Alle Beiträge von Jessica Pleß

Finn
im Wachstum – der Pechvogel

Hey, ich bin´s: Finn. Was ich euch erzählen wollte: Mein Leben ist soooo spannend. Ich bin zwar erst 5 Monate jung (Stand August 2020), doch trotzdem kann ich schon jede Menge erzählen. Also vor ein paar Tagen bin ich noch nichts ahnend auf der Straße herum gerannt, wie immer. Der tägliche Kampf um ausreichend Futter für mein kleines Bäuchlein war mein Alltag. Aber irgendwie habe ich wohl nicht aufgepasst oder war einfach zu langsam. Auf jeden Fall hat mich ein Auto erwischt. Autsch. Nicht gut. Meistens der Anfang von einem langen Leidensweg, denn es gibt nicht viele Menschen, die uns Straßenhunden in einer solchen Situation helfen. Aber ich hatte Glück. Riesenglück, denn mein persönlicher Schutzengel schwebte heran. So genau weiß ich es nicht mehr. Ich war zu sehr mit meinen Schmerzen beschäftigt. Auf jeden Fall hat Lucia mich mit in ihr Shelter genommen. Und wisst ihr was? Ihr glaubt es kaum, aber ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Futter. Ganz viel Futter. Mein Magen hat gejubelt vor Freude. Ich habe mir erst mal den Bauch voll geschlagen.

Vor Kurzem war ich nun auch beim Röntgen und es wurde eine Gelenkluxation festgestellt. Nun bekomme ich Medikamente und werde weiter beobachtet. Aber erst mal fühl ich mich sicher, warm und nicht mehr hungrig. Ich hoffe natürlich, dass bald alles in Ordnung kommt und ich mich dann bald auf die Suche nach einem eigenen zu Hause machen darf. Ich freu mich voll drauf. Einige Hunde erzählen davon. Sie sagen es gibt Teppiche, das sind so Stofffetzen, die auf dem Boden liegen. Aber die Menschen freut es nicht, wenn man Pipi drauf macht. Mhm, das leuchtet mir noch nicht so ganz ein, aber es klingt nach einer neuen Herausforderung für mich.

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Silke D. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video von Ende Juli 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109546075783657

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

Mici
30 cm – der Wuschelige
[RESERVIERT]

Mici kommt am 08.08. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 7 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Alter:                             ca. 7 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Grösse:                        ca. 30-35cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  wenig Treppen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Ich bin der Neue. Naja, einer von den Neuen. In den letzten Tagen sind doch wieder einige Hunde ins Help Azorel eingezogen. Ich wurde vermutlich von meinem Besitzer auf der Straße einfach ausgesetzt. Warum, fragt ihr? Das weiß niemand. Ich auch nicht. Ich kann mich nicht entsinnen etwas falsch gemacht zu haben.

Vielleicht komme ich auch als Zweithund bei dir unter, denn ich verstehe mich auch mit anderen Hunden ganz prima. Schlechte Erfahrungen habe ich mit Menschen auch noch nicht gemacht, denn ich mag sie. Ich bin kein wibbeliger Welpe mehr, aber zum Seniorenkreis gehöre ich noch lange nicht.

Tja, sonst gibt es gar nicht so viel über mich zu berichten. Am besten lassen wir mal die tollen Bilder von mir sprechen. Ich habe ein ansehnliches Äußeres mit meinem cremefarbenen Fell. Es ist etwas länger und lädt doch direkt zum Kuscheln ein. Ich hoffe ich muss nicht allzulange im Shelter verweilen. Wisst ihr, mit den kurzen Beinchen ist es nicht immer so einfach. Wenn es im Herbst anfängt zu regnen, stehe ich mal schnell bis zum Bauch im Schlamm. Zudem drängeln einen die Hunde mit den langen Beinen viel schneller vom Futter weg. Gemein oder? Also melde dich schnell beim Seelen für Seelchen Team, damit ich bald mein kuscheliges Körbchen bei dir beziehen kann.



2 Videos aus Juli 2020:

MICI -ADOPT ME!

MICIhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109531222451809

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 30. Juli 2020

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109531222451809

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

BM 69
ca. 40 cm – der Abenteurer

Steckbrief

Alter:                             ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Grösse:                        ca. 40 cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  mit eingezäunten Garten
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Tag zusammen, ich bin BM 69 alias Houdini. Bekannt für gefährliche Entfesselungsszenen und Balanceakte. Tadadaaaa….. Nein, Spaß bei Seite. Auf den Bildern seht ihr, dass ich nicht ganz unsportlich bin. Das sollte man fordern und fördern, sonst kann es passieren, dass ich aus dem vermeintlich hundesicheren Garten mal verschwinde, um auf eigene Achse was zu unternehmen. Dass sowas nicht immer gut ausgeht, wisst ihr sicherlich. Hier kommt also die Aufgabe an dich, lieber künftiger Adoptant: Entweder bist du echt hundeerfahren und weißt mich Drahtseilkünstler zu händeln oder du hörst auf das, was die lieben Adoptantenbetreuer zur Sicherung von Hunden immer so brav erklären. Dann werden wir bestimmt dicke Freunde.

Ich bin nämlich ein waschechter Straßenhund, Überlebenskünstler und mit allen Wassern gewaschen. Nein, so schlimm ist es nicht, aber vier Jahre auf der Straße prägen nun einmal. Aber ich bin total verträglich was andere Hunde angeht und auch euch Menschen mag ich sehr.

Ich habe eine Verletzung am Ohr. So genau weiß keiner, was da passiert ist. Aber die Straße ist nun mal kein ungefährliches Pflaster. Da ist sowas schnell passiert. Vielleicht bin ich auf der Flucht irgendwo hängen geblieben oder mich hat ein anderer Hund erwischt als wir ums Futter gestritten haben. Aber die liebe Lucia lässt es natürlich behandeln und sicherlich ist es bald geheilt.
Meiner Schönheit tut es garantiert keinen Abbruch. Jetzt sag bitte nicht, ich bin ja einfach nur schwarz. Neheee, ich habe ganz feine weiße Pfötchenspitzen. Und auch einen dicken weißen Fleck auf der Brust. Schick oder? In den richtigen Händen wird mein Fell auch glänzen wie frisch poliert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BM 69 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BM 69 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BM 69 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Belle
ca. 35 cm – die Träumerin

Steckbrief

Alter:                           ca. 10 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:             weiblich
Kastriert:                  nein
Charakter:                ruhig, lieb, freundlich
Grösse:                       ca. 35cm
Geimpft/gechipt:  ja
Wunschzuhause:  ruhig, wenig oder keine Treppen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:      Juli 2020

Unsere Hundeoma Belle hatte bis vor Kurzem ein Zuhause. Leider konnte sich ihr Herrchen aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr um sie kümmern. Und so kam die freundliche Hundelady zu uns ins Shelter.

Dort zeigt sich Belle offen und freundlich gegenüber Menschen und daher sind wir uns sicher, dass sie ein schönes Zuhause hatte, wo man sich liebevoll um sie gekümmert hat. Auch mit ihren vierbeinigen Freunden und Freundinnen versteht sie sich problemlos.

Mit ihren ca. 10 Jahren (Stand 2020) sucht Belle ein gemütliches Zuhause. Viel Bewegung, Action oder Hundesport steht nicht auf ihrer kurzen Wunschliste des zukünftigen Zuhauses. Viel lieber möchte sie gemütliche Spaziergänge unternehmen, kuscheln und gestreichelt werden und ein weiches Körbchen geschenkt bekommen, in dem sie ihre Schläfchen abhalten kann.

Belle wurde unkastriert im Shelter abgegeben. Nun wartet sie auf ihre zweite Chance und hofft, dass sie nicht allzu lange darauf warten muss. Wie schön wäre es für die liebe Belle, wenn sie nochmals ein Zuhause geschenkt bekommen würde, anstatt im Shelter alt zu werden.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Belle haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Belle ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tanja B. hat die Patenschaft für Belle übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Kalea
ca. 35 cm – sucht Anschluss

Guten Tag zusammen! Man, der WBM 52 legt aber los, um auf sich aufmerksam zu machen. Oller Angeber. Er hat ja schon so viel erlebt. Ich auch, aber eine Dame weiß wann sie lieber schweigt. Schließlich will ich, das ihr einen guten Eindruck von mir habt. Ich bin also Kalea und noch ein kleines Mädchen. Ich bin ca. 7 Monate alt (Stand August 2020) und sitze nun im Help Azorel. Lucia hat mich auf der Straße aufgesammelt. Da bin ich sehr froh drüber, denn das sichere Shelter ist eindeutig der bessere Platz für kleine und junge Hunde. Hier gibt es genügend Spielkameraden und wir Welpen dürfen miteinander rumtollen. Ab und an kommt auch ein Pfleger vorbei und krault uns die Bäuchlein oder wir dürfen unsere spitzen Zähnchen an den Handschuhen ausprobieren. Und es gibt Futter. Klar rangeln wir drum wer als erstes fressen darf. Aber auch der letzte hat zum Schluss einen vollen Bauch. Das ist super.

Noch besser wäre jetzt noch eine eigene Familie. Ich träume von einem Körbchen, Spielzeug, Gras unter meinen Pfoten, Streicheleinheiten ohne Ende und endlosen Spaziergängen mit dir an meiner Seite. Hilf bitte mit, dass mein großer Traum bald Wirklichkeit wird. Ich bin doch durchaus ein hübsches Mädchen mit süßen Schlappohren und vielleicht liegt auch ein Hauch Schäferhund in meinen Genen aufgrund der Fellfärbung. Aber wer weiß das schon. Hauptsache ich gefalle dir.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kalea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kalea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer M. hat die Patenschaft für Kalea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Mila P
ca. 45 cm – die Neugierige

Hallo, ich bin Mila, eine weitere schwarze Schönheit aus Rumänien. Mit meinen drei Jahren (Stand 2020) habe ich schon echt ein bewegtes Leben hinter mir und möchte euch nun gern davon berichten, denn es kann nur besser werden. Vielleicht ja bei euch?

Gerettet wurde ich aus dem öffentlichen Tierheim, wo die Hunde nach einer kurzen Verweildauer getötet werden. Aber ich habe es geschafft und bin dem Tod von der Schippe gesprungen, indem Lucia mich zu sich ins sichere Shelter holte. Sie war es auch, die feststellte, dass ich wohl kurz vor meinem Umzug noch Welpen gehabt haben muss. Was aus ihnen geworden ist kann mir leider keiner sagen, Lucia vermutet allerdings, dass sie im öffentlichen Tierheim gestorben sind. Denn da fehlt es an allem. An medizinischer Versorgung, an ausreichend Futter und Sauberkeit. Das macht mich natürlich unheimlich traurig.

Aber nun bin ich im Help Azorel und blicke nach vorne in die Zukunft. Ich bin von mittlerer Größe und verstehe mich sehr gut mit anderen Hunden. Trotz meiner schlechten Erfahrung im öffentlichen Tierheim verstehe ich mich auch mit euch Menschen gut. Ich weiß doch, dass viele von euch ganz lieb zu uns Hunden sind. Ich werde noch ein bisschen guten Zuspruch und Geduld brauchen, wenn ich bei euch bin, denn viele Dinge werden mir fremd und neu sein. Gerüche, Geräusche und Gegenstände, die ich in meinem bisherigen Leben nicht kennen gelernt habe. Einiges wird mich sicherlich erschrecken oder mir Angst machen. Vielleicht versuche ich auch euren Saugroboter zu verbellen, weil das seltsame Tier auf mich zukommt. Aber das wird mit eurer Hilfe und ein bisschen Zeit schon werden. Da bin ich zuversichtlich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mila haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mila ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Yvonne S. hat die Patenschaft für Mila übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4104505302954401

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 5. Juli 2020

Zusi
ca. 35 cm – die Zurückgelassene

Diese kleine süße Hundedame ist vor Kurzem in unser Shelter eingezogen. Vermutlich hatte sie in der Vergangenheit ein Zuhause und wurde von ihrem Besitzern verlassen. Noch schaut Zusi daher etwas unsicher in die Welt hinaus. Das Leben im lauten Shelter ist neu und daran muss sie sich erst noch gewöhnen. Umso schöner wäre es aber für die kleine Maus, wenn sie erst gar nicht lange dort ausharren müsste.

Zusi ist ca. 2 Jahre alt (Stand 2020), freundlich und mag Zwei- und Vierbeiner gleichermaßen. Wir könnten uns vorstellen, dass es mit einem Ersthund gut klappen könnte. Sie gehört mit ihren ca. 35 cm zu den kleinen Hunden und passt somit in jedes Körbchen.

Wir wünschen uns für Zusi eine liebevolle und geduldige Familie, die ihr die Zeit gibt, die sie benötigt. Der Schritt in ein neues Leben ist eine große Herausforderung für jeden Hund. Zusi möchte ihn aber sehr gerne in Angriff nehmen. Vielleicht sogar mit dir?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Zusi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Zusi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer M. hat die Patenschaft für Zusi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Alba
ca. 45 cm – die Aufgeweckte

Ich bin die schöne Alba und gehöre zu den Hunden, die die liebe Lucia aus dem öffentlichen Tierheim in Barlad gerettet hat. Ein öffentliches Tierheim kann doch nicht so schlimm sein, meint ihr? Oh doch, in Rumänien werden wir Hunde nach ein paar Wochen im Tierheim nämlich getötet. Lucia hat mir also das Leben gerettet. Wofür ich ihr sehr dankbar bin. Ich habe mein Leben nämlich erst vor mir. Ich bin gerade einmal 8 Monate alt (Stand August 2020).

Ich habe ein freundliches Wesen gegenüber euch Menschen und anderen Hunden. Mein hübsches Äußeres spricht euch hoffentlich direkt an. Ich bin eigentlich weiß. Schneeweiß, cremeweiß? Mhm… hier im Shelter bei dem ganzen Staub auf jeden Fall eher dunkelweiß. Aber das lässt sich ja auch wieder beheben sobald ich bei dir eingezogen bin. Dann werde ich bestimmt schnell zu einer richtigen Schönheit werden. Noch bin ich mittlerer Größe, aber vielleicht mache ich auch noch einen Schuss nach oben. Wachsen werde ich auf jeden Fall noch etwas, soviel ist sicher und zu den kleinen Hunden werde ich niemals gehören. Es ist immer schwer so etwas festzulegen, da niemand meine Eltern gesehen hat. Aber ich hoffe du hast trotzdem ein Körbchen für mich frei und ich darf bald ausreisen.

Ich muss dann noch viel lernen. Im Shelter mache ich mein Geschäft einfach in die nächst beste Ecke. Du musst mir also noch erklären, dass man das in einer Wohnung nicht tun sollte. An der Leine laufen kenne ich gar nicht. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keine Leine um, geschweige denn, dass ich mal Gassi gehen durfte. Es gibt viele Geräusche, die mich vielleicht erst mal erschrecken werden oder verunsichern. Aber du gibst mir hoffentlich die Sicherheit, um alles Neue kennen zu lernen und zu erkunden. Und auch die nötige Zeit. Vielleicht brauche ich nur eine Woche, aber vielleicht auch einen Monat oder ein Jahr. Aber ich bin noch jung und möchte alles lernen. Am besten von dir.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Alba haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Alba ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Stefanie G. hat die Patenschaft für Alba übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Joey
ca. 35 cm – der Verängstigte

Ich bin der kleine Joey und gehöre zu den Hunden, die die liebe Lucia aus dem öffentlichen Tierheim in Barlad vor der Euthanasie gerettet hat. Jetzt wohne ich im Help Azorel und dort geht es mir viel besser. Unsere Gehege werden regelmäßig sauber gemacht und es gibt genug zu essen, so dass ich keinen Hunger mehr leiden muss. Und ich muss nicht befürchten jederzeit getötet zu werden.

Aber leider haben das Einfangen durch die Hundefänger und meine Zeit im öffentlichen Tierheim dazu geführt, dass ich euch Menschen nicht mehr vertraue. Ich habe Angst, dass ihr mir wieder weh tut, daher schnappe ich aktuell, wenn man mich anfassen möchte. Ich weiß noch nicht, dass ihr es nun alle gut mit mir meint. Hier sind Menschen mit viel Zeit, Geduld und auch Hundeerfahrung gefragt. Wer kann mir meine Sorgen nehmen, wer kann mir zeigen, dass ich nichts mehr zu befürchten habe? Wer kann mir zeigen wie schön das Leben ist? Wer kann mir beibringen zu Vertrauen?

Ja, ich bin eine kleine Herausforderung. Aber ich bin mir sicher, dass es hier auch die entsprechenden Menschen für mich gibt. Ich weiß, dass ich ein gut aussehender kleiner Hund bin und vielleicht viele Menschen denken “och der ist aber niedlich”. Aber bitte bedenkt, dass ich für einen kleinen Hund ein großes Päckchen, ja eigentlich schon ein großes Paket an Sorgen und Ängsten mitbringen könnte. Hier muss konsequent dran gearbeitet werden, damit ich mich zu einem Traumhund entwickeln kann. Vielleicht werde ich nie unbekümmert durch die Gegend springen, vielleicht werde ich immer reserviert bleiben, wenn fremde Menschen in meiner Nähe sind. Bitte überdenke all dies, bevor du eine Nachricht ans Team schreibst und sagst: Joey soll bei mir sein neues zu Hause finden.
Ich bin von kleiner Größe, bereits kastriert und gerade einmal vier Jahre alt (Stand 2020).


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joey haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joey ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Pascale S. hat die Patenschaft für Joey übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lilo K
ca. 45 cm – die Erwartungsvolle

Das ist unsere Lilo. Wir wissen nicht viel über sie. Aufgefallen ist sie unserer Lucia bei einem Besuch im öffentlichen Tierheim von Barlad. Da die Hunde dort nach Ablauf einer Frist getötet werden, hat Lucia Lilo, sowie einige andere Hunde, mit in ihr Shelter genommen. Dort sind sie nun in Sicherheit und können in Ruhe auf ihr Neues zu Hause warten. Lilo ist mittelgroß und circa 2 Jahre alt (Stand 2020). Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist freundlich zu Menschen.

Lilo ist ein hübsches Mädchen mit cremeweißem bis karamellbraunem Fell. Wir wissen nicht, ob sie schon mal einen Besitzer hatte oder ihr ganzes Leben als Straßenhund verbringen musste. Es sollte also nichts an Erziehung voraus gesetzt werden. Für Lilo wird vermutlich selbst an der Leine laufen eine völlig neue Erfahrung sein. Also nicht entmutigen lassen, wenn es die ersten Male im Leinenchaos endet. Lilo wird noch viel lernen müssen, denn auch stubenrein wird sie bei ihrer Ankunft im neuen zu Hause eventuell nicht sein. Aber sie wird es in einem neuen zu Hause, wo sie sich sicher und geborgen fühlt, sicher schnell lernen. Geduld ist gefragt, weil nicht alles von einem Tag auf den nächsten geschehen wird und Toleranz, weil es auch Misserfolge geben wird. Aber es wird auch genau so viel Freude und Erfolgserlebnisse geben.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jacqueline K. hat die Patenschaft für Lilo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde