein, das dies viele Jahre dauern wird und auch schon Jahre gedauert hat, bis wir da angekommen sind, wo wir jetzt sind.
Weiter kastrieren, aufklären und Hundeseelen auffangen, die es auch noch weiterhin geben wird, ist das einzige was wir tun können. In der Hoffnung das die Zeit Veränderung bringt.

An dieser Stelle möchten wir uns für die unermüdliche Arbeit der Ärzte, Tierschützer, Organisatoren, Vereine und Spender von Herzen bedanken.
Ganz besonders auch unseren hope & change angeschlossenen Vereinen
Romanian dogs in need – RoDiN
Dogsouls – SOS für Pfoten e.V.
Fellnasen suchen ihr Körbchen – Tierschutzgruppe Herzensmenschen e.V.
Wir alle tun unser Bestes, Jahr für Jahr, um langfristig die Welt der Hunde in Rumänien zu verbessern.
Bitte unterstützt uns auch im 3. Jahr.

Am Schluss dieses Beitrags noch zwei Bitten:
Denkt darüber nach auch Kastrationen im Tierschutz zu unterstützen.
Kennt ihr vielleicht Unternehmen, Firmen oder andere passende Unterstützer, die ihr auf unser Projekt aufmerksam machen könntet?

"Gemeinsam für die Hunde in Rumänien!"

Nach oben