Alle Beiträge von Jessica Pleß

Peter Pan
ca. 45 cm – der Verstoßene

Peter Pan ist bei Menschen aufgewachsen, was ihn von vielen anderen Hunden im Shelter unterscheidet. Das Vertrauen in seinen Besitzer wurde jedoch bitter enttäuscht, als dieser ihn bei uns aussetzte. Trotzdem ließ sich Peter Pan in seinem freundlichen Verhalten gegenüber Menschen nicht erschüttern. Auch Hunden gegenüber ist er nett, zeigt sich nur bei männlichen Konkurrenten von seiner etwas dominanten Seite. Mit Hündinnen kann er natürlich zusammenleben. Peter Pan ist ausgeglichene zwei Jahre alt. Sein Körper hat die Statur eines mittleren Hundes. Im Shelter geht es ihm soweit gut, doch ein Leben wie in der eigenen Familie kann man ihm dort nicht bieten. Nun wartet Peter Pan auf seine zweite Chance und ist bereit, erneut Vertrauen zu fassen. In Deutschland könnte er über die Felder laufen, Ladies aufreißen und sich abends zufrieden ins Körbchen kuscheln.

Wer möchte Peter Pan zeigen, was für schöne Momente auf ihn warten? Sie? Du? Ihr? Dann nichts wie auf zum Bewerbungsformular.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Peter Pan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Peter Pan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Hündin Emma (ehemals Lupinchen) hat bereits in Deutschland ihr großes Glück gefunden und möchte nun zusammen mit Frauchen Sandra G.  einem Freund im Shelter helfen. Deshalb hat Emma nun die Patenschaft für Peter Pan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung. 


Vielen Dank im Namen der Hunde

Snoopy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin der kleine Snoopy und gerade einmal zarte 5 Monate alt (Stand Ende Mai 2020). Bisher habe ich mich allein auf den Straßen der Stadt durchgeschlagen – genauer gesagt am Bahnhof. Schlau wie ich bin habe ich nämlich gehofft, dass Reisende mal die eine oder andere Mahlzeit fallen lassen. Es war aber auch sehr gefährlich, muss ich im Nachhinein sagen. Doch zum Glück hat mich Lucia, die Tierheimleiterin vor Ort, direkt neben der Straße eingesammelt und ins Help Azorel Shelter geholt. Das hätte sonst böse ausgehen können für mich. Aber wie heißt es so schön: Glück im Unglück.

Nun hoffe ich, dass das Glück mir weiter hold ist, denn ich suche ein eigenes zu Hause. Meine eigene Familie mit ganz vielen Händen zum Kraulen und Streicheln.

Einen Namen habe ich leider noch nicht bekommen, aber durch mein hübsches Äußeres weiß ich schon jetzt zu bestechen. Ich gehöre nämlich zu den bunten Hunden. Ein bisschen weiß hier, ein bisschen dunkles braun da und zum Abschluss noch ein bisschen hellbraun dort. Gepaart mit niedlichen Schlappohren und Kulleraugen ist mein Anblick doch unwiderstehlich, oder?! Wie groß ich einmal werde ist nur schwer zu erahnen, da ja niemand weiß wer meine Mama und mein Papa waren. Wahrscheinlich werde ich aber einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Das ist das praktische an uns. Nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade richtig, oder?

Wenn ich deinen Geschmack getroffen habe, melde dich doch einfach schnell beim Seelen für Seelchen Team.


 


Snoopy im Juni 2020, zusammen mit Kalli:

Ein Video von Snoopy aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3773129106092024

Gepostet von Help Azorel am Montag, 13. April 2020

Milo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo! Ich bin der kleine Milo und wohne seit ich zwei Monate alt bin im Help Azorel Shelter. Hier kriege ich mein hungriges Bäuchlein gefüllt, damit ich eines einmal groß und stark werde. Was Hunger ist weiß ich leider nur zu gut, ich wurde nämlich mit nur zwei Monaten in einem verlassenen Gebäude gefunden. Ohne meine Mama, aber mit zwei meiner Geschwister. Ich weiß nicht genau, was mit Mama geschehen ist, aber zumindest sind wir Kleinen nun in Sicherheit.

Einen Namen habe ich netterweise schon bekommen und muss nun nicht mehr als Nummer herumlaufen. Aber ein zu Hause bei meiner eigenen Familie steht natürlich trotzdem noch ganz oben auf meiner Wunschliste. So ein eigenes weiches kuscheliges Körbchen, vielleicht ein großer Hundefreund zum Spielen und Lernen und ganz viele Hände für ausgiebige Streicheleinheiten.

Optisch bin ich ein kleines Schneeflöckchen. Na gut, ein etwas schmuddeliges Schneeflöckchen, aber das liegt nur an dem Staub und Dreck. Wartet mal ab was für ein charmanter Bub ich bin, wenn ich erst mal gebadet und mein Fell gebürstet wurde.

Wie große ich einmal werde ist nur schwer zu erahnen, da ja niemand weiß wer meine Mama und mein Papa waren. Wahrscheinlich werde ich aber einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Das ist das praktische an uns. Nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade richtig, oder?

Wenn ich deinen Geschmack getroffen habe, melde dich doch einfach schnell beim Seelen für Seelchen Team. Ich bin nun 5 Monate alt (Stand Mai 2020) und somit bereit zu dir zu reisen!



Ein Video von Milo aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3769200433151558

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 12. April 2020

Sam
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Zusammen mit seinen zwei Geschwistern fanden wir Sam in einem verlassenen Gebäude nahe des Shelters – ihre Mama war nirgends zu sehen. Die kleine Rasselbande war erst zwei Monate alt als wir sie in unsere mütterliche Obhut nahmen. Jetzt ist Sam starke 6 Monate alt (Stand Juni 2020) und bereit für die aufregende Welt außerhalb der Sheltermauern. Es scheint als ließe er seine Vergangenheit unbekümmert hinter sich. Seine Lebensfreude strahlt er nämlich nicht nur übers ganze Gesicht aus, sondern wuselt auch quirlig umher, wenn er einen der Menschen im Shelter sieht. Wie erfreut er wohl erst ist, wenn ihn seine eigenen Menschen finden!? In einem Für-immer-Zuhause bekäme er die Liebe und Sicherheit, die er verdient. Im Gegenzug wird er dieses Zuhause bereichern, wie es solch ein kleiner Sonnenschein eben tut – mit Freude und Dankbarkeit. Bei wem diese Aussicht den Herzschlag beschleunigt, der sollte sich bewerben!



Ein Video von Sam aus April 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3766076620130606

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 11. April 2020

Finja
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo ihr da draußen! Ich bin Finja und stolze 5 Monate alt (Stand Mai 2020). Mein Leben hatte einen ziemlich abenteuerlichen Start und den möchte ich euch gerne erzählen. Geboren wurde ich nämlich in Rumänien. Wo genau, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich und meine beiden Geschwister suchten jedenfalls Unterschlupf in einem verlassenen Gebäude, ganz in der Nähe des Shelters, in dem wir jetzt wohnen. An unsere Mama erinnere ich mich kaum, denn wir waren ganz auf uns alleine gestellt. Man erzählt sich aber, dass wir vermutlich ausgesetzt wurden. Zum Glück hat uns die Shelterleitung des Help Azorels rechtzeitig gefunden und mitgenommen. Endlich bekamen wir etwas zu essen und zu trinken und hier geht es uns seither wirklich gut.

Ich bin aber bereit für viel mehr und wünsche mir so sehr meine eigene Familie! Mein kleines Köfferchen ist gepackt und ich bin bereit für die große weite Welt. Was ich von dir erwarte? Du solltest viel Zeit und Geduld für mich bereithalten, denn an ein neues, spannendes Leben muss ich mich auch erst gewöhnen. Beim Besuch einer Hundeschule wäre ich auf jeden Fall dabei! Das muss spannend sein und macht bestimmt – mit dir zusammen – ganz großen Spaß. Bist du vielleicht meine neue Familie, mein Begleiter, mein Freund und mein Teampartner?



Hier seht ihr Finja im Mai 2020:

Hier seht ihr Finja im April 2020:

Nele
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Bildhübsch ist sie, unsere Nele. Über ihre Vergangenheit wissen wir aber leider nicht sehr viel, außer dass sie im März 2020 allein auf den Straßen Rumäniens gefunden wurde. Vielleicht hatte sie einst ein Zuhause und liebe Menschen, die sich um sie kümmerten. Vielleicht musste sie aber auch tagein tagaus auf der Straße ums Überleben kämpfen…


Doch egal was war: Die schwarze Schönheit mit dem liebevollen Blick ist uns Menschen gegenüber glücklicherweise noch immer sehr freundlich gesinnt. Daher vermuten wir, dass sie keine allzu schlechten Erfahrungen mit uns Zweibeinern machen musste. Und auch mit ihren Artgenossen im Shelter versteht sie sich bestens.

Die ca. 4-jährige Hundedame (Stand April 2020) begrüßt die Pfleger schwanzwedelnd und erhascht gerne mal eine Streicheleinheit, die sie in vollen Zügen genießt. Deshalb suchen wir f
ür Nele nun ein liebevolles und geduldiges Zuhause, wo sie sich in aller Ruhe an ihr neues Leben gewöhnen kann und mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt wird. Wenn ein Ersthund auf sie warten würde, hätte sie bestimmt auch nichts dagegen. Wer gibt der guten Seele eine Chance?


Zwei Videos von Nele aus April 2020:

 

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3762897030448565

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 10. April 2020

Summer
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Wenn man sich die süße Lady mit ihrer wunderschönen Fellzeichnung so anschaut, könnte man fast auf die Idee kommen, dass sie eine kleine „von und zu“ aus einer teuren Zucht sein muss. Aufgewachsen mit dem besten Futter, ganz viel Liebe und allen Kostbarkeiten, die das Leben eben so bietet.

Doch die Realität sieht leider ganz anders aus. Denn die kleine Summer kam im eisigen Januar 2020 zusammen mit ihren 5 Geschwistern im rumänischen Shelter auf die Welt, kurz nachdem sich die Besitzer der hochschwangeren Mischlingsmama Fiona ihrer entledigten und sie einfach am Zaun des Shelters entsorgten. Doch bei all dem Unglück sind wir nun einfach froh, dass alle Babys fit und munter das Licht der Welt erblickten und nun jeden Tag aktiver und lebenshungriger werden, ohne auf der Straße um ihr Leben fürchten zu müssen.

Nun ist es endlich soweit: Die Kleinen sind alt genug das Shelter zu verlassen und den Weg zu ihren Familien anzutreten. Die kleine Lady freut sich besonders darauf und träumt schon jetzt von ihrer neuen Familie und all den Abenteuern, welche sie gemeinsam mit dieser erleben wird.  Noch kennt sie nichts außer ihren Geschwistern, Mama Fiona und dem Zwinger, in welchem sie zur Welt kam. Gras unter den Pfoten, Waldspaziergänge, Bummeln durch die Stadt? All das gilt es erst in Deutschland zu erleben. Und auch das Hunde-Einmaleins muss die kleine Summer natürlich erst noch lernen. Ganz viel Geduld, Liebe und auch eine Portion Humor sind also gefragt!

Wer sich schon jetzt in diese süßen Knopfaugen verliebt hat und sich vorstellen kann der Mini-Maus ein Zuhause oder ein Pflegekörbchen zu schenken, der sollte sich schnell bei uns melden! Summer ist ausreisefertig und steht schon mit gepackten Köfferchen bereit!



Hier seht ihr Summer mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Bugs
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Süß, süßer, Bugs!

Unser süßer Bugs hat im Januar 2020 zusammen mit 5 weiteren Geschwisterchen das Licht der Welt erblickt. Nur leider nicht im Kreise einer liebenden Familie, wie sich ein kleiner Welpe das eigentlich so wünschen würde, sondern bei uns im Shelter. Denn nur kurze Zeit vor der Geburt wurde Mama Fiona hochschwanger vor den Toren des Tierheims angebunden und somit samt Welpen entsorgt.

Doch darüber macht der kleine Bugs sich glücklicherweise keine Gedanken – im Gegenteil: Er lebt im Hier und Jetzt und konzentriert sich darauf groß und stark zu werden. Und wartet gleichzeitig gespannt darauf, was das Leben noch so alles mit ihm vorhat. Und ob sich bald liebe Menschen finden, welche ihm ein Leben voller Liebe und Herzlichkeit schenken mögen.

Er will noch so viel entdecken und kennenlernen! Alles was ihm dafür fehlt sind die richtigen Menschen, denn hat er sich erstmal eingelebt, wird er bestimmt der perfekte Begleiter für seine Familie. Die Köfferchen sind bereits gepackt und von ihm aus könnte es endlich losgehen.

Wer schenkt ihm einen Platz?



Hier seht ihr Bugs mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Winnie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Winnie – das bin ich. Ein kleines Hundemädchen, welches mit seinen 5 Geschwistern im Januar 2020 das Licht der Welt erblickte.
Zum Glück durfte uns unsere Super-Mama im sicheren Shelter zur Welt bringen. Sie wurde nämlich im Dezember 2019 von ihrem Besitzer an den Toren des Shelters festgebunden und einfach zurückgelassen. Und so hat meine kleine Familie eine neue Unterkunft gefunden. Hier kann ich mit meinen Geschwistern jeden Tag toben, spielen und faulenzen.

Aber ich sehne mich natürlich nach meiner eigenen Familie. Nach lieben Menschen mit denen ich Spaß haben, kuscheln, spielen und spannende Spaziergänge unternehmen kann. Da ich noch jung bin, muss ich natürlich noch eine ganze Menge lernen. Auf diese neue Herausforderung freue ich mich aber sehr.

Ende Mai bin ich ausreisefertig, mein Köfferchen ist bereits gepackt. Gerne möchte ich deine Begleiterin sein. Was sagst du dazu?



Hier seht ihr Winnie mit Mama und ihren Geschwistern (April 2020):

Mira
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese kleine Schmusebacke ist unsere Mira. Mira wartet derzeit ungeduldig bei ihrer Familie in Hagen (NRW) auf ihr neues zu Hause und sucht nun dringend einen geduldigen und ruhigen Menschen, der ihr zeigt wie die Welt funktioniert. Liebe, Zuneigung, Regeln und Belohnungen sind das Rezept für eine perfekte Beziehung mit ihr. Denn leider wurden Mira in der Vergangenheit zu wenig Konsequenzen aufgezeigt, so dass sie sich nun aufgrund einer ungünstigen Kombination aus Unsicherheiten und fehlender Führung selbst wie ein kleiner Boss aufspielen muss. Daher ist eine Umgebung mit kleinen Kindern erstmal nicht das Richtige für sie.

Mira ist noch sehr jung und hat ihre ersten Monate leider nicht lernen dürfen was es heißt ein sicheres Zuhause zu haben. Sie hat nämlich im rumänischen Shelter das Licht der Welt erblickt, daher sind Futterneid gegenüber Artgenossen und Behauptung in schwierigen Situationen für sie noch ein Thema. Sie zeigt sich nach wie vor in einigen Situationen sehr schreckhaft und unsicher, v.a. fremde Menschen, die das Haus betreten, lehren sie aktuell das Fürchten. Unsicherheit äußerte sich wie bei vielen Junghunden auch bei ihr anfangs durch laute Stimme. Da ihr jedoch bis heute nicht erklärt wurde wie sie reagieren soll und was in Ordnung ist, schnappt Mira inzwischen auch in Situationen, welche sie überfordern. Ein Maulkorb- und Boxentraining wären somit ein super Start im neuen Zuhause, um für den Anfang problemlos mit ihr arbeiten zu können und ihr schnell zu erklären, dass sie sich in eine geschützte Umgebung in Form einer Box zurückziehen kann, wenn sie überfordert ist. Und dann sind wir überzeugt, dass Mira wieder eine wundervolle Begleiterin werden kann!

Sie benötigt einfach ganz dringend Vertrauen und Stabilität. Denn mit vertrauten Personen spielt die kleine Maus liebend gern und auch mit ihren Artgenossen hat sie gar keine Probleme. Sie liebt es mit dem Ball zu spielen und rennt gerne voller Power durch den Garten. Sogar ins Wasser geht sie schon vorsichtig.

Mira ist zudem unglaublich intelligent und liebt es Neues zu lernen. So ist sie bereits stubenrein und kann trotz ihres jungen Alters schon bis zu fünf Stunden alleine bleiben. Auch Treppenlaufen und das Mitfahren im Auto stellen sie vor keine Herausforderung. Die Grundkommandos hat sie ebenfalls bereits gelernt. Einzig die Leinenführigkeit ist noch ausbaufähig, doch das ist mit der richtigen Methode und etwas Geduld und Ausdauer im Nu geändert.

Wir wünschen uns für die quirlige und verspielte Hündin ein aktives und hundeerfahrenes Zuhause ohne Kinder. Gerne mit einem großen Bruder oder einer Schwester, ein Muss ist das jedoch nicht. Was Mira am meisten benötigt sind Orientierung und Menschen ohne Angst und mit viel Stärke. Wir wünschen uns von Herzen, dass sie niemals mehr gehen muss!

Mira ist ca. 8 Monate jung und 45 cm groß bei 18 kg. Ausgewachsen wird sie zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier seht ihr Mira mit Mama und ihren Geschwistern (April 2020):

Inés
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Zweibeiner! Ich bin Inés, eines von 5 süßen Geschwisterchen, die im Help Azorel Shelter zur Welt gekommen sind.

Meine Mama wurde im Dezember 2019 ausgesetzt. Ihr damaliger Besitzer hatte sie in der Nacht einfach an den Toren des Shelters angebunden und zurückgelassen. Wahrscheinlich wollte man sie nicht mehr, weil sie Nachwuchs erwartete. Aber zum Glück wurde sie im Shelter aufgenommen und so konnte sie sich ohne Stress auf unsere Geburt vorbereiten. Im Januar 2020 erblickten ich und meine Geschwister dann endlich das Licht der Welt.

Ja, ich gucke verträumt in die Zukunft. Denn mein Köfferchen steht bereits in einer Ecke bereit und so könnte ich mich jederzeit auf die Reise in eine wundervolle und abenteuerliche Zukunft machen. Man erzählt sich hier viele spannende Geschichten von unzähligen Hunden, die eine Familie gefunden haben. Auch ich wünsche mir so sehr ein Happy End… Bei lieben, geduldigen und freundlichen Menschen, die mir die große, weite Welt zeigen und erklären. Ich hoffe, ich muss nicht mehr allzu lange darauf warten.



Hier seht ihr Inés mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Harvey
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr da draußen! Darf ich mich vorstellen? Ich bin der zuckersüße Harvey und wohne aktuell im Help Azorel Shelter in Rumänien.

Geboren wurde ich im Januar 2020. Zum Glück nicht irgendwo auf der Straße, wie alle anderen hier, sondern in einer weichen und warmen Strohhütte im Shelter, wo ich seither von lieben Menschen umsorgt werde. Wie es dazu kam fragt ihr?  Nun ja, meine Mama wurde an den Toren des Shelters ausgesetzt – und das nur wenige Tage bevor ich und meine 5 Geschwister das Licht der Welt erblickten. Ich vermute also, dass sie bis dahin ein Zuhause hatte. Wahrscheinlich wollte man sie dort nicht mehr, weil wir bald auf die Welt kamen. Das geht leider vielen Mamas so, die Nachwuchs erwarten.

Nun ja, ich bin einfach glücklich, dass die Bäuche meiner Familie nun jeden Tag gefüllt werden und es uns hier vergleichsweise so gut geht. So bin ich auch bereit für noch größere Abenteuer. Es hieß nämlich, dass ich nun groß genug sei ausreisen zu können. Wohin? Ich habe keine Ahnung! Aber ich bin bereit dazu und habe mein Köfferchen gepackt. Ich lasse mich einfach überraschen…



Hier seht ihr Harvey mit Mama und Geschwistern (April 2020):

Candyman
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser lieber Candyman wartet nur darauf, von seinen Menschen fürs Leben entdeckt zu werden. Der bildschöne kleine Rüde erblickte etwa 2016 das Licht der Welt, ist ca. 35 cm groß und wurde, wie die meisten unserer Seelchen, alleine auf der Straße aufgefunden. Ob er dort ausgesetzt wurde oder sich von klein auf alleine durchschlagen musste, können wir leider nicht sagen. Doch obwohl er auf jeden Fall nicht das beste Leben gehabt hatte, zeigt er keinerlei Scheu oder Ängste vor den Menschen. Das Gegenteil ist der Fall. Am liebsten würde er seinen Pflegern überall hin folgen, in der Hoffnung, weitere Streicheleinheiten zu ergattern. Diese liebt er und genießt die Aufmerksamkeit sehr. Auch mit seinen Artgenossen kommt er gut zurecht.

Deswegen hoffen wir, dass er nicht lange in unserem Shelter darauf warten muss, bis sich die Zwingertüren für ihn öffnen und er in ein neues Leben entlassen wird. Ja, die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden und dem lieben Kerlchen endlich das geben, wonach er sich so sehr sehnt: Liebe, Geborgenheit und Fürsorge! Candyman wird jeden Tag schöne Spaziergänge mit seinen Liebsten unternehmen und dabei seine neue Umgebung täglich etwas besser kennen lernen. Er wird es lieben mit seiner Familie zu kuscheln und er wird sich auch sehr über ein kuscheliges Körbchen freuen, in das er sich zufrieden zusammen rollen kann. Doch sicherlich braucht der entzückende kleine Mann anfangs ein wenig Zeit, um sich an den fremden Alltag zu gewöhnen. Mit Ruhe und Geduld kann man ihm jedoch helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.

Welcher liebe Mensch möchte unserem Candyman ein besseres Leben schenken und gemeinsam mit ihm durch dick und dünn gehen?



Candyman im Juni 2020:

Hier seht ihr Candyman im April 2020:

Kalli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Anfang Februar 2020 wurde unser liebenswerter Kalli ganz alleine auf der Straße gefunden. Natürlich wurde er direkt von unserer lieben Mitarbeiterin mitgenommen und ins sichere Shelter gebracht. Wer weiß, wie lange er in dieser kalten Jahreszeit ohne fremde Hilfe noch überlebt hätte. Inzwischen ist er ca. 8 Monate alt (Stand August 2020) und hat sein kleines Köfferchen bereits für die große Reise gepackt.

Der niedliche Bär entwickelt sich hervorragend und versteht sich mit allen Hunden ausgezeichnet. Auch uns Zweibeinern gegenüber ist er offen und freundlich. Seinem Alter entsprechend hat er natürlich auch Flausen im Kopf. Aber sein treuherziger Blick lässt das Menschenherz schnell dahin schmelzen…

Der junge Kerl würde sich unheimlich über eine Familie freuen, die ihm zeigt, was ein Hundeleben alles für ihn bereithält. Der Besuch einer Hundeschule würde ihm bestimmt auch sehr gut gefallen. Denn das Hunde ABC muss natürlich erst noch geübt werden.

Zeit und Geduld sollte die zukünftige Familie auf jeden Fall mitbringen. Denn so ein Umzug in ein neues Leben ist eine große Veränderung für unsere Fellnasen. Aber mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird Kalli auch diese Herausforderung mit Bravour meistern.


Kalli im Juli 2020 mit Freund Snoopy:

Hier seht ihr Kalli im Mai 2020. Er liebt Wasser…

Jella
ca. 45 cm – die Verlassene

Hallo! Ich bin die hübsche Jella und möchte mich dann auch mal vorstellen, denn ich bin neu im Shelter. Vielleicht habe ich ja Glück und jemand liest meine Geschichte, damit ich bald ein warmes, trockenes Körbchen mein Eigen nennen kann.

Also ich bin inzwischen ca. neun Jahre alt (Stand März 2020), kastriert und hatte wohl mal einen Besitzer. Wie bei so vielen Hunden in Rumänien wurde ich dann aber irgendwann einfach auf die Straße gesetzt. Vielleicht habe ich nicht gehorcht oder nicht getan, was ich sollte. Vielleicht wurde ich aber auch nur nicht mehr geliebt und man fand keinen Gefallen mehr an mir. Ich weiß es nicht. Ich habe mich dann jedenfalls einige Zeit als Straßenhund durchgeschlagen. Zu meinem großen Glück gab es in der nahen Bäckerei nette Menschen, die mir immer mal wieder einen Happen Brot zugeworfen haben. Nicht die beste Ernährung für einen Hund meint ihr? Da habt ihr Recht, doch die Alternative wäre der quälende Hunger gewesen. Um Hunger muss ich mir nun Gott sei Dank keine Sorgen mehr machen, denn nun bin ich im Shelter, wo es richtiges Hundefutter gibt.

Ich bin ein bisschen schüchtern gegenüber Fremden, aber nicht ängstlich. Auf der Straße macht man mit Menschen halt nicht nur gute Erfahrungen. Ich benötige also ein bisschen Zeit um aufzutauen. Aber wenn ich spüre, dass man es gut mit mir meint, taue ich schnell auf und bin sehr freundlich. Mit anderen Hunden verstehe ich mich prächtig.

Aufgrund meines Aussehens könnte theoretisch ein gewisser Anteil Herdenschutzhund in mir stecken. Das muss gar nicht der Fall sein, aber es ist sicher nicht verkehrt erstmal davon auszugehen und auf Nummer sicher zu gehen. “Auf Nummer sicher gehen” bedeutet in meinem Fall, dass ich mir eine Familie wünsche, welche Haus und Garten bieten kann. Ansonsten bin ich vorerst aber wirklich anspruchslos und offen für alles.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Lo. hat die Patenschaft für Jella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Suse
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin´s, die hübsche Suse! Ich wurde von den Shelter-Mitarbeitern verlassen auf einem Feld gefunden, wo sich meine ehemaligen Menschen vermutlich meiner entledigten. Natürlich haben meine Retter mich nicht meinem Schicksal überlassen, sondern mich direkt mitgenommen. So bin ich ins Help Azorel eingezogen.

Hier ist es ganz nett. Ich habe einen trockenen Platz zum Schlafen und bekomme jeden Tag mein Futter. Aber natürlich möchte auch ich gerne eine Familie haben. Schlechte Erfahrungen scheine ich mit euch Menschen noch nicht gemacht zu haben, denn ich bin freundlich – nein, mehr noch – ich bin süchtig nach Streicheleinheiten! Wie ihr auf dem folgenden Video sehen könnt. Ich mag aber nicht nur die Menschen sehr gern, sondern auch andere Hunde.

Ich bin circa drei Jahre alt (Stand März 2020), mittelgroß und kastriert. Klingt doch alles in allem erst mal nach einem tollen Anfängerhund bzw. einem liebenswerten Zweithund, oder? Und auch optisch mache ich durchaus etwas her mit meinen freundlichen, dunkelbraunen Augen, die nahezu immer sagen „Streichel mich!“. Dazu kommt ein fröhlicher Mix aus schwarz-beigem Wuschelfell, das natürlich auch zum Streicheln einlädt. Wenn du mir also einen tollen Start in mein neues Leben auf einer Pflegestelle ermöglichen möchtest oder mir sogar direkt ein Für-Immer-Körbchen schenken möchtest, dann nur los, ich freue mich auf deine Anfrage. Deine Suse.



Suse im Juni 2020:

PALOMINO -ADOPT ME!

PALOMINOhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794473067290961

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 24. Juni 2020

Hier seht ihr Suse im April 2020 mit Paddy:

Und hier ebenfalls noch ein Video aus April 2020:

Hier ist Suse im März 2020 zu sehen:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3637637669641169

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 4. März 2020

Max S
im Wachstum – mit dem treuherzigen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 11 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie, mit eingezäuntem Garten und viel Raum
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Januar 2020

Hallo ihr Menschen!

Mein Name ist Max, was so viel bedeutet wie ‘der Größte’. Und in der Tat möchte ich eines Tages groß hinaus… Ich und meine drei Geschwister wurden auf einem Feld gefunden. Ganz alleine kämpften wir uns durch die eisige Kälte Rumäniens, denn wir waren ohne unsere Mama unterwegs. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob wir ausgesetzt wurden. Ich weiß nur noch, dass wir zu dieser Zeit gerade Mal 2 Monate jung waren. Natürlich fühlten wir uns verloren und verlassen und wussten nicht, wie es mit uns weitergehen soll. Vom Überleben auf der Straße hatten wir keinen Plan… Aber dann wurden wir zum Glück von einer netten Tierschützerin gefunden und in ein Shelter gebracht. Hier fühle ich mich nun endlich sicher, denn ich weiß, dass liebe Menschen sich jeden Tag um mich kümmern.

Mittlerweile bin ich alt genug für die Ausreise und bereit für ein neues Leben. Man erzählt sich hier so einiges… Von Hunden, die ihre Köfferchen packen und in ein Auto steigen dürfen. Was sie dann erwartet, das weiß ich nicht so genau. Aber ich bin überzeugt, dass es etwas ganz Schönes sein muss. Mein Köfferchen ist auf jeden Fall bereits gepackt! Jetzt warte ich nur noch auf das Ticket ins Glück.
Ich habe noch mein ganzes Leben vor mir und hoffe, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, bis auch ich in dieses Auto steigen darf. Wer öffnet mir das Tor in eine wundervolle Zukunft?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Max haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Max ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kurt S. hat die Patenschaft für Max übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Max mit seinem Bruder Finn und Dolce im Juni 2020:

Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

MAX-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3647911928613743

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

Finn E
im Wachstum – sucht seine Familie [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 11 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: verspielt, freundlich, ruhig
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: aktive Familie, mit eingezäunten Garten und viel Raum
Im Shelter seit: Januar 2020

Hallo Welt! Ich bin der Hundejunge Finn und kam vor ein paar Wochen hier im Shelter an. Ich und meine drei Geschwister waren gerade mal junge 2 Monate alt, als wir auf einem Feld gefunden wurden. Es war bitterkalt, das Gras gefroren und wir vier waren ohne unsere Mama unterwegs. Wir fühlten uns verloren, hatten Hunger und wussten nicht, wie es mit uns weitergehen sollte. Denn wie man auf den Straßen Rumäniens überleben kann, davon hatten wir keine Ahnung.

Nun ja, glücklicherweise wurden wir gerettet und ins Shelter gebracht. Hier ist es allerdings sehr laut und es wohnen ganz viele andere Hunde da. Aber dafür muss ich weder hungern noch frieren und die Menschen kümmern sich wirklich gut um mich. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es noch weitaus Spannenderes zu erleben gibt, als diesen Shelteralltag…

Z.B. ein Zuhause mit liebevollen Menschen, ein weiches Körbchen, gemeinsames Spielen und Toben auf einer grünen Wiese und jeden Tag ein neues Abenteuer erleben… Genau das ist es, wovon ich träume. Und da ich für ein neues Leben bereit bin, habe ich mein Köfferchen bereits gepackt. Nun zähle ich die Tage und hoffe aus tiefstem Herzen, dass es bald soweit ist und ich meine Abenteuer mit dir erleben darf!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karina E. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Finn mit seinem Bruder Max und Dolce im Juni 2020:

Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

RUDIGER-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3647921855279417

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

Mila
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Menschen da draußen!

Ich bin Mila und wohne zur Zeit im Help Azorel Shelter in Rumänien. Aber ich beginne lieber ganz von vorne mit meiner Geschichte: Also… An meine Mama kann ich mich leider kaum erinnern. Denn als wir circa 2 Monate alt waren, irrten wir vier Geschwister alleine umher. Es war kalt und der Boden gefroren und wir wussten nicht, wie es weitergehen sollte. Wir waren noch so klein und hatten keine Ahnung davon, wie man auf der Straße ums Überleben kämpfen muss. Ich nehme an, dass wir ausgesetzt wurden, weil man uns nicht wollte. Aber dann wurden wir gefunden und von lieben Menschen in das Shelter gebracht, wo wir nun aufwachsen.

Nun bin ich hier, inzwischen 9 Monate alt (Stand August 2020) und was soll ich sagen? Eigentlich gefällt es mir hier ganz gut. Ich werde jeden Tag gefüttert und es sind Menschen da, die sich um mich kümmern. Aber so ganz wohl fühle ich mich doch noch nicht. Es ist laut und viele andere Hunde wohnen hier. Die erzählen sich alle unzählige Geschichten aus ihrer Vergangenheit und von großen Träumen für die Zukunft.

Auch ich habe einen Traum: Ich wünsche mir ein eigenes Zuhause und eine eigene Familie! Wie toll muss das sein, wenn man ein weiches Körbchen hat und Menschen, die jeden Tag für einen da sind und mit denen man viele unvergessliche Abenteuer erleben kann? Nun hoffe ich so sehr, dass ich nicht zu lange warten muss, bis mein Traum in Erfüllung geht. Ich suche Menschen, die Zeit haben und Geduld mit sich bringen um mir die schönen Seiten des Hundelebens zu zeigen. Es gibt viel zu lernen, das ist mir bewusst. Aber ich bin bereit dazu.


Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3644889215582681

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

Senta
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Puh, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen. Naja, am besten wohl am Anfang…

Also ich und meine drei Geschwister kämpften uns durch die eisige Kälte Rumäniens, unserem Heimatland. Da waren wir gerade mal 2 Monate alt und ohne unsere Mama unterwegs. Wir fühlten uns verloren und verlassen und wussten nicht, wie es weitergehen soll. Wir waren noch so klein und hatten keine Ahnung davon, wie man auf der Straße ums Überleben kämpfen muss. Wir hätten wohl keine Chance gehabt.

Doch zu unserem großen Glück wurden wir gefunden und an einen sicheren Ort gebracht. Hier nennt man das Shelter. Die Menschen hier sind sehr nett und ich mag sie. Jeden Tag bringen sie leckeres Futter und so bin ich in den letzten Wochen schon gewachsen. Mittlerweile bin ich 6 Monate alt (Stand Mai 2020) und startklar für ein neues Leben. Man erzählt mir hier, dass immer wieder Hunde das Shelter verlassen dürfen und sich auf eine große Reise begeben. Dieses Abenteuer möchte ich unbedingt auch erleben, denn ich habe schließlich noch das ganze Leben vor mir!

Nun warte ich nur noch auf die richtigen Menschen, die bereit sind, mich aufzunehmen und mir mit viel Geduld und Liebe das Tor in eine wundervolle Zukunft öffnen. Also zähle ich die Tage und hoffe, dass dieser Moment bald kommen wird.



Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

SENTA -ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3644853438919592

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 17. März 2020

 

Paddy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Das ist Paddy. Und wie so viele seiner Shelter-Genossen hat auch Paddy auf der Straße gelebt. Doch dass das Leben dort oft sehr hart und gefährlich sein kann, merkt man ihm gar nicht an. Denn er ist sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber Mensch und Hund.

Obwohl die Beine, die er auf dem Foto so elegant übereinander schlägt, länger wirken, gehört Paddy “nur” zu den mittelgroßen Hunden. An der Größe wird sich auch nichts mehr ändern, denn mit seinen 3 Jahren (Stand 2020) ist er natürlich schon ein ausgewachsener Hundemann. Dementsprechend ist er auch schon kastriert. In seinem Alter ist er wirklich perfekt geeignet für Menschen, die unbedingt eine unserer rumänischen Straßenseelen retten möchten, bei denen aber gleichzeitig kein junges pubertierendes Energiebündel mehr ins Leben passt. Paddy ist hingegen ein schon etwas gelassenerer Genosse, der trotzdem noch viele, viele Jahre an der Seite seiner Menschen sein wird.

Und diese Menschen gilt es jetzt zu finden! Wer gibt Paddy ein Für-Immer-Zuhause, indem er nie wieder Hunger leiden oder um sein Leben fürchten muss? Als Dank für solch ein schönes Leben wird er sicher alles geben, um sich als guter Freund zu beweisen, eine Win-win-Situation. Bewerbt euch jetzt, dann könnte Paddy schon Ende diesen Monats bei euch sein.


Hier seht ihr Paddy im April 2020 mit Suse:

Hier ein Video von Paddy aus Februar 2020:

Tuana
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin Tuana und gehöre aktuell zu den ziemlich schüchternen Seelchen. Ich komme also noch nicht freudestrahlend auf dich zu gerannt, um mir meine Portion Streicheleinheiten abzuholen und bin insgesamt sehr zurückhaltend. Dies kann man mir aber auch nicht verdenken, denn mein Leben ist nicht immer einfach verlaufen, musst du wissen. Ich war nämlich einst ein Straßenhund und musste mich täglich aufs Neue den Gefahren stellen, um zu überleben. Ich wurde geschlagen, getreten und verjagt – und zu allem Übel auch noch von Hundefängern in die öffentliche Tötung gebracht, wo es mir nicht sehr gut ging. Daher vertraue ich euch Menschen einfach nicht. Ohne ein gewisses Maß an Vorsicht wäre ich wohl sonst auch nicht so alt geworden, denn man schätzt, dass ich ca. 2012 geboren wurde.

Aber auch wenn ich gelernt habe nicht jedem zu vertrauen, wäre es doch toll, wenn du mir beibringst, dass es sich lohnen kann über seinen Schatten zu springen, oder? Ich bin nämlich niemals aggressiv oder beiße gar, sondern weiß Berührungen momentan einfach noch nicht zu schätzen. Zeig mir, dass Kuscheleinheiten toll sind und dann werde ich sicher schnell verstehen lernen, das es ein Gewinn für uns beide ist, wenn wir zusammen sind.

Einen Großteil meines Lebens habe ich auf der Straße verbracht oder im Tierheim gesessen, seit 2014 bin ich nun bereits in diesem Zwinger und warte auf ein besseres Leben. Es ist jetzt Zeit dies zu ändern. Ich bin bereit. Alles was ich brauche ist eine Chance und dann eine gehörige Portion Entgegenkommen, Zuversicht und Vertrauen.



Hier ein Video von Tuana aus Juni 2020:

TUANA-ADOPT ME!

TUANA needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3049455091792766

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 2. Juni 2020

Merlin N
ca. 45 cm – der Zurückhaltende

Dürfen wir vorstellen? Das hier ist unser wunderschöner Merlin! Wir sind leider absolut ratlos was seine Besitzer im Januar 2020 dazu bewegt haben könnte, diesen freundlichen Kerl zusammen mit der werdenden Mama Fiona vor den Toren unseres Tierheims zurückzulassen. Aber wer weiß, vielleicht war es ja Schicksal und nun wartet auf den Prachtkerl mit der besonderen Zeichnung auf der Nase etwas viel Besseres!? Jetzt hat er nämlich endlich die Chance auf ein Leben, in dem die Menschen an seiner Seite für ihn einstehen, statt ihn bei der ersten Gelegenheit im Stich zu lassen.

Noch ist er unserer Spezies gegenüber etwas schüchtern, reagiert bei Berührungen aber niemals mit Beißen oder ähnlichem. Unter Artgenossen fühlt er sich sichtbar wohler und zeigt sich hier stets aufgeschlossen und freundlich. Da wird es doch sicher nicht lange dauern, bis er sich auch uns Menschen gegenüber öffnet.

Wer möchte Merlin zeigen, wie viel Liebe wir Menschen ihm zu geben haben? Er ist ca. 2017 geboren und gehört zu den mittelgroßen Hunden. Kastriert ist er auch schon. Das sind doch einige Argumente, die für den prächtigen Burschen sprechen, oder? Wobei, braucht es diese überhaupt noch, bei solch einem Blick? Hoffentlich trifft er die richtigen Menschen damit mitten ins Herz. Denn genau da hat Merlin einen Platz verdient!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merlin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merlin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Lisa N. hat die Patenschaft für Merlin übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier ein Video aus März 2020:

Shelter,,HELP AZOREL"

MADITAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3362466303824975a girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3355315437873395a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3599508673454069

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 25. März 2020

BM 59
ca. 45 cm – der Schüchterne

Hallo! Ich bin BM 59 und ein echter Hingucker, oder? Ich gehöre zu den mittelgroßen Hunden, bin creme-weiß und nur meine Schlappohren sind irgendwie rot-braun eingefärbt. Keine Ahnung was da passiert ist, aber ich finde es verleiht mir ein durchaus charmantes Äußeres. Ich bin circa sechs Jahre alt und kastriert. Ihr findet in mir also ein wundervolles Mittelmaß zwischen einem kleinen, hibbeligen Jungspund und dem alten Eisen.

Allerdings bin ich ziemlich schüchtern, denn mit sechs Jahren ist natürlich schon so einiges in meinem Leben passiert und da waren nicht nur schöne Dinge dabei. So wurde ich nämlich bereits im Jahre 2015 aus der öffentlichen Tötung hier in der Stadt gerettet und in dieses Shelter gebracht. Die Zeit vor meiner Rettung hat wahrscheinlich ihren Teil dazu beigetragen, dass ich mich nicht gerne anfassen lasse. Ich beiße aber nicht, keine Sorge. Ich kann es nur einfach noch nicht genießen – noch nicht. Denn mit viel Geduld und Liebe werde auch ich noch lernen, was es heißt geliebt zu werden und dass Berührungen etwas ganz wundervolles sein können.

Bitte gib mir die Chance dies von dir zu lernen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 59 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 59 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 59 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Cody
ca. 45 cm – unser Sorgenkind

Hallo, man nennt mich Cody und ich bin erst vor Kurzem im Help-Azorel-Shelter eingezogen, müsst ihr wissen. Vorher war die Straße mein zu Hause. Das war nicht immer einfach, aber ich habe mich durchgeschlagen. Jetzt habe ich immerhin ein trockenes Schlafplätzchen und muss auch keinen Hunger mehr leiden. Aber ich weiß auch, dass da noch viel mehr geht, daher mache ich jetzt ein bisschen Werbung für mich. Ja, ich weiß, da warten noch viele andere, aber ein bisschen darf man ja auch an sich denken, oder?

Ich bin erst ein Jahr alt und habealso noch mein ganzes Leben vor mir. Ich bin nett und freundlich zu euch Menschen, aber auch zu anderen Hunden. Mit meinen geschätzten 45-50 cm gehöre ich zu den mittelgroßen Hunden und besteche durch meine wundervollen hellbraunen Augen, die ein schöner Kontrast zu meinem beigen Fell sind. Vielleicht habt ihr ja ein warmes Plätzchen  für mich bei euch frei? Auch gerne als Zweithund.

Aber ich bringe auch ein kleines Handicap mit, wovon ich euch noch berichten muss. Ich bin nämlich noch nicht kastriert. Dies hat den Hintergrund, dass ein Hoden nicht so nach außen gewandert ist, wie das eigentlich der Fall sein sollte,  sondern sich noch in meiner Bauchhöhle befindet. Das bedeutet, dass ich in Deutschland operiert werden müsste. Dies ist natürlich aufwendiger als bei einer normalen Kastration. Ich hoffe aber sehr, dass euch das jetzt nicht abschreckt und ihr mir trotz der einen OP noch ein Zuhause schenken möchtet!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cody haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Cody ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angelika H. hat die Patenschaft für Cody übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Cody zusammen mit Mica im August 2020:

Cody zusammen mit Mica und Sydney im Juni 2020:

SYDNEY & MICA & a boy

SYDNEYhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640774912660788MICAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2266589620079321 a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3408161349255470

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 4. Juni 2020

Quax
ca. 35 cm – der Glückspilz

Dieser reizende kleine Kerl namens Quax ist nur durch ein Wunder noch auf der Welt. Vermutlich wanderte er nichtsahnend durch sein Straßenrevier als etwas Schreckliches geschah: Zwei Fallen aus Draht wurden ihm auf seiner Route zum Verhängnis. Quax hatte unglaubliches Glück, dass sich der fiese Draht um seinen Körper nicht noch enger zugezogen hat, denn dies. hätte ihn auf jeden Fall qualvoll umgebracht.

Nun ist der kleine Kämpfer wieder wohlauf und hofft auf eine zweite Chance. Beeinträchtigungen in der Bewegung hat er keine.

Quax ist ca. 4 Jahre alt (Stand März 2020) und größentechnisch im Mittelfeld zwischen kleinem und mittelgroßem Hund. Außerdem ist er freundlich zu Mensch und Hund. Wer also nach einem treuen Gefährten sucht, der nicht zu groß, aber durchaus robust ist, hat mit Quax einen geeigneten Kandidaten gefunden. Und mit seinem rötlichen Fell mit dem interessanten Abzeichen, einen attraktiven Kandidaten noch dazu! Wer da angefixt ist, kann sich gerne melden und ist vielleicht schon bald um einen Schatz reicher.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Quax haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Quax ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angela H.-B. hat die Patenschaft für Quax übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Barnaby
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Menschen da draußen! Ich bin ein hübscher Hundejunge namens Barnaby und lebe seit ein paar Monaten im Help Azorel Shelter. Gefunden hat man mich auf der Straße. Da war ich noch ganz klein und gerade mal 2 Monate alt. Ich irrte alleine umher, ohne meine Mama und ohne Geschwister. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, wie das genau passieren konnte. Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass mich liebe Menschen aufgenommen haben. Nun bin ich in Sicherheit.

Aber so ein Shelter ist nicht der beste Start in ein Hundeleben. Ich bin zwar robust und auch etwas mutig, aber viel lieber wäre mir ein Leben in einer Familie; bei lieben Menschen mit denen ich durch Dick und Dünn gehen kann. Ich bin sehr aufmerksam und bereit, noch ganz viel zu lernen. Schließlich möchte ich meinen zukünftigen Menschen gefallen.

Also suche ich ganz dringend ein Pflegekörbchen oder ein Für-Immer-Zuhause, damit ich meine Jugend nicht weiter im Shelter verbringen muss. Hier ist es laut und manchmal etwas ungemütlich. Wer wünscht sich da nicht ein kuscheliges Körbchen für schöne Träume und weiches, grünes Gras über das ich flitzen kann? Davon träume ich seit ich denken kann. Wer von euch gibt mir die Chance und ermöglicht mir eine schönere Zukunft als hier im Shelter?

Barnaby ist 8 Monate alt (Stand Juni 2020).



Hier seht ihr Barnaby im Mai 2020:

BARNABY -ADOPT ME!

BARNABY wants to have a family!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3586307458107524

Gepostet von Help Azorel am Montag, 25. Mai 2020

 

Hier seht ihr Barnaby im April 2020:

Luumi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Luumi haben wir zusammen mit ihrem kleinen Bruder Loki verlassen auf einem Feld gefunden. Damals waren die beiden erst zarte zwei Monate alt. Natürlich haben wir sie sofort zu uns genommen, damit sie zumindest ein Dach über dem Kopf haben und sich nicht mit knurrendem Magen schlafen legen müssen. Doch für so einen schönen, kräftigen Hund besteht in unserer Welt die Chance auf Größeres. Jetzt ist Luumi schon 10 Monate alt (Stand August 2020), kastriert und damit bereit für eben dieses Größere. Ihre eigenen Menschen, die mit ihr gemeinsam erkunden, spielen und kuscheln möchten. Menschen, die sie nie wieder hergeben wollen. Vielleicht seid ihr genau die Richtigen dafür, die ihr mit Zeit und Geduld die schönen Seiten des Lebens zeigen? Luumi wartet jedenfalls schon sehnsüchtig auf eure Bewerbung. Wer weiß, vielleicht kann sie dann schon auf den nächsten Transporter hüpfen, um so bald wie möglich bei euch zu sein.


Luumi im Juni 2020:

Hier ein Video mit Luumi aus April 2020:

Loki
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Loki haben wir zusammen mit seiner kleinen Schwester Luumi verlassen auf einem Feld gefunden. Damals waren die beiden erst zarte zwei Monate alt. Natürlich haben wir sie sofort zu uns genommen, damit sie zumindest ein Dach über dem Kopf haben und sich nicht mit knurrendem Magen schlafen legen müssen. Aber jetzt ist unser tapferer Kerl schon 7 Monate alt (Stand Mai 2020) und damit bereit für die große weite Welt da draußen. Wer antwortet wohl auf diesen rührenden Blick und holt Loki zu sich? Wer es auch ist, wird mit dieser zarten Seele sicher eine enge Bindung aufbauen. Und damit sei nur eine von vielen Freuden genannt, die der kleine Kerl in euer Leben bringen wird.

Na, hat es gefunkt? Dann ran an die Bewerbung und schon bald springt Loki mit Freuden in den Transporter, um sich zu euch auf den Weg zu machen, nachhause.



Hier seht ihr Loki im April 2020:

Strolch
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Strolch ist ein unheimlich hübscher und auch ziemlich cleverer Rüde rumänischer Herkunft. Er hatte damals aber das große Glück schon im Alter von nur 5 Monaten nach Deutschland reisen und somit quasi von klein auf bei einer Familie aufwachsen zu dürfen. Seit November 2016 lebt er nun bei seinen Menschen und hat hier bereits so einige Veränderungen mitmachen müssen (Umzug, Jobwechsel, Familienzuwachs etc.). Nun führen familiäre Gründe leider dazu, dass er seine geliebte Familie verlassen und sich erneut auf die Suche nach seinen Menschen fürs Leben machen muss.

Unbekannten Zweibeinern gegenüber ist Strolch erstmal unsicher bis ängstlich und braucht hier etwas Zeit, um sich an diese zu gewöhnen. Bei Frauen geht dies in der Regel schneller, als bei den männlichen Vertretern. Ist das Eis aber erst gebrochen, was meist nach grob einer Stunde der Fall ist, dann zeigt sich Strolchs sehr anhänglicher, freundlicher und verkuschelter Charakter. Er liebt auch das gemeinsame Spiel mit uns Menschen (v.a. Schnupper-/Futterspiele) und befreundeten Hunden sehr, freut sich über alle geistigen Herausforderungen und lange Spaziergänge gehören natürlich ebenfalls zu seinen Hobbys. Er ist zudem ein prima Joggingbegleiter. Und da er mit einem Baby/Kleinkind aufgewachsen ist, ist er auch an kleine Kinder gewöhnt und lässt sich von ihnen streicheln. Fremden Kindern gegenüber besteht ein normales Misstrauen, aber keine Ängstlichkeit oder Aggression. Einzig große Kindergruppen oder besonders laute und unruhige Kinder sind ihm verständlicherweise suspekt.

Bei Artgenossen sucht sich Strolch seine Freunde lieber aus. Mit Hündinnen gab es bisher keine Probleme, ihnen gegenüber ist er ein echter Gentleman. Bei Rüden hingegen entscheidet die Sympathie. Hundebegegnungen wurden deshalb zuletzt an der langen Leine mit Maulkorb zugelassen, was ihm Sicherheit zu geben scheint. Gebissen hat er aber nie. Mit anderen Tieren (Katzen, Pferde, Kleintiere) gibt es bisher noch keine Erfahrungen, er zeigt jedoch nur einen geringen Jagdinstinkt, womit die Chance besteht, dass das Zusammenleben mit Stubentigern klappen könnte.

Strolch bringt wirklich einen bezaubernden und gutmütigen Charakter mit und schenkt seinen Bezugspersonen all sein Vertrauen und seine Liebe. Er glänzt mit Genügsamkeit, Lebensfreude und der Lust auf neue Spiele und Lektionen und ist mit seiner Verspielt- und Verschmustheit ein echter Traumhund. Neben all diesen wundervollen Charaktereigenschaften, ist unbestreitbar aber auch eine Portion Unsicherheit gegenüber allem Unbekanntem im Gepäck, über welche sich seine zukünftige Familie bitte bewusst sein muss. V.a. an neue Umgebungen und Situationen muss er sich erst gewöhnen, besonders wenn diese trubelig sind. Hier braucht es einfach Geduld und Zeit, damit er sich anpassen kann. In bekannter Umgebung und in der Natur ist er aber sehr aufmerksam und freut sich einfach, mit seinen Bezugspersonen zusammen sein zu dürfen. Auch Zuhause zeigen sich hier und da gewisse Unsicherheiten, so reagiert er mit Bellen und wird sehr aufgeregt, wenn es an der Haustür klopft oder klingelt. Mit Training ist dies schon besser geworden, sollte aber weiter geübt werden, bis er wirklich gelernt hat dabei vollkommen entspannt zu bleiben. Auch fremder Besuch wird zunächst laut und mit Misstrauen begrüßt; nach einigen Minuten, wenn keine Gefahr zu bestehen scheint, nähert er sich aber freundlich und sehr neugierig. All dies spricht sehr dafür, dass Strolch bei seinen neuen Menschen nun ganz viel Führung und Grenzen braucht, so dass er verstehen lernt, dass sich Menschen um diese vermeintlichen Gefahren kümmern und er währenddessen einfach entspannt in seinem Körbchen abwarten sollte. Deshalb wünschen wir uns für Strolch zukünftig ein hundeerfahrenes Zuhause, möglichst auch fern vom Großstadtleben. Je ländlicher, desto besser. Mit einem souveränen und ruhigen Zuhause wird Strolch – davon sind wir überzeugt – ein echter Herzenshund werden!

Ansonsten war Strolch die ersten 2,5 Jahre regelmäßig in der Hundeschule, inklusive Einzeltraining, und hat deshalb bereits große Fortschritte gemacht. So ist er natürlich stubenrein, kennt die Grundkommandos und hat mit Treppen keine Probleme. Wenn die Umgebung vertraut ist, kann er sehr gut alleine bleiben und schläft dann ganz entspannt. Generell ist er sehr genügsam und anpassungsfähig und am liebsten immer bei seinem „Rudel“. Er ist aber auch daran gewöhnt, mit unterschiedlichen Personen rauszugehen und auf diese zu hören. Autofahren ist bei ruhigem Fahrstil auch auf mehrstündigen Fahrten ebenfalls kein Problem.

Haben Sie Ihr Herz bereits an Strolch verloren? Dann vereinbaren Sie schnell einen Besuchstermin und lernen Sie ihn kennen und lieben! Er wartet sehnsüchtig auf die Menschen, die ihn den Rest seines Lebens ans Pfötchen nehmen wollen!

Strolch ist ca. 3 Jahre alt, 35 cm groß und wiegt 14 kg. Er wird kastriert, entwurmt, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. 


Fiona
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Für Fiona war es ein trauriger Start ins neue Jahr. Sie wurde von ihrem Besitzer an den Toren unseres Shelters angebunden und zurückgelassen. Etwa neun Tage später brachte sie 6 Welpen zur Welt.

Nun erholt sich Fiona mit ihren kleinen Babies im sicheren Shelter und wird von lieben Menschen umsorgt. Wir gönnen ihr die Ruhe und werden bestimmt bald mehr über sie erzählen können. Wenn ihre Hundekinder groß genug sind, wird auch sie bereit sein ihr Köfferchen zu packen und die Reise auf eine Pflegestelle oder sogar in ein Für-Immer-Zuhause anzutreten.



Hier seht ihr Fiona und ihre Kinder (April 2020):

Ares K
ca. 40 cm – lässt sich nicht unterkriegen

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (ca. Juli 2019 geboren)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und menschenbezogen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Verständnis für einen einäugigen Hund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Dezember 2019

Dieser hübsche Kerl wurde am 31. Dezember 2019 in Rumänien von der Straße gerettet. Das so gefürchtete Feuerwerk hatte ihn erwischt und sein linkes Auge böse zugerichtet. Im Shelter konnte man die Verletzung verarzten, er wird auf diesem Auge jedoch für immer blind bleiben.

Jetzt wartet Ares gespannt, was das Leben als nächstes mit ihm vorhat. Eine rosige Zukunft in Deutschland hat er nach diesem Unglücksfall wohl mehr als verdient. Mit seinem weichen toffyfarbenen Fell, der stattlichen Statur und diesem hübschen Gesicht kann Ares nicht mal solch ein Unglück die Chance auf ein glückliches Leben rauben, oder? Er selbst lässt sich nicht in seiner Lebensfreude einschränken und ist stets freundlich gegenüber Mensch und Hund. Wenn es nach ihm geht, können die richtigen Menschen gerne kommen. Oder er kommt natürlich zu ihnen. Ares Köfferchen ist jedenfalls im Geiste schon gepackt.

Ares wurde ca. im Juli 2019 geboren.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ares haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ares ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer K. hat die Patenschaft für Ares übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ares im September 2020:

Felia
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Es wirkt als würde sie entspannt und friedlich lächeln. Kein Anzeichen dafür, dass wir sie verlassen auf der Straße gefunden haben. Jetzt wartet der Goldschatz Felia bei uns im Shelter und sieht mit diesem hoffnungsvoll optimistischen Blick in die Kamera. Als würde sie bereits fühlen, dass bessere Tage auf sie warten.

Felia ist etwa 2018 geboren und von mittlerer Größe. Neben ihrem hellen karamellfarbenen Fell punktet sie zusätzlich damit, schon kastriert zu sein. Außerdem ist ihr Lächeln keine Fassade. Sowohl Menschen als auch anderen Hunden gegenüber zeigt sie nämlich ein stets freundliches Wesen.

Vielleicht hat der herzerwärmende Blick ja schon den Richtigen getroffen? Verdient hätte die goldige Hündin diese Chance. Und sie hätte sicher viel zurückzugeben.


Pucky
ca. 40 cm – braucht Zeit

Steckbrief:
Alter: 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich, unsicher
Größe: ca. 45 cm
Geimpft, gechipt: Ja
Geeignet für: sehr hundeerfahrene Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen
Im Shelter seit: Januar 2020

Diese hübsche Hundedame mit dem cremefarbenen Fell wurde aus einem Public Shelter gerettet. Dass die Hunde dort nicht liebevoll umsorgt und gepflegt werden, das spiegelt sich leider nun in ihrem Verhalten wider: Sobald sich ihr ein Mensch nähert, beginnt sie zu zittern und zeigt so deutlich ihre Angst gegenüber uns Zweibeinern.

Zum Glück ist Pucky nun in unserem Shelter und wird hoffentlich bald merken, dass es auch liebe Menschen auf dieser Welt gibt. Menschen, die es gut mit ihr meinen. Sich anfassen lassen mag die mittelgroße Hündin nicht. Aber immerhin schnappt sie nicht, wenn unsere Pfleger es versuchen. Mit Artgenossen hingegen versteht sie sich super.

Für Pucky suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause mit Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen und sie nicht bedrängen, egal wie lange sie benötigt um Vertrauen zu fassen. Ein eingezäunter Garten, in dem sie sich frei bewegen kann, würde ihr bestimmt gut gefallen. Und wenn da noch ein Artgenosse auf sie wartet, der sie an der Pfote nimmt, wäre das ein Träumchen für unsere Pucky.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pucky haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pucky ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Adrienne R. hat die Patenschaft für Pucky übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Flocke
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser kleine liebenswerte Schatz ist unser Flocke und wohnt derzeit bei seiner Pflegefamilie in 59399 Olfen, NRW. Hier verzaubert er nach anfänglicher Schüchternheit alle mit seinem zutraulichen und durch und durch freundlichen Wesen.

Flocke wurde einst mit ca. 4 Wochen ganz allein auf der Straße gefunden, hatte zum Glück aber nicht viel Zeit dort verbringen müssen und somit die besten Chancen auf ein glückliches Leben ohne schlechte Träume. Der Kleine liebt es mit seinen Menschen zu spielen und Zeit zu verbringen. Auch hier ist die Schüchternheit nur kurz vorhanden und weicht schnell der Freundlichkeit und Verspieltheit.

Doch nicht nur mit Menschen, sondern auch mit anderen Hunden, spielt Flocke voller Freude und jederzeit. Sein Sozialverhalten ist unglaublich positiv und er ordnet sich schon jetzt perfekt ins Rudel ein. Zudem zeigt er weder einen Futterneid noch einen Jagdtrieb, womit einem Leben als Zweithund oder zusammen mit Samtpfoten nichts im Wege stehen dürfte.

Flocke ist einfach der perfekte kleine Welpe. Er ist schon jetzt fast stubenrein und hat in der kurzen Zeit das erste Grundkommando „Sitz“ gelernt. Er bleibt zudem schon gut alleine, läuft die Treppen ohne Probleme hoch und runter und weiß, was sich an der Leine gehört. Einzig das Autofahren muss man noch mit ihm üben. Welpentypisch sind alle neuen Situationen für ihn erst noch unheimlich, hier muss man einfach mit Geduld, viel Verständnis und einem souveränen Umgang unterstützen.

Der kleine neugierige Schatz sehnt sich nach einer Familie fürs Leben. Flocke ist für Anfänger oder Erfahrene und Jung oder Alt geeignet. Damit aus ihm der perfekte Hund wird, muss am Anfang üblicherweise Zeit investiert werden um das gemeinsame Leben für alle wundervoll zu gestalten. Die Grundlagen hierfür legt die Pflegefamilie schon.

Flocke ist circa 5 Monate alt, 40 cm groß und wiegt 10 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den mittelgroßen bis großen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. 


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Hier seht ihr Flocke im Dezember 2019:

Cindy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Cindy ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Cindy wird nur an Familien mit Kindern ab 12 Jahren vermittelt.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Unsere hübsche Struwelliese ist noch nicht sehr lange im Shelter. Das Schicksal hat es nicht gut mit ihr gemeint: Sie wurde von ihrem Besitzer an den Toren des Shelters angebunden und zurückgelassen. Was für eine traurige Erfahrung für eine junge Hündin wie unsere Cindy.

Zum Glück ist sie nun in Sicherheit und wird von lieben Menschen umsorgt. Dafür scheint sie sehr dankbar zu sein, denn uns Zweibeinern gegenüber ist die junge Hundedame sehr freundlich und aufgeschlossen. Auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich sehr gut.

Zu ihrem Glück fehlt ihr nur noch eine eigene Familie. Schließlich hat sie noch ein langes Leben vor sich und es gibt viel zu erleben. Seien es lange Spaziergänge durch Wälder und über Wiesen, kuscheln mit ihrer Familie oder spielen mit anderen Hunden…

Wer schenkt unserer Struwelliese ein Pflegekörbchen oder sogar ein Für-Immer-Zuhause?

Cindy ist ca. 40 cm groß, 3 Jahre alt (Stand Dezember 2019) und kastriert.



Hier seht ihr Cindy im Mai 2020. Sie liebt Wasser…

Hier seht ihr Cindy im Februar 2020:

Und im Januar 2020:

 

Lina
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Steckbrief

Alter:                             ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               weiblich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 ruhig und freundlich
Grösse:                        ca. 45cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:   keine speziellen Ansprüche
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Unsere wunderschöne, cremefarbene Lina lebte bis vor Kurzem auf den Straßen Rumäniens. Ob sie schon mal bei einer Familie gewohnt hat, wissen wir leider nicht.

Menschen gegenüber ist die junge und eher ruhige Hundedame sehr freundlich. Daher sehnt sie sich sehnlichst nach einer Familie und einem eigenen Zuhause. Denn gerade im Shelter ist es laut und jetzt im Winter auch sehr kalt und nass. Das ist nicht der richtige Ort für eine Genießerin.

Liebend gerne würde sie auf Feldern und Wiesen herumrennen, ein kuscheliges Körbchen für ausgiebige Schläfchen besitzen und sich die Sonnenstrahlen im eigenen Garten ins Gesicht fallen lassen. Da sie sich auch mit Artgenossen sehr gut versteht, sind Hundefreunde natürlich auch willkommen.

Wer erfüllt dieser liebenswerten Seele ihren größten Wunsch und ermöglicht ihr die Reise ins Glück?



Hier ein Video aus März 2020:

Shelter,,HELP AZOREL"

MADITAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3362466303824975a girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3355315437873395a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3599508673454069

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 25. März 2020

Hier seht ihr Roya im Februar 2020:

Feli
ca. 43 cm – die blinde Schönheit

Unsere Feli trägt eine traurige Geschichte in ihrem Rucksack. Sie hat ihr Augenlicht verloren. Die hübsche Hundedame lebte zufrieden auf den Straßen Rumäniens, bis sie eines Tages von einem fürchterlichen Menschen geschlagen wurde. Warum wissen wir leider nicht. Der Schaden aber ist groß: sie ist auf beiden Augen blind.

Zum Glück ist die namenlose Seele jetzt in unserem sicheren Shelter. Trotz der schrecklichen Erfahrung ist Feli sehr freundlich zu Menschen. Das Zusammenleben mit anderen Hunden klappt auch sehr gut.

Sie wünscht sich eine Familie, der sie zu 100% vertrauen kann und die sie mit ganz viel Geduld und Liebe an ihr neues Hundeleben heranführen wird. Es braucht bestimmt eine spezielle Art der verbalen Kommunikation. Aber wir sind uns sicher, dass sie das mit den richtigen Menschen ganz gut meistern wird.

Bekommt die hübsche Hundelady bald ihre Chance?

Feli ist ca. 5 Jahre alt (Stand Dezember 2019) und wird vor Ausreise kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Feli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Feli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Claudia J. hat die Patenschaft für Feli übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Benito
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Benito ich habe vor wenigen Tagen den Sprung nach Berlin geschafft! Hier habe ich nun ein tolles Pflegekörbchen, wo ich in Ruhe ankommen kann, und suche jetzt meine Menschen, die mir ein Für-Immer-Zuhause schenken möchten.

Wenn man mich hier so sieht, dann glaubt man kaum, dass ich gerade erst ganz frisch angekommen bin. Ich bin nämlich von der ersten Sekunde an ein super menschenbezogenes kleines Kerlchen, nutze jede Schmusegelegenheit und weiß auch genau, wie ich meine Menschen um den Finger wickeln kann, damit sie einfach nicht aufhören, mich zu kraulen. Auch bei Menschen, die ich zum ersten Mal sehe, bin ich sofort aufgeschlossen und sehr interessiert, von fremdeln keine Spur – egal ob Mann oder Frau. Kinder werden mir hier höchstens auf der Straße mal begegnen, deshalb kann ich da noch nichts genaueres über mich sagen.

Ich lebe hier mit ein paar anderen Hunden zusammen und habe täglich Kontakt zu vielen unterschiedlichen Artgenossen in einer gemischten Hundegruppe. Auch das klappt hervorragend. Ich bin ein richtiger Sonnenschein, stets gut gelaunt und fröhlich und habe schon an meinem 2. Tag ordentlich mitmischen und mitspielen wollen. Es ist, als könnte ich mein Glück kaum fassen! Endlich Menschen, die mir all die Zuwendung geben, die ich im Shelter nicht bekommen konnte und endlich artgerechter Auslauf mit vielen Kumpels und in ausgelassener Stimmung. Ok, ich bin noch immer ziemlich aufgeregt, wenn ich Aufmerksamkeit bekomme oder wenn wir uns anziehen um gemeinsam raus zu gehen, aber das ist auch schon alles, was man über mich sagen kann, wenn man unbedingt etwas zu nörgeln haben möchte! Dem wirst du aber bestimmt mit viel Ruhe entgegenwirken können. Und dass ich mich so über euch freue ist ja auch nichts Schlechtes! Andere Hunde mit meinem Hintergrund brauchen richtig lange, um sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden, doch mir geht es hier richtig gut und das trage ich auch nach außen! Ängste oder Unsicherheiten haben sich bisher noch keine gezeigt. Ich laufe unerschrocken und interessiert durch die Straßen, manchmal noch etwas chaotisch von links nach rechts und kreuz und quer, aber hey! Gebt mir ein paar Tage Zeit, dann kommt auch da bestimmt Struktur rein! Es ist halt schon noch alles sehr aufregend für mich, aber eben nicht so, dass es mich überfordern würde. Ich würde einfach am liebsten viele spannende Dinge gleichzeitig machen, als wäre mir noch nicht bewusst, dass ich nun alle Zeit der Welt hab, um mein neues Leben zu entdecken.

Da ich wirklich erst ganz kurz hier bin, haben wir noch nicht mit der Erziehungsarbeit begonnen. Erstmal ankommen und schlichtes Sein steht auf dem Programm. Ich kann also noch keine Kommandos oder meinen Namen, aber Grenzen akzeptiere ich und ich lasse mich von meinem Menschen gut leiten. Treppen laufen ist für mich kein Problem. Manchmal zögere ich kurz, lasse mich aber sehr schnell weiter locken und schaffe es dann hoch und runter. Auch Auto fahren oder Hauseingänge ängstigen mich nicht, ich laufe durch die Wohnung und hopse rauf aufs Sofa, als würde ich so etwas schon kennen. Bloß die Sache mit der Stubenreinheit braucht bestimmt noch ein paar Tage. Aber wer weiß, ob sich das nicht auch schon erledigt hat, wenn du mich kennenlernst. Kurze Zeiträume war ich in Hundegesellschaft auch schon mal alleine und das hat gut geklappt. Ich bin aber schon so jemand, der sein Zimmerchen ganz genau unter die Lupe nimmt und jede Ecke auskundschaftet. Also wer weiß, ob ich mir nicht irgendwann mal etwas Beschäftigung suche oder Blödsinn anstelle, wenn mir langweilig wird. Momentan sieht die Sache aber noch sehr gut aus und mit der richtigen Übung wird das bestimmt auch so bleiben.

Ich wünsche mir Menschen, deren Herz ebenso erstrahlt wie meines, wenn sie mich sehen. Hundeerfahren müssen sie nicht zwangsläufig sein und auch das Alter spielt keine Rolle, wenn man noch aktiv mit mir unterwegs sein kann. Denn bewegen möchte ich mich wirklich und sollte ich auch, ich bin nämlich noch etwas moppelig. In meinem perfekten Zuhause gehen wir also viel spazieren, am besten mit anderen Hunden und kuscheln danach gemeinsam innig auf der Couch. Entspricht das auch deiner Vorstellung?? Dann lern mich ganz schnell kennen, bevor jemand anderes schneller ist!

Benito ist ca. 4 Jahre alt und 35 cm groß. Er ist kastriert, geimpft, gechipt, besitzt einen EU-Heimtierpass und wurde vor seiner Ausreise mittels Schnelltest negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Vermittelt wird er mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 370€ über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier seht ihr den hübschen Benito im Februar 2020:

Smokey
35 cm – mit Bernsteinaugen
[26409 Wittmund]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 38 cm
Charakter: lieb, anhänglich, verschmust, ruhig, unsicher/verteidigend gegenüber Fremden
Kinderverträglich: unbekannt, aber lieber nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: aktuell weniger
Jagdinstinkt: evtl. etwas, lebt aber mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: ja, für ambitionierte Anfänger
Wunschzuhause: geduldige und konsequente Menschen, die Smokey bei Besuch Führung und Sicherheit geben können, Garten wäre toll
Besonderheiten: bekommt Schmerzmittel für Knie und Hüfte


Liebe Menschen,

wenn ihr auf der Suche nach einem ganz außergewöhnlichen Schätzchen seid, dann habt ihr mich gerade gefunden. Denn ich bin Smokey, eine ganz liebe und liebenswürdige Hundedame. Als Straßenhund in Rumänien lebte ich ein gefahrvolles und entbehrungsreiches Leben. Aus dieser Zeit stammen auch alte Verletzungen an Knie und Hüfte. Irgendwann gelangte ich ins Shelter, wo ich versorgt wurde und erstmal in Sicherheit war. Ab da wendete sich mein Blatt und ich konnte im September 2020 nach Deutschland auf eine tolle Pflegestelle in Ostfriesland reisen. Von hier aus suche ich nun meine Menschen fürs Leben.

Eine treue Seele bin ich. So sagt meine Pflegefamilie. Und dass ich manchmal meinen eigenen Kopf habe. Nun ja, in meinem bisherigen Leben habe ich eben selbst meine Entscheidungen getroffen. Ich lerne ja gerade erst, dass ich mich nun auf die Entscheidungen meiner Menschen verlassen kann und nicht mehr alles selbst in die Pfote nehmen muss.

Mit meinen Pflegefamilienmitgliedern bin ich sehr lieb und anhänglich und spiele auch schon manchmal mit ihnen. Generell verhalte ich mich im Umgang mit Erwachsenen freundlich, ruhig und warte erstmal ab. Mit Kindern kann ich mich bisher nicht wirklich anfreunden. Da ich jemand bin, der sich nach Ruhe sehnt, ist es möglich, dass sie mich eher ängstigen oder verunsichern. Vielleicht hat das auch mit meinen alten Verletzungen zu tun. Anderen Hunden zeige ich durch Knurren nämlich auch ganz deutlich, dass sie bitte Abstand halten sollen. An Katzen hingegen könnte ich mich mit etwas Anleitung und Training wahrscheinlich gewöhnen. Ob ich möglicherweise Jagdinstinkt zeigen würde, das konnte man bisher nicht abschließend beurteilen.

So einiges konnte ich jedenfalls schon zeigen, seit ich hier angekommen bin. Ich war schon ab dem dritten Tag stubenrein. Auch alleine bleiben klappt für 2 bis 3 Stunden absolut problemlos. An der Leinenführigkeit üben wir fleißig. Allein das Autofahren ist nicht so meins. Da wird mir schnell mal übel. Bei den Grundkommandos sind mir meine Beschwerden ein bisschen im Weg, aber es geht schon einigermaßen. Das ist doch schon ganz ordentlich, wenn man bedenkt, dass ich erst ganz kurze Zeit hier auf der Pflegestelle bin.

Zuhause bin ich immer recht entspannt, nur der Staubsauger ist mir noch unheimlich. Aber mal ehrlich, das geht bestimmt vielen so. Ganz besonders genieße ich hier die Ruhe und Freiheit des Gartens, in dem ich mich sehr gerne aufhalte. Ich habe auch schon versucht, ihn ein bisschen umzugestalten, aber mir wurde gesagt, das sei gar nicht nötig. Dann habe ich es gelassen und genieße nun einfach ganz entspannt weiter.

Damit mein neues Zuhause meinen alten Verletzungen an Knie und Hüfte gerecht wird und ich auch weiterhin im ruhigen Grün glücklich sein kann, wünsche ich mir am liebsten Haus oder Wohnung ohne Stufen, dafür aber mit eingezäuntem Garten. Ihr seht, ich stelle schon einige Ansprüche an mein neues Zuhause, hauptsächlich wegen meiner gesundheitlichen Situation, aber auch, weil ich lieber eine Familie ohne kleine Kinder und ohne weitere Hunde suche. So ein Leben als Einzelhund würde mir schon sehr gefallen, zumal ich dann alle Streicheleinheiten für mich habe.

Außerdem sollten meine Menschen auch mit meinem zuweilen auftretenden Dickkopf umgehen können und mich verständnisvoll, aber dennoch bestimmt dabei unterstützen, mich gut einzuleben. Ich für meinen Teil habe richtig Lust darauf, dabei mitzuhelfen. Ich hoffe, mein freundliches Wesen überzeugt euch, mir die wohlverdiente Chance auf ein sorgenfreies Leben zu geben. Vielleicht ist dazu ein bisschen Mühe nötig, aber dafür schenke ich euch mein ganzes Herz und meine unerschütterliche Treue.

Smokey ist circa 4 Jahre alt und 38 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine verringerte Schutzgebühr von 220 EUR mit Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr wurde verringert, weil Smokey aufgrund von Knie- und Hüftschmerzen dauerhaft Schmerzmittel benötigt und bei ihr zudem Hepatozoonose diagnostiziert wurde. Auf alle anderen Mittelmeerkrankheiten wurde Smokey glücklicherweise negativ getestet.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier seht ihr ein Video aus März 2020:

SMOKEY-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3404837566254515

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 18. März 2020

August 2019:

Shelter,,Help Azorel"

In our shelter dogs receive a lot of love from us!Why in public shelters, dogs do not receive a little love from the workers?

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 20. August 2019

Joja
ca. 43 cm – der Traurige

Unser Opa Joja mit dem hellbeigen Wuschelfell ist noch nicht lange im Shelter. Er wurde von seinem Besitzer auf der Straße ausgesetzt und von einem Tag auf den anderen seinem Schicksal überlassen. Auf der Suche nach Fressbarem passierte dann das Unglück: Joja wurde von einem Auto angefahren. Nun ist er im sicheren Shelter und darf sich hier erholen. Er hat keine Schmerzen, bewegt seit dem Unfall aber seine Hinterbeine nicht mehr richtig, wie unten auf dem Video zu sehen. Sein trauriger Blick sagt alles: Was habe ich falsch gemacht?

Der freundliche Senior sehnt sich nach Geborgenheit, einem gemütlichen Körbchen und einem ruhigen Zuhause. Er wird auf ca. 10 Jahre geschätzt. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen muss und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Wir wünschen uns, dass er nicht allzu lange im Shelter bleiben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so verdient hat?

Joja ist ca. 40-45 cm groß und noch nicht kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ingrid S. hat die Patenschaft für Joja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Joja im Mai 2020:

Madita
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ich bin die zauberhafte Madita. Ein Traum in Creme, Sahne und Karamell. Ich besteche durch mein schönes weiches, dichtes Fell und mein freundliches Wesen. Ich bin ca. Ende 2016 geboren, mittelgroß und wurde ebenfalls von der Straße gerettet – wie so viele von uns. Dort ist es mir nicht so gut ergangen, denn ich hatte wohl einen Zusammenstoß mit einem Auto, weswegen ein Hinterbein von mir nicht so ganz in Ordnung ist. Beim Röntgen wurde eine Hüftdysplasie festgestellt. Aber dies bereitet mir auf jeden Fall keine Schmerzen und wenn, dann humple ich nur ganz minimal. Ob ich in ferner Zukunft eine Operation oder lediglich Medikamente benötige, weiß ich leider noch nicht.

Zu euch Zweibeinern bin ich sehr freundlich und auch mit meinen Artgenossen vertrage ich mich sehr gut. Mit meiner mittleren Größe passe ich überall dazu. Ob als Familienhund oder aber auch als Zweit- oder Dritthund, Hauptsache mein Wunsch nach einer eigenen Familie geht bald in Erfüllung. Ich träume davon, wie mein Bauch gekrault und mein Fell gebürstet wird… Aber ich weiß auch, dass alle Hunde hier im Shelter davon träumen. Vielleicht spreche ich ja gerade dich an mit all meinen positiven Eigenschaften, die ich mitbringe.



Hier ein Video aus März 2020:

Shelter,,HELP AZOREL"

MADITAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3362466303824975a girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3355315437873395a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3599508673454069

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 25. März 2020

Hier seht ihr Madita im Februar 2020:

Frieda
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin die kleine Frieda. Ich bin gerade erst ins Help Azorel gezogen. Ich wurde von der Straße gerettet und dorthin in Sicherheit gebracht. Was ich auf der Straße so mutterseelenallein gemacht habe? Tja, das weiß man nicht und ich kann es euch leider auch nicht verraten. Ich bin noch ganz jung, gerade einmal 5 Monate alt (Stand Februar 2020). Da sollte man nun wirklich nicht auf der Straße sitzen und im Winter erst recht nicht. Da ist es im Shelter schon viel besser. Hier werde ich natürlich toll versorgt und muss keinen Hunger leiden. Andere Hunde sind auch da zum Spielen und Kuscheln. Das mache ich beides – ganz nach Welpenmanier – sehr gerne.

Wie ihr seht bin ich sehr hübsch. Beige bis cremefarben mit einer schwarzen Maske um die Augen und die Nase. Meine plüschigen Schlappohren laden doch direkt zum Streicheln ein, gepaart mit einem treuherzigen Blick aus meinen dunkelbraunen Augen. Na, wer kann da schon widerstehen? Ich wünsche mir so sehr eine eigene Familie. Ganz toll wäre ein Haus mit einem Garten dazu, denn in mir steckt auf jeden Fall eine Portion Herdenschutzhund. Eine Couchpotato bin ich daher so gar nicht. Ich möchte auf jeden Fall gefördert, aber auch gefordert werden. Dann werde ich die tollste Begleiterin, die du dir nur vorstellen kannst.



Hier seht ihr Frieda im Februar 2020:

Und hier im Januar 2020:

Alma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin Alma! Vor Kurzem hat mein Leben eine glückliche Wendung genommen, denn Anfang Februar durfte ich aus dem Tierheim in Rumänien zu meiner lieben Pflegefamilie nach Deutschland reisen. Jetzt brauche ich euch, um auch den nächsten Schritt gehen zu können und endlich in meinem endgültigen Zuhause anzukommen.

Zu Menschen bin ich immer freundlich, wenn auch zunächst ein bisschen vorsichtig gegenüber denen, die mir noch unbekannt sind. Wenn ich aber erstmal Vertrauen zu einem Menschen gefasst habe, dann bin ich unheimlich liebevoll und meiner Bezugsperson eng verbunden. Mit Kindern in den eigenen vier Wänden konnte ich bisher noch keine Erfahrung sammeln – ich habe sie nur erlebt, wenn sie auf der Straße spielten. Ehrlich gesagt hat mir das etwas Angst gemacht, weshalb Kinder im neuen Zuhause vielleicht lieber schon etwas größer sein sollten, um auf mich Rücksicht nehmen zu können.

Dafür, dass ich erst kurze Zeit in Deutschland bin, habe ich mich schon ganz gut eingewöhnt. Ich bin stubenrein und habe mich dem Alltag meiner Pflegefamilie schnell angepasst. Ich habe zudem schon gelernt auf meinen Namen zu hören, fahre problemlos im Auto mit und kann Treppen steigen. In Hundegesellschaft kann ich auch bereits alleine bleiben. Sowieso vertrage ich mich mit Hunden beiderlei Geschlechts und auch mit Katzen absolut problemlos. Ein Leben als Zweithund wäre also sehr gut vorstellbar. Aber auch als Einzelhund werde ich sicher sehr glücklich, schließlich habe ich dann all die Kuscheleinheiten nur für mich! Ich spiele gerne, sowohl mit meinen Menschen als auch mit anderen Hunden. Allerdings zeige ich bislang noch etwas Futterneid, indem ich meinen Napf verteidige, doch daran lässt sich ja arbeiten.

Während ich in der Wohnung eher ruhig und schmusig, aber wachsam bin, interessiere ich mich draußen für alles und erkunde neugierig, aktiv und bewegungsfreudig die Welt. Ich laufe dabei schon super an der Leine und auch Alltagsgeräusche wie z.B. Staubsauger, vorbeifahrende Autos, LKW oder Züge bringen mich nicht aus der Ruhe. Einen Jagdinstinkt zeige ich bisher ebenfalls nicht.

Einzig bei fremden Menschen (besonders Männern) und bei größeren fremden Hunden verhalte ich mich noch etwas ängstlich und zurückhaltend. Da fehlt mir einfach noch etwas Erfahrung für den selbstbewussten Umgang, aber das wird sich mit eurer Unterstützung sicher schnell ändern.

Für meine zukünftige Familie wünsche ich mir liebevolle Menschen, die Einfühlungsvermögen und Geduld mitbringen, damit ich eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen und mit eurer Unterstützung sicherer werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob alt oder jung, hundeerfahren oder nicht. Wichtig ist aber, dass ihr Verständnis für meine erstmal zurückhaltende Art habt und dafür, dass ich einige Dinge erst noch lernen muss. Ich wünsche mir außerdem viel Zeit zum Spielen und Schmusen. Wenn ihr mir eine Chance geben wollt, dann meldet euch doch bitte gleich bei mir und kommt mich besuchen. Ich freue mich schon so auf euch!

Alma ist ca. 1 Jahre alt, 30 cm groß und wiegt 5 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Neo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Nachdenklich schweift sein Blick in die Ferne. „Was habe ich nur falsch gemacht?“ scheint Neo sich zu fragen. „Womit habe ich es verdient an einem solchen Ort zu landen, wo ich doch immer nett und freundlich zu jedem war?“

Leider haben wir auf diese Fragen keine zufriedenstellende Antwort. Denn Neo ist in der Tat einfach nur ein unheimlich freundlicher und angenehmer Zeitgenosse. Auch seinen Artgenossen gegenüber zeigt er sich von seiner besten Seite und geht jedem Streit aus dem Weg. Ihr seht: Wir können nichts Schlechtes zu ihm sagen. Umso trauriger macht es uns, dass er nun hinter Gittern sitzt und jeden Tag um ein kleines bisschen Aufmerksamkeit der Pfleger kämpfen muss.

Wir wünschen Neo ganz dringend eine liebende Familie, welche seinen tollen Charakter erkennt und ihm die Zuneigung und Wärme schenkt, nach welcher er sich vermutlich schon sein Leben lang so sehr sehnt. Geschätzt wird Neo auf ca. 8 Jahre (Stand Dezember 2019) – das perfekte Alter, in welchem die Flausen der Jugend und der Pubertät hinter einem liegen, aber gleichzeitig noch ganz viel Energie für tolle Ausflüge und Abenteuer vorhanden ist.

Wer gibt ihm die Chance zu zeigen, was in ihm steckt?



Hier seht ihr Neo im Dezember 2019

Fee
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese hübsche kleine Zauberfee mit schwarzem Fell wurde mit ihren 3 Geschwistern in der Nähe des Shelters gefunden. So klein und bereits auf sich alleine gestellt… Doch zum Glück brachte Lucia sie in unser Shelter und somit in Sicherheit, sonst hätte sie den Winter bestimmt nicht überlebt.

Hier ist sie nun aber eine von vielen. So wünscht man sich jedoch nicht groß zu werden. Ihre Knopfaugen suchen nämlich genau dich! Einen lieben Menschen, der bereit ist unserer Fee ein schönes und warmes Zuhause zu schenken, damit sie ihre Jugend nicht im lauten Shelter verbringen muss. Wenn du der Zauberfee ein Pflegekörbchen oder sogar ein Zuhause schenken möchtest, dann melde dich bei uns! Fee ist 11 Monate alt (Stand August 2020), kastriert und bereit mit ihrem kleinen Köfferchen auf den Transporter zu hüpfen.

Da vermutlich auch Herdenschutzhund-Gene in ihr schlummern, sollten ihre Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn es dann noch Liebhaber oder Kenner dieses Hundetyps sind, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um ihr ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!



Fee im Juni 2020:

Hier seht ihr Fee mit ihrem Bruder Jori im April 2020:

LOKI & JORI & FEE

LOKIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3525629687508635JORIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3404857432919195FEEhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3404881969583408

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 11. April 2020

Naara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese süße Maus mit der wunderschönen Fellzeichnung und dem erwartungsvollen Blick wurde mit ihren 3 Geschwistern in der Nähe des Shelters gefunden. So klein und bereits auf sich alleine gestellt… Zum Glück ist sie nun in unserem Shelter, sonst hätte sie den Winter bestimmt nicht überlebt.

Sie spielt in der 4er-Geschwistergruppe gern die kleine Chefin und ist gerne immer vorne mit dabei, wenn es ums Aufmerksamkeit-Erhaschen geht. Eine eigene Familie ist das, was sich die kleine Flauschkugel nun sehnlichst wünscht. Menschen, die mit ihr spielen, ihr das Hunde-Einmaleins beibringen und ihr die schönen Seiten im Leben einer Fellnase zeigen. Schenkst du ihr ein Ticket ins Glück? Naara ist 3 Monate alt (Stand Dezember 2019) und könnte Ende Januar bereits auf den Transporter hüpfen.


Ernie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Zweibeiner da draußen!

Ihr seid hundeerfahren, lebt in einem freistehenden Haus mit eingezäuntem Garten und sucht nicht einfach irgendeinen Hund, sondern einen ganz besonderen Charakter? Dann seid Ihr bei mir ganz richtig, denn ich, der „kleine“ Ernie, bin ein wunderschöner Mischlingsjunge im zarten Alter von 7 Monaten und ganz, ganz dringend auf der Suche nach meiner Familie fürs Leben!

Ich bin aktuell knapp 50 cm groß und 12,5 kg schwer, werde aber wohl noch ein wenig wachsen und später zu den größeren Hunden zählen. Insgesamt beschreibt mich meine Familie als eher ruhigen, treuen und unheimlich süßen Charakter, welcher im gewohnten Umfeld sehr aufmerksam, anhänglich und auch lustig auftritt. Im Umgang mit meiner Bezugsperson bin ich zudem junghundetypisch sehr verspielt, freundlich und verschmust. Ganz aktiv suche ich die Nähe und möchte meiner Pflegemama immer alles recht machen. Mit ihrer Hilfe versuche ich nun auch Tag für Tag immer mehr über meinen Schatten zu springen. Denn leider durfte ich in meiner Vergangenheit noch nicht so viel kennenlernen und reagiere deshalb bei fremden Menschen erstmal ängstlich. Der Umgang mit neuen Menschen muss also auf jeden Fall ganz behutsam angegangen werden, so dass ich im Kontakt sicherer werde und positive Erfahrungen sammeln kann.

Mit meinen Artgenossen hatte ich als Welpe hingegen viel Kontakt und trete hier deshalb wesentlich selbstbewusster auf. Ich könnte mir also auch ein Leben an der Seite eines souveränen Ersthundes gut vorstellen, wobei dieser schon etwas standfest und selbstbewusst sein sollte, so dass ich ihm nicht ständig auf der Nase herumtanze. Dann könnte aus uns ein echtes Traumpaar werden. Zudem zeige ich keinerlei Futterneid und verstehe mich auch mit den Katzen hier problemlos. Aber auch als Einzelhund würde ich mit Sicherheit sehr glücklich werden, aktuell interessiert mich mein Frauchen jedenfalls wesentlich mehr als meine zwei haarigen Mitbewohner.

Wichtig zu wissen ist auf jeden Fall, dass sich in meine Ahnengalerie eventuell ein Herdenschutzhund mit eingeschlichen hat, so dass ich in besonderem Maße klare Regeln, liebevolle Konsequenz und viel Beschäftigung brauche. Ich brauche Menschen, die in sich ruhen und sowohl Geduld, Toleranz, Humor, als auch eine Menge Liebe in sich tragen. Erkenne ich Unsicherheiten, fühle ich mich sonst eventuell gezwungen, das Zepter zu übernehmen, Entscheidungen selbstständig zu fällen und zu handeln. Habe ich aber erst meinen Herzensmenschen gefunden, der mit mir umzugehen weiß, dann gehe ich mit Euch durch dick und dünn und bin die beste Partnerin, die man sich nur wünschen kann!

Ich wünsche mir deshalb ein liebes, hundeerfahrenes, souveränes und geduldiges Zuhause, in dem ich an die Pfote genommen werde, um die Welt zu entdecken und vorhandene Unsicherheiten ablegen zu können. Bitte seid euch auch bewusst, dass ich das Hunde-ABC wie jeder Junghund erst noch perfektionieren muss. Aber keine Angst, meine Familie sagt, dass ich unheimlich schnell lerne. So kann ich beispielsweise schon ganz gut an der Leine gehen, eine Stunde alleine bleiben, fahre gut im Auto mit und habe auch an der Straße kaum noch Angst vor schnell vorbeifahrenden Autos etc. An meiner Stubenreinheit wird nun in den letzten Zügen gearbeitet, dieses Thema habe ich bestimmt schon sehr bald gemeistert. Zudem höre ich gut auf meinen Namen und verstehe das Wörtchen „Nein“.

Habt Ihr Euch bereits in mich verliebt und großes Interesse daran mich bei meiner Pflegefamilie in Handeloh (Niedersachsen) kennenzulernen? Dann meldet Euch schnell! Ich kann es gar nicht mehr erwarten meine Menschen fürs Leben endlich kennenzulernen! Euer Ernie

Ernie ist circa 7 Monate alt, 50 cm groß und wiegt 12,5 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den größeren Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

 

Hier seht ihr Ernie im Dezember 2019:

Jori
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser süße Racker mit den wunderschönen Augen wurde mit seinen 3 Geschwistern in der Nähe des Shelters gefunden. So klein und bereits auf sich alleine gestellt… Doch zum Glück brachte Lucia ihn ins Shelter und somit in Sicherheit, sonst hätte er den Winter bestimmt nicht überlebt. Für unseren Jori war natürlich erstmal alles sehr neu und gewöhnungsbedürftig im Shelter. Da sind plötzlich Menschen und ganz viele andere Hunde. Und es ist sehr laut. Aber der hübsche Kerl lernte schnell, dass die Zweibeiner es gut mit ihm meinen.

Trotzdem wünscht er sich möglichst bald eine eigene Familie. Menschen, die ihm zeigen, dass das Leben noch schönere Seiten hat, als die, die er bis jetzt kennenlernen konnte. Auf Wiesen herumflitzen, mit anderen Hunden spielen, viel Neues lernen, die Umgebung unsicher machen, in einem weichen Körbchen schlafen und viel kuscheln… Das alles steht auf dem Wunschzettel von Jori. Gibst du dem kleinen Mann diese Chance? Dann melde dich, damit er bald sein Köfferchen packen kann. Jori ist 9 Monate alt (Stand Juni 2020) und absolut bereit auf den Transporter zu hüpfen.



Hier seht ihr Jori mit seiner Schwester Fee im April 2020:

LOKI & JORI & FEE

LOKIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3525629687508635JORIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3404857432919195FEEhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3404881969583408

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 11. April 2020

Jill
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Menschen da draußen, ich bin die kleine Jill und konnte vor wenigen Wochen endlich das Tierheim in Rumänien hinter mir lassen, um von hier aus meine eigene Familie fürs Leben zu finden.

Ich habe das Zusammenleben mit euch Menschen in Rumänien leider nie kennenlernen können, deshalb bin ich anfangs bei fremden Menschen noch etwas schüchtern und zurückhaltend. Ich muss erst noch lernen, dass mir die Menschen in diesem Land sehr wohl gesonnen sind und es gut mit mir meinen. Bitte seht mir also nach, dass ich bei unserem ersten Treffen eventuell noch etwas schüchtern bin und auch nach meinem Einzug ins neue Heim ein wenig Zeit benötige, um mich mit allem vertraut zu machen. Hat man sich mein Vertrauen aber erst verdient, dann gewinnt man mit mir eine super verschmuste und verspielte Kameradin an seiner Seite. Auch Kinder ab 6 Jahren sind für mich sehr gut im neuen Heim vorstellbar, insofern diese in der Lage sind etwas Rücksicht auf mich zu nehmen.

Mit Hunden verstehe ich mich prima! Ihr dürft also gern auch schon einen Hundekumpel bei euch Zuhause haben, von dem könnte ich mir dann eventuell sogar ein paar Benimm-Regeln abgucken. Unter Hunden bin ich ein ganz typischer Junghund und liebe es zu spielen und zu toben. Kleintiere könnt ihr ebenfalls gerne haben, denn auch wenn ich draußen einen gewissen Jagdtrieb zeige, habe mit ihnen im Haus bisher gar keine Probleme.

Was mich noch etwas ängstigt sind laute Geräusche und diese großen Fahrzeuge, die ihr LKWs nennt. Ich brauche deshalb eine ruhige und verständnisvolle Führung durch einen Menschen, der mir Sicherheit gibt und die Geduld hat, mir meine neue Welt Schritt für Schritt näherzubringen. So dass ich lernen kann, dass ich in eurer Nähe keine Angst haben muss und immer Schutz bei euch suchen kann. Mit der Zeit können wir zu einem tollen Team zusammenwachsen und mit dir an meiner Seite möchte ich mutig die Welt und die Abenteurerin in mir entdecken und gemeinsam neue Herausforderung meistern. Ich habe es schließlich schon bis hierher geschafft und ich bin mir sicher, dass mein Weg noch viel weiter geht!

Stubenrein bin ich noch nicht ganz, das wäre eine der kleinen Herausforderungen, die noch vor uns liegen. Aber vielleicht ist da auch schon ein Haken hinter, wenn du mich kennenlernst. Alleinbleiben kann ich dafür schon prima, genau wie im Auto mitzufahren, Treppen zu laufen und ordentlich an der Leine zu gehen. Das Kommando „Platz“ kenne ich auch schon.

Für meinen weiteren Weg suche ich nun Menschen, die Lust und Zeit haben, mit einem jungen Hund zu leben und zu arbeiten. Liebende Menschen, die mir Abwechslung und spannende Unternehmungen bieten wollen und gleichzeitig einen sicheren Hafen, wo ich Geborgenheit finde und mich zum wohligen Schmusen fallen lassen kann. Es gibt noch vieles für mich zu lernen, doch was gibt es Schöneres, als hautnah dabei zu sein, wenn ein schüchternes Hundekind zu einer selbstbewussten jungen Dame heranwächst? Eine Freundin, die euch irgendwann mit Unfug und Dummheiten zum Lachen bringt, obwohl ihr schimpfen wollt. Die sich plötzlich Sachen traut, für die ihr vorher der Mut gefehlt hat. Lasst uns diesen Weg gemeinsam gehen!

Jill ist ca. 6 Monate alt. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Leo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo all ihr potentiellen Mamas und Papas da draußen!

Ich bin der kleine Leo und ich suche verzweifelt mein Zuhause für immer, denn in meinem bisherigen Leben durfte ich nie richtig ankommen. Das fing schon mit meiner Geburt an, als ich das Licht der Welt auf der Straße in Rumänien erblickte. Vom ersten Tag an musste ich lernen, was es heißt bis ins Innerste zu frieren und auch im Tierheim, wo ich kurz darauf mutterseelenallein ankam, war kein warmes Plätzchen oder gar eine Familie in Sicht. Am 13.12. aber änderte sich mein Leben schlagartig, denn ich saß plötzlich auf einem Transporter und hielt das goldene Ticket nach Deutschland in meiner Pfote.

Inzwischen lebe ich seit einigen Tagen mit meinen Pflegeeltern, zwei anderen Hunden und zwei Katzen in Rödermark bei Frankfurt (PLZ 63322). Anfangs war alles sehr beängstigend und ich habe mich nur von meinen Pflegeeltern anfassen lassen. Doch so langsam verstehe ich, dass auch die anderen Menschen eigentlich ganz nett sind. Sie dürfen nur nicht auf mich zustürmen, das mag ich nicht so und müssen mir meine Zeit lassen. Aber wenn sich Menschen erst einmal mein Vertrauen verdient haben, dann schenke ich ihnen all meine Liebe! Und davon habe ich jede Menge. Ich liebe es mit ihnen zu kuscheln, zu spielen und wild zu toben.

Ansonsten gibt es wie gesagt noch ein paar Mitbewohner. Meine beiden hündischen Mitbewohner sind sehr nett und super Spielpartner. Wenn es aber zwischendurch mal Leckerlis gibt, dann bin ich eher der Einzelkämpfer. Das mag aber auch daran liegen, dass ich noch viel zu dünn bin und dringend zulegen möchte. Fremde Hunde habe ich draußen noch nicht getroffen, ich kann mir aber vorstellen, dass ich sie nach anfänglicher Skepsis gut finden könnte.

Und zu den Katzen kann ich sagen: Ich liebe sie! Ich renne hin, mache Spielaufforderungen, bringe ihnen meinen Teddy und mache Wettrennen mit ihnen. Aber irgendwie wissen sie das gar nicht zu schätzen. Vielleicht lernen sie meine wilde Art ja noch lieben…

Seit ein paar Tagen muss ich nun auch die Schulbank drücken. Meine Pflegeeltern üben mit mir das Laufen an der Leine und sagen, dass ich mich sehr gut anstelle und ein intelligenter Welpe sei. Mir macht das einfach riesigen Spaß! Stubenrein bin ich noch nicht ganz, aber wenn man mich oft genug rauslässt, mache ich mein Geschäft immer brav draußen. Die Lektion im Alleinbleiben ist noch ganz neu. Im Moment bin ich ab und zu mit den anderen Hunden für 10-15 Minuten alleine und mache das super. Wie es allerdings wäre, wenn ich ganz alleine sein muss, weiß ich natürlich noch nicht genau. Das müssten wir einfach Stück für Stück ausprobieren. Im Treppenlaufen bin ich für mein Alter schon ein echter Meister. Ich renne sie liebend gern hoch und runter, denn dann muss ich nicht getragen werden. Meine Mutti bremst mich dabei jedoch immer ab, da sie findet, ich sei noch zu klein dafür. Und die Grundkommandos muss ich natürlich erst noch lernen, vielleicht magst du mir ja dabei helfen?

Ansonsten beschreibt mich meine Familie als sehr schlauen und lebenslustigen Kumpeltyp. Für einen Welpen bin ich aktuell aber eher von ruhigerer Natur, aber das kann sich noch wandeln, wenn ich erst richtig angekommen bin. Meine Figur verspricht jedenfalls einen sportlichen Begleiter. Wirkliche Ängste zeige ich bisher keine, sogar der Lärm des Staubsaugers schlägt mich nicht in die Flucht.

So viel zu mir. Nun zu euch! Ich würde mich so freuen, wenn sich für mich eine liebevolle und hundeerfahrene Familie fände, die mir vor allem anfangs sehr viel Verständnis entgegenbringt. Kinder kenne ich noch nicht, aber ich denke, wenn sie älter sind und mit mir spielen, könnten sie meine Freunde werden. Und ich würde sehr gerne die Hundeschule besuchen, da es mir großen Spaß macht Neues zu lernen und ich noch viele Lektionen nachzuholen habe. Ich kann beispielsweise viele Geräusche noch nicht ganz einordnen und belle erstmal, wenn ich etwas nicht verstehe. Das könnte in einer Mietswohnung mit unkooperativen Nachbarn vielleicht Probleme geben, weshalb ein eigenes Haus sicher nicht verkehrt wäre.

Wenn ihr nun Interesse an mir habt, dann meldet euch ganz dringend! Ich verspreche euch, ich werde ein Kumpel fürs Leben, welcher euch mit all seiner Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Ich freue mich schon sehr auf euch!

Euer Leo

Leo ist circa 4 Monate alt, 37 cm groß und wiegt im Moment etwa 6 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal mittelgroß werden. Er wird geimpft, entwurmt, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Tabaqui
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Tabaqui und vor Kurzem gab es eine riesengroße Veränderung in meinem Leben. Ich wurde nämlich in Rumänien aus auf die Reise zu einer lieben Pflegestelle nach Gelsenkirchen geschickt und warte hier nun darauf, meine richtigen Menschen fürs Leben zu finden.

Ich muss gestehen, dass die Umstellung und die Gewöhnung an mein neues Leben mir noch etwas schwerfällt. Ich bin es eben nicht gewohnt, auf so engem Raum mit euch Menschen zusammenzuleben und kannte es bisher gar nicht, dass Menschen liebevoll mit mir umgehen. Ich bin ungefähr ein Jahr alt und habe zuvor auf der Straße gelebt, eigene Entscheidungen treffen und mich nie nach den Menschen richten müssen. Wahrscheinlich bin ich euch eher aus dem Weg gegangen, vielleicht habe ich sogar schlechte Erfahrungen im Umgang gemacht. Hier zeige ich mich nämlich bisher sehr scheu und möchte mich noch nicht gern anfassen lassen. Möchte man zu viel von mir oder bedrängt man mich zu sehr, weiß ich mir auch mit Hilfe meiner Zähne wieder Raum zu verschaffen. Ich möchte euch dabei nicht verletzen, sondern bloß auf meine Art sagen, dass es mir zu viel ist und ich mit der Situation überfordert bin.

Dementsprechend bin ich noch ein gutes Stück davon entfernt, all die Regeln zu lernen, die ihr für ein harmonisches Zusammenleben voraussetzt. Mir fehlt schlichtweg die Basis, um Kommandos zu lernen oder überhaupt mit euch zu kooperieren. Ihr seht also, ich brauche sehr erfahrene Menschen, die mich ganz behutsam an meine neue Welt heranführen. Menschen, die keine hohen Erwartungen an mich haben und mir nicht ihre Geschwindigkeit aufdrücken wollen. Ich brauche die Möglichkeit, mein neues Leben in meinem eigenen Tempo kennenzulernen, selbst entscheiden zu können, bis wohin ich gehen und wie viel Vertrauen ich schenken möchte. Dieses Vertrauen aufzubauen braucht Zeit und geht nicht innerhalb weniger Tage. Wahrscheinlich werden unsere gemeinsamen Schritte klein sein und häufig nicht in die von dir gewünschte Richtung gehen. Dennoch brauche ich einen geduldigen und liebevollen Menschen an meiner Seite, der mich nicht aufgibt. Der an mich glaubt und mir zurück in ein glückliches und ausgeglichenes Leben helfen möchte. Vielleicht werde ich nie jemand werden, der sich von fremden Menschen streicheln lassen möchte, vielleicht werde ich mit ungewohnten Situationen immer etwas überfordert sein. Doch jeder kleine Fortschritt, jede Herausforderung, die wir gemeinsam meistern, wird aus uns ein Team machen und wird mein Vertrauen in dich stärken. Und wenn du mir und uns die Chance gibst, wird unsere Beziehung eine ganz einzigartige sein, mein Vertrauen ein Geschenk an dich, welches ich nicht allzu leicht vergebe. Noch ist mein kleines Hundeherz verschlossen, doch vielleicht findest ja du den Schlüssel zu mir, eroberst mein Herz und befreist meine Seele von Angst und Unsicherheit.

Tabaqui ist ca. 1 Jahr alt und 29 cm groß. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der war negativ.



Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lio
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Der ca. 13-monatige Lio (Stand August 2020) möchte seiner Schwester Karlotta nach Deutschland folgen und sucht deshalb dringend ein schönes Zuhause. Das kalte und laute Shelter ist einfach kein Platz für einen Junghund! Tag für Tag sehnt er sich nach einem lieben Menschen, der ihn in Ruhe und Liebe aufwachsen und Junghund sein lässt! Einem Menschen, der sein Potential erkennt und ihm die Chance gibt zu zeigen, was in ihm steckt.

 

Natürlich, der Weg nach Deutschland ist lang und beschwerlich. Aber noch ist er im perfekten Alter, um das Leben hier kennenzulernen und sich anzupassen – dafür lohnen sich die Strapazen allemal. Kurz nach Ankunft wird er sicherlich etwas schüchtern sein, aber wenn er erstmal aufgetaut ist, dann genießt er die Streicheleinheiten und möchte gerne gekuschelt werden. Ihm fehlt leider im Moment die Zuversicht auf eine bessere Zukunft! Aber wer sein Herz erstmal erobert hat, der bekommt einen lustigen, verschmusten und liebevollen Kameraden, der mit einem dann die Welt erobern möchte!


Ein Video aus Juni 2020:

LIO -ADOPT ME!

LIO needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3273945922677014

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 13. Juni 2020

Hêvî
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese kleine lustige Maus ist unsere Hêvî. Mit den wuscheligen Fell, den weißen Pfötchen und den großen Knopfaugen ist sie ein echter Hingucker. Die hübsche Hündin ist gerade einmal 4 Monate alt (geboren etwa im Juli 2019) und sucht nun nach einem eigenen Zuhause. Wie groß sie einmal genau werden wird, können wir leider nicht sagen.

Wir wünschen uns für jeden unserer Welpen den bestmöglichen Start in ein erfülltes Leben. Den Grundstein dafür haben wir gelegt, in dem wir sie versorgen und ihr eine medizinische Grundversorgung zukommen lassen. Allerdings steht der Winter bereits in den Startlöchern und dem haben die Kleinen oft nichts entgegenzusetzen, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig aufgebaut ist und sie daher der Kälte nichts entgegen zu setzen haben. Darum hoffen wir, dass Hêvî einen der begehrten Plätze für den letzten Transport in diesem Jahr ergattern kann und in ihr neues Leben reisen kann. Ihre Koffer sind gepackt, es fehlen nur noch ihre Menschen, die ihr ein Zuhause schenken möchten, um mit ihr gemeinsam in ein neues Leben zu starten.

Wie gern würde sie mit ihren Menschen zusammen spielen und toben, mit ihnen kuscheln und sie in ihr kleines Hundeherz schließen. Ein warmes und kuscheliges Körbchen ihr Eigen zu nennen wäre ein Traum. Sicherlich wird sie einige Zeit brauchen, um sich im neuen Leben zurecht zu finden, denn die Reise ist lang und anstrengend. Aber mit Zeit und Geduld kann man ihr helfen, sich bald einzuleben und Vertrauen zu fassen. Welcher liebe Mensch möchte unserer Hêvî dabei zu sehen, wie sie zu einer wunderschönen Hündin heranwächst und gemeinsam mit ihr die kleinen und großen Herausforderungen zu meistern?


Hier seht ihr Hêvî im Dezember 2019:

Karlotta
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT durch anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die kleine Welpin Karlotta mit der außergewöhnlichen Fellzeichnung und dem rosa Näschen wurde ungefähr im Juli 2019 geboren und sucht nun nach einem Zuhause und ihrem ersten eigenen Körbchen.

Sie weiß noch gar nicht, was sie erwartet, wenn sie das Shelter erst einmal hinter sich gelassen und sich auf die lange Reise gemacht hat. Denn Karlotta kennt das Leben in einem Haushalt nicht und wird sich erstmal sehr genau umschauen, wo sie denn plötzlich gelandet ist. Da Welpen in der Regel aber sehr neugierig sind, wird es sie sicherlich sehr schnell reizen, ihre neue Umgebung zu erkunden. Wie schön wird es für sie sein, wenn sie endlich mit ihrer Familie ausgiebige Spaziergänge unternehmen kann, den verschiedensten Gerüchen im Wald oder in den Feldern  nachzugehen, mit ihren Liebsten zu spielen und sich von ihnen verwöhnen zu lassen. Vielleicht wartet im neuen Zuhause ja auch bereits ein anderer Hund auf das hübsche Hundemädchen, der ihr auf Hundeart zeigt, was es Tolles zu entdecken gibt und an dem Karlotta sich orientieren kann?

Peewee
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Diese wunderschönen Aufnahmen von Peewee wurden uns freundlicherweise von Cora M. Jennissen zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Nachfolgend ihr alter Text und Bilder aus Rumänien:

Erst 4 Monate ist es her, dass die niedliche Peewee als einer von drei Welpen zur Welt kam. Doch nicht etwa in einem behaglichen Zuhause unter der liebevollen Fürsorge eines Menschen, sondern auf der Straße, wo ihre Mama lebte. Aber nicht mehr lange, denn bald wurde die kleine Familie von Tierschützern entdeckt und die Obhut unseres Shelters gebracht. Hier ist sie erst einmal in Sicherheit, aber ein Zwinger in einem von lauter bellenden Hunden bevölkerten Tierheim ist natürlich kein idealer Ort, an dem ein Welpe aufwachsen sollte. So sehr die Tierpfleger sich auch bemühen, es ist bei einer solch großen Anzahl von Hunden unmöglich, sich intensiv mit jedem einzelnen zu beschäftigen.

Die wunderhübsche Himbeernase mit den dicken Pfötchen und einer Fellfarbe wie Cappuccino mit Milchschaum dürfte viele (Kinder-)Herzen höher schlagen lassen. Doch wer jetzt denkt, ein so niedlicher Welpe wird gewiss vom Fleck weg adoptiert, irrt leider. Schon viele einst niedliche Hundekinder hatten kein Glück und sitzen nun schon seit Jahren im Shelter. Das möchte Peewee nicht erleben! Die Welt mit allen Sinnen erkunden: den Bach plätschern hören, Maulwurfshügel erschnüffeln, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, streichelnde Hände spüren, Schafe auf der Wiese beobachten, den Lieblingssnack genießen – all das und vieles mehr hält das Leben noch für für die kleine Maus bereit! Sie ist noch so jung und benötigt jetzt so dringend liebe Menschen, die ihr die Möglichkeit bieten, sich optimal zu entwickeln. Die Geduld und Zeit haben, ihr alles beizubringen, was einen waschechten Familienhund ausmacht. Denn schon bald ein solcher zu werden, ist Peewees sehnlichster Wunsch!

Wer möchte dem bezaubernden Hundekind diesen Wunsch erfüllen und ihm eine Pflegestelle oder ein für-immer-Zuhause bieten?

Boomer
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ich bin Boomer und hatte bisher ein ziemlich bewegtes Leben. Ich berichte euch gerne davon, damit ihr euch einen Eindruck von mir machen könnt:

Ich hatte wohl mal einen Besitzer, der mich einst verlassen hat. Warum, das kann ich euch leider nicht genau sagen. Zu alt war ich sicherlich nicht, denn ich bin ca. 2016 geboren. Ich lebte dann wie so viele Hunde auf der Straße. Eine nette Dame hat mir Futter und Wasser gegeben und deshalb habe ich ihr vertraut, sonst niemandem. Ja, ich weiß, es ist nicht nett, aber allen anderen habe ich meine Zähnchen gezeigt. Sie sollten besser weg bleiben. Aber keine Sorge, ich kann grundsätzlich schon vertrauen. Lucia, die mich in das Shelter gebracht hat, wo ich inzwischen lebe, vertraue ich inzwischen ja auch und genieße die Zuneigung und Streicheleinheiten von ihr sehr. Aber ich brauche halt einfach meine Zeit. Daher wäre eine hundeerfahrene Familie ganz toll für mich, die mir einfach die Zeit gibt, die ich brauche, bis mein Herz sagt “Ja, denen kannst du vertrauen. Voll und ganz.”.

Weibliche Hunde mag ich sehr gerne. Wer hat nicht gern das eine oder andere hübsche Mädel um sich herum. Bei männlichen Hunden entscheidet die Sympathie. Hier kann ich durchaus dominant auftreten und alles zur Chefsache erklären.

Ich bin von mittlerer Größe und Aufgrund meines Aussehens wird vermutet, dass mal ein Herdenschutzhund zu meinen Vorfahren gehörte. Den Mioritic sieht man mir durchaus an. Das bedeutet, dass ich kein Hund für eine kleine Etagenwohnung bin. Ich brauche einen Garten, um mich wohlfühlen zu können. Ihr seht, es ist nicht so einfach mein Traumzuhause zu finden, aber ich bin guter Dinge, dass irgendwo mein Mensch auf mich wartet.



Hier ein Video von Boomer aus November 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640795612658718

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 12. November 2019

August 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640795612658718

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 8. August 2019

April 2019:

ADOPT ME!

This beautiful boy wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/106805446057760/photos/?tab=album&album_id=2640795612658718

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 2. April 2019

Struppi
ca. 45-50 cm – der Kecke

Steckbrief
Alter: 1 Jahr (ca. Juli 2019 geboren)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, aktiv
Größe: ca. 45-50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten, aktive Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrene
Im Shelter seit: September 2019

Hallo ihr da draußen. Ich bin der süße Struppi aus dem Help Azorel Shelter und wurde auf der Straße gefunden, da war ich gerade einmal zwei Monate alt. Irgendwie habe ich meine Familie verloren oder ich bin ihr abhanden gekommen? Wahrscheinlich hat meine Mutter gesagt, waaaarte…. nicht so schnell… Tja und was soll ich sagen, weg war ich. Hab nicht gehört. Aber ich hatte Glück im Unglück, denn eine nette Tierschützerin hat mich gefunden und bei sich aufgenommen. Sie war ganz lieb zu mir und hat mich aufgepäppelt. Nun bin ich 1 Jahr alt (Stand 2020) und voller Tatendrang. Die Dame namens Lucia hat gesagt, dass ich nun groß genug sei, um auf eine laaaange Reise gehen zu dürfen. Diese ist zwar anstrengend und auch ein kleines bisschen unheimlich in dem Wagen, der hin und her rumpelt. Aber am Ende geht die Türe auf und liebe Menschen lächeln mich an und nehmen mich mit in ein warmes zu Hause, wo ein kuscheliges Körbchen auf mich wartet. Das hört sich so toll an. Genau das möchte ich erleben. Dafür fehlen jetzt nur noch die richtigen Menschen.

Da vermutlich Herdenschutzhund-Gene in mir schlummern, sollten meine Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn ihr dann noch Liebhaber oder Kenner meines Hundetyps seid, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um mir ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!

Wer mag mich bei sich aufnehmen? Ich sehe hübsch aus, hauptsächlich weiß mit tollen beigen oder karamellfarbenen Flecken. Zudem habe ich noch ein paar Fransen an der Nase, die mir ein keckes Aussehen verleihen, gepaart mit meinen kleinen Schlappohren. Findet ihr nicht auch?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Struppi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Struppi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Cyrill S. hat die Patenschaft für Struppi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Struppi im Februar 2020:

Und hier im November 2019:

Lilli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin die hübsche Lilli und Ende Dezember wurde mein größter Traum endlich wahr! Da durfte ich nämlich das triste Tierheimleben hinter mir lassen und in ein weiches Körbchen bei meiner neuen Pflegefamilie ziehen! Nun lerne ich Stück für Stück das Leben im Haus und bei neuen Menschen kennen und blicke positiv in die Zukunft. Ich bin schon jetzt ganz gespannt, wann sich denn meine Familie fürs Leben meldet, um mich endlich kennenzulernen. In der Hoffnung, dass wir uns direkt ineinander verlieben und ich so bald in das Zuhause meines Lebens umziehen kann.

Wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, bin ich eine ganz hübsche Hündin und zudem auch freundlich und lernwillig! Ich möchte es meinen Menschen unbedingt recht machen und die beste Partnerin sein, die es gibt. Natürlich muss ich noch vieles lernen, doch das schweißt schließlich zusammen und so wird mit Sicherheit eine wundervolle Beziehung voller Abenteuer, Schmusestunden und trauter Gemeinsamkeit entstehen.

Hat es bei euch bereits “Klick” gemacht? Dann meldet euch doch bitte ganz schnell bei meiner Pflegefamilie und vereinbart einen Kennenlerntermin! Ich freu mich schon so! Eure Lilli

Lilli ist circa 2 Jahre alt und 40 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 EUR mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Text und Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Ich bin Lilli. Mein Zuhause war bis vor kurzem noch die Straße. Aber vielleicht hatte ich auch mal ein eigenes zu Hause, denn ich bin durchaus freundlich zu Menschen und auch zu anderen Hunden. Alles in allem also mehr als unkompliziert. Das sind doch schon mal beste Voraussetzungen, um ein Körbchen in eurer Familie zu beziehen.

Ich bin gehöre zu den kleinen bis mittelgroßen Hunden und werde auf zwei Jahre geschätzt. Das ist ja nun wirklich gerade aus dem Welpenalter heraus. Die besten Hundejahre fangen da doch erst einmal an und ich werde mich gewiss anstrengen und eine ganz gelehrige Schülerin sein. Zusammen werden wir das schaffen. Ich brauche nur jemanden, der mir die Chance gibt zu zeigen, was alles in mir steckt.

Ich bin ein sehr hübsches Mädchen mit weißem Bauch und goldbeigem Fell. Vielleicht ist es gerade etwas schmuddelig, aber das liegt nicht an mir sondern an dem Wetter in Rumänien und den Verhältnissen im Shelter. Bei dir werde ich sicherlich zu voller Schönheit erblühen.

Lagsi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ich bin Lagsi. Man hat mich von den Straßen der Stadt gerettet und nun wohne ich im Help Azorel Shelter mit vielen anderen Hunden zusammen. Ich bin ein freundlicher Geselle und habe mit Menschen und auch anderen Hunden gar kein Problem. Im Gegenteil, ich finde euch alle richtig toll. Sicherlich entscheidet auch hier und da mal die Sympathie, aber bisher haben mir alle bescheinigt ein ganz liebenswürdiger Hund zu sein.

Ich bin eher klein bis mittelgroß, da komme ich doch ganz sicherlich noch in einem Körbchen unter, oder? So viel Platz nehme ich da gar nicht weg. Man schätzt, dass ich drei Jahre alt bin. Ich bin mehr als hübsch anzusehen. Ich gehöre eher zu den langhaarigen Hunden und habe damit natürlich einen erheblichen Kuschelfaktor zu bieten. Zudem bin ich dreifarbig. Zumindest Katzen sagt man nach, dass es dann Glückskatzen sind. Ob ich ein Glückshund sein darf? Vielleicht bei dir? Du musst genau hinsehen. Ich habe weiße Füße und einen weißen Bauch und Brust. Der Rücken ist dunkel, aber um meine braunen Augen haben ich noch karamellfarbene Kringel. Sieht das nicht besonders hübsch aus? Da sieht man doch direkt, dass man einen netten Hund vor sich hat. Wenn ich dich nun beeindruckt habe, dann melde dich schnell. Vielleicht kann ich den Shelter dann auch ganz schnell wieder verlassen.


Cula
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Cula und ich durfte vor kurzem das Tierheim in Rumänien verlassen und auf eine tolle Pflegestelle am Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein ziehen. Ich hatte eigentlich schon ein Zuhause in Aussicht, doch es sollte alles anders kommen. Und so suche ich nun nochmal mein Zuhause fürs Leben!

Ich bin ein wirklich lieber und freundlicher Rüde, ungefähr 4 Jahre alt und mit 40 cm gar nicht mal so groß. Man nennt mich hier „eine Seele von Hund“, denn ich mag euch Menschen von ganzem Herzen, verstehe mich super mit Hunden und Katzen, bin stubenrein, gehe super an der Leine, zeige keinen Futterneid oder Jagdverhalten und bin somit ein richtiger Glücksgriff! Ich bin momentan noch recht ruhig, also nicht besonders verspielt oder aufgedreht. Aber ihr dürft ja auch nicht vergessen, dass hier immer noch alles sehr neu ist für mich, auch wenn ich mich hier noch so unkompliziert zeige. Ich muss trotzdem erstmal richtig ankommen und meine Pflegefamilie und mein neues Leben hier kennenlernen. Dann komme ich auch bestimmt noch mehr aus mir heraus.

Natürlich gibt es für mich noch einiges zu lernen, aber ich bin auch ohne all die vielen Grundkommandos sehr alltags- und anfängertauglich. Ich zeige bisher weder drinnen noch draußen nennenswerte Ängste und wäre daher sicherlich der perfekte Begleiter an deiner Seite! Hauptsache du hast viel Liebe zu geben und bist bereit mich in Ruhe ankommen zu lassen, ohne dass ich vom ersten Tag an perfekt funktionieren muss.

Das ist eigentlich auch schon alles, was ich mir wünsche. Ob du alleine bist oder eine Familie hast, schon ein Hund bei dir wohnt, oder nicht… Bei all diesen Punkten bin ich nicht wählerisch. Ich möchte bloß endlich meine Menschen finden, die mein Leben aktiv gestalten, gemeinsam Abenteuer mit mir erleben und spannende Ausflüge unternehmen. Das sollte doch sicherlich nicht allzu schwer zu finden sein, oder? Ich jedenfalls werde hier tapfer auf dich warten!

Cula ist ca. 4 Jahre alt und 40 cm groß. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Cula im Juli 2020:

Hier seht ihr in der zweiten Hälfte des Videos Cula im Januar 2020:

Flory
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Niemand weiß, wie die hübsche etwa 8-jährige Hündin (Stand November 2019) ihr bisheriges Leben verbracht hat. Hatte sie ein Zuhause? Einen Namen? Menschen, die sie lieb hatten? Schließlich ist sie irgendwie auf der Straße gelandet und musste wie so viele ihrer Artgenossen um ihr Überleben kämpfen.

Doch damit ist zum Glück jetzt Schluss! Die liebe Flory wurde von der Straße gerettet und lebt nun in unserem Shelter, wo sie sich nicht mehr um genügend Futter zu sorgen braucht. Das Shelter sollte jedoch nur eine möglichst kurze Zwischenstation, eine Rettungsinsel, für unsere Schützlinge sein. Flory würde so gern den kleinen Zwinger und die Gesellschaft hunderter von bellenden Hunden gegen ein liebevolles Zuhause, ausgedehnte Spaziergänge und Schmusestunden eintauschen.

Die bunt gefleckte und getupfte Hündin mit den Fledermausohren ist bereit für ein neues Leben. Es ist nie zu spät für einen Neuanfang und Flory gehört noch längst nicht zum Alten Eisen! Sie ist freundlich zu Menschen und versteht sich ebenso gut mit ihren Artgenossen. Die liebe Maus sitzt so bescheiden da und blickt traurig in die Kamera, als habe sie die Hoffnung schon aufgegeben. Dazu wollen wir es natürlich nicht kommen lassen! Welcher liebe Mensch hilft ihr, sich wieder in ein lebensfrohes glückliches Wesen zu verwandeln?

Flory sitzt auf gepackten Koffern und könnte schon mit dem nächsten Transport in ihr neues Zuhause reisen. Gewiss wird die freundliche Lakritznase nach der anstrengenden langen Reise von Rumänien nach Deutschland Zeit brauchen, um sich zu erholen und in der für sie vollkommen neuen Umgebung zurechtzufinden. Auch wird sie noch vieles lernen müssen. Hat sie jemals Halsband und Leine getragen? Hat sie je im Haus gelebt, jemals eine Treppe betreten? Wir wissen es nicht. Aber fest steht: Wer unserer Flory die Chance und Zeit gibt, sich zu einer treuen Gefährtin zu entwickeln, wird eine Freundin fürs Leben gewinnen.


Leyla
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Strubbelliese Leyla durfte Ende Januar dem kalten rumänischen Winter den Rücken kehren und macht es sich seither auf ihrer Pflegestelle im schleswig-holsteinischen Timmendorfer Strand gemütlich. So spitzbübisch sie mit ihren kecken Augenbrauen und ihrem Strubbelfell auch wirkt, so schüchtern ist die kleine Hundeseele doch noch in bestimmten Situationen. Gut, dass Leyla nun liebe Menschen an ihrer Seite hat, die sie an die Pfote nehmen und liebevoll unterstützen – mit vollem Erfolg!

Der Name Leyla bedeutet übersetzt so viel wie “schönste aller Nächte” – ob die kleine Hündin weiß, was für einen wunderschönen Namen sie trägt? Es scheint so, denn sie wird von Tag zu Tag mutiger und zeigt sich stets von ihrer ganz lieben und anhänglichen Seite. So wird sie schnell zu einer selbstbewussten Dame heranreifen, welche ihren Namen mit Stolz trägt. Ihre größte Leidenschaft gilt aktuell dem kühlen Nass sowie dem Flitzen quer durch den Garten – Lebensfreude pur. Aktive Menschen, welche gerne Ausflüge in die Natur machen, werden also definitiv ihren Spaß mit der kleinen Strubbelmaus haben!

Leyla ist freundlich zu allen Menschen, hält zu Fremden anfangs aber lieber etwas Sicherheitsabstand. Sie gewöhnt sich inzwischen jedoch recht schnell an die Neuen und lässt sich dann auch streicheln und liegt sogar zwischen ihnen auf der Couch. Mit Kindern ab ca. 12 Jahren kommt Leyla ebenfalls gut klar, sofern diese rücksichtsvoll mit ihr umgehen. Noch spielt die süße Maus aber lieber mit Artgenossen als mit Menschen; dafür schmust sie umso lieber!

Mit anderen Hunden versteht sich Leyla ausgezeichnet – egal ob Rüde oder Hündin. Ein Zweithund im neuen Zuhause wäre daher sicher denkbar. Wichtig wäre in diesem Fall aber, dass der Mitbewohner sehr ruhig und nicht dominant auftritt, sonst zieht Leyla sich schnell zurück. Einem souveränen und entspannten Artgenossen wird sie sich aber mit Sicherheit sehr gern anschließen und mit Glück auch das das eine oder andere abschauen. Aber auch als Einzelprinzessin würde sie sehr glücklich werden. Und auch eine WG mit Katzen wäre kein Problem für sie, denn sie zeigt weder Jagdtrieb noch Futterneid.

Aktuell lernt Leyla die Grundkommandos. Während der Spaziergänge zeigt sie dann auch, wie toll sie bereits an der Leine laufen kann. Sie ist zudem schon stubenrein und fährt auch brav im Auto mit, wobei ihr dabei hier und da noch etwas schlecht wird. Mit Übung ist das aber sicher bald kein Thema mehr. Treppen stellen für sie gar kein Problem dar und mit ihrem Hundekumpel auf der Pflegestelle kann sie auch schon zeitweise alleinbleiben. Für die kurze Zeit in Deutschland ist das schon allerhand!

Wir wünschen uns für Leyla ein aktives und hundeerfahrenes Zuhause ohne großen Trubel, das einem jungen Springinsfeld gerecht wird und die nötige Sicherheit vermitteln kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies eine Familie mit älteren Kindern, ein jüngeres Pärchen ohne Kinderwunsch oder ein Rentnerhaushalt ist. Hauptsache sie wird geliebt und man gibt ihr die Zeit, die sie braucht, um anzukommen. Sie wartet nur darauf, dass man ihr Vertrauen gewinnt und dann mit ihr zu spannenden Abenteuern aufbricht. Wollen Sie mit Leyla die Umgebung erkunden, über Wiesen toben und ihr die schönen Seiten des (Hunde-)Lebens zeigen? Dann schauen Sie doch mal bei ihrer Pflegefamilie vorbei und lernen Sie Leyla persönlich kennen!

Leyla ist ca. 9 Monate alt, 45 cm groß und wiegt 13 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den großen Hunden gehören. Leyla wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Maly
ca. 45 cm – die Schüchterne

Aufgepasst, hier kommt Maly.  Diese hübsche Hündin mit der auffälligen Zeichnung und dem schüchternen Blick versucht sich nun Stück für Stück in das so andere Leben einzufinden. Sie ist etwa 2015 geboren und 45 cm groß.

Wie sie ihr bisheriges Leben verbracht hat, wissen wir nicht. Wir können nur ahnen, dass sie es nicht leicht hatte, denn die Futtersuche und einen Unterschlupf zu finden, um vor der Witterung halbwegs geschützt zu sein, gestaltet sich oftmals schwierig für die Straßenhunde. Nun ist sie aber bei uns und somit in Sicherheit.

Sie ist etwas schüchtern lässt sich aber mittlerweile streicheln und geniesst das offensichtlich. Sie ist aber trotz ihrer leichten Unsicherheit immer freundlich und würde nie nach den Pflegern schnappen. Wir hoffen sehr, dass sie sich schnell einlebt und sich darüber freuen lernt, wenn die Pfleger zu ihr kommen, um ihr Futter zu bringen und den Zwinger zu reinigen und sie einige Streicheleinheiten für sie übrig haben. Bis dahin träumt die Maus davon, dass sie sich bald auf die Reise zu ihren Menschen in ihr eigenes Zuhause machen darf. Ihre Köfferchen sind schon gepackt und sie wartet darauf, dass es endlich losgeht. Ein Spaziergang durch den Wald, mit dem Herbstlaub spielen, die Nase in die Blätterhaufen stecken und alles ausgiebig beschnüffeln, all das würde ihr sicherlich sehr gefallen. Denn ihr Leben ist nun auf wenige Quadratmeter begrenzt. Und wenn sie dann nach dem Spaziergang in ihr wohlig-warmes Zuhause kommt, möchte sie sich in ihr Körbchen kuscheln und einfach nur glücklich und zufrieden sein. Unsere Maly hat so viel zu geben und möchte noch so vieles lernen. Darum wünschen wir uns für sie eine ruhige Familie, die ihr all das geben kann, was sie bisher vermisst hat.

Sicherlich wird sie nach der langen Reise erstmal viel Zeit brauchen, um sich einzuleben. Aber mit Ruhe, Geduld und Zeit kann man ihr helfen, sich in ihrem neuen Leben leichter zurecht zu finden.
Welcher liebe Mensch mag der tollen Hündin ein Körbchen schenken und ist bereit, die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags gemeinsam mit ihr zu meistern?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Maly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Maly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Elin R. hat die Patenschaft für Maly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Maly im Juli 2020:

Strolch
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo liebe Menschen da draußen!

Ich bin der kleine Strolch und auf der ganz, ganz dringenden Suche nach meinem Zuhause fürs Leben! Noch ist hier alles ganz neu und aufregend für mich, schließlich bin ich erst vor wenigen Tagen über einen netten Tierschutzverein nach Hessen ausgereist. Doch schon jetzt habe ich die Herzen meiner Pflegefamilie im Sturm erobert und fühle mich hier von Tag zu Tag geborgener.

Meine große Leidenschaft gilt aktuell dem Schmusen und Kuscheln. Aber welpentypisch liebe ich es zwischendurch natürlich auch zu spielen und dabei richtig aufzudrehen. Mit meinem Hundekumpel renne ich dann so schnell um die Wette, dass den Menschen schon vom Zusehen ganz schwindelig wird. Das macht Spaß, sag ich euch. Und danach geht’s dann wieder gemütlich auf die Couch, wo ich mich am liebsten an euch Zweibeiner schmiege und wieder ein paar Streicheleinheiten ergattere. Viel mehr passiert hier ansonsten eigentlich noch nicht, aber das genieße ich ehrlich gesagt auch sehr, nachdem ich bisher den Trubel eines Tierheims ertragen musste. Ruhe und Zweisamkeit, was kann es Schöneres geben?

Erste Spaziergänge habe ich auch schon gewagt und schlage mich nach Aussage meiner Pflegemama sehr gut dabei. Ich habe die Leine sofort akzeptiert und laufe sehr motiviert und freudig mit – immer an der Seite meiner Menschen. Manchmal vielleicht noch mit ein wenig zu viel Schwung, aber das spielt sich sicher schnell ein. Auch Treppen renne ich bereits wie ein Großer hoch und runter. Nun arbeite ich ganz fleißig an der Stubenreinheit und auch das Alleinebleiben werde ich wohl lernen müssen. Aktuell finde ich es noch ziemlich blöd, wenn meine Menschen mich verlassen. Aber mein Hundekumpel ist ja noch bei mir, da kriege ich die Zeit schon rum. Kommandos oder dergleichen haben wir bisher noch nicht geschafft, vielleicht hast du ja Lust mir welche beizubringen?

Ich gebe zu, dass ich noch vieles lernen muss. Ich kann euch z.B. noch nicht sagen, wie ich Autofahren finde oder Katzen. Auch Kinder habe ich noch nie gesehen oder einen völlig fremden Hund, der einfach auf mich zugerannt kommt. Aber wisst ihr was? Ich mache mir da gar keine Sorgen, weil ich mit den richtigen Menschen an meiner Seite all dies in meinem Tempo lernen werde, daran glaube ich ganz fest. Ich bin auf jeden Fall absolut bereit die Welt zu entdecken und meinen Horizont zu erweitern.

Was ich mir wünsche? Also das allerwichtigste sind natürlich Menschen mit ganz viel Liebe, Zeit und Geduld. Hundeerfahrung muss nicht unbedingt vorhanden sein, die Bereitschaft und Lust auf den Besuch einer Hundeschule wäre in diesem Fall aber sehr angebracht, denn ich möchte ja noch ganz viel lernen. Artgenossen dürfen auch gern im neuen Zuhause leben, sollten aber ruhig und souverän sein, damit ich mir einerseits was von ihnen abschauen kann, andererseits aber auch nicht den Eindruck bekomme die Weltherrschaft an mich reißen zu können. Denn hier und da kommt dann doch schon Mal kurz der Dackel in mir durch und ich beweise, dass ich sehr wohl einen eigenen Kopf haben kann. Aber ansonsten bin ich wirklich ein echter Sonnenschein und stets gutgelaunt und freundlich.

Du suchst einen kleinen Sonnenschein in deinem Leben und freust dich auch schon auf das Abenteuer Hund? Dann melde dich bitte ganz schnell bei mir und komm mich in Rödermark besuchen! Ich freue mich schon sehr auf unser Kennenlernen! Dein Strolch

Strolch ist ca. 5 Monate alt, 25 cm groß und wiegt etwa 6 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den kleineren Hunden gehören. Er wird, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Wilma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese wunderschöne junge Hundedame ist unsere noch namenlose WBW 35. Sie hat wirklich eine wunderschönes wuscheliges Fell und trotz ihres Alters von gerade einmal 4 Monaten (geboren etwa im Juli 2019) einen sehr ausdrucksstarken Blick.

Unbedarft, wie Welpen nun mal sind und voller Vertrauen, blickt die Kleine neugierig in die Kamera. Nicht wissend, dass der eisige Winter vor der Tür steht, den die meisten Welpen nicht überleben, weil sie noch nicht ausreichend Widerstandskraft haben und ihr Immunsystem noch nicht vollständig aufgebaut ist, um der Kälte zu trotzen. Deswegen hoffen wir, dass die kleine Maus noch einen Platz auf dem letzten Transport in diesem Jahr ergattern kann und in ihr neues und erfülltes Leben reisen darf.

Wie schön es wäre, wenn WBW 35 behütet in einem wohlig-warmen Zuhause aufwachsen darf. Gemeinsam mit ihren Liebsten zu spielen, zu toben und zu kuscheln. Da die Kleinen sehr neugierig und wissbegierig sind, möchten sie noch ganz viel lernen. Eventuell ist ja bereits ein weiterer Hund im Haushalt vorhanden, von dem sie sich jede Menge abgucken und lernen kann. Sicherlich wird es ein wenig dauern, bis sie sich nach der langen und anstrengenden Reise in ihrem neuen Zuhause eingelebt hat. Immerhin ist alles anders und fremd. Das wird eine große Umstellung werden, aber mit Geduld und Zeit kann man ihr helfen, sich rasch an den neuen Alltag zu gewöhnen.

Welcher liebe Mensch hat unsere Welpin WBW 35 in sein Herz geschlossen und möchte mit ihr gemeinsam durchs Leben gehen und ihr dabei zu sehen, wie sie heranwächst und zu einer wunderschönen Hündin wird?

Bella
ca. 45 cm – die Hoffnungsvolle

Diese hübsche Maus ist unsere Bella. Bella feierte im Juli 2020 ihren ersten Geburtstag im Shelter, ist inzwischen kastriert und möchte endlich zu ihrer eigenen Familie reisen.

Bella ist eine ganz süße Hündin, die bisher noch nicht viel in ihrem kurzen Leben hat kennen lernen dürfen. Sie fühlt sich zwischen den anderen Hunden sehr wohl, hat immer jemanden zum spielen und toben und auch menschlichem Kontakt gibt es hier und da. Doch auch wenn unsere Pfleger sich sehr bemühen, so können sie doch keine Familie ersetzen.

Die zarte Hündin möchte behütet heranwachsen mit viel Liebe und Geborgenheit. In ihrem neuen Leben wartet so viel Neues auf sie, was sie sich im Moment noch gar nicht vorstellen kann. Sie wird jeden Tag tolle Spaziergänge unternehmen, auf denen es immer etwas Neues zu entdecken gibt. Ihre Liebsten werden viel mit ihr spielen und toben und natürlich werden sie auch ausgiebig mit ihr kuscheln. Außerdem wird die hübsche Hündin auch noch jede Menge lernen können.

Ihren Koffer hat die Süße schon gepackt und kann schon mit dem nächsten Transport in ihr neues Leben reisen. Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden. Sicherlich wird sie eine gewisse Zeit brauchen, um sich an ihren neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen. Welcher liebe Mensch möchte unserer Bella ein eigenes Körbchen schenken und mit ihr zusammen die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags meistern?

Da evtl. auch Herdenschutzhund-Gene in ihr schlummern, sollten ihre Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn es dann noch Liebhaber oder Kenner dieses Hundetyps sind, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um ihr ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Aud B. hat die Patenschaft für Bella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Bella im Februar 2020 mit ihren Geschwistern:

Benny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser smarte Gefährte ist Benny. Sein Blick ist so ausdrucksstark, dass er damit ganze Geschichten zu erzählen scheint. Und über die letzten Monate hat er auch so einiges zu berichten. Er und seine fünf Geschwister waren gerade mal einen Monat alt, als wir sie an der Seite ihrer Mutter Lucy fanden.

In unserem Shelter wuchs Benny zu einem gutaussehenden kräftigen Burschen heran. Damit sollte er doch die besten Chancen auf ein gutes Leben haben. Im Shelter ist er nur einer von vielen und muss daher einige Bedürfnisse zurückstecken. Dabei wünscht er sich nicht viel. Nur ein normales Hundeleben: über Felder und Wiesen laufen, abends glücklich und erschöpft in seinem eigenen Körbchen dösen.

Jetzt ist der der brave Kerl 11 Monate alt (Stand Juni 2020), kastriert und damit bereit für ein lebensveränderndes Abenteuer – die Reise zu seinen Menschen. Ruhig und optimistisch wartet er auf die richtige Familie und übt währenddessen schon mal, wie er sich von seiner besten Seite zeigen kann. Mit seinem aufmerksamen und bestimmten Wesen hat er dafür ja schon die besten Voraussetzungen.



Benny Ende Juni 2020:

Hier seht ihr Benny mit seinen Geschwistern im Februar 2020:

Levi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo liebe potentielle Familien, ich bin der süße Levi, ein absoluter Sonnenschein und bereit für mein neues Abenteuer! Vor kurzer Zeit habe ich extra den weiten Weg nach Deutschland auf mich genommen und lebe seither bei einer sehr lieben Pflegefamilie am Timmendorfer Strand. Hier lerne ich nun nach und nach meine neue Welt kennen und entdecken – super spannend ist das alles!

Meine Pflegefamilie ist ganz verzaubert von mir und beschreibt mich als anhänglich, sehr freundlich und liebesbedürftig. Kein Wunder, denn ich komme prima mit Menschen zurecht, suche die Nähe meiner Bezugspersonen, kuschele wahnsinnig gerne und lasse mich jederzeit zu einem gemeinsamen Spiel animieren. Kinder habe ich bislang nicht kennengelernt, aber ich bin grundsätzlich ein sehr freundlicher Charakter und stets offen neuen Dingen gegenüber.

Meine Hundekumpels finde ich ebenfalls super und bin mit allen verträglich. Gemeinsam zu spielen und zu toben ist für einen jungen Hund wie ich es bin natürlich das Größte. Einen Futterneid oder Jagdinstinkt habe ich nicht und sogar Katzen durfte ich schon kennenlernen. Und was soll ich sagen? Auch die finde ich toll. Ihr seht schon, ich finde fast alles super toll! Eine unglaublich spannende neue Welt, die ich hier kennenlernen darf.

Ich habe mir hier bei meiner Pflegefamilie sagen lassen, dass es immer gut ankommt, wenn man sich gut auf die neue Familie vorbereitet und ein wenig die Hundeschulbank drückt. Prima, da bin ich doch sofort dabei und gebe mein Bestes. In der kurzen Zeit kann ich auch schon ein bisschen was vorweisen. Ich bin nämlich schon stubenrein, laufe gut an der Leine und auch Treppen sind gar kein Problem für mich. Autofahren musste ich nur auf dem langen Weg nach Deutschland, danach erstmal nicht mehr. Aber das macht doch bestimmt auch super viel Spaß, oder? Wollen wir das vielleicht gemeinsam entdecken? Ganz alleine bleiben musste ich bislang noch nicht, hier ist immer ein Hundekumpel da. Die Grundkommandos versuche ich jetzt nach und nach zu erlernen, da gibt es ja ganz schön viele. Das wird bestimmt klasse, wenn wir da gemeinsam ein paar Erfolge feiern können, oder was meint ihr?

Für meine Zukunft suche ich nun meine Familie fürs Leben. Eigentlich reicht es mir schon, wenn ihr genauso kuschelbedürftig und liebevoll seid, stets Lust auf neue Abenteuer habt und einen kleinen Kerl wie mich gerne an die Hundepfote nehmen wollt, um mir die große weite Welt zu zeigen. Dabei spielt es für mich gar keine große Rolle, ob ihr noch jünger oder etwas älter, hundeerfahren oder noch Anfänger seid. Ich freue mich auf einen bereits vorhandenen Ersthund, an dem ich mich orientieren kann und genauso gerne bin ich euer Einzelprinz. Ich freue mich wirklich auf jeden – Hauptsache unternehmungslustig und liebevoll. Wollen wir gemeinsam meine neue Welt entdecken? Dann meldet euch doch gerne bei mir, ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich wahnsinnig!

Levi ist ca. 1 Jahr alt und 50 cm groß. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Vor der Ausreise wurde ein Schnelltest auf Mittelmehrkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Levi im Juni 2020:

Hier seht ihr Levi im Februar 2020 mit seinen Geschwistern:

Hier seht ihr Levi im Januar 2020:

LEVI-ADOPT ME!

LEVI wants to find a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3243206169084323

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 4. Januar 2020

Milli
ca. 45 cm – die Freudige

Wo ist sie nur, meine Familie fürs Leben?

Ich suche und suche, doch bisher kann ich sie einfach nicht finden! Ich bin ein kleines Hundemädchen namens Milli und möchte mich mit diesem Platz im Shelter wirklich nicht abfinden. Ich will mehr vom Leben als bloß triste Langeweile und einen beengenden Zwinger!

Klingt fast, als wäre ich eine Gefangene, und eigentlich bin ich das ja auch. Wenn auch völlig unverschuldet. Denn ich habe einfach nur das Pech gehabt im falschen Land zur Welt gekommen zu sein. Einem Land, in dem die Welpen nur selten behütet und vom Menschen umsorgt aufwachsen dürfen. Anstatt in einer wohlig warmen Wurfkiste die Träume eines Hundebabys zu träumen, war mein Leben vom ersten Tag an bestimmt davon, zu überleben. Von unserer Mama Lucy genügend Futter zu bekommen und nicht an einer schlimmen Krankheit zu erkranken, die so viele Welpen hier dahinrafft. Nun sind wir im Shelter, das Futter kommt von ganz allein und dennoch will ich mehr. Ich spüre, dass das Leben mehr zu bieten hat, als uns hier im Shelter zugänglich ist. Ich möchte mit meinen kleinen Pfoten durch das Gras tanzen, Insekten hinterherjagen, wenn sie um meine Nase schwirren, durch Pfützen planschen und von jetzt auf gleich meiner puren Lebensfreude durch wildes hin und her springen Ausdruck verleihen. Ich möchte einen Menschen an meiner Seite haben, der mir all die Dinge zeigt, die noch auf mich warten, all die Dinge, die ich noch lernen muss. Ich möchte erfahren, wie es sich anfühlt, liebevoll gestreichelt zu werden und für jemanden das kleine Herzensmädchen zu sein. Ich wünsche mir den Platz an deiner Seite, doch werde ich ihn jemals finden?

Milli feierte im Juli 2020 ihren ersten Geburtstag im Shelter und ist inzwischen kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Milli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Milli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Selma S. hat die Patenschaft für Milli übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Milli im Februar 2020 mit ihren Geschwistern:

Grace
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese süße Hündin, die so sehnsüchtig in die Ferne schaut, wünscht sich so sehr eine eigene Familie. Als kleiner Welpe wurde sie auf der Straße gefunden und in unser Shelter gebracht. Dort wartet sie nun, bis ihre Chance kommt.

Winter in Rumänien ist kein Zuckerschlecken, schon gar nicht für junge Hunde. Und daher wünscht sich unsere Grace ein warmes Körbchen und liebe Menschen zum Kuscheln. Sie hat noch ihr ganzes Leben vor sich und möchte viel Neues erleben: Herumtoben, spielen, kuscheln, durch Wälder spazieren und über Wiesen rennen… Die Liste ihrer Träume ist lang.

Grace mit der außergewöhnlichen Fellzeichnung ist 4 Monate alt (November 2019) und hat ihr Köfferchen bereits gepackt. Wer erfüllt ihr ihren Traum und schenkt ihr eine Familie?


Amy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Wo Amy ihr bisheriges Leben verbrachte, wissen wir nicht.  Anfang Juli begannen allerdings die neuen Betreiber des Public Shelters in Barlad, die Hunde von der Straße zu holen. Und so endete für Amy die Freiheit und sie musste von heute auf morgen auf wenigen Quadratmetern leben.

Im August hatte die Hündin, die sich bestens mit ihren Artgenossen versteht, dann großes Glück. Sie durfte in unser Help Azorel Shelter umziehen. Es ist zwar immer noch nicht das, was sie sich sehnlichst wünscht. Aber sie wird hier umsorgt und regelmäßig gefüttert.
Zu Menschen ist unsere Amy freundlich und lässt sich gerne streicheln. Die liebenswerte Hündin möchte noch mehr von ihrem Leben. Sicherlich braucht die ca. 30 cm kleine Hündin anfangs ein wenig Zeit, um sich an den fremden Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen. Die ca. 3 jährige Maus (Stand November 2019) mit dem wachen Blick wird es lieben, mit ihren Menschen spazieren zu gehen und ihre neue Umgebung jeden Tag etwas mehr kennen zu lernen.

Welcher liebe Mensch möchte unserer Amy ein besseres Leben schenken?



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier seht ihr Amy im Januar 2020:

Und hier im Dezember 2019:

August 2019:

Shelter,,Help Azorel"

In our shelter dogs receive a lot of love from us!Why in public shelters, dogs do not receive a little love from the workers?

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 20. August 2019

Miss Marple
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, ich heiße Miss Marple. Mein Pflegefrauchen, zu welchem ich glücklicherweise Ende Februar reisen durfte, nennt mich aber auch liebevoll “Missy”. Hier auf meiner tollen Pflegestelle kann ich nun erstmal ganz in Ruhe ankommen, aber ich suche eigentlich von ganzem Herzen ein endgültiges Zuhause. Kann ich dich vielleicht direkt für mich begeistern?

Seit meiner Ankunft hier in Würzburg habe ich mich als genauso smart, neugierig und verschmitzt erwiesen wie meine literarische Namensvetterin. Es ist schon erstaunlich, was ich alles draufhabe, obwohl ich erst vor Kurzem in dieser doch sehr ungewohnten Umgebung angekommen bin. Ich bin beispielsweise von Anfang an stubenrein und fahre auch gut und ruhig im Auto oder im Aufzug mit. Draußen laufe ich zudem gut an der Leine und zeige keinerlei Jagdinstinkt. Ich bin dort nur besonders neugierig und finde alles noch total spannend. Ängste zeige ich dafür überhaupt nicht. Die Grundkommandos standen noch nicht auf dem Lehrplan.

Wichtiger ist es erst einmal ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen mir und meiner Bezugsperson zu entwickeln. Das hat aber bereits sehr gut geklappt, denn ich bin unheimlich menschenbezogen und verschmust. Ich spiele auch gerne und fordere mein Pflegefrauchen und meine Hundekumpels immer wieder dazu auf. Auch wenn die Hundefreunde noch nicht so richtig mitspielen wollen, verstehe ich mich aber trotzdem blendend mit meinen Artgenossen. Nur einen minimalen Futterneid hat man wohl an mir beobachtet, wobei ich mich darin ganz leicht unterbrechen lasse. Die Verträglichkeit mit anderen Tieren konnten wir noch nicht testen, aber da ich meinen Menschen sehr gefallen will, werde ich Katzen, Pferde etc. sicher auch akzeptieren.

Drinnen bin ich ruhig, aber aufmerksam und beobachte alles ganz genau. Naja, zumindest wenn ich nicht gerade schlafe, denn dann schlafe ich so tief und entspannt, dass ich gar nichts mehr mitkriege. Ich belle auch nicht, nicht mal, wenn es klingelt. Wenn das Gassigehen ansteht oder wenn ich Aufmerksamkeit bekomme, freue mich besonders, ohne fordernd zu werden. Ich genieße die Nähe meiner Bezugsperson sehr und entspanne mich in ihrer Nähe. Zwischendurch bringe ich mein Pflegefrauchen auch immer wieder zum Lachen. Sie sagt ich komme ihr manchmal vor wie ein Welpe. In mir ist auf jeden Fall ein kleiner Clown versteckt.

Zu fremden Menschen bin ich freundlich, wenn auch zunächst zurückhaltend oder sogar etwas ängstlich. Ich taue aber schnell auf. Darüber, wie ich auf Kinder reagiere, kann man noch nichts sagen, da ich mit ihnen noch keine Erfahrung machen konnte. Wahrscheinlich kommt es sehr darauf an, ob diese auf mich zustürmen, oder ob sie mir die nötige Zeit geben, um selbst den ersten Schritt zu machen. Kinder sollten also alt genug sein, um zu verstehen, dass sie vor allem zu Beginn vorsichtig mit mir umgehen müssen. Da ich aber wie gesagt sehr neugierig bin, ist das Eis sicher schnell gebrochen. Dann freue ich mich bestimmt über meine neuen Spielkameraden und werde meinen Familienkindern eine tolle und treue Freundin sein.

Für meine zukünftige Familie wünsche ich mir einfühlsame Menschen, die sowohl meine ruhige Art als auch meine lebhaften Phasen zu schätzen wissen. Ob im Rudel oder als Einzelprinzessin, ob in einem Rentnerhaushalt oder bei einem jungen Pärchen mit Kindern, ob bei Hundeprofis oder bei -anfängern, das ist mir eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass ihr Verständnis für meine erstmal zurückhaltende Art habt und mir Geduld entgegenbringt, damit ich mich noch weiter entwickeln kann. Ich bin eine treue Seele und brauche Menschen, auf die ich mich verlassen kann und bei denen ich für immer willkommen bin. Wenn ihr das auch wollt, dann meldet euch doch bitte gleich bei mir und kommt mich besuchen. Ich freue mich auf euch!

Miss Marple ist ca. 2 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 11 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier seht ihr BW 68 im Januar 2020:

BW 68 im Oktober 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3223338264404447

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 29. Oktober 2019

Holly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen… Geboren wurde ich auf den Straßen Rumäniens. Mein Start ins Leben war daher alles andere als leicht. Doch zum Glück wurde ich von einem lieben Menschen gerettet und ins Shelter gebracht. Hier muss ich wenigstens nicht täglich ums Überleben kämpfen.

Ich bin 4 Monate alt (Stand November 2019) und sehne mich nach einem liebevollen Zuhause, in dem ich mich sicher fühle. Ich möchte die Welt entdecken, schließlich bin ich jung und habe noch mein ganzes Leben vor mir. Dazu brauche ich liebe und geduldige Menschen, die mir das Hunde 1×1 beibringen und damit ich Schritt für Schritt mein neues Leben kennenlernen kann.

Wer gibt mir eine Chance?

Înger
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese schwarze Schönheit mit dem liebevollen Blick hat noch keinen Namen und wird aktuell nur unter WBW 30 geführt. Als kleiner Welpe wurde sie auf den Straßen Rumäniens gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Zum Glück – denn das Leben auf der Straße ist kein Zuckerschlecken. Und schon gar nicht für einen zarten Welpen wie unsere WBW 30.

Nun verbringt sie ihre Kindergartenzeit im Shelter. Das ist nicht das, was sie sich für die Zukunft wünscht. Sehnsüchtig wartet die hübsche Maus auf ihre Familie, die sie mit Kuschel- und Streicheleinheiten verwöhnt und ihr das Hunde 1 x 1 beibringt. Sie träumt von weichen, flauschigen Körbchen, in denen es sich super schlafen lässt.

Sie ist ca. 4 Monate alt (Stand November 2019) und hat ihr kleines Köfferchen bereits gepackt. Wie schön wäre es, wenn sie dem Shelter entfliehen und eine unbeschwerte Zukunft erleben könnte. Wer möchte diese zarte Hündin an die Hand nehmen und ihr das schenken, worauf sie sehnsüchtig wartet?

Arko
50 cm – hat Potential
[27432 Bremervörde]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: ruhig, schüchtern (v.a. bei Männern), braucht Zeit zum Auftauen, kann aus Unsicherheit schnappen
Kinderverträglich: sollte nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: absolut
Jagdinstinkt: ja, etwas
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Arko Führung und Sicherheit geben können und bereit sind anfangs mit einem Maulkorb zu arbeiten


Der liebe und etwas schüchterne Arko musste sein Zuhause leider sehr dringend aufgrund von Zeitmangel und Unstimmigkeiten in seiner aktuellen Familie verlassen. Er lebt derzeit in 27432 Bremervörde, wo er sich sehr nach Besuch und einer neuen Familie fürs Leben sehnt.

Arko ist ein ganz besonderer Hund, der aufgrund seiner Vergangenheit in Rumänien mehr Geduld Einfühlungsvermögen benötigt, als der normale Durchschnittshund. Er ist unglaublich lernwillig, allerdings nur in seinem Tempo. Noch heute verhält er sich Männern gegenüber misstrauischer als Frauen und braucht etwas, um ihnen zu vertrauen. Er lässt sich mittlerweile aber problemlos streicheln und bürsten und liebt das gemeinsame Spiel. Kinder konnte er leider noch nicht kennenlernen, wir sehen ihn aber sowieso eher in einem kinderfreien Haushalt.

Mit seinen Artgenossen ist er dafür absolut problemlos verträglich und sehr verspielt. Am besten wäre er deshalb wohl als Zweithund geeignet. So könnte er sich bei seinem tierischen Mitbewohner abschauen, wie schön und unbeschwert ein Hundeleben sein kann und Halt bei diesem suchen. Dies ist aber kein Muss. Auch Futterneid ist ihm ein Fremdwort, er geht eher von seinem Futter weg, wenn andere Hunde kommen und jedem Streit aus dem Weg. Katzen sollten hingegen nicht in seinem Haushalt leben. Er kennt diese zwar nicht im Haus und hat auch an der Leine kein Interesse an ihnen, frei im Garten würde er sie aktuell aber jagen.

Ansonsten beschreibt Arkos Familie ihn als eher schüchternen, ruhigen und v.a. Artgenossen gegenüber sehr friedlichen Charakter. Fühlt er sich von Menschen jedoch in die Ecke gedrängt, kann er aus Angst auch einmal schnappen. Diese Angst zeigt sich vor allem, wenn mehrere Menschen gleichzeitig bei ihm sind, als hätte er Angst eingefangen zu werden. Auch die Leine verunsichert ihn zu Beginn teils, da diese seinen Fluchtradius sehr einschränkt. Hier sind also hundeerfahrene Menschen gefragt, welche v.a. zu Beginn auch die Arbeit mit einem Maulkorb nicht scheuen.

Arko ist dafür schon stubenrein, kann mit seinen Hundefreunden super alleine bleiben, fährt gern im Auto mit und hat auch kein Problem mit Treppen. Er kommt, wenn man ihn ruft und versteht „Nein“ und „Sitz“. Einzig mit dem Anleinen hat er Probleme, da er sich dabei bedrängt fühlt. Wenn er aber erst einmal angeleint ist und seinen Stress abgebaut hat, läuft er schön an der Leine, zieht nicht und geht problemlos mit.

Aiko sucht sehr die Nähe zu seinen Menschen, solange er die Distanz mitentscheiden kann. Zudem lernt er ziemlich schnell, verfällt aber auch leicht in alte Gewohnheiten, wenn nicht regelmäßig mit ihm trainiert wird. Bei seiner Familie hatte er sich zeitweise schon sehr gut entwickelt, denn man konnte ihn zu Beginn weder anfassen, noch bürsten. Er lernt immer mehr dazu und wird, wenn man sich genügend mit ihm beschäftigt, ein ganz toller Hund werden. Viel Zeit, Geduld und eine starke Führung sind für diesen besonderen, jedoch keineswegs hoffnungslosen Fall das Rezept für eine tolle Zukunft. Ein hundeerfahrener und liebevoller Halter, welcher Arko die Sicherheit gibt, die er benötigt. Denn wenn man es erst schafft mittels Geborgenheit und Sicherheit Vertrauen zu Aiko aufzubauen, dann wird er für seine Menschen der perfekte Begleiter.

Arko ist ca. 6 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 23 kg. Er wird kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde 2017 durchgeführt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Sia
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, ich bin die niedliche Sia und musste in meinen jungen Jahren leider schon viel Schreckliches erleben. Mein alter Besitzer wollte mich nicht mehr und hat mich deshalb einfach an einem Baum angebunden und mich somit meinem Schicksal überlassen. Aber nicht mit mir – ich habe gekämpft und es geschafft. Nach einer langen Reise nach Deutschland bin ich nun endlich bei einer ganz lieben Pflegefamilie in Dortmund angekommen. Von hier aus hoffe ich nun meine Familie fürs Leben zu finden.

Ich bin ein sehr freundlicher Hund und den Menschen gegenüber stets aufgeschlossen. Davon können mich auch meine schlechten Erfahrungen nicht abhalten. Ich begegne allen – ob jung oder alt, groß oder klein – mit einer durch und durch positiven Art und schließe euch dann auch ganz schnell in mein kleines Hundeherz. Auch für ein gemeinsames Spiel bin ich immer zu haben. Ganz besonders gefällt es mir, mit euch zu kuscheln und all die tollen Streicheleinheiten genießen zu dürfen. Es gibt nichts Schöneres!

Genauso geht es mir auch mit meinen Artgenossen. Ich zeige keinerlei Probleme mit ihnen und bin wirklich sehr unkompliziert im Umgang. Futterneid oder Jagdinstinkt sind mir fremd und entsprechend meinem Alter liebe ich es auch gemeinsam zu spielen und zu toben. Ich durfte auch schon bereits Hasen und Pferde kennenlernen. Das hat recht problemlos funktioniert. Ich bin also ein sehr aufgeschlossener Vierbeiner und offen für alles Neue.

Seitdem ich im schönen Dortmund angekommen bin, übe ich schon fleißig das Hunde-ABC. Meine Pflegefamilie unterstützt mich dabei auch ganz toll. Daher kann ich schon so einiges vorweisen. Ich bin nämlich bereits stubenrein, kann gut im Auto mitfahren und auch meine Leinenführigkeit klappt wirklich super. Mit meinem Hundekumpel hier kann ich sogar schon gemeinsam alleine bleiben. Toll, oder? Auch Treppen finde ich gar nicht problematisch, die meistere ich tadellos. Die Grundkommandos kann ich allerdings noch nicht so gut. Aber hey, das können wir doch dann gemeinsam lernen. Dann haben wir gleich ein tolles Erfolgserlebnis zusammen.

Da ich wirklich keine großen Ansprüche habe und relativ unkompliziert erscheine, bin ich bei der Wahl meiner neuen Familie komplett offen. Meiner Meinung nach braucht ihr für mich auch keine bereits vorhandene Hundeerfahrung. Das kriegen wir doch gemeinsam schon hin, oder was meint ihr? Ich wünsche mir nur ein warmes Körbchen, eine ganz liebe Familie und dass ich dann für immer bei euch bleiben darf. Denn ausgesetzt zu werden war absolut furchtbar, das möchte ich nie wieder erleben.

Konnte ich euch mit meiner freundlichen Art und meinem treuen Blick überzeugen? Dann besucht mich doch gerne in Dortmund und wir lernen uns besser kennen. Eure Sia

Sia ist ca. 2 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 11 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Sia wurden uns freundlicherweise von Nadine Golomb zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lissy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Halli-Hallo ihr lieben Menschen da draußen, ich bin die super freundliche Lissy und habe mich vor kurzer Zeit auf den langen Weg in mein neues Leben nach Deutschland gemacht. Dort wohne ich nun bei einer sehr lieben Pflegefamilie in Eckhorst, Schleswig-Holstein und darf endlich erleben, was es bedeutet, in einem eigenen warmen Körbchen liegen zu können. Ich habe das Gefühl, mein lang ersehnter Traum wird nun endlich wahr.

Ich bin ein wirklich sehr freundlicher Vierbeiner und schließe die Menschen um mich herum schnell in mein kleines Hundeherz. Auch wenn ich schon einige schlechte Erfahrungen mit Menschen machen musste, bin ich doch immer stets aufgeschlossen und herzlich mit euch. Denn ich merke schnell, wem ich vertrauen kann und dann genieße ich all die Liebe und Zuneigung sehr. Dabei ist es auch völlig egal ob groß oder klein, Mann oder Frau – ich bin im Umgang mit allen liebevoll und aufgeschlossen. Ganz kleine Kinder habe ich noch nicht kennengelernt aber auch mit ihnen wäre ich bestimmt sehr lieb.

Eine kleine Besonderheit an mir ist leider mein kupierter Schwanz, aber das stört mich gar nicht weiter. Meine neue Pflegemama findet das auch überhaupt nicht schlimm, denn so kann ich wenigstens nicht ständig den Wohnzimmertisch abräumen, wenn ich mich immer so wild freue. Denn dann dreht sich meine Rute wie ein Propeller.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich auch super. Mit vielen habe ich ja schließlich auch zusammen auf der Straße gelebt, da ist der Umgang für mich ganz normal. Aber auch meine neuen Hundekumpels in meiner Pflegefamilie finde ich toll und zeige keine Eifersucht oder Futterneid – wir bekommen hier schließlich alle genug Streicheleinheiten und Futter. Das gemeinsame Spielen habe ich noch nicht so für mich entdeckt, vielleicht braucht das aber auch einfach nur etwas Zeit. Andere Tiere konnte ich noch nicht kennenlernen, da weiß ich also noch gar nicht, wie ich die finde. Aber das können wir dann ja gemeinsam testen.

Hier im schönen Eckhorst versuche ich natürlich auch viele neue Dinge zu erlernen. Dabei hilft mir meine Pflegefamilie ganz toll. Ich bin daher schon stubenrein und auch Autofahren ist für mich kein Problem. Alleine bleiben musste ich hier noch nicht, ich habe immer jemanden um mich herum. Da müssten wir dann einfach schauen, wie ich damit zurechtkomme und dann gemeinsam trainieren. Die Grundkommandos und die Leinenführigkeit übe ich gerade fleißig. Das ist ganz schön viel auf einmal aber ich gebe mein Bestes für euch. Es wäre aber klasse, wenn ihr mich da dann etwas an mein kleines Hundepfötchen nehmen und mich unterstützen könntet.

Für meine unbeschwerte Zukunft im schönen Deutschland wünsche ich mir einfach nur liebe Menschen, die mit mir gemeinsam meine neue Welt entdecken und mir ganz viel Liebe und Zuneigung schenken. Es ist überhaupt nicht wichtig für mich, ob ihr jung oder etwas älter seid, schon Hundeerfahrung mitbringt oder noch Anfänger seid. Ich eigne mich ebenfalls für Familien mit Kindern, da ich mit allen wirklich freundlich und lieb umgehe.

Wie ihr also seht, bin ich offen für alles. Nur ein warmes Körbchen und viiiiele Streicheleinheiten sind super wichtig für mich. Aber das kann ich bei euch doch ganz sicher bekommen oder? Wenn ich euch also mit meiner herzlichen Art und meinem treuen Blick überzeugen konnte, dann meldet euch doch gleich bei mir. Ich warte sehnsüchtig darauf!

Lissy ist ca. 4 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 18 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt und war negativ.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Tiffy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese Puppe wurde von ihrem Besitzer verstoßen. Wir haben sie von der Straße geretten und nun wartet sie in unserem Shelter auf ihre Familie. Bitte helft ihr! Dieses Mädchen ist 2 Jahre alt, klein und wirklich freundlich zu jedem.


Raik
ca. 45 cm – der Lebenstüchtige

Steckbrief
Alter: 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und ruhig
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: wo er Akzeptanz und Verständnis findet
Geeignet für: ruhige entspannte Rudelführer
Im Shelter seit: September 2019

Lieber besonderer Mensch irgendwo da draußen!

Gerne habe ich schon immer nachts zu den Sternen raufgeschaut. Seit ich nun im Shelter wohne, kann ich dies sogar behaglich in der Wärme durch ein ‘Fenster’ tun. Es gibt scheinbar unendlich viele von diesen Sternen, und sie leuchten unterschiedlich hell. Wie ich gehört habe, soll es auch schon fast 8 Milliarden Menschen auf unserem schönen Planeten geben. Ob es darunter den Einen gibt, der für mich bestimmt ist? Und ob er oder sie auch schon einiges durchgemacht hat und trotzdem seine Lebensfreude und seinen Optimismus nie verloren hat? So wie ich?

Vielleicht gibt es ja sogar eine tiefere Bedeutung, dass ich gerade hier vor dem Shelter abgestellt wurde. Vielleicht, damit sich mir jetzt die Chance eröffnet, zum «mir bestimmten Menschen» zu kommen, der tatsächlich Herz und Verständnis besitzt! Mögen dies die Sterne da oben doch einfädeln!

Glück ist, wenn man trotzdem lacht und das Beste daraus macht. Ich lebe nämlich mit einer kleinen Gehbehinderung. Kaum erwähnenswert eigentlich, aber weil ich mit meinem Vorderbein hinke, kann ich nicht ganz so schnell rennen, wie viele meiner Kollegen. Ich kann mich auch nicht mehr so genau daran erinnern, wie es zu dieser Verletzung kam. Aber ich komme sehr gut damit zurecht.

Durch meine freundliche Art komme ich zudem auch mit Artgenossen und Menschen bestens klar. Wenn man Respekt und Freundlichkeit aussendet, bekommt man das ja auch immer zurück. So zeigt es jedenfalls meine Erfahrung. Außerdem sprechen mein glänzendes Fell und mein hübsch geformtes Gesicht, welches ja meinem Charakter und meiner Gesundheit unzweideutig Ausdruck verleiht, eine deutliche Sprache…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Raik haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Raik ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sylvia C. hat die Patenschaft für Raik übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Raik im September 2020:

Ella
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Ella und meine Träume zerplatzen gerade schneller als Seifenblasen! Ihr wollt wissen, wieso? Dann ist hier meine Geschichte: Alles begann wie in einem Märchen, als ich 2016 das unfassbare Glück hatte das rumänische Tierheim verlassen zu dürfen und in Deutschland das Leben in einer richtigen Familie kennenzulernen. Mein Mensch und ich. Das war eine tolle Zeit. Zu gern denke ich daran zurück, doch zu traurig werde ich, wenn ich mir anschaue, was in der Zwischenzeit passiert ist. Ich habe geglaubt, meine Suche wäre zu Ende, meine Reise hätte mich zu meinem endgültigen Ziel geführt. Lange habe ich geglaubt, im Paradies gelandet zu sein. Doch sehr plötzlich konnte sich mein Herrchen nicht mehr um mich kümmern und unser beider Herz brach in Stücke, als ich Anfang September in einer Pension abgegeben wurde. Und hier bin ich nun, quasi in einem 5 Sterne Tierheim und warte von neuem darauf, dass sich mein größter Wunsch erfüllt. Meine Seifenblase zerplatzte und mit ihr die Hoffnung, dass mein Herrchen mich bald wieder holen kommt. Viele Tage und Seifenblasen später habe ich nun gelernt, loszulassen und nach vorn in die Zukunft zu blicken, mir neue Träume zu erlauben.

Mein größter Traum ist es, auch mit meinen 7 Jahren noch einmal das Glück einer liebevollen Familie zu erfahren. Ein kuscheliges Körbchen, umsorgt zu werden und wieder richtig leben zu dürfen. Anfangs bin ich vielleicht bei einigen Menschen noch etwas zurückhaltend, doch das legt sich, wenn man mir meine Zeit lässt. In der Regel bin ich aber sehr offen und freundlich zu jedermann. Überraschenderweise vor allem gegenüber Männern und Kindern. Ich lasse mich auch sehr gerne zu einem Spielchen animieren, jedoch ohne Ball oder ähnliches. Ich mag lieber das vertraute, körperliche Sozialspiel mit meinem Menschen und liebe es herumzurennen. Auch joggen gehe ich übrigens gerne, vielleicht können wir das ja eines Tages Mal zusammen machen?

Andere Hunde sind für mich auch kein Problem, aber ich muss sie nicht unbedingt um mich herum haben und wäre auch als Einzelhund eine sehr glückliche Seele. Mit meinen Artgenossen zusammen kann ich gut alleine bleiben, so ganz allein könnte das vielleicht schwierig werden. Doch so vieles habe ich hier schon gelernt, da schaffe ich das bestimmt auch noch. Stubenrein bin ich und auch das Autofahren und das entspannte Laufen an der Leine bereiten mir keine Probleme. Ansonsten bin ich eine wachsame Begleiterin und sag auch immer brav Bescheid, wenn ihr Zweibeiner meiner Meinung nach etwas Wichtiges nicht mitbekommt. In einer Mietwohnung mit intoleranten Nachbarn könnte das evtl. Probleme geben. Was noch? Ach ja, Grundkommandos… naja. Der Rückruf klappt schon ganz gut, aber man hat es bisher vermieden, mich zu dressieren. Sitz, Platz, Rolle wird also eher schwierig sein, was aber nicht bedeutet, dass man nicht mit mir kommunizieren kann! Vielleicht nicht unbedingt mit euren Worten, doch eure Körpersprache versteh ich blendend! Was aber auch heißt, dass mich eine widersprüchliche Körpersprache etwas verunsichert und du dir vielleicht besser im Klaren sein solltest, welche Signale du mir sendest und ob diese im Einklang damit stehen, was du von mir möchtest. Möchtest du, dass ich rankomme, aber deine Haltung wehrt mich ab, dann ist das blöd. Aber es ist toll, sich als Mensch mal damit zu beschäftigen, was man rein körpersprachlich alles kommunizieren kann und vielleicht hast du ja Lust auf dieses neue Abenteuer? Wer braucht schon laute Befehle, wenn feinste, nahezu lautlose Signale schon ausreichen?

Möchtest du dich auf diese spannende Reise mit mir begeben und meinen Träumen wieder Leben einhauchen? Möchtest du mit mir durch die Natur streifen und zu einem tollen Team zusammenwachsen? Dann lass uns doch versuchen, aus der Seifenblase Realität werden zu lassen und besuche mich ganz schnell!

Ella ist ca. 7 Jahre alt und 50 cm groß. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der war negativ.


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Trixy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Sie suchen einen unkomplizierten Anfängerhund mit dem Herzen am rechten Fleck (in unserem Fall einem weißen Fleck auf der Brust)? Taddaaaa: Trixy! Die kleine schwarze Maus mit Stummelschwänzchen durfte vor einigen Wochen das rumänische Tierheim verlassen und auf ihrer Pflegestelle im brandenburgischen Schönfeld einziehen. Wir freuen uns sehr, dass Trixy nicht länger im Zwinger aufwachsen muss, sondern nun unter besten Voraussetzungen in eine glückliche Zukunft starten darf! Denn in ihrer Pflegefamilie lernt unsere Lady in black bereits das Hunde-ABC und erschnüffelt sich täglich mehr von der großen weiten Welt, die sie nun endlich erobern darf!

Was auch immer Trixy in ihrem kurzen bisherigen Leben so erlebt hat – sie hat sich trotz allem ihre welpentypische Lebensfreude bewahrt, zeigt keine Ängste und ist weiterhin unheimlich lebhaft und verspielt. Zudem ist sie kinderlieb und lässt sich mit einem Spielzeug leicht zum Spielen animieren. Sie tobt auch für ihr Leben gern mit Artgenossen, mit denen sie sich im Übrigen ausgezeichnet verträgt. Futterneid? Was ist das? Auch mit Katzen, Hühnern und Enten verträgt sich die liebe Hündin. Diese großen wiehernden Huftiere, die Trixy bisher nicht kannte, müssen dann aber sicherheitshalber doch mal angebellt werden. Frei nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Einen Jagdtrieb hat Trixy bisher nicht gezeigt, fixiert vermeintliche “Beute” aber mit interessiertem Blick.

Wie eingangs erwähnt ist Trixy ein freundlicher, ausgeglichener und kuschelbedürftiger Hund, der keine Wünsche offenlässt! Sie ist bereits stubenrein und kann stundenweise alleinbleiben. An der Leine läuft sie brav und ruhig und auch im Auto fährt sie problemlos mit. Kaum zu glauben, dass das kleine Hundemädchen gerade erst in Deutschland angekommen ist! Und das war noch nicht alles: die emsige Trixy beherrscht auch schon die Grundkommandos “Sitz”, “Ab”, “Komm”, “Aus” und “Pfui”. Aktuell übt ihre Pflegefamilie die Kommandos “Bei Fuß”, “platz” und “Bleib” mit der ausdauernden Schülerin.

Trixy ist eine wunderschöne Seele, die sehr gern mit Artgenossen und Menschen (auch Kindern) spielt. Sie ist nur zuweilen anderen Tieren gegenüber etwas aufdringlich, wenn sie mit ihnen spielen möchte. Sie liebt lange Spaziergänge und Kuscheln. Manchmal ist sie ein kleiner Draufgänger, doch sie lässt sich leicht handhaben und lernt sehr schnell, was sie darf und was nicht. Sie ist geeignet für jede Familie, egal ob jung oder alt und braucht nur Liebe und Geborgenheit, dann fühlt sie sich sicher und wohl.

Sie möchten Trixie gern persönlich kennenlernen? Sie steht schon in den Startlöchern und freut sich auf Ihren Besuch in Schönfeld!

Trixy ist ca. 4 Monate alt und aktuell 46 cm groß bei einem Gewicht von knapp 10 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den großen Hunden gehören. Trixy wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Nele
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Nele und lebe bereits etwas länger hier in Deutschland, genauer im nordrhein-westfälischen Nettetal. 2017 wurde ich als kleiner Welpe aus dem rumänischen Tierheim adoptiert und hatte die letzten 2 Jahre eine wunderbare Zeit bei meiner Familie, die mich zu einer stattlichen Hündin herangezogen hat. Leider gehen mein Herrchen und mein Frauchen nun aber getrennte Wege und können mir aufgrund der neuen Umstände nicht mehr genug Aufmerksamkeit schenken, so dass sie jetzt schweren Herzens eine neue Familie für mich suchen.

Zunächst bin ich eine schüchterne kleine Seele und brauche etwas Zeit, um mich an fremde Menschen zu gewöhnen, die mir manchmal sogar ein bisschen Angst machen – aber nur ganz zu Anfang! Sobald ich mich dann aber an die neuen großen wie kleinen Menschen gewöhnt habe, bin ich eine freundliche und fröhliche Schmusebacke. Ich werde dann richtig lebhaft und spiele, bis ich müde bin. Und das kann ganz schön dauern…

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich auch super und genieße das Herumtoben mit ihnen sehr. Alles, was das Zusammenleben entspannter macht zwischen Mensch und Tier, bringe ich mit: So zeige ich keinen Futterneid, bin stubenrein, gehe super an der Leine, kann Treppen steigen, liebe es im Auto mitzufahren und habe schon ein wenig vom Hunde-ABC gelernt: Sitz, Platz und Pfote klappen schon klasse!

Mein Familie wünscht sich für mich aktive Menschen, die liebevoll mit mir umgehen und viele Aktivitäten mit mir unternehmen wollen. Hundeerfahrung wäre auch klasse, da ich doch manchmal noch Unterstützung in einigen Situationen benötige. Aber wenn ich mich erst einmal eingewöhnt habe und das Vertrauen zwischen uns aufgebaut ist, bin ich ein Traumhund, sagen sie!

Also, wenn du einer lieben, manchmal schüchternen kleinen Hundeseele ein Für-immer-Zuhause schenken magst, dann melde dich doch bitte! Wir könnten ein Dreamteam werden!

Nele ist ca. 2,5 Jahre alt, 55 cm groß und 22 kg schwer. Sie wird unkastriert, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus 2017:


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Pepsi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallihallo, mein Name ist Pepsi. Ich bin eine ca. 5 Jahre alte und etwa 50cm große Mischlingshündin.
Mit dieser Anzeige versuche ich mir meinen größten Wunsch zu erfüllen – eine eigene Familie!

Im Moment lebe ich zwar auch bei netten Menschen, doch sie sind nur eine Pflegestelle für mich, damit ich nicht im Tierheim auf meine Chance warten muss. Dort würde es mir auch überhaupt nicht gefallen, denn ich bin sehr menschenbezogen. Ohja wirklich! Ich liebe euch Menschen (ganz besonders Frauen und Kinder) über alles. Schmusen, kuscheln und wieder schmusen – das sind meine liebsten Tage.

Zwischendurch tobe ich natürlich auch gerne mal eine Runde oder mache tolle Ausflüge mit dem Rudel. Ob fauler Regentag oder Action, ich bin immer überall dabei. Da habe ich überhaupt keine großen Ansprüche.  Im Auto fahre ich gerne und brav mit, ich bin stubenrein, laufe gut an der Leine und bleibe ebenso brav alleine wenn meine Familie arbeiten muss. Euch zu gefallen macht mich glücklich.

Hier bei mir leben noch 2 andere Hunde, die ich super toll finde. Wir spielen viel, manchmal kommen noch andere Hundefreunde zu Besuch – da sind wir abends dann so richtig platt! Bei fremden Hunden wünsche ich mir etwas Kennenlernzeit. Direkte Begegnungen finde ich meist noch nicht so toll. Ich benötige einfach etwas mehr Zeit, um mit unbekannten Hunden Freundschaft zu schließen. Am Ende hat mich aber bisher noch jeder „rumbekommen“, sagen sie.

Was für ein Zuhause ich mir wünsche kann ich gar nicht so genau sagen. Vielleicht eine Familie mit Kindern? Oder fitte Rentner mit ganz viel Zeit? Ich hoffe einfach, dass ich mein Herz komplett verschenken darf und Menschen finde, die mich für immer lieben werden.

Zusammengefasst kann man also sagen: Wenn du eine verschmuste, verspielte und fröhliche Hündin im besten Alter suchst, dann nichts wie ran ans Telefon und ein Kennenlernen vereinbaren! Ich warte schon so sehnsüchtig auf einen wirklichen Neuanfang.

Pepsi ist ca. 5 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 20 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Juna
ca. 45 cm – sucht das große Wunder

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: hat kein Vertrauen in die Menschen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: mit Ersthund
Geeignet für: Menschen mit ganz viel Geduld und professioneller Erfahrung
Im Shelter seit: 2018

Unsere bildhübsche Juna wurde im Jahre 2018 mit ihren beiden Welpen Maja und Ivi aus einem Public Shelter gerettet. Nun warten die drei Ladies seit jener Ankunft in unserem Shelter auf ihr großes Glück.

Juna bekam damals ein zweites Leben geschenkt. Und sie sollte noch ein weiteres Mal dem Tode von der Schippe springen. Denn als sie für die Kastration in Narkose gelegt wurde, hörte ihr Herz plötzlich auf zu schlagen. Wie durch ein Wunder kam sie ins Leben zurück. Die Operation musste aber abgebrochen werden und somit ist Juna nicht kastriert. Eine weitere Narkose wäre ein zu großes Risiko für die junge Hundelady. Daher wird sie unkastriert bleiben.

Das Leben auf der Straße und die Zeit im Public Shelter hinterließen bei Juna einige seelische Narben. Ihr Vertrauen in die Menschheit hat sie gänzlich verloren. Sie lässt sich nicht anfassen und wenn man ihr zu nahe kommt, dann kann sie schon mal die Zähne zeigen und zuschnappen.

Die Hündin mit den braunen Schlappohren wartet daher auf ihren ganz speziellen Menschen. Dieser sollte viel Erfahrung mit sich bringen, denn es wird eine sehr große Herausforderung sein, ihr Vertrauen zu gewinnen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Juna haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Juna ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antonia G. hat die Patenschaft für Juna übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Nero
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Der hübsche Rüde, mit dem stolzen Namen Nero, schaut mit seinen haselnussbraunen Augen abenteuerlustig und aufmerksam in die Welt. Was das Leben wohl noch für ihn bereit hält?

Nero hatte das Glück nur einen kleineren Teil seiner Kindheit im rumänischen Tierheim zu verbringen und weitere Meilensteine seines Lernens und Wachsens bei lieben Menschen in Deutschland erleben zu dürfen. Er ist ein gut sozialisierter, Menschen wie Artgenossen absolut zugewandter Hund, der sich nur mit einem einzigen anderen Rüden überhaupt nicht verträgt. Doch leider ist genau dieser ebenfalls ein Familienmitglied in seinem derzeitigen Zuhause.

Deshalb sind wir für den aktiven Sonnenschein nun auf der Suche nach einem richtigen Für-immer-Zuhause, wo er den Rest seines vor ihm liegenden erwachsenen Lebens verbringen darf, ohne wieder sein Köfferchen packen zu müssen.

Der aufgeweckte Rüde zeigt sich sehr gelehrig, er beobachtet die Menschen genau und reagiert schon auf kleinste Schwingungen in seinem Umfeld. Diese sensible Seite gilt es angemessen emotional zu versorgen, damit Nero sich in einer sicheren Umgebung gut entspannen kann. Er bringt viele tolle Anlagen mit, die vielfältig noch gefördert und aktiviert werden können.

Der sensible Nero ist Streicheleinheiten absolut zugetan, wird dabei jedoch niemals aufdringlich und ist mit seinen 56 cm auch nicht als Schoßhund zu verstehen. Vielmehr liebt er es in der freien Natur seine Runden zu drehen, wobei mit einer sicheren Bindung an seinen Menschen auch hier noch viel mehr Trainingseinheiten möglich sind, die Nero gut auslasten.

Im vergangenen Jahr durfte der neugierige Junghund bereits erste Grundkommandos kennenlernen, die er gut und sicher beherrscht. Er zeigt keinerlei Futterneid und nur einen leichten Jagdtrieb. Die Leinenführigkeit ist ebenfalls eine Selbstverständlichkeit für ihn, genauso wie das Mitfahren im Auto und das Treppensteigen. Mit seinem Rudel bleibt Nero anstandslos alleine und macht sein Geschäft ausschließlich draußen.

Es sind also beste Voraussetzungen gegeben, dass der gelehrige Nero nun die nächsten Meilensteine mit seinen Für-immer-Menschen gehen kann. Eine enge und sichere Bindung an seine Zweibeiner ist von großer Wichtigkeit für den Rüden, den wir uns durchaus auch als Einzelprinz vorstellen können.

Wer möchte Nero einen zweiten Neuanfang schenken und ihm zeigen, dass es auch für ihn ein Zuhause gibt, wo er für immer bleiben darf?

Nero ist circa 2 Jahre alt, 56 cm groß und wiegt 22 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Paco
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ihr lieben Hundefreunde da draußen!

Gestatten, Paco mit dem Wuschelfell! Ich wohne zurzeit in 44534 Lünen (NRW) und suche von hier aus nun nach meinen Menschen fürs Leben. Manchmal kann ich gar nicht richtig aus meinen Augen rausschauen ohne die Strähnen zur Seite zu schieben, denn ich bin mit reichlich silbergrau-weißem Fell beschenkt worden. Damit dieses auch richtig zur Geltung kommt, tolle ich am liebsten draußen herum. Ich spiele für mein Leben gerne und suche auch unheimlich gern nach Sachen, die meine Menschen für mich versteckt haben. Das macht riesig Spaß!

Ich durfte einen großen Teil meiner Lebenszeit in Deutschland aufwachsen, sodass ich schon mit vielen Sachen vertraut bin, die hier bei einem Rüden an der Schwelle zum Erwachsensein gefragt sind. So ist alleine bleiben okay für mich und auch im Auto fahre ich gerne mit. Mein Geschäft draußen zu verrichten ist eine Selbstverständlichkeit und auch mit Katzen komme ich ganz gut klar, sodass ich mein neues Zuhause gerne mit diesen teile. Ich kann Treppen steigen und erste Grundkommandos wie z.B. „Sitz“. Mit dem weiteren Hunde-ABC und der Leinenführigkeit ist aber noch einiges an Arbeit angesagt. Denn ich zeige mich auch gerne mal als dickköpfig, belle neue Leute auch mal an und möchte immer meine Familie zusammenhalten. In meiner Ahnenlinie könnte daher gut ein Herdenschutzhund mit drin sein, sagen meine Menschen.

Deshalb ist es sehr wichtig für mich und unser Zusammenleben, dass ich klare Grenzen habe, an denen ich mich orientieren kann und die mir Sicherheit geben, um nicht immer selber alles im Griff haben zu wollen. In meinem Herzen bin ich immer noch der kleine Welpe, der vor allem lieb gehabt werden will und nach seinen Für-immer-Menschen sucht, die ihn so nehmen, wie er ist und alles daran setzen, um aus dem wundervollen Wirbelwind den souveränen erwachsenen Rüden zu machen, der in ihm steckt.

Bist du dieser Mensch für mich?

Für Paco suchen wir nach einer hundeerfahrenen Einzelperson oder Familie mit Kindern ab 8 Jahren, die die Zeit und Energie investieren wollen, um dem aktiven Junghund zu zeigen, wie schön es ist innerhalb einer klaren Ordnung seinen Platz in der Familie zu haben und diesen nie wieder hergeben zu müssen.

Paco ist ca. 1,5 Jahre alt (geb. April 2017), 45 cm groß und wiegt 13,5 kg. Er wird gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ nur in beste Hände vermittelt.

Bilder aus vergangenen Zeiten:

Freddie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Liebe Hundemenschen da draußen!

Ich bin Freddie und eine ganz bezaubernde Hündin im geschätzten Alter von 6 Jahren. Ich bin eine mittelgroße Fellnase mit einer tollen weiß-braunen Fellzeichnung an Brust, Hals und Beinen und habe es vor einiger Zeit geschafft dem rumänischen Tierheim zu entfliehen und bei meiner Familie in 48629 Metelen (NRW) unterzukommen.

Euch Menschen gegenüber bin ich sehr aufgeschlossen und zutraulich und suche aktiv Halt und Geborgenheit. Auch Kinder finde ich absolut großartig und zeige mich im Kontakt sehr umsichtig und vertraut. Meine Familie ist total begeistert von meinem Wesen und beschreibt mich insgesamt als neugierige, aufmerksame und anhängliche Traumhündin, die sich den Zweibeinern jeder Altersstufe gegenüber sehr liebevoll zeigt und es unheimlich liebt zu kuscheln und zu spielen. Ängste zeige ich bisher auch keine, ich habe nur ein wenig Respekt vorm Staubsauger – aber welcher Vierbeiner hat den nicht? Dafür liiiiiebe ich es zu fressen. Ein gewisser Futterneid ist deshalb vorhanden, doch den haben wir sehr gut in den Griff bekommen.

Mein Für-immer-Mensch braucht aufgrund meiner unkomplizierten Art keine Hundeerfahrung mitzubringen. Er sollte aber in der Lage sein mir Grenzen zu setzen, an denen ich mich orientieren kann. Ein Mensch, an dem ich mich dank klarer Regeln und liebevoller Konsequenz anlehnen kann, der mir Sicherheit gibt und mich souverän durch alle unbekannten Situationen führt. Wer mir das bieten kann, der findet in mir die beste Freundin, die er sich nur wünsche kann. Versprochen!

Und um dich von vollends mir zu überzeugen, habe ich meine bisherige Zeit in Deutschland natürlich fleißig genutzt und schon ganz viel gelernt! So bin ich bereits stubenrein, kann alleine bleiben und problemlos im Auto mitfahren. An der Leine laufe ich richtig klasse, Treppen bereiten mir keine Schwierigkeiten und ein, zwei Kommandos beherrsche ich auch schon. Da ich sehr gelehrig bin, werden auch die restlichen Kommandos sicher kein Problem für mich darstellen.

Gegenüber anderen Tieren, wovon ich schon einige kennenlernen durfte, besteht eine große Neugier. Natürlich wäre es toll, wenn ich den Katzen hinterherlaufen und ihnen auf den nächsten Baum helfen dürfte, doch mein Frauchen ist dagegen. Ich lasse mich dann aber auch ganz gut davon überzeugen, dass sie keine Hilfe brauchen. Hühner und Tauben interessieren mich hingegen nicht so. Mit etwas Übung sollte das also kein großes Problem sein. Mit meinen vier hündischen Mitbewohnern habe ich auf jeden Fall keinerlei Probleme.

Aufgrund meines liebevollen Wesens kann ich mir sowohl das Leben in einer Familie mit Kindern als auch bei einem kinderlosen Pärchen oder sogar bei aktiven Rentnern vorstellen. Hundeerfahrung ist nicht von Nöten, ich gebe mir auch bei Hundeanfängern ganz große Mühe euch zu gefallen. Aufgrund meines Jagdinstinktes sollten jedoch lieber keine Katzen oder Kleintiere im meinem neuen Zuhause leben. Weitere Artgenossen in meinem Zuhause wären hingegen sehr schön, ein Leben als Einzelprinzessin könnte ich mir aber ebenso vorstellen.

Ich wünsche mir so sehr, meine Für-immer-Menschen zu finden, die genauso liebevoll sind, wie ich es bin. Und die Geduld und Zeit mitbringen, damit ich die Möglichkeit bekomme mich in meinem neuen Leben zurechtzufinden. Ich verspreche dir, dass in mir ein riesengroßes Potential schlummert!

Freddie ist ca. 6 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 22 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, kastriert und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Vor ihrer Ausreise wurde sie negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Turbo
60 cm – der Aktive
[73479 Ellwangen]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 60 cm
Charakter: verspielt, lebhaft, dickköpfig, teils unsicher
Kinderverträglich: ja, sollten aber standfest sein
Artgenossenverträglich: zumeist sehr freundlich
Jagdinstinkt: definitiv, lebt aber mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Turbo ruhig zu führen wissen und bereit sind an seinen Unsicherheiten und dem Jagdtrieb zu arbeiten


Hallo, an alle erfahrenen und aktiven Hundefreunde! Ich bin Turbo…

…und meine Würfel sind noch nicht gefallen! Nach Deutschland habe ich es bereits Mitte 2018 geschafft und suche nun aber wirklich meine Familie fürs Leben. Ich dachte, die hätte ich hier in 73479 Ellwangen in Baden-Württemberg bereits gefunden, aber wie es im echten Leben so ist, kam es ganz anders. Erneut bin ich nun auf der Suche nach meinem endgültigen Zuhause bei Menschen, die mich für immer haben wollen.

Ich bin unterdessen 2 Jahre alt und ein verspielter Hund mit der geballten Power von 60 cm Schulterhöhe. Ich stecke voller Energie, deshalb tobe ich gerne und albere herum, am liebsten mit meinen Artgenossen, aber auch mit Menschen. Ich bin sicher ein toller Begleiter beim Joggen oder Fahrradfahren und bei allen anderen Unternehmungen draußen. Neugierig und kontaktfreudig wie ich bin, fällt es mir nicht schwer, mich auf meine Menschen einzustellen.

Kinder in der Familie sollten aber mindestens im fortgeschrittenen Teenageralter sein, denn ich tobe und spiele doch manchmal recht wild. Außerdem habe ich durch Unsicherheiten meinerseits und mangelnde Führung seitens meiner Menschen mit der Zeit leider schon ein zeitweise dominantes Verhalten entwickelt, sodass einiges an Korrektur und Arbeit ansteht. Das bedeutet vor allem eine bestimmte und konsequente Führung, damit ich rasch lerne, welches Verhalten von mir erwartet wird.

Dabei bin ich doch eigentlich sehr charmant, nur bin ich mir manchmal unsicher, wie ich mich in bestimmten Situationen korrekt verhalten soll. Zum Beispiel weiß ich manchmal nicht so genau, ob von Menschen und Tieren, die mir begegnen, eine Gefahr ausgeht oder nicht. Insbesondere im Dunkeln. Das verunsichert mich dann. Umso wichtiger ist es, dass meine Menschen mir Sicherheit vermitteln und mir solche Entscheidungen abnehmen, damit ich entspannt und freudig Kontakte schließen kann. Denn wenn ich weiß, dass von anderen Wesen keine Gefahr ausgeht, komme ich gut mit ihnen klar.

So richtig punkten kann ich mit dem Hunde-ABC. Ich bin stubenrein, fahre sehr gut im Auto mit, laufe gut an der Leine, steige Treppen und höre auf die Grundkommandos. Einzig das Alleinebleiben ist bisher nicht meine Stärke und ich belle dann. Das müssen wir noch üben. Mit anderen Tieren wie Katzen vertrage ich mich, solange sie zu meiner Familie gehören, ansonsten habe ich doch einen recht stark ausgeprägten Jagdinstinkt.

Ihr seht, es geht nicht ohne konsequente Arbeit mit mir. Daher wünsche ich mir von meiner neuen Familie eine gute körperliche und geistige Auslastung und vor allem eine sehr ruhige und bestimmte Führung. Am liebsten wären mir Menschen, die bereits Erfahrung im Umgang mit Jagd- und Dominanzverhalten haben. Wenn ich nun endlich die Menschen finde, die mir die nötige Sicherheit und Klarheit für mein Verhalten vermitteln können, dann steht einem neuen Dreamteam auf dieser Welt nichts mehr entgegen. Denn ich möchte ja alles richtig machen! Wenn ihr euch das zutraut und es ernst mit mir meint, dann meldet euch doch bitte ganz schnell, denn nichts wünsche ich mir sehnlicher, als diesmal endlich anzukommen.

Turbo ist 2,5 Jahre alt und etwa 60 cm groß bei 23 kg. Er wird gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Wilma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Wilma ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch in ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt und war negativ.

Nymeria
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Nymeria ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch in ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 

Luke
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Er ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt und war negativ.

Nicky
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo, ich bin Nicky, wohne aktuell in 41836 Hückelhoven und bin ein ganz freundlicher und pflegeleichter Geselle. Ich mag große und kleine Menschen sehr, sehr gerne und liebe es mit ihnen zu kuscheln. Nur bei Fremden bin ich anfangs noch zurückhaltend, aber mit etwas Zeit zum Kennenlernen gibt sich das. Und kleine Menschen sollten nicht zu stürmisch sein, dann steht einem entspannten Zusammenleben nichts im Wege.

Meine Artgenossen finde ich ebenfalls total klasse. Ich spiele liebend gerne mit ihnen und tolle herum. Futterneid und Jagdtrieb habe ich nicht. Katzen finde ich auch klasse, wenn sie mit bei mir zu Hause wohnen. Nur wenn ich sie draußen treffe, kann ich auch schon mal bellen.

Ich bin stubenrein, kann alleine bleiben, fahre gerne Auto, gehe klasse an der Leine und laufe Treppen. Grundkommandos beherrsche ich ebenfalls, nur bin ich da ein wenig faul. Mit der richtigen Motivation mache ich aber sehr gern mit.

Ich wurde bereits adoptiert, aber leider kann meine Familie mich berufsbedingt nicht behalten. Ich bin sehr lange alleine, was meine Familie nicht möchte und daher haben sie sich entschlossen, mir eine neue, tolle und liebevolle Familie zu suchen, die genügend Zeit für mich hat. Meine Familie sagt, dass ich für alle Familienkonstellationen, Altersstufen und auch für hundeunerfahrene Menschen bestens geeignet bin, weil ich so pflegeleicht bin.

Also suchst du einen tollen Hund, der gerne kuschelt und pflegeleicht ist, dann melde dich und komm vorbei zum Kennenlernen. Ich freue mich jetzt schon auf dich.

Nicky ist circa 4 Jahre alt, 35 cm groß und wiegt 15 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.

 

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Emma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere bildschöne Emmi lebt ab dem 27.10. auf ihrer Pflegestelle in Rödermark (PLZ 63322) und würde sich sehr über Besuch freuen. Ursprünglich stammt die sensible Maus aus Rumänien, wo sie wie so viele unserer Schützlinge sehr viel Schlimmes erlebt haben muss. Doch trotz ihres harten Werdegangs ist Emmi ein sehr aufgeschlossener und freundlicher Hund geblieben. Sie ist voller Lebensfreude und den Menschen extrem zugetan. Anfänglich zeigt sie sich zwar in allem etwas zurückhaltend, taut dann aber auch schnell auf. Sobald sie merkt, dass ihr nichts Schlimmes passiert, klappt alles super schnell und von ganz alleine. Und dann ist sie eine sehr anhängliche Maus, die des Schmusens einfach nie müde wird.

Emmi ist mit ihrem schwarzen Fell und der ruhigen Art nicht der auffälligste Hund, aber wir können versprechen, dass sie ist ein absoluter Traumhund ist! Sie glänzt mit einem ganz tollen Charakter und ihrem riesigen Hundeherzen. Man muss sie einfach persönlich kennenlernen! Emmi ist eine Frohnatur, die trotz allem negativen, was sie schon in ihrem Leben erfahren musste, ein freundlicher Hund geblieben ist.

Wir suchen daher für Emmi Menschen, die sie so sehen und lieben wie sie ist. Ideal wäre ein Haus mit eingezäuntem Garten, doch dies ist kein Muss. Andere Haustiere oder Kinder konnten noch nicht getestet werden, allerdings glauben wir aufgrund ihrer freundlichen Persönlichkeit nicht, dass sie Probleme mit ihnen hätte.

Wer möchte dieser lieben Seele einen Platz für immer schenken und sich somit eine unendlich dankbare und loyale Gefährtin ins Haus holen?

Emmi ist ca. 2 Jahre alt und 50 cm groß. Sie wird geimpft, gechippt, entwurmt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350EUR mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: