Alle Beiträge von Jessica Pleß

BW 14
ca. 45 cm – die Tapfere

BW 14 wurde von der Straße gerettet und lebt nun im Help Azorel Shelter. Sie humpelt ein wenig mit einem Hinterbein, vermutlich wurde sie während ihrer Zeit auf der Straße einst von einem Auto erwischt. Mit Menschen und Artgenossen ist sie jedoch weiterhin sehr freundlich im Umgang.

BW 14 ist ca. 2 Jahre alt, mittelgroß und kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 14 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 14 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 14 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

BM 77
ca. 45 cm – der Vergessene

Unser Senior BM 77 wurde bereits 2014 aus dem Public Shelter gerettet und fristet seither sein Dasein im Help Azorel Shelter.

BM 77 ist ca. 12 Jahre alt, mittelgroß und kastriert. Menschen findet er leider auch nach all der Zeit im Shelter noch immer gruselig. Wenn Menschen an seinen Zwinger treten, zieht er sich lieber zurück. Er mag nicht gestreichelt werden, schnappt aber auch nicht, wenn man es trotzdem tut.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 77 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 77 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 77 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

BW 13
ca. 45 cm – die Unkomplizierte

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, neugierig
Größe: 40 – 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2020

Mit ihrem dreifarbigen Fell könnte man BW 13 als Glückshund bezeichnen. Und auch sie wurde aus einem Public Shelter gerettet und musste von unserem Team vor Ort erst mal aufgepäppelt werden. Nun ist sie zum Glück aber in Sicherheit. Man sieht ihr die Erleichterung sichtlich an: An einem Ort sein zu dürfen, wo man gefüttert wird und liebe Leute da sind, die sich um einen kümmern.

Die junge Hündin mit dem wuscheligen Fell ist eine liebe Zeitgenossin. Uns Zweibeiner findet sie toll und das spiegelt sich auch in ihrem freundlichen Verhalten uns gegenüber wider. Aber auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich blendend.

Obwohl BW 13 unkompliziert zu sein scheint, suchen wir trotzdem ein geduldiges und liebevolles Zuhause. Denn so ein Umzug in eine Familie ist auch für eine friedliche Hündin ein kompletter Neuanfang. Die Gewöhnung an neue Menschen, neue Gerüche und eine neue Umgebung braucht viel Zeit.

Ihr Köfferchen ist gepackt. Jetzt fehlt nur noch die richtige Familie.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 13 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 13 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 13 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

BW 12
ca. 45 cm – die Distanzierte

Steckbrief
Alter: 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern und vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: In ruhiger, überschaubarer Umgebung, wo sie sich langsam sicher fühlen kann.
Geeignet für: sehr geduldige, sensible und erfahrene Rudelführer
Im Shelter seit: September 2020

Hallo lieber Mensch!

Du bist auf mein Profilbild gestoßen? Ich hoffe sehr, dass dies ein gutes Zeichen ist und du nur edle Absichten verfolgst. Natürlich bin ich mir bewusst, dass man mich mit meinem recht gewinnenden Aussehen, dem flauschigen, gepflegten und blonden Fell, meinen großen Augen und meiner durchtrainierten Figur eben nicht so leicht übersieht. Gerade noch bei dieser tollen Lichteinstellung! Als Dame, die eben Wert auf eine angemessene Erscheinung legt, ist das durchaus so gewollt.

Mit Verlaub, es fällt mir sehr schwer, euch Menschen zu vertrauen. Eure Absichten erlebte ich leider meist als boshaft und gemein.
So jedenfalls habe ich schnell gelernt, mein hübsches Fell in Sicherheit zu bringen und den Kontakt zu euch auf ein Minimum und auf große Distanzen zu beschränken. Irgendwann hatte ich aber Pech und wurde von Hundefängern eingefangen und in so ein Hundegefängnis gebracht, wo ich vermutlich mein viel zu frühes Ende gefunden hätte… so fühlte sich das jedenfalls an. Doch da kamen andere Menschen und holten mich in dieses Shelter hier. Mein Instinkt sagt mir, dass ich nochmals viel Glück hatte und mein Schicksal damit eine unerwartete Wende genommen hat. Denn mein Eindruck hier ist erstaunlicherweise nur gut: Regelmäßig feines Futter, ein warmes Dach über dem Fell und wirklich recht entspannte Artgenossen , die offenbar Zutrauen zu den Menschen hier gefasst haben. Ich beobachte echt nur Gutes. Die Menschen hier scheinen tatsächlich in jeder Hinsicht anständige, sogar liebevolle Absichten zu haben mit uns.

Trotzdem fühle ich mich noch sicherer in guter Absprungdistanz. Warum soll ich mir auch von fremden Händen mein Fell berühren lassen. Nun gut, als echte Dame halte ich eben hin, wenn es sich ergibt, aber dabei zu entspannen, gelingt mir noch nicht.

Ich will dich jetzt keinesfalls auf den Prüfstand stellen: Solltest du jedoch nicht wissen, was gegenseitiger Respekt bedeutet, dann klicke jetzt lieber schnell weg, denn ich lasse mich nicht so leicht gängeln. Vertrauen und Liebe müssen wachsen, dafür sind sie dann umso tiefer und schöner. Und wer weiß, vielleicht bist doch gerade du es, mit dem ich diese ganz besondere Beziehung, von der hier oft gesprochen wird, erleben darf…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 12 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 12 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 12 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

BW 9
ca. 50 cm – die Besondere

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und offen gegenüber Menschen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle und liebe Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Die bildhübsche BW 9 ist noch nicht sehr lange im Shelter. Sie fühlt sich jedoch sichtlich wohl hier. Kein Wunder, denn es ist doch viel gemütlicher für die ca. 8-jähirge Hundedame hier im Shelter, als sich allein auf den Straßen herumzuschlagen. Und gerade jetzt, wo die kältere Jahreszeit im Anmarsch ist, darf sie sich in Sicherheit fühlen.

Was BW 9 in ihrem Leben alles durchgemacht und erlebt hat, das wissen wir leider nicht. Wir vermuten jedoch, dass sie in früheren Jahren an Staupe erkrankt war, da sie einen leichten Tick zurückbehalten hat in Form von Zuckungen des Kopfes. Staupe ist eine Viruserkrankung, die auch das Gehirn und die Nerven angreifen kann. Die vielen Jahre auf der Straße haben zudem auch bei ihren Zähnen Spuren hinterlassen.

Nichts desto trotz hat die Hündin mit dem weiß-schwarzen Fell und den spitzen Ohren ihren Lebensmut nicht verloren. Freundlich und aufgeschlossen geht sie auf uns Menschen zu. Und auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich prächtig.

Mit ihren 8 Jahren gehört BW 9 nicht mehr zur ganz jungen Generation. Sie liebt es eher gemütlich und so soll auch ihr zukünftiges Zuhause sein. Sie wüscht sich eine Familie mit viel Zeit für Spaziergänge im Grünen und gemeinsame Kuschelstunden. Und natürlich mit viel Geduld, denn so ein Umzug in ein neues Leben ist eine große Herausforderung für jeden Hund.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 9 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 9 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 9 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Omma Änne
ca. 45 cm – die Dankbare

Steckbrief:
Alter: ca. 16 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern mit Menschen aber freundlich und entspannt mit anderen Hunden
Größe: 40 – 45 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiger Rückzugsort ohne Treppen, am besten mit einem sonnigen, eingezäunten Garten, um sicher und ohne größere Aufregungen ihr Dasein zu genießen.
Geeignet für: Menschen, die selber ruhig und entspannt sind und keine Erwartungen hegen.
Im Shelter seit: September 2020

Geehrte Leserin, geehrter Leser,

Ich habe die Ehre Ihnen hier etwas über mich berichten zu dürfen: Hier in diesem Shelter, wo ich vor Kurzem aus einer doch recht fragwürdigen, öffentlichen Auffangstation hergeführt wurde, nennt man mich Omma Änne oder auch die «weise Alte».

Ja, das Alter: alle müssen alt werden, aber niemand will es sein. Ich jedenfalls bin gesund, bei allen Sinnen und glaube entsprechend, dass sich mir durchaus nochmals ein neuer Lebensabschnitt eröffnet. Ruhig im weichen Gras in der Sonne zu liegen und mit einem gewissen Stolz auf mein Leben zurückzublicken, das tut wahrhaft gut.

Mit Menschen habe ich gelernt vorsichtig zu sein. Selbstverständlich gibt es unter allen Spezies wohlmeinende und solche, mit denen nicht gut Kirschen essen ist. Als ob man solch giftiges Kernobst überhaupt essen möchte! Ich kann sie alle recht gut einschätzen und nehme mir grundsätzlich die nötige Zeit dazu. Denen, die zuhören wollen, die nötige Zeit und Ruhe dafür mitbringen, erzähle ich gerne Geschichten aus meinem Leben. Ich bin hier aufgrund meiner vielen Erfahrungen eine gesuchte Ratgeberin für viele jüngere Artgenossen. Selbst einige gereifte Menschen, die ich mag, setzen sich gerne zu mir und genießen meine gute Energie.

So viel habe ich erlebt, natürlich auch einiges Schwere durchgemacht… Aber alles habe ich letztendlich überstanden mit einigem Glück, der nötigen Disziplin und Optimismus! Dies hat mich zu einer wahrhaft starken Seele gemacht! Glück liegt oft näher als viele Junge glauben mögen: Im Hier und Jetzt ganz bei sich zu sein, eine warme Schlafstelle zu haben sowie feines Futter, das ich gut beißen kann und dazu noch zarte, gekonnte Streichelmassagen. Und über allem natürlich bedingungslose Liebe und Zugehörigkeit zu fühlen.

Ich biete allen, die mich zu schätzen wissen, offene Ohren, viel Verständnis aus langjähriger Erfahrung mit so ziemlich allem, was das Leben so bietet und entsprechend liebevollem Zuspruch. Gerade dafür sind wir erfahrenen Lebewesen doch da, nicht?

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihre ergebene
Omma Änne


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Omma Änne haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Omma Änne ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Melanie H. hat die Patenschaft für Omma Änne übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

BM 75
ca. 45 cm – der Abenteuerlustige

Steckbrief:
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen und anderen Hunden
Größe: mittlere Größe
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: Bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern.
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Mein Leben fing nicht unbedingt optimal an, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber ich bin gesund, fit und jung an Jahren, so gibt es dahingehend nichts zu beklagen. Inzwischen bin ich schon in ein zweites Shelter gebracht worden, doch das sind doch wohl nur vorübergehende Lebensplätze für mich, oder?

Eigentlich mache ich nichts lieber, als sportlich aktiv zu sein, neue Plätze zu erkunden und Kontakte zu knüpfen. Wenn ich all das erst noch mit einem sympathischen Rudelführer zusammen teilen könnte…. Wow, so sähe ein erfülltes Hundeleben aus! Ich bin fest davon überzeugt, dass ich das nötige Potential dazu besitze, ein toller Begleiter zu sein. Jetzt muss es nur noch mit dem Zusammenführen mit dem richtigen Menschen für mich klappen.

Ich bin gewiss ziemlich flexibel veranlagt und für alle herausfordernden Anpassungen an ein neues Leben gewappnet. Für irgendwo dort im wilden Westen, wo man deutsch spricht, geistig und körperlich gerüstet. Dazu packe ich schlicht meine Willensstärke und feste Entschlossenheit aus, um auch dies erfolgreich zu meistern!

So bestehe ich sicher auch noch das, worüber hier hinter vorgehaltener Pfote gesprochen wird, und was «Hundeschule» genannt wird… Hauptsache ich kann dabei in Bewegung sein und geistige Herausforderungen meistern, dann sprinte ich dort sicher nur so durch!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 75 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 75 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 75 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

Masha G
im Wachstum – die Erwartungsvolle [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Hallo, ich bin die kleine Masha und bin zusammen mit meiner Schwester ganz neu im Shelter eingezogen. Anfangs war es ein bisschen gruselig, so ganz allein ohne Mama. Aber in der Welpengruppe sind gerade ganz viele in meinem Alter, so dass immer ein Spielkamerad da ist. Das ist so toll, denn ich spiele welpentypisch einfach gerne. Bis man quasi einfach nur müde umfällt, ein Stündchen schläft und dann geht´s von vorne los.

Es wäre natürlich toll, wenn ich meinen Kinderspielplatz vom Shelter zu dir verlagern könnte, denn mir fehlt eins ganz doll: Jemand, der mich lieb hat, mit mir kuschelt, mich streichelt und mich tröstet, wenn ich mir beim Rangeln mal wehgetan habe. Ich passe auch prima zu Hundeanfängern, die sich ein bisschen schlau gemacht haben, wie man so einen quirligen Welpen erzieht. Aber ich freue mich auch sehr, wenn mich ein netter Ersthund ans Pfötchen nimmt und sein Spielzeug mit mir teilt.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin noch ein Baby mit meinen drei Monaten. Ich bin nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben noch nicht Gassi gegangen. Vielleicht verschönere ich auch einfach deinen Garten oder buddel deine Sonnenblumen aus. Es kommt auch vor, dass mich Geräusche erschrecken werden. Ein Gewitter vielleicht nicht. Die höre ich auch im Shelter. Aber so ein gefährliches Ding, ihr nennt es Staubsauger, macht mir bestimmt erst mal Angst. Das müssen wir dann gemeinsam üben, indem du mich ans Pfötchen nimmst und mir alles mit Ruhe und Geduld zeigst und erklärst.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Masha haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Masha ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nico und Alexandra G. haben die Patenschaft für Masha übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

WBW 77
im Wachstum – mit den Knopfaugen

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckt, freundlich, verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit viel Geduld und Zeit und Verständnis für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Unsere süße, kleine WBW 77 mit den schwarzen Knopfaugen wurde auf der Straße gefunden, als sie noch ganz klein war. Was mit ihrer Mama geschehen ist, wissen wir leider nicht. Vermutlich hätte WBW 77 auf der Straße, ganz ohne Schutz und Futter, aber nicht überlebt. Nun wohnt sie seit einigen Wochen im Shelter und wird dort von lieben Menschen umsorgt. Das gefällt dem aufgeweckten und freundlichen Hundekind natürlich sehr. Aber eine eigene Familie würde das natürlich toppen! Sie könnte bereits im Oktober ausreisen – ihr Köfferchen ist gepackt.

Für das Hundemädchen mit den Schlappöhrchen suchen wir ein Zuhause mit Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen. Denn so ein Welpe kann auch ganz schön anstrengend sein. Das Hunde-ABC wird WBW 77 nicht einfach so aus der Pfote schütteln können. Dafür braucht es Training, Konsequenz, Liebe, Geduld und auch viel Humor. Wenn du all diese Eigenschaften mitbringst, dann freut sich WBW 77 über deine Bewerbung.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WBW 77 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. WBW 77 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich WBW 77 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Enzo
im Wachstum – der kleine Optimist [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 2 Monate (Stand: September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: zarter Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: Menschen, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr netten Menschen!
Ich besitze nur sehr vage Erinnerungen an meine bisherige noch sehr junge Existenz auf dieser Erde. So beschreibe ich euch schlicht die bedeutendsten Stationen: Menschen hatten mich von meiner Mutter und meinen Geschwister getrennt und ganz allein vor einen ganz großen Zaun gelegt. Ein Virus hatte meinen kleinen Körper offenbar erwischt! Jedenfalls war mir entsetzlich schummrig vor den Augen und übel. Im Krankenhaus, wo ich an so einen Tropf festgebunden wurde, von dem anscheinend genau die richtige Medizin in mich rein tröpfelte, machte ich schnell Fortschritte und alle lieben Versorger dort freuten sich fühlbar darüber. Ich selber könnte natürlich auch nicht glücklicher sein, mich wieder wohl und klar zu fühlen und nun eine echte Chance auf ein gesundes, langes und unbeschwertes Hundeleben zu haben!

Viele Menschen scheinen sich wirklich etwas aus mir zu machen! Denn auch hier im Shelter, wo ich nach dem Spitalaufenthalt hingebracht wurde, bekomme ich regelmäßig feines Futter und liebevolle Versorgung, nicht zuletzt immer mal wieder etwas extra Aufmerksamkeit.

Es wurde mir allerdings schon gesagt, dass ich im November bereits weiterreisen könne! Wohin wohl? Es soll, gemäß den vielen Geschichten, die hier kursieren, sogar noch besser werden! Ich scheine echt ein Glücksfellchen zu sein. Da es das Schicksal bisher so gut mit mir gemeint hat, trotz ein paar üblen Zwischenfällen, bleibe ich einfach optimistisch, dass man weiterhin gut für mich sorgt und ich an genau den richtigen Ort zu genau den passenden Menschen komme!

Jetzt, wo ich wieder topfit bin, gibt es sicher auch keine Ausnahme mehr für mich: Ich muss das Hunde–ABC erlernen. Denn obwohl ich ja anscheinend ziemlich niedlich bin, muss ich lernen, meinen anständigen Teil beizutragen, um ein wertvolles Rudelmitglied zu werden. Und das wünsche ich mir sehr für mein ganzes Leben.

Also ich fühle mich echt bereit für einen neuen Lebensabschnitt, in dem ich das für mich bestimmte Herrchen oder Frauchen kennenlerne und in meine Rolle als Begleiter reinwachsen kann unter seiner oder ihrer schützenden Hand.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Enzo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Enzo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Yvonne W. hat die Patenschaft für Enzo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Foxi
im Wachstum – der Gerettete

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate alt (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Foxi und verdanke diesen Namen meinen lustigen und spitzen Öhrchen. In meinem jungen Leben habe ich schon viel erlebt und werde euch meine Geschichte gleich mal erzählen. Ich wurde nämlich von einem Auto angefahren und lag ganz verwirrt am Rande einer stark befahrenen Straße. Lange hat sich niemand um mich gekümmert und ich wusste mir nicht zu helfen. Meine Mama war plötzlich nicht mehr da und ich war ganz auf mich alleine gestellt. Dann endlich kam Hilfe, ganz liebe Tierschützer haben mich mitgenommen.
Durch den Zusammenprall mit dem Auto hatte ich zu Beginn ziemliche Schmerzen in meinen Hinterbeinen. Das wird jetzt aber behandelt und ich bekomme Medikamente. Mittlerweile geht es mir schon sehr viel besser. Nun lebe ich im Shelter und wohne dort mit anderen Hundekindern zusammen. Das macht Spaß, denn die mag ich sehr. Den Menschen gegenüber bin ich freundlich, muss aber erst mal Vertrauen gewinnen. Schließlich waren meine bisherigen Begegnungen mit den Zweibeinern nicht gerade die besten.
Nichts desto trotz wünsche ich mir sehnlichst eine eigene Familie. Menschen, mit denen ich meine Zukunft verbringen und viele Abenteuer erleben kann. Meine zukünftige Familie muss nicht hundeerfahren sein. Aber sie sollte geduldig sein und viel Zeit für mich haben. Denn ein Hundekind, wie ich es bin, hat viele Flausen im Kopf und braucht deshalb Erziehung und Regeln.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Foxi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Foxi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten R. hat die Patenschaft für Foxi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Foxi mit Kaleah im September 2020:

Aya
im Wachstum – die Herzige

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: aufgeweckter Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Spielen, rumspringen, Spaß haben – und das solange, bis man richtig müde ist! So sähe doch das ideale Leben als Junghund aus, oder? Seit ich vor Kurzem ins Shelter gekommen bin, kann ich das nun erstmals gefahrlos tun, schließlich bin ich jung, gesund und voller Energie! Na ja, aber ich weiß natürlich auch, dass es allmählich Zeit wird, ernsthaft und regelmäßig die Schulbank zu drücken, gerade wenn man ein gescheites Mädchen ist. Doch so verrückt das vielleicht klingen mag, ich hätte tatsächlich Lust dazu. Ich liebe nämlich geistige Herausforderungen! Freiheit und Rumtoben sind ja das Eine, aber irgendwann muss man halt doch lernen, in Würde Verantwortung zu übernehmen.

Ich weiß, dass ich Riesenglück hatte hier ins Shelter zu kommen. Auf der Straße war die Freiheit zwar fast grenzenlos, aber mein noch so junges Leben hätte auch jederzeit ausgelöscht werden können. Gerade auch deswegen, weil mir die vielen Gefahren gar nicht richtig bewusst waren. Die Älteren können hier von wahren Gruselerfahrungen berichten! Solche abendlichen Korbgeschichten möchte man eigentlich nie hören. Aber es gibt halt da draußen auch eine andere Realität, die böse ist und die mir letztlich ja auch meine Familie genommen hat.

Umso lieber sinne ich dann beim Einschlafen über andere Berichte nach: Einem Leben in einer lieben Menschenfamilie, wo ich lernen darf, ein braves Mitglied zu werden. Liebgehabt und beschützt in gegenseitigem Respekt. Natürlich möchte ich dann immer noch rumtollen und meine verrückten 5 Minuten austoben, am liebsten natürlich geteilt in wahrer Freundschaft! Ach… Diese Vorstellung erwärmt mein Herz!

Möchtest du mit mir rumtoben und mir eine sichere Hütte bieten, die von Liebe und Freundschaft gewärmt ist?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aya haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aya ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Chantal B. hat die Patenschaft für Aya übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bonny H
im Wachstum – braucht eine warmherzige Bezugsperson [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: sensibler Junghund
Grösse: im Wachstum
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Ich und meine 4 Geschwister haben im Alter von 3 Monaten unsere Hundemami verloren und kamen zusammen ins Shelter. Es wird uns deswegen hier oft zugebellt, dass wir wirklich Glück im Unglück gehabt hätten. Doch auch wenn das jetzt sehr undankbar klingen mag: Einem kleinen Mädchen wie mir fehlt ein stabiler Elternteil doch sehr. Jemand, der oder die mich während meines Aufwachsens auf die Welt da draußen vorbereitet und mir auch hin und wieder einige Extra-Kuscheleinheiten schenkt. Nicht zu vergessen fehlt mir jemand, bei dem ich mich sicher und geborgen fühlen, ja einfach ich selbst sein und meine Persönlichkeit entfalten kann. Man lernt zwar viel von den großen und älteren Artgenossen hier in der Gruppe und auch die Menschen sind stets liebe Ansprechpersonen. Aber ich möchte so gerne einen engen, vertrauensvollen Bezug zu einem «richtigen» Elternteil aufbauen, zu dem ich aufschauen kann und der mich mit viel Verständnis, Dauerhaftigkeit und Zuneigung anleitet, wie man in dieser großen Welt der Menschen eine gute Hundefrau werden kann. Und ich glaube, dass dafür ein Mensch, der meine Spezies gerne hat, am besten geeignet ist.

Ich dürfte übrigens im Oktober 2020, also schon ganz bald, meine Reise ins neue Leben antreten. Das wird dann hoffentlich meine nächste große Herausforderung, auf die ich mit Vorfreude fest hoffe.

Außerdem bin ich ja, wie schon gesagt, kein egoistisches Einzelkind! So würde ich mich zusätzlich auch über ein fröhliches Menschenrudel freuen, mit dem ich spielen kann. Ich bin zwar jetzt noch eine zarte Kleine, aber mit der richtigen Hilfe werde ich gewiss mal eine selbstbewusste, elegante Lady, die mit einem klugen Köpfchen und großem Herz zu bezaubern weiß. Es heißt, das sei schon deutlich zu erkennen bei mir!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bonny haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bonny ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angelika H. hat die Patenschaft für Bonny übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Bonny mit ihren Geschwistern im September 2020:

Sally
im Wachstum – hat innere Stärke entwickelt [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: wacher, fröhlicher Junghund
Grösse: im Wachstum
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Ich und meine 4 Geschwister haben im Alter von 3 Monaten unsere Hundemami verloren und kamen zusammen ins Shelter. Ja, wenn das Leben so beginnt, dann weiß man schnell, dass man innere Stärke entwickeln muss, um nicht unterzugehen, und man wird etwas schneller erwachsen als das sonst der Fall wäre.

Aber eines bleibt bei allen Kindern gleich: Wir träumen davon, wie unser Leben mal aussehen könnte, wenn wir erwachsen werden. Dazu bräuchte ich einfach noch ein Quäntchen Glück und das sähe meiner Vorstellung gemäß so aus: Ein sympathischer Mensch oder eine ganze Menschenfamilie erkennt das Potential in mir und heißt mich als neues Mitglied willkommen! Zusammen gehen wir durch dick und dünn und können alles mit Humor angehen. Denn der Spaß darf nie zu kurz kommen!

Im Oktober 2020 könnte mein echtes Lebensabenteuer schon beginnen: Und ja, ich bin bereit mich dem Leben zu stellen. Es kann doch eigentlich nur besser werden. Ich bringe so viel mit: Die richtige Einstellung, viel Liebe, Eleganz und den Mut das Leben anzupacken, egal was es noch so fordern mag von mir. Ich lerne dafür auch noch vertieft das Hunde-ABC, jegliche Weiterbildung soll einem nämlich helfen voranzukommen. Das jedenfalls fügen die Alten hier häufig in ihre Geschichten mit ein, und ich glaube nicht, dass dies nur Seemannsgarn ist!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sally haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sally ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andreas S. hat die Patenschaft für Sally übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Sally mit ihren Geschwistern im September 2020:

Ronja
im Wachstum – ist vorsichtig optimistisch [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: zurückhaltend interessiert
Größe: im Wachstum
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Hallo! ich bin es! Diejenige, die hier Ronja genannt wird. Ich betrachte noch bevorzugt alles aus dem Hintergrund, dafür umso gründlicher!

Meine Geschwister und ich hatten keinen guten Start ins Leben und auch wenn hier alles ziemlich schön regelmäßig und entspannt abläuft, bin ich eben lieber noch etwas zurückhaltend.
Ich weiß auch nicht, ob all die Erzählungen stimmen, die besagen, dass auf die Glücklichen unter uns ein tolles Leben irgendwo da draußen wartet. Genauso wenig habe ich genauer herausfinden können, was es überhaupt genau dazu braucht. Sollte es jedoch tatsächlich bloß viel lernen und analysieren bedeuten, was mir eh liegt, dann bin natürlich ich für so ein tolles Leben bestimmt! Zwar sind Selbsteinschätzungen selten ganz objektiv, aber gemäß gleichlautender Rückmeldungen erwachsener Artgenossen und lieber Menschen hier, darf ich versichern, dass ich ein gescheites, lernwilliges Mädchen bin, welches für viele Abenteuer und Lerngebiete zu haben ist, wenn ich mich erst einmal etwas an die Gegebenheiten gewöhnt habe.

Das Leben bietet doch so viele spannende Herausforderungen und ich dürfte meine erste, nämlich die Ausreise in ein neues Land, bereits ab Oktober 2020 anpacken, das habe ich immerhin schon herausgefunden. Einen großen Rucksack bringe ich allerdings nicht mit. Einzig eine ganz große Bereitschaft Liebe und Treue zu schenken, in der Hoffnung, diese auch von einem lieben Menschen oder vielleicht sogar von einer ganzen Familie zu erhalten!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ronja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ronja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Alexandra K. hat die Patenschaft für Ronja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ronja mit ihren Geschwistern im September 2020:

Oskar
im Wachstum – Baby 2 [RESERVIERT]

Dieser kleine Junge wurde zusammen mit seinen 4 Geschwistern mutterlos auf der Straße aufgefunden. Nun lebt die Rasselbande im Help Azorel Shelter und sucht von hier aus das große Glück in Deutschland.

Oskar ist 3 Monate jung (Stand September 2020) und somit ab Oktober ausreisefähig.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Oskar haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Oskar ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Anita O., eine skandinavische Unterstützerin, hat die Patenschaft für Oskar übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Oskar mit seinen Geschwistern im September 2020:

Kurti
im Wachstum – der Unbeschwerte [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Boar, hab ich einen guten Start hingelegt. Ich bin nämlich gar keine Nummer mehr. Dank einer lieben Patin kann ich euch schon meinen Namen verraten. Ich bin Kurti. Toll oder? Jetzt suche ich natürlich noch ein tolles, einzigartiges, wundervolles und liebenswürdiges zu Hause.

So viel gibt es über mich noch gar nicht zu berichten, denn ich bin noch echt klein. Ich wurde mit meinen vier Geschwistern gefunden. Dummerweise ist uns unsere Mama abhandengekommen. Aber die liebe Lucia im Help Azorel päppelt uns schon ordentlich auf. Sie sorgt für volle Bäuche und mit meinen Geschwistern ist natürlich auch immer jemand zum Toben da. Aber ich dürfte auch im Oktober auf den Transport nach Deutschland hüpfen, wenn mir denn jemand ein Körbchen zur Verfügung stellt.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin noch klein, vermutlich noch nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben nie zuvor Gassi gegangen. Ich werde mich also eventuell zu Beginn in der Leine verwickeln und du musst mich wieder befreien. Ich werde vielleicht die eine oder andere Blume im Garten ausbuddeln oder deine Schuhe so lange zerkauen bis du sie mir freiwillig schenkst. Ich bin ein kleiner Hundejunge und wie Menschenkinder habe ich noch ganz viel Blödsinn im Kopf und ganz wundervolle Spielideen. Wahrscheinlich wirst du binnen kürzester Zeit immer sagen „Neeeeeein Kurtiiiiii.“ Du merkst, es bedarf noch viel Erziehungsarbeit. Aber ich bin bestimmt sehr aufmerksam und werde alles im Nu lernen, wenn du mir die Chance gibst. Mit Leckerli und Streicheleinheiten schaffe ich das schon. Versprochen. So jetzt muss ich aber zum Spielen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kurti haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kurti ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten R. hat die Patenschaft für Kurti übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Kurti mit seinen Geschwistern im September 2020:

Lotte
ca. 45 cm – möchte wieder Vertrauen fassen

Steckbrief
Alter: 5 Jahre alt (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Charakter: Zurückhaltend mit Fremden, freundlich, wenn sie Vertrauen gefasst hat.
Größe: Mittlere Grösse 40 – 45 cm
Geimpft gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, verständnisvolle Rudelführer.
Geeignet für: Jemanden der Ruhe und Sicherheit ausstrahlt und der ihr Zeit gibt.
Im Shelter seit: September 2020

Schönen guten Tag, ich bin Lotte! Ich stelle mich lieber selber mal vor, denn Menschen haben mein Leben schon zu oft auf den Kopf gestellt:

Ich besitze eine elegante Damengröße und sehe äußerst passabel aus, findet ihr nicht auch? Da meine Vorgeschichte alles andere als schön ist, lasse ich sie getrost in tiefe Vergessenheit versinken. Man sollte sich lieber auf alles Gute im Leben konzentrieren, damit noch viel mehr Gutes dazukommt!

Nun gut: Mein neues Leben, oder besser gesagt, der Übergang zu einem hoffentlich viel besseren Leben, begann vor Kurzem in einem Feld in meinem Geburtsland, das ihr Rumänien nennt. Denn dort wurde ich ausgesetzt und landete so im Help Azorel Shelter. Seit ich hier im Shelter bin, mache ich tatsächlich ganz vielversprechende Erfahrungen mit eurer dominanten Spezies. Hier scheint man mich und meine Bedürfnisse erstmals ernst zu nehmen. Mit meinen Artgenossen, die alle schon recht viel durchgemacht haben, komme ich sehr gut klar. Man versteht sich hier eben aufgrund der oft unerfreulichen früheren Erfahrungen ohne viele Worte!

So keimt in mir langsam und zaghaft die Hoffnung auf, dass mir liebe Menschen vielleicht doch mal eine vertrauensvolle Stabilität ermöglichen könnten, damit ich mit ihnen zusammen entspannt Spaß haben kann und mich überdies als anerkanntes und respektiertes Rudelmitglied fühle. Gerne passe ich mich dann auch an und biete meinerseits meine besten Talente denjenigen an, die mein Vertrauen gewonnen haben: Viel Verständnis, wahre Herzenstreue, genauso wie ein weiches Fell zum Anlehnen und natürlich Ohren, die jederzeit geduldig zuhören!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lotte haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lotte ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje K. hat die Patenschaft für Lotte übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lotte im September 2020:

Keke
ca. 45 cm – der Gutmütige

Steckbrief:
Alter: ca. 12 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, mag Menschen
Größe: ca. 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Mit seinen geschätzten 12 Jahren gehört der liebenswürdige Keke zur älteren Garde. Aber das hindert ihn nicht daran weiter zu träumen. Denn der Wunsch nach einer eigenen Familie steht bei ihm absolut im Vordergrund.

Ober er in der Vergangenheit ein Zuhause hatte, wissen wir leider nicht. Der hübsche Senior wurde diesen Sommer von Hundefängern eingefangen und ins Public Shelter gebracht – der blanke Horror! Denn dort waren seine Tage gezählt… Zum Glück hat ihn unser Team vor Ort gerettet und ins sichere Shelter gebracht, wo man sich nun um ihn kümmert.

Keke ist freundlich und offen gegenüber Menschen. Auch Hunde mag er sehr, wenn diese nicht mehr allzu jung und wild sind. Das wäre zuviel für den gemütlichen Senior.

Wir suchen für ihn ein ruhiges Zuhause ohne viele Treppen. Anspruchsvoll ist Keke nicht. Aber ein Garten, in dem er sich frei bewegen könnte, wäre ein Traum…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Keke haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Keke ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Martina K. hat die Patenschaft für Keke übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

BM 73
ca. 35 cm – der Treue

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, versteht sich mit Artgenossen
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Wie so vielen anderen Straßenhunden in Rumänien widerfuhr es auch dem kleinen BM 73. Er wurde von seinem Besitzer auf den Feldern nahe unseres Shelters ausgesetzt. Wie schlimm muss es für eine liebe Seele sein, wenn sie mal ein Zuhause hatte und dort nicht mehr erwünscht war?

Trotz dieser traurigen Erfahrung ist der schwarze Hundemann freundlich und aufgeschlossen geblieben. Er mag Menschen sehr und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Auch mit seinen Zwingerkollegen versteht sich BM 73 problemlos.

Für ihn suchen wir ein Zuhause, in dem er die Zeit bekommt, die er benötigt, um in seinem neuen Leben anzukommen. Eine Familie mit Verständnis für einen Tierschutzhund, die mit ihm langsam und in seinem Tempo die Zukunft entdeckt.

Sein Köfferchen ist gepackt. Nun heißt es warten, bis sein großer Wunsch in Erfüllung geht: Die Reise in ein besseres Leben!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 73 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 73 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 73 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

ADOPT ME!

This boy wants to have a family!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4375975212474074

Gepostet von Help Azorel am Montag, 31. August 2020

Aryk
im Wachstum – hat einen Traum

Steckbrief
Alter: 6 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: offen und freundlich
Grösse: im Wachstum
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, auch mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umgehen zu wissen
Im Shelter seit: Juni 2020

Glücklicherweise war ich damals, als wir von unseren Eltern getrennt wurden, mit meiner Schwester Emmi zusammen. Ich kann mich, weil ich ja noch so klein war, nicht mal mehr erinnern, was eigentlich mit unseren Eltern passiert ist. Aber sie haben uns sicher nicht freiwillig aufgegeben!

Auch wenn ich mich manchmal etwas niedergedrückt fühle und besorgt in die Zukunft blicke, hat es das Schicksal doch noch ganz gut mit uns Welpen gemeint. Denn wir kamen ins Shelter, wo sich Menschen ganz lieb um uns kümmern. Den häufigen Austausch mit unterschiedlichsten Hundekameraden genieße ich stets. Doch davon eigene, vielseitige Erfahrungen plus ausgedehnte Entdeckungen zu machen, davon träume ich nur. Die tiefe Liebe zu einem Rudelführer/in zu erfahren, gar Teil eines liebevollen und festen Familienrudels zu werden, muss traumhaft sein! Ich habe nämlich auch Geschichten von anderen Hunden gehört, dass es besonders Spaß machen soll, gemeinsam mit Menschenkindern die Welt zu entdecken!

Vermutlich gehört dann aber noch eine gewisse Lernzeit mit dazu, samt dieser etwas ‘doofen’ Disziplin. Aber daran geht wohl kein Weg vorbei, wenn man ein gutes Familienmitglied sein will – und das ist mein fester Lebensplan!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aryk haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aryk ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kerstin W. hat die Patenschaft für Aryk übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335893099815619

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

 

Emmi B
im Wachstum – die Charmante

Steckbrief
Alter: 6 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: interessiert und gefällig
Grösse: im Wachstum
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: Juni 2020

Mein Bruder Aryk und ich kamen zusammen mit gerade einmal 3 Monaten ins Shelter, weil wir unsere Eltern aus den Augen verloren haben. So war ich immerhin nicht ganz alleine in der neuen Situation.

Obwohl ich mich nicht mehr an die Umstände erinnern kann, bleibt in mir eine tiefe Sehnsucht nach engen, stabilen Familienbanden und treuer Zugehörigkeit. Im Shelter habe ich zwar viele verschiedene Freunde, ganze liebe Versorgung, erfahre Neues und nicht zuletzt ist immer etwas los. Aber es ist halt doch ein reges Kommen und Gehen, was mich manchmal nachdenklich macht und doch etwas an mir nagt, wenn ich ehrlich zu mir selbst bin.

Doch ich weiß mit Gewissheit, dass für ein weltoffenes und gescheites Mädchen wie mich ein neues Leben irgendwo da draußen wartet. Ein bisschen Glück müsste das Schicksal wohl noch übrig haben für mich! So gerne möchte ich das Leben in all seinen bunten Facetten erkunden.

Vermutlich muss ich dafür noch ganz viel lernen, zumindest wird mir das so angedeutet. Aber das kann ja auch Spaß machen und ich bin total bereit, meinen inneren wie äußeren Horizont zu erweitern, um ein gutes Rudelmitglied zu werden. Ich habe nämlich schon gehört, dass dies auch von Menschenkindern erwartet wird. Vielleicht gehört in mein zukünftiges Rudel dann ja sogar so eine liebe, große menschliche Schwester oder einen Bruder, mit der oder dem ich auch hin und wieder entspannt rumtoben kann – als starkes Team!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emmi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emmi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sophie B. hat die Patenschaft für Emmi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335878979817031

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

 

Fee
ca. 40 cm – die Bezaubernde

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Unsere wunderhübsche Fee war bis vor Kurzem in einem Public Shelter (Tötungsshelter) untergebracht. Für einen Hund ist das die absolute Hölle: kein frisches Wasser, keine regelmäßige Fütterung, keine Pflege und niemand, der sich um sie kümmert.

Glücklicherweise hat unser Team vor Ort die liebenswerte Hündin gerettet. Nun ist Fee in unserem Shelter untergebracht und zeigt sich dort als freundliche Hündin mittleren Alters. Auch mit ihren Zwingerfreunden versteht sie sich bestens.

Die Hundedame mit den weißen Socken guckt erleichtert in die Kamera. Raus aus der Hölle, rein in unser Shelter. Und trotzdem fehlt ihr zum vollendeten Glück noch eine eigene Familie. Wir suchen für Fee Menschen, die Verständnis für ihre Geschichte haben und viel Geduld mitbringen, um ihr Schritt für Schritt das neue Leben zu zeigen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fee haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fee ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andrea B. hat die Patenschaft für Fee übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Chipsy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre ( Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Größe: circa 40 cm
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Guten Morgen, ich bin’s, Chipsy! Ich wohne seit Kurzem im Help Azorel. Vorher war ich im öffentlichen Tierheim untergebracht und da ist es gar nicht schön. Es ist dreckig, Futter gibt es auch nur dann und wann, viele Hunde sind krank und das Allerschlimmste ist natürlich, dass sie uns töten, wenn wir nicht ganz schnell adoptiert werden. Aber für mich ist alles gut ausgegangen. Bisher, denn im Help Azorel bekommen wir ausreichend Futter, ab und an Schmuseeinheiten und wenn wir krank sind, gehen wir zum Tierarzt. Aber ein eigenes Körbchen wäre natürlich noch viel schöner, daher mache ich jetzt mal groß Werbung für mich.

Ich bin ca. 4 Jahre alt und schon kastriert. Mit meiner mittleren Größe passe ich doch prima in jede Wohnung. Und das allerbeste….. ich bin freundlich zu anderen Hunden und auch euch Menschen. Naaaa, was wollt ihr mehr? Von meinem hübschen Äußeren mal ganz zu schweigen. Sicherlich muss ich noch das eine oder andere lernen. Stubenrein werde ich nicht bei euch ankommen und das ulkige Gassigehen mit Geschirr und Leine wird auch völlig neu für mich sein. Aber ich lass mich da durchaus mit dem ein oder anderen Leckerli und Streicheleinheiten bestechen und verspreche dann auch eine ganz brave Schülerin zu sein.


Lynnea
im Wachstum – die Ruhige

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Ich bin die kleine Lynnea, die Schwester von Coco und Kaleah. Die liebe Shelterleiterin Lucia hat meine Mama Aiyana und uns Kinder auf der Straße eingesammelt, da waren wir gerade einmal einen Monat alt. Zum Glück musste sich Mama nicht so lange alleine mit uns durchschlagen. Im sicheren Shelter gibt es nämlich immer genug zu essen und kein Auto kann uns gefährlich zu nahe kommen. Jetzt leben wir hier und ich spiele mit den anderen jungen Hunden, aber ich hätte soooo gerne einen eigenen Menschen und ein eigens Körbchen. Die Pfleger hier sind total lieb und kommen uns auch so oft kuscheln wie es ihre Zeit erlaubt, aber das ist leider nicht so viel wie ich mir das als kleiner Welpe so wünsche. Ich könnte schließlich den ganzen Tag mit ihnen spielen und gestreichelt werden. Das ist sooo toll. Daher wünsche ich mir jetzt ganz doll meinen eigenen Menschen zum Streicheln und Liebhaben.

Ein bisschen Geduld musst du natürlich mit mir haben. Ich bin noch klein. Ich bin nicht stubenrein und in meinem ganzen Leben noch nicht Gassi gegangen. Ich werde mich hektisch in der Leine verwickeln und du musst mich wieder befreien. Ich werde vielleicht die ein oder andere Blume im Garten ausbuddeln oder deine Schuhe so lange zerkauen bis du sie mir freiwillig schenkst. Du merkst, es bedarf noch viel Erziehungsarbeit. Aber ich bin bestimmt sehr aufmerksam und werde alles im Nu lernen, wenn du mir die Chance gibst.

So jetzt muss ich aber zum Spielen. Meine Schwestern rufen. Wir sehen uns demnächst, wenn du mich am Transporter abholst. Tschüüüüß. Deine Lynnea


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lynnea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lynnea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie E. hat die Patenschaft für Lynnea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Lynnea zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

 

Coco
im Wachstum – mit dem treuherzigen Blick [RESERVEIRT]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Die kleine Coco kam erst vor Kurzem mit ihrer Mama Aiyana und den zwei Schwestern Kaleah und Lynnea ins Shelter. Dort sind sie in Sicherheit, werden gefüttert und umsorgt. Was für ein Glück für die kleine Familie!

Das Hundemädchen mit dem schwarzen Fell und dem kleinen, weißen Tupfen auf der Brust ist welpentypisch verspielt und neugierig. Munter kommt sie auf die Pfleger zu, wenn diese den Zwinger betreten und beschnuppert deren Hände.

Für die aufgeweckte Coco wünschen wir uns eine Familie, die sich bewusst ist was es bedeutet, ein Hundekind bei sich aufzunehmen. So ein Umzug in ein neues Leben ist auch für einen Welpen eine gewaltige Umstellung. Viel Geduld, Ausdauer, Konsequenz und Liebe sind die Schlüsselwörter dazu. Die kleine Maus muss noch viel lernen und hätte bestimmt auch großen Spaß daran, mit ihrer Familie eine Hundeschule zu besuchen.

Ihr kleines Köfferchen ist gepackt. Ab September ist sie ausreisefertig. Wer ist bereit dazu, Coco ein Zuhause zu schenken?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Coco haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Coco ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Carol S. hat die Patenschaft für Coco übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Coco zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

 

Kaleah
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Hallihallo, ich bin die kleine Kaleah und darf ab September endlich ausreisen, da bin ich nämlich alt genug, dass ich von meiner Mama Aiyana und meinen Geschwistern Coco und Lynnea weg darf. Die liebe Shelterleiterin Lucia hat meine Mama und uns Kinder auf der Straße eingesammelt, da waren wir gerade einmal einen Monat alt. Zum Glück musste sich Mama nicht so lange alleine mit uns durchschlagen. Im sicheren Shelter gibt es nämlich immer genug zu essen und kein Auto kann uns gefährlich zu nahe kommen.

Ich bin erst kurze Zeit auf dieser Welt und noch ist alles so spannend. Und ich bin zudem auch noch soooo neugierig. Es ist alles interessant, manche Dinge riechen richtig gut und andere laden einfach dazu ein die Zähne dran auszuprobieren. Also bring deine Schuhe und Socken einfach mal rechtzeitig in Sicherheit bevor ich bei dir einziehe. Pipiflecken auf dem Boden dürfen dich auch nicht abschrecken, denn ich bin ja noch klein. Menschenkinder gehen ja auch nicht von Anfang an aufs Klo. Also hab bitte ein bisschen Geduld mit mir. Aber wenn du viel mit mir spielst und mich dolle kuschelst, dann können wir die besten Freunde werden. Da bin ich mir ganz sicher.



Ein Video von Kaleah zusammen mit Geschwistern und Mama Aiyana aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Aiyana
ca. 40 cm – die liebevolle Mama

Steckbrief:
Alter: ca. 10 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, Menschen zugewandt
Grösse: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juni 2020

Aiyana ist eine freundliche und aufgeschlossene, ältere Hündin. Sie kam mit ihren 3 Welpen ins Shelter und zeigte sich als liebevolle und fürsorgliche Supermama! Menschen mag sie sehr gerne und freut sich jedes Mal, wenn sie Streicheleinheiten geschenkt bekommt. Auch mit ihren Artgenossen versteht sich die Hundedame sehr gut.

Für die hübsche Hündin mit dem schwarz-weißen Fell und den kleinen Punkten suchen wir ein ruhiges Zuhause. Wir können uns vorstellen, dass sie sich bei einem Ehepaar ohne Kinder sehr wohl fühlen würde. Ein Zuhause, in dem sie es gemütlich hat, regelmäßig spazieren gehen kann und viel gekuschelt wird.

Was Aiyana in der Vergangenheit erlebt hat oder ob sie ein Zuhause hatte, das wissen wir leider nicht. Daher sollte ihre Familie viel Verständnis und Geduld aufbringen. Wer weiß wie lange sie auf der Straße gelebt hat. Ein Umzug in ein Zuhause ist nach so langer Zeit eine große Herausforderung, welche die hübsche Maus mit den richtigen Menschen an ihrer Seite bestimmt gut meistern wird.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aiyana haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aiyana ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Stefanie E. hat die Patenschaft für Aiyana übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Aiyana zusammen mit ihren 3 Babys aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants us?girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282707978467465girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282698835135046girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282690385135891girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282671935137736

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Fluffy
40 cm – der Plüschige
[26409 Wittmund]

Hallo, ihr lieben Menschen! Ich bin Fluffy und erst seit Kurzem in Deutschland bei einer sehr netten Pflegefamilie in Wittmund (Niedersachsen) untergebracht. Hier darf ich nach der Zeit im rumänischen Tierheim nun alles nachholen, was ein Hundekind so braucht, um groß und sicher im Leben zu werden. Und das macht richtig Spaß, sag ich euch! Denn alle sind so lieb, spielen und schmusen mit mir, sodass ich gar nicht anders kann, als diesen tollen Menschen mein extrem freundliches Wesen zu zeigen. Kleinen Zweibeinern bin ich bisher noch nicht begegnet, aber wenn diese erst zu meiner Familie gehören, werde ich sicher auch mit ihnen gut zurechtkommen. Das müsste man einfach mal ausprobieren.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich ebenfalls super. Ich spiele und tobe liebend gern mit ihnen durch die Gegend, bis ich schließlich zu müde bin und mich dann zu einem ausgiebigen Schläfchen zurückziehe – das mache ich nämlich auch sehr gerne. Futterneid zeige ich ein wenig, doch daran kann man ja arbeiten. Jagdverhalten ist mir hingegen noch fremd, ich verstehe mich mit allen Vierbeinern prächtig.

Mit meinen 4 Monaten bin ich natürlich noch am Anfang der Hundeschule und muss Dinge wie Stubenreinheit, das ruhige Laufen an der Leine, Alleinebleiben und Grundkommandos erst noch lernen. Doch ich bin natürlich schon eifrig dabei all diese Herausforderungen zu meistern und habe mich immerhin schon als super Beifahrer bei Autofahrten bewährt. Ich bin bei allen Lektionen mit sehr viel Eifer dabei.

Meine Pflegemama sagt, ich sei ein richtiger kleiner Sonnenschein, der mit seiner altersbedingten Neugierde und seinem Spieltrieb alle Herzen im Sturm erobert. Doch aufgrund meiner eher schwierigen Kindheit in Rumänien konnte ich leider nur sehr wenig kennenlernen, was dazu geführt hat, dass ich nun bei allen neuen Dingen und Situationen erstmal sehr unsicher bin. Dazu zählen auch fremde Menschen, welche ich aktuell verbelle und notfalls auch nach vorn gehe. Meine neue Familie sollte also bereit sein täglich Alltagssituationen mit mir zu üben, denn noch bin ich lernfähig. Sie sollte auch in der Lage sein mir Sicherheit zu vermitteln. Konsequenz, Ruhe und Geduld sind hierfür unabdingbar.

Weiterhin solltet ihr bitte auch bedenken, dass ich viel von einem Herdenschutzhund (evtl. Šarplaninac) in mir trage. Das ist wichtig zu wissen, denn in eine Stadtwohnung oder eine Doppelhaushälfte passe ich mit diesen Genen nicht. Gerne würde ich ländlich wohnen wollen, wo es ein großes Grundstück gibt, das eingezäunt ist und auf dem ich mich frei bewegen kann. Das wäre mein Traum! Meine zukünftige Familie sollte zudem auch unbedingt Hundeerfahrung mitbringen, idealerweise sogar Herdenschutzhunderfahrung. Erziehung funktioniert bei meinesgleichen nämlich nur auf Augenhöhe, du musst dir meine Gunst also verdienen. Kadavergehorsam ist mir fremd. Ich brauche Menschen, die mir den Raum bieten, den ich brauche. Die in sich ruhen und sowohl Geduld, Toleranz, Humor, als auch eine Menge Liebe in sich tragen. Erkenne ich Unsicherheiten, fühle ich mich sonst gezwungen, das Zepter zu übernehmen, Entscheidungen selbstständig zu fällen und zu handeln. Habe ich aber erst meinen Herzensmenschen gefunden, der mit mir umzugehen weiß, dann bin ich der beste Partner, den man sich nur wünschen kann!

Lebst du auf dem Land und möchtest einen so tollen jungen Hund wie mich haben, der mit dir durch dick und dünn gehen wird? Dann melde dich doch schnell und wir lernen uns kennen!

Fluffy ist 4 Monate jung, zurzeit 40 cm groß und wiegt 9 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den großen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Ein Video aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4282560955148834

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 12. August 2020

Ylva
im Wachstum – die Sensible

Steckbrief:
Alter: ca. 9 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: sportliche Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübsches Hundemädchen kam zusammen mit Benji und Lina in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätte durchkämpfen müssen!

Obwohl die junge Hündin mit dem cremefarbenen Fell und der einzigartigen Zeichnung neu im Shelter wohnt und sich noch an die neue Umgebung gewöhnen muss, zeigt sie sich freundlich zu Menschen und ihren Artgenossen.

Für Ylva suchen wir eine aktive und unternehmenslustige Familie. Sie ist nun mitten im Teenager-Alter. Daher sollten ihre Menschen Geduld mitbringen und konsequent in der Erziehung sein. Der Besuch einer Hundeschule würde ihr bestimmt große Freude bereiten.

Ihre Köfferchen sind gepackt… Nun wartet sie nur noch auf den Moment, der ihr Leben für immer verändern wird.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ylva haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ylva ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nina E. hat die Patenschaft für Ylva übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Benji
im Wachstum – der Neugierige

Steckbrief:
Alter: ca. 9 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: eine aktive Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübscher Hundejunge Benji kam zusammen mit Ylva und Lina in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätten durchkämpfen müssen!

Im Shelter zeigt sich Benji als aufgeschlossenes Kerlchen. Er ist freundlich und offen zu Menschen sowie auch zu Artgenossen. Der junge Rüde mit dem schönen Fell wünscht sich eine aktive Familie, die ihn an der Pfote nimmt und ihm die große, weite Welt zeigt. Er ist mitten in der Teenagerphase und braucht daher Geduld und eine konsequente Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hunde-ABC würde ihm bestimmt Spaß machen.

Er sitzt auf seinem gepackten Koffer und wartet darauf, dass sein Abenteuer endlich losgehen kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Benji haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Benji ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Daniela K. hat die Patenschaft für Benji übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lina G
im Wachstum – die Feinfühlige [RESERVIERT]

Steckbrief:
Alter: ca. 9 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: eine verständnisvolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübsches Hundemädchen kam zusammen mit Benji und Ylva in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätte durchkämpfen müssen!

Im Shelter zeigt sich Lina als aufgeschlossenes Mädchen. Sie ist freundlich und offen zu Menschen sowie auch zu Artgenossen.

Die junge Hündin mit der außergewöhnlichen Fellzeichnung wünscht sich eine verständnisvolle und geduldige Familie, die sie an die Pfote nimmt und ihr die große weite Welt zeigt. Auch wenn sie sich im Shelter zugänglich zeigt, so ist ein Umzug in eine neue Familie eine gewaltige Umstellung für sie. Das benötigt Zeit, Geduld und viel Verständnis.

Lina ist zudem ein Teenager und braucht somit eine konsequente Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hunde-ABC würden ihr bestimmt Spaß machen.

Ihr Köfferchen ist bereits gepackt – sie wartet nur noch auf ihr Ticket ins Glück…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lina haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lina ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andrea G. hat die Patenschaft für Lina übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Najuka
ca. 40 cm – ist einsam

Steckbrief

Alter: ca. 4 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Charakter: Freundlich aber vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40 cm
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: bei verständnisvollen, ruhigen Menschen, die ihr Zeit geben, wieder vollständig zu vertrauen
Geeignet für: geduldige Rudelführer, die ihr viel Zeit widmen können
Im Shelter seit: Juni 2020

Lasst mich versuchen, die wichtigsten Stationen in meinem Leben kurz darzustellen. Das könnte man schon mit dem Verfassen eines Krimidrehbuches vergleichen!

Obwohl ich noch so jung an Jahren bin, hatte mein Leben bisher mehr gemein mit einer gefährlichen Achterbahnfahrt, in dem es vor allem ums Davonrennen und ums Verstecken ging, statt mit einem friedlich – fröhlichen Hundeleben! Zwischendurch wurde ich auch noch Mutter, doch von meinem letzten Wurf schaffte es keines meiner Kinder. Immerhin hatte mein älterer Sohn aus einer früheren Beziehung so richtig Glück im Leben, was mein Mutterherz vor Freude tanzen lässt: Mein süßer Kalli kam nämlich zu einer tollen Familie nach Deutschland, wie mir mehrfach glaubhaft versichert wurde. Was er da wohl alles erlebt?

Vor gar nicht langer Zeit wurde ich jedenfalls von städtischen Hundefängern erwischt, in der teuflischen Absicht meine Existenz auszulöschen! Doch in gefühlt allerletzter Sekunde kamen plötzlich andere Menschen, befreiten mich und bewahrten mich vor dem sicheren Ende. Um ehrlich zu sein, es war mir nicht klar, welche Absichten diese Retter verfolgten! Doch auch wenn ich zwangsläufig gelernt habe sehr vorsichtig zu sein, gewinne ich täglich mehr den Eindruck, dass sie eindeutig zu den «Guten» zu zählen sind. Hier kann ich mich mit Artgenossen offen austauschen und ich höre echt nur Gutes – Aufatmen vorerst!

Übrigens: Artgenossen kann ich ganz gut einschätzen, die sind ehrlich in ihren Absichten. Von daher ist der Umgang mit ihnen viel entspannter für mich. Denn selbst die besonders netten Menschen hier im Shelter versuchten kürzlich, mir eine Art «Leinen umzuschnüren»… Schauderhafte Erinnerungen steigen mir da zwangsläufig auf! Aber mir gefällt das (noch) gar nicht. Seltsamerweise scheint dies den anderen Hunden nichts auszumachen. Die wollen mir weismachen, dass dies zu einem gemeinsamen Leben mit Menschen dazu gehören würde. Ich beobachte dies noch vorsichtig und nehme meine Gefühle ernst.

Gerne möchte aber auch ich mit einem lieben Menschen im Spaß um die Wette laufen, statt um mein Leben. Denn dass ich fit bin, scheint wohl jedem klar geworden zu sein bei dieser Minibiographie!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Najuka haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Najuka ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Katharina T. hat die Patenschaft für Najuka übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2020:

Yuma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, ich heiße Yuma und durfte im August 2020 vom rumänischen Tierheim aus nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen, wo ich seither erstmal ankommen und von der langen Reise verschnaufen konnte. Hier bei meiner tollen Pflegefamilie mache ich mit meiner unglaublich lieben Art alle Beteiligten glücklich.

Es macht mich sehr froh, dass ich nun bei einer Familie lebe, denn ich bin sehr menschenbezogen und immer freundlich jedem gegenüber. Im Kontakt mit Erwachsenen bin ich manchmal noch ein kleines bisschen unsicher, aber ich bin ja auch erst ganz kurze Zeit in Deutschland. Daher haben wir auch noch keine Grundkommandos geübt und auch einige andere Dinge möchte ich noch lernen. Ich bin z.B. noch nicht ganz stubenrein und auch das an der Leine Laufen ist noch ausbaufähig. Autofahren haben wir noch nicht probiert. Ich kann aber damit punkten, dass ich prima Treppen laufe und auch problemlos alleine bleibe. Mit Katzen und mit meinen männlichen Artgenossen bin ich gut verträglich. Ob das auch für Hündinnen gilt, müsste noch getestet werden.

So, und jetzt kommt das Beste: Ich bin noch zu haben und suche ein endgültiges Zuhause! Meine Pflegefamilie beschreibt mich als unkomplizierten Hund, der auch für Hundeanfänger geeignet ist. Ich wünsche mir gerne eine Familie mit Kindern, denn bei meiner Pflegefamilie zeigt sich, dass ich insbesondere die Tochter heiß und innig liebe. Weil ich aber recht lebhaft bin, wäre es gut, wenn die Kinder groß genug sind, meinen stürmischen Freudensbekundungen standzuhalten.

Für meine zukünftige Familie wünsche ich mir außerdem liebevolle Menschen, die geduldig mit mir die Dinge angehen, die ich noch lernen muss. Gerade am Anfang solltet ihr euch ausreichend Zeit nehmen, damit ich auch noch an Sicherheit gewinne. Wichtig ist vor allem, dass ich mich auf euch verlassen kann und eine vertrauensvolle Beziehung zu euch aufbauen kann.

Außerdem wäre es schön, wenn ihr meinen Spaß am Lernen aufgreift und mich spielerisch fordert und so meine Entwicklung unterstützt. Viel Zeit zum Schmusen sollte ebenfalls dringend vorhanden sein. Wenn euch meine freundliche Art anspricht, dann meldet euch doch bitte gleich bei mir und kommt mich besuchen. Ich freue mich sehr auf euch!

Eure Yuma

Yuma ist ca. 2 Jahre alt und 40 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Dixie
ca. 35 cm – die Struwwelliese

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand August 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Grösse: 30-35 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Die süße Hundedame mit dem hippen Namen Dixie ist ganz neu in unserem Shelter zu Hause. Sie wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo sie sich durchs Leben kämpfte. Für eine kleine Hundedamen wie Dixie ist das keinesfalls einfach, denn das Leben auf der Straße ist eine große Herausforderung und endet nicht selten tödlich.

Nun ist die strubbelige Hundedame aber glücklicherweise in Sicherheit. Sie ist freundlich und offen zu Menschen und zeigt sich dankbar, dass man sich um sie kümmert. Auch mit ihren Zwingerfreunden versteht sich die beigefarbene Dixie sehr gut.

Aber auch das Shelterleben ist keine Zukunft für die junge und liebenswerte Hündin. Für Dixie suchen wir deshalb ein Für-Immer-Zuhause, in dem sie in Ruhe ankommen kann. Spielen, abenteuerliche Spaziergänge, über Wiesen rennen und einfach nur geliebt werden – das ist Dixies Traum. Und wir hoffen, dass er ganz bald in Erfüllung gehen wird.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Dixie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Dixie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Janine R. hat die Patenschaft für Dixie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Dixie im September 2020:

Ein Video aus August 2020:

DIXIE-ADOPT ME!

I'm DIXIE! Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4224328740972056

Gepostet von Help Azorel am Montag, 10. August 2020

Klara
im Wachstum – die Kämpferin

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand Ende August 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Gesundheitszustand noch in Abklärung
Im Shelter seit: Juli 2020

Unsere Klara ist wahrlich eine Kämpferin. Durch einen Zusammenprall mit einem Auto wurde ihre Wirbelsäule verletzt und somit ihre Hinterläufe gelähmt. Beim Röntgen zeigte sich eine Luxation der Wirbelsäule. Nun werden wir für das junge Hundemädchen einen Termin für ein CT vereinbaren, damit wir Gewissheit haben, ob eine Operation ihr helfen könnte. Falls nicht wird sie wohl zukünftig mit einem Rolli leben müssen. Doch die Erfahrung zeigt, dass auch Rolli-Hunde absolut lebensfroh und ungehemmt durchs Leben rennen können. Daumen drücken für die kleine Kämpferin!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Klara haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Klara ist, sobald alle Untersuchungen abgeschlossen sind, ausreisefertig und kann anschließend mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Melanie H. hat die Patenschaft für Klara übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Klara aus Anfang August 2020:

She needs our help

This little girl wants to walk on 4 legs!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4224388107632786

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 31. Juli 2020

Iris
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate alt (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Hallo ihr Lieben da draußen! Ich bin die fröhliche und aufgeweckte Iris. Aber lasst mich mal von vorne beginnen…

Ich irrte nämlich ganz alleine auf einem entlegenen Feld herum, ohne Wasser und ohne Futter. Da war ich etwa zwei Monate alt. Ich fühlte mich ziemlich hilflos, denn ich hatte keine Ahnung was ich machen musste oder wohin ich gehen sollte. Aber dann wurde ich von lieben Menschen gerettet. Jetzt bin ich im Help Azorel Shelter zuhause und fühle mich hier sicher.

Ich bin ein aufgewecktes und verspieltes Hundemädchen und finde Menschen super. Daher wünsche ich mir unbedingt eine eigene Familie. Da ich aber noch jung bin und ganz viel lernen muss, sollten meine zukünftigen Menschen viel Zeit und auch Geduld haben. Und natürlich auch Verständnis dafür aufbringen, wenn ich mal Schabernack betreibe.

Mit anderen Hunden verstehe ich mich sehr gut. Daher habe ich auch nichts dagegen einzuwenden, wenn in meinem zukünftigen Zuhause bereits eine oder mehrere Fellnasen wohnen.

Nun zähle ich die Tage und hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert, bis ich endlich mein Köfferchen packen und ausreisen kann!



Iris mit Kalea im August 2020:

Rika
ca. 45 cm – die Auffällige

Rika mein Name. Ich bin ja so froh hier im sicheren Shelter sein zu dürfen. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich mein Leben bisher auf den Straßen der Stadt verbringen musste. Ich habe mich so durchgeschlagen. Manche Menschen waren nett und fütterten einen, andere verjagten uns. Aber ich mag euch Menschen trotzdem und mit anderen Hunden verstehe ich mich auch. Ab und an muss man natürlich aufpassen, wer einem da so das Futter streitig machen will. Ist ja auch verständlich. Man muss ja gucken wo man bleibt. Doch eines Tages hatte ich irgendwie Pech. Die Hundefänger haben mich geschnappt und ins öffentliche Tierheim gebracht. Gar nicht gut, denn hier ist oft eine Endstation für viele von uns. Nach vierzehn Tagen dürfen wir nämlich einfach so getötet werden. Doch ich hatte Glück. Lucia vom Help Azorel hat mich gesehen und direkt mitgenommen. Nun lebe ich in ihrem Shelter in Sicherheit.

Ich bin ca. 3 Jahre alt (Stand 2020), von mittlerer Größe und bereits kastriert. Ein hübsches Mädchen bin ich dazu. Ein bisschen schwarz, ein bisschen weiß und freundliche braune Augen, die neugierig dem neuen Leben entgegen blicken, welches irgendwo wartet. Sicherlich werde auch ich erst einmal lernen müssen, dass mein Geschäft nicht auf den Wohnzimmerboden gehört oder vielleicht grusel ich mich auch vor komischen Geräuschen, die ich weder aus dem Shelter noch von der Straße her kenne. Aber mit Liebe, Verständnis und Geduld sollten wir das gemeinsam hinbekommen. Dann werden wir bald ein tolles Team.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Rika haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Rika ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie J. hat die Patenschaft für Rika übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Tripod
ca. 45 cm – das süße Dreibein

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, gemütlich
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Tripod werde ich genannt, aber du kannst mich auch einfach Pechvogel von Rumänien nennen. Ich wurde einfach entsorgt. Nett kann man das gar nicht umschreiben. Naja, etwas Positives hat es doch. Ich wurde am Tor des Shelters von Lucia angebunden und nicht wie so viele andere Hunde einfach tot geprügelt. Damit hätte meine Geschichte ja eigentlich zu Ende sein können, aber nein. Es geht noch weiter. Ich habe ein kaputtes Bein. Wahrscheinlich von einem Autounfall. Sie sprechen davon, dass mein Bein amputiert werden muss. Naja, dann hüpfe ich halt mit drei Beinen durchs Leben, aber immerhin habe ich dann keine Schmerzen mehr. Wenn dann diese Pechsträhne mal endet, wäre ich auf jeden Fall dankbar.
Ich weiß, ich bin mit meinen ca. 8 Jahren (Stand 2020) nicht mehr der Jüngste und manche Menschen wollen einen perfekten Hund mit vier Beinen. Aber vielleicht findet sich ja auch jemand, der übers Alter und über mein Handicap hinweg sehen kann. Einer reicht. Mehr brauche ich nicht. Naja also ein weiches Körbchen wäre toll. Und natürlich kann ich nicht mit Joggen gehen oder neben dem Fahrrad her rennen. Aber ruhige Spaziergänge finde ich garantiert toll und Streicheleinheiten neben dir auf der Couch. Das würde mir riesig gefallen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tripod haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tripod ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Peter D. hat die Patenschaft für Tripod übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

BW 99
ca. 45 cm – die Anhängliche

Hallo, ich bin BW 99. Ein schwarzer Hund, jaaaa, jetzt schreit aber bitte nicht gleich etwas von wegen unheimlich und so. Uns schwarze Hunde kann man nämlich in Wirklichkeit genauso lieb haben wie weiße, beige, braune oder bunte. Und ich bin absolut liebenswert! Vielleicht möchtet ihr euch davon einfach mal überzeugen?

Ich habe bis vor Kurzem auf der Straße gelebt, bis die liebe Lucia mich endlich fand und mit ins sichere Shelter nahm. Viel besser ist es hier auf jeden Fall. Keine Autos, die einen überfahren können. Keine Auseinandersetzungen mit anderen Hund um Revier und Futter. Aber wisst ihr was? Es geht noch viel mehr! Lange Spaziergänge, Streicheleinheiten, ein eigenes kuscheliges Körbchen, hier und da Leckerlis. Klingt wie im Paradies, nicht? Und davon träume ich nun jeden Tag!

Ich bin erst zwei Jahre alt (Stand 2020), von mittlerer Größe und verstehe mich prima mit anderen Hunden und auch mit euch Menschen. Aber klar, ans Pfötchen muss man mich zu Beginn in Deutschland sicher noch nehmen und mir so einiges zeigen. Ich komme jetzt nach zwei Jahren auf der Straße und im Shelter nicht zu euch in die Wohnung und finde alles prima. Nee, da wird bestimmt was ganz gruseliges dabei sein und wenn es nur der Regenschirm ist, den ich nicht kenne oder das Geräusch eures Staubsaugers. Doch bitte gebt mir eine Chance zu lernen, denn dazu bin ich mehr als bereit. Mit zwei Jahren fängt das Leben doch gerade erst so richtig an!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 99 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 99 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 99 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lucy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Steckbrief

Alter:                             ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               weiblich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Grösse:                        ca. 35cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  sucht geduldige und liebevolle Menschen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Ich bin Lucy und wurde von der Straße gerettet. Man brachte mich glücklicherweise direkt ins sichere Shelter, wo ich mir nun erstmal keine Gedanken mehr machen muss, wo ich meine nächste Mahlzeit denn wohl herbekomme.

Ich gehöre eher zu den kleinen Hunden, aber nicht ganz klein, dazu sind meine Beine dann doch ein Stück zu lang. Ich bin im besten Alter, um in ein neues Leben zu starten. Ich bin freundlich zu anderen Hunden und ich mag auch euch Menschen gern. Dazu kommt, dass ich noch durchaus hübsch anzusehen bin. Ein bisschen creme, ein bisschen karamell und ein Hauch rot und braun, ein lieber Blick und Schlappohren. Na, was wollt ihr mehr?

Sicherlich werde auch ich erst einmal lernen müssen, dass mein Geschäft nicht auf den Wohnzimmerboden gehört oder wie man an der Leine läuft ohne einen gordischen Knoten zu knüpfen. Vielleicht grusel ich mich auch vor komischen Geräuschen, die ich weder aus dem Shelter noch von der Straße her kenne. Ich habe z.B. gehört Staubsauger sollen mordsgefährlich sein. Schwups ist man weg, wenn man nicht aufpasst. Aber mit Liebe, Verständnis und Geduld sollten wir das gemeinsam hinbekommen. Alles was du tun musst, ist zu sagen, ja ich will. Und dann schnell an das Seelen für Seelchen Team schreiben.

Taiyo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Alter:                             ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen, verträglich
Größe:                        ca. 30 cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  einfühlsame Menschen mit Geduld und Zeit
geeignet für:            Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Hallo ihr Lieben da draußen! Darf ich mich vorstellen? Ich bin Taiyo! Bis vor kurzem habe ich noch auf der Straße gelebt. Das war für mich keine einfache Herausforderung, denn ich gehöre keinesfalls zu den großen Hunden. Das mag im richtigen Leben, bei einer eigenen Familie, kein Problem darstellen. Aber wenn es ums Überleben auf der Straße geht, dann ziehen wir Kleinen oftmals den Kürzeren.

Umso glücklicher bin ich, dass ich gerettet wurde und nun im sicheren Shelter leben darf. Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich sehr gut. Ich bin nämlich ein sehr umgänglicher Kerl. Und die Zweibeiner mag ich sowieso, denn die kümmern sich ganz lieb um mich.

Ich bin bereit, die große weite Welt kennen zu lernen. Da aber vieles ganz neu für mich sein wird, benötige ich Menschen mit Geduld an meiner Seite. Menschen, die mir die Zeit geben, die ich benötige, damit ich Vertrauen fassen kann.

Wenn du mir das geben kannst, dann bist du genau der Richtige für mich!



Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4118739018197696

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 8. Juli 2020

Suki
im Wachstum – die Zarte

Steckbrief
Alter: ca. 12 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern, unsicher
Grösse: ca. 30-35 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrene oder Hundeanfänger mit viel Verständnis
Im Shelter seit: August 2020

Die junge Hundedame ist noch nicht ganz sicher, ob sie den Menschen vertrauen kann. Was sie zusammen mit Schwester Bella ihn ihrem kurzen Leben auf der Straße durchgemacht hat, wissen wir nicht. Nichts desto trotz lässt sie sich von uns Zweibeinern streicheln. Diese Schüchternheit wird sie bei einer Familie mit Geduld, Einfühlungsvermögen und Verständnis bestimmt bald ablegen.

Mit ihren Hundefreunden versteht sich die kleine Fellnase bestens. Wir können uns daher gut vorstellen, dass ein souveräner Ersthund sie bestärken wird und ihr die nötige Unterstützung gibt, um die große weite Welt zu erkunden. Ihre zukünftige Familie sollte Erfahrung mit schüchternen Hunden haben oder sich zumindest bewusst sein, dass es viel Zeit und Geduld benötigt, bis sie sich öffnen wird. So ein Umzug in ein neues Zuhause ist schließlich eine gewaltige Umstellung für unsere Hunde und ihr Leben beginnt wieder von Neuem.

Wer gibt der kleinen Hundedame die Chance auf ein neues Leben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Suki haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Suki ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jutta und Peter W. haben die Patenschaft für Suki übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Suki im September 2020:

Ein Video aus August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4326078020797127

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 21. August 2020

 

Bella P
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Steckbrief

Alter:                             ca. 12 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht:               weiblich
Kastriert:                    nein
Charakter:                  vorsichtig, etwas unsicher
Grösse:                         im Wachstum
Geimpft/gechipt:    ja
Wunschzuhause:    sucht geduldige und verständnisvolle Menschen
Geeignet für:             Hundeerfahrung sollte vorhanden sein
Im Shelter seit:         Juli 2020

Ich bin die kleine Bella und möchte auch einmal die Chance ergreifen mich vorzustellen. Ich wurde zusammen mit meiner Schwester WBW 70 von der Straße gerettet und von Lucia ins sichere Shelter gebracht. Was ich auf der Straße alles erlebt habe, kann ich euch leider nicht erzählen. Allerdings sind dort wohl auch nicht so schöne Dinge geschehen, denn bei euch Menschen bin ich dadurch etwas vorsichtig geworden. Ich warte lieber erst mal ab und beobachte aus der Ferne statt direkt freudig auf euch los zu rennen. Auf dem Video von mir siehst du, dass ich die Streicheleinheiten noch nicht so richtig genießen kann. Aber ich bin mir sicher, dass ich meine Schüchternheit bei meiner richtigen Familie noch ablegen werde, wenn erst mal ein dickes Band der Freundschaft und des Vertrauens uns verbindet. Ich kann ich noch ganz viel lernen in meinem Leben. Am besten wäre es, wenn du mich vorsichtig ans Pfötchen nimmst und mir deine Welt zeigst. Es wird so viel zu entdecken geben. Vielleicht erschrecke ich mich vor dem ein oder anderen Geräuschen bei dir zu Hause, weil ich es noch nicht kenne. Da brauche ich deine Unterstützung indem du mir zeigst, dass ich keine Angst haben muss. Du wirst mir beibringen müssen an der Leine zu laufen und mein Geschäft draußen zu erledigen und nicht auf deinem Wohnzimmerboden. Aber wenn du dazu bereit bist, werde ich es dir mit viel Zuneigung und Treue danken. Mit meinen Artgenossen komme ich super zurecht, ein Hundekumpel im neuen Heim wäre also kein Problem für mich.



Bella im August 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

BELLA-ADOPT ME!

This little girl wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4114404465297818

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 7. Juli 2020

Finn
im Wachstum – der Pechvogel

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Familie mit viel Zeit
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: März 2020
Besonderes: in Behandlung (Gelenks-Luxation)

Hey, ich bin´s: Finn. Was ich euch erzählen wollte: Mein Leben ist soooo spannend. Ich bin zwar noch sehr jung, doch trotzdem kann ich schon jede Menge erzählen. Also vor ein paar Tagen bin ich noch nichts ahnend auf der Straße herum gerannt, wie immer. Der tägliche Kampf um ausreichend Futter für mein kleines Bäuchlein war mein Alltag. Aber irgendwie habe ich wohl nicht aufgepasst oder war einfach zu langsam. Auf jeden Fall hat mich ein Auto erwischt. Autsch. Nicht gut. Meistens der Anfang von einem langen Leidensweg, denn es gibt nicht viele Menschen, die uns Straßenhunden in einer solchen Situation helfen. Aber ich hatte Glück. Riesenglück, denn mein persönlicher Schutzengel schwebte heran. So genau weiß ich es nicht mehr. Ich war zu sehr mit meinen Schmerzen beschäftigt. Auf jeden Fall hat Lucia mich mit in ihr Shelter genommen. Und wisst ihr was? Ihr glaubt es kaum, aber ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Futter. Ganz viel Futter. Mein Magen hat gejubelt vor Freude. Ich habe mir erst mal den Bauch voll geschlagen.

Vor Kurzem war ich nun auch beim Röntgen und es wurde eine Gelenkluxation festgestellt. Nun bekomme ich Medikamente und werde weiter beobachtet. Aber erst mal fühl ich mich sicher, warm und nicht mehr hungrig. Ich hoffe natürlich, dass bald alles in Ordnung kommt und ich mich dann bald auf die Suche nach einem eigenen zu Hause machen darf. Ich freu mich voll drauf. Einige Hunde erzählen davon. Sie sagen es gibt Teppiche, das sind so Stofffetzen, die auf dem Boden liegen. Aber die Menschen freut es nicht, wenn man Pipi drauf macht. Mhm, das leuchtet mir noch nicht so ganz ein, aber es klingt nach einer neuen Herausforderung für mich.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Silke D. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Finn im September 2020:

Ein Video von Ende Juli 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109546075783657

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

Mici
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Alter:                             ca. 7 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Grösse:                        ca. 30-35cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  wenig Treppen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Ich bin der Neue. Naja, einer von den Neuen. In den letzten Tagen sind doch wieder einige Hunde ins Help Azorel eingezogen. Ich wurde vermutlich von meinem Besitzer auf der Straße einfach ausgesetzt. Warum, fragt ihr? Das weiß niemand. Ich auch nicht. Ich kann mich nicht entsinnen etwas falsch gemacht zu haben.

Vielleicht komme ich auch als Zweithund bei dir unter, denn ich verstehe mich auch mit anderen Hunden ganz prima. Schlechte Erfahrungen habe ich mit Menschen auch noch nicht gemacht, denn ich mag sie. Ich bin kein wibbeliger Welpe mehr, aber zum Seniorenkreis gehöre ich noch lange nicht.

Tja, sonst gibt es gar nicht so viel über mich zu berichten. Am besten lassen wir mal die tollen Bilder von mir sprechen. Ich habe ein ansehnliches Äußeres mit meinem cremefarbenen Fell. Es ist etwas länger und lädt doch direkt zum Kuscheln ein. Ich hoffe ich muss nicht allzulange im Shelter verweilen. Wisst ihr, mit den kurzen Beinchen ist es nicht immer so einfach. Wenn es im Herbst anfängt zu regnen, stehe ich mal schnell bis zum Bauch im Schlamm. Zudem drängeln einen die Hunde mit den langen Beinen viel schneller vom Futter weg. Gemein oder? Also melde dich schnell beim Seelen für Seelchen Team, damit ich bald mein kuscheliges Körbchen bei dir beziehen kann.



2 Videos aus Juli 2020:

MICI -ADOPT ME!

MICIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109531222451809

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 30. Juli 2020

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109531222451809

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

BM 69
ca. 40 cm – der Abenteurer

Steckbrief

Alter:                             ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Grösse:                        ca. 40 cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  mit eingezäunten Garten
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Tag zusammen, ich bin BM 69 alias Houdini. Bekannt für gefährliche Entfesselungsszenen und Balanceakte. Tadadaaaa….. Nein, Spaß bei Seite. Auf den Bildern seht ihr, dass ich nicht ganz unsportlich bin. Das sollte man fordern und fördern, sonst kann es passieren, dass ich aus dem vermeintlich hundesicheren Garten mal verschwinde, um auf eigene Achse was zu unternehmen. Dass sowas nicht immer gut ausgeht, wisst ihr sicherlich. Hier kommt also die Aufgabe an dich, lieber künftiger Adoptant: Entweder bist du echt hundeerfahren und weißt mich Drahtseilkünstler zu händeln oder du hörst auf das, was die lieben Adoptantenbetreuer zur Sicherung von Hunden immer so brav erklären. Dann werden wir bestimmt dicke Freunde.

Ich bin nämlich ein waschechter Straßenhund, Überlebenskünstler und mit allen Wassern gewaschen. Nein, so schlimm ist es nicht, aber vier Jahre auf der Straße prägen nun einmal. Aber ich bin total verträglich was andere Hunde angeht und auch euch Menschen mag ich sehr.

Ich habe eine Verletzung am Ohr. So genau weiß keiner, was da passiert ist. Aber die Straße ist nun mal kein ungefährliches Pflaster. Da ist sowas schnell passiert. Vielleicht bin ich auf der Flucht irgendwo hängen geblieben oder mich hat ein anderer Hund erwischt als wir ums Futter gestritten haben. Aber die liebe Lucia lässt es natürlich behandeln und sicherlich ist es bald geheilt.
Meiner Schönheit tut es garantiert keinen Abbruch. Jetzt sag bitte nicht, ich bin ja einfach nur schwarz. Neheee, ich habe ganz feine weiße Pfötchenspitzen. Und auch einen dicken weißen Fleck auf der Brust. Schick oder? In den richtigen Händen wird mein Fell auch glänzen wie frisch poliert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 69 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 69 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 69 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Belle
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Steckbrief

Alter:                           ca. 10 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:             weiblich
Kastriert:                  nein
Charakter:                ruhig, lieb, freundlich
Grösse:                       ca. 35cm
Geimpft/gechipt:  ja
Wunschzuhause:  ruhig, wenig oder keine Treppen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:      Juli 2020

Unsere Hundeoma Belle hatte bis vor Kurzem ein Zuhause. Leider konnte sich ihr Herrchen aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr um sie kümmern. Und so kam die freundliche Hundelady zu uns ins Shelter.

Dort zeigt sich Belle offen und freundlich gegenüber Menschen und daher sind wir uns sicher, dass sie ein schönes Zuhause hatte, wo man sich liebevoll um sie gekümmert hat. Auch mit ihren vierbeinigen Freunden und Freundinnen versteht sie sich problemlos.

Mit ihren ca. 10 Jahren (Stand 2020) sucht Belle ein gemütliches Zuhause. Viel Bewegung, Action oder Hundesport steht nicht auf ihrer kurzen Wunschliste des zukünftigen Zuhauses. Viel lieber möchte sie gemütliche Spaziergänge unternehmen, kuscheln und gestreichelt werden und ein weiches Körbchen geschenkt bekommen, in dem sie ihre Schläfchen abhalten kann.

Belle wurde unkastriert im Shelter abgegeben. Nun wartet sie auf ihre zweite Chance und hofft, dass sie nicht allzu lange darauf warten muss. Wie schön wäre es für die liebe Belle, wenn sie nochmals ein Zuhause geschenkt bekommen würde, anstatt im Shelter alt zu werden.


Kalea
im Wachstum – sucht Anschluss

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate alt (Stand September 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt, verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Guten Tag zusammen! Man, der WBM 52 legt aber los, um auf sich aufmerksam zu machen. Oller Angeber. Er hat ja schon so viel erlebt. Ich auch, aber eine Dame weiß wann sie lieber schweigt. Schließlich will ich, das ihr einen guten Eindruck von mir habt. Ich bin also Kalea und noch ein kleines Mädchen und sitze nun im Help Azorel. Lucia hat mich auf der Straße aufgesammelt. Da bin ich sehr froh drüber, denn das sichere Shelter ist eindeutig der bessere Platz für kleine und junge Hunde. Hier gibt es genügend Spielkameraden und wir Welpen dürfen miteinander rumtollen. Ab und an kommt auch ein Pfleger vorbei und krault uns die Bäuchlein oder wir dürfen unsere spitzen Zähnchen an den Handschuhen ausprobieren. Und es gibt Futter. Klar rangeln wir drum wer als erstes fressen darf. Aber auch der letzte hat zum Schluss einen vollen Bauch. Das ist super.

Noch besser wäre jetzt noch eine eigene Familie. Ich träume von einem Körbchen, Spielzeug, Gras unter meinen Pfoten, Streicheleinheiten ohne Ende und endlosen Spaziergängen mit dir an meiner Seite. Hilf bitte mit, dass mein großer Traum bald Wirklichkeit wird. Ich bin doch durchaus ein hübsches Mädchen mit süßen Schlappohren und vielleicht liegt auch ein Hauch Schäferhund in meinen Genen aufgrund der Fellfärbung. Aber wer weiß das schon. Hauptsache ich gefalle dir.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kalea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kalea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer M. hat die Patenschaft für Kalea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Kalea mit Foxi im September 2020:

Kalea und Iris im August 2020:

Mila P
ca. 45 cm – die Neugierige

Hallo, ich bin Mila, eine weitere schwarze Schönheit aus Rumänien. Mit meinen drei Jahren (Stand 2020) habe ich schon echt ein bewegtes Leben hinter mir und möchte euch nun gern davon berichten, denn es kann nur besser werden. Vielleicht ja bei euch?

Gerettet wurde ich aus dem öffentlichen Tierheim, wo die Hunde nach einer kurzen Verweildauer getötet werden. Aber ich habe es geschafft und bin dem Tod von der Schippe gesprungen, indem Lucia mich zu sich ins sichere Shelter holte. Sie war es auch, die feststellte, dass ich wohl kurz vor meinem Umzug noch Welpen gehabt haben muss. Was aus ihnen geworden ist kann mir leider keiner sagen, Lucia vermutet allerdings, dass sie im öffentlichen Tierheim gestorben sind. Denn da fehlt es an allem. An medizinischer Versorgung, an ausreichend Futter und Sauberkeit. Das macht mich natürlich unheimlich traurig.

Aber nun bin ich im Help Azorel und blicke nach vorne in die Zukunft. Ich bin von mittlerer Größe und verstehe mich sehr gut mit anderen Hunden. Trotz meiner schlechten Erfahrung im öffentlichen Tierheim verstehe ich mich auch mit euch Menschen gut. Ich weiß doch, dass viele von euch ganz lieb zu uns Hunden sind. Ich werde noch ein bisschen guten Zuspruch und Geduld brauchen, wenn ich bei euch bin, denn viele Dinge werden mir fremd und neu sein. Gerüche, Geräusche und Gegenstände, die ich in meinem bisherigen Leben nicht kennen gelernt habe. Einiges wird mich sicherlich erschrecken oder mir Angst machen. Vielleicht versuche ich auch euren Saugroboter zu verbellen, weil das seltsame Tier auf mich zukommt. Aber das wird mit eurer Hilfe und ein bisschen Zeit schon werden. Da bin ich zuversichtlich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mila haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mila ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Yvonne S. hat die Patenschaft für Mila übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4104505302954401

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 5. Juli 2020

Zusi
30 cm – ein Sonnenschein
[29575 Altenmedingen]

Zuckerschnute Zusi hat es geschafft! Sie durfte vor einigen Wochen ihr Köfferchen packen und dem rumänischen Shelter noch vor Wintereinbruch den Rücken kehren. Auf ihrer Pflegestelle in Altenmedingen (Niedersachsen) verzaubert Zusi seither jeden mit ihrer freundlichen Art. Daher vermuten wir, dass die liebe und offene Hündin einmal ein Zuhause gehabt haben könnte, bevor sie zu uns ins Shelter kam. Jetzt ist sie auf der Suche nach aktiven Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben und ihr ein Zuhause – diesmal für immer – bieten möchten.

Klein Zusi ist ein Unikat! Bei ihrem Anblick muss man unweigerlich grinsen; oder gleich einem Zuckerschock erliegen. Da kommt ein mutiger winziger Hund wie aus dem Bilderbuch daher: hellbraun mit weißen Abzeichen, schwarzer Maske, schwarz durchsetztem Mäntelchen und krummen Beinchen. Ob da wohl Bassett und Chihuahua mitgemischt haben? Wie auch immer: Zusi ist unverwechselbar!

Doch diese Äußerlichkeiten sind nur das Tüpfelchen auf dem “i” und zweitrangig. Denn unser Sonnenschein Zusi ist auch charakterlich ein Hit! Sie ist sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber Erwachsenen (Kinder kennt sie bisher noch nicht), fordert ihre Menschen zum Spielen auf und freut sich im Anschluss aber genauso über ausgiebiges Schmusen. Zusi ist nicht futterneidisch und versteht sich blendend mit Artgenossen. Katzenverträglich ist sie – trotz eines leichten Jagdtriebs – obendrein!

Auf ihrer Pflegestelle lebt Zusi mit anderen Hundekumpels zusammen, mit denen sie auch stundenweise allein bleiben kann. Die Sache mit der Stubenreinheit klappt auch schon gut. Zusi ist offen für alles und zeigt keinerlei Ängste (so fährt sie zum Beispiel ganz entspannt im Auto mit). Sie läuft bereits gut an der Leine und wird keine Probleme haben, das Hunde-ABC zu lernen.

Lassen Sie sich nur nicht von Zusis Größe blenden, denn in ihr steckt auch ein kleiner Dickkopf. Doch wir sind überzeugt: Zusi wird sich zu einem tollen Familienhund entwickeln. Die lebhaftete Hündin ist mit ihrem unkomplizierten Wesen auch für Hundeanfänger geeignet.

Wenn Sie die aufgeweckte bunte Maus live erleben und sich von ihrem großartigen Wesen selbst überzeugen wollen, dann können Sie Zusi gern auf ihrer Pflegefamilie in Altenmedingen kennenlernen! Sie freut sich schon darauf, mit Ihnen zu spielen und zu kuscheln!

Zusi ist ca. 3 Jahre alt und 30 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Ein Video aus August 2020:

Alba
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Ich bin die schöne Alba und gehöre zu den Hunden, die die liebe Lucia aus dem öffentlichen Tierheim in Barlad gerettet hat. Ein öffentliches Tierheim kann doch nicht so schlimm sein, meint ihr? Oh doch, in Rumänien werden wir Hunde nach ein paar Wochen im Tierheim nämlich getötet. Lucia hat mir also das Leben gerettet. Wofür ich ihr sehr dankbar bin. Ich habe mein Leben nämlich erst vor mir. Ich bin gerade einmal 9 Monate alt (Stand September 2020).

Ich habe ein freundliches Wesen gegenüber euch Menschen und anderen Hunden. Mein hübsches Äußeres spricht euch hoffentlich direkt an. Ich bin eigentlich weiß. Schneeweiß, cremeweiß? Mhm… hier im Shelter bei dem ganzen Staub auf jeden Fall eher dunkelweiß. Aber das lässt sich ja auch wieder beheben sobald ich bei dir eingezogen bin. Dann werde ich bestimmt schnell zu einer richtigen Schönheit werden. Noch bin ich mittlerer Größe, aber vielleicht mache ich auch noch einen Schuss nach oben. Wachsen werde ich auf jeden Fall noch etwas, soviel ist sicher und zu den kleinen Hunden werde ich niemals gehören. Es ist immer schwer so etwas festzulegen, da niemand meine Eltern gesehen hat. Aber ich hoffe du hast trotzdem ein Körbchen für mich frei und ich darf bald ausreisen.

Ich muss dann noch viel lernen. Im Shelter mache ich mein Geschäft einfach in die nächst beste Ecke. Du musst mir also noch erklären, dass man das in einer Wohnung nicht tun sollte. An der Leine laufen kenne ich gar nicht. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keine Leine um, geschweige denn, dass ich mal Gassi gehen durfte. Es gibt viele Geräusche, die mich vielleicht erst mal erschrecken werden oder verunsichern. Aber du gibst mir hoffentlich die Sicherheit, um alles Neue kennen zu lernen und zu erkunden. Und auch die nötige Zeit. Vielleicht brauche ich nur eine Woche, aber vielleicht auch einen Monat oder ein Jahr. Aber ich bin noch jung und möchte alles lernen. Am besten von dir.


Joey
ca. 35 cm – der Verängstigte

Ich bin der kleine Joey und gehöre zu den Hunden, die die liebe Lucia aus dem öffentlichen Tierheim in Barlad vor der Euthanasie gerettet hat. Jetzt wohne ich im Help Azorel und dort geht es mir viel besser. Unsere Gehege werden regelmäßig sauber gemacht und es gibt genug zu essen, so dass ich keinen Hunger mehr leiden muss. Und ich muss nicht befürchten jederzeit getötet zu werden.

Aber leider haben das Einfangen durch die Hundefänger und meine Zeit im öffentlichen Tierheim dazu geführt, dass ich euch Menschen nicht mehr vertraue. Ich habe Angst, dass ihr mir wieder weh tut, daher schnappe ich aktuell, wenn man mich anfassen möchte. Ich weiß noch nicht, dass ihr es nun alle gut mit mir meint. Hier sind Menschen mit viel Zeit, Geduld und auch Hundeerfahrung gefragt. Wer kann mir meine Sorgen nehmen, wer kann mir zeigen, dass ich nichts mehr zu befürchten habe? Wer kann mir zeigen wie schön das Leben ist? Wer kann mir beibringen zu Vertrauen?

Ja, ich bin eine kleine Herausforderung. Aber ich bin mir sicher, dass es hier auch die entsprechenden Menschen für mich gibt. Ich weiß, dass ich ein gut aussehender kleiner Hund bin und vielleicht viele Menschen denken “och der ist aber niedlich”. Aber bitte bedenkt, dass ich für einen kleinen Hund ein großes Päckchen, ja eigentlich schon ein großes Paket an Sorgen und Ängsten mitbringen könnte. Hier muss konsequent dran gearbeitet werden, damit ich mich zu einem Traumhund entwickeln kann. Vielleicht werde ich nie unbekümmert durch die Gegend springen, vielleicht werde ich immer reserviert bleiben, wenn fremde Menschen in meiner Nähe sind. Bitte überdenke all dies, bevor du eine Nachricht ans Team schreibst und sagst: Joey soll bei mir sein neues zu Hause finden.
Ich bin von kleiner Größe, bereits kastriert und gerade einmal vier Jahre alt (Stand 2020).


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joey haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joey ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Pascale S. hat die Patenschaft für Joey übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lilo K
ca. 45 cm – die Erwartungsvolle

Das ist unsere Lilo. Wir wissen nicht viel über sie. Aufgefallen ist sie unserer Lucia bei einem Besuch im öffentlichen Tierheim von Barlad. Da die Hunde dort nach Ablauf einer Frist getötet werden, hat Lucia Lilo, sowie einige andere Hunde, mit in ihr Shelter genommen. Dort sind sie nun in Sicherheit und können in Ruhe auf ihr Neues zu Hause warten. Lilo ist mittelgroß und circa 2 Jahre alt (Stand 2020). Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist freundlich zu Menschen.

Lilo ist ein hübsches Mädchen mit cremeweißem bis karamellbraunem Fell. Wir wissen nicht, ob sie schon mal einen Besitzer hatte oder ihr ganzes Leben als Straßenhund verbringen musste. Es sollte also nichts an Erziehung voraus gesetzt werden. Für Lilo wird vermutlich selbst an der Leine laufen eine völlig neue Erfahrung sein. Also nicht entmutigen lassen, wenn es die ersten Male im Leinenchaos endet. Lilo wird noch viel lernen müssen, denn auch stubenrein wird sie bei ihrer Ankunft im neuen zu Hause eventuell nicht sein. Aber sie wird es in einem neuen zu Hause, wo sie sich sicher und geborgen fühlt, sicher schnell lernen. Geduld ist gefragt, weil nicht alles von einem Tag auf den nächsten geschehen wird und Toleranz, weil es auch Misserfolge geben wird. Aber es wird auch genau so viel Freude und Erfolgserlebnisse geben.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jacqueline K. hat die Patenschaft für Lilo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Carlo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Hallo, ich bin Carlo und der Neue hier im Shelter. Ich bin erst 10 Monate jung (Stand September 2020), habe für mein Alter aber schon ein bewegtes Leben hinter mir, wovon ich euch nun erzählen möchte. Ich hatte nämlich schon einen Besitzer, aber der wollte mich loswerden und töten lassen. Es gab da einen kleinen Vorfall mit einem Huhn, müsst ihr wissen. Ich weiß gar nicht mehr genau, warum ich angefangen habe mit dem Huhn zu spielen. Vielleicht war ich einfach neugierig auf das Federvieh, weil ich nun mal noch ein kleiner Hund bin, der die Welt um sich herum erkunden möchte. Vielleicht hatte ich auch einfach Hunger, weil mir mein Besitzer nicht genug Futter gegeben hat. Ich kann es euch nicht mehr sagen. Das Ende vom Lied war jedenfalls, dass das Huhn das Spiel mit mir nicht überlebt hat. Mein Besitzer war dementsprechend böse auf mich und ich landete an einer 1m kurzen Kette. Mit sieben Monaten schon ein Kettenhund. Zum Glück sollte dieser Umstand nicht mein ganzes Leben dauern.

Ich wurde befreit und lebe nun im Shelter. Das hat auf jeden Fall zwei Vorteile. Ich bekomme genug zu Essen und ich habe mehr Bewegungsfreiheit als an der kurzen Kette. Doch natürlich träume ich wie alle Hunde von einem eigenen Körbchen und einer Familie, die mich liebt. Ich bin mittelgroß und verstehe mich prächtig mit anderen Hunden. Mein ehemaliger Besitzer hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, was euch Zweibeiner angeht. Ich mag euch nämlich trotzdem.

Mein neuer Besitzer sollte aber auf jeden Fall ein Auge darauf haben, ob ein möglicher Jagdtrieb dazu geführt hat, dass das Huhn sein Leben lassen musste. Ich bin ein hübscher Kerl mit meinem seidigschwarzen Fell und dem dicken weißen Fleck auf der Brust. Streicheleinheiten liebe ich über alles, wie ihr auf dem Video sehen könnt. Na, habt ihr euch in mich verguckt? Dann mal flott eine Nachricht an info@seelen-fuer-seelchen.de geschrieben und vielleicht bin ich dann bald bei euch.



Ein Video aus Juni 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4029037603834505

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 21. Juni 2020

Fanta
ca. 45 cm – die Dankbare

Hallo, ich bin die Neue. Ich bin Fanta und bin quasi dem Tod von der Schippe gesprungen, so sagt man doch. Ich war nämlich ein Straßenhund und wurde von den Hundefängern eingefangen und in das öffentliche Tierheim gebracht. Ihr müsst wissen, dass die Hunde dort nach einiger Zeit getötet werden. Dieses Schicksal ist mir erspart geblieben, denn Lucia hat mich rechtzeitig entdeckt und mit ins Help Azorel genommen.

Da das Schicksal es schon so gut mit mir meint, hoffe ich nun stark, dass es auch so weiter geht und ich bald ein zu Hause oder eine Pflegestelle finde. Ich bin circa zwei Jahre alt (Stand 2020), mittelgroß und bereits kastriert. Obwohl ich als Straßenhund sicherlich nicht immer gute Erfahrungen mit euch Menschen gemacht habe und auch gerade die Hundefänger mehr als grob mit mir umgingen, habe ich mir meine freundliche Art bewahrt. Ich mag euch Menschen, aber auch gegen nette Artgenossen habe ich nichts einzuwenden.

Wenn ihr euch in mich verliebt habt, meldet euch gerne. Allerdings müsst ihr bedenken, dass ich ein Straßenhund bin. Ich kenne weder Leine noch Geschirr. Auch Sitz und Platz sind völlige Fremdwörter für mich, denn es hieß eher „Verschwinde“ oder „Hau ab“. Und um mal völlig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Ich mache mein Geschäft da, wo ich gerade nicht meinen Schlafplatz habe. Ob es bei euch das Wohnzimmer ist, die Küche oder die Terrasse macht für mich keinen Unterschied. Ihr müsst mir also noch einiges beibringen und vor allem Geduld mit mir haben, wenn es nicht direkt nach einem Tag klappt, aber ich verspreche, dass ich eine gelehrige Schülerin sein werde. Schließlich bin ich noch jung und mit Leckerlis auf jeden Fall bestechlich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fanta haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fanta ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten F. hat die Patenschaft für Fanta übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Fanta im August 2020:

FANTA-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992107967527469

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 21. August 2020

Ein Video aus Juni 2020:

ADOPT ME!

girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992096804195252girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992107967527469

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 9. Juni 2020

Fenja
45 cm – die Starke
[31275 Lehrte]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: wild, stürmisch, stark
Größe: 45-50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: keine Kinder, Haus mit Garten und viel Freiraum
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Auf ihrer Pflegestelle seit: September 2020

Fenja wurde im Juni 2020 aus einem öffentlichen Shelter in Rumänien gerettet.  Welch ein Glück für die temperamentvolle Hundedame. Wer weiß, wie ihre Zukunft dort ausgesehen hätte…

Mitte September durfte sie dann Rumänien den Rücken kehren und ein Pflegekörbchen in Deutschland beziehen. Dort zeigt sich Fenja als überaus aktive, starke und wilde Hündin. Sie gehört auf jeden Fall in erfahrene Hände und benötigt Struktur, Regeln und eine starke Führung in ihrem noch jungen Leben.

In ihrem zukünftigen Zuhause sollten daher keine Kinder leben. Menschen mag sie sehr gerne, entwickelt aber ziemlich schnell einen Beschützerinstinkt. Und die hübsche Hündin weiß genau, was sie will. Immer mit dem Kopf durch die Wand. Und wenn sie ausgebremst wird, dann kann sie schon mal zeigen, dass ihr das nicht passt.

Mit Artgenossen versteht sie sich gut, da entscheidet aber ganz klar die Sympathie. Und sie muss noch viel lernen, wie auch das respektvolle Spiel mit ihren Artgenossen.

Fenja braucht ein Zuhause mit eingezäuntem Garten und viel Platz, wo sie ihrem Temperament freien Lauf lassen kann. Und starke, erfahrene Menschen an ihrer Seite, die sich diese Herausforderung zutrauen und Fenja in die richtige Bahn lenken können.

Fenja ist ca. 2 Jahre alt und 45-50 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 


Ein Video aus Juni 2020:

ADOPT ME!

girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992096804195252girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992107967527469

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 9. Juni 2020

Prince
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, man hat mir den Namen “Prince” gegeben, dabei sehe ich doch eher aus wie ein kleiner Fuchs mit meinem rotbraunen Fell, oder? Ich bin circa vier Jahre alt, kastriert und von kleiner Größe. Praktisch oder? Da passe ich doch viel schneller irgendwo in ein (Pflege-)Körbchen. Ich verstehe mich auch mit anderen Hunden sehr gut, so dass ich durchaus als Zweithund zu dir ziehen könnte. Bei euch Menschen bin ich zwar auch ganz gerne , aber ich mag es noch nicht gestreichelt zu werden. Wenn du es trotzdem tust, werde ich nicht beißen, aber genießen kann ich es auch nicht. Noch nicht. Ich habe einfach schlechte Erfahrungen mit euch Menschen gemacht und brauche nun jemanden, der mich ans Pfötchen nimmt und die Geduld hat wieder mein Vertrauen in euch Zweibeiner aufzubauen. Ich bin mir sicher, dass ich es wieder lernen kann. Aber ich werde Zeit brauchen, bitte hab dafür Verständnis.

Vor gar nicht all zu langer Zeit wurde ich von den örtlichen Hundefängern brutal eingefangen und ins städtische Tierheim gebracht. Niemand dort sieht Hunde als Lebewesen an. Wir wurden weder gut behandelt noch mit Samthandschuhen angefasst. Und wäre nicht ein Wunder passiert, hätte ich wohl auch nicht mehr lange zu leben gehabt. Nur damit ihr wisst, woher meine Skepsis gegenüber Menschen kommt. Aber mit meinen ca. vier Jahren (Stand 2020) gehöre ich ja noch lange nicht zum alten Eisen und bin deshalb durchaus noch lernfähig.


 

Can
ca. 45 cm – der Gerettete

Hey, ich bin´s Can. Einen Namen habe ich schon – das ist wundervoll und ich danke meiner Patin von Herzen! Damit ich aber auch noch ein eigenes Körbchen ergattere, mache ich hier mal direkt Werbung für mich. Seht her was ich für ein hübsches Kerlchen bin. Typ Teddybär, oder? Die Einladung zum Kuscheln ist auf jeden Fall da.

Ich bin mittelgroß, gerade einmal drei Jahre jung (Stand 2020) und kastriert. Mit anderen Hunden, aber auch mit euch Menschen verstehe ich mich gut. Und das obwohl meine Vorgeschichte jetzt nicht so rosig ist, denn ich habe einst auf der Straße gelebt. Hier habe ich selbst mein Futter suchen müssen, um zu überleben. Ich bin von den Menschen gejagt worden, oft vertrieben, mit Steinen beworfen und dann noch von den Hundefängern ins städtische Tierheim verfrachtet worden. Hier hätte die Geschichte ein böses Ende nehmen können, denn nach einiger Zeit werden die Hunde dort getötet. Doch ich hatte einen persönlichen Schutzengel. Lucia fand mich und brachte mich in ihren Shelter. Hier lauert keine Gefahr mehr. Ich bekomme zu essen und ich habe einen Platz zum Schlafen.

Doch ich weiß, dass es noch besser werden könnte. Und dazu brauche ich dich! Verlieb dich bitte in mich und hole mich in dein zu Hause oder schenke mir ein Pflegekörbchen. Mein Fell und mein freundliches Äußere laden doch geradezu dazu ein gestreichelt zu werden. Ich möchte so gerne Wiese unter meinen Pfoten spüren und vielleicht mal das ein oder andere Loch buddeln. Toben, rennen und abends in einem weichen Körbchen schlafen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Can haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Can ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Linne Camilla B., eine skandinavische Unterstützerin, hat die Patenschaft für Can übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Hier seht ihr Can im Juli 2020:

Lady
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Manchmal versteht man die Welt nicht mehr… Genau so ergeht es wohl gerade unserer süßen kleinen Lady. Ganz alleine streunte sie im Nirgendwo herum, bevor sie von unseren Tierschützern vor Ort gerettet und ins Shelter gebracht wurde. Es scheint, als ob sie mal ein Zuhause gehabt haben muss. Vielleicht wollte man sie nicht mehr und hat sie einfach kurzerhand ausgesetzt. Leider keine Seltenheit in Rumänien.

Die hübsche, circa 4 Jahre alte Hundelady (Stand Mai 2020) passt mit ihrer kleinen Größe in jedes Körbchen. Ihre sanfte Hundeseele spiegelt sich in ihrem Blick wider. Uns Zweibeinern gegenüber ist sie sehr aufgeschlossen und freundlich und es scheint so, als ob sie in ihrer Vergangenheit keine schlechten Erfahrungen mit uns gemacht hat. Auch mit anderen Hunden versteht sie sich ausgezeichnet.

Für Lady suchen wir ein Zuhause, in dem sie viel Liebe und Zuneigung bekommt. Denn genau das wird sie in Hülle und Fülle zurückgeben, sobald sie Vertrauen gefasst hat und sich entfalten kann.



Hier seht ihr Lady im Juni 2020:

Max
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, mein Name ist Max. Ich bin recht neu im Help Azorel und möchte euch daher ein bisschen von mir erzählen.

Also hatte mal ein zu Hause – ob es schön war oder nicht, daran kann ich mich gar nicht mehr so recht erinnern. Richtig schlechte Erfahrungen scheine ich aber nicht gemacht zu haben. Aber scheinbar hat meinem ehemaligen Besitzer etwas an mir nicht gefallen, denn nun bin ich hier statt bei ihm. Ich bin vier Jahre alt (Stand Mai 2020), kastriert und von kleiner Größe. Mit den anderen Hunden hier im Shelter verstehe ich mich super. Ob das auch in Deutschland so sein wird kann ich aber natürlich nicht genau sagen, denn es gibt ja immer mal Zuneigungen und Abneigungen. Ist ja bei euch Menschen nicht anders, oder? Die Chancen stehen aber gut. Euch Menschen mag ich jedenfalls sehr. Beim Thema Streicheleinheiten bin ich durch und durch Vollprofi. Ich habe genau das richtige plüschige Fell, um die Finger darin zu vergraben und mich durchzukuscheln.

Also noch mal eben schnell alle Vorzüge aufgezählt: Klein, schmusig, einfach netter Kerl. Das bin ich. Max. Also melde dich schnell, damit ich bald bei dir sein kann. Am besten für immer.



Max A im Juni 2020:

Bella Donna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die hübsche Bella Donna ist inzwischen stolze Mama von drei Hundekindern. Sie wurde auf der Straße im schwangeren Zustand von Hundefängern eingefangen und in ein öffentliches Shelter gebracht. Die Zustände in einem sogenannten Public Shelter sind eine Katastrophe. Die armen Seelchen werden oft sich selbst überlassen und regelmäßige Fütterung, geschweige denn medizinische Versorgung, sind dort Fremdwörter. Für eine trächtige Mama wie Bella Donna ist das die Hölle.

Doch glücklicherweise wurde sie von den richtigen Leuten gesehen und engagierte Tierschützer holten sie dort raus. So kam sie hochschwanger in unser Help Azorel. Eine Woche nach ihrer Ankunft erblickten vier kleine Welpen das Licht der Welt, geschützt in einer Hütte mit weichem Stroh. Leider hat eines der vier Hundekinder nicht überlebt und ist kurz nach der Geburt über die Regenbogenbrücke gegangen.

Obwohl Bella Donnas Lebensweg nicht immer positiv verlaufen ist, zeigt sich die flauschige Hundedame gegenüber uns Zweibeinern sehr freundlich und aufgeschlossen. Auch mit Artgenossen versteht sie sich hervorragend. Für unsere Supermama suchen wir ein liebevolles Zuhause, in dem sie mit offenen Armen empfangen wird und wo eine glückliche Zukunft auf sie wartet. Sie hat genug durchgemacht und möchte in Ruhe ankommen dürfen und ein unbeschwertes Leben mit ihrer eigenen Familie genießen können.

Bella Donna ist ca. 3 Jahre alt (Stand Mai 2020)


Mina
+++Verstorben+++

Liebe Mina, lieber Kevin!

Zu kurz war euer Glück auf dieser Erde… Eure Mama wurde hochträchtig aus einem einem Public Shelter gerettet und wurde zum Glück in unserem privaten Shelter ‘Help Azorel’ aufgenommen. Nur eine Woche später habt ihr das Licht der Welt erblickt. Zum Glück an einem sicheren Ort, wo man sich um euch kümmerte und ihr mit eurer Mama umsorgt und gepflegt wurdet. Ihr zwei wart so kurz vor dem Ziel… Es warteten bereits Familien auf auch, die euch ein liebevolles Zuhause schenken wollten, euch umsorgt und die große Welt gezeigt hätten. Doch es ist anders gekommen und es tut uns so unendlich leid, dass ihr es nicht geschafft habt. Ihr zwei habt gekämpft und trotzdem verloren… Mina und Kevin, kommt gut über die Regenbogenbrücke! Wir werden euch nie vergessen.

In Liebe, eure Patenmamas Lana & Elin

Dieses kleine Mädel mit dem Namen Mina darf ab Juli ausreisen. Ihre Mama wurde aus dem öffentlichen Shelter gerettet und bekam eine Woche später 3 wundervolle Babys.

Hey ihr lieben Zweibeiner da draußen. Ich bin Mina und stolze 3 Monate alt (Stand Juni 2020). Zusammen mit meinen beiden Brüdern ‘Tommy’ und  ‘Kevin’ und meiner Mama ‘Bella Donna’ bin ich aktuell im Shelter Help Azorel zuhause. Hier wurde ich auch geboren – nur eine Woche nachdem meine Mama aus einem öffentlichen Tierheim hier in Rumänien gerettet wurde. Ich bin wirklich froh, dass ich im Help Azorel geboren wurde. Denn ein öffentliches Tierheim, genannt Public Shelter, ist die Hölle und tötet auch heute noch regelmäßig die armen Seelen, die dort hingebracht werden. Aber hier fühle ich mich in Sicherheit, werde täglich gefüttert und es sind freundliche Menschen um uns herum, die sich liebevoll um mich, meine Brüder und meine Mama kümmern.

Mein Für-Immer-Zuhause stelle ich mir aber schon etwas anders vor. Ich wünsche mir nämlich eine Familie, mit der ich viel unternehmen kann, die mit mir spielt, mir das Hunde -ABC beibringt und mit der ich spannende Abenteuer erleben kann. Bestimmt benötige ich etwas Zeit, um mich an ein neues Leben zu gewöhnen. Schließlich kenne ich bisher nur das Shelter. Aber ich bin bereit für mein Abenteuer und hoffe so sehr, dass ich nicht mehr lange darauf warten muss. Mein Köfferchen ist gepackt und ich könnte mich im Juli bereits auf den Weg machen.

Kevin
+++Verstorben+++

Liebe Mina, lieber Kevin!

Zu kurz war euer Glück auf dieser Erde… Eure Mama wurde hochträchtig aus einem einem Public Shelter gerettet und wurde zum Glück in unserem privaten Shelter ‘Help Azorel’ aufgenommen. Nur eine Woche später habt ihr das Licht der Welt erblickt. Zum Glück an einem sicheren Ort, wo man sich um euch kümmerte und ihr mit eurer Mama umsorgt und gepflegt wurdet. Ihr zwei wart so kurz vor dem Ziel… Es warteten bereits Familien auf auch, die euch ein liebevolles Zuhause schenken wollten, euch umsorgt und die große Welt gezeigt hätten. Doch es ist anders gekommen und es tut uns so unendlich leid, dass ihr es nicht geschafft habt. Ihr zwei habt gekämpft und trotzdem verloren… Mina und Kevin, kommt gut über die Regenbogenbrücke! Wir werden euch nie vergessen.

In Liebe, eure Patenmamas Lana & Elin

Ich bin Kevin! Und auf diesen Namen bin ich sehr stolz, denn er bedeutet soviel wie ‘hübsch und anmutig von Geburt’. Mit meinem schwarz-weißen Fell und den vielen Punkten, die überall verteilt sind, bin ich aber auch wirklich ein hübsches Kerlchen, findet ihr nicht?

Zusammen mit meinem Bruder ‘Tommy’, meiner Schwester ‘Mina’ und meiner Mama ‘Bella Donna’ bin ich aktuell im Shelter Help Azorel zuhause. Hier wurde ich auch geboren – nur eine Woche nachdem meine Mama aus einem öffentlichen Tierheim hier in Rumänien gerettet wurde. Ich bin wirklich froh, dass ich im Help Azorel geboren wurde. Denn ein öffentliches Tierheim, genannt Public Shelter, ist die Hölle und tötet auch heute noch regelmäßig die armen Seelen, die dort hingebracht werden. Aber hier fühle ich mich in Sicherheit, werde täglich gefüttert und es sind freundliche Menschen um uns herum, die sich liebevoll um mich, meine Geschwister und meine Mama kümmern.

Ich warte auf meine Für-Immer-Familie, die mir ein Zuhause schenkt, damit ich endlich aufblühen kann. Ich möchte spielen, herumtollen, über Wiesen flitzen und ein weiches Körbchen für meinen Schönheitsschlaf… Und vor allem wünsche ich mir liebevolle und geduldige Menschen, die mich an die Pfote nehmen und mir zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann! Bereits im Juli werde ich 4 Monate alt sein, könnte mein Köfferchen packen und mich auf die große Reise begeben. Ich hoffe, mein Traum wird sich erfüllen!

Tommy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, liebe Menschen! Ich bin der kleine Tommy, ein richtiges Glückskind. Ich wurde zwar in Rumänien im Shelter geboren, aber da haben sich meine Mama und die netten Menschen gut um mich gekümmert. Und als ich alt genug war, durfte ich nach Deutschland reisen und musste somit nicht meine ganze Kindheit und Jugend im Zwinger verbringen. Seit Juli lebe ich nun auf einer tollen Pflegestelle in Nordhessen und lerne hier jeden Tag etwas Neues über eure Welt, die immer mehr auch die meine wird.

Das macht meinen lieben Pflegeeltern viel Freude, denn wir haben jede Menge Spaß zusammen. Sie sind ganz hingerissen von mir und sagen, dass sie noch nie solch einen pflegeleichten Welpen hatten wie mich. Ich bin aufmerksam, lerne schnell und gerne und höre daher schon auf meinen Namen und wenn man mich zurückruft. Sogar stubenrein bin ich schon, wenn man regelmäßig mit mir raus geht. Mit den Katzen, die hier leben, komme ich aus, denn ich gehe ihnen ganz einfach aus dem Weg. Einen Jagdtrieb habe ich bisher nicht gezeigt.

Als Hundekind bin ich voller Energie und spiele gerne. Und wie das so ist bei Welpen, kann dabei auch mal etwas kaputt gehen. Für mein endgültiges Zuhause wünsche ich mir daher Menschen, die gerne mit mir spielen, Verständnis für mein welpenhaftes Verhalten haben und mich auch ein bisschen fordern, um mich körperlich und geistig auszulasten. Auch Zeit für Streicheleinheiten darf auf keinen Fall fehlen, denn ich bin ein menschenbezogenes Kerlchen und mit meinen Bezugspersonen sehr liebevoll und verschmust.

Wie ich mit Kindern auskomme, das testen wir in den nächsten Tagen. Überhaupt konnten wir in der kurzen Zeit, in der ich auf der Pflegestelle lebe, noch nicht alles erproben und ich muss und darf noch einiges lernen. Draußen muss ich mich beispielsweise noch daran gewöhnen, dass uns dort andere Hunde, Jogger oder Autos begegnen. Das verunsichert mich noch ein bisschen. Wenn ich aber erst im Auto sitze, gruselt es mich nicht mehr, als Beifahrer habe ich mich also schon bewährt. Und das mache ich auch viel lieber als alleine Zuhause zurückzubleiben. Dabei weine ich aktuell nämlich noch sehr. Es wird also noch viel Zeit ins Land gehen, bis ich verstanden habe, dass ihr Menschen immer wieder zurückkommt und ich nicht zu jammern brauche. Aber wie gesagt, das Lernen macht mir Spaß, also werde ich auch das irgendwann können, wenn ihr mir die nötige Sicherheit vermittelt und Zeit mitbringt.

Apropos “ihr”. Ihr seid es, die noch fehlen zu meinem endgültigen Glück. Ich bin voller Zuversicht, dass meine Glückssträhne anhält und ich ein Zuhause bei guten Menschen finde, die mich geduldig und liebevoll in meiner Entwicklung unterstützen. Habt ihr ein passendes Körbchen und einen Platz in eurem Herzen für mich? Ich bin bereit für unsere wundervolle gemeinsame Zeit. Bitte meldet euch, damit wir uns kennenlernen können! Ich freu mich schon sehr! Euer Tommy

Tommy ist circa 4,5 Monate alt und aktuell 32 cm groß. Ausgewachsen wird er schätzungsweise 40 cm groß bleiben, wenn nicht gar kleiner. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Lara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Hallo! Ich bin´s, Lara – eine echte schwarze Schönheit, wie ihr sehen könnt. Aber ganz schwarz? Nein, schaut genau hin, denn der ein oder andere weiße Tupfen ist an mir zu entdecken. Zum Beispiel an meiner Brust vorne, aber auch an einem Pfötchen. Viel ist es nicht, ich weiß. Aber am auffälligsten sind wohl eh meine wunderschönen bernsteinfarbenen Augen, die dich bittend anschauen. Ich bitte um ein Pflegekörbchen oder gar ein Für-immer-zu Hause.

Ich bin eine mittelgroße, kastrierte Hündin und wurde von meinem früheren Besitzer einfach auf einem Feld ausgesetzt. Warum? Ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht? Ich kann es euch wirklich nicht sagen. Aber im Shelter zeige ich mich als völlig unkompliziert. Ich mag andere Hunde und kann daher prima als Zweithund zu euch ziehen. Und ich mag euch Menschen und freue mich immer sehr über Streicheleinheiten.

Ich bin gerade einmal 3 Jahre (Stand Mai 2020) und möchte noch viel von der Welt entdecken. Am besten mit dir an meiner Seite. Für den Anfang wirst du mich sicher ans Pfötchen nehmen und mir viel zeigen und beibringen müssen. Denn niemand kann sagen was ich für Erziehung aus meinem alten zu Hause mitbringe. Doch lass uns das doch gemeinsam herausfinden und zusammen zu einem tollen Team werden! Ich freu mich schon drauf!



Ein Video aus Mai 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3927589577312642

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 24. Mai 2020

Tiara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Mein Name ist Tiara, ich bin ein ganz bezauberndes und hübsches Hundemädchen und habe mich bereits im Juli auf die Reise in meine neue Heimat namens Deutschland gemacht. Hier hatte ich auch schon eine liebe Familie gefunden, aber wie sich nun herausstellt, soll dies zu meinem Bedauern doch noch nicht mein Happy End sein. Und so bin ich nun leider wieder auf der Suche nach meinem Zuhause-für-immer. Denn ihr müsst wissen, dass ich für meine ca. 3 Jahre sehr stürmisch, wild und verspielt bin – ein lebensfroher Hund im besten Alter eben. Aber das passt nun mal nicht immer zu jedem.

Aktuell lebe ich in Engelskirchen in NRW und würde mich wahnsinnig über euren Besuch freuen. Da ich mich hier in Deutschland schon etwas einleben konnte, habe ich auch die vielen neuen Eindrücke schon ganz gut verarbeiten können und freue mich immer sehr über euch Zweibeiner, egal ob groß oder klein. Dabei kann die Begrüßung auch schon mal sehr stürmisch und wild ausfallen. Ich habe einfach so viel Liebe zu geben, dass ich gar nicht so recht weiß wohin mit all meiner Energie. Hier brauche ich noch klare Regeln und Grenzen, wie man sich jemandem respektvoll nähert, dann wird das schon, da bin ich mir sicher. Kinder sollten auf jeden Fall schon standfest sein, um meiner umwerfenden Art nicht sofort zu erliegen. Ich bin zudem auch absolut verschmust und liebebedürftig und genieße richtig die Kuscheleinheiten mit euch. Typisch für eine junge Hündin wie mich liebe ich es natürlich auch mit euch zu spielen und zu toben.

Andere Hunde mag ich in der Regel auch sehr gerne. Zu Beginn bin ich aktuell noch sehr unsicher, aber das legt sich schnell – dann kommt mein bekannter Spielmodus zum Einsatz und es kann losgehen. Natürlich mag nicht jeder Hund meine stürmische Art, aber ich bin bislang mit allen sehr verträglich. Nur größere Hunde schüchtern mich manchmal etwas ein, dies mache ich dann durch Bellen und Knurren bemerkbar. Ein Jagdinstinkt konnte bei mir bisher nicht festgestellt werden, ebenso wie Futterneid. Mit anderen Tieren habe ich im Haushalt bislang noch keine Erfahrungen machen können, aber das kann alles noch kommen. Ich bin ja schließlich noch ein junger Hüpfer.

Seitdem ich bei meiner aktuellen Familie lebe, habe ich natürlich auch schon fleißig die Hunde-Schulbank gedrückt, um die vielen neuen Dinge zu erlernen. Mittlerweile bin ich komplett stubenrein, fahre gut im Auto mit und auch Treppen bereiten mir keine Probleme. Meine Leinenführigkeit ist definitiv noch ausbaufähig und Alleinebleiben sollten wir auch noch etwas üben. Aber wenn ihr mich da an mein zartes Hundepfötchen nehmt und mir klare Regeln und Grenzen aufzeigt, dann werde ich auch das sicherlich Stück für Stück lernen können. Ich bin schließlich ein sehr kluges Köpfchen.

Zukünftig wünsche ich mir eine liebe und aktive Familie, bei der ich nun endlich für immer bleiben darf. Es wäre von Vorteil, wenn ihr Hundeerfahrung mitbringt und auch ein Hundetrainer könnte sicherlich nicht schaden. Aber ich bin eine wirklich herzensgute Hündin, die auch gut Platz in einer Familie mit etwas älteren und standhaften Kindern finden würde. Auch ein souveräner Ersthund, bei dem ich mir vieles abschauen kann, wäre bestimmt von Vorteil. Aber genauso gerne bin ich auch eure Einzelprinzessin. Wenn ich Euch mit meinem hübschen Gesicht verzaubern konnte, dann meldet euch doch ganz schnell und kommt mich besuchen. Ich freue mich schon sehr!

Tiara ist ca. 3 Jahre alt und etwa 35 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier ein Video aus Mai 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3905136429557957

Gepostet von Help Azorel am Montag, 18. Mai 2020

Lani
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieses süße Mädchen mit der einzigartigen Fellfarbe ist erst 5 Monate jung (Stand Juni 2020) und wurde zusammen mit ihren 2 Schwestern im Alter von nur einem Monat auf der Straße gefunden. Die drei Hundekinder waren ohne Mama unterwegs und ganz auf sich alleine gestellt. Nun sind sie jedoch in Sicherheit und wohnen in unserem Shelter, mit der großen Hoffnung ganz bald ein Zuhause zu finden.

Lani möchte die große weite Welt entdecken! Am besten zusammen mit Menschen, die großen Spaß daran haben viel zu unternehmen und dem neuen Vierbeiner die Welt zu erklären. Auch wenn ihr Blick auf den Bildern etwas traurig und unsicher wirkt, so ist sie eigentlich ein aufgeweckter und verspielter Junghund. Aber die Ungewissheit, wann sie ihre Chance auf die große Reise nach Deutschland bekommen wird, lässt sie langsam ein wenig den Mut verlieren.

Sie ist auf der Suche nach jemandem, der sich um sie kümmert, Geduld mitbringt und ihr viel Zeit schenkt. Bestimmt hätte Lani auch großen Spaß daran, die Hundeschule zu besuchen und das Hunde-ABC zu erlernen.

Hat sich das freundliche Hundemädchen bereits in dein Herz geschlichen? Dann melde dich bitte bei uns!



Hier seht ihr Lani im April 2020:

Loba
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin die kleine Loba. Gemeinsam mit meinen beiden Schwestern WBW 56 und WBW 58 wurde ich im Alter von nur einem Monat auf der Straße gefunden – von unserer Mutter keine Spur. Natürlich hat man uns nicht unserem Schicksal überlassen, sondern uns in das rettende Shelter gebracht, wo wir uns erst mal die Bäuche voll schlagen durften.

Inzwischen sind wir stolze 5 Monate alt (Stand Juni 2020) und möchten uns daher nun auf die Suche nach eigenen Familie machen. Das Shelter ist zwar besser als die Straße, denn hier gibt es keine Gefahr, aber natürlich ist ein eigenes zu Hause doch eine viel bessere Kinderstube. Ich weiß, es warten so viele Hunde auf ein tolles zu Hause, aber vielleicht bin ja genau die Begleiterin, die du suchst?

Ich sehe meinen Schwestern sehr ähnlich. Na, kannst du uns unterscheiden? Ich habe ebenso vier niedliche kleine weiße Söckchen. Bei mir sind sie vorne nur ein bisschen höher, Kniestrümpfe sozusagen. Wie genau ich ausgewachsen einmal ausschauen werde, ist schwer zu schätzen. Zu den mittelgroßen Hunden werde ich aber auf jeden Fall zählen.

Welpentypisch bin ich natürlich verspielt und balge gerne mit meinen Schwestern und den anderen kleinen Hunden hier im Shelter herum. Ich freue mich aber auch sehr über Streicheleinheiten und andere Zuwendungen. Euch Menschen gegenüber bin ich nämlich sehr freundlich. Ich verspreche auch ganz gelehrig zu sein und zuzuhören, wenn du etwas von mir möchtest. Ich weiß, dass es ein paar Regeln gibt, die man befolgen muss. Wenn du Geduld mit mir hast, werde ich sie bestimmt schnell lernen. Voraussetzung ist natürlich, dass ich mich auf den Weg zu dir machen darf.

Wenn du mir also einen tollen Start in mein neues Leben ermöglichen möchtest – egal ob als Pflegefamilie oder sogar als Für-Immer-Familie – dann melde dich! Ich freue mich auf deine Anfrage!



Hier seht ihr Loba im April 2020:

Laska
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin die kleine Laska. Gemeinsam mit meinen beiden Schwestern Loba und Lani wurde ich im Alter von nur einem Monat auf der Straße gefunden – von unserer Mutter keine Spur. Natürlich hat man uns nicht unserem Schicksal überlassen, sondern uns in das rettende Shelter gebracht, wo wir uns erst mal die Bäuche voll schlagen durften.

Inzwischen sind wir stolze 5 Monate alt (Stand Juni 2020) und möchten uns daher nun auf die Suche nach eigenen Familie machen. Das Shelter ist zwar besser als die Straße, denn hier gibt es keine Gefahr, aber natürlich ist ein eigenes zu Hause doch eine viel bessere Kinderstube. Ich weiß, es warten so viele Hunde auf ein tolles zu Hause, aber vielleicht bin ja genau die Begleiterin, die du suchst?

Ich sehe meinen Schwestern sehr ähnlich. Na, kannst du uns unterscheiden? Ich habe ebenso vier niedliche kleine weiße Söckchen an und sehe momentan noch etwas strubbelig aus. Wie genau ich ausgewachsen einmal ausschauen werde, ist schwer zu sagen. Vielleicht etwas von einem Schäferund? Ich weiß es nicht. Zu den mittelgroßen Hunden werde ich aber auf jeden Fall zählen.

Welpentypisch bin ich natürlich verspielt und balge gerne mit meinen Schwestern und den anderen kleinen Hunden hier im Shelter herum. Ich freue mich aber auch sehr über Streicheleinheiten und andere Zuwendungen. Euch Menschen gegenüber bin ich nämlich sehr freundlich. Dann halte ich auch ganz still, wobei das schon ziemlich schwer ist mit dem stillhalten, weil ich mich so sehr freue, wenn man mein Fell flauscht und mir Aufmerksamkeit schenkt. Magst du mich auch mal streicheln? Ich würde mich wahnsinnig freuen. Voraussetzung ist aber natürlich, dass ich mich auf den Weg zu dir machen darf.

Wenn du mir also einen tollen Start in mein neues Leben ermöglichen möchtest – egal ob als Pflegefamilie oder sogar als Für-Immer-Familie – dann melde dich! Ich freue mich auf deine Anfrage!



Hier seht ihr Laska im April 2020:

Barney
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dürfen wir vorstellen? Dieser freundliche Vierbeiner namens Barney sucht ebenso freundliche Menschen. Wir haben den 8 Monate jungen Burschen (Stand Juli 2020) ohne seine Mama und ganz alleine auf der Straße gefunden. Seine Herkunft hält ihn jedoch nicht davon ab, uns Menschen gegenüber stets freundlich zu sein.

Schon jetzt hat Barney ein großes Ziel vor Augen: eine eigene Familie zu finden. Vielleicht erhöhen seine schöne Fellmaserung und die süßen weißen Pfoten ja die Chancen. Falls Sie sich in den Kerl mit dem freundlichen Blick und leuchtenden Augen verguckt haben, ist das sehr verständlich. Melden Sie sich gern bei uns. Vielleicht ist Ihre Einladung genau die richtige für diesen Sonnenschein und er kann schon bald zu Ihnen auf die Reise gehen.



Hier seht ihr Barney im Juni 2020:

Palomino
im Wachstum – kleiner Naseweis

Steckbrief:
Alter: ca. 9 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: Februar 2020

Ich bin der ‘kleine’ Palomino. Hier stellen sich gerade so viele Welpen vor, die neu im Shelter sind, da will ich auch mal die Chance nutzen und versuchen das Herz von jemandem erobern. Ich wurde – wie so viele andere Hunde hier – mit gerade einmal 2 Monaten auf der Straße gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Was mit meiner Mutter geschehen ist, das weiß leider niemand. Ich wurde ohne sie gefunden. Auch wie lange ich mich ohne sie durchschlagen musste weiß ich nicht mehr. Aber hier im Shelter kümmert man sich nun gut um mich und ich bekomme Futter, dass für meine Entwicklung natürlich ganz wichtig ist. Schließlich will ich mal groß werden und das werde ich auch. Unter dem Couchtisch werde ich jedenfalls nicht stehen können, wenn ich ausgewachsen bin.

Ich bin hübsch anzusehen und habe größtenteils weißes Fell, welches im staubigen Shelter ein bisschen schmuddelig anzusehen ist. Aber sowas lässt sich ja mit einem Bad schnell ändern. Mein Kopf ist schwarz mit ein bisschen weiß um die Nase herum und auf dem Rücken habe ich auch noch zwei schwarze Flecken abbekommen.

Welpentypisch bin ich sehr neugierig und interessiert an meiner Umgebung und an euch Menschen. Ich sehne mich hier im Shelter nach Streicheleinheiten und Zuneigung. Natürlich muss aber auch noch viel lernen. Stubenreinheit bringe ich aus dem Shelter nicht mit, vielleicht werde ich auch mal eine Teppichkante zerbeißen oder die Blumen im Garten ausgraben. Aber ich bin ein schlaues Köpfchen und werde sicher schnell lernen, was ein Hund so alles können muss und darf. Als Ersthund mit einem geduldigen Herrchen oder Frauchen, aber natürlich auch gerne mit einem Zweithund, der mich ans Pfötchen nimmt und die Rolle des großen Bruders oder der großen Schwester einnimmt.

Da vermutlich auch Herdenschutzhund-Gene in mir schlummern, sollten meine Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn ihr dann noch Liebhaber oder Kenner meines Hundetyps seid, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um mir ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!

Ich bin nun alt genug und ausreisefähig. Meine Köfferchen gepackt. Fehlen nur noch die richtigen Menschen. Also, wo seid ihr? Ich warte sehnsüchtig!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Palomino haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Palomino ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Gabi B. hat die Patenschaft für Palomino übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Palomino im Juni 2020:

PALOMINO -ADOPT ME!

PALOMINOhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794473067290961

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 24. Juni 2020

Hier seht ihr Palomino im April 2020:

Kosmo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallooooo, ich bin der kleine Kosmo. Ich wünsche mir von Herzen ein eigenes zu Hause, daher mache ich jetzt einfach mal etwas Werbung für mich. Viel kann ich euch jedoch nur leider noch nicht erzählen, denn ich bin gerade einmal 5 Monate alt (Stand Juni 2020). Ich wurde auf den Straßen der Stadt gefunden als ich gerade einmal einen Monat alt war. Noch dazu ohne meine Mama. Ich weiß nicht, was ihr zugestoßen ist, aber irgendwie ist sie mir abhandengekommen. Oder ich ihr?! Jetzt sitze ich hier jedenfalls mit vielen anderen Welpen im Shelter und wir alle hoffen, dass wir hier nicht die nächsten Jahre verbringen müssen.

Optisch habe ich aber so einiges zu bieten, wie meine Fotos beweisen. Böse Zungen würden vielleicht sagen, dass ich einfach nur stubbelig aussehe, aber ich sehe es eher positiv. Da ist sooo viel weiches Fell zum Flauschen und Streicheln. Dazu ein paar unwiderstehliche Schlappohren und Knopfaugen, wer kann da schon nein sagen? Und genau das ist meine Chance. Natürlich werde ich auch noch ein ganzes Stück wachsen – wie groß genau ich einmal werde kann man aber nur schätzen, da meine Mama und Papa ja leider nicht bekannt sind. Aber ich werde nicht zu den kleinen Hunden gehören, so viel ist sicher.

Welpentypisch bin ich sehr neugierig und interessiert an meiner Umgebung und an euch Menschen. Ich sehne mich hier im Shelter nach Streicheleinheiten und Zuneigung. Natürlich muss aber auch noch viel lernen. Stubenreinheit bringe ich aus dem Shelter nicht mit, vielleicht werde ich auch mal eine Teppichkante zerbeißen oder die Blumen im Garten ausgraben. Aber ich bin ein schlaues Köpfchen und werde sicher schnell lernen, was ein Hund so alles können muss und darf. Als Ersthund mit einem geduldigen Herrchen oder Frauchen, aber natürlich auch gerne mit einem Zweithund, der mich ans Pfötchen nimmt und die Rolle des großen Bruders oder der großen Schwester einnimmt.



Ein Video aus Mai 2020:

KOSMO -ADOPT ME!

I'm KOSMO! Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794482443956690

Gepostet von Help Azorel am Montag, 18. Mai 2020

Hier seht ihr Kosmo im April 2020:

Lenja
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese wunderhübsche und freundliche Hundedame wurde in der Nähe unseres Shelters gefunden und von uns in Sicherheit gebracht. Sie hatte bestimmt einmal ein Zuhause und musste sich nicht lange auf den Straßen Rumäniens durchkämpfen. Zum Glück, denn das Leben auf der Straße ist definitiv kein Zuckerschlecken.

Die ca. 2-jährige Schönheit genießt jede Streicheleinheit und Aufmerksamkeit der Menschen und wedelt dabei zufrieden. Aber auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich problemlos.

Wir wünschen uns für Lenja ein Zuhause, in dem sie wieder aufblühen kann. Eine Familie, die sie liebevoll aufnimmt und ihr zeigt, was ein Hundeleben alles bereithalten kann. Denn die flauschige Hündin hat noch viel vor in ihrem zukünftigen Leben. Sei es in einem kuscheligen Körbchen zu schlafen, über grüne Wiesen zu flitzen oder einfach mit ihren Lieblingsmenschen zu kuscheln… Hauptsache eine Familie, die für sie da ist.



Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3787252808012987

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 17. April 2020

Dolce
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere fröhliche kleine Hundedame namens Dolce ist aktuell 6 Monate alt (Stand Ende Juni 2020) und insgesamt eines von 4 Geschwistern, welche von Lucia auf ihrem Arbeitsweg gefunden wurden. Ohne Mama waren diese vier Zwerge unterwegs und somit auch ohne Schutz und ohne Nahrung. Gerade für Welpen ist ein solcher Start ins Leben sehr schwierig und es braucht viel Glück, damit sie überleben.

Dieses Glück hatte Dolce Gott sei Dank, denn sie ist nun in Sicherheit und darf fröhlich und unbeschwert im Shelter herumflitzen. Die kleine Maus ist freundlich und offen gegenüber Menschen und natürlich welpentypisch verspielt.

Auf ihrem Wunschzettel steht folgendes:
Ich wünsche mir ein Zuhause, in dem ich ganz viele Abenteuer erleben kann. Die Menschen sollten aber auch Geduld haben, um mir die neue und bestimmt sehr spannende Welt langsam und ohne Zeitdruck näher zu bringen. Schließlich sind ein Zuhause und eine Familie etwas ganz Neues für mich. Ich bin auf jeden Fall bereit dazu und freue mich sehr, wenn mein Wunsch in Erfüllung geht.



Hier seht ihr Dolce mit den Brüdern Max und Finn im Juni 2020:

Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3783383995066535

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 16. April 2020

Mila
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die quirlige Mila ist aktuell 5 Monate alt (Stand Ende Mai 2020) und insgesamt eines von 4 Geschwistern, welche von Lucia auf ihrem Arbeitsweg gefunden wurden. Ohne Mama waren diese vier Zwerge unterwegs und somit auch ohne Schutz und ohne Nahrung. Gerade für Welpen ist ein solcher Start ins Leben sehr schwierig und es braucht viel Glück, damit sie überleben.

Nun ist sie aber in Sicherheit und bringt richtigen Schwung in die Bude! Die kleine Flitzermaus ist super freundlich Menschen gegenüber und welpentypisch verspielt.

Auf ihrem Wunschzettel steht folgendes:
Hallo ihr lieben Menschen da draußen. Genau euch suche ich! Das Leben hier im Shelter ist zwar ganz nett, aber ich bin auf der Suche nach mehr. Durch Erzählungen weiß ich nämlich, dass auf uns eine spannende und abenteuerliche Zukunft wartet. Ich wünsche mir ein liebevolles Zuhause, in dem ich ohne Zeitdruck ankommen kann. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hund ABC’s würden mir bestimmt großen Spaß machen. Meine zukünftige Familie darf auch gern aktiv und unternehmungslustig sein. Aber ich brauche natürlich auch meine Erholungsphasen und dafür wünsche ich mir ein weiches und kuscheliges Körbchen. Ich freue mich auf euch und hoffentlich bis bald, eure Mila!



Hier seht ihr Mila im Juni 2020:

Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3783391401732461

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 16. April 2020

Kira
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin die kleine verspielte Kira und aktuell 6 Monate jung (Stand Ende Juni 2020). Ich möchte euch gern meine Geschichte erzählen, denn ich habe in meinem jungen Leben schon ganz viel erlebt, müsst ihr wissen!

Meine drei Geschwister und ich haben uns nämlich ganz alleine auf den Straßen Rumäniens durchgeschlagen. Das war keineswegs einfach für uns. Denn wir vier hatten gar keine Ahnung davon, wie man ums Überleben kämpfen muss. Und gefährlich ist es auch, wenn man noch nicht groß und stark ist. Zum Glück fand uns aber eine liebe Frau und nahm uns in ihr Shelter mit. Jetzt wohnen wir hier und freuen uns, dass sich jemand liebevoll um uns kümmert. Wir halten die Bude hier ziemlich auf trapp und bringen Stimmung in den Alltag!

Wie meine Geschwister, so möchte auch ich unbedingt auf diese eine große Reise gehen, von der sich hier im Shelter alle erzählen. Enden soll sie nämlich in einem Land namens Deutschland, wo angeblich ganz herzliche Menschen leben, welche einen Junghund zu lieben und zu verwöhnen wissen. Das klingt ja so toll! Ich wünsche mir nämlich von Herzen ein Zuhause mit viel Liebe, Geduld, Zeit und Abenteuer. Dafür biete ich eine aufregende, spannende und lustige Zukunft mit mir. Ein Weg, den wir gemeinsam gehen können und auf dem wir viel voneinander lernen werden. Jetzt warte ich nur noch, bis du dich meldest.



Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3779986565406278

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 15. April 2020

Pepper
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ich bin Pepper und ich möchte euch nun auch gerne meine Geschichte erzählen: Also ich bin eine von vier Schwestern und ihr kennt ja alle Lucia, die gute Seele des Help Azorels, oder? Jedenfalls war sie eines Tages auf dem Weg zur Arbeit und hat uns dabei ganz zufällig gefunden. Stellt euch das mal vor! Vier kleine Welpen ohne ihre Mama! Natürlich hat sie uns nicht unserem Schicksal überlassen und so sind wir im Shelter eingezogen.

Ich bin nun stolze 6 Monate alt (Stand Ende Juni 2020) und möchte natürlich nicht im Shelter groß werden. Hier gibt es zwar Futter, selten auch mal eine kraulende Hand und viele Spielkameraden. Aber ich weiß, dass da noch mehr geht. Einige Hunde erzählen nämlich jede Nacht davon. Sie reden von Spielzeug, einem weichen Körbchen und einer eigenen Familie. Und ich habe gehört, dass solche Familien aus vielen Leuten bestehen, die alle zwei Hände haben. Also ich bin nicht so gut im Rechnen, aber es kraulen doch bestimmt sechs Hände viel besser als zwei, oder?

Wie groß ich einmal werde, das weiß ich leider nicht so genau. Ich kann mich an meine Mama nicht erinnern und einen Papa habe ich nie gesehen. Aber ich werde nicht zu den kleinen Hunden gehören, so viel ist sicher. Ich habe gestromtes Fell, eine weiße Brust und dazu vorne zwei weiße Söckchen an. Ich bin neugierig, aufgeschlossen und bereit die Welt zu erobern. Vielleicht bist du ja dazu bereit sie mit mir zu erobern und mich an mein Pfötchen zu nehmen. Ich muss natürlich noch einiges lernen. Was ich darf und was ich nicht darf. Die Sache mit dem draußen Pipi machen wirst du mir auch erklären müssen und viele Dinge mehr. Ich bin halt noch klein. Also hab Geduld mit mir. Mit deiner Hilfe werde ich die Dinge, die ein Hund wissen muss, aber bestimmt ganz schnell lernen.



Pepper im Juni 2020:

PEPPER-ADOPT ME!

PEPPER https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3780006815404253

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 10. Juni 2020

Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3780006815404253

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 15. April 2020

Dart
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin Dart und schon stolze 4 Monate alt (Stand Ende April 2020). Bisher habe ich mich alleine durchs Leben schlagen müssen, denn meine Mama und meine Geschwister sind mir irgendwie abhandengekommen. Aber da die Straße nun einmal kein Ort für ein kleines Welpenmädchen ist, hat mich Lucia kurzerhand mit ins Help Azorel Shelter mitgenommen, wo ich nun lebe.

Schau mich an was für ein hübsches Mädchen ich bin. Ich bin braun in unterschiedlichen Schattierungen und habe an den Füßen vier weiße Söckchen an. Nur was der weiße Fleck an der Nase soll, das weiß ich auch nicht. Sowas von unpraktisch, wenn ich meine neugierige Nase in spannende Erdlöcher bohren will, um ausgiebig zu schnüffeln. Meine Schlappöhrchen wippen fröhlich mit, wenn ich freudig auf dich zu gerannt komme. Nur was mit meiner Rute passiert ist, weiß ich nicht mehr so genau. Sie ist ziemlich stummelig. Ob das von Geburt an so war, also eine Fehlentwicklung oder ob sie mir bei einem Unfall abhandengekommen ist, kann ich euch leider nicht erzählen. Vergessen…

Wie große ich einmal werde, ist nur schwer zu erahnen, da ja niemand weiß wer meine Mama und mein Papa waren. Wahrscheinlich werde ich aber einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Das ist das praktische an uns. Nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade richtig, oder?

Also, hast du dich bereits ein wenig in mich verliebt und könntest dir ein gemeinsames Leben voller Abenteuer vorstellen? Dann melde dich schnell, mein Köfferchen ist bereits gepackt!



Dart im Mai 2020:

DART – ADOPT ME!

DART https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3775986835806251

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 14. Mai 2020

Ein Video aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3775986835806251

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 14. April 2020

Mona
ca. 45 cm – die Zurückgelassene

Ich bin Mona und ungefähr sechs Jahre alt (Stand 2020). Wie so viele andere Hunde hier, so wurde auch ich von meinem Besitzer einfach ausgesetzt und bin auf diesem Wege im Help Azorel gelandet, wo man sich seither gut um mich kümmert. Von hier aus warte ich nun auf ein neues zu Hause. Vielleicht liest du gerade diesen Text, siehst meine Bilder und denkst dir: Die ist es! Das wäre ein Traum. Mein Traum.

Ich bin mittelgroß und habe ein freundliches Wesen. Viele schlimme Erlebnisse hatte ich mit euch Zweibeinern zum Glück nicht, denn ich mag Menschen sehr gerne. Andere Hund ebenso, ich eigne mich also als Ersthund, freue mich aber auch über tierische Gesellschaft und somit Spielkameraden.

Optisch bin ich auf jeden Fall ein hübscher Hingucker. Ich habe flauschiges Fell und niedliche Schlappohren, bin weiß-schwarz oder eben schwarz-weiß, aber keine Kuh. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mich kennen lernen möchtest. Mit meinen sechs Jahren habe ich schließlich den Vorteil, dass ich das quirlige Welpenalter schon hinter mir habe. Aber zu den Senioren gehöre ich auch noch lange nicht. Ich würde mich über erlebnisreiche Spaziergänge freuen, ein weiches Körbchen, viele Streicheleinheiten. Aber wer hier im Shelter wünscht sich sowas nicht. Vielleicht gehöre ich ja eines Tages zu den glücklichen Ausreisern und kann mir so den Traum einer eigenen Familie erfüllen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mona haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mona ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Maja S-R. hat die Patenschaft für Mona übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Peter Pan
ca. 45 cm – der Verstoßene

Peter Pan ist bei Menschen aufgewachsen, was ihn von vielen anderen Hunden im Shelter unterscheidet. Das Vertrauen in seinen Besitzer wurde jedoch bitter enttäuscht, als dieser ihn bei uns aussetzte. Trotzdem ließ sich Peter Pan in seinem freundlichen Verhalten gegenüber Menschen nicht erschüttern. Auch Hunden gegenüber ist er nett, zeigt sich nur bei männlichen Konkurrenten von seiner etwas dominanten Seite. Mit Hündinnen kann er natürlich zusammenleben. Peter Pan ist ausgeglichene zwei Jahre alt. Sein Körper hat die Statur eines mittleren Hundes. Im Shelter geht es ihm soweit gut, doch ein Leben wie in der eigenen Familie kann man ihm dort nicht bieten. Nun wartet Peter Pan auf seine zweite Chance und ist bereit, erneut Vertrauen zu fassen. In Deutschland könnte er über die Felder laufen, Ladies aufreißen und sich abends zufrieden ins Körbchen kuscheln.

Wer möchte Peter Pan zeigen, was für schöne Momente auf ihn warten? Sie? Du? Ihr? Dann nichts wie auf zum Bewerbungsformular.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Peter Pan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Peter Pan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Hündin Emma (ehemals Lupinchen) hat bereits in Deutschland ihr großes Glück gefunden und möchte nun zusammen mit Frauchen Sandra G.  einem Freund im Shelter helfen. Deshalb hat Emma nun die Patenschaft für Peter Pan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung. 


Vielen Dank im Namen der Hunde

Snoopy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin der kleine Snoopy und gerade einmal zarte 5 Monate alt (Stand Ende Mai 2020). Bisher habe ich mich allein auf den Straßen der Stadt durchgeschlagen – genauer gesagt am Bahnhof. Schlau wie ich bin habe ich nämlich gehofft, dass Reisende mal die eine oder andere Mahlzeit fallen lassen. Es war aber auch sehr gefährlich, muss ich im Nachhinein sagen. Doch zum Glück hat mich Lucia, die Tierheimleiterin vor Ort, direkt neben der Straße eingesammelt und ins Help Azorel Shelter geholt. Das hätte sonst böse ausgehen können für mich. Aber wie heißt es so schön: Glück im Unglück.

Nun hoffe ich, dass das Glück mir weiter hold ist, denn ich suche ein eigenes zu Hause. Meine eigene Familie mit ganz vielen Händen zum Kraulen und Streicheln.

Einen Namen habe ich leider noch nicht bekommen, aber durch mein hübsches Äußeres weiß ich schon jetzt zu bestechen. Ich gehöre nämlich zu den bunten Hunden. Ein bisschen weiß hier, ein bisschen dunkles braun da und zum Abschluss noch ein bisschen hellbraun dort. Gepaart mit niedlichen Schlappohren und Kulleraugen ist mein Anblick doch unwiderstehlich, oder?! Wie groß ich einmal werde ist nur schwer zu erahnen, da ja niemand weiß wer meine Mama und mein Papa waren. Wahrscheinlich werde ich aber einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Das ist das praktische an uns. Nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade richtig, oder?

Wenn ich deinen Geschmack getroffen habe, melde dich doch einfach schnell beim Seelen für Seelchen Team.


 


Snoopy im Juni 2020, zusammen mit Kalli:

Ein Video von Snoopy aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3773129106092024

Gepostet von Help Azorel am Montag, 13. April 2020

Milo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin der kleine Milo und wohne seit ich zwei Monate alt bin im Help Azorel Shelter. Hier kriege ich mein hungriges Bäuchlein gefüllt, damit ich eines einmal groß und stark werde. Was Hunger ist weiß ich leider nur zu gut, ich wurde nämlich mit nur zwei Monaten in einem verlassenen Gebäude gefunden. Ohne meine Mama, aber mit zwei meiner Geschwister. Ich weiß nicht genau, was mit Mama geschehen ist, aber zumindest sind wir Kleinen nun in Sicherheit.

Einen Namen habe ich netterweise schon bekommen und muss nun nicht mehr als Nummer herumlaufen. Aber ein zu Hause bei meiner eigenen Familie steht natürlich trotzdem noch ganz oben auf meiner Wunschliste. So ein eigenes weiches kuscheliges Körbchen, vielleicht ein großer Hundefreund zum Spielen und Lernen und ganz viele Hände für ausgiebige Streicheleinheiten.

Optisch bin ich ein kleines Schneeflöckchen. Na gut, ein etwas schmuddeliges Schneeflöckchen, aber das liegt nur an dem Staub und Dreck. Wartet mal ab was für ein charmanter Bub ich bin, wenn ich erst mal gebadet und mein Fell gebürstet wurde.

Wie große ich einmal werde ist nur schwer zu erahnen, da ja niemand weiß wer meine Mama und mein Papa waren. Wahrscheinlich werde ich aber einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Das ist das praktische an uns. Nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade richtig, oder?

Wenn ich deinen Geschmack getroffen habe, melde dich doch einfach schnell beim Seelen für Seelchen Team. Ich bin nun 5 Monate alt (Stand Mai 2020) und somit bereit zu dir zu reisen!



Ein Video von Milo aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3769200433151558

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 12. April 2020

Sam
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Zusammen mit seinen zwei Geschwistern fanden wir Sam in einem verlassenen Gebäude nahe des Shelters – ihre Mama war nirgends zu sehen. Die kleine Rasselbande war erst zwei Monate alt als wir sie in unsere mütterliche Obhut nahmen. Jetzt ist Sam starke 6 Monate alt (Stand Juni 2020) und bereit für die aufregende Welt außerhalb der Sheltermauern. Es scheint als ließe er seine Vergangenheit unbekümmert hinter sich. Seine Lebensfreude strahlt er nämlich nicht nur übers ganze Gesicht aus, sondern wuselt auch quirlig umher, wenn er einen der Menschen im Shelter sieht. Wie erfreut er wohl erst ist, wenn ihn seine eigenen Menschen finden!? In einem Für-immer-Zuhause bekäme er die Liebe und Sicherheit, die er verdient. Im Gegenzug wird er dieses Zuhause bereichern, wie es solch ein kleiner Sonnenschein eben tut – mit Freude und Dankbarkeit. Bei wem diese Aussicht den Herzschlag beschleunigt, der sollte sich bewerben!



Ein Video von Sam aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3766076620130606

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 11. April 2020

Finja
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo ihr da draußen! Ich bin Finja und stolze 5 Monate alt (Stand Mai 2020). Mein Leben hatte einen ziemlich abenteuerlichen Start und den möchte ich euch gerne erzählen. Geboren wurde ich nämlich in Rumänien. Wo genau, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich und meine beiden Geschwister suchten jedenfalls Unterschlupf in einem verlassenen Gebäude, ganz in der Nähe des Shelters, in dem wir jetzt wohnen. An unsere Mama erinnere ich mich kaum, denn wir waren ganz auf uns alleine gestellt. Man erzählt sich aber, dass wir vermutlich ausgesetzt wurden. Zum Glück hat uns die Shelterleitung des Help Azorels rechtzeitig gefunden und mitgenommen. Endlich bekamen wir etwas zu essen und zu trinken und hier geht es uns seither wirklich gut.

Ich bin aber bereit für viel mehr und wünsche mir so sehr meine eigene Familie! Mein kleines Köfferchen ist gepackt und ich bin bereit für die große weite Welt. Was ich von dir erwarte? Du solltest viel Zeit und Geduld für mich bereithalten, denn an ein neues, spannendes Leben muss ich mich auch erst gewöhnen. Beim Besuch einer Hundeschule wäre ich auf jeden Fall dabei! Das muss spannend sein und macht bestimmt – mit dir zusammen – ganz großen Spaß. Bist du vielleicht meine neue Familie, mein Begleiter, mein Freund und mein Teampartner?



Hier seht ihr Finja im Mai 2020:

Hier seht ihr Finja im April 2020:

Nele
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Bildhübsch ist sie, unsere Nele. Über ihre Vergangenheit wissen wir aber leider nicht sehr viel, außer dass sie im März 2020 allein auf den Straßen Rumäniens gefunden wurde. Vielleicht hatte sie einst ein Zuhause und liebe Menschen, die sich um sie kümmerten. Vielleicht musste sie aber auch tagein tagaus auf der Straße ums Überleben kämpfen…


Doch egal was war: Die schwarze Schönheit mit dem liebevollen Blick ist uns Menschen gegenüber glücklicherweise noch immer sehr freundlich gesinnt. Daher vermuten wir, dass sie keine allzu schlechten Erfahrungen mit uns Zweibeinern machen musste. Und auch mit ihren Artgenossen im Shelter versteht sie sich bestens.

Die ca. 4-jährige Hundedame (Stand April 2020) begrüßt die Pfleger schwanzwedelnd und erhascht gerne mal eine Streicheleinheit, die sie in vollen Zügen genießt. Deshalb suchen wir f
ür Nele nun ein liebevolles und geduldiges Zuhause, wo sie sich in aller Ruhe an ihr neues Leben gewöhnen kann und mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt wird. Wenn ein Ersthund auf sie warten würde, hätte sie bestimmt auch nichts dagegen. Wer gibt der guten Seele eine Chance?


Zwei Videos von Nele aus April 2020:

 

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3762897030448565

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 10. April 2020

Summer
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Wenn man sich die süße Lady mit ihrer wunderschönen Fellzeichnung so anschaut, könnte man fast auf die Idee kommen, dass sie eine kleine „von und zu“ aus einer teuren Zucht sein muss. Aufgewachsen mit dem besten Futter, ganz viel Liebe und allen Kostbarkeiten, die das Leben eben so bietet.

Doch die Realität sieht leider ganz anders aus. Denn die kleine Summer kam im eisigen Januar 2020 zusammen mit ihren 5 Geschwistern im rumänischen Shelter auf die Welt, kurz nachdem sich die Besitzer der hochschwangeren Mischlingsmama Fiona ihrer entledigten und sie einfach am Zaun des Shelters entsorgten. Doch bei all dem Unglück sind wir nun einfach froh, dass alle Babys fit und munter das Licht der Welt erblickten und nun jeden Tag aktiver und lebenshungriger werden, ohne auf der Straße um ihr Leben fürchten zu müssen.

Nun ist es endlich soweit: Die Kleinen sind alt genug das Shelter zu verlassen und den Weg zu ihren Familien anzutreten. Die kleine Lady freut sich besonders darauf und träumt schon jetzt von ihrer neuen Familie und all den Abenteuern, welche sie gemeinsam mit dieser erleben wird.  Noch kennt sie nichts außer ihren Geschwistern, Mama Fiona und dem Zwinger, in welchem sie zur Welt kam. Gras unter den Pfoten, Waldspaziergänge, Bummeln durch die Stadt? All das gilt es erst in Deutschland zu erleben. Und auch das Hunde-Einmaleins muss die kleine Summer natürlich erst noch lernen. Ganz viel Geduld, Liebe und auch eine Portion Humor sind also gefragt!

Wer sich schon jetzt in diese süßen Knopfaugen verliebt hat und sich vorstellen kann der Mini-Maus ein Zuhause oder ein Pflegekörbchen zu schenken, der sollte sich schnell bei uns melden! Summer ist ausreisefertig und steht schon mit gepackten Köfferchen bereit!



Hier seht ihr Summer mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Bugs
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Süß, süßer, Bugs!

Unser süßer Bugs hat im Januar 2020 zusammen mit 5 weiteren Geschwisterchen das Licht der Welt erblickt. Nur leider nicht im Kreise einer liebenden Familie, wie sich ein kleiner Welpe das eigentlich so wünschen würde, sondern bei uns im Shelter. Denn nur kurze Zeit vor der Geburt wurde Mama Fiona hochschwanger vor den Toren des Tierheims angebunden und somit samt Welpen entsorgt.

Doch darüber macht der kleine Bugs sich glücklicherweise keine Gedanken – im Gegenteil: Er lebt im Hier und Jetzt und konzentriert sich darauf groß und stark zu werden. Und wartet gleichzeitig gespannt darauf, was das Leben noch so alles mit ihm vorhat. Und ob sich bald liebe Menschen finden, welche ihm ein Leben voller Liebe und Herzlichkeit schenken mögen.

Er will noch so viel entdecken und kennenlernen! Alles was ihm dafür fehlt sind die richtigen Menschen, denn hat er sich erstmal eingelebt, wird er bestimmt der perfekte Begleiter für seine Familie. Die Köfferchen sind bereits gepackt und von ihm aus könnte es endlich losgehen.

Wer schenkt ihm einen Platz?



Hier seht ihr Bugs mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Winnie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Winnie – das bin ich. Ein kleines Hundemädchen, welches mit seinen 5 Geschwistern im Januar 2020 das Licht der Welt erblickte.
Zum Glück durfte uns unsere Super-Mama im sicheren Shelter zur Welt bringen. Sie wurde nämlich im Dezember 2019 von ihrem Besitzer an den Toren des Shelters festgebunden und einfach zurückgelassen. Und so hat meine kleine Familie eine neue Unterkunft gefunden. Hier kann ich mit meinen Geschwistern jeden Tag toben, spielen und faulenzen.

Aber ich sehne mich natürlich nach meiner eigenen Familie. Nach lieben Menschen mit denen ich Spaß haben, kuscheln, spielen und spannende Spaziergänge unternehmen kann. Da ich noch jung bin, muss ich natürlich noch eine ganze Menge lernen. Auf diese neue Herausforderung freue ich mich aber sehr.

Ende Mai bin ich ausreisefertig, mein Köfferchen ist bereits gepackt. Gerne möchte ich deine Begleiterin sein. Was sagst du dazu?



Hier seht ihr Winnie mit Mama und ihren Geschwistern (April 2020):

Mira
45 cm – die Verunsicherte
[58135 Hagen]

Diese kleine Schmusebacke ist unsere Mira. Mira wartet derzeit ungeduldig bei ihrer Familie in Hagen (NRW) auf ihr neues zu Hause und sucht nun dringend einen geduldigen und ruhigen Menschen, der ihr zeigt wie die Welt funktioniert. Liebe, Zuneigung, Regeln und Belohnungen sind das Rezept für eine perfekte Beziehung mit ihr. Denn leider wurden Mira in der Vergangenheit zu wenig Konsequenzen aufgezeigt, so dass sie sich nun aufgrund einer ungünstigen Kombination aus Unsicherheiten und fehlender Führung selbst wie ein kleiner Boss aufspielen muss. Daher ist eine Umgebung mit kleinen Kindern erstmal nicht das Richtige für sie.

Mira ist noch sehr jung und hat ihre ersten Monate leider nicht lernen dürfen was es heißt ein sicheres Zuhause zu haben. Sie hat nämlich im rumänischen Shelter das Licht der Welt erblickt, daher sind Futterneid gegenüber Artgenossen und Behauptung in schwierigen Situationen für sie noch ein Thema. Sie zeigt sich nach wie vor in einigen Situationen sehr schreckhaft und unsicher, v.a. fremde Menschen, die das Haus betreten, lehren sie aktuell das Fürchten. Unsicherheit äußerte sich wie bei vielen Junghunden auch bei ihr anfangs durch laute Stimme. Da ihr jedoch bis heute nicht erklärt wurde wie sie reagieren soll und was in Ordnung ist, schnappt Mira inzwischen auch in Situationen, welche sie überfordern. Ein Maulkorb- und Boxentraining wären somit ein super Start im neuen Zuhause, um für den Anfang problemlos mit ihr arbeiten zu können und ihr schnell zu erklären, dass sie sich in eine geschützte Umgebung in Form einer Box zurückziehen kann, wenn sie überfordert ist. Und dann sind wir überzeugt, dass Mira wieder eine wundervolle Begleiterin werden kann!

Sie benötigt einfach ganz dringend Vertrauen und Stabilität. Denn mit vertrauten Personen spielt die kleine Maus liebend gern und auch mit ihren Artgenossen hat sie gar keine Probleme. Sie liebt es mit dem Ball zu spielen und rennt gerne voller Power durch den Garten. Sogar ins Wasser geht sie schon vorsichtig.

Mira ist zudem unglaublich intelligent und liebt es Neues zu lernen. So ist sie bereits stubenrein und kann trotz ihres jungen Alters schon bis zu fünf Stunden alleine bleiben. Auch Treppenlaufen und das Mitfahren im Auto stellen sie vor keine Herausforderung. Die Grundkommandos hat sie ebenfalls bereits gelernt. Einzig die Leinenführigkeit ist noch ausbaufähig, doch das ist mit der richtigen Methode und etwas Geduld und Ausdauer im Nu geändert.

Wir wünschen uns für die quirlige und verspielte Hündin ein aktives und hundeerfahrenes Zuhause ohne Kinder. Gerne mit einem großen Bruder oder einer Schwester, ein Muss ist das jedoch nicht. Was Mira am meisten benötigt sind Orientierung und Menschen ohne Angst und mit viel Stärke. Wir wünschen uns von Herzen, dass sie niemals mehr gehen muss!

Mira ist ca. 8 Monate jung und 45 cm groß bei 18 kg. Ausgewachsen wird sie zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier seht ihr Mira mit Mama und ihren Geschwistern (April 2020):

Inés
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Zweibeiner! Ich bin Inés, eines von 5 süßen Geschwisterchen, die im Help Azorel Shelter zur Welt gekommen sind.

Meine Mama wurde im Dezember 2019 ausgesetzt. Ihr damaliger Besitzer hatte sie in der Nacht einfach an den Toren des Shelters angebunden und zurückgelassen. Wahrscheinlich wollte man sie nicht mehr, weil sie Nachwuchs erwartete. Aber zum Glück wurde sie im Shelter aufgenommen und so konnte sie sich ohne Stress auf unsere Geburt vorbereiten. Im Januar 2020 erblickten ich und meine Geschwister dann endlich das Licht der Welt.

Ja, ich gucke verträumt in die Zukunft. Denn mein Köfferchen steht bereits in einer Ecke bereit und so könnte ich mich jederzeit auf die Reise in eine wundervolle und abenteuerliche Zukunft machen. Man erzählt sich hier viele spannende Geschichten von unzähligen Hunden, die eine Familie gefunden haben. Auch ich wünsche mir so sehr ein Happy End… Bei lieben, geduldigen und freundlichen Menschen, die mir die große, weite Welt zeigen und erklären. Ich hoffe, ich muss nicht mehr allzu lange darauf warten.



Hier seht ihr Inés mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Harvey
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr da draußen! Darf ich mich vorstellen? Ich bin der zuckersüße Harvey und wohne aktuell im Help Azorel Shelter in Rumänien.

Geboren wurde ich im Januar 2020. Zum Glück nicht irgendwo auf der Straße, wie alle anderen hier, sondern in einer weichen und warmen Strohhütte im Shelter, wo ich seither von lieben Menschen umsorgt werde. Wie es dazu kam fragt ihr?  Nun ja, meine Mama wurde an den Toren des Shelters ausgesetzt – und das nur wenige Tage bevor ich und meine 5 Geschwister das Licht der Welt erblickten. Ich vermute also, dass sie bis dahin ein Zuhause hatte. Wahrscheinlich wollte man sie dort nicht mehr, weil wir bald auf die Welt kamen. Das geht leider vielen Mamas so, die Nachwuchs erwarten.

Nun ja, ich bin einfach glücklich, dass die Bäuche meiner Familie nun jeden Tag gefüllt werden und es uns hier vergleichsweise so gut geht. So bin ich auch bereit für noch größere Abenteuer. Es hieß nämlich, dass ich nun groß genug sei ausreisen zu können. Wohin? Ich habe keine Ahnung! Aber ich bin bereit dazu und habe mein Köfferchen gepackt. Ich lasse mich einfach überraschen…



Hier seht ihr Harvey mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Candyman
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser lieber Candyman wartet nur darauf, von seinen Menschen fürs Leben entdeckt zu werden. Der bildschöne kleine Rüde erblickte etwa 2016 das Licht der Welt, ist ca. 35 cm groß und wurde, wie die meisten unserer Seelchen, alleine auf der Straße aufgefunden. Ob er dort ausgesetzt wurde oder sich von klein auf alleine durchschlagen musste, können wir leider nicht sagen. Doch obwohl er auf jeden Fall nicht das beste Leben gehabt hatte, zeigt er keinerlei Scheu oder Ängste vor den Menschen. Das Gegenteil ist der Fall. Am liebsten würde er seinen Pflegern überall hin folgen, in der Hoffnung, weitere Streicheleinheiten zu ergattern. Diese liebt er und genießt die Aufmerksamkeit sehr. Auch mit seinen Artgenossen kommt er gut zurecht.

Deswegen hoffen wir, dass er nicht lange in unserem Shelter darauf warten muss, bis sich die Zwingertüren für ihn öffnen und er in ein neues Leben entlassen wird. Ja, die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden und dem lieben Kerlchen endlich das geben, wonach er sich so sehr sehnt: Liebe, Geborgenheit und Fürsorge! Candyman wird jeden Tag schöne Spaziergänge mit seinen Liebsten unternehmen und dabei seine neue Umgebung täglich etwas besser kennen lernen. Er wird es lieben mit seiner Familie zu kuscheln und er wird sich auch sehr über ein kuscheliges Körbchen freuen, in das er sich zufrieden zusammen rollen kann. Doch sicherlich braucht der entzückende kleine Mann anfangs ein wenig Zeit, um sich an den fremden Alltag zu gewöhnen. Mit Ruhe und Geduld kann man ihm jedoch helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.

Welcher liebe Mensch möchte unserem Candyman ein besseres Leben schenken und gemeinsam mit ihm durch dick und dünn gehen?



Candyman im Juni 2020:

Hier seht ihr Candyman im April 2020:

Kalli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Anfang Februar 2020 wurde unser liebenswerter Kalli ganz alleine auf der Straße gefunden. Natürlich wurde er direkt von unserer lieben Mitarbeiterin mitgenommen und ins sichere Shelter gebracht. Wer weiß, wie lange er in dieser kalten Jahreszeit ohne fremde Hilfe noch überlebt hätte. Inzwischen ist er ca. 8 Monate alt (Stand August 2020) und hat sein kleines Köfferchen bereits für die große Reise gepackt.

Der niedliche Bär entwickelt sich hervorragend und versteht sich mit allen Hunden ausgezeichnet. Auch uns Zweibeinern gegenüber ist er offen und freundlich. Seinem Alter entsprechend hat er natürlich auch Flausen im Kopf. Aber sein treuherziger Blick lässt das Menschenherz schnell dahin schmelzen…

Der junge Kerl würde sich unheimlich über eine Familie freuen, die ihm zeigt, was ein Hundeleben alles für ihn bereithält. Der Besuch einer Hundeschule würde ihm bestimmt auch sehr gut gefallen. Denn das Hunde ABC muss natürlich erst noch geübt werden.

Zeit und Geduld sollte die zukünftige Familie auf jeden Fall mitbringen. Denn so ein Umzug in ein neues Leben ist eine große Veränderung für unsere Fellnasen. Aber mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird Kalli auch diese Herausforderung mit Bravour meistern.


Kalli im Juli 2020 mit Freund Snoopy:

Hier seht ihr Kalli im Mai 2020. Er liebt Wasser…

Jella
ca. 45 cm – die Verlassene

Hallo! Ich bin die hübsche Jella und möchte mich dann auch mal vorstellen, denn ich bin neu im Shelter. Vielleicht habe ich ja Glück und jemand liest meine Geschichte, damit ich bald ein warmes, trockenes Körbchen mein Eigen nennen kann.

Also ich bin inzwischen ca. neun Jahre alt (Stand März 2020), kastriert und hatte wohl mal einen Besitzer. Wie bei so vielen Hunden in Rumänien wurde ich dann aber irgendwann einfach auf die Straße gesetzt. Vielleicht habe ich nicht gehorcht oder nicht getan, was ich sollte. Vielleicht wurde ich aber auch nur nicht mehr geliebt und man fand keinen Gefallen mehr an mir. Ich weiß es nicht. Ich habe mich dann jedenfalls einige Zeit als Straßenhund durchgeschlagen. Zu meinem großen Glück gab es in der nahen Bäckerei nette Menschen, die mir immer mal wieder einen Happen Brot zugeworfen haben. Nicht die beste Ernährung für einen Hund meint ihr? Da habt ihr Recht, doch die Alternative wäre der quälende Hunger gewesen. Um Hunger muss ich mir nun Gott sei Dank keine Sorgen mehr machen, denn nun bin ich im Shelter, wo es richtiges Hundefutter gibt.

Ich bin ein bisschen schüchtern gegenüber Fremden, aber nicht ängstlich. Auf der Straße macht man mit Menschen halt nicht nur gute Erfahrungen. Ich benötige also ein bisschen Zeit um aufzutauen. Aber wenn ich spüre, dass man es gut mit mir meint, taue ich schnell auf und bin sehr freundlich. Mit anderen Hunden verstehe ich mich prächtig.

Aufgrund meines Aussehens könnte theoretisch ein gewisser Anteil Herdenschutzhund in mir stecken. Das muss gar nicht der Fall sein, aber es ist sicher nicht verkehrt erstmal davon auszugehen und auf Nummer sicher zu gehen. “Auf Nummer sicher gehen” bedeutet in meinem Fall, dass ich mir eine Familie wünsche, welche Haus und Garten bieten kann. Ansonsten bin ich vorerst aber wirklich anspruchslos und offen für alles.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje M.-P. hat die Patenschaft für Jella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Suse
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin´s, die hübsche Suse! Ich wurde von den Shelter-Mitarbeitern verlassen auf einem Feld gefunden, wo sich meine ehemaligen Menschen vermutlich meiner entledigten. Natürlich haben meine Retter mich nicht meinem Schicksal überlassen, sondern mich direkt mitgenommen. So bin ich ins Help Azorel eingezogen.

Hier ist es ganz nett. Ich habe einen trockenen Platz zum Schlafen und bekomme jeden Tag mein Futter. Aber natürlich möchte auch ich gerne eine Familie haben. Schlechte Erfahrungen scheine ich mit euch Menschen noch nicht gemacht zu haben, denn ich bin freundlich – nein, mehr noch – ich bin süchtig nach Streicheleinheiten! Wie ihr auf dem folgenden Video sehen könnt. Ich mag aber nicht nur die Menschen sehr gern, sondern auch andere Hunde.

Ich bin circa drei Jahre alt (Stand März 2020), mittelgroß und kastriert. Klingt doch alles in allem erst mal nach einem tollen Anfängerhund bzw. einem liebenswerten Zweithund, oder? Und auch optisch mache ich durchaus etwas her mit meinen freundlichen, dunkelbraunen Augen, die nahezu immer sagen „Streichel mich!“. Dazu kommt ein fröhlicher Mix aus schwarz-beigem Wuschelfell, das natürlich auch zum Streicheln einlädt. Wenn du mir also einen tollen Start in mein neues Leben auf einer Pflegestelle ermöglichen möchtest oder mir sogar direkt ein Für-Immer-Körbchen schenken möchtest, dann nur los, ich freue mich auf deine Anfrage. Deine Suse.



Suse im Juni 2020:

PALOMINO -ADOPT ME!

PALOMINOhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794473067290961

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 24. Juni 2020

Hier seht ihr Suse im April 2020 mit Paddy:

Und hier ebenfalls noch ein Video aus April 2020:

Hier ist Suse im März 2020 zu sehen:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3637637669641169

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 4. März 2020

Max S
im Wachstum – mit dem treuherzigen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, verspielt
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie, mit eingezäuntem Garten und viel Raum
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Januar 2020

Hallo ihr Menschen!

Mein Name ist Max, was so viel bedeutet wie ‘der Größte’. Und in der Tat möchte ich eines Tages groß hinaus… Ich und meine drei Geschwister wurden auf einem Feld gefunden. Ganz alleine kämpften wir uns durch die eisige Kälte Rumäniens, denn wir waren ohne unsere Mama unterwegs. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob wir ausgesetzt wurden. Ich weiß nur noch, dass wir zu dieser Zeit gerade Mal 2 Monate jung waren. Natürlich fühlten wir uns verloren und verlassen und wussten nicht, wie es mit uns weitergehen soll. Vom Überleben auf der Straße hatten wir keinen Plan… Aber dann wurden wir zum Glück von einer netten Tierschützerin gefunden und in ein Shelter gebracht. Hier fühle ich mich nun endlich sicher, denn ich weiß, dass liebe Menschen sich jeden Tag um mich kümmern.

Mittlerweile bin ich alt genug für die Ausreise und bereit für ein neues Leben. Man erzählt sich hier so einiges… Von Hunden, die ihre Köfferchen packen und in ein Auto steigen dürfen. Was sie dann erwartet, das weiß ich nicht so genau. Aber ich bin überzeugt, dass es etwas ganz Schönes sein muss. Mein Köfferchen ist auf jeden Fall bereits gepackt! Jetzt warte ich nur noch auf das Ticket ins Glück.
Ich habe noch mein ganzes Leben vor mir und hoffe, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, bis auch ich in dieses Auto steigen darf. Wer öffnet mir das Tor in eine wundervolle Zukunft?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Max haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Max ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kurt S. hat die Patenschaft für Max übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Max mit seinem Bruder Finn und Dolce im Juni 2020:

Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

MAX-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3647911928613743

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

Finn E
im Wachstum – sucht seine Familie

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand September 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: verspielt, freundlich, ruhig
Grösse: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: aktive Familie, mit eingezäunten Garten und viel Raum
Im Shelter seit: Januar 2020

Hallo Welt! Ich bin der Hundejunge Finn und kam vor ein paar Wochen hier im Shelter an. Ich und meine drei Geschwister waren gerade mal junge 2 Monate alt, als wir auf einem Feld gefunden wurden. Es war bitterkalt, das Gras gefroren und wir vier waren ohne unsere Mama unterwegs. Wir fühlten uns verloren, hatten Hunger und wussten nicht, wie es mit uns weitergehen sollte. Denn wie man auf den Straßen Rumäniens überleben kann, davon hatten wir keine Ahnung.

Nun ja, glücklicherweise wurden wir gerettet und ins Shelter gebracht. Hier ist es allerdings sehr laut und es wohnen ganz viele andere Hunde da. Aber dafür muss ich weder hungern noch frieren und die Menschen kümmern sich wirklich gut um mich. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es noch weitaus Spannenderes zu erleben gibt, als diesen Shelteralltag…

Z.B. ein Zuhause mit liebevollen Menschen, ein weiches Körbchen, gemeinsames Spielen und Toben auf einer grünen Wiese und jeden Tag ein neues Abenteuer erleben… Genau das ist es, wovon ich träume. Und da ich für ein neues Leben bereit bin, habe ich mein Köfferchen bereits gepackt. Nun zähle ich die Tage und hoffe aus tiefstem Herzen, dass es bald soweit ist und ich meine Abenteuer mit dir erleben darf!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karina E. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Finn mit seinem Bruder Max und Dolce im Juni 2020:

Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

RUDIGER-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3647921855279417

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

Mila
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Menschen da draußen!

Ich bin Mila und wohne zur Zeit im Help Azorel Shelter in Rumänien. Aber ich beginne lieber ganz von vorne mit meiner Geschichte: Also… An meine Mama kann ich mich leider kaum erinnern. Denn als wir circa 2 Monate alt waren, irrten wir vier Geschwister alleine umher. Es war kalt und der Boden gefroren und wir wussten nicht, wie es weitergehen sollte. Wir waren noch so klein und hatten keine Ahnung davon, wie man auf der Straße ums Überleben kämpfen muss. Ich nehme an, dass wir ausgesetzt wurden, weil man uns nicht wollte. Aber dann wurden wir gefunden und von lieben Menschen in das Shelter gebracht, wo wir nun aufwachsen.

Nun bin ich hier, inzwischen 9 Monate alt (Stand August 2020) und was soll ich sagen? Eigentlich gefällt es mir hier ganz gut. Ich werde jeden Tag gefüttert und es sind Menschen da, die sich um mich kümmern. Aber so ganz wohl fühle ich mich doch noch nicht. Es ist laut und viele andere Hunde wohnen hier. Die erzählen sich alle unzählige Geschichten aus ihrer Vergangenheit und von großen Träumen für die Zukunft.

Auch ich habe einen Traum: Ich wünsche mir ein eigenes Zuhause und eine eigene Familie! Wie toll muss das sein, wenn man ein weiches Körbchen hat und Menschen, die jeden Tag für einen da sind und mit denen man viele unvergessliche Abenteuer erleben kann? Nun hoffe ich so sehr, dass ich nicht zu lange warten muss, bis mein Traum in Erfüllung geht. Ich suche Menschen, die Zeit haben und Geduld mit sich bringen um mir die schönen Seiten des Hundelebens zu zeigen. Es gibt viel zu lernen, das ist mir bewusst. Aber ich bin bereit dazu.


Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3644889215582681

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020