Alle Beiträge von Jessica Pleß

Lucky S
ca. 33 cm – das Unikat [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein – wird demnächst kastriert
Charakter: freundlich und offen
Wunschzuhause: geduldige und liebevolle Menschen
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umgehen zu weiß
Im Shelter seit: Januar 2021

Ich bin Lucky und ein echtes Unikat!

Denn sowas wie mich gibt es wirklich nur einmal! Und trotzdem weiß ich nicht, wieso man mich nicht mehr wollte. Ich wurde nämlich von heute auf morgen abgeschoben. Vielleicht war ich zu klein? Oder nicht hübsch genug? Oder einfach nicht mehr erwünscht? Und so nahm mein Leben eine Wendung und ich landete in diesem Shelter. Für mich einfach nur großes Glück. Denn im Winter ausgesetzt zu werden, bei Minustemperaturen und Schnee, ist für eine kleine Fellnase wie ich es bin definitiv keine schöne Erfahrung. Aber hier kümmert man sich um mich. Ich bekomme regelmäßig Futter und habe ein Dach über dem Kopf. Tja und was soll ich sagen… Die Menschen hier sind lieb und freundlich und ich mag sie wirklich sehr gerne. Auch mit den anderen Hunden verstehe ich ausgezeichnet.

Für mein vollkommenes Glück fehlt mir jetzt aber noch eine eigene Familie. Ein Zuhause, wo ich für immer bleiben darf. Und eine spannende und abenteuerliche Zukunft, die ich gemeinsam mit meinen Menschen erleben darf. Ich bin bereit dazu. Und du?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lucky haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lucky ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kurt S. hat die Patenschaft für Lucky übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus Januar 2021:

Sally
ca. 43 cm – mit pinker Nase

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein (wird demnächst kastriert)
Charakter: freundlich zu Menschen und Hunden
Größe: ca. 40 – 45 cm
Wunschzuhause: liebe Familie, die sich Zeit für ihre Erziehung nehmen kann
Geeignet für: Menschen, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen
Im Shelter seit: Januar 2021

Auch wenn ich diese weiße Fellfarbe habe, samt blonden Ohren, so habe ich innerlich doch schon viel Düsterheit erleben müssen – trotz meiner Jugend! Als Hund in Rumänien auf die Welt zu kommen ist eben leider oft kein Glückslos. So viele von uns landen früher oder später auf der Straße als gejagte Seelen! Ich frage mich oft, warum? Warum hat man mich nicht gewollt?

Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Ich mag die Menschen doch und war immer freundlich zu ihnen, wie auch zu allen Artgenossen. Trotzdem klebte plötzlich die Bezeichnung «Straßenhund» an mir. Das habe ich mir nicht so vorgestellt. Ich bin eine treue Seele und möchte so gerne einem lieben Menschen zur Seite stehen, auch für meine Artgenossen bin ich nämlich eine geschätzte Kameradin. Denn ja, ich mag sie auch fast alle und es ist doch so schön, wenn man zusammen Spaß haben kann, so wie ich es auch hier bereits in Ansätzen erleben darf.

So gesehen hatte ich viel Glück, von wohlmeinenden Menschen eingefangen geworden zu sein und in dieses sichere Shelter gebracht zu werden! Keine Frage, die Mahlzeiten schmecken und werden uns gar regelmäßig serviert. Hier besteht ja überdies die Chance, leichter das große Glück zu finden. Denn wie ich mitbekommen habe, sind gerade wieder mehrere, teils langjährige Bewohner dieses Shelters ausgewählt worden, um zu einer permanenten, eigenen Familie in einem echten, komfortablen Daheim in den Westen zu reisen. Das ist dann gewiss «das goldene Näpfchen», mit dem einige angeblich geboren werden, hier einfach über ein paar Umwege!

Unsere Version des «goldenen Näpfchens» beinhaltet dann aber noch einige Lernaufgaben, die wir aufholen müssen, weil unsereins diese eben nicht selbstverständlich mit in die Wiege gelegt bekamen. Wie mir erzählt wurde, muss man dort im Westen u.a. in großen und kleinen Fahrzeugen fahren, die Bedürfnisse seiner Blase und des Darmes den zeitlichen Gegebenheiten anpassen, stets ganz gehorsam bei Fuß mit seinem Team laufen und auf deren Anweisungen hören. Denn die menschlichen Führer wissen eben genau, wie es in ihrer Welt läuft. Vielleicht habe ich jetzt noch so einiges vergessen…

Wenn ich aber genau darüber nachdenke, dann bin ich ganz fest überzeugt, dass ich alles erfolgreich packen und wortwörtlich in allem glänzen kann! So gerne möchte ich sofort in diesen erwähnten Transporter springen und meinem neuen Team freudig entgegenlaufen! Wann der wohl wieder hierher fährt?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sally haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sally ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Anke G. hat die Patenschaft für Sally übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Edda H
ca. 35 cm – ist ganz Ohr

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein (wird demnächst kastriert)
Größe: ca. 35 cm
Charakter: umgänglich mit Menschen und Hunden
Wunschzuhause: Rudelführer, die sich auch Zeit für Ihre Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Januar 2021

Hallo lieber Mensch, der du auf mich aufmerksam wurdest!

Ich bin zwar noch eine jugendliche kleine Maus und habe mein erstes Lebensjahr erst vor Kurzem abgeschlossen, doch meine Ohren sind nicht vergeblich von stattlicher Größe. Damit habe ich nämlich schon viel mitgehört und zugehört!

So habe ich schnell kapiert, dass Menschen äußerst wechselhafte Wesen sein können. Ich landete ja schon früh auf der Straße. Glücklicherweise kann ich rennen wie ein Blitz, war auch schwer zu fangen, weil ich so wendig bin und alle Böswilligen, die sich angepirscht haben, frühzeitig gehört habe.

Zudem hatte ich den allerbesten Instinkt, mich ausgerechnet den Menschen vom Shelter anzunähern und ihnen mein Vertrauen zu schenken! So lebe ich nun hier im Shelter und muss mich nicht mehr vor Menschen fürchten, die mir ans Fell wollen! Höchstens in bösen Träumen jagen die mich manchmal noch. Aber inzwischen überwiegen die freudigen Träume von regelmäßigem, guten Futter und bequemen Liegeplätzchen. Es gibt hier bereits so viel Neues und Spannendes kennenzulernen. Vor allem jedoch schätze ich den entspannten Austausch mit meinem Kameraden und mit ihnen herumzutollen. Da stehen die großen Kerle schon mal dumm da, wenn ich ihnen z.B. einfach so zwischen den Beinen durchflitze!

Natürlich warten noch viele ernsthafte Lernlektionen auf mich als Junghund, das wird mir immer mal wieder klar mitgeteilt. Aber das macht mir keine Angst, es würde doch nicht zuletzt bedeuten, noch mehr Aufmerksamkeit von wohlwollenden Menschen zu erhalten. Und ich zeige gerne, was ich draufhabe!

Es wäre ebenfalls besonders herrlich, wenn ich meine großen Ohren einem lieben Menschen verständnisvoll zur Verfügung stellen könnte. Gerne höre ich nämlich zu und schenke dadurch Weisheit. Manchmal sagt man es wirklich am besten, wenn man nichts sagt, nur gut zuhört. Erstaunlicherweise scheinen das viele Menschen nicht mehr vollständig zu verstehen. Umso tröstlicher kann dann meine Gegenwart sein. Für mich ist das nämlich eine Selbstverständlichkeit und Möglichkeit, meine Hingabe und Liebe zu zeigen. Gerne glaube ich an meine Lebensaufgabe, die darin besteht, eine liebevolle, tröstende Begleiterin für einen guten Menschen zu sein. Das Leben hat doch so viel Schönes zu bieten und ich fühle mich total bereit, dies mit dir zu teilen. Wo und wie können wir uns treffen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Edda haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Edda ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Melanie H. hat die Patenschaft für Edda übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Karlsson
im Wachstum – der Neugierige [RESERVIERT]

Karlsson ist ca. 3,5 Monate alt (Stand Januar 2021) und wurde zusammen mit den Geschwistern Nahlo + Jimmy, jedoch ohne Mama, gefunden. Die Rasselbande kann ab Februar ausreisen, insofern sich liebende Familien für die Kleinen finden.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Karlsson haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Karlsson ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Lena und Sven G. haben die Patenschaft für Karlsson übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Karlsson im Januar 2021:

Jimmy
im Wachstum – der Liebevolle [RESERVIERT]

Jimmy ist ca. 3,5 Monate alt (Stand Januar 2021) und wurde zusammen mit den Geschwistern Nahlo + Karlsson, jedoch ohne Mama, gefunden. Die Rasselbande kann ab Februar ausreisen, insofern sich liebende Familien für die Kleinen finden.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jimmy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jimmy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tanja S. hat die Patenschaft für Jimmy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Jimmy im Januar 2021:

Nahlo
im Wachstum – der Naseweis [RESERVIERT]

Nahlo ist ca. 3,5 Monate alt (Stand Januar 2021) und wurde zusammen mit den Geschwistern Jimmy + Karlsson, jedoch ohne Mama, gefunden. Die Rasselbande kann ab Februar ausreisen, insofern sich liebende Familien für die Kleinen finden.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Nahlo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Nahlo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Elin R. hat die Patenschaft für Nahlo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Nahlo im Januar 2021:

Amélie
ca. 35 cm – die Verunglückte

Amélie wurde erst kürzlich Opfer eines Autounfalls, ihr Beinchen muss leider noch amputiert werden. Da sie aktuell jedoch zu schwach für die große OP ist, muss die tapfere Hündin erstmal zu Kräften kommen. Wir hoffen bald mehr über sie berichten zu können.

Amélie ist ca. 1 Jahr alt (Stand Januar 2021).


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Amélie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Amélie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angela H.-B. hat die Patenschaft für Amélie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Pippo
im Wachstum – der Überlebende [RESERVIERT]

Pippo wurde von seinem Besitzer zusammen mit 11 weiteren Geschwisterchen mutterlos im Wald ausgesetzt. Alle seine Brüder und Schwester sind der Kälte und dem Hunger zum Opfer gefallen, nur Pippo überlebte das Martyrium.

Er ist ca. 3 Monate jung (Stand Januar 2021) und somit im Februar ausreisefähig.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pippo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pippo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Selma S. hat die Patenschaft für Pippo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Zwei Videos aus Januar 2021:

Ein Video aus Dezember 2020, als Pippo noch mit seinen 11 Geschwistern zusammen war:

Flocke
34 cm – die Sportliche
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 34 cm
Charakter: freundlich und offen
Kinderverträglich: ja
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: unbekannt
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: ein aktives und sportliches Zuhause, gern mit Kindern und weiteren Hunden, lieber in einer ländlichen Region


Die wunderschöne kleine Flocke wurde in Rumänien ganz allein auf der Straße gefunden – mit einer Kette um ihren Hals. In dieser ausweglosen Situation hatte sie jedoch großes Glück auf liebe Menschen zu treffen, welche ihr im dortigen Tierheim Unterschlupf schenkten. Wo die junge Hündin vor ihrer Rettung gelebt hatte, wissen wir leider nicht.

Seit Januar darf Flocke nun das Leben bei ihrer Pflegefamilie in Engelskirchen genießen. Dort zeigt sie sich als liebe und unkomplizierte Hündin. Uns Zweibeinern tritt sie freundlich und offen gegenüber und genießt es sehr gestreichelt zu werden und zu kuscheln. Auch Menschenkinder findet sie ganz toll.

Mit Artgenossen verträgt sich die Hundedame ebenfalls ausgezeichnet, denn auf der Pflegestelle ist sie umgeben von anderen Hunden. Spielen? Sehr gerne, dabei ist es auch egal ob mit Zwei- oder Vierbeinern. Sie ist für alles zu begeistern.

Die liebevolle Flocke fährt problemlos im Auto mit und geht super an der Leine, obwohl das alles ganz neue Erfahrungen für sie sind. Ängste zeigt sie keine, einzig große und laute Fahrzeuge o.ä. sind ihr noch nicht ganz geheuer. Und sie ist stubenrein, sofern der Mensch aufmerksam ist.

Für Flocke wünschen wir uns ein aktives und sportliches Zuhause, denn sie ist sehr pfiffig und lernwillig. Der Besuch einer Hundeschule würde ihr bestimmt Spaß machen. Wir sehen sie eher auf dem Lande als in einer Stadt und bei der zukünftigen Familie dürfen auch gerne kleine Menschen wohnen.

Flocke ist circa 1 Jahr alt und 34 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Flocke im Dezember 2020:

Emmy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020

Unsere süße kleine Emmy wurde mit gerade Mal einem Monat verlassen und alleine auf der Straße aufgelesen. Weit und breit waren weder Mama noch Geschwister in Sicht. Große Angst und Unsicherheit begleiteten diese kleine Seele, bevor sie von unseren Team vor Ort ins sichere Shelter gebracht wurde. Hier kann sich das verspielte Hundemädchen seither in einer geschützten Umgebung frei bewegen, wird täglich gefüttert und versorgt und kann ihren Flausen in Kopf freien Lauf lassen…

Noch viel schöner wäre es für die kleine Maus, wenn sie ihre Kindergartenzeit in einem liebevollen und geduldigen Zuhause verbringen dürfte und mit ihrer Familie gemeinsam in die Zukunft schreiten könnte. Denn es warten bestimmt viele, spannende Abenteurer auf sie.

Ihre zukünftige Familie sollte sich viel Zeit nehmen, um Emmy die neue, große und für sie unbekannte Welt zu zeigen. Schließlich kennt sie nichts außer das Shelter. Vertrauen, Geduld und Liebe sind der Schlüssel. Der Schlüssel für eine gemeinsame Zukunft, Seite an Seite.



Ein Video aus Dezember 2020:

Nila
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Grisu, Buffy, Maria, Molly, Cherry

Hallo,

ich bin Nila und mein Name bedeutet so viel wie ‘blauer Edelstein’ oder ‘kleine Königin’. Naja, irgendwie passt das ja auch zu mir. Einerseits bin ich ein kleiner Rohdiamant, der bereit ist, noch ganz viel zu lernen und die große, weite Welt zu erkunden. Und andererseits bin ich auch eine kleine Königin, die ihre Träume hat.

Meine Vergangenheit möchte ich gerne hinter mir lassen. Denn die war keineswegs schön. Ich und meine 5 Geschwister wurden nämlich in einem großen Sack ausgesetzt. Irgendwo im Nirgendwo. Den Grund dafür weiß ich nicht. Aber ich denke mal, wir waren unerwünscht. Zum Glück haben uns ganz liebe Menschen gefunden und ins sichere Shelter gebracht.

Hier fühle ich mich fast wie eine kleine Königin. Denn es gibt genügend Futter und täglich kommen liebe Menschen und kümmern sich um mich und meine Geschwister. Aber ich bin überzeugt, dass eine kleine Königin noch viel mehr Glück haben kann. Immer wieder packen Hunde ihre Köfferchen und begeben sich auf eine lange Reise. Man erzählt sich, dass diese Hunde eine eigene Familie geschenkt bekommen. Wie toll muss das sein… davon träume ich seit ich hier im Shelter bin.

Ich habe keine große Ansprüche an meine zukünftige Familie. Sie sollte aber auf jeden Fall viel Zeit und Geduld für mich haben. Denn ich muss noch ganz viel lernen. Schließlich bin ich noch nicht so lange auf dieser Welt und ich muss schon zugeben, dass ich verspielt bin und bestimmt auch Flausen im Kopf habe.

Wer da draußen ist bereit mir meinen Traum von einer eigenen Familie zu erfüllen?



Ein Video aus Dezember 2020:

Molly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Grisu, Cherry, Buffy, Maria, Nila

Molly wurde zusammen mit ihren 5 Geschwistern in einem Sack nahe unseres Shelters ausgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt waren sie gerade einmal einen Monat alt. Inzwischen ist sie 4 Monate alt (Stand Januar 2021) und bereit auszureisen.



Ein Video aus Dezember 2020:

Maria
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Grisu, Cherry, Buffy, Molly, Nila

Hallo,

auch ich bin eine der Überlebenden aus dem Welpen-Team, welches die Tortur in einem Sack weggeworfen zu werden überlebt hat! Wir hielten als Familie fest zusammen, drückten uns eng aneinander und bellten uns gegenseitig Mut und Durchhaltewillen zu! Und so haben wir es dann tatsächlich auch geschafft, zu erleben, wie der Sack von netten Menschen geöffnet wurde und wir wieder das Licht der Welt sehen durften! Ich bin so dankbar und wirklich bereit, mit aller Kraft und allem Mut in ein besseres Leben zu schreiten. Wenn ich das überlebt habe, kann es wirklich nur besser werden, stark genug bin ich allemal!

Ich habe besondere Fähigkeiten bei mir entdeckt, was gewiss klasse ist in so jungen Jahren. Notsituationen machen eben vieles möglich und bringen oft das Beste in den Betroffenen hervor, so auch bei mir: Ich kann eine liebevolle, verständnisvolle Unterstützerin sein, die auch in harten Zeiten ihrer Familie nicht von deiner Seite weicht und für sie da ist. Ich weiß auch wie es ist Angst zu haben, und so kann ich eine liebevolle Trösterin sein – vielleicht gerade für dich lieber Leser. Denn ich habe es ja am eigenen Leib erlebt: Irgendwann erblickt man wieder die Sonne und dann hält einen nichts mehr zurück. Wir toben herum und feiern das Leben mit all seinen Schönheiten, der Natur und vielen anderen Lebewesen.

Willst du mein neues Familienmitglied werden? Und gemeinsam positiv durchs Leben schreiten? Ich freue mich, von dir zu hören. Bis bald!



Ein Video aus Dezember 2020:

Grisu
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Schwestern Cherry, Buffy, Maria, Molly, Nila

Hallo!

Ich bin`s, Grisu! Also so nennen mich zumindest meine Schwestern… Denn ja, ich kam mit ihnen zusammen hier ins Shelter. Da kann ich dir ehrlich versichern, ich bin mehr als dankbar, solch starke junge Frauen in meiner Blutsfamilie zu haben! Wir wurden ja aufs Grausamste «entsorgt» von Menschen, die unser Leben als wertlos und überflüssig sahen. Ich konnte mich die ganze Zeit in diesem schrecklich dunklen Sack, in den wir geschmissen wurden, einzig an meine Geschwister kuscheln, die oft noch die Kraft aufbrachten, mir zuzuflüstern: «halt durch Grisu, es wird schon alles wieder gut, hab keine Angst, wir sind ja bei dir!». Und ich habe überlebt, vor allem mithilfe meiner Geschwister.

Nun bin ich bereit, das Leben anzupacken, denn es scheint wirklich besser und besser zu werden! Hier im Shelter darf ich spielen, träumen, rumtoben und bekomme sogar Streicheleinheiten von lieben Menschen. Ein bisschen verwöhnt werden… das genieße ich mit großer Dankbarkeit.

Ab Januar dürfte ich sogar zu einer neuen Familie ausreisen. Sicher komfortabel und gut geplant. Das traue ich diesen Menschen hier zu! Der Abschied von meinen tollen Geschwistern wird mir sicher schwerfallen, aber in unseren Kämpferherzen werden wir immer verbunden bleiben und uns gegenseitig nur das Allerbeste wünschen.



Ein Video aus Dezember 2020:

Buffy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Grisu, Cherry, Maria, Molly, Nila


Ich bin Buffy und möchte mich hier gerne offiziell vorstellen!!!

Geboren wurde ich irgendwo in Rumänien. Ich kann mich aber nicht mehr daran erinnern, wo genau das war. Denn ich und meine 5 Geschwister wurden irgendwo im Nirgendwo ausgesetzt. Ohne Mama, ohne Futter, ohne Schutz.

Glücklicherweise wurden wir dann von lieben Menschen gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Dort konnten wir toben, Unfug anstellen, spielen und wir bekamen jeden Tag Futter! Doch es kam noch viel besser, denn ich durfte Anfangs Januar auf eine Pflegestelle reisen.

Dort lebe ich jetzt mit meinen Pflegeeltern und meinen Menschengeschwistern in einem Haus mit Garten. Und ich muss sagen, das ist einfach toll! Die kleinen Zweibeiner mag ich super gerne und finde die voll Klasse. Mit ihnen zusammen spielen ist für mich das Grösste. Daher wünsche ich mir ein Für-Immer-Zuhause mit Kindern. Aber natürlich mag ich auch die grossen Zweibeiner.

Drinnen fühle ich mich sicher und bin so ziemlich entspannt. Natürlich darf das Spielen und Rumtoben nicht fehlen. Ich bin schliesslich noch jung und habe viele Flausen im Kopf. Aber ich lerne  schnell, das sagt zumindest mein Pflegefrauchen. So bin ich auch schon stubenrein und beherrsche einige Grundkommandos.

Im gesicherten Garten fühle ich mich super wohl. Was für mich noch ein bisschen gruselig ist, ist die grosse weite Welt da draussen. Laute Geräusche wie z.B. ein vorbeifahrender Bus machen mir noch Angst. Da muss ich noch viel lernen…

Mit Artgenossen verstehe ich mich blendend. Am liebsten mag ich kleinere, verspielte Hunde. Das ist genau mein Ding.

Also… Zusammengefasst wünsche ich mir ein ländliches Zuhause bei einer Familie mit Kindern. Mitten in der Stadt, das ist nichts für mich. Und ich würde gerne eine Hundeschule besuchen. Das hört sich total spannend an und würde mir bestimmt Spass machen.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.



Buffy auf ihrer Pflegestelle im Januar 2021:

Ein Video aus Dezember 2020:

Cherry
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch munter und verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Grisu, Buffy, Maria, Molly, Nila

Hallo!

Schaue ich so richtig in dieses Ding?  Wie hieß das nochmals? Kamera? Ich weiß noch nicht viel vom Leben, denn ich bin erst wenige Monate alt und ehrlich, einige unschöne Erfahrungen in meiner Historie hätte ich gerne ausgelassen!

Es fing eigentlich vielversprechend an: Unsere Mami bekam 6 gesunde Welpen. Doch die dort herrschenden Menschen wollten uns Welpen nicht. Wir wurden plötzlich in einen großen, dunklen Sack gesteckt und man warf uns irgendwo in der Kälte hin! Es war furchtbar, kaum im Leben angekommen gab es nur noch Panik und Hoffnungslosigkeit! Wir haben all unsere Kraft, Wut und Verzweiflung gebündelt und gemeinsam gekämpft. Wir wollten leben, denn niemand hat das Recht, uns den Lebenswillen zu brechen und einfach so zu entsorgen! Aufgrund dieser Entschlossenheit geschah es dann auch, dass dieser Sack irgendwann, es schien uns allerdings wie eine Ewigkeit, doch geöffnet wurde und wir wieder Licht sahen. Darüber hinaus blickten wir in freundlich dreinblickende Menschengesichter, die sich sofort daran machten, uns gut zu versorgen.

Ich weiß, dass wir Riesglück hatten. Aber ich bin auch sicher, dass unsere positiven Gedanken und unsere gebündelte Entschlossenheit uns halfen, es hierher zu schaffen! Nun kann es nur noch besser werden: gute Versorgung, feines Essen und die Möglichkeit rumzutoben und zu albern, dürfen wir bereits erleben. Hin und wieder kriegen wir aber von älteren Artgenossen den Hinweis, dass wir allmählich aber auch lernen müssten uns anzupassen und Verantwortung zu übernehmen, z.B. indem wir diese Hunde-ABC lernen… Doch eins nach dem anderen. Derzeit sind wir einfach nur von Glück und Freude erfüllt, dass wir leben dürfen!



Ein Video aus Dezember 2020:

Sugar
im Wachstum – die Wuschelige [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum, aber eher größer werdend
Charakter: zu Mensch und Artgenossen freundlich
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Menschen mit Hundeerfahrung, auch gerne im Bereich HSH, und Haus mit eingezäuntem Garten
Besonderheiten: eventuell Herdenschutzhund-Mix
Im Shelter seit: Dezember 2020

Ich bin die hübsche Sugar!

Jedem Freund von Herdenschutzhunden wird doch jetzt sicher das Herz aufgehen, oder? Ja, ich kann meine Eltern wohl nicht verleugnen. Auch wenn ich mutterseelenallein auf der Straße aufgelesen worden bin. Ich wurde gerettet und bin seither nun im Shelter, aber da möchte ich ja nicht für immer bleiben. Wenn du also ein Haus hast und dazu einen großen Garten oder vielleicht gar einen Bauernhof, dann wäre ich bei dir der glücklichste Hund der Welt. In Stadtwohnungen kann ich einfach nicht leben. Ich werde vermutlich auch noch eine gute Portion größer. Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich für mich interessiert.

Ich bin freundlich zu euch Menschen, aber auch zu anderen Hunden. An die neue Umgebung, die fremden Gerüche und die neue Sprache muss ich mich natürlich trotzdem erst gewöhnen. Dafür brauche ich Zeit und Geduld. Ich hoffe es erwartet niemand, dass ich binnen zwei Tagen perfekt an der Leine laufe und freudig ins Auto hüpfe, sobald die Türe aufgeht. Das wird ein bisschen dauern, aber ich bringe gerne die Lernbereitschaft mit, wenn du die Geduld mitbringst. Dann werden wir bestimmt ein perfektes Paar.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sugar haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sugar ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nina F. hat die Patenschaft für Sugar übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Happy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 9 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 35 cm, im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo,
ich bin Happy und bei mir ist der Name Programm.

Ich liebe das Leben und zeige es auch jedem.

Ich hab echt Glück. Denn ich bin noch nicht lange hier und meine Tage hier sind wohl auch schon gezählt. Ich hab mein Bestes gegeben, um den Menschen zu zeigen, dass ich ein toller Hund bin.

Ich bin sehr lieb, verschmust, fröhlich und mag auch andere Hunde. Sind das nicht die besten Voraussetzungen, um eine Familie zu finden?


Lisha
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 1,5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 31 cm
Charakter: zutraulich, verschmust, Wirbelwind, angstfrei
Kinderverträglich: ja, gern zu Kindern
Artgenossenverträglich: gut, ist anfangs vorsichtig
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: aktive Familie mit Kindern und Garten


Hier kommt unsere zuckersüße Lisha!

Lisha hat Rumänien endlich hinter sich gelassen und lebt inzwischen auf ihrer Pflegestelle in Ingolstadt (Bayern), wo sie mit ihrem tollen Wesen und ihrem niedlichen Aussehen einfach alle um die Pfote wickelt. Dabei hilft es natürlich enorm, dass der kleine Wirbelwind uns Zweibeinern gegenüber sehr zutraulich und verschmust ist, sogar Kindern begegnet sie sehr freundlich und aufgeschlossen, dennoch vorsichtig.

Und so verkuschelt Lisha auf der einen Seite ist, so aktiv ist die andere Seite in ihr, denn sie tobt und bewegt sich für ihr Leben gern. Sie braucht also Menschen, die sie fordern und fördern und ihrem Bedürfnis nach viel Bewegung gerecht werden können. Lange und ausgedehnte, spannende und abwechslungsreiche Spaziergänge in Hunde- und Menschengesellschaft, am besten täglich bei Wind und Wetter, wären deshalb wünschenswert. Und bei all den Aktivitäten darf natürlich auch die Erziehung nicht zu kurz kommen. Da Lisha z.B. gerne hochspringt und sicher auch Mal ihre Grenzen testen wird, braucht die fröhliche Hündin also einen Menschen, der ihr klare Strukturen und Regeln aufzeigt. So bekommt man schnell eine treue, liebevolle Begleiterin, die bestimmt noch das eine oder andere lernen muss, aber auch lernen möchte.

So läuft sie an der Leine schon ganz vorbildlich und natürlich ist Dame von Welt stubenrein. Wie sich das eben gehört! Außerdem kann sie schon eine halbe Stunde alleine bleiben, problemlos Treppen laufen und auch das Autofahren macht ihr nichts aus – im Gegenteil. Lisha liebt Ausflüge! Und dass die kleine Hündin nicht nur wahnsinnig hübsch ist, sondern auch sehr viel im Köpfchen hat, zeigt die lange Liste an Kommandos, welche sie innerhalb kürzester Zeit gelernt hat! Hier sind also Menschen gefragt, die Lust haben, sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig auszulasten!

Mit anderen Hunden kommt Lisha gut zurecht, wobei sie sich anfangs eher vorsichtig zeigt, indem sie sich hinsetzt und erstmal abwartet. Hat sie sich aber einen Überblick verschafft, darf gerne nach Herzenslust getobt werden! Einen Futterneid zeigt sie ihren Hundefreunden gegenüber nicht, wie sie sich mit anderen Tieren verstehen würde und ob ein Jagdinstinkt besteht, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Das Hauptaugenmerk des verschmusten Wirbelwindes liegt sowieso eher auf uns Zweibeinern. Lisha möchte uns Menschen unbedingt gefallen und kann gar nicht genug davon bekommen, dass man ihr durch das helle, weiche Fell wuschelt und mit ihr spielt. Ängste kennt sie nach aktuellem Stand keine, was bei ihrer Vergangenheit wirklich erstaunlich ist.

Wir wünschen Lisha nichts mehr, als dass sie endlich für immer ankommen darf. Dafür braucht es keine Hundeerfahrung, nur Liebe, Verständnis, Neugier und Spaß an gemeinsamen Aktivitäten. Idealerweise sollte Lisha an eine junge Familie mit Kindern vermittelt werden, ein Garten wäre ebenso wünschenswert!

Möchtest du eine treue und verspielte Begleiterin an deiner Seite, die Schwung in deine vier Wände bringt und mit dir durch dick und dünn geht? Dann besuche sie doch einfach!

Lisha ist ca. 1,5 Jahre alt, 31 cm klein und wiegt 9 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Cookie + Snowie
ca. 35 cm – das perfekte Team

Steckbrief
Alter: Cookie 3 Jahre, Snowie 2 Jahre (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: beide männlich
Kastriert: noch nicht geklärt
Größe: klein
Charakter: beide sehr freundlich
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Besonderheiten: der Kater ist taub, beide werden nur zusammen vermittelt
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hey, wir sind ein ganz besonderes Paar!

Ich möchte uns mal vorstellen. Der weiße Schneeball an meiner Seite ist mein Kater Snowie. Mein bester Freund und Kumpel. Er ist leider taub, aber wir verstehen uns trotzdem prima. Wir haben eben unsere eigene Sprache. Einst hatten wir ein zu Hause, aber wir scheinen was falsch gemacht zu haben, denn plötzlich saßen wir beide auf der Straße. Natürlich haben Snowie und ich auch weiter zusammengehalten. Wahre Freundschaften trennt halt gar nichts. Wir sind wie Brüder. Wir fressen zusammen und wir schlafen zusammen. Ja, ich weiß es wird schwierig für uns das richtige zu Hause zu finden, aber vielleicht findet sich ja jemand. Wir sind zusammen wie ein mittelgroßer Hund sozusagen. Uns reicht auch ein Körbchen.

Jetzt zu mir. Ich bin doch eigentlich ein hübscher kleiner Kerl und freundlich zu Menschen, anderen Hunden und zu meinem Kater. Klar, ich muss noch viel lernen. Die Sache mit dem Gassigehen und der Leine z.B., aber hey, das kriegen wir schon hin. Wir suchen also jemanden, der die Geduld hat Snowie und mich ans Pfötchen zu nehmen, um uns alles Neue zu zeigen.

Und noch einmal, falls ich es nicht so ganz auf den Punkt rübergebracht habe: Nicht ohne meinen Kater! Das geht nicht. Uns darf man einfach nicht trennen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cookie und seinem Freund Snowie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Beide sind ausreisefertig und können mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Tiere reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Tiere reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise bei Hunden ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Daniela S-W. hat die Patenschaft für Cookie und Snowie übernommen und sorgt somit für gefüllte Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde (und natürlich Snowie)


Cookie und Snowie im Januar 2021:

Bonny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Bruder Miiko

Hallo,

ich bin Bonny und die Schwester von Miiko. Miiko hat ja schon ein bisschen erzählt, wie wir beide mutterseelenallein durch die Gegend gelaufen sind. Frierend und hungrig. Aber das ist nun vorbei. Wir sind jetzt schon ein kleines Weilchen im sicheren Shelter und unsere Welpenbäuchlein gut gefüllt. Wir haben die fiesen Impfungen gut überstanden, die uns gegen schlimme Krankheiten schützen werden.

Und jetzt? Jaaa, jetzt wird es spannend. Wir haben beide ein Album bekommen. Das heißt wir dürfen uns auf den Weg machen und unsere eigene Familie suchen. Vielleicht bist du es ja?

Ansprüche haben wir nur ein paar. Ein warmes, kuscheliges Körbchen, viel Futter, viele Streicheleinheiten und Liebe. Und noch etwas ganz wichtiges. Viele Menschen haben es nicht, dabei ist es so wichtig. GEDULD. Wir sind beide noch klein. Bei euch Menschen wären wir wohl noch Babys. Wir können noch nicht alles sofort. Wir hören noch nicht auf unseren Namen, auch „Sitz“ und „Platz“ sind uns unbekannt, die Leine wird vielleicht erst mal zerkaut und das Geschäft in die Küche gesetzt. Aber wir lernen, nur eben in unserem Tempo. Man muss uns nur eine Chance geben.


Miiko
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Schwester Bonny S

Hey,

ich bin Miiko und ich muss euch dringend was erzählen. Ich und meine Schwester Bonny waren echt noch klein – gerade einmal einen Monat alt. Tja, aber irgendwie haben wir es geschafft unsere Mama zu verlieren oder vielleicht wurden wir auch ausgesetzt. Das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Aber auf jeden Fall stapften Bonny und ich so durch die Gegend. Wir waren hungrig wie die Wölfe, kalt wurde es auch so langsam und irgendwie war alles doof. Aber dann….

Eine sehr nette Frau hat uns eingesammelt und hierher gebracht. Sie nennen es Shelter. Da wohnen wir nun mit ganz vielen anderen Hunden – große und kleine, alte und junge. Ist irgendwie voll in Ordnung hier, denn es gibt noch andere kleine Welpen zum Spielen, aber auch ganz viel zu essen. Das ist super, wo ich doch noch im Wachstum bin. Eine tolle Patin habe ich auch gefunden. Sie gab mir den Namen Miiko. Jetzt fehlt nur noch ein eigenes zu Hause. Ein Körbchen und gaaanz viele Hände zum Bäuchlein kraulen bitte. Das wäre mein Weihnachtswunsch.

Und weil ich noch so klein bin, muss man mir noch ganz viel beibringen. Ich bin nicht stubenrein, ich kann mit einer Leine rein gar nichts anfangen und ich knabber vermutlich alles an, wenn meine Babyzähne anfangen zu jucken und sich der Zahnwechsel anbahnt. Aber ich werde dein bester Freund sein, wir werden gemeinsam durch dick und dünn gehen. Wenn du mein Pfötchen nimmst, werde ich deine Hand halten.



Miiko im Dezember 2020:

Gekko
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und aufgeschlossen gegenüber Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 35 – 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles Zuhause, wo er Zugehörigkeit erleben darf
Geeignet für: motivierte Hundeanfänger
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallo liebe Leserinnen und Leser!
Mein Name ist Gekko – ein außergewöhnlicher Name, genau wie ich. In meinen erst wenigen Erdenjahren habe ich nämlich schon so einiges erlebt, gesehen und gelernt. Nun gut, ich muss es hier halt zugeben, ich lebte als Straßenjunge! Nicht ganz freiwillig, aber ich versuchte das Beste daraus zu machen. Wenn man nicht mehr erwünscht ist, muss man eben lernen, sich um sich selbst zu kümmern.

Gerade in meinen Teenagerjahren war es ja durchaus spannend so frei, ungebunden und teils mit coolen Kumpels rumzuhängen und mir die Hörner abzustoßen, wie ihr das so nennt. Trotzdem, es war unbestreitbar hart und irgendwann ist es auch nicht mehr spannend, immer nur ein Gejagter und Verstoßener zu sein! So bin ich jetzt als jung-erwachsener Hundemann froh, hier im Shelter eine sichere Basis gefunden zu haben. Das regelmäßige Essen, das warme Dach über dem Kopf und die konstant nette Zuwendung, die wir hier in diesem recht stabilen sozialen Umfeld alle erhalten, nehme ich dankbar an.

Es wurde mir sogar gesagt, dass diese netten Menschen hier Kontakte zu anderen ebenso netten Menschen hätten, die einem aufstrebenden Junghund wie mir ein stabiles Zuhause mit Familienanschluss und diversen Lernmöglichkeiten bieten könnten! Viele von meinen Hundekollegen bereiten sich nämlich schon ganz freudig auf eine längere Reise in eine angeblich tolle Umgebung vor, die sie dann ihr Zuhause nennen dürfen. Wow! An so einem Ort mit Teammitgliedern könnte auch ich mich mit all meinem Wissen und Können glücklich einbringen und gewiss noch eine Menge dazulernen. Das wäre schon prima, denn ich bin schließlich mehr als nur hübsch und jung, ich verfüge auch über Cleverness, die geschult werden will! Geistige und körperliche Herausforderungen liebe ich, dazu braucht es ja auch keine massive Körpergröße, oder?



Ein Video aus Dezember 2020:

Luna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: verständnisvolle Familie
Im Shelter: Dezember 2020

Der Name „Luna“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Mond“.

Luna ist auf der Suche nach ihrem Seelenmenschen und ein richtig süßer Wirbelwind zum Liebhaben. Sie wurde circa im Juni 2020 geboren und kam im Alter von einem halben Jahr von der Straße in unser Shelter in Rumänien. Über ihre Vergangenheit wissen wir nicht viel. Besonders schlimme Erfahrungen mit dem Menschen scheint die Maus aber nicht gemacht zu haben, denn uns Zweibeinern gegenüber ist sie freundlich und aufgeschlossen.

Mit ihrer wunderschönen Fellfarbe, den strahlenden Augen, den wuscheligen Hänge-Steh-Öhrchen und der pinken Nase ist Luna ein echter Hingucker, der die Blicke wie magisch auf sich zieht. Wir hoffen deshalb sehr, dass sie nicht lange im Shelter verweilen muss und schon ganz bald ein Ticket nach Deutschland ergattert!

Sicher wird der Umzug sehr aufregend und stressig für Luna sein. Und auch die vielen neuen Eindrücke im neuen Zuhause werden bestimmt den einen oder anderen Schreckmoment auslösen, schließlich kennt die junge Hündin weder das Leben im Haus, noch das Zusammenleben mit Menschen und all die damit zusammenhängenden Alltagsgeräusche. Kommandos? Nie gehört. Gassigehen? Nie gemacht. Stubenreinheit? Warum so umständlich? Doch mit Zeit und Geduld wird Luna all dies schnell lernen. Dafür braucht es einzig einfühlsame und verständnisvolle Menschen an ihrer Seite, die sie beim Start in ihr neues Leben anleiten und führen möchten. Und dann sind wir uns sicher, dass ihre Familie mit einer traumhaften Begleiterin belohnt wird, mit welcher man Pferde stehlen kann!

Wer schenkt Luna das Ticket ins Glück?



Luna im Dezember 2020:

Iraa
30 cm – berührt das Herz
[72555 Metzingen]

Steckbrief
Alter: ca. 10 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 30 cm
Charakter: noch etwas schüchtern
Kinderverträglich: nein, da zu trubelig
Artgenossenverträglich: ja, orientiert sich sehr an diesen
Jagdinstinkt: nein, lebt mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: geduldiges, ruhiges und hundeerfahrenes Zuhause, gerne mit vorhandenem Ersthund


Die kleine Iraa hatte in Rumänien bereits ein Zuhause. Doch durch tragische Umstände hatte sie dieses verloren und wurde in unser Shelter gebracht. Glücklicherweise musste die kleine Oma nicht lange auf ihr Glück warten und durfte anfangs Januar auf eine Pflegestelle in Metzingen in Baden-Württemberg reisen.

Mit dem vorhandenen Ersthund versteht sich Iraa super gut und sie orientiert sich sehr an ihm. Daher ist ein Hundekumpel an ihrer Seite genau die richtige Unterstützung für die süße Maus. Auf der Pflegestelle wohnen auch Katzen, mit denen sich Iraa ebenfalls sehr gut versteht.

Menschen dagegen findet sie noch etwas gruselig. Zwar erfreut sie sich ihrer Anwesenheit, geht aber immer auf Abstand. Da braucht es im zukünftigen Zuhause auf jeden Fall geduldige und erfahrene Menschen, die ihr zeigen, dass auch wir Zweibeiner es nur gut mit ihr meinen und ihr ein schönes und liebevolles Zuhause schenken können.

Iraa ist stubenrein und läuft mittlerweile auch gut an der Leine. Im Garten und im Haus fühlt sie sich sicher. Die große, weite Welt außerhalb ihres Pflegezuhauses ist für sie jedoch noch ziemlich gruselig.

Es wäre wundervoll, wenn in ihrem zukünftigen Zuhause ein souveräner Ersthund auf sie warten würde, der sie an der Pfote nimmt und ihr Sicherheit geben kann. Jubel und Trubel sind definitiv nicht Iraas Welt und Kinder bereiten ihr Angst. Daher wünschen wir uns für die liebe Hundedame ein ruhiges, geduldiges Zuhause mit ausschließlich erwachsenen Menschen.

Iraa ist ca. 10 Jahre alt und 30 cm klein. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 220 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Iraa auf der Pflegestelle im Januar 2021:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lilly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Mama Yuna

Hey, ich bin die kleine Lilly und ganz neu hier im Shelter. Ich wurde zusammen mit meiner Mama und meinem geliebten Geschwisterchen aufgegriffen, welches aber leider verstarb. Ich hingegen hatte mehr Glück, auch wenn  mich der Verlust natürlich sehr mitgenommen hat. Immerhin hat mich meine Mutter liebevoll versorgt und beschützt und meine Tränen getrocknet.

Noch bin ich zu jung, um zu reisen. Aber schon im Dezember möchte ich mich gerne auf den Weg in mein neues zu Hause machen. Möchtest du mein neues zu Hause sein? Ich sehe ganz zauberhaft aus mit meinen akkurat gemalten Augenkringeln. Bei Menschenkindern würde man vermuten, dass sie sich an den Schminkstiften ihrer Mutter vergriffen haben. Das werde ich natürlich nicht tun. Allerdings kann es schon vorkommen, dass ich vor lauter Begeisterung deine Socken entführe oder die Schuhe zerkaue. Du musst mir noch zeigen, dass ich meine Geschäfte draußen erledigen muss und das dafür nicht der Wohnzimmerteppich dort liegt. Vielleicht habe ich auch Angst vor der Müllabfuhr oder dem Staubsauger. Vielleicht belle ich sie auch todesmutig an. Ich bin eine kleine Überraschungstüte, finden wir es gemeinsam heraus. Aber eines kann ich durchaus versprechen: Ich werde eine gelehrige Schülerin sein und versuchen mir alle Regeln zu merken, die du für unser Zusammenleben aufstellst. Groooßes Hundeehrenwort.


Yuna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 2 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch nicht, wird bald nachgeholt
Größe: klein
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Tochter Lilly

Hallo! Ich bin Yuna, die Mama von Lilly. Ich wurde im November 2020 gemeinsam mit meinen beiden Babys gefunden und ins sichere Shelter gebracht, wo einer meiner geliebten Welpen leider verstarb. Ich bin selbst noch recht jung, obwohl ich schon Mutter geworden bin. Vielleicht war das auch der Grund weswegen ich mein zu Hause verloren habe. Wegen schlechten Benehmens kann es jedenfalls nicht gewesen sein, denn ich zeige mich freundlich gegenüber den anderen Hunden im Shelter. Auch die Pfleger sind gern gesehene Besucher. Ich mag Menschen. Die haben zwei Hände und können ganz wundervoll mein Fell kraulen.

Neben meiner freundlichen Art besteche ich auch mit meinem guten Aussehen. Ein bisschen fuchsrot mit einem schwarzen Rücken und einer cremefarbenen Brust. Bei Katzen sagt man drei Farben bringen Glück. Vielleicht klappt das bei mir ja auch. Ich bringe euch Glück und ihr bringt mir Glück, damit ich das Shelter schnell in Richtung zu Hause für immer verlassen kann. Aber auch ein Pflegekörbchen nehme ich dankend an, denn gerade für uns kleine Hunde ist es im Winter immer fies kalt. Der Bauch ist einfach zu nah an der kalten Erde und dem Schnee.


Elmo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: noch im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: November 2020

Ich bin der kleine Elmo. Noch bin ich klein und handlich, wie ihr seht. Aber ich bin auch noch sehr jung. Mit gerade einmal zwei Monaten hatte man mich mutterseelenallein gefunden. Eines von so vielen Findelkindern. Aber ich habe mich im Shelter direkt wohlgefühlt. Da gibt es Essen, gaaanz viel. Da hab ich mir doch mein kleines Bäuchlein richtig voll geschlagen. Aber so ein warmes zu Hause wäre mein größter Wunsch, denn den ersten Winter meines Lebens möchte ich so gar nicht im Shelter verbringen. Hier kann es ziemlich fies kalt werden, erzählen die großen Hunde. Mit meinem dünnen Babyfell muss ich mich sonst ganz tief in den Hundehütten verstecken. Guckt euch doch mal in der Wohnung um. Eine Ecke, wo ein klitzekleines Hundekörbchen stehen kann, ist doch bestimmt schnell gefunden.

Natürlich werde ich noch größer, aber zu den ganz großen Hunden werde ich wohl nicht gehören. Aber das ist immer schwer zu sagen, wenn man so gar nicht weiß wer Mama und Papa waren. Aber ansonsten bin ich ein mopsfideler Welpe. Ich erkunde viel, bin neugierig und möchte spielen. Stubenrein bin ich natürlich noch nicht. Hier im Shelter darf man quasi überall und so, wenn ihr versteht. Da gibt es keinen Holzboden oder Teppiche. Ihr müsst mir also noch erklären, was ich darf und was nicht. Aber das kriegen wir schon hin. Da bin ich ganz optimistisch. Hey, und mal ehrlich. Können diese Augen lügen?


Ben
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 6 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: neugieriger Welpe
Größe: mittlere Größe
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Levin und Ole

Hallo!
Ich werde Ben genannt und kam vor Kurzem hier ins Shelter, zusammen mit meinen beiden Brüdern. Ich weiß eigentlich gar nicht wie uns geschah. Plötzlich rissen uns Menschen von unserer Mama weg und setzten uns mutterseelenallein irgendwo in der Kälte aus. Ich hatte große Angst. Glücklicherweise konnte ich mich an meine beiden Brüder halten, die aber genauso überwältigt von der Situation waren wie ich.

Wir waren so froh, als nette Menschen kamen und uns fanden und in dieses Shelter hier mitnahmen, wo wir Wärme, Zuneigung und regelmäßige Mahlzeiten erhalten. Auch kümmern sich hier ganz viele große und kleine, meist ältere Artgenossen um uns und wir können mit anderen jungen Hunden spielen und uns ablenken.

Ich weiß nicht, was jetzt auf mich zukommt… Es wurde mir gesagt, dass ich, wie auch meine Brüder, schon im Dezember in ein neues Heim ausreisen dürfte… Doch wo das wohl ist? Das bedeutet dann auf jeden Fall einen endgültigen Abschied von meiner Familie, aber dafür auch einen neuen Anfang in einer neuen Familie und vor allem den richtigen Start in ein gutes Hundeleben. Das jedenfalls habe ich so erfahren. Auch wenn ich mich derzeit am liebsten noch etwas verstecke vor all den neuen Eindrücken: ich freue mich sehr auf mein richtiges Zuhause. Bei wem das wohl sein mag? Und wie diese Menschen wohl riechen?



Ben im Dezember 2020:

Ben mit seinen Brüdern im November 2020:

Ole
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: 6 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: vorsichtiger Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Levin und Ben

Hallo Menschen!
Ich fühle mich gerade etwas gestresst. Aber wenn ihr wüsstet, was mir und meinen Brüdern zugestoßen ist, könntet ihr das sicher nachvollziehen. Ich mag hier nur mal kurz berichten wie wir hierherkamen: Eines Tages oder eher nachts, wurden wir einfach von unserer Mami weggerissen und irgendwo im Niemandsland abgelegt! Es war zum Fürchten. Ich war auch sehr froh, dass ich die Nähe meiner beiden Brüder spüren konnte, gerade weil es auch so kalt war.

Wieder kamen dann Menschen auf uns zu, diesmal aber wohlmeinende, die uns auflasen und in die Wärme brachten, feines Futter anboten und uns ein sicheres Dach über den Ohren ermöglichten. Unnötig zu erwähnen, dass ich sehr erleichtert war, wenn auch noch äußerst skeptisch, was als nächstes kommen würde!

Das ist erst vor wenigen Tagen passiert. Aber ich kann sagen, dass ich hier bisher nur Gutes erlebt habe. Meine Brüder würden das sicher bestätigen. Doch dies hier soll, wenn ich das richtig verstanden habe, nur eine Übergangslösung sein. Auch ich könnte bereits im Dezember ausreisen und lieben Menschen große Freude bringen – heißt es immer wieder. Was das wohl bedeutet? Ich warte jetzt mal vorsichtig ab, versuche mich zu entspannen um mich geistig vorzubereiten. Denn ja, ich möchte mein Leben anpacken, komme was wolle!



Ole im Dezember 2020:

Ole mit seinen Brüdern im November 2020:

Levin
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 6 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Ole und Ben

Hallo! Ich bin Levin und ganz neu hier im Shelter, immerhin noch zusammen mit meinen beiden Brüdern. Es ist nicht zu begreifen, aber wir waren wohl einfach nicht erwünscht, wo wir zur Welt kamen. Und so rissen uns Menschen von unserer Mama weg und ließen uns einfach irgendwo in der Kälte liegen.

Natürlich hatte auch ich viel Angst und war komplett überfordert. Tja, ich bin ja auch noch jung und unerfahren! Obwohl ich versucht habe, stark zu sein und zu überleben. Allerdings sind wir Hunde eben auch in der Lage, Angst zu riechen und so war jegliches Lügen vor meinen Brüdern zwecklos.

Ein paar Menschen meinten es dann gut mit uns und kamen uns holen, um uns hier in dieses Shelter zu bringen. Die Wärme, Zuneigung und das Futter tat uns allen sehr gut fürs Erste.
Das war erst vor ganz kurzer Zeit, aber wir dürften anscheinend schon im Dezember neue Plätze finden. Aber nur, wenn Menschen irgendwo den einen oder anderen von uns einladen bei sich zu leben, als Rudelmitglieder. Das sollen schon viele Bewohner dieses Shelters hier erlebt haben, wie wir erfuhren, und es soll etwas ganz Großartiges sein, auch wenn es wieder Abschied bedeutet.
Ich springe hier jetzt noch etwas mit den anderen Hunden in meinem Alter herum, das hilft gegen die Anspannung aufgrund der Ungewissheit, danach bin ich ganz locker. Und ja, auch bereit für das erste richtige Kapitel in meinem Leben! Eine eigene Familie!



Levin im Dezember 2020:

Levin mit seinen Brüdern im November 2020:

 

Lady
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr Menschen, bin ich nicht eine süße kleine Zuckerschnute? Ich bin die kleine Lady und ich wurde vor Kurzem erst mit meinen Geschwistern von den Tierschützern auf der Straße aufgelesen und ins sichere Shelter gebracht. Sicher scheint es hier zu sein, aber was ist das für ein Maßstab, wenn man zuvor als wirklich zarte Welpen auf der Straße gelebt hat und so leicht Opfer von Mensch und Tier werden konnte. Wir hatten Glück und daher möchte ich mich nicht beklagen.

Doch ein bisschen unzufrieden bin ich hier schon. Zwar drohen uns keine Gefahren mehr und wir bekommen Futter, doch dieses müssen wir uns mit vielen anderen jungen Hunden teilen und diese anderen Welpen sind weitaus größer als wir vier. Es passiert schnell mal, dass wir uns nicht durchsetzen können und zu kurz kommen. Das ist bei unserer zarten Größe natürlich ziemlich blöd und deshalb suchen wir alle dringend ganz schnell ein Zuhause . Denn auch diese gibt es hier nur selten und auch hier drängen sich alle größeren Welpen in die erste Reihe. Ich bin kaum hier und doch bin ich es schon leid, um alles immer konkurrieren zu müssen.

Und so hoffe ich einfach, dass ich niedlich genug bin, um das Herz eines Menschen zu erweichen, damit dieser mir das Ticket zur Ausreise reserviert. Ich wünsche mir so sehr, dass schon bald ein kleines, kuscheliges Körbchen auf mich wartet und ich ein Leben leben darf, wie es sich ein junges Hundemädchen in meinem Alter vorstellt. Doch Wünsche allein reichen nicht. Um sie zu erfüllen brauche ich diesen einen Menschen, brauche DICH, für den ich die größte unter allen bin!


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Filly
ca. 35 cm – die Trauernde [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 4 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern mit fremden Menschen, wird gern gestreichelt, entspannt mit anderen Hunden
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolles Zuhause, wo sie ihre Trauer überwinden kann
Geeignet für: mitfühlende Menschen, die ihr viel Zeit geben, sich neu zu orientieren und zu binden
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr lieben Menschen!
Mir wurde gesagt, dass ich, die hier Filly genannt wird, mich vorstellen soll. Ich muss zuerst aber um Verständnis bitten, weil mir derzeit alles recht schwerfällt. Mein noch junges Leben wurde im November 2020 bis auf alle Grundfesten erschüttert, denn mein Herrchen scheint für immer gegangen zu sein. Jedenfalls kam er nicht mehr zurück, es hieß er sei tot. Dann kamen auch Fremde, nahmen mich mit und brachten mich direkt hierher ins Shelter. Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich nie wieder nach Hause gehen kann. Mein Leben war doch so schön und ich war ein gutes Mädchen – das hat mein Meister immer wieder zu mir gesagt, wirklich!

Ich spüre, dass sich hier alle nett um mich kümmern, aber im Moment fühle ich mich noch wie in einen dunklen Nebel gehüllt, aus dem ich nicht rauskomme. Einige Hundekollegen hier haben mir schon viel aus ihren Erfahrungen berichtet und damit versucht mich zu trösten und aufzubauen. Und ich sage euch, die haben ja in der Tat Höllenjahre erlebt! Da kann ich mich wirklich enorm glücklich schätzen, dass ich so viele Jahre voller Zuneigung und guter Versorgung erlebt habe! Entsprechend sollte ich wirklich nicht jammern. Denn sogar auch hier, wo doch so viele arme Hunde dringend Zuwendung brauchen, bekomme ich von den netten Menschen immer wieder tröstliche Streicheleinheiten. Das tut schon sehr gut, aber der Schmerz und die Verwirrung, dass es nicht mein Herrchen ist, sitzt halt noch sehr tief.

Ich höre immer wieder, dass ich ein neues Zuhause bekommen soll, in einem anderen Land, aber auch bei netten Menschen… Ich versuche nun tief durchzuatmen und dem Leben und den Menschen hier zu vertrauen, dass ich wieder schöne Zeiten erleben darf. Ich möchte wieder ein gutes Mädchen für einen lieben Menschen sein und gemeinsam durchs Leben gehen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Filly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Filly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kerstin S. hat die Patenschaft für Filly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Filly im November 2020:

Droll
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckter Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles Zuhause, wo er Teil der Familie ist
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die sich Zeit für seine Erziehung nehmen können
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Auri, Isis

Hallo! Ich bin leider noch ungeübt in solchen Dingen, wie einer Präsentation der eigenen Person. Meist mache ich das lieber direkt persönlich und natürlich der Nase nach. Aber ich versuche es mal:

Die Geschichte, wie ich ins Shelter kam, möchte ich lieber großzügig vergessen. Zu grausam war die Tatsache, dass meine Geschwister und ich, krank und hilflos, unserem Schicksal überlassen wurden.
Daraufhin machten wir allerdings auch die erste positive Erfahrung mit Menschen, denn wir wurden von diesem Team hier gerettet und bestmöglich versorgt. Ich war einer der Glücklichen unter meinen Geschwistern und habe das Parvovirus überlebt. Jetzt bin ich ein fitter kleiner Junge, der gut gedeiht, wie hier gesagt wird!

Man wird schon etwas ernster, wenn man gleich als Welpe eine solch grausame Erfahrung macht, doch war es letztendlich auch eine spezielle Erfahrung, so liebevoll gepflegt zu werden und zu spüren, dass das eigene Leben etwas zählt, ja sogar Wert besitzt für einige Menschen! So überlege ich nun häufig, welche Aufgabe mir wohl zusteht im Leben? Wartet da draußen wohl ein Mensch oder gar ein ganzes Rudel auf mich, welches mich braucht, und dem ich treu zur Seite stehen darf?

Derzeit bin ich wie ein solcher Schwamm, mit dem hier unserer Schlafplätzchen geschruppt werden: ich sauge alles Wissen und Erfahrungen begierig auf. Nebst dem, dass ich natürlich feines Futter genieße. Es wurde mir auch schon gesagt, dass ich ein aufmerksamer Zuhörer sei. Na ja, um genau zu sein, hin und wieder werde ich auch Lümmel genannt, wenn ich ein bisschen Schabernack treibe. Aber so vertreibt man sich schließlich düstere Gedanken und hält sich geistig und körperlich fit, und das brauche ich schließlich in meinem noch so jugendlichen Alter.



Droll im November 2020 mit seinen Geschwistern:

Auri
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: neugieriger Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles Zuhause wo sie Teil der Familie ist
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die sich Zeit für ihre Erziehung nehmen können.
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Droll, Isis

Als ich im Sommer auf die Welt kam, hatte ich nicht die besten Karten gezogen: Meine Geschwister und ich wurden von unserer Mutter weggerissen und irgendwo hingelegt. Dann steckten wir uns auch mit Parvovirose an und fühlten uns daraufhin krank und elend. Das Schicksal gab uns jedoch noch eine Chance, denn wir wurden von lieben Menschen aufgenommen und gesund gepflegt. Meine Geschwister und ich haben den Kampf um unser Leben gewonnen!

Nachdem ich jetzt vollständige Gesundheit in meinem immer kräftiger werdenden Körper erlangt habe und damit bewiesen habe, dass ich wirklich bereit bin für mein Leben zu kämpfen, hoffe ich so sehr, auch noch den Preis von aufrichtiger, lebenslanger Freundschaft mit einem lieben Rudelführer zu gewinnen! Ja, ich weiß, ich bin schon noch etwas grün hinter meinen blonden Öhrchen, doch jeder Tag schenkt mir neues Wissen und Erkenntnisse über mein Umfeld.

Magst du mir die Chance schenken, mein Umfeld bald großzügig auszudehnen? Ich möchte so gerne mehr von der Welt kennenlernen und eine gute Schülerin sein. Lehre mich doch alles, was es braucht, um mir deine Anerkennung und Wertschätzung zu erarbeiten. Ich bin mehr als bereit dazu! Nicht zu vergessen wären dann natürlich auch die Pausen zwischendurch, auf dich ich mich, ehrlich zugegeben, auch besonders freue: Spielen, rumrennen und danach kuscheln und fressen! So herrlich stelle ich mir mein neu gewonnenes Leben vor. Bloß nie wieder irgendwo liegengelassen werden! Wenn du dich für mich entscheidest, dann hilfst du mir, diesen miesen Start ins Leben zu vergessen…



Auri im November 2020 mit ihren Geschwistern:

Isis
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: erwartungsvoller Junghund
Größe: Im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß, mit Zeit und Geduld
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Droll, Auri

Servus miteinander!
Ich bin ein noch sehr junges, jetzt aber fittes und einfühlsames Hundemädchen, mit dem wundervollen Namen Isis. Nur noch sehr vage erinnere ich mich an meinen Start ins Leben. Nur so viel: Plötzlich wurde ich gepackt und in die Kälte gebracht und dort irgendwie zurückgelassen. Welch ein Glück, dass sehr bald, obwohl es sich anfühlte wie eine Ewigkeit, liebe Menschen zu mir kamen und sich meiner annahmen. Sie schenkten mir ganz viel Zuwendung und Wärme, samt schauderhaften Medizin. Das Parvovirus hatte nämlich unter uns Geschwistern zugeschlagen und auch mich erwischt. Doch die Medizin und v.a. die Liebe, die ich so deutlich fühlen konnte, stärkten mich zusehends! Ja, ich wollte dieses Leben so sehr, auch wenn es bedeutete, dass ich eben zuerst mal hart kämpfen musste.

Aber aufgeben kommt natürlich weiterhin nicht in Frage. Jetzt, wo mein Körper stark und gesund ist und bald auch noch etwas größer, bieten sich mir sicher auch weit bessere Möglichkeiten. Ich habe nicht nur schönes helles Fell und faszinierende Augen. Zum Dritten kommt mein helles Köpfchen dazu. Das sind sicher gute Voraussetzungen, um eine wertvolle Aufgabe auf der Welt zu übernehmen. Für einen lieben Menschen ganz da zu sein oder ein lustiges Rudel zu unterstützen, dafür bin ich bereit. Es wurde mir nämlich mehrfach erzählt, dass dies für mich bestimmt sei. Aber keiner konnte mir eben genauer sagen, bei wem und wo ich schließlich mein Team und eine Aufgabe finden werde. Kannst du mir das verraten?



Isis im November 2020 mit ihren Geschwistern:

Juri
+++Verstorben+++

Juri… 💔
Unser kleiner Juri stand so kurz vor seinem großen Glück. Er kam mit seinen 5 Geschwistern ins Shelter und hatte auch innert kurzer Zeit viele Anfragen. Sein zukünftiges Zuhause hatte sich schnell gefunden. Doch es kam alles anders… 🥺
Während des Ausreisechecks hüpfte er noch frisch fröhlich mit seinen Geschwistern im Zwinger herum. Doch dann hörte Juris Herz plötzlich auf zu schlagen. Ein Shock für uns alle. Die Autopsie ergab einen versteckten Herzfehler, vermutlich seit Geburt an. Wir sind unendlich traurig. 🥀
Run free lieber Juri. 🌈
‚Wenn Liebe ein Weg und Erinnerungen Stufen wären, dann würden wir hinaufsteigen und dich zurückholen.‘ ⭐️
(Dezember 2020)

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckt und lernfreudig
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß und viel Geduld hat
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Isis, Droll, Auri

Wenn man mich nach meinem Start ins Leben fragt, dann muss ich feststellen, dass dieser schon wirklich äußerst holprig war. Nur noch äußerst verschwommen erinnere ich mich deshalb an meine Mami. Eine Erinnerung ist mir jedoch deutlich geblieben: Ich wurde von einem großen Menschen vor irgendeine große Pforte gelegt. Es war dann aber doch glücklicherweise keine Himmelspforte, wie ich zuerst befürchtete. Sondern ganz liebe Menschen aus Fleisch und Blut nahmen sich meiner an, brachten mich schnell in die Wärme und der Kampf gegen das Parvovirus begann.

Dank der vielen, ziemlich ekligen Medizin und dieser liebevollen Behandlung habe ich den Kampf um mein Leben gewonnen und kann nun endlich ohne Sorgen in die Zukunft blicken. Na ja, ein paar sorgenvolle Gedanken kommen mir schon hin und wieder: Was habe ich gewonnen mit diesem Leben? Warum hat mich bisher keiner abgeholt? Wollte mich denn niemand? Alleinsein entspricht keinem Hund, der doch noch so viel von der Welt erfahren will. Da bin ich schon sehr froh, dass ich hier neben meinen Geschwistern viele Artgenossen angetroffen habe, die schon mehr Übung darin haben, ihr Leben, das meist noch so unklar ist, zu meistern. Aber Klarheit und ein stabiles Umfeld mit Menschen, die ebenfalls ein großes Herz besitzen, das wäre schon klasse.

Mit vollständiger Gesundheit und wachsender Körperkraft werde ich sicher auch die nächsten Herausforderungen in meinem Leben meistern, über die hier berichtet wird. Ja zugegeben, dies bedeutet für mich tatsächlich «nur» das Kennenlernen eines «zivilisierten Lebens», was immer das wohl bedeuten mag. Irgendwo dort, wo die Sonne jeweils schlafen geht, von uns aus gesehen… Da habe ich erneut viel Glück, das weiß ich genau. So drücke im mir selbst ganz fest die Wolfskralle und hoffe, ein lieber Mensch schenkt mir diese Chance auf ein tolles Hundeleben.



Juri im November 2020 mit Freundin Hanna:

Leo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Juri, Isis, Droll, Auri

Hey, ich bin Leo und noch ein ganz kleiner Hundebub. Ich wurde zusammen mit meinen Geschwisterchen in der Nähe des Shelters einfach ausgesetzt. Was soll man dazu sagen? Über das Warum und Wieso kann man wohl nur spekulieren und es nützt uns kleinen Wonneproppen auch nichts mehr. Passiert ist passiert.

Bei Ankunft im Shelter ging es uns gar nicht gut, denn wir waren alle an Parvovirose erkrankt. Eine ernste Infektionskrankheit, an der vor allem junge Hunde schnell sterben können. Aber ich bin ein echter Kämpfer und habe die Krankheit überstanden und mich seither zu einem munteren Welpen entwickelt, der nun neugierig die Welt entdecken möchte.

Ich bin durchaus für Hundeanfänger geeignet, sofern sie sich mit Welpenerziehung ein wenig auseinander gesetzt haben und/oder mit mir eine Hundeschule besuchen. Denn es muss einem klar sein, dass ein Welpe noch viel lernen muss. Ich komme nicht stubenrein nach Deutschland und auch an einer Leine mit Geschirr bin ich noch nie in meinem Leben spazieren gegangen. Einige Geräusche werden mich sicherlich ängstigen, so dass es an meinen Menschen ist, mir die nötige Sicherheit zu vermitteln und Vertrauen zu schenken.



Hier seht ihr Leo mit seinen Geschwistern:

 

Tiffy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich und aufgeschlossen
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen mit viel Zeit
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Leo, Juri, Isis, Droll, Auri

Dafür, dass ich noch nicht so lange auf dieser Welt bin, habe ich bereits ganz viel zu erzählen…. Denn meine Geschwister und ich wurden irgendwo ausgesetzt und zurückgelassen. Ich erinnere mich nicht mehr daran, wer uns dorthin gebracht hat. Aber wir hatten große Angst und wussten nicht, wohin wir gehen sollten. Glücklicherweise war das Warten aber nur von kurzer Dauer und wir wurden von lieben und freundlichen Menschen gefunden und gerettet.

Leider erwischte uns alle das hartnäckige Parvovirus und auch ich musste an den Tropf. Ganz tapfer habe ich alles über mich ergehen lassen, denn instinktiv spürte ich, dass diese Menschen mir helfen wollen. Ich habe das Virus besiegt und kann nun richtig durchstarten.

Dafür fehlt mir aber eine eigene Familie… Ich überlege mir gerade, was ich mir denn eigentlich von meinem zukünftigen Zuhause wünsche. Ganz wichtig für mich sind liebevolle Menschen, die sich um mich kümmern. Sie sollten viel Zeit haben, denn ich möchte unbedingt das Hunde 1×1 erlernen. Ich weiß zwar noch nicht so ganz genau, was man da alles beigebracht bekommt. Aber ich bin offen und bereit dazu! Du auch?



Tiffy mit ihren Geschwistern im November 2020:

Hanna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: erwartungsvoller Junghund
Größe: Im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß, mit Zeit und Geduld
Im Shelter seit: November 2020

Diese kleine Welpin namens Hanna braucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Nachdem ihr Besitzer sie ausgesetzt hatte, führte ihr Weg in unser Shelter, wo sie seither in Sicherheit aufwächst und die Parvovirose erfolgreich besiegt hat. Doch der Winter kommt in schnellen Schritten näher und stellt eine ernstzunehmende Gefahr für die Kleinen unter den Shelter-Bewohnern dar. Deshalb hoffen wir sehr, dass die liebenswerte Hündin rechtzeitig nach Deutschland und somit in ein warmes und geborgenes Zuhause entfliehen kann.

Hanna ist sehr lieb, wirkt jedoch etwas verloren und weiß nicht so recht, was gerade mit ihr geschieht. Eigentlich sollte sie spielen und rumtoben können, voller Vertrauen in die Welt, in die sie doch erst kürzlich hineingeboren wurde. Aber es ist keiner da, der sie an die Pfote nimmt und ihr all die schönen Dinge zeigt, die das Leben für so ein tolles Hundemädchen bereit hält.

Traurigerweise ist Hanna nun auch noch einer unter so vielen Welpen, die gerade in unseren Sheltern auf eine lebenswerte Zukunft hoffen, und droht somit in der Masse unterzugehen. Wir hoffen so sehr mit ihr. All ihre guten Charaktereigenschaften können noch verstärkt und gefestigt werden. Sie braucht nur eine liebe Person, eine liebe Familie und ein gutes Zuhause.



Hanna im November 2020 mit Kumpel Juri:

Pan
ca. 40 cm – einäugige Frohnatur

Steckbrief
Alter: 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich mit Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ein liebevolles Zuhause, wo er verwöhnt wird und Familienanschluss findet
Geeignet für: Menschen, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallo ihr guten Menschen da draußen!
Im Oktober 2020 habe ich es hier ins Shelter und somit in Sicherheit geschafft! Da hatte ich wirklich großes Glück, denn wer weiß, wie lange ich noch am Leben geblieben wäre, hätte man mich nicht so rasch hierhergebracht! Hier erfuhr ich auch ganz schnell, dass wir Hunde in diesem Shelter nach allerbesten Möglichkeiten versorgt und offensichtlich unserer selbst willen geschätzt werden. Zudem sollen wohl reale Chancen bestehen, dass wir irgendwo anders sogar noch bessere Lebenserfahrungen machen dürfen und so richtig ankommen können, so wurde mir zumindest versichert.

Sicher fragt ihr euch, wie ich mein Augenlicht verloren habe. Nun… Während einer böswilligen Attacke mit Steinen auf der Straße, wo ich doch nur nach Futter gesucht hatte, hat es mein linkes Auge erwischt, wodurch ich damit nun nichts mehr sehen kann. Immerhin kam ich damals knapp mit dem Leben davon und wurde «nur» zum «einäugigen Banditen»! Doch wie ihr leicht erkennen könnt, meinen Humor und den Glauben an eine weit bessere Zukunft habe ich nicht aufgegeben. Ich bin doch sehr liebenswert und trage ein fröhliches Potential in mir. Ab jetzt kann es eigentlich nur so richtig bergauf gehen. Diese Einschränkung meiner Sehkraft verhindert garantiert nicht, dass ich all das Schöne in der Welt und in meinem Umfeld trotzdem sehen kann. Denn dazu braucht man keine zwei funktionierenden Augen, sondern nur ein offenes Herz und eine gute Nase samt Instinkten. Und das habe ich schließlich reichlich!

Hast du das auch? Dann könnten wir ein tolles Team werden. Meine Liebe und Unterstützung für dich wären grenzenlos. Ich müsste dich nur anfangs um etwas Geduld bitten, mir alles Neue sachte beizubringen, denn schließlich kenne ich deine Welt noch nicht so gut. Und das, was ich bisher in meinem Leben gelernt habe, muss ich hoffentlich nie wieder anwenden, sondern möglichst viel davon vergessen. Ich möchte nie wieder wegrennen und um mein Überleben kämpfen müssen, sondern stets zu dir hinlaufen können, um mit dir zusammen zu spielen und Liebe und Zugehörigkeit fühlen zu dürfen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Annina P. hat die Patenschaft für Pan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Anton
ca. 45 cm – der Anpassungsfähige

Steckbrief
Alter: 2 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Größe: mittelgroß
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hey, ich bin Anton und erst seit Oktober 2020 im Help Azorel Shelter. Was bis dahin in den ersten zwei Jahren in meinem Leben so geschehen ist, weiß leider keiner so genau. Vielleicht hatte ich ja ein zu Hause, vielleicht habe ich mich aber auch zwei Jahre einfach auf der Straße durchgeschlagen. Tja, nun bin ich jedenfalls hier und mache das Beste draus.

Ich habe gehört, dass man hier die Chance auf ein wirklich tolles zu Hause hat. Was soll ich sagen, ich bin ein lieber Kerl. Ich mag andere Hunde, ich mag Menschen. Ich sehe hinreißend aus. Nee, mal im Ernst, ein bisschen braun, ein bisschen beige, dazu die braunen Augen. Ich bin eine echte Schönheit. Okay, ein bisschen Fellpflege müsste mal sein, aber da kommst du ja ins Spiel.

Ich eigne mich als Ersthund oder Zweithund, aber natürlich muss man mir noch jede Menge beibringen. Einen Hund, der die Hundeschule mit Eins absolviert hat, bekommst du mit mir nicht. ABER ich verspreche, wenn du mit mir übst und auch das nötige Quäntchen Geduld mitbringst, dann kann aus uns beiden ein tolles Team werden. Ich brauche nur eine Chance.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Anton haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Anton ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Stefani K. hat die Patenschaft für Anton übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Willow
ca. 45 cm – hatte einen Schutzengel

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich mit Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolles, geduldiges und aktives Zuhause
Geeignet für: ambitionierte Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020

Willow ist dem Tod von der Schippe gesprungen, als sie es irgendwie aus einer Drahtschlinge geschafft hat, die eigentlich ihr Ende hätte sein sollen. Sie wäre bei Weitem nicht der erste Hund gewesen, der in Rumänien Opfer einer solch grausamen Tötungsweise geworden wäre. Warum Menschen einen Hund so leiden sehen wollen, kann man sich nur schwer vorstellen.

Willow jedenfalls hatte einen Schutzengel und ist bis auf eine große Narbe am Bauch nochmal heil davongekommen. Nun sucht sie Menschen, die ihr zeigen, dass es auch liebevolle und fürsorgliche Menschen auf dieser Welt gibt. Trotz des Erlebten ist sie Gott sei Dank noch immer sehr freundlich und vertrauensvoll uns Zweibeinern gegenüber. Auch Artgenossen sind kein Problem.

Wer gibt dieser wunderschönen Hündin eine Chance?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Willow haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Willow ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Eb. hat die Patenschaft für Willow übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Merle
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Als die Mama von Merle schwanger wurde, wurde sie von ihrem Besitzer einfach ausgesetzt und brachte ihre Welpen allein auf den Feldern zur Welt. Auf der Suche nach Futter wurde sie dann von einem Auto erwischt und verstarb. Da waren Merle und ihre beiden Geschwister Scooby und Rudi gerade mal 3 Wochen alt. Seither wurden sie in einem Garten von Menschen aufgezogen und nun in unser Shelter gebracht, von wo aus sie auf der Suche nach ihren Familien fürs Leben sind.

Merle ist ca. 3 Monate jung (Stand Oktober 2020) und kann voraussichtlich ab November reisen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merle haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merle ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jenny Z. hat die Patenschaft für Merle übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Merle mit ihren Geschwistern im Oktober 2020:

Scooby
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Als die Mama von Scooby schwanger wurde, wurde sie von ihrem Besitzer einfach ausgesetzt und brachte ihre Welpen allein auf den Feldern zur Welt. Auf der Suche nach Futter wurde sie dann von einem Auto erwischt und verstarb. Da waren Scooby und seine beiden Geschwister Rudi und Merle gerade mal 3 Wochen alt. Seither wurden sie in einem Garten von Menschen aufgezogen und nun in unser Shelter gebracht, von wo aus sie auf der Suche nach ihren Familien fürs Leben sind.

Scooby ist ca. 3 Monate jung (Stand Oktober 2020) und kann voraussichtlich ab November reisen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Scooby haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Scooby ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Scooby mit seinen Geschwistern im Oktober 2020:

Rudi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020
Geschwister: Scooby und Merle

Ich bin Rudi und es wäre sooo toll, wenn ich meinen Kinderspielplatz vom Shelter zu dir verlagern könnte, denn mir fehlt eins ganz doll: Jemand, der mich lieb hat, mit mir kuschelt, mich streichelt und mich tröstet, wenn ich mir beim Rangeln mal wehgetan habe. Ich bin sogar ein Welpe, mit dem auch Hundeanfänger umgehen können. Naja, ein bisschen schlau solltet ihr euch schon machen, wie man so einen quirligen Welpen erzieht, damit ich schnell ein gut erzogener Kumpel sein kann. Gern darf mich auf diesem Weg auch ein netter Ersthund ans Pfötchen nehmen und sein Spielzeug mit mir teilen.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin noch ein Baby mit meinen drei Monaten und somit nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben noch nicht Gassi gegangen. Vielleicht verschönere ich auch einfach deinen Garten mit großen Löchern oder kleinen stinkenden Häufchen. Oder ich fress deine preisgekrönten Geranien ab, weil ich dachte die schmecken. Es wird sicher auch vorkommen, dass mich Geräusche erschrecken. Ein Gewitter vielleicht nicht. Die höre ich auch im Shelter. Aber so ein gefährliches Ding, ihr nennt es Staubsauger, macht mir bestimmt erst mal Angst. Das müssen wir dann gemeinsam üben, indem du mir alles mit Ruhe und Geduld zeigst und erklärst.



Rudi mit seinen Geschwistern im Oktober 2020:

Leela
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich mit Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 30-35cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles liebevolles Umfeld, bei Einzelpersonen oder einer Familie
Geeignet für: Menschen, die ihr ein fröhliches Hundeleben bieten können.
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallo lieber Mensch!
Lass dich jetzt bitte bloß nicht von den vielen weißen Zähnchen auf meinem Profilbild abschrecken: Bei der Aufnahme wurde mir mehrmals gesagt, ich soll kräftig «teeth» sagen… oder war das «cheese», weil ich danach ein Leckerli bekam? Mmmmhhhh…. in der Aufregung habe ich das nicht klar mitgekriegt. Ich wollte euch auf jeden Fall mit einem wirklich betörenden Lächeln begrüßen und damit eure Blicke auf mich ziehen!

Nun fragt ihr euch sicherlich, wie so ein süßes und zartes Mädel wie ich ins Shelter kommen kann, richtig? Tja, ich kann gar nicht mehr richtig sagen, wie mir geschah. Plötzlich fand ich mich irgendwo im Freien ohne zu wissen, auf was ich da warten sollte. Es wurde allmählich wirklich beängstigend! Glücklicherweise kamen aber doch recht bald liebe Menschen aus diesem großen Shelter zu mir und hießen mich drinnen willkommen. Warum man mich wohl plötzlich nicht mehr wollte? Ich bin mir keiner Schuld bewusst, denn ich versuchte immer alles richtig zu machen. Außerdem bin ich jung und verstehe nicht, warum man mich nicht in meinem ganzen Sein akzeptieren konnte?

Mit der großen Hoffnung, dass vielleicht gerade du lieber Leser dich von meiner freundlichen Ausstrahlung angezogen fühlst und mich kennenlernen möchtest, lächle ich dir also entgegen. Ich sehne mich so sehr, mich angenommen fühlen zu dürfen mit all meinen Stärken und Schwächen. Obwohl die Schwächen doch sicher den kleinsten Anteil ausmachen! Ich bin klein an Statur, was aber keinesfalls heißt, dass ich kein helles Köpfchen hätte! Lernwillig bin ich sowieso. Nur brauche ich natürlich klare Informationen, was von mir verlangt wird. Als Hund muss ich doch zuerst erfahren, wie man in eurer, mit Verlaub, leicht verrückten Menschenwelt zurechtkommt.

Meinerseits bringe ich dir eine Menge Fröhlichkeit und Unbeschwertheit in dein Leben. Ich versuche nämlich ganz bewusst, mir meine spielerische Unschuld zu erhalten, das lenkt von vielen traurigen Erinnerungen ab und schafft auch neue Freundschaften, die das Leben bereichern!

Lass doch bald was von dir hören…
In freudiger Erwartung
Leela (vielleicht bald deine neue beste Freundin)


Lola
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT nach Schottland+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, lieb
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Söhne Nelu, Fido, Sluggy, Fritzi, Freddie

Unsere junge Mama Lola kam vor Kurzem mit ihren fünf kleinen Welpen ins Shelter. Der ehemalige Besitzer wollte schon Wochen zuvor ihre neun noch ganz kleinen Welpen in der Nähe des Shelters aussetzen, doch zum Glück wurde er erwischt und brachte sie zurück zur Mama. Ohne sie hätten die Würmchen wohl kaum Überlebenschancen gehabt.

Leider sind aber trotzdem vier kleine Hundekinder durch das Parvo-Virus gestorben und mussten viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen. Was für ein trauriger Schicksalsschlag für die junge Mama! Aber um ihre fünf kleinen Kämpfer kümmert sich die ruhige und eher gelassene Hündin liebevoll und mit viel Geduld.

Lola ist freundlich zu Menschen und mag uns Zweibeiner sehr. Auch mit anderen Hunden versteht sie sich ausgezeichnet. Wie ihre Hundekinder wird auch sie im Dezember bereit sein, um sich auf die Reise in eine bessere und glückliche Zukunft machen zu dürfen. Für Lola wünschen wir uns ein Zuhause, in dem sie Geborgenheit und Sicherheit erfahren darf. Gerade nach dieser Erfahrung hier in Rumänien wäre das ihr größter Wunsch. Obwohl sie bereits eine ‘Familie’ hatte, gibt es natürlich noch viel zu lernen: an der Leine gehen, Treppen steigen, stubenrein werden, Sitz und Platz… und vieles mehr. Diese Herausforderungen möchte Lola gerne annehmen – zusammen mit ihrer neuen Familie.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lola haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lola ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ursula M. hat die Patenschaft für Lola übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Freddie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Fritzi, Nelu

Ich bin Freddie! Eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider musste ich von insgesamt 4 Geschwistern schweren Herzens Abschied nehmen. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren. Das war ein großer Schicksalsschlag, vor allem für meine liebe Mama. Aber wir anderen haben weitergekämpft und halten zusammen.

Nun bin ich mit meiner kleinen Familie im Shelter. Hier gefällt es mir eigentlich sehr gut. Geschützt vor der gruseligen Außenwelt und umsorgt von lieben Menschen machen wir hier die kleine Welt unsicher. Aber ich bin davon überzeugt, dass das nicht alles gewesen sein soll. Schließlich habe ich schon gesehen, wie einige der Shelter-Bewohner ihr Köfferchen gepackt haben und in einen Transporter gestiegen sind. Man munkelt, dass sie eine Familie geschenkt bekommen und sich daher auf diese große und spannende Reise machen.

Im Dezember, sagt meine Mama, bin ich groß genug um ebenfalls in diesen Transporter zu hüpfen. Ich kann es kaum erwarten… Auf mich sollte eine Familie warten, die sich bewusst ist, dass ich eine kleine Herausforderung bin. Schließlich bin ich ein Hundekind und werde alles Mögliche auf den Kopf stellen. Daher ist Zeit, Geduld und eine große Portion von Humor die Voraussetzung, um mich aufnehmen zu können.



Freddie im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Fritzi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Nelu, Freddie

Ich bin Fritzi – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Von meinen 8 Geschwistern haben nur 4 und ich überlebt. Das Parvo-Virus hatte sie viel zu früh aus ihrem Leben gerissen. Das war ein schlimmer Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.
Seit ich hier im Shelter bin, habe ich schon sehr viel gelernt. Zum Beispiel auch, dass es auch liebe und gute Menschen gibt, die sich um mich und meine Familie kümmern. Solche Menschen möchte ich ganz gerne für mich alleine haben. Schließlich habe ich noch mein ganzes Leben vor mir!

Mir ist bewusst, dass ich noch ganz viel lernen muss und dass vielleicht nicht jeder Schabernack, den ich treibe, meine neue Familie vor Stolz platzen lässt. Daher sollten meine zukünftigen Menschen Geduld, Zeit und auch haufenweise Humor mitbringen. Im Dezember bin ich bereit dafür – du auch?



Fritzi im November:

Fritzi im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Sluggy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Nelu, Fritzi, Freddie

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Sluggy – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider meinte es das Schicksal mit 4 meiner Geschwister nicht gut. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren und gingen viel zu früh über die Regenbogenbrücke. Das war ein herber Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.

Wenn ich groß genug bin, dann möchte ich einen dieser heiß begehrten Plätze in dem großen Auto ergattern. Denn hier erzählt man sich, dass jeden Monat Hunde das Shelter verlassen und ausreisen dürfen – ausreisen in eine bessere Zukunft.

Im Dezember bin ich alt genug, um mich auf dieses Abenteuer einzulassen. Dazu suche ich eine Familie, die viel Geduld und Zeit für ein Hundekind wie mich hat und die mich auf meinem Weg ins Erwachsenenleben begleiten möchte.



Sluggy im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Fido
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Nelu, Sluggy, Fritzi, Freddie

Ich bin Fido – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Von meinen 8 Geschwistern haben nur 4 und ich überlebt. Das Parvo-Virus hatte sie viel zu früh aus ihrem Leben gerissen. Das war ein schlimmer Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.
Ich muss noch etwas wachsen, sagt meine Mama, und dann darf ich mein kleines Köfferchen packen um mich im Dezember auf die große Reise begeben. Was mich da erwarten wird, das weiß ich nicht so genau. Aber ich höre sehr gerne den anderen Hunden zu, wie sie sich jeden Abend Geschichten erzählen. Geschichten von Fellnasen, die eine Familie geschenkt bekommen und dort glücklich bis an ihr Lebensende sind. Das hört sich so spannend an und davon träume ich seit meinem ersten Tag im Shelter.

Bist du meine Familie, die mir diesen Traum erfüllt?



Fido im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Nelu
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Fritzi, Freddie

Ich bin Nelu! Eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider musste ich von insgesamt 4 Geschwistern schweren Herzens Abschied nehmen. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren. Das war ein großer Schicksalsschlag, vor allem für meine liebe Mama. Aber wir anderen haben weitergekämpft und halten zusammen.

Im Dezember bin ich ausreisefertig, kann mein Köfferchen packen und freue mich wie Bolle, wenn ich mich auf die Reise in mein Für-Immer-Zuhause machen darf.



Nelu im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Lyra
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 55 cm
Charakter: lieb, verschmust, vertrauensvoll, offen, lebhaft, nervös, sensibel, aufmerksam, lernwillig
Kinderverträglich: ruhige, standfeste Kinder ab ca. 12 Jahren
Artgenossenverträglich: ja, bei Sympathie
Jagdinstinkt: kaum
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause mit geduldigen Menschen, bei welchen Lyra das Alleinebleiben in ihrem Tempo lernen darf


Diese verschmuste schwarze Schönheit heißt Lyra und wohnt derzeit bei ihrer Pflegefamilie in Trier, Rheinland-Pfalz. Lyra hat schon eine Menge hinter sich, hat viele Menschen kennengelernt und wünscht sich nun endlich anzukommen. In ihren jungen Jahren ist sie noch gut in der Lage sich zu verändern und bringt jede Menge Willen und Potenzial mit.

Das aufgeweckte Mädchen braucht zu Beginn ein wenig Zeit, baut aber schnell Vertrauen zu Menschen auf und weicht einem dann nicht mehr von der Seite. Sie besticht mit ihrem liebevollen und verschmusten Charakter und kommt auch mit Kindern super klar, diese sollten allerdings etwas ruhiger und standfest sein. Spiele zu spielen ist etwas ganz Neues für Lyra, da in Rumänien fürs sowas keine Zeit und vor allem auch gar kein Platz war. Ihren Pflegeeltern gegenüber zeigt sie nun aber bereits erste Ansätze und kommt dem Leben als unbeschwertes und rundum zufriedenes Seelchen somit mit großen Schritten näher.

Gegenüber ihren Artgenossen ist Lyra in der Regel sehr verträglich, hier kommt es einfach ein wenig auf die Sympathie und das Verhalten des Gegenübers an. Stimmt alles, lässt sie sich aber gern zu einem gemeinsamen Spielchen hinreißen und man kann ihr die Lebensfreude ganz deutlich ansehen. Im Zusammenleben mit Artgenossen zeigt sie noch einen recht deutlichen Futterneid, doch daran kann man gut arbeiten.

Natürlich gibt es noch viel zu lernen, doch Lyra ist schließlich auch erst ganz frisch in Deutschland angekommen. Mit Liebe, Geduld und genug Leckerlis lässt sich alles meistern. Ihre Pflegeeltern beschreiben sie als unheimlich freundliches, lebhaftes, sensibles, aufmerksames und vor allem lernwilliges Mädchen, welches die Herzen aller im Sturm erobert. Gleichzeitig bring Lyra aber noch einige Ängste und Unsicherheiten aus Rumänien mit, an welchen fortan gearbeitet werden sollte, damit sie zu einer entspannten und selbstbewussten Dame heranreifen kann. Zu diesen Unsicherheiten gehören typischerweise Außenreize wie schnelle Autos, plötzliche Geräusche oder Begegnungen an der Leine. Auch Dinge, die sie nicht kennt, wie beispielsweise Radfahrer oder Jogger, nimmt sie erstmal als Bedrohung wahr und versucht diese zu verbellen oder ihnen teilweise auch nachzuspringen. Sie ist dabei aber nicht aggressiv und beißt oder schnappt nicht. Hier hilft nur üben, üben, üben. Und mit Ruhe und Wiederholung wird sie sich ganz sicher schnell an alles gewöhnt haben.

Ansonsten ist Lyra bereits stubenrein, fährt (wenn auch noch gestresst) brav im Auto mit, läuft in ruhiger Umgebung relativ gut an der Leine und auch Treppen bereiten ihr keine Probleme. Alleinebleiben mag die anhängliche Hündin noch nicht so gern, daran sollte kleinschrittig gearbeitet werden. Mit einem anderen Hund klappt es aber schon bis zu drei Stunden. Für die kurze Zeit in Deutschland ist das doch allerhand!

Die treue Maus ist allerdings nicht für jeden geeignet. Denn Lyra benötigt eine geduldige und liebevolle Familie, die keine riesigen Erwartungen und schon gar keinen Zeitdruck mitbringt. Menschen, die Hundeerfahrung vorweisen können, Grenzen setzen, Zeit und Lust haben einen guten Trainingsplan fürs Alleinbleiben zu erarbeiten und auch ansonsten Spaß an der Arbeit mit dem tierischen Begleiter haben. Durchhaltevermögen ist unabdingbar bei einem solch lebhaften, lernwilligen und teils unsicheren Hund. Das Zuhause selbst sollte in einer eher ruhigen Umgebung sein. Ein Garten wäre natürlich toll, ist aber kein Muss. Artgenossen und/oder Katzen sind herzlich willkommen im neuen Heim.

Wer dieser Seele von Hund Ruhe, Liebe und Sicherheit schenkt, wird sehen dürfen, wie sie aufblüht. Denn mit ein wenig Durchhaltevermögen wird die treue Lyra eine Begleiterin fürs Leben werden. Vielleicht für Ihr Leben?

Lyra ist ca. 3 Jahre alt, 55 cm groß und wiegt 25 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Uma
ca. 40 cm – die Schüchterne

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr vorsichtig mit Menschen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause, wo sie sich langsam und stressfrei eingewöhnen kann.
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen, die ihr viel Zeit geben, um Vertrauen zu gewinnen.
Im Shelter seit: Oktober 2020

Ich habe leider schon viel Ablehnung erlebt in meinem jungen Leben – so wurde ich u.a. verlassen und ausgesetzt. Sowas belastet eine Hundeseele natürlich schwer. Denn mir ist überhaupt nicht klar, womit ich all das verdient hätte… Denn ich habe doch nichts falsch gemacht, oder? Wenn mir niemand sagt, was von mir verlangt wird, dann kann ich doch auch nicht wissen, was diese wechselhaften Menschen eigentlich wollen! Letztendlich will ich doch auch nur überleben!

Sicher gibt es unter dieser Spezies auch solche, die wissen, was sie wollen. Zum Beispiel eine sensible Hundefrau wie mich, der sie mit Liebe und Verständnis alles Nötige für ein Leben mit ihnen in einem neuen Umfeld beibringen können. Selbsterklärend, dass dies Geduld und Verständnis erfordert, auch wenn ich doch mein Bestes geben will.

Hier im Shelter scheint es Menschen zu geben, die sich regelmäßig und freundlich um uns kümmern. Es scheint sie also zu geben, vielleicht auch irgendwo da draußen, wie mir oft erzählt wird! Ich jedenfalls verstehe derzeit wirklich noch immer nicht, was von mir eigentlich verlangt wird, damit ich sicher leben kann. Nur eines ist mir klar: auch ich möchte so gerne eine Aufgabe erfüllen und irgendwann auch Freude und Spaß erleben. Ganz unbelastet und entspannt Hündin sein können!

Nach all meinen düsteren Erfahrungen ist mir natürlich sehr bewusst, dass ich dafür noch Zeit brauche. Falls ich also das Glück haben sollte, einen anständigen Menschen zu treffen, der mich in sein Rudel aufnehmen möchte, dann ist es unsere erste Aufgabe, uns sachte aneinander zu gewöhnen. Ich erschrecke halt noch leicht vor allem Möglichen und die Erinnerungen an das Leid, das mir widerfahren ist, ist noch sehr präsent in meinem Gedächtnis! Doch irgendwann werden hoffentlich schöne Erfahrungen die alten, schmerzhaften verdrängen, und ich kann ohne diese schwere Last ein glückliches Hundeleben führen. Möge diese Zeit sehr sehr bald kommen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Uma haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Uma ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje S. hat die Patenschaft für Uma übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Angel
ca. 45 cm – ein Seelenhund [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und offen
Größe: ca. 40cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Verständnis für einen Tierschutzhund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Menschen da draußen. Ich bin Angel und wohne seit September 2020 im Shelter, wo es mir eigentlich sehr gut gefällt und ich mich auch wohl fühle. Hier bin ich in Sicherheit und kann in Ruhe über meine Zukunft nachdenken…

Über meine Vergangenheit gibt es nicht viel zu berichten. Da habe ich wohl so einiges aus meinen Gedanken verbannt. Die lieben Menschen, die mich gefunden haben, wissen natürlich auch nicht was ich alles in meinem noch jungen Leben schon erlebt habe. Aber etwas weiß ich ganz genau: mit Menschen habe ich bis anhin gute Erfahrungen gemacht. Denn ich finde sie ganz toll! Und auch mit meinen Artgenossen verstehe ich mich ausgezeichnet.

Auch wenn ich als eher unkomplizierte Hündin gelte, brauche ich trotzdem verständnisvolle Menschen an meiner Seite. Denn nach 5 langen Jahren auf den Straßen Rumäniens wird ein Umzug in ein Zuhause ein absoluter Neuanfang für mich sein. Und dafür brauche ich Menschen an meiner Seite, die Geduld und Zeit mitbringen und für mich da sind.

Und nun sitze ich hier im Shelter und sinniere über meine Zukunft und frage mich, was sie alles für mich bereithält. Ein Für-Immer-Zuhause? Eine eigene Familie? Ein weiches Körbchen? Kuscheln? Über grüne Wiesen rennen? Ich hoffe jedenfalls, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, bis sich meine Träume erfüllen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Angel haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Angel ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Astrid L. hat die Patenschaft für Angel übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bonnie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Größe: aktuell 50 cm, im Wachstum
Charakter: freundlich, verspielt, neugierig, lebhaft
Kinderverträglich: unbekannt
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: unbekannt
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: ein liebevolles und geduldiges Zuhause, welches Bonnie auszulasten weiß und auch Mal Grenzen setzen kann


Hallo! Mein Name ist Bonnie, ich bin ein ganz bezauberndes und hübsches Hundemädchen und habe mich erst Anfang November auf die Reise in meine neue Heimat namens Deutschland gemacht. Hier hatte ich auch schon eine liebe Familie gefunden, aber wie sich herausstellte, sollte dies noch nicht mein Happy End sein. Also habe ich mein Köfferchen gepackt und bin zu meiner Pflegefamilie gezogen. Und so bin ich nun leider wieder auf der Suche nach meinem Zuhause-für-immer.

Aktuell lebe ich in Lüdinghausen in NRW und würde mich wahnsinnig freuen, wenn du mich hier besuchen kommst. Ich mag es nämlich ganz gern neue Menschen kennenzulernen, auch wenn ich sicher erstmal ein paar Minuten brauchen werde, um dich zu begutachten. Wenn ich dich dann aber für gut befunden habe, möchte ich von dir nur noch gestreichelt und gekrault werden. Mit meinen etwa 6 Monaten habe ich zum Glück noch nicht viel Schlimmes erlebt und bin entsprechend super freundlich, lebhaft und verspielt – ein typischer Junghund, wie man wohl sagt.

Andere Hunde mag ich in der Regel auch gerne. Zu Beginn bin ich ab und an noch unsicher, aber das legt sich schnell – dann kommt mein bekannter Spielmodus zum Einsatz und es kann losgehen. Natürlich mag nicht jeder Hund meine spielerische und manchmal stürmische Art, aber ich bin bislang mit allen verträglich. Hier bei meiner Pflegefamilie wohnen zu meiner Freude drei weitere Hunde und mit ihnen klappt es auch ganz gut. Besonders mit der jüngsten Hündin verstehe ich mich am besten, sie ist im gleichen Alter wie ich und liebt es mit mir zu spielen und zu kuscheln. Mit anderen Tieren habe ich im Haushalt bislang noch keine Erfahrungen machen können, aber das kann alles noch kommen. Ich bin ja schließlich noch eine junge Hündin.

Ich gehe nun täglich mehrmals Gassi, damit ich endlich stubenrein werde. Wenn du mich an mein gepunktetes Hundepfötchen nimmst, mir die Welt erklärst und mir klare Regeln und Grenzen aufzeigst, dann werde ich sicherlich Stück für Stück noch viel mehr lernen können. Ich bin schließlich ein sehr kluges Köpfchen. Im Auto fahre ich immerhin schon ruhig und zufrieden mit.

Zukünftig wünsche ich mir eine liebe und aktive Familie, bei der ich nun endlich für immer bleiben darf. Ich bin eine wirklich herzensgute Hündin, die noch ganz viel lernen muss und will. Ein souveräner Ersthund, bei dem ich mir vieles abschauen kann, wäre bestimmt von Vorteil. Aber genauso gerne bin ich auch deine Einzelprinzessin. Ich habe einfach so viel Liebe zu geben und ich wünsche es mir von Herzen nun endlich richtig anzukommen. Wenn ich dich mit meinem hübschen Fell und meinem charmanten Wesen verzaubern konnte, dann melde dich doch und komm mich besuchen. Ich freue mich schon sehr auf deine Nachricht!

Bonnie ist ca. 6 Monate jung, etwa 50 cm groß (aber noch im Wachstum) und wiegt 15 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Bonnie Mitte Oktober mit Freundin Lynnea:

Pacino
45 cm – braucht Führung
[37154 Northeim]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: bindet sich sehr an seine Bezugspersonen, unsicher bei Besuchern, geht dabei auch nach vorn
Kinderverträglich: nein
Artgenossenverträglich: muss erst mit ihnen warm werden
Jagdinstinkt: ja
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: Einzelhund in einem ruhigen Zuhause mit sehr konsequenten Menschen, die Pacino Führung und Sicherheit geben können und bereit sind anfangs mit Maulkorb zu arbeiten


Hallo ihr Lieben, mein Name ist Pacino und meine Träume zerplatzen gerade schneller als Seifenblasen! Ihr wollt wissen, wieso? Dann ist hier meine Geschichte: Alles begann wie in einem Märchen, als ich 2017 das unfassbare Glück hatte das rumänische Tierheim verlassen zu dürfen und in Deutschland das Leben in einer richtigen Familie kennenzulernen. Meine Menschen, mehrere liebe Artgenossen und ich. Das war eine tolle Zeit. Zu gern denke ich daran zurück, doch zu traurig werde ich, wenn ich mir anschaue, was in der Zwischenzeit alles passiert ist. Ich habe geglaubt, meine Reise hätte mich zu meinem endgültigen Ziel geführt. Doch sehr plötzlich musste ich lernen, dass das Leben nicht nur positive Überraschungen bereithält. So packte ich meine Koffer und zog zu einer neuen Familie, welche mich aber schon nach wenigen Monaten aus Überforderung loswerden wollte. Ich hatte meine Koffer noch gar nicht richtig ausgepackt, da wurde ich schon wieder zu neuen Menschen umgesiedelt. Bei diesen lebe ich nun seit fast 3 Jahren und habe erneut gewagt zu hoffen, dass dies nun das Ende meiner Reise sein könnte. Und jetzt das: Ich muss mich wieder auf die Suche machen, da bald ein Enkelkind das Licht der Welt erblicken wird und meinen Menschen die Gefahr zu groß ist, dass etwas passieren könnte. Und hier bin ich nun und warte von neuem darauf, dass sich mein größter Wunsch erfüllt. Meine Seifenblase zerplatzte und mit ihr die Hoffnung, angekommen zu sein. Viele Tage und Seifenblasen später habe ich nun gelernt, loszulassen und nach vorn in die Zukunft zu blicken, mir neue Träume zu erlauben.

Mein größter Traum ist es, einmal das Glück einer liebevollen Familie zu erfahren, bei welcher ich wirklich für immer bleiben darf. Diesmal bitte ohne Kinder, Enkel oder spätere Familienplanung, welche meinen Traum gefährden könnten. In meiner jetzigen Familie lebe ich seit 3 Jahren mit mehreren Kindern zusammen, was bis vor Kurzem auch sehr gut klappte, doch ich fühle mich immer öfter überfordert und fange an mich zu wehren. Auch gegenüber neuen Menschen, insbesondere bei Männern, bin ich etwas zurückhaltend und misstrauisch. Betreten diese dann noch mein Zuhause, dann sehe ich mich ohne Führung gezwungen sie von mir fern zu halten. Doch daran kann man arbeiten. Meinen Bezugspersonen bin ich aber ein toller Freund, super schmusig und jederzeit zu einem netten Spielchen zu animieren.

Andere Hunde sind für mich erstmal ein echtes Problem, denn ich habe keinerlei Kontakt mehr zu ihnen und früh gelernt sie aus Unsicherheit mit viel Gebell und Körpereinsatz von mir fern zu halten. Meine Familien bezeichnet mich daher als unverträglich. Ein Besuch einer Hundetrainerin vor 2 Jahren hatte aber deutlich gezeigt, dass ich mit der richtigen Herangehensweise sehr wohl in der Lage bin mit Artgenossen zu interagieren. Plötzlich rannte ich fröhlich und losgelassen mit ihnen übers Grundstück und war einfach nur Hund. Klar, das ist schon wieder ein Weilchen her. Aber das ist genau das, was ich mir wünsche. Einen Menschen, der mir in solchen für mich schwierigen Situationen beisteht, diese zu meistern, über mich hinauszuwachsen und angemesseneres Verhalten zu lernen.

Apropos lernen: Beim Hunde-ABC kann man mich schon als kleinen Streber bezeichnen, denn clever bin ich allemal. So kann ich super alleine bleiben, bin stubenrein und auch das Autofahren und entspannte Laufen an der Leine bereiten mir keine Probleme. Der Rückruf klappt ebenfalls ganz gut und auch die anderen Grundkommandos sitzen. Ich bin jung und körperlich topfit, insofern stellen Treppen natürlich kein Hindernis dar und auch wirkliche Ängste bringe ich nicht mit. Einzig ein gewisser Futterneid gegenüber Artgenossen und ein Jagdinstinkt sind vorhanden, was man aber mit etwas Training gut im Griff hat. Katzen, Kaninchen, etc. sollten zur Sicherheit aber lieber nicht in meinem Zuhause rumspringen.

Alles in allem würde ich mich als Hund beschreiben, der einfach ganz viel Führung und Sicherheit braucht. Bekomme ich diese nicht, muss ich meine eigenen und lange antrainierten Lösungen auspacken, was sich leider auch in Aggressionen ausdrücken kann. Deshalb suche ich nun einen Menschen oder ein kinderloses Pärchen jeglichen Alters, welches ordentlich Hundeerfahrung und eine gute Portion an Geduld, Humor, Konsequenz und Durchhaltevermögen mitbringt. Auch wenn ich als unverträglich betitelt werde, so könnte ich mir mit einer guten Zusammenführung durchaus ein Leben mit einer netten und kastrierten Hündin vorstellen.

Möchtest du dich auf diese spannende Reise mit mir begeben und meinen Träumen wieder Leben einhauchen? Möchtest du mit mir durch die Natur streifen und zu einem tollen Team zusammenwachsen? Dann lass uns doch versuchen, aus der Seifenblase Realität werden zu lassen und besuche mich ganz schnell!

Pacino ist ca. 4 Jahre alt, 45 cm groß und 18 kg schwer. Er wird unkastriert, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Ein Bild von Pacino in Rumänien. Damals lebte er noch im Messigarten:

Kate
ca. 45 cm – sucht einen Teamgefährten [in Behandlung]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Hunden und Menschen
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: aktive Menschen, die für sie da sind.
Geeignet für: Hundeanfänger, die gerne mit ihr arbeiten und ihr gerne etwas beibringen
Im Shelter seit: 2020

Über Stock und Stein, Wiesen und durch Wälder, bei Sonnenschein, Regen oder Schnee, da gibt es kein Zagen meinerseits. Mit meinem Rudelführer zusammen, aber auch immer sehr gerne mit einem oder mehreren Artgenossen noch dazu, das würde mir echt gut gefallen. Es gibt jede Menge Schönes zu entdecken in der großen, weiten Natur!

Ich bin eine unkomplizierte junge Dame, auch wenn ich wohl ein bisschen diese äußerliche Eleganz ausstrahle! Ich komme sehr gut mit allen Artgenossen zurecht und mag auch die Menschen. Wie in allen Spezies gibt es selbstverständlich auch darunter gute und weniger nette. Das jedenfalls habe ich früh im Leben gelernt, besonders als ich nochmals großes Glück hatte und von einem zwielichtigen Shelter in dieses hier gebracht wurde!

Ich bin eine Teamplayerin durch und durch. Zusammen sein mit anderen Hunden macht eh viel mehr Spaß als alleine herum zu hocken. Zudem hilft es einige böse Erfahrungen endgültig hinter mir zu lassen. Diese alten Erinnerungen belasten doch nur unnötig. Ich konzentriere mich wesentlich lieber auf das Hier und Jetzt und natürlich auch etwas auf die Zukunft, die mir viel Schönes und Lustiges bringen könnte. Bei solchen Vorstellungen könnte ich ausgelassen auf meinen vier Pfoten rumhüpfen!

Einzig ein eigenes Tellerchen, ein kuscheliges Schlafplätzchen und eine Familie, die ich mein Eigen nennen darf, das sind noch ein erklärte Wunschziele von mir. Mehr braucht man doch schließlich nicht, um glücklich zu sein, oder?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kate haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kate ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Petra M. hat die Patenschaft für Kate übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Buddy S
ca. 45 cm – der Gezeichnete

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen, dominant bei anderen Rüden
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: mit eingezäunten Garten und viel Raum und Platz
Geeignet für: Menschen mit Hundeerfahrung
Im Shelter seit: Frühling 2020

Dieser wunderhübsche Rüde schaut auf eine unschöne Vergangenheit zurück. Aufgewachsen an einer Kette ohne viel Bewegungsspielraum, wurde er eines Tages von seinem Besitzer vor dem Shelter ausgesetzt. Seine beiden Vorderbeine sind krumm und wir gehen davon aus, dass beide gebrochen waren und nicht behandelt wurden. Vermutlich der Hauptgrund, weshalb er nicht mehr erwünscht war.

Zu uns Zweibeinern ist der Hundemann freundlich und aufgeschlossen. Gegenüber anderen Rüden zeigt sich Buddy eher dominant, dafür versteht er sich mit Weibchen blendend. In seinem zukünftigen Zuhause sollte er deshalb entweder Einzelprinz sein oder es dürfte auch eine charmante Hundedame auf ihn warten.

Aufgrund seiner krummen Vorderbeine wird er wohl sein Leben lang Schmerzmittel benötigen. Ob die Beine mittels einer Operation wieder begradigt werden können, davon gehen wir nicht aus.

Für Buddy suchen wir ein Zuhause ohne Treppen, mit einem Garten und viel Platz. Seine zukünftigen Menschen sollten bereit sein ihn liebevoll zu pflegen, auf sein Handicap Rücksicht zu nehmen und ihn mit den nötigen Medikamenten zu versorgen. Dann hat der liebe Kerl noch eine schöne Zukunft vor sich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Buddy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Buddy wird für eine verringerte Schutzgebühr von 220€ vermittelt, ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie S. hat die Patenschaft für Buddy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Buddy S im Oktober 2020:

Bessy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief

Alter: ca. 8 Monate (Stand Ende November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, etwas zurückhaltend
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle und geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger mit Verständnis für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Zweibeiner da draußen! Ich möchte mich euch gerne vorstellen und hoffe so sehr, dass ich dadurch meine Menschen und mein Für-Immer-Zuhause finden werde.

In meinem bisher kurzen Leben habe ich schon sehr viel erlebt. Mein Start ins Leben war alles andere als einfach. Anstatt Liebe und Geborgenheit geschenkt zu bekommen, lebte ich auf den Straßen Rumäniens, ganz auf mich alleine gestellt. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern ob ich Geschwister hatte und wo meine Mama ist. Und so kam ich ins Shelter; erschöpft, müde und natürlich verängstigt.

Dann hat mich auch noch das schlimme Parvo-Virus erwischt. Kein Wunder, ohne ein gut funktionierendes Immunsystem war ich ein gefundenes Fressen für diese Infektionskrankheit. Aber man hat mich hier gut gepflegt und ich habe gekämpft wie eine Löwin! Manchmal dachten die Menschen hier, dass ich es vielleicht nicht schaffe. Aber wer sich schon als kleines Mädchen auf der Straße durchkämpfen konnte, der schafft es auch, das Virus zu überstehen.

Und nun sitze ich hier, fit und munter und wünsche mir nichts sehnlicher als eine eigene Familie. Ich kenne natürlich noch sehr wenig von dem richtigen Leben. Alltägliche Dinge wie Treppen steigen, an der Leine gehen, im Auto mitfahren und stubenrein sein, das alles muss ich noch lernen. Deshalb sollten meine Menschen Geduld, Verständnis, Zeit und viel Liebe mitbringen. Und dann bin ich überzeugt, dass wir ein supertolles Team werden und ich Seite an Seite mit meiner neuen Familie die große, weite Welt entdecken kann.


Bessy im November 2020:

Layla
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, lieb
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo, ich bin Layla, die hübsche Hündin, die hier so toll vor der Kamera posiert!

Leider weiß ich nur gar nicht, wofür ich das so genau mache. Aber der Preis muss toll sein, sonst würden sich hier im Shelter nicht alles so sehr anstrengen, um das beste Bild zu bekommen, schätze ich. Natürlich habe ich die anderen Hunde im Shelter nach dem Grund gefragt, aber da kommen nur Antworten wie: Familie, Kuscheleinheiten, Spaß, Liebe oder Couch. Alles Dinge, die mir völlig fremd sind…

Aber ich bin jung, ehrgeizig und bereit Neues zu lernen! Also lasse ich mich auf dieses Abenteuer namens „Familie“ einfach mal ein und gebe alles, um zu gewinnen! Da ich mich mit den nötigen Voraussetzungen eines Familienhundes gar nicht auskenne, habe ich auch hier meine Hundefreunde im Shelter befragt und eine Liste erstellt. Darauf stehen Dinge wie: Kuscheliges Fell zum Kraulen, kecke Hänge-Steh-Ohren, charmanter Blick, freundliches und offenes Wesen und Verträglichkeit mit Hundefreunden. Ich sei auch im perfekten Alter, sagen die anderen, zudem passe ich mit meiner mittleren Größe in jedes … das Wort kann ich nicht richtig lesen … ich glaube es heißt Körbchen. Was auch immer ich mir darunter vorstellen kann.

Leider gibt es hier unter all den freundlichen Hunden auch ein, zwei, welche sich bereits aufgegeben haben und etwas grummelig daherkommen. Sie sagen, dass ich eh keine Chance hätte und genau wie sie für den Rest meines Lebens im Shelter leben müsse. Als Grund nennen sie mein Hinterbein, welches leider nicht mehr ganz in Ordnung ist, seit ich als Straßenhündin die Bekanntschaft mit einem Auto machen musste. Aber bitte schaut euch mein Video an, es belastet mich gar nicht und kann doch hoffentlich nicht der Grund sein, weshalb ich niemals hier rauskomme, oder?

Sicher, ich muss noch vieles lernen und werde zu Beginn bestimmt von all den neuen Eindrücken etwas überfordert sein. Doch bitte gebt mir eine Chance! Lasst mich zeigen was in mir steckt! Mit etwas Geduld, ganz viel Liebe und Zeit werden wir sicher zu einem tollen Team zusammenwachsen und gemeinsam die Welt unsicher machen!

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied und liebt Abenteuer? Dann meldet euch und schenkt mir ein Pflegekörbchen oder vielleicht sogar ein Körbchen für immer! Ich würde mich unheimlich freuen!

Bis hoffentlich bald, eure Layla



Ein Video aus September 2020:

Cara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, neugierig
Größe: 40 – 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2020

Mit ihrem dreifarbigen Fell könnte man Cara als Glückshund bezeichnen. Und auch sie wurde aus einem Public Shelter gerettet und musste von unserem Team vor Ort erst mal aufgepäppelt werden. Nun ist sie zum Glück aber in Sicherheit. Man sieht ihr die Erleichterung sichtlich an: An einem Ort sein zu dürfen, wo man gefüttert wird und liebe Leute da sind, die sich um einen kümmern.

Die junge Hündin mit dem wuscheligen Fell ist eine liebe Zeitgenossin. Uns Zweibeiner findet sie toll und das spiegelt sich auch in ihrem freundlichen Verhalten uns gegenüber wider. Aber auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich blendend.

Obwohl Cara unkompliziert zu sein scheint, suchen wir trotzdem ein geduldiges und liebevolles Zuhause. Denn so ein Umzug in eine Familie ist auch für eine friedliche Hündin ein kompletter Neuanfang. Die Gewöhnung an neue Menschen, neue Gerüche und eine neue Umgebung braucht viel Zeit.

Ihr Köfferchen ist gepackt. Jetzt fehlt nur noch die richtige Familie.


Elea
ca. 45 cm – die Distanzierte

Steckbrief
Alter: 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern und vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: In ruhiger, überschaubarer Umgebung, wo sie sich langsam sicher fühlen kann.
Geeignet für: sehr geduldige, sensible und erfahrene Rudelführer
Im Shelter seit: September 2020

Hallo lieber Mensch!

Du bist auf mein Profilbild gestoßen? Ich hoffe sehr, dass dies ein gutes Zeichen ist und du nur edle Absichten verfolgst. Natürlich bin ich mir bewusst, dass man mich mit meinem recht gewinnenden Aussehen, dem flauschigen, gepflegten und blonden Fell, meinen großen Augen und meiner durchtrainierten Figur eben nicht so leicht übersieht. Gerade noch bei dieser tollen Lichteinstellung! Als Dame, die eben Wert auf eine angemessene Erscheinung legt, ist das durchaus so gewollt.

Mit Verlaub, es fällt mir sehr schwer, euch Menschen zu vertrauen. Eure Absichten erlebte ich leider meist als boshaft und gemein. So jedenfalls habe ich schnell gelernt, mein hübsches Fell in Sicherheit zu bringen und den Kontakt zu euch auf ein Minimum und auf große Distanzen zu beschränken. Irgendwann hatte ich aber Pech und wurde von Hundefängern eingefangen und in so ein Hundegefängnis gebracht, wo ich vermutlich mein viel zu frühes Ende gefunden hätte… so fühlte sich das jedenfalls an. Doch dann kamen andere Menschen und holten mich in dieses Shelter hier. Mein Instinkt sagt mir, dass ich nochmals viel Glück hatte und mein Schicksal damit eine unerwartete Wende genommen hat. Denn mein Eindruck hier ist erstaunlicherweise nur gut: Regelmäßig feines Futter, ein warmes Dach über dem Fell und wirklich recht entspannte Artgenossen , die offenbar Zutrauen zu den Menschen hier gefasst haben. Ich beobachte echt nur Gutes. Die Menschen hier scheinen tatsächlich in jeder Hinsicht anständige, sogar liebevolle Absichten zu haben mit uns.

Trotzdem fühle ich mich noch sicherer in guter Absprungdistanz. Warum soll ich mir auch von fremden Händen mein Fell berühren lassen. Nun gut, als echte Dame halte ich eben hin, wenn es sich ergibt, aber dabei zu entspannen, gelingt mir noch nicht.

Ich will dich jetzt keinesfalls auf den Prüfstand stellen: Solltest du jedoch nicht wissen, was gegenseitiger Respekt bedeutet, dann klicke jetzt lieber schnell weg, denn ich lasse mich nicht so leicht gängeln. Vertrauen und Liebe müssen wachsen, dafür sind sie dann umso tiefer und schöner. Und wer weiß, vielleicht bist doch gerade du es, mit dem ich diese ganz besondere Beziehung, von der hier oft gesprochen wird, erleben darf…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Elea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Bernadette F. hat die Patenschaft für Elea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Finja K
ca. 50 cm – die Besondere

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und offen gegenüber Menschen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle und liebe Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Die bildhübsche Finja ist erst seit September 2020 im Shelter. Sie fühlt sich jedoch sichtlich wohl hier. Kein Wunder, denn es ist doch viel gemütlicher für die Hundedame hier im Shelter, als sich allein auf den Straßen herumzuschlagen. Und gerade jetzt, wo die kältere Jahreszeit im Anmarsch ist, darf sie sich in Sicherheit fühlen.

Was Finja in ihrem Leben alles durchgemacht und erlebt hat, das wissen wir leider nicht. Wir vermuten jedoch, dass sie in früheren Jahren an Staupe erkrankt war, da sie einen leichten Tick zurückbehalten hat in Form von Zuckungen des Kopfes. Staupe ist eine Viruserkrankung, die auch das Gehirn und die Nerven angreifen kann. Die vielen Jahre auf der Straße haben zudem auch bei ihren Zähnen Spuren hinterlassen.

Nichts desto trotz hat die Hündin mit dem weiß-schwarzen Fell und den spitzen Ohren ihren Lebensmut nicht verloren. Freundlich und aufgeschlossen geht sie auf uns Menschen zu. Und auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich prächtig.

Mit ihrem Alter gehört Finja nicht mehr zur ganz jungen Generation. Sie liebt es eher gemütlich und so soll auch ihr zukünftiges Zuhause sein. Sie wüscht sich eine Familie mit viel Zeit für Spaziergänge im Grünen und gemeinsame Kuschelstunden. Und natürlich mit viel Geduld, denn so ein Umzug in ein neues Leben ist eine große Herausforderung für jeden Hund.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Marina K. hat die Patenschaft für Finja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Finja mit Mila P im November 2020:

Omma Änne
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief:
Alter: ca. 16 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern mit Menschen aber freundlich und entspannt mit anderen Hunden
Größe: 40 – 45 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiger Rückzugsort ohne Treppen, am besten mit einem sonnigen, eingezäunten Garten, um sicher und ohne größere Aufregungen ihr Dasein zu genießen.
Geeignet für: Menschen, die selber ruhig und entspannt sind und keine Erwartungen hegen.
Im Shelter seit: September 2020

Geehrte Leserin, geehrter Leser,

Ich habe die Ehre Ihnen hier etwas über mich berichten zu dürfen: Hier in diesem Shelter, wo ich vor Kurzem aus einer doch recht fragwürdigen, öffentlichen Auffangstation hergeführt wurde, nennt man mich Omma Änne oder auch die «weise Alte».

Ja, das Alter: alle müssen alt werden, aber niemand will es sein. Ich jedenfalls bin gesund, bei allen Sinnen und glaube entsprechend, dass sich mir durchaus nochmals ein neuer Lebensabschnitt eröffnet. Ruhig im weichen Gras in der Sonne zu liegen und mit einem gewissen Stolz auf mein Leben zurückzublicken, das tut wahrhaft gut.

Mit Menschen habe ich gelernt vorsichtig zu sein. Selbstverständlich gibt es unter allen Spezies wohlmeinende und solche, mit denen nicht gut Kirschen essen ist. Als ob man solch giftiges Kernobst überhaupt essen möchte! Ich kann sie alle recht gut einschätzen und nehme mir grundsätzlich die nötige Zeit dazu. Denen, die zuhören wollen, die nötige Zeit und Ruhe dafür mitbringen, erzähle ich gerne Geschichten aus meinem Leben. Ich bin hier aufgrund meiner vielen Erfahrungen eine gesuchte Ratgeberin für viele jüngere Artgenossen. Selbst einige gereifte Menschen, die ich mag, setzen sich gerne zu mir und genießen meine gute Energie.

So viel habe ich erlebt, natürlich auch einiges Schwere durchgemacht… Aber alles habe ich letztendlich überstanden mit einigem Glück, der nötigen Disziplin und Optimismus! Dies hat mich zu einer wahrhaft starken Seele gemacht! Glück liegt oft näher als viele Junge glauben mögen: Im Hier und Jetzt ganz bei sich zu sein, eine warme Schlafstelle zu haben sowie feines Futter, das ich gut beißen kann und dazu noch zarte, gekonnte Streichelmassagen. Und über allem natürlich bedingungslose Liebe und Zugehörigkeit zu fühlen.

Ich biete allen, die mich zu schätzen wissen, offene Ohren, viel Verständnis aus langjähriger Erfahrung mit so ziemlich allem, was das Leben so bietet und entsprechend liebevollem Zuspruch. Gerade dafür sind wir erfahrenen Lebewesen doch da, nicht?

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihre ergebene
Omma Änne


Pepper
ca. 45 cm – der Abenteuerlustige [RESERVIERT]

Steckbrief:
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen und anderen Hunden
Größe: mittlere Größe
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: Bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern.
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Mein Leben fing nicht unbedingt optimal an, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber ich bin gesund, fit und jung an Jahren, so gibt es dahingehend nichts zu beklagen. Inzwischen bin ich schon in ein zweites Shelter gebracht worden, doch das sind doch wohl nur vorübergehende Lebensplätze für mich, oder?

Eigentlich mache ich nichts lieber, als sportlich aktiv zu sein, neue Plätze zu erkunden und Kontakte zu knüpfen. Wenn ich all das erst noch mit einem sympathischen Rudelführer zusammen teilen könnte…. Wow, so sähe ein erfülltes Hundeleben aus! Ich bin fest davon überzeugt, dass ich das nötige Potential dazu besitze, ein toller Begleiter zu sein. Jetzt muss es nur noch mit dem Zusammenführen mit dem richtigen Menschen für mich klappen.

Ich bin gewiss ziemlich flexibel veranlagt und für alle herausfordernden Anpassungen an ein neues Leben gewappnet. Für irgendwo dort im wilden Westen, wo man deutsch spricht, geistig und körperlich gerüstet. Dazu packe ich schlicht meine Willensstärke und feste Entschlossenheit aus, um auch dies erfolgreich zu meistern!

So bestehe ich sicher auch noch das, worüber hier hinter vorgehaltener Pfote gesprochen wird, und was «Hundeschule» genannt wird… Hauptsache ich kann dabei in Bewegung sein und geistige Herausforderungen meistern, dann sprinte ich dort sicher nur so durch!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pepper haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pepper ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Thora und Esther A. haben die Patenschaft für Pepper übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

Masha
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Hallo, ich bin die kleine Masha und bin zusammen mit meiner Schwester Lukka im Help Azorel Shelter eingezogen. Anfangs war es ein bisschen gruselig, so ganz allein ohne Mama. Aber in der Welpengruppe sind gerade ganz viele in meinem Alter, so dass immer ein Spielkamerad da ist. Das ist so toll, denn ich spiele welpentypisch einfach gerne. Bis man quasi einfach nur müde umfällt, ein Stündchen schläft und dann geht´s von vorne los.

Es wäre natürlich toll, wenn ich meinen Kinderspielplatz vom Shelter zu dir verlagern könnte, denn mir fehlt eins ganz doll: Jemand, der mich lieb hat, mit mir kuschelt, mich streichelt und mich tröstet, wenn ich mir beim Rangeln mal wehgetan habe. Ich passe auch prima zu Hundeanfängern, die sich ein bisschen schlau gemacht haben, wie man so einen quirligen Welpen erzieht. Aber ich freue mich auch sehr, wenn mich ein netter Ersthund ans Pfötchen nimmt und sein Spielzeug mit mir teilt.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben noch nicht Gassi gegangen. Vielleicht verschönere ich auch einfach deinen Garten oder buddel deine Sonnenblumen aus. Es kommt auch vor, dass mich Geräusche erschrecken werden. Ein Gewitter vielleicht nicht. Die höre ich auch im Shelter. Aber so ein gefährliches Ding, ihr nennt es Staubsauger, macht mir bestimmt erst mal Angst. Das müssen wir dann gemeinsam üben, indem du mich ans Pfötchen nimmst und mir alles mit Ruhe und Geduld zeigst und erklärst.


Lukka
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckt, freundlich, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit viel Geduld und Zeit und Verständnis für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Unsere süße, kleine Lukka mit den schwarzen Knopfaugen wurde zusammen mit Schwester Masha auf der Straße gefunden, als sie noch ganz klein waren. Was mit ihrer Mama geschehen ist, wissen wir leider nicht. Vermutlich hätte Lukka auf der Straße, ganz ohne Schutz und Futter, aber nicht überlebt. Nun wohnt sie seit einigen Wochen im Shelter und wird dort von lieben Menschen umsorgt. Das gefällt dem aufgeweckten und freundlichen Hundekind natürlich sehr. Aber eine eigene Familie würde das natürlich toppen! Sie könnte bereits im Oktober ausreisen – ihr Köfferchen ist gepackt.

Für das Hundemädchen mit den Schlappöhrchen suchen wir ein Zuhause mit Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen. Denn so ein Welpe kann auch ganz schön anstrengend sein. Das Hunde-ABC wird Lukka nicht einfach so aus der Pfote schütteln können. Dafür braucht es Training, Konsequenz, Liebe, Geduld und auch viel Humor. Wenn du all diese Eigenschaften mitbringst, dann freut sich Lukka über deine Bewerbung.


Enzo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand: Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: zarter Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: Menschen, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr netten Menschen!
Ich besitze nur sehr vage Erinnerungen an meine bisherige noch sehr junge Existenz auf dieser Erde. So beschreibe ich euch schlicht die bedeutendsten Stationen: Menschen hatten mich von meiner Mutter und meinen Geschwister getrennt und ganz allein vor einen ganz großen Zaun gelegt. Ein Virus hatte meinen kleinen Körper offenbar erwischt! Jedenfalls war mir entsetzlich schummrig vor den Augen und übel. Im Krankenhaus, wo ich an so einen Tropf festgebunden wurde, von dem anscheinend genau die richtige Medizin in mich rein tröpfelte, machte ich schnell Fortschritte und alle lieben Versorger dort freuten sich fühlbar darüber. Ich selber könnte natürlich auch nicht glücklicher sein, mich wieder wohl und klar zu fühlen und nun eine echte Chance auf ein gesundes, langes und unbeschwertes Hundeleben zu haben!

Viele Menschen scheinen sich wirklich etwas aus mir zu machen! Denn auch hier im Shelter, wo ich nach dem Spitalaufenthalt hingebracht wurde, bekomme ich regelmäßig feines Futter und liebevolle Versorgung, nicht zuletzt immer mal wieder etwas extra Aufmerksamkeit.

Es wurde mir allerdings schon gesagt, dass ich im November bereits weiterreisen könne! Wohin wohl? Es soll, gemäß den vielen Geschichten, die hier kursieren, sogar noch besser werden! Ich scheine echt ein Glücksfellchen zu sein. Da es das Schicksal bisher so gut mit mir gemeint hat, trotz ein paar üblen Zwischenfällen, bleibe ich einfach optimistisch, dass man weiterhin gut für mich sorgt und ich an genau den richtigen Ort zu genau den passenden Menschen komme!

Jetzt, wo ich wieder topfit bin, gibt es sicher auch keine Ausnahme mehr für mich: Ich muss das Hunde–ABC erlernen. Denn obwohl ich ja anscheinend ziemlich niedlich bin, muss ich lernen, meinen anständigen Teil beizutragen, um ein wertvolles Rudelmitglied zu werden. Und das wünsche ich mir sehr für mein ganzes Leben.

Also ich fühle mich echt bereit für einen neuen Lebensabschnitt, in dem ich das für mich bestimmte Herrchen oder Frauchen kennenlerne und in meine Rolle als Begleiter reinwachsen kann unter seiner oder ihrer schützenden Hand.


Foxi
im Wachstum – der Gerettete

Steckbrief
Alter: ca. 9 Monate alt (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Foxi und verdanke diesen Namen meinen lustigen und spitzen Öhrchen. In meinem jungen Leben habe ich schon viel erlebt und werde euch meine Geschichte gleich mal erzählen. Ich wurde nämlich von einem Auto angefahren und lag ganz verwirrt am Rande einer stark befahrenen Straße. Lange hat sich niemand um mich gekümmert und ich wusste mir nicht zu helfen. Meine Mama war plötzlich nicht mehr da und ich war ganz auf mich alleine gestellt. Dann endlich kam Hilfe, ganz liebe Tierschützer haben mich mitgenommen.

Durch den Zusammenprall mit dem Auto hatte ich zu Beginn Schmerzen in meinen Hinterbeinen. Dagegen bekam ich aber glücklicherweise Medikamente. Mittlerweile ist die Behandlung abgeschlossen und mir geht es wieder gut. Ich laufe im Zwinger umher, als ob nichts gewesen wäre. Nun lebe ich im Shelter und wohne dort mit all den anderen Hunden zusammen. Das macht Spaß, denn die mag ich sehr. Den Menschen gegenüber bin ich freundlich, muss aber erst mal Vertrauen gewinnen. Schließlich waren meine bisherigen Begegnungen mit den Zweibeinern nicht gerade die besten.

Nichts desto trotz wünsche ich mir sehnlichst eine eigene Familie. Menschen, mit denen ich meine Zukunft verbringen und viele Abenteuer erleben kann. Meine zukünftige Familie muss nicht hundeerfahren sein. Aber sie sollte geduldig sein und viel Zeit für mich haben. Denn ein junger Hund, wie ich es bin, hat viele Flausen im Kopf und braucht deshalb Erziehung und Regeln.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Foxi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Foxi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten R. hat die Patenschaft für Foxi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Foxi im Dezember 2020:

Hier seht ihr Foxi mit Kaleah im September 2020:

Aya
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckter Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Spielen, rumspringen, Spaß haben – und das solange, bis man richtig müde ist! So sähe doch das ideale Leben aus, oder? Seit ich September 2020 ins Shelter gekommen bin, kann ich das nun erstmals gefahrlos tun, schließlich bin ich jung, gesund und voller Energie! Na ja, aber ich weiß natürlich auch, dass es allmählich Zeit wird, ernsthaft und regelmäßig die Schulbank zu drücken, gerade wenn man ein gescheites Mädchen ist. Doch so verrückt das vielleicht klingen mag, ich hätte tatsächlich Lust dazu. Ich liebe nämlich geistige Herausforderungen! Freiheit und Rumtoben sind ja das Eine, aber irgendwann muss man halt doch lernen, in Würde Verantwortung zu übernehmen.

Ich weiß, dass ich Riesenglück hatte hier ins Shelter zu kommen. Auf der Straße war die Freiheit zwar fast grenzenlos, aber mein noch so junges Leben hätte auch jederzeit ausgelöscht werden können. Gerade auch deswegen, weil mir die vielen Gefahren gar nicht richtig bewusst waren. Die Älteren können hier von wahren Gruselerfahrungen berichten! Solche abendlichen Korbgeschichten möchte man eigentlich nie hören. Aber es gibt halt da draußen auch eine andere Realität, die böse ist und die mir letztlich ja auch meine Familie genommen hat.

Umso lieber sinne ich dann beim Einschlafen über andere Berichte nach: Einem Leben in einer lieben Menschenfamilie, wo ich lernen darf, ein braves Mitglied zu werden. Liebgehabt und beschützt in gegenseitigem Respekt. Natürlich möchte ich dann immer noch rumtollen und meine verrückten 5 Minuten austoben, am liebsten natürlich geteilt in wahrer Freundschaft! Ach… Diese Vorstellung erwärmt mein Herz!

Möchtest du mit mir rumtoben und mir eine sichere Hütte bieten, die von Liebe und Freundschaft gewärmt ist?


Bonny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: sensibler Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Ich und meine 4 Geschwister haben im Alter von 3 Monaten unsere Hundemami verloren und kamen zusammen ins Shelter. Es wird uns deswegen hier oft zugebellt, dass wir wirklich Glück im Unglück gehabt hätten. Doch auch wenn das jetzt sehr undankbar klingen mag: Einem kleinen Mädchen wie mir fehlt ein stabiler Elternteil doch sehr. Jemand, der oder die mich während meines Aufwachsens auf die Welt da draußen vorbereitet und mir auch hin und wieder einige Extra-Kuscheleinheiten schenkt. Nicht zu vergessen fehlt mir jemand, bei dem ich mich sicher und geborgen fühlen, ja einfach ich selbst sein und meine Persönlichkeit entfalten kann. Man lernt zwar viel von den großen und älteren Artgenossen hier in der Gruppe und auch die Menschen sind stets liebe Ansprechpersonen. Aber ich möchte so gerne einen engen, vertrauensvollen Bezug zu einem «richtigen» Elternteil aufbauen, zu dem ich aufschauen kann und der mich mit viel Verständnis, Dauerhaftigkeit und Zuneigung anleitet, wie man in dieser großen Welt der Menschen eine gute Hundefrau werden kann. Und ich glaube, dass dafür ein Mensch, der meine Spezies gerne hat, am besten geeignet ist.

Ich dürfte übrigens im Oktober 2020, also schon ganz bald, meine Reise ins neue Leben antreten. Das wird dann hoffentlich meine nächste große Herausforderung, auf die ich mit Vorfreude fest hoffe.

Außerdem bin ich ja, wie schon gesagt, kein egoistisches Einzelkind! So würde ich mich zusätzlich auch über ein fröhliches Menschenrudel freuen, mit dem ich spielen kann. Ich bin zwar jetzt noch eine zarte Kleine, aber mit der richtigen Hilfe werde ich gewiss mal eine selbstbewusste, elegante Lady, die mit einem klugen Köpfchen und großem Herz zu bezaubern weiß. Es heißt, das sei schon deutlich zu erkennen bei mir!



Bonny mit ihren Geschwistern im September 2020:

Sally
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: wacher, fröhlicher Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Ich und meine 4 Geschwister haben im Alter von 3 Monaten unsere Hundemami verloren und kamen zusammen ins Shelter. Ja, wenn das Leben so beginnt, dann weiß man schnell, dass man innere Stärke entwickeln muss, um nicht unterzugehen, und man wird etwas schneller erwachsen als das sonst der Fall wäre.

Aber eines bleibt bei allen Kindern gleich: Wir träumen davon, wie unser Leben mal aussehen könnte, wenn wir erwachsen werden. Dazu bräuchte ich einfach noch ein Quäntchen Glück und das sähe meiner Vorstellung gemäß so aus: Ein sympathischer Mensch oder eine ganze Menschenfamilie erkennt das Potential in mir und heißt mich als neues Mitglied willkommen! Zusammen gehen wir durch dick und dünn und können alles mit Humor angehen. Denn der Spaß darf nie zu kurz kommen!

Im Oktober 2020 könnte mein echtes Lebensabenteuer schon beginnen: Und ja, ich bin bereit mich dem Leben zu stellen. Es kann doch eigentlich nur besser werden. Ich bringe so viel mit: Die richtige Einstellung, viel Liebe, Eleganz und den Mut das Leben anzupacken, egal was es noch so fordern mag von mir. Ich lerne dafür auch noch vertieft das Hunde-ABC, jegliche Weiterbildung soll einem nämlich helfen voranzukommen. Das jedenfalls fügen die Alten hier häufig in ihre Geschichten mit ein, und ich glaube nicht, dass dies nur Seemannsgarn ist!



Sally mit ihren Geschwistern im September 2020:

Ronja
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: zurückhaltend interessiert
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Hallo! ich bin es! Diejenige, die hier Ronja genannt wird. Ich betrachte noch bevorzugt alles aus dem Hintergrund, dafür umso gründlicher!

Meine Geschwister und ich hatten keinen guten Start ins Leben und auch wenn hier alles ziemlich schön regelmäßig und entspannt abläuft, bin ich eben lieber noch etwas zurückhaltend.
Ich weiß auch nicht, ob all die Erzählungen stimmen, die besagen, dass auf die Glücklichen unter uns ein tolles Leben irgendwo da draußen wartet. Genauso wenig habe ich genauer herausfinden können, was es überhaupt genau dazu braucht. Sollte es jedoch tatsächlich bloß viel lernen und analysieren bedeuten, was mir eh liegt, dann bin natürlich ich für so ein tolles Leben bestimmt! Zwar sind Selbsteinschätzungen selten ganz objektiv, aber gemäß gleichlautender Rückmeldungen erwachsener Artgenossen und lieber Menschen hier, darf ich versichern, dass ich ein gescheites, lernwilliges Mädchen bin, welches für viele Abenteuer und Lerngebiete zu haben ist, wenn ich mich erst einmal etwas an die Gegebenheiten gewöhnt habe.

Das Leben bietet doch so viele spannende Herausforderungen und ich dürfte meine erste, nämlich die Ausreise in ein neues Land, bereits ab Oktober 2020 anpacken, das habe ich immerhin schon herausgefunden. Einen großen Rucksack bringe ich allerdings nicht mit. Einzig eine ganz große Bereitschaft Liebe und Treue zu schenken, in der Hoffnung, diese auch von einem lieben Menschen oder vielleicht sogar von einer ganzen Familie zu erhalten!



Ronja mit ihren Geschwistern im September 2020:

Oskar
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Dieser kleine Junge wurde zusammen mit seinen 4 Geschwistern mutterlos auf der Straße aufgefunden. Nun lebt die Rasselbande im Help Azorel Shelter und sucht von hier aus das große Glück in Deutschland.

Oskar ist ca. 4 Monate jung (Stand Oktober 2020) und somit ab Oktober ausreisefähig.



Oskar mit seinen Geschwistern im September 2020:

Kurti
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 36 cm
Charakter: ruhig, unsicher-ängstlich, schreckhaft
Kinderverträglich: wahrscheinlich zu trubelig
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr geduldige und liebevolle Menschen, die Kurti Sicherheit geben können


Hallo, ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin der kleine Kurti und gerade erst vor wenigen Tagen bei meiner Familie in Neustadt angekommen! Alles ist so neu und anders hier… Die Welt ist so groß und laut, das macht mir manchmal noch ganz schön Angst. Bei Menschen, egal ob groß oder klein, bin ich auch noch sehr zurückhaltend bis ängstlich. Ich kann es einfach noch gar nicht glauben, dass mir die Menschen hier nichts Böses wollen und mir ein warmes und kuscheliges Bett hinstellen. Denn da wo ich herkomme, wollten die Menschen nichts von uns Hunden wissen… Und jetzt soll alles anders sein? Das muss ich erst noch verstehen lernen und zutrauen fassen in meine neue Chance, die ich hier in Deutschland geschenkt bekomme.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich vermutlich sehr gut, schließlich kenne ich das Zusammenleben mit ihnen aus meiner Vergangenheit und habe ihre Anwesenheit immer sehr genossen. Andere Tiere habe ich bisher noch nicht kennen gelernt, aber da ich bis jetzt noch kein Jagdverhalten zeige, denken meine Menschen, dass ein Zusammenleben nach einer Eingewöhnungsphase bestimmt gut klappen könnte. Das muss man einfach mal testen!

Mit meinen gerade mal 5 Monaten bin ich natürlich noch nicht stubenrein, aber ich arbeite mit Hochdruck daran, genau wie an der Leinenführung. Autofahren hingegen kenne ich noch gar nicht, das müssen wir dann gemeinsam üben. Für all diese Sachen wie Alleinebleiben, Treppenlaufen oder Grundkommandos bin ich momentan noch zu unsicher und auch noch ein wenig zu jung. Aber ich freue mich schon jetzt darauf, wenn wir ganz viel zusammen üben und ich alles lernen darf, was ein souveräner Hund hier bei euch so wissen muss für ein gemütliches Zusammenleben.

Meine neue Familie braucht also schon eine ganze Portion Geduld und Hundeerfahrung, denn ich benötige einfach etwas Zeit, bis ich Vertrauen fassen und meine Ängste überwinden kann. Da ich aber neugierig bin, stehen die Chancen gut, dass ich das alles auch schaffen werde! Ideal wäre es natürlich, wenn bereits ein Hundekumpel auf mich warten würde, der mich an die Pfote nimmt und mir zeigt, wie die Welt so funktioniert. Kinder hingegen sollten aufgrund meiner Unsicherheit nicht in meiner Familie leben.

Also, möchtest du mir die Chance meines Lebens geben und mir alles zeigen, was die große Welt zu bieten hat? Dann melde dich doch bitte!

Kurti ist aktuell 5 Monate alt, zurzeit 36 cm groß und wiegt 10 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 EUR mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Kurti mit seinen Geschwistern im September 2020:

Lotte
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: 5 Jahre alt (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Charakter: Zurückhaltend mit Fremden, freundlich, wenn sie Vertrauen gefasst hat.
Größe: Mittlere Grösse 40 – 45 cm
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, verständnisvolle Rudelführer.
Geeignet für: Jemanden der Ruhe und Sicherheit ausstrahlt und der ihr Zeit gibt.
Im Shelter seit: September 2020

Schönen guten Tag, ich bin Lotte! Ich stelle mich lieber selber mal vor, denn Menschen haben mein Leben schon zu oft auf den Kopf gestellt:

Ich besitze eine elegante Damengröße und sehe äußerst passabel aus, findet ihr nicht auch? Da meine Vorgeschichte alles andere als schön ist, lasse ich sie getrost in tiefe Vergessenheit versinken. Man sollte sich lieber auf alles Gute im Leben konzentrieren, damit noch viel mehr Gutes dazukommt!

Nun gut: Mein neues Leben, oder besser gesagt, der Übergang zu einem hoffentlich viel besseren Leben, begann vor Kurzem in einem Feld in meinem Geburtsland, das ihr Rumänien nennt. Denn dort wurde ich ausgesetzt und landete so im Help Azorel Shelter. Seit ich hier im Shelter bin, mache ich tatsächlich ganz vielversprechende Erfahrungen mit eurer dominanten Spezies. Hier scheint man mich und meine Bedürfnisse erstmals ernst zu nehmen. Mit meinen Artgenossen, die alle schon recht viel durchgemacht haben, komme ich sehr gut klar. Man versteht sich hier eben aufgrund der oft unerfreulichen früheren Erfahrungen ohne viele Worte!

So keimt in mir langsam und zaghaft die Hoffnung auf, dass mir liebe Menschen vielleicht doch mal eine vertrauensvolle Stabilität ermöglichen könnten, damit ich mit ihnen zusammen entspannt Spaß haben kann und mich überdies als anerkanntes und respektiertes Rudelmitglied fühle. Gerne passe ich mich dann auch an und biete meinerseits meine besten Talente denjenigen an, die mein Vertrauen gewonnen haben: Viel Verständnis, wahre Herzenstreue, genauso wie ein weiches Fell zum Anlehnen und natürlich Ohren, die jederzeit geduldig zuhören!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lotte haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lotte ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje K. hat die Patenschaft für Lotte übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lotte im September 2020:

Keke
ca. 45 cm – der Gutmütige

Steckbrief:
Alter: ca. 12 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, mag Menschen
Größe: ca. 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Mit seinen geschätzten 12 Jahren gehört der liebenswürdige Keke zur älteren Garde. Aber das hindert ihn nicht daran weiter zu träumen. Denn der Wunsch nach einer eigenen Familie steht bei ihm absolut im Vordergrund.

Ober er in der Vergangenheit ein Zuhause hatte, wissen wir leider nicht. Der hübsche Senior wurde im Sommer 2020 von Hundefängern eingefangen und ins Public Shelter gebracht – der blanke Horror! Denn dort waren seine Tage gezählt… Zum Glück hat ihn unser Team vor Ort gerettet und ins sichere Shelter gebracht, wo man sich seither um ihn kümmert.

Keke ist freundlich und offen gegenüber Menschen. Auch Hunde mag er sehr, wenn diese nicht mehr allzu jung und wild sind. Das wäre zu viel für den gemütlichen Senior.

Wir suchen für ihn ein ruhiges Zuhause ohne viele Treppen. Anspruchsvoll ist Keke nicht. Aber ein Garten, in dem er sich frei bewegen könnte, wäre ein Traum…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Keke haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Keke ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Martina K. hat die Patenschaft für Keke übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Keke im Oktober 2020:

Schwarzer Prinz
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, versteht sich mit Artgenossen
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Wie so vielen anderen Straßenhunden in Rumänien widerfuhr es auch dem kleinen „Schwarzer Prinz“. Er wurde von seinem Besitzer auf den Feldern nahe unseres Shelters ausgesetzt. Wie schlimm muss es für eine liebe Seele sein, wenn sie mal ein Zuhause hatte und dort nicht mehr erwünscht war?

Trotz dieser traurigen Erfahrung ist der schwarze Hundemann freundlich und aufgeschlossen geblieben. Er mag Menschen sehr und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Auch mit seinen Zwingerkollegen versteht sich „Schwarzer Prinz“ problemlos.

Für ihn suchen wir ein Zuhause, in dem er die Zeit bekommt, die er benötigt, um in seinem neuen Leben anzukommen. Eine Familie mit Verständnis für einen Tierschutzhund, die mit ihm zusammen langsam und in seinem Tempo die Zukunft entdeckt.

Sein Köfferchen ist gepackt. Nun heißt es warten, bis sein großer Wunsch in Erfüllung geht: Die Reise in ein besseres Leben!



Ein Video aus September 2020:

ADOPT ME!

This boy wants to have a family!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4375975212474074

Gepostet von Help Azorel am Montag, 31. August 2020

Aryk
im Wachstum – hat einen Traum [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: offen und freundlich
Größe: im Wachstum
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, auch mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umgehen zu wissen
Im Shelter seit: Juni 2020
Verwandte: Schwester Emmi

Glücklicherweise war ich damals, als wir von unseren Eltern getrennt wurden, mit meiner Schwester Emmi zusammen. Ich kann mich, weil ich ja noch so klein war, nicht mal mehr erinnern, was eigentlich mit unseren Eltern passiert ist. Aber sie haben uns sicher nicht freiwillig aufgegeben!

Auch wenn ich mich manchmal etwas niedergedrückt fühle und besorgt in die Zukunft blicke, hat es das Schicksal doch noch ganz gut mit uns Welpen gemeint. Denn wir kamen ins Shelter, wo sich Menschen ganz lieb um uns kümmern. Den häufigen Austausch mit unterschiedlichsten Hundekameraden genieße ich stets. Doch davon eigene, vielseitige Erfahrungen plus ausgedehnte Entdeckungen zu machen, davon träume ich nur. Die tiefe Liebe zu einem Rudelführer/in zu erfahren, gar Teil eines liebevollen und festen Familienrudels zu werden, muss traumhaft sein! Ich habe nämlich auch Geschichten von anderen Hunden gehört, dass es besonders Spaß machen soll, gemeinsam mit Menschenkindern die Welt zu entdecken!

Vermutlich gehört dann aber noch eine gewisse Lernzeit mit dazu, samt dieser etwas ‘doofen’ Disziplin. Aber daran geht wohl kein Weg vorbei, wenn man ein gutes Familienmitglied sein will – und das ist mein fester Lebensplan!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aryk haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aryk ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kerstin W. hat die Patenschaft für Aryk übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335893099815619

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

 

Emmi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 9 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: freundlich gegenüber Mensch und Hund, noch etwas unsicher, knurrt noch bei fremden Besuchern
Kinderverträglich: lieber erst ab Teenager-Alter
Jagdinstinkt: neugierig, hat aber Respekt vor Katzen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: Zuhause mit Kinder ab Teenageralter, Ersthund wäre für Emmi sicher hilfreich, aber kein Muss


Im jungen Alter von 3 Monaten kam Emmi gemeinsam mit ihrem Bruder Aryk ins rumänische Shelter. Glücklicherweise durfte unsere Schmusemaus Emmi bereits vor einigen Wochen das rumänische Tierheim wieder verlassen und auf ihrer Pflegestelle im niedersächsischen Altenmedingen einziehen. Wir freuen uns sehr, dass Emmi unter besten Voraussetzungen in eine glückliche Zukunft starten darf! Denn in ihrer Pflegefamilie lernt unser „bunter Hund“ nun das Hunde-ABC und erschnüffelt sich täglich mehr von der großen weiten Welt, die sie nun endlich erobern darf!

Die hübsche Hündin mit Rottweiler-Zeichnung und weißen Handschuhen hat jetzt zu Beginn ihrer Welteroberung sicherheitshalber noch die Handbremse angezogen. Wie soll sie auch wissen, dass jetzt alles gut wird und niemand ihr etwas Böses will? Sie ist draußen beim Spaziergang noch unsicher und braucht Menschen, die ihr nicht zuletzt deshalb Sicherheit geben, ihr aber auch Grenzen aufzeigen. Emmi würde sich sicherlich über einen Artgenossen im neuen Zuhause freuen, der sie an die Pfote nimmt und an dem sie sich orientieren kann. Dies ist aber kein Muss.
Wir wünschen uns für die kleine Maus geduldige Menschen, die ihr Zeit geben, aufzutauen und die Handbremse zu lockern. Die freundliche Emmi passt daher eher in eine Familie mit Kindern ab Teenageralter. Sie ist verträglich mit Artgenossen und spielt gern mit ihnen. Futterneidisch ist Emmi nicht, ihr geliebtes Hundespielzeug möchte sie allerdings nicht unbedingt mit anderen Hunden teilen. Mit ihren Menschen spielt Emmi am liebsten Apportierspiele und hat auch nichts gegen gemütliche Schmuseeinheiten einzuwenden.

Emmi läuft schon toll an der Leine und lässt sich in ihrem aktuellen Rudel mit zwei weiteren Hündinnen „im Gespann“ ausführen. Die Grundkommandos muss sie noch lernen, aber da machen wir uns keine Sorgen – wer so toll apportiert und vorbildlich gassigeht, wird auch in der Hundeschule eine gute Schülerin sein. Und sollten im neuen Zuhause bereits Katzen leben, ist das für die hübsche Emmi auch kein Problem. Sie verhält sich den Samtpfoten gegenüber neugierig, hat aber auch einen gesunden Respekt vor ihnen.

Sie möchten unsere Emmi gern persönlich kennenlernen? Sie steht schon in den Startlöchern für einen gemeinsamen Spaziergang und freut sich auf Ihren Besuch in Altenmedingen!

Emmi ist ca. 9 Monate alt und 40 cm groß bei einem Gewicht von 12 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, kastriert und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Emmi im November 2020:

Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335878979817031

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

Fee
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Unsere wunderhübsche Fee war bis vor Kurzem in einem Public Shelter (Tötungsshelter) untergebracht. Für einen Hund ist das die absolute Hölle: kein frisches Wasser, keine regelmäßige Fütterung, keine Pflege und niemand, der sich um sie kümmert.

Glücklicherweise hat unser Team vor Ort die liebenswerte Hündin gerettet. Nun ist Fee in unserem Shelter untergebracht und zeigt sich dort als freundliche Hündin mittleren Alters. Auch mit ihren Zwingerfreunden versteht sie sich bestens.

Die Hundedame mit den weißen Socken guckt erleichtert in die Kamera. Raus aus der Hölle, rein in unser Shelter. Und trotzdem fehlt ihr zum vollendeten Glück noch eine eigene Familie. Wir suchen für Fee Menschen, die Verständnis für ihre Geschichte haben und viel Geduld mitbringen, um ihr Schritt für Schritt das neue Leben zu zeigen.


Chipsy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre ( Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Größe: circa 40 cm
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Guten Morgen, ich bin’s, Chipsy! Ich wohne seit Kurzem im Help Azorel. Vorher war ich im öffentlichen Tierheim untergebracht und da ist es gar nicht schön. Es ist dreckig, Futter gibt es auch nur dann und wann, viele Hunde sind krank und das Allerschlimmste ist natürlich, dass sie uns töten, wenn wir nicht ganz schnell adoptiert werden. Aber für mich ist alles gut ausgegangen. Bisher, denn im Help Azorel bekommen wir ausreichend Futter, ab und an Schmuseeinheiten und wenn wir krank sind, gehen wir zum Tierarzt. Aber ein eigenes Körbchen wäre natürlich noch viel schöner, daher mache ich jetzt mal groß Werbung für mich.

Ich bin ca. 4 Jahre alt und schon kastriert. Mit meiner mittleren Größe passe ich doch prima in jede Wohnung. Und das allerbeste….. ich bin freundlich zu anderen Hunden und auch euch Menschen. Naaaa, was wollt ihr mehr? Von meinem hübschen Äußeren mal ganz zu schweigen. Sicherlich muss ich noch das eine oder andere lernen. Stubenrein werde ich nicht bei euch ankommen und das ulkige Gassigehen mit Geschirr und Leine wird auch völlig neu für mich sein. Aber ich lass mich da durchaus mit dem ein oder anderen Leckerli und Streicheleinheiten bestechen und verspreche dann auch eine ganz brave Schülerin zu sein.


Lynnea
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020
Verwandte: Mama Aiyana, Schwestern Coco und Kaleah

Ich bin die kleine Lynnea. Die liebe Shelterleiterin Lucia hat meine Mama und uns Kinder auf der Straße eingesammelt, da waren wir gerade einmal einen Monat alt. Zum Glück musste sich Mama nicht so lange alleine mit uns durchschlagen. Im sicheren Shelter gibt es nämlich immer genug zu essen und kein Auto kann uns gefährlich zu nahe kommen. Jetzt leben wir hier und ich spiele mit den anderen jungen Hunden, aber ich hätte soooo gerne einen eigenen Menschen und ein eigens Körbchen. Die Pfleger hier sind total lieb und kommen uns auch so oft kuscheln wie es ihre Zeit erlaubt, aber das ist leider nicht so viel wie ich mir das als kleiner Welpe so wünsche. Ich könnte schließlich den ganzen Tag mit ihnen spielen und gestreichelt werden. Das ist sooo toll. Daher wünsche ich mir jetzt ganz doll meinen eigenen Menschen zum Streicheln und Liebhaben.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin noch klein. Ich bin nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben noch nicht Gassi gegangen. Ich werde mich hektisch in der Leine verwickeln und du musst mich wieder befreien. Ich werde vielleicht die ein oder andere Blume im Garten ausbuddeln oder deine Schuhe so lange zerkauen bis du sie mir freiwillig schenkst. Du merkst, es bedarf noch viel Erziehungsarbeit. Aber ich bin bestimmt sehr aufmerksam und werde alles im Nu lernen, wenn du mir die Chance gibst.

So jetzt muss ich aber zum Spielen. Meine Schwester ruft. Wir sehen uns demnächst, wenn du mich am Transporter abholst. Tschüüüüß. Deine Lynnea



Lynnea Mitte Oktober mit Freundin Bonnie:

Ein Video von Lynnea zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

 

Coco
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Die kleine Coco kam im August mit ihrer Mama Aiyana und den zwei Schwestern Kaleah und Lynnea ins Shelter. Dort ist sie in Sicherheit, wird gefüttert und umsorgt. Was für ein Glück für die kleine Familie!

Das Hundemädchen mit dem schwarzen Fell und dem kleinen, weißen Tupfen auf der Brust ist welpentypisch verspielt und neugierig. Munter kommt sie auf die Pfleger zu, wenn diese den Zwinger betreten und beschnuppert deren Hände.

Für die aufgeweckte Coco wünschen wir uns eine Familie, die sich bewusst ist was es bedeutet, ein Hundekind bei sich aufzunehmen. So ein Umzug in ein neues Leben ist auch für einen Welpen eine gewaltige Umstellung. Viel Geduld, Ausdauer, Konsequenz und Liebe sind die Schlüsselwörter dazu. Die kleine Maus muss noch viel lernen und hätte bestimmt auch großen Spaß daran, mit ihrer Familie eine Hundeschule zu besuchen.

Ihr kleines Köfferchen ist gepackt. Wer ist bereit dazu, Coco ein Zuhause zu schenken?



Ein Video von Coco zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

 

Kaleah
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Hallihallo, ich bin die kleine Kaleah und darf ab September endlich ausreisen, da bin ich nämlich alt genug, dass ich von meiner Mama Aiyana und meinen Geschwistern Coco und Lynnea weg darf. Die liebe Shelterleiterin Lucia hat meine Mama und uns Kinder auf der Straße eingesammelt, da waren wir gerade einmal einen Monat alt. Zum Glück musste sich Mama nicht so lange alleine mit uns durchschlagen. Im sicheren Shelter gibt es nämlich immer genug zu essen und kein Auto kann uns gefährlich zu nahe kommen.

Ich bin erst kurze Zeit auf dieser Welt und noch ist alles so spannend. Und ich bin zudem auch noch soooo neugierig. Es ist alles interessant, manche Dinge riechen richtig gut und andere laden einfach dazu ein die Zähne dran auszuprobieren. Also bring deine Schuhe und Socken einfach mal rechtzeitig in Sicherheit bevor ich bei dir einziehe. Pipiflecken auf dem Boden dürfen dich auch nicht abschrecken, denn ich bin ja noch klein. Menschenkinder gehen ja auch nicht von Anfang an aufs Klo. Also hab bitte ein bisschen Geduld mit mir. Aber wenn du viel mit mir spielst und mich dolle kuschelst, dann können wir die besten Freunde werden. Da bin ich mir ganz sicher.



Ein Video von Kaleah zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Aiyana
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief:
Alter: ca. 10 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, Menschen zugewandt
Grösse: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juni 2020

Aiyana ist eine freundliche und aufgeschlossene, ältere Hündin. Sie kam mit ihren 3 Welpen ins Shelter und zeigte sich als liebevolle und fürsorgliche Supermama! Menschen mag sie sehr gerne und freut sich jedes Mal, wenn sie Streicheleinheiten geschenkt bekommt. Auch mit ihren Artgenossen versteht sich die Hundedame sehr gut.

Für die hübsche Hündin mit dem schwarz-weißen Fell und den kleinen Punkten suchen wir ein ruhiges Zuhause. Wir können uns vorstellen, dass sie sich bei einem Ehepaar ohne Kinder sehr wohl fühlen würde. Ein Zuhause, in dem sie es gemütlich hat, regelmäßig spazieren gehen kann und viel gekuschelt wird.

Was Aiyana in der Vergangenheit erlebt hat oder ob sie ein Zuhause hatte, das wissen wir leider nicht. Daher sollte ihre Familie viel Verständnis und Geduld aufbringen. Wer weiß wie lange sie auf der Straße gelebt hat. Ein Umzug in ein Zuhause ist nach so langer Zeit eine große Herausforderung, welche die hübsche Maus mit den richtigen Menschen an ihrer Seite bestimmt gut meistern wird.



Ein Video von Aiyana zusammen mit ihren 3 Babys aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Fluffy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: im Wachstum, wird vermutlich größer
Charakter: verspielt, verschmust, stur, wachsam, unsicher/verbellend gegenüber Fremden
Kinderverträglich: unbekannt
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: nein
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause mit konsequenten Menschen, die Fluffy Führung und Sicherheit geben können, Haus samt Garten ist Pflicht
Besonderheiten: evtl. Herdenschutzhund-Mix, Hepatozoonose


Hallo, ihr lieben Menschen! Ich bin Fluffy und erst seit Kurzem in Deutschland bei einer sehr netten Pflegefamilie in Wittmund (Niedersachsen) untergebracht. Hier darf ich nach der Zeit im rumänischen Tierheim nun alles nachholen, was ein Hundekind so braucht, um groß und sicher im Leben zu werden. Und das macht richtig Spaß, sag ich euch! Denn alle sind so lieb, spielen und schmusen mit mir, sodass ich gar nicht anders kann, als diesen tollen Menschen mein extrem freundliches Wesen zu zeigen. Kleinen Zweibeinern bin ich bisher noch nicht begegnet, aber wenn diese erst zu meiner Familie gehören, werde ich sicher auch mit ihnen gut zurechtkommen. Das müsste man einfach mal ausprobieren.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich ebenfalls super. Ich spiele und tobe liebend gern mit ihnen durch die Gegend, bis ich schließlich zu müde bin und mich dann zu einem ausgiebigen Schläfchen zurückziehe – das mache ich nämlich auch sehr gerne. Futterneid zeige ich ein wenig, doch daran kann man ja arbeiten. Jagdverhalten ist mir hingegen noch fremd, ich verstehe mich mit allen Vierbeinern prächtig.

Mit meinen 6 Monaten bin ich natürlich noch am Anfang der Hundeschule und muss Dinge wie Stubenreinheit, das ruhige Laufen an der Leine, Alleinebleiben und Grundkommandos erst noch lernen. Doch ich bin natürlich schon eifrig dabei all diese Herausforderungen zu meistern und habe mich immerhin schon als super Beifahrer bei Autofahrten bewährt. Ich bin bei allen Lektionen mit sehr viel Eifer dabei.

Meine Pflegemama sagt, ich sei ein richtiger kleiner Sonnenschein, der mit seiner altersbedingten Neugierde und seinem Spieltrieb alle Herzen im Sturm erobert. Doch aufgrund meiner eher schwierigen Kindheit in Rumänien konnte ich leider nur sehr wenig kennenlernen, was dazu geführt hat, dass ich nun bei allen neuen Dingen und Situationen erstmal sehr unsicher bin. Dazu zählen auch fremde Menschen, welche ich aktuell verbelle und notfalls auch nach vorn gehe. Meine neue Familie sollte also bereit sein täglich Alltagssituationen mit mir zu üben, denn noch bin ich lernfähig. Sie sollte auch in der Lage sein mir Sicherheit zu vermitteln. Konsequenz, Ruhe und Geduld sind hierfür unabdingbar.

Weiterhin solltet ihr bitte auch bedenken, dass ich viel von einem Herdenschutzhund (evtl. Šarplaninac) in mir trage. Das ist wichtig zu wissen, denn in eine Stadtwohnung oder eine Doppelhaushälfte passe ich mit diesen Genen nicht. Gerne würde ich ländlich wohnen wollen, wo es ein großes Grundstück gibt, das eingezäunt ist und auf dem ich mich frei bewegen kann. Das wäre mein Traum! Meine zukünftige Familie sollte zudem auch unbedingt Hundeerfahrung mitbringen, idealerweise sogar Herdenschutzhunderfahrung. Erziehung funktioniert bei meinesgleichen nämlich nur auf Augenhöhe, du musst dir meine Gunst also verdienen. Kadavergehorsam ist mir fremd. Ich brauche Menschen, die mir den Raum bieten, den ich brauche. Die in sich ruhen und sowohl Geduld, Toleranz, Humor, als auch eine Menge Liebe in sich tragen. Erkenne ich Unsicherheiten, fühle ich mich sonst gezwungen, das Zepter zu übernehmen, Entscheidungen selbstständig zu fällen und zu handeln. Habe ich aber erst meinen Herzensmenschen gefunden, der mit mir umzugehen weiß, dann bin ich der beste Partner, den man sich nur wünschen kann!

Lebst du auf dem Land und möchtest einen so tollen jungen Hund wie mich haben, der mit dir durch dick und dünn gehen wird? Dann melde dich doch schnell und wir lernen uns kennen!

Fluffy ist 6 Monate jung, zurzeit 40 cm groß und wiegt 9 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den großen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Ein Video aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282560955148834

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Ylva
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 12 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: freundlich, verschmust
Kinderverträglich: unbekannt
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: nein, katzenverträglich
Für Hundeanfänger geeignet: ja, insofern geduldig
Wunschzuhause: liebevolle, aktive Familie
Verwandte: Geschwister Benji und Lina


Unser wunderschönes Hundemädchen Ylva kam zusammen mit ihren Geschwistern Benji und Lina in unser rumänisches Shelter, da ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Im Dezember 2020 durfte sie dann endlich ihr Köfferchen packen und sich auf den Weg in ihr Pflegekörbchen am Timmendorfer Strand machen.

Hier zeigt sich die liebevolle Ylva als sehr verschmuste und menschenbezogene Hündin. Sie lebt mit anderen Hunden und Katzen unter einem Dach und versteht sich hervorragend mit allen Vierbeinern. Aber auch die Zweibeiner liebt sie über alles. Ylva ist stubenrein und geht sehr gut an der Leine. Obwohl für sie hier alles neu ist und die Eindrücke nur so auf sie hereinprasseln, zeigt sie draußen kaum Ängste.

Für die junge Hündin mit der einzigartigen Fellzeichnung suchen wir eine aktive, aber auch einfühlsame Familie. Sie ist nun mitten im Teenager-Alter. Daher sollten ihre Menschen Geduld mitbringen und konsequent in der Erziehung sein. Der Besuch einer Hundeschule würde ihr bestimmt große Freude bereiten.

Nun wartet sie nur noch auf DIE Menschen, die ihr Leben für immer verändern werden.

Ylva ist ca. 1 Jahr alt und 45 cm groß. Sie wird gechippt, entwurmt, entfloht, kastriert und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde bei Ausreise durchgeführt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Ylva mit Bruder Benji im Oktober 2020:

Benji
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 12 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: eine aktive Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020
Verwandte: Schwestern Ylva und Lina

Unser wunderhübscher Hundejunge Benji kam zusammen mit Ylva und Lina in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätten durchkämpfen müssen!

Im Shelter zeigt sich Benji als aufgeschlossenes Kerlchen. Er ist freundlich und offen zu Menschen sowie auch zu Artgenossen. Der junge Rüde mit dem schönen Fell wünscht sich eine aktive Familie, die ihn an der Pfote nimmt und ihm die große, weite Welt zeigt. Er ist mitten in der Teenagerphase und braucht daher Geduld und eine konsequente Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hunde-ABC würde ihm bestimmt Spaß machen.

Er sitzt auf seinem gepackten Koffer und wartet darauf, dass sein Abenteuer endlich losgehen kann.


Benji im August 2020:

Benji mit Schwester Ylva im Oktober 2020:

Lina
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: eine verständnisvolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübsches Hundemädchen kam zusammen mit Benji und Ylva in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätte durchkämpfen müssen!

Im Shelter zeigt sich Lina als aufgeschlossenes Mädchen. Sie ist freundlich und offen zu Menschen sowie auch zu Artgenossen.

Die junge Hündin mit der außergewöhnlichen Fellzeichnung wünscht sich eine verständnisvolle und geduldige Familie, die sie an die Pfote nimmt und ihr die große weite Welt zeigt. Auch wenn sie sich im Shelter zugänglich zeigt, so ist ein Umzug in eine neue Familie eine gewaltige Umstellung für sie. Das benötigt Zeit, Geduld und viel Verständnis.

Lina ist zudem ein Teenager und braucht somit eine konsequente Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hunde-ABC würden ihr bestimmt Spaß machen.

Ihr Köfferchen ist bereits gepackt – sie wartet nur noch auf ihr Ticket ins Glück…


Najuka
ca. 40 cm – ist einsam

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Charakter: Freundlich aber vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: bei verständnisvollen, ruhigen Menschen, die ihr Zeit geben, wieder vollständig zu vertrauen
Geeignet für: geduldige Rudelführer, die ihr viel Zeit widmen können
Im Shelter seit: Juni 2020

Hallo, ich bin Najuka! Ihr habt tatsächlich Interesse mich kennenzulernen? Das freut mich riesig! Dann lasst mich versuchen, die wichtigsten Stationen in meinem Leben kurz darzustellen, denn dieses könnte man schon mit einem Krimi vergleichen!

Obwohl ich noch so jung an Jahren bin, hatte mein Leben bisher mehr gemein mit einer gefährlichen Achterbahnfahrt, in dem es vor allem ums Davonrennen und ums Verstecken ging, statt mit einem friedlich – fröhlichen Hundeleben! Zwischendurch wurde ich auch noch Mutter, doch von meinem letzten Wurf schaffte es keines meiner Kinder. Immerhin hatte mein älterer Sohn aus einer früheren Beziehung so richtig Glück im Leben, was mein Mutterherz vor Freude tanzen lässt: Mein süßer Kalli kam nämlich zu einer tollen Familie nach Deutschland, wie mir mehrfach glaubhaft versichert wurde. Was er da wohl alles erlebt?

Im Jahre 2020 wurde ich jedenfalls von städtischen Hundefängern erwischt, in der teuflischen Absicht meine Existenz auszulöschen! Doch in gefühlt allerletzter Sekunde kamen plötzlich andere Menschen, befreiten mich und bewahrten mich vor dem sicheren Ende. Um ehrlich zu sein, es war mir nicht klar, welche Absichten diese Retter verfolgten! Doch auch wenn ich zwangsläufig gelernt habe sehr vorsichtig zu sein, gewinne ich täglich mehr den Eindruck, dass sie eindeutig zu den Netten zählen. Hier kann ich mich mit Artgenossen offen austauschen und ich höre echt nur Gutes – Aufatmen vorerst!

Übrigens: Artgenossen kann ich ganz gut einschätzen, die sind ehrlich in ihren Absichten. Von daher ist der Umgang mit ihnen viel entspannter für mich. Denn selbst die besonders netten Menschen hier im Shelter versuchten kürzlich, mir eine Art Leine umzuschnüren… Schauderhafte Erinnerungen steigen mir da zwangsläufig auf! Mir gefällt das deshalb (noch) gar nicht. Seltsamerweise scheint dies den anderen Hunden nichts auszumachen. Die wollen mir weismachen, dass dies zu einem gemeinsamen Leben mit Menschen dazugehören würde. Ich beobachte dies noch vorsichtig und nehme meine Gefühle ernst.

Gerne möchte aber auch ich mit einem lieben Menschen im Spaß um die Wette laufen, statt um mein Leben. Denn dass ich fit bin, scheint wohl jedem klar geworden zu sein bei dieser Minibiographie!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Najuka haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Najuka ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Katharina T. hat die Patenschaft für Najuka übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2020:

Yuma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Hallo ihr Lieben, ich heiße Yuma und durfte im August 2020 vom rumänischen Tierheim aus nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen, wo ich seither erstmal ankommen und von der langen Reise verschnaufen konnte. Hier bei meiner tollen Pflegefamilie mache ich mit meiner unglaublich lieben Art alle Beteiligten glücklich.

Es macht mich sehr froh, dass ich nun bei einer Familie lebe, denn ich bin sehr menschenbezogen und immer freundlich jedem gegenüber. Im Kontakt mit Erwachsenen bin ich manchmal noch ein kleines bisschen unsicher, aber ich bin ja auch erst ganz kurze Zeit in Deutschland. Daher haben wir auch noch keine Grundkommandos geübt und auch einige andere Dinge möchte ich noch lernen. Ich bin z.B. noch nicht ganz stubenrein und auch das an der Leine Laufen ist noch ausbaufähig. Autofahren haben wir noch nicht probiert. Ich kann aber damit punkten, dass ich prima Treppen laufe und auch problemlos alleine bleibe. Mit Katzen und mit meinen männlichen Artgenossen bin ich gut verträglich. Ob das auch für Hündinnen gilt, müsste noch getestet werden.

So, und jetzt kommt das Beste: Ich bin noch zu haben und suche ein endgültiges Zuhause! Meine Pflegefamilie beschreibt mich als unkomplizierten Hund, der auch für Hundeanfänger geeignet ist. Ich wünsche mir gerne eine Familie mit Kindern, denn bei meiner Pflegefamilie zeigt sich, dass ich insbesondere die Tochter heiß und innig liebe. Weil ich aber recht lebhaft bin, wäre es gut, wenn die Kinder groß genug sind, meinen stürmischen Freudensbekundungen standzuhalten.

Für meine zukünftige Familie wünsche ich mir außerdem liebevolle Menschen, die geduldig mit mir die Dinge angehen, die ich noch lernen muss. Gerade am Anfang solltet ihr euch ausreichend Zeit nehmen, damit ich auch noch an Sicherheit gewinne. Wichtig ist vor allem, dass ich mich auf euch verlassen kann und eine vertrauensvolle Beziehung zu euch aufbauen kann.

Außerdem wäre es schön, wenn ihr meinen Spaß am Lernen aufgreift und mich spielerisch fordert und so meine Entwicklung unterstützt. Viel Zeit zum Schmusen sollte ebenfalls dringend vorhanden sein. Wenn euch meine freundliche Art anspricht, dann meldet euch doch bitte gleich bei mir und kommt mich besuchen. Ich freue mich sehr auf euch!

Eure Yuma

Yuma ist ca. 2 Jahre alt und 40 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Dixie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand August 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Grösse: 30-35 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Die süße Hundedame mit dem hippen Namen Dixie ist ganz neu in unserem Shelter zu Hause. Sie wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo sie sich durchs Leben kämpfte. Für eine kleine Hundedamen wie Dixie ist das keinesfalls einfach, denn das Leben auf der Straße ist eine große Herausforderung und endet nicht selten tödlich.

Nun ist die strubbelige Hundedame aber glücklicherweise in Sicherheit. Sie ist freundlich und offen zu Menschen und zeigt sich dankbar, dass man sich um sie kümmert. Auch mit ihren Zwingerfreunden versteht sich die beigefarbene Dixie sehr gut.

Aber auch das Shelterleben ist keine Zukunft für die junge und liebenswerte Hündin. Für Dixie suchen wir deshalb ein Für-Immer-Zuhause, in dem sie in Ruhe ankommen kann. Spielen, abenteuerliche Spaziergänge, über Wiesen rennen und einfach nur geliebt werden – das ist Dixies Traum. Und wir hoffen, dass er ganz bald in Erfüllung gehen wird.



Dixie im September 2020:

Ein Video aus August 2020:

DIXIE-ADOPT ME!

I'm DIXIE! Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4224328740972056

Gepostet von Help Azorel am Montag, 10. August 2020

Klara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 9 Monate (Stand Ende September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Gesundheitszustand noch in Abklärung
Im Shelter seit: Juli 2020

Unsere Klara ist wahrlich eine Kämpferin. Durch einen Zusammenprall mit einem Auto wurde ihre Wirbelsäule verletzt und somit ihre Hinterläufe gelähmt. Beim Röntgen zeigte sich eine Luxation der Wirbelsäule, ein CT hat ebenfalls stattgefunden. Dessen Ergebnisse muss sich allerdings erst noch ein Spezialist anschauen, dann wissen wir hoffentlich mehr und haben Gewissheit, ob eine Operation helfen könnte. Falls nicht wird sie wohl zukünftig mit einem Rolli leben müssen. Doch die Erfahrung zeigt, dass auch Rolli-Hunde absolut lebensfroh und ungehemmt durchs Leben rennen können. Daumen drücken für die kleine Kämpferin!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Klara haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Klara ist, sobald alle Untersuchungen abgeschlossen sind, ausreisefertig und kann anschließend mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Melanie H. hat die Patenschaft für Klara übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Klara aus Anfang August 2020:

She needs our help

This little girl wants to walk on 4 legs!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4224388107632786

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 31. Juli 2020

Iris
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate alt (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Hallo ihr Lieben da draußen! Ich bin die fröhliche und aufgeweckte Iris. Aber lasst mich mal von vorne beginnen…

Ich irrte nämlich ganz alleine auf einem entlegenen Feld herum, ohne Wasser und ohne Futter. Da war ich etwa zwei Monate alt. Ich fühlte mich ziemlich hilflos, denn ich hatte keine Ahnung was ich machen musste oder wohin ich gehen sollte. Aber dann wurde ich von lieben Menschen gerettet. Jetzt bin ich im Help Azorel Shelter zuhause und fühle mich hier sicher.

Ich bin ein aufgewecktes und verspieltes Hundemädchen und finde Menschen super. Daher wünsche ich mir unbedingt eine eigene Familie. Da ich aber noch jung bin und ganz viel lernen muss, sollten meine zukünftigen Menschen viel Zeit und auch Geduld haben. Und natürlich auch Verständnis dafür aufbringen, wenn ich mal Schabernack betreibe.

Mit anderen Hunden verstehe ich mich sehr gut. Daher habe ich auch nichts dagegen einzuwenden, wenn in meinem zukünftigen Zuhause bereits eine oder mehrere Fellnasen wohnen.

Nun zähle ich die Tage und hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis ich endlich mein Köfferchen packen und ausreisen kann!



Iris mit Kalea im August 2020:

Rika
45 cm – die Auffällige
[RESERVIERT]

Rika kommt am 09.01. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand August 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, aktive Familie mit Geduld für einen Tierschutzhund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Rika mein Name. Ich bin ja so froh hier im sicheren Shelter sein zu dürfen. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich mein Leben bisher auf den Straßen der Stadt verbringen musste. Ich habe mich so durchgeschlagen. Manche Menschen waren nett und fütterten einen, andere verjagten uns. Aber ich mag euch Menschen trotzdem und mit anderen Hunden verstehe ich mich auch. Ab und an muss man natürlich aufpassen, wer einem da so das Futter streitig machen will. Ist ja auch verständlich. Man muss ja gucken, wo man bleibt.

Eines Tages hatte ich irgendwie Pech. Die Hundefänger haben mich geschnappt und ins öffentliche Tierheim gebracht. Gar nicht gut, denn hier ist oft eine Endstation für viele von uns. Nach vierzehn Tagen dürfen wir nämlich einfach so getötet werden. Doch ich hatte Glück. Lucia vom Help Azorel hat mich gesehen und direkt mitgenommen. Nun lebe ich in ihrem Shelter in Sicherheit.

Ich bin ca. 3 Jahre alt (Stand 2020), von mittlerer Größe und bereits kastriert. Ein hübsches Mädchen bin ich dazu. Ein bisschen schwarz, ein bisschen weiß und freundliche braune Augen, die neugierig dem neuen Leben entgegen blicken, welches irgendwo wartet. Sicherlich werde auch ich erst einmal lernen müssen, dass mein Geschäft nicht auf den Wohnzimmerboden gehört oder vielleicht grusel ich mich auch vor komischen Geräuschen, die ich weder aus dem Shelter noch von der Straße her kenne. Aber mit Liebe, Verständnis und Geduld sollten wir das gemeinsam hinbekommen. Dann werden wir bald ein tolles Team.


Tripod
ca. 45 cm – das süße Dreibein

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, gemütlich
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Tripod werde ich genannt, aber du kannst mich auch einfach Pechvogel von Rumänien nennen. Ich wurde einfach entsorgt. Netter kann man das nicht umschreiben. Naja, etwas Positives hat es doch. Ich wurde am Tor des Shelters von Lucia angebunden und nicht wie so viele andere Hunde einfach tot geprügelt. Damit hätte meine Geschichte ja eigentlich zu Ende sein können, aber nein. Es geht noch weiter. Ich habe ein kaputtes Bein. Wahrscheinlich von einem Autounfall. Sie sprechen davon, dass mein Bein amputiert werden muss. Naja, dann hüpfe ich halt mit drei Beinen durchs Leben, aber immerhin habe ich dann keine Schmerzen mehr. Wenn dann diese Pechsträhne mal endet, wäre ich auf jeden Fall dankbar.

Ich weiß, ich bin mit meinen ca. 8 Jahren (Stand 2020) nicht mehr der Jüngste und manche Menschen wollen einen perfekten Hund mit vier Beinen. Aber vielleicht findet sich ja auch jemand, der übers Alter und über mein Handicap hinweg sehen kann. Einer reicht. Mehr brauche ich nicht. Naja also ein weiches Körbchen wäre toll. Und natürlich kann ich nicht mit Joggen gehen oder neben dem Fahrrad her rennen. Aber ruhige Spaziergänge finde ich garantiert toll und Streicheleinheiten neben dir auf der Couch ebenso. Das würde mir riesig gefallen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tripod haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tripod ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Peter D. hat die Patenschaft für Tripod übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde