Alle Beiträge von Melanie Langer

RM 56
ca. 48 cm

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: etwas schüchtern
Größe: ca. 45 – 50 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Dezember 2020

Das ist RM 56 und findet ihr nicht auch, dass er sich ein wenig hervorhebt mit seiner besonderen Gesichtszeichnung?
Und wisst ihr was, hinter diesem Gesicht versteckt er einen ganz besonderen Charakter.
Sein Blick scheint noch etwas ratlos, weil er nicht weiß, was man von ihm erwartet. Er muss sich auf viele Hunde in seinem näheren Umfeld einstellen und zeigt sich selber dann eher etwas zurückhaltend. Aber er ist nicht ängstlich – nein – er zieht es nur vor, neue Situationen erstmal mit etwas Abstand kennenzulernen und ist das denn verkehrt? Nicht jeder muss ein Draufgänger sein.
Mit seinen gerade mal 3 Jahren soll er gar nicht lange im Shelter bleiben, sondern endlich von seiner Familie gesehen werden. Dann könnte er endlich zeigen, was in ihm steckt.
Du würdest mir alles beibringen und ich würde es mit Freuden umsetzen. Auch gegen einen Hundekumpel hätte ich nichts einzuwenden, aber ist natürlich kein MUSS.
Lange Spaziergänge, abends bequem mit aufs Sofa oder in einem Körbchen liegen und Streicheleinheiten, wann immer es ihm danach ist, das ist alles, was wir diesem tollen Seelchen wünschen. Immer, wenn er dann sanft gestreichelt wird, dann wird er schnell die anstrengende Zeit vergessen, die hinter ihm liegt und dann mit euch zusammen nach vorne in eine glückliche Zukunft schauen…
Er wartet auf euch, aber lasst ihn nicht zu lange warten, denn jeder Tag ist ein verschenkter Tag.

n!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an RM 56 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
RM 56 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich RM 56 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option „Patenschaft Plus“ ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Claudius
im Wachstum – der Sonnenschein

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: sehr freundlich
Größe: im Wachstum, wird klein bleiben
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Januar 2021
Nun stellen wir euch unseren Kämpfer Claudius vor…
Auch wenn in den letzten Wochen nicht alles gut gelaufen ist für diese 4 Monate junge Fellnase, so ist diesem kleinen Kerl immer die Lebensfreude geblieben.
Vor kurzem wurde er von seinen Besitzern abgegeben und so blieb ihm die Geborgenheit eines richtigen Zuhauses nur wenige Wochen vergönnt.
Dann kam leider hinzu, dass er als Folge der Erstimpfung seine Hinterbeine nicht mehr richtig bewegen konnte. Er wurde sofort behandelt und diese Behandlung zeigte schnell erste Erfolge, so dass Claudius nach wenigen Tagen schon wieder auf allen vier Pfoten die Praxis erkundigen konnte. Und von Tag zu Tag wird es besser. Seien Prognose ist sehr gut und es wird erwartet, dass er keinerlei Einschränkungen zurückbehalten wird.
Er wird weiterhin in der Klinik bleiben, bis er sich komplett erholt hat und leidet natürlich sehr, in der Box eingesperrt zu sein. Wir möchten ihm so gerne den Umzug ins Shelter ersparen und ihn gleich von der Klinik aus, zu seiner eigenen Familie reisen lassen.
Und nun seid ihr an der Reihe. Wer möchte diesem kleinen Sonnenschein, nach so einem schlechten Start, eine Chance geben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Claudius haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Claudius ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. 

Claudius‘ voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Ranghild L. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier seht ihr ein paar Videos von seiner Ankunft und eines nach seiner Behandlung:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.409218156853821/3597612676982773

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.409218156853821/3597612616982779

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.409218156853821/3597612733649434

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.409218156853821/3597612526982788

Freddy W.
ca. 55 cm – der Herzensbrecher

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: 55 cm
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Wer sucht eine Grinsebacke?
Eigentlich sehe ich doch aus, wie ein zukünftiger Filmstar, oder? Findet ihr nicht? Ich finde, als richtig freundlicher junger Rüde könnte ich doch glatt die Nachfolge von Boomer, Lassie und den anderen TV-Helden antreten: Auf der Leinwand Abenteuer erleben, meine Fernseh-Familie beschützen, mit ihr am Set durch Felder und Wiesen streifen, mir im Auto sitzend den Wind um die Nase wehen lassen – ja das klingt schon verlockend!! Aber soll ich Dir etwas sagen? Das will ich eigentlich gar nicht.
Ich träume nicht von der großen Rolle vor der Kamera, nicht von der Karriere auf der Leinwand, ich muss auch nicht berühmt sein und einen Stern auf dem „Walk of Fame“ ergattern.
Ich möchte ganz einfach – in DEINEM Leben die Hauptrolle spielen, gemeinsam mit DIR das Abenteuer „Leben“ meistern, DICH begleiten und trösten und DICH zufrieden anlächeln, wenn wir nach einem langen Spaziergang zu Hause angekommen in die weichen Kissen sinken.
Damit dies geschehen kann, musst Du Dir einen Ruck geben. Ich bin bereit!
Und auch wenn es zu Beginn Deine Zeit, Energie und Geduld fordern wird, mir all die Menschen-Dinge beizubringen, die Dir wichtig sind, werde ich mir doch die größte Mühe geben, ein treuer Gefährte zu werden!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Freddy W. haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Freddy W. ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Freddys voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seinen Paten Winfried W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Friedo
ca. 45 cm – der Freundliche

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: 45 cm
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallo Du da draußen,
ich bin Friedo, der wunderschöne Schäferhund-Mischling. Kaum zu glauben, dass ich hier gelandet bin, oder? Und weißt Du was? Die Pfleger sagen, ich bin nicht nur wunderschön, sondern auch noch sehr freundlich dazu.
Mit meinen ca. 3 Jahren (Stand Januar 2021) hatte ich ja bereits ein Zuhause, einen Menschen, der für mich da war? Was dann passiert ist, kann ich nicht sagen. Ich verstehe es ja selbst nicht.
Am besten wäre es, wenn ich nicht so lange hierbleiben müsste. Denn zwar habe ich hier ein Dach über dem Kopf und ausreichend Futter, aber es gibt eine ganze Menge, die mir hier im Shelter fehlt. Zum Beispiel wünsche ich mir ein eigenes Körbchen, regelmäßige Spaziergänge über Wiesen und Felder, auf denen ich interessante Dinge entdecken kann, regelmäßige Streicheleinheiten und eine Gelegenheit zum Spielen und Toben … und vor allem jemanden, der mir in die Augen sieht und weiß, wie es mir geht. Kurzum: Ich wünsche mir jemanden, der sich um mich kümmert und mit dem ich gemeinsam die Welt entdecken kann!
Zu Beginn wird es mit mir sicherlich spannend sein. Es ist nicht gesagt, dass ich schon all die Menschen-Dinge kenne, auch wenn ich vielleicht schon ein Zuhause hatte. Möglicherweise habe ich nur draußen in einem Zwinger gelebt. Dann benötige ich noch Deine Hilfe und Deine Geduld, mir meinen Platz in Deinem Leben zu zeigen. Bitte bring mir bei, wie das Treppensteigen und das Laufen an der Leine funktionieren, wie Blumen, Gras und Schnee duften und welche verschiedenen Geräusche es im Haus und Deiner Welt geben kann. Aber ich bin sicher, nach einiger Zeit wirst Du mit mir einen sehr treuen Gefährten gefunden haben.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Friedo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Friedo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Friedos voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Ranghild L. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Jolie
im Wachstum – die Flauschige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Schwester Hilda

Schaut her,

bin ich nicht eine zuckersüße, kleine, flauschige Maus? Mein Fell lädt doch gerade dazu ein, durchgekrault zu werden!

Ich bin ein kleines Hundemädchen und wurde vor Kurzem mit meiner Schwester auf der Straße gefunden. Dort konnten wir natürlich nicht bleiben und so sind wir nun hier im Shelter, werden gut versorgt und sind in Sicherheit. Doch gerade jetzt beginnt im Shelter die härteste Zeit. Es wird Winter und dieser wird in Rumänien echt kalt und nass und ist deshalb insbesondere für die kleinen und jungen und alten eine schwierige Zeit. Wir sind noch so jung und kaum gewappnet für die Temperaturen, die uns bevorstehen. Wir können uns bloß alle aneinander kuscheln und versuchen, uns gegenseitig zu wärmen. Doch ich bin nicht nur jung, sondern auch noch klein und da passiert es ganz schnell mal, dass ich bis zum Bauch im Schnee oder Matsch versinke. Was mache ich nur, wenn ich dann krank werde?

Viel schöner wäre es doch, wenn ich ganz schnell noch die Chance hätte, mein goldenes Ticket ins Glück zu bekommen! Ich kann im Februar bereits ausreisen und den restlichen Winter bei einer lieben Familie in einem warmen und kuscheligen Heim verbringen. Diese Vorstellung finde ich irgendwie viel schöner, als weiter hier zu bleiben. Klar, es wird bestimmt eine gewaltige Umstellung, denn ein Leben, wie ihr es führt, kenne ich nicht. Aber ich bin noch jung und offen für die Welt, da werde ich mich bestimmt schnell anpassen können. In den richtigen Händen, die mich mit Verständnis und Geduld anleiten, sehe ich da keine Schwierigkeiten.

Ich möchte ein junger, glücklicher Hund sein, geliebt und behütet werden und viel Freude haben! Doch ich möchte gar keine hohen Ansprüche haben, denn das beste Geschenk ist die Aussicht auf ein tolles Leben mit tollen Menschen an meiner Seite. Vielleicht finde ich sie ja schon bald, die Menschen, die in mir die tolle Hündin sehen, die ich einmal werden kann!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jolie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jolie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Jolies voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Barbara K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

Hilda
im Wachstum – die Süße
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Schwester Jolie

Hallo ihr Menschen,

nun möchte ich mich auch mal vorstellen. Ich bin Hilda und sehe ich nicht furchtbar goldig aus, wie ich hier in den Armen des Pflegers schüchtern in die Kamera schaue? Ich fühle mich auf seinem Arm ziemlich wohl, was meint ihr, wie ich geguckt hab, als er mich zurück in den Zwinger gesetzt hat!? Ich möchte hier ganz zügig wieder raus und schnell bei jemand anderem im Arm liegen! Natürlich muss es jemand sein, der liebevoll und fürsorglich ist, das ist ja klar.

Kann schon sein, dass die Welt, die für dich so selbstverständlich ist, mir erstmal etwas Angst einjagt. Muss aber nicht! Ich bin schließlich noch jung und kann mich gut anpassen. Ich bin bereit dafür, die Welt kennenzulernen, ehrlich!

Was mich hier erwartet, ist jedenfalls keine echte Alternative. Mal davon abgesehen, dass wir im Shelter nur unzureichend auf unser späteres Leben bei euch Menschen vorbereitet werden können, bekommt man hier auch immer zu wenig Streicheleinheiten! Und die mag ich doch so sehr. Mein flauschiges Fell ist doch praktisch nur dazu da, gekrault zu werden! Naja und hinzukommt, dass es jetzt auf den Winter zugeht und der ist hier im Shelter alles andere als angenehm. Nachts ist es furchtbar kalt und noch dazu ist oft alles durchnässt, matschig oder voller Schnee. Stellt euch mal mein hübsches schwarz-weißes Kleid vor, wenn ich bis zum Bauch im nassen Matsch stehe! Dann bin ich nicht nur furchtbar dreckig, sondern kann auch noch ganz schnell krank werden!

Wie schön wäre es doch, ein eigenes Körbchen im warmen und trockenen zu haben. Abgetrocknet zu werden, wenn es draußen nass war und dann drinnen nicht frieren zu müssen! Und wisst ihr, was am schönsten wäre? Wenn wir beiden Schwestern gemeinsam auf die Reise gehen könnten! Wir müssen natürlich nicht in dasselbe Zuhause, aber wenn wir zusammen in das große Auto steigen, dann könnten wir uns gegenseitig Beistand leisten, wenn es uns während der langen Fahrt mal unheimlich wird. Das wäre wirklich mein größter Wunsch. Ein kleines Wunder für mich und meine Schwester. Den ungemütlichen Zwinger in ein warmes Heim eintauschen und die Chance auf ein Leben bekommen, wie es sich jeder junge Hund nur wünscht.

Vielleicht mag ja der ein oder andere für uns ein wenig zusammenrücken und noch ein kleines Körbchen dazustellen? Ihr werdet sehen, einmal bei euch, werde ich euch verzaubern und mich ganz schnell in eure Herzen schleichen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Hilda haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Hilda ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Hildas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Fenna Z. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Pino
im Wachstum – der Hübsche
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallöchen!

Ich bin Pino und man sagte mir, mit meiner tollen Gesichtszeichnung wäre ich ein echter Hingucker. Auf was Menschen so achten… Ich bin da ganz anders. Ich laufe fröhlich und unvoreingenommen durch die Welt, bereit, jeden, der nett zu mir ist, zu meinem Freund zu erklären. Wen kümmern schon Dinge wie Aussehen oder Alter, wenn es doch auf die inneren Werte ankommt. Wenn du Lust hast mit mir zu spielen und zu  toben, mir deine Welt zu zeigen, zu lernen auch mal ein Missgeschick wegzustecken und vor allem ganz viel Liebe zu geben und zu bekommen, dann hast du alles, was ich mir für meinen Menschen wünsche. Ich brauche keinen goldenen Napf oder ein Schleifchen im Haar. Matsch an den Pfoten, Flausen im Kopf und immer den Geruch des nächsten Abenteuers in der Nase – das ist es, was ein glückliches Hundeleben ausmacht. Und wenn ich dann noch meinen Menschen dabei hab, mit dem ich abends, nach einer ausgiebigen Runde Kuscheln glücklich und müde einschlafen kann, dann habe ich alles, was ich mir immer erträumt habe. Nun muss mich nur noch dieser eine Mensch finden. Und vielleicht hilft mir da ja doch mein Äußeres etwas, um ihn schnell auf mich aufmerksam zu machen und ihn dann mit meinem großen Herzen für immer für mich zu gewinnen.

Ganz alleine kam ich in dieses Shelter, keiner weiß, was mit meiner Mutter und meinen Geschwistern geschah. Zum Glück habe ich hier aber zwei Freundinnen gefunden und wir sind unzertrennlich geworden. Zu dritt können wir uns die Zeit vertreiben, bis es endlich losgeht zu unseren Familien, und uns ausmalen, wie unsere Zukunft wohl aussieht.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pino haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pino ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Pinos voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch ihre seine Carina O gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Fiete
im Wachstum – der Herzensbrecher
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lucy, Lilou, RW 28, Malou und Jule

Mit seinem schwarzen Fell und den Knopfaugen bringt der kleine Fiete sofort die Herzen zum Schmelzen. Trotzdem erleidet er das gleiche Schicksal wie all die anderen Welpen. Auch er musste seinen ersten Winter im Shelter verbringen und so die erste unangenehme Erfahrung mit Kälte und Nässe machen. Wie viel schöner wäre es für ihn und seine Schwestern, wenn sie den Rest des Winters in einem kuscheligen, warmen Körbchen verbringen könnten?

Noch steht der kleine Bub am Anfang seines Lebens und noch realisiert er kaum, was die Gitterstäbe bedeuten, hinter denen sich seine bisherige Kinderstube verbirgt. Noch reicht es ihm, mit seinen Geschwistern zu spielen, zu fressen und zu schlafen, doch schon bald wird er sich wünschen, aus diesem Leben auszubrechen und seinen neu erwachenden Bedürfnissen eines heranwachsenden Hundes nachkommen wollen. Noch freut er sich eifrig über die kurzen Momente der Aufmerksamkeit, die ihm die Pfleger schenken können.

Wie schade wäre es, wenn er merkt, was ihm alles verborgen bleibt? Wie traurig, wenn er sich vom Menschen abwendet, weil sie ihm nicht das geben können, was er sich wünscht. Der Kleine ist im besten Alter, um den Neustart in ein hundegerechtes Leben zu wagen und sich in unsere Welt einzufügen.

Wir würden uns daher unheimlich freuen, wenn er nicht im Shelter aufwachsen muss, sondern schon bald seine Menschen findet, die ihm ein Zuhause schenken und ihm zeigen, wie schön das Leben eines Hundes eigentlich sein sollte. Die ihm alle wichtigen Benimm-Regeln beibringen, ihn geistig und körperlich beschäftigen und ihm helfen, zu einem souveränen, erwachsenen Hund heranzuwachsen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fiete haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fiete ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Fietes voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Ingrid K.-D. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.496068161363456/3568646053212769

Jule
im Wachstum – die Süße
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lucy, Lilou, RW 28, Malou und Fiete

Bin ich nur eine von vielen?

Was muss ich tun, um von dir gesehen zu werden? Es gibt gerade so viele von uns Hundekindern und auch wir Mädels sind sehr stark vertreten. Wie kann ich bloß besonders herausstechen, damit ich gar nicht erst lange hier im Shelter bleiben muss?

Ich bin Jule, eines von vielen kleinen Hundemädchen, die das Glück hatten, ihre ersten Lebenswochen auf der Straße in Rumänien zu überleben und nicht an einer schlimmen Krankheit zu sterben. Nun bin ich also hier und warte gespannt, was das Leben mir noch alles zu bieten hat. Noch bin ich klein und jung und all die anderen gleichaltrigen jungen Hunde leisten mir gute Gesellschaft. Doch irgendetwas in mir sagt, dass das so nicht richtig ist. Dass es falsch ist, in einem kleinen Zwinger festzusitzen, in einem lauten Shelter mit viel zu vielen von uns. Irgendetwas in mir sehnt sich danach, loszuziehen, die Nase in den Wind zu stecken und einfach zu schauen, was hinter der nächsten Biegung auf mich wartet.

Doch was muss ich dafür tun, um meine Träume zu verwirklichen? Ich kann bloß hoffen, dass ich niedlich genug aussehe, damit mich möglichst bald jemand sieht und sich unsterblich in mich verliebt. Ich habe gehört, dann geht man nämlich auf eine große Reise und am Ende wartet ein kleines Paradies auf uns. Ich habe auch gehört, dass dort Menschen warten, die gar nicht genug von uns Hundekindern bekommen können und uns mit ihrer Liebe nur so überschütten. Ich möchte wissen, was am Ende dieser Reise auf mich warten könnte und so hoffe ich jeden Tag aufs Neue, dass es da diesen einen Menschen gibt, für den ich nicht bloß eine unter vielen bin, sondern das Hundemädchen, von dem man immer geträumt hat. So sehr wünsche ich mir, dass ich hier wieder herauskomme, bevor ich ein Alter erreicht habe, in dem es immer schwieriger wird, adoptiert zu werden. Ich kann hier kaum etwas von dem kennenlernen, was in eurer Welt alltäglich ist. Noch werde ich mich schnell eingewöhnen können, doch je älter ich werde, je länger ich nichts kenne außer diesem Zwinger, desto schwieriger kann es werden. Also bitte, entscheide dich für mich, zeige mir die Welt, in der du lebst und mach mich zu deiner kleinen Prinzessin!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jule haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jule ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Jule voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Regina W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch 2 Videos aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.401402737817146/3568693733208001

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.401402737817146/3568696869874354

Malou
im Wachstum – mit den Schlappöhrchen
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lucy, Lilou, RW 28, Jule und Fiete

Hallo, ihr lieben Menschen!

Ich bin die kleine Malou und mit meinen Schwestern und meinem Bruder im Shelter gelandet. Ich habe gehört, dass es schwarze Hunde leider besonders schwer haben sollen, vermittelt zu werden. Ich verstehe das gar nicht, denn ich bin ein ganz reizendes und liebenswertes Hundemädchen. Schaut euch nur mal meinen wachen Blick an! Bestimmt lasst ihr euch von meiner Fellfarbe überhaupt nicht davon abhalten, mich richtig toll zu finden.

Naja, wahrscheinlich brauche ich ganz besonders viel Geduld, damit ich mich an die vielen neuen Eindrücke gewöhnen kann. Aber das hat gar nichts mit meiner Farbe zu tun, sondern damit, dass das Leben in meinem neuen Zuhause mit euch ganz anders ist als hier im Shelter. Ich muss ja auch erstmal eine lange und anstrengende Reise hinter mich bringen, bevor ich mein neues Leben kennenlernen kann. Ich bin jedenfalls schon richtig neugierig!

Wenn ihr für mich ein Körbchen und einen Platz in eurem Herzen habt, dann meldet euch bitte ganz schnell, damit wir so bald wie möglich zusammen sein können!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Malou haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Malou ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Malous voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Bianca H. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch zwei Videos aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.434700994385390/3568603476550360

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.434700994385390/3568604196550288

Kira
im Wachstum – die Zarte
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lucy, Lilou, Malou, Jule und Fiete

Wenn ich meine Augen schließe, dann sehe ich mein Schloss und all die schönen Dinge, die es dort gibt. Ich sehe mein großes, kuschelweiches Bettchen und all die anderen gemütlichen Plätze, auf denen ich gern liege. Ich rieche mein leckeres Futter und wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich grüne Wiesen und üppige Wälder. Und ich kenne dort jeden Winkel, weil ich dort ständig unterwegs bin. Ich habe Freunde, mit denen ich herumtollen und toben kann und Bedienstete, die mir jeden Wunsch von den Augen ablesen. Ok, es sind meine Menschen, die mich lieben und die ich ebenso liebe, die mir den Bauch kraulen und deren Augen anfangen zu leuchten, wenn sie mich sehen. Ich bin die Prinzessin in meinem eigenen kleinen Reich.

Doch Stopp. All dies sind nichts weiter als Luftschlösser und Traumgebilde. Ich habe kein Schloss, keinen Thron und keine mich liebenden Menschen. Nichts davon ist wahr. Möchtest du wissen, wie meine Realität aussieht? Sie ist nicht grün, bloß grau. Nicht weich und kuschelig, sondern hart und ungemütlich. Kein weiches Gras oder Waldboden unter meinen Pfoten, sondern bloß Beton. Keine weiten Felder, sondern nach wenigen Schritten Gitter auf allen Seiten und eine Tür, die sich jeden Tag vor unserer Nase wieder schließt. Um mich herum so viele andere kleine Hundekinder, die dieselben Träume haben, wie ich. Sie alle wünschen sich ein Zuhause, in dem sie auf Händen getragen werden und doch sind wir so viele, dass wir bloß hoffen können, in der Masse nicht unterzugehen, sondern von dem einen richtigen Menschen gesehen zu werden.

Ich habe leider das Pech, dass ich schwarz bin. Zumindest überwiegend. Aber ich habe ein paar braune und weiße Abzeichen. Das ist doch ein Hingucker, oder? Wir Schwarzen sind oft die kleinen Pechvögel unter denen, die ein Zuhause suchen. Wenn ich nicht das Glück habe, schon bald ausreisen zu können, wenn ich noch klein und besonders niedlich bin, dann sinken meine Chancen mit jedem Monat, den ich weiter hier verbringen muss. Dabei möchte ich doch die Welt entdecken und das Gefühl haben, geliebt und geschätzt zu werden. Nicht bloß eine weitere ungewollte, lästige Seele auf dieser Erde zu sein. Jedes Leben ist es wert, gelebt zu werden. Doch hier im Zwinger beginnt man nach einer Weile, daran zu zweifeln. Worin soll der Sinn liegen, wenn man seiner Natur nicht nachkommen kann?

Doch noch gehöre ich nicht zu denen, die aufgegeben haben. Es gibt sie, diese traurigen Wesen, die nicht mal mehr wissen, weshalb sie den Kopf heben sollen. Doch noch habe ich diese Träume. Träume von einer besseren Zukunft. Hilf mir, reich mir deine Hand, damit meine Träume nicht verblassen, sondern mit Farbe und Leben gefüllt werden!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kira haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kira ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Die Patenschaft für Kira hat Renate von R. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.138358754678188/3568542043223170

Lilou
im Wachstum – mit dem Dackelblick
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lucy, RW 28, Malou, Jule und Fiete

Hier ist unsere Lilou!

Lilou wird mal eine mittelgroße Hündin werden und ist ein freundliches Hundemädchen. Schlechte Erfahrungen mit Menschen scheint sie zum Glück nicht gemacht zu haben, denn sie ist neugierig und wie alle Hundekinder in dem Alter ist sie natürlich auch sehr verspielt. Sie bringt alle Voraussetzungen mit, um schon bald eine tolle Familienhündin und treue Weggefährtin zu werden, die mit ihren neuen Menschen durch dick und dünn geht.

Natürlich sollte sich ihre neue Familie im Klaren darüber sein, dass ein junger Hund arbeits- und zeitintensiv ist, aber auch jede Menge Freude und Spaß mit sich bringt. Ihre neuen Menschen sollten sie geistig wie körperlich fordern und fördern, damit sie sich weiter zu einer tollen Begleiterin entwickeln kann. Lilou hat in ihrem kurzen Leben noch nicht allzu viel kennengelernt und muss natürlich noch das Hunde-ABC lernen. Das wird ihnen und ihr sicher große Freude machen.

Für unser zuckersüßes Hundemädchen suchen wir liebe und aktive Menschen, die ihr ein abwechslungsreiches und spannendes Leben schenken. Vollen Familienanschluss, Hundeschule, ausgedehnte Spaziergänge, Spiel und Spaß und ganz viele Streicheleinheiten würden sie sicher sehr glücklich machen.

Wir hoffen, dass unsere Zuckerschnute von einer lieben Familie entdeckt wird und möglichst bald in ein Für-immer-Zuhause oder eine Pflegestelle einziehen darf.

Wer holt die kleine Lilou auf die Sonnenseite des Lebens?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilou haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilou ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Lilous voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Manuela L. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.3671937492886660/3568520776558630

Lucy
im Wachstum – die Kuschelige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Lilou, RW 28, Malou, Jule und Fiete

Hallo ihr Lieben,

ich bin Lucy und ich möchte euch gern von meinen Sorgen erzählen. Klein und jung wie ich bin, sollte ich eigentlich gar keine haben, meint ihr? Tja, mein Leben sieht da leider etwas anders aus. Anders als ihr vielleicht denkt, wurde ich nämlich nicht wohlbehütet in einem sicheren Heim geboren, sondern bin ein Findelkind von den Straßen Rumäniens. Hier wurden wir aufgesammelt, meine Geschwister und ich, und in einen Zwinger ins Shelter gebracht. Es sei sicher hier, heißt es. Ja, das mag wohl stimmen. Gefahren drohen uns hier keine und auch mit Futter werden wir reichlich versorgt. Doch ist das alles, was das Herz eines kleinen Hundemädchens glücklich macht? Ganz sicher nicht. Ich mag zwar meine Artgenossen und natürlich vor allem diejenigen in meinem Alter, mit denen ich toben und spielen kann. Doch müssen es denn gleich so viele auf einmal sein? So viele sind wir hier und es gibt kaum die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und ein ruhiges Plätzchen zu finden. Ruhig ist es hier sowieso nie, auch wenn wir weniger wären. Um uns herum sind all die Erwachsenen, die ebenfalls wie wir darauf hoffen, ein anderes Zuhause zu finden. Und sie alle machen einen Heidenlärm, wenn die Pfleger unsere Anlage betreten. Sie alle möchten Aufmerksamkeit, oder auch in Ruhe gelassen werden und dies wird lautstark geäußert. Du siehst, das klingt nicht nach einem guten Umfeld für ein junges Hundekind.

Doch damit nicht genug. Ich habe nicht nur Sorge, unter all den Welpen in meinem Alter unterzugehen, sondern auch, dass ich aufgrund meiner Fellfarbe einen zusätzlichen Nachteil habe. Denn schwarze Hunde lassen sich angeblich nicht so gut vermitteln. Schwarze Hunde sind wohl einfach nicht so beliebt, oder anders ausgedrückt: uns möchte schlichtweg kaum jemand haben, so sieht die traurige Wahrheit aus. Doch wenn du einmal ganz genau hinschaust und meine Bilder vergrößerst, siehst du, dass ich gar nicht ganz schwarz bin, sondern einige graue und braune Abzeichen habe. Das zählt doch, oder? Und noch dazu habe ich dieses niedliche Welpengesichtchen, das bringt doch eure Herzen zum Schmelzen, oder?

Wenn ich mit meinen großen Augen fragend in die Kamera blicke, weil ich nicht weiß, was im nächsten Moment mit mir passiert, möchtet ihr mich dann nicht beschützend in eure Arme nehmen und sagen, „Alles wird gut, meine Kleine?“ Aber wird denn alles gut? Werde ich meine Menschen finden, bevor ich groß geworden bin und meine Vermittlungschancen weiter und weiter sinken? Das ist meine größte Sorge, doch ich hoffe sehr, dass sie unbegründet ist. Dass ich schon bald mein großes Los überreicht bekomme und das Leben leben kann, welches sich jeder Hund in meinem Alter wünscht. Vielleicht ist es ja genau dein Körbchen, was bei dir zuhause auf mich wartet.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lucy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lucy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Lucys voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Carina W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021:

https://www.facebook.com/100002022285575/videos/oa.847417432701677/3568501846560523

Murphy
im Wachstum – der Knuffige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Kida, Emmi und Paulchen

Ist das Fitnessstudio geschlossen oder sowieso nichts für Dich?
Ist Deine Couch viel zu groß für Dich allein?
Möchtest Du neue Menschen kennenlernen?
Suchst Du neue Herausforderungen?
>> Hier ist die Lösung:

Hallo Welt, hier ist der kleine puschelige Murphy, der gemeinsam mit seinen Geschwistern einen weniger schönen Jahresbeginn hatte. Er wurde hier in Rumänien einfach irgendwo auf der Straße ausgesetzt, hat zum Glück überlebt und ist nun im Shelter gelandet – als einer von Hunderten.

In seinem jungen Alter ist er wie die meisten jungen Hunde freundlich, offen und neugierig und muss mit Geduld und Einfühlungsvermögen an die Regeln des Menschenlebens gewöhnt werden. Dazu käme ihm ein liebevoller Rudelführer gerade recht. Denn ein eigenes Rudel ist das, was sich jeder Welpe ersehnt und benötigt. Mit ihm möchte er die Welt entdecken, lernen, wie Wald und Wiese duften oder die Katze vom Nachbarn, er möchte Geborgenheit in seinem Körbchen finden und unter den Händen seiner Familienmitglieder einschlafen und lernen, dass Blumenerde nicht zum Buddeln ist. Kurzum – er möchte die Herausforderungen des Lebens meistern.

Willst Du es sein, der ihn dabei unterstützt? Wenn Du einen Platz in Deinem Herzen frei hast und Dich dieser Aufgabe stellen willst, dann melde Dich bei uns!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Murphy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Murphy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Murphys voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seinen Paten Sascha W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Die Rasselbande frisch eingetroffen im November 2020:

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021!

Paulchen
im Wachstum – der Fluffige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Kida, Emmi und Murphy

Klein – aber fein … und Dein?
Suchst Du vielleicht ‘nen Korb voller Bienen?
Damit kann ich leider nicht dienen.
Magst Du ‘nen Rottweiler oder Dackel?
Ich hab auch Ohren, mit denen ich wackel‘.
Bin kein Fisch, kein Pony oder Katz‘.
Aber auf jeden Fall ein richtiger Schatz!

Eines Tages kam dieser kleine Schatz schmutzig, viel zu jung und noch dazu im Winter wie eine schmutzige Schneeflocke in unser Shelter geschneit. Wie so viele andere, wurde auch dieser Hundejunge irgendwo ausgesetzt und glücklicherweise noch rechtzeitig von Hundefreunden gefunden. Hier ist er nun mit seinen Geschwistern erst einmal in Sicherheit vor Kälte und Hunger, aber ein Leben für einen kleinen Welpen sollte dennoch anders beginnen.

Die kleine Fellnase ist ganz welpentypisch offen und freundlich und sehnt sich nach seinem eigenen Rudel. Dabei ist es egal, ob das Rudel aus einem Menschen oder einer netten Familie besteht, die ihm ein kuscheliges Körbchen, einen Platz im Herzen, Geduld und Zuwendung schenken.

Wenn Du Dir vorstellen kannst, Dein Leben mit einem vierbeinigen Genossen zu teilen und es nicht wirklich schlimm findest, dass dann auch Hundehaare am Pullover, viel frische Luft, treue Knopfaugen, Hundepupse und schmutzige Schuhe zu Deinem Leben gehören – dann melde Dich bei uns!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Paulchen haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Paulchen ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Paulchens voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Jutta W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Die Rasselbande frisch eingetroffen im November 2020:

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021!

Kida
im Wachstum – die Mini-Maus
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Emmi, Murphy und Paulchen

Hallo, mein Name ist Kida!

Schön, dass Du mich anschaust. Als so kleine Mini-Maus hatte ich schon Angst, übersehen zu werden. Menschen finde ich aber irgendwie toll, ich freue mich immer, sie zu sehen und meine Pfleger freuen sich wiederum, weil ich so freundlich bin. Mit meinen drei Monaten (Stand Januar 2021) und meiner „Größe“ bin ich doch vielleicht genau die Richtige für Dich? Es wäre sooo schön, gar nicht so lange hier bleiben zu müssen. Als kleines Hundemädchen habe ich doch trotzdem eine Hauptrolle verdient, oder?

Viele schöne Erfahrungen habe ich bisher noch nicht gemacht. Ich wurde gemeinsam mit meinen Geschwistern irgendwo auf den Straßen Rumäniens ausgesetzt. Nun träume ich von einem richtigen Zuhause. Das kenne ich noch nicht und überhaupt weiß ich wenig von dem Leben in einer Familie. Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen, die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie ein sicheres und warmes Plätzchen, regelmäßiges Futter, freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen und Streicheleinheiten. Denn für all diese Dinge fehlt es hier an Zeit und Möglichkeiten. Aber das kannst Du Dir ja schon denken.

Bitte lass mich bald zu Dir nach Deutschland in ein neues Leben reisen und ich werde mir große Mühe geben, eine treue Begleiterin zu werden!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kida haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kida ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Kidas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Charlotte K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Die Rasselbande frisch eingetroffen im November 2020:

Hier noch ein Video aus  dem Januar 2021!

Emmi W
im Wachstum – mit den Knopfaugen
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Kida, Murphy und Paulchen

Wollknäuel sucht Körbchen!

Hallo Du da draußen,
ich bin es, Emmi. Ganz frisch auf der Welt und doch habe ich schon alle Herzen erobert. So ein kleines Hundemädchen wie ich fällt schon auf, stimmts? Schön, dass Du mich nicht übersehen hast. Ja, zugegeben, ich werde nicht immer so klein bleiben und genau deshalb brauche ich Dich ja auch! Ich brauche Dich, damit Du mir zeigst, wo es im Leben lang geht, welche Geräusche und Gerüche es auf dieser Welt gibt, wie sich Treppen, Couch, warme Hände, Regenpfützen, Laub, Gras und Schnee anfühlen und wer alles zu meinem/Deinem Rudel gehört – kurz gesagt, wo mein Platz in diesem Leben ist! Wo also ist das weiche Körbchen, das auf mich wartet und mir Schutz und Wärme bietet?

Hier im Shelter gibt es diese Dinge nicht zu lernen. Die Zuwendungen beschränken sich auf Futter, Medizin und ein Dach über dem Kopf. Denn so viele von uns sind hier gelandet. Manche warten schon lange auf ihre Chance. Bitte mach, dass bei mir der Weg nicht als Sackgasse endet!

Wie die meisten Welpen bin ich offen, freundlich und neugierig und habe eine Menge Unsinn im Kopf. Aber mit Zeit und Geduld werde ich von Dir die wichtigen Dinge lernen und eine treue Begleiterin werden! Wahrscheinlich werde ich keine riesige Hündin werden, also optimal für Dich, oder?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emmi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emmi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Emmis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Lena W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Die Rasselbande frisch eingetroffen im November 2020:

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021!

Pina S
ca. 43 cm – die Anhängliche

Steckbrief
Alter: ca. 5 – 6 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 40 – 45 cm
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallo du zuckersüße Pina!

Vor Kurzem hat das Schicksal bei dir zugeschlagen und dich von den Straßen Rumäniens in unser Racari Shelter geführt, wo du nun mit vielen anderen Hunden um die Aufmerksamkeit von uns Menschen bettelst. Alles an dir sehnt sich nach dieser Zuwendung, die dir unsere Pfleger vor Ort leider immer nur zu wenig geben können. Zu viele andere Hunde wollen versorgt werden und ebenfalls wertvolle Sekunden, vielleicht auch mal Minuten der Zärtlichkeit ergattern. Umso wichtiger ist es für uns, dich der Welt vorzustellen und dafür zu sorgen, dass du gar nicht erst lange im Zwinger sitzen musst, sondern möglichst schnell auf den rettenden Transport aufspringen und deinem neuen Zuhause entgegenreisen kannst.

Menschenfreundlich und offen wie du bist, können wir uns sehr gut vorstellen, wie du einen Menschen-Haushalt ordentlich aufmischen und gute Laune verbreiten wirst. Vielleicht nicht vom ersten Moment an, der Transport in eine völlig andere Welt kann auch gerne mal bewirken, dass die Hunde zunächst überfordert sind und erst nach und nach ankommen. Mit der nötigen Geduld und dem bewährten Feingefühl wird aus dir aber sicherlich eine tolle, muntere und fröhliche Hündin werden, die das Leben ihrer Menschen ordentlich versüßen wird!

Pina ist im besten Alter, freundlich und mittelgroß. Es müsste doch also in nahezu jedem Haushalt ein kleines Plätzchen für dieses hübsche Mädchen zu finden sein, oder? Pina wurde auf der Straße eingefangen und scheint mit uns Menschen noch nicht abgeschlossen zu haben. Zu begierig reckt sie sich den Pflegern durch die Gitter hindurch entgegen. Wenn doch nur die Gitterstäbe nicht wären. Wenn doch nur einer dieser Menschen sagen könnte, komm mit, bei mir ist es warm und kuschelig. Aber auf diesen Moment wird unsere lebendige Maus noch etwas warten müssen.

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass ihre Wartezeit nicht allzu lang wird und sie schon bald mit ihrem Menschen über Wiesen und Felder tollen kann, vielleicht mit Hundekumpels an ihrer Seite, die ihr helfen, sich in unserer Welt zurechtzufinden, aber vor allem mit Menschen, die die Herausforderung eines Tierschutzhundes annehmen und ihr ein Leben ermöglichen möchten, welches sie sich gerade nicht Mal in ihren kühnsten Träumen vorstellen kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pina haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pina ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Pinas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihren Paten Tobias S. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Campino
ca. 35 cm – der Herzensbrecher

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 35 cm
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallo,

ich bin Campino und erst seit Dezember 2020 im Shelter. Die Pfleger sagen, ich sei ein sehr freundlicher Hundejunge. Und auch wenn ich hier jetzt in Sicherheit bin und sich die Pfleger gut um uns Hunde kümmern, reicht die Aufmerksamkeit nicht für uns alle. Denn wir sind so viele hier. Ich wünsche mir doch soooo sehr eine eigene Familie. Es wäre toll, wenn ich nicht so lange hierbleiben müsste.

Als recht kleiner Rüde habe ich doch die richtige Größe, um gleich noch in den nächsten Transport zu schlüpfen. Und ich bin im richtigen Alter, die Welt zu entdecken und zu erfahren, wie das Leben mit einem eigenen Menschen so ist, wie sich seine Hände in meinem Fell anfühlen, wo mein Körbchen steht, wie ein Staubsauger klingt und das Treppensteigen und Spazierengehen an der Leine funktionieren. Oder wie Gras und Wald riechen und die Katze vom Nachbarn.

Sicherlich weißt Du, dass Du am Anfang nicht so viel von mir verlangen kannst. Du brauchst ein wenig Geduld und Ruhe, um mir das Hundeeinmaleins beizubringen. Und mit Deiner Hilfe und etwas Zeit wird es mir gelingen, ein großartiger Begleiter zu werden. Gibst DU mir eine Chance?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Campino haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Campino ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Campinos voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Sonja H. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Emma
ca. 40 cm – Reserviert

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 40 cm
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Welpen Edda + Melli

Hallo,

mein Name ist Emma und ich bin im Dezember 2020 gemeinsam mit meinen Welpen hierher ins Shelter gekommen. Alles ist noch etwas ungewohnt, aber zumindest sind wir in Sicherheit. Die Pfleger sagen, ich sei ein sehr freundliches Hundemädchen. Da ich mir nichts sehnlicher wünsche, als ein eigenes Zuhause bei MEINEM Menschen, hoffe ich, gar nicht so lange hier bleiben zu müssen.

Um meine fünf Welpen habe ich mich liebevoll gekümmert. Sie sind richtige Prachtexemplare geworden und jetzt alt genug, ihren eigenen Weg zu gehen.

Ich weiß nicht genau, wie ich hierher gekommen bin. Fakt ist, irgendjemand wollte mich nicht mehr und hat mich wahrscheinlich ausgesetzt, als ich meine Babys erwartet habe. Und nun, da wir schon einmal Glück im Unglück hatten, träume ich von langen und spannenden Spaziergängen über Wiesen und durch Wälder, von der Geborgenheit in einem richtigen Zuhause, von einem kuscheligen Körbchen und davon, allein um meiner selbst Willen geliebt zu werden. Hier im Shelter habe ich nichts davon. Die Wände des Zwingers erlauben keine schönen Spaziergänge, keine spannenden Ausflüge und es gibt keine Herausforderungen zu meistern. Die wenigen Momente der Aufmerksamkeit sind stets zu kurz, es sind einfach so viele hier, die versorgt und gestreichelt werden wollen.

Dass ich das Leben in einer Familie bisher genauso wenig kenne wie die anderen Menschen-Dinge, kannst Du Dir ja denken. Das Treppensteigen, die Geräusche im Haus und Garten, das Laufen an der Leine und vieles mehr könnte mich zu Beginn etwas verunsichern. Wenn Du bereit bist, mir Zeit und einen Platz in Deinem Herz zu schenken, werde ich all dies lernen und eine treue Begleiterin werden!

Am allerliebsten würde ich mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen und mit Dir mein neues Leben beginnen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emma. haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emma ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Emmas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Paten Linda und Louisa K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Edda
im Wachstum – die Witzige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Mutter Emma, Schwester Melli

Hey du,

ja, dich meine ich! Ich bin´s, Edda. Ich bin recht neu im Shelter. Und ehrlicherweise möchte ich hier auch gar nicht so lange bleiben. Ich habe gehört, dass einmal im Monat ein großes Auto auf den Hof fährt und einige von uns in ihr neues zu Hause bringt. Das möchte ich auch so gerne. Ich mach deshalb mal ein bisschen Werbung für mich, damit es bald klappt.

Also ich sehe gut aus. Unten sind Bilder, so könnt ihr euch davon überzeugen. Ich habe weiches Fell, niedliche Schlappohren, dunkle Augen, eine kleine Stupsnase und…. Ach so, dass haben andere Hunde auch? Na gut, versuchen wir es anders.

Ich, Edda, suche dich! Ich bin neugierig und freundlich. Ein typischer Welpe eben. Ich möchte was erleben. Ich bin bereit für das große Abenteuer. Ich werde vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören, möchte rennen und spielen, aber auch dazu gehören – zu meiner eigenen Familie. Das wäre mein großer Traum. Wirst du ihn mir erfüllen?

Ich reise auch gerne zu dir auf eine Pflegestelle und vertraue darauf, dass du mir mein zu Hause suchen wirst. Oder du hast dich bereits jetzt in meinen unwiderstehlichen Blick verguckt und bietest mir ein Für-immer-zu Hause mit großem weichem Körbchen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Edda haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Edda ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Eddas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Anna W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier Videos aus dem Januar 2021:

Melli
im Wachstum – die Verspielte
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Mutter Emma, Schwester Edda

Hallo Du da draußen,

ich bin Melli, das fast ganz weiße Hundemädchen mit dem braunen Kopf. Ich bin erst im Dezember 2020 gemeinsam mit meinen Geschwistern und meiner Mama hier ins Shelter gekommen. Wir wurden irgendwo ausgesetzt und zum Glück haben uns aufmerksame Menschen gefunden. Hier sind wir nun erst einmal in Sicherheit. Aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt…

Als kleines Hundemädchen bin ich offen und neugierig und brauche dringend einen Menschen, der mir die Welt zeigt. Ich möchte sie so gern entdecken und hoffe sehnsüchtig, dass ich nicht lange hierbleiben muss, sondern mein Leben bei MEINER Familie beginnen darf!

Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht – Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen.

Bist Du es, der mir ein Zuhause schenkt und mir als geduldiger Rudelführer das notwendige Hundeeinmaleins beibringt?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Melli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Melli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Mellis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Monika S. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier Videos aus dem Januar 2021:

Oscar
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Nelly und Sandy

Hallo!

Ich bin Oscar, ein stolzer, waschechter rumänischer Straßenhund. Okay, vielleicht ist das ein bisschen übertrieben, aber trotzdem war mein Start ins Leben nicht gerade einfach. Mit meinen Geschwistern wurde ich ohne meine Mama im Shelter abgegeben. Seither müssen wir alleine sehen, wie wir klar kommen. Natürlich ist es hier zumindest trocken und warm und wir haben immer kugelrunde, volle Bäuche. Aber trotzdem ist es nicht das Leben, was wir uns vorgestellt haben.

Deshalb hoffen wir sehr, dass uns ganz bald liebe Menschen sehen, die uns zu sich holen und uns die großen weite Welt zeigen. Damit wir endlich lernen können, was es heißt, sicher und geborgen zu leben und abends im Kreise einer liebenden Familie einzuschlafen. Also Menschen, wo seid ihr?


Hier Videos aus dem Januar 2021:

Sandy
25 cm – die süße Entdeckerin
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Größe: ca. 25 cm, im Wachstum, wird vermutlich 45-50 cm groß
Charakter: offen, freundlich, verspielt, verschmust, unkompliziert, gelehrig, mutig
Kinderverträglich: ja
Artgenossenverträglich: absolut, gewisser Futterneid
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: gerne zu einem anderen Hund oder einer Familie mit Kindern, wo immer was los ist; gerne ein Zuhause mit Garten


Halli-hallo ihr Lieben, ich bin die süße Sandy, ein absoluter Sonnenschein und bereit für mein neues Abenteuer! Vor kurzer Zeit habe ich den weiten Weg nach Deutschland auf mich genommen und lebe seither bei einer sehr lieben Pflegefamilie in Elsdorf in NRW. Hier lerne ich nun nach und nach meine neue Welt kennen und entdecken.

Meine Pflegefamilie beschreibt mich als offen, sehr freundlich, unkompliziert und verschmust. Das sind doch, glaube ich, schon mal ein paar gute Eigenschaften, oder? Darüber hinaus bin ich sehr neugierig und alterstypisch aktiv und verspielt.  Ich komme prima mit Menschen zurecht, suche die Nähe meiner Bezugspersonen und lasse mich jederzeit zu einem gemeinsamen Spiel animieren. Auch mit größeren Kindern verstehe ich mich wirklich gut.

Meine Hundekumpels finde ich ebenfalls super und bin mit allen verträglich. Gemeinsam zu spielen und zu toben ist für einen jungen Hund wie ich es bin natürlich das Größte. Hier geht es auch schon mal etwas wilder zu. Futterneid zeige ich nur bei so richtig tollen Kauknochen, sowas kannte ich bislang ja noch gar nicht und muss erst noch lernen, dass es das jetzt häufiger gibt. Eine tolle neue Welt, die ich hier entdecken darf! Andere Tiere konnte ich noch nicht kennenlernen, daher ist auch nicht bekannt, ob ich einen Jagdinstinkt habe, aber ich bin grundsätzlich allem gegenüber offen und neugierig.

Gemeinsam mit meiner lieben Pflegefamilie drücke ich jetzt auch fleißig die Hundeschulbank, um mich bestmöglich auf ein neues Leben bei euch vorzubereiten. Und da ich eine sehr gelehrige junge Hündin zu sein scheine, kann ich auch schon nach der kurzen Zeit einiges vorweisen. In Gesellschaft meiner Hundekumpels hier bleibe ich prima alleine, fahre super im Auto mit, überwinde problemlos Treppenstufen und auch meine Leinenführigkeit ist für den Anfang schon recht passabel. An der Stubenreinheit üben wir kräftig, die wird auch schon immer besser. Die Grundkommandos versuche ich jetzt nach und nach zu erlernen, da gibt es ja ganz schön viele. Das wird bestimmt klasse, wenn ihr mich da an meine süße Hundepfote nehmen würdet und wir gemeinsam ein paar Erfolge feiern könnten, oder was meint ihr?

Für meine Zukunft suche ich nun genau euch – meine Familie fürs Leben. Eigentlich reicht es mir schon, wenn ihr genauso kuschelbedürftig, liebevoll und stets aktiv seid, Lust auf neue Abenteuer habt und eine süße Maus wie mich gerne an die Hundepfote nehmen wollt, um mir die große weite Welt zu zeigen. Dabei spielt es für mich gar keine große Rolle, ob ihr noch jünger oder etwas älter, hundeerfahren oder noch Anfänger seid, mit Kindern oder ohne. Ich würde mich sehr über einen bereits vorhandenen Ersthund freuen, an dem ich mich orientieren kann und der immer für ein gemeinsames Spiel zu haben ist. Das ist aber natürlich kein Muss. Ein schöner Garten, in dem ich wild um die Wette laufen und mich austoben kann, wäre das I-Tüpfelchen für mein neues Leben.

Wie ihr also sehen könnt, freue mich wirklich über jeden – Hauptsache unternehmungslustig und liebevoll. Wollen wir gemeinsam meine neue Welt entdecken? Dann meldet euch doch gerne bei mir, ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich wahnsinnig!

Sandy ist ca. 4 Monate alt, etwa 25 cm groß und wiegt ca. 8 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal mit 45-50 cm zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier noch ein Video aus dem Januar 2021:

Nelly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020
Verwandte: Geschwister Oscar und Sandy

Hallo, ihr lieben Menschen!
Ich bin die kleine Nelly und mit meinen Geschwistern im Shelter gelandet. Anders als meine bunten Geschwister habe ich fast ganz schwarzes Fell. Nur meine Brust und meine Pfötchen sind ein bisschen heller. Ich habe gehört, dass es schwarze Hunde leider besonders schwer haben sollen, vermittelt zu werden. Ich verstehe das gar nicht, denn ich bin ein ganz reizendes und liebenswertes Hundemädchen. Schaut euch nur mal meinen wachen Blick an! Bestimmt lasst ihr euch von meiner Fellfarbe überhaupt nicht davon abhalten, mich richtig toll zu finden.

Naja, wahrscheinlich braucht ihr etwas Geduld, damit ich mich an die vielen neuen Eindrücke gewöhnen kann. Aber das hat gar nichts mit meiner Farbe zu tun, sondern damit, dass das Leben in meinem neuen Zuhause mit euch ganz anders ist als hier im Shelter. Ich muss ja auch erstmal eine lange und anstrengende Reise hinter mich bringen, bevor ich mein neues Leben kennenlernen kann. Ich bin jedenfalls schon richtig neugierig!

Wenn ihr für mich ein Körbchen und einen Platz in euren Herzen habt, dann meldet euch bitte ganz schnell, damit wir so bald wie möglich zusammensein können!


Hier Videos aus dem Januar 2021:

Nala
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Dezember 2020

Hallo Welt, ich bin die Nala!

Als Welpe in Rumänien standen meine Chancen auf ein glückliches Leben eigentlich nicht so gut, doch glücklicherweise landete ich hier im Shelter. Hier bin ich nun erstmal sicher und hoffe sehr, dass mich ganz bald meine Für-immer-Familie entdeckt. Denn ich hab gehört, dass das Leben hier noch nicht alles gewesen sein soll und es noch ganz viel auf dieser Welt zu entdecken gibt. Ich kann es kaum erwarten und hoffe jeden Tag, dass es ganz bald losgeht.

Also meldet euch schnell!


Chap
+++Verstorben+++

Ein letztes Mal heißt es dieses Jahr Abschied nehmen 😞
Nach den letzten vollen Transporten hat sich die Lage im Shelter endlich etwas beruhigt. Doch unsere Welpen stehen vor einer unsichtbaren Gefahr.
Nach langer Zeit ist er wieder da – der Parvovirus 😞🦠🌡
Um die noch ungeimpften Welpen zu schützen, werden sie extra separiert, bis sie den nötigen Schutz haben. Doch manchmal ist das Virus schneller, und breitet sich rasend schnell unter den kleinen, schwachen Mäusen aus 💔
Sie alle kamen sofort in unsere Klinik, bekamen Infusionen und Medikamente und der Kampf um ihr Leben begann 🤒
Doch nicht umsonst ist Parvo die Krankheit, die jährlich Tausenden von Welpen das Leben kostet….
15 Welpen wurden krank.
7 wurden geheilt und haben es überstanden
3 Kämpfen noch
5 mussten wir viel zu früh über die Regenbogenbrücken gehen lassen 🌈💔
Die Brüder Aiko und Alberto, das kleine Julchen und die Brüder Henry und Chap, sind gemeinsam über die Regenbogenbrücken gegangen 🌈 Wir hoffen, dass sie dort gemeinsam über Wolkenwiesen toben und jede Menge Blödsinn anstellen ❤

Henry
+++Verstorben+++

Ein letztes Mal heißt es dieses Jahr Abschied nehmen 😞
Nach den letzten vollen Transporten hat sich die Lage im Shelter endlich etwas beruhigt. Doch unsere Welpen stehen vor einer unsichtbaren Gefahr.
Nach langer Zeit ist er wieder da – der Parvovirus 😞🦠🌡
Um die noch ungeimpften Welpen zu schützen, werden sie extra separiert, bis sie den nötigen Schutz haben. Doch manchmal ist das Virus schneller, und breitet sich rasend schnell unter den kleinen, schwachen Mäusen aus 💔
Sie alle kamen sofort in unsere Klinik, bekamen Infusionen und Medikamente und der Kampf um ihr Leben begann 🤒
Doch nicht umsonst ist Parvo die Krankheit, die jährlich Tausenden von Welpen das Leben kostet….
15 Welpen wurden krank.
7 wurden geheilt und haben es überstanden
3 Kämpfen noch
5 mussten wir viel zu früh über die Regenbogenbrücken gehen lassen 🌈💔
Die Brüder Aiko und Alberto, das kleine Julchen und die Brüder Henry und Chap, sind gemeinsam über die Regenbogenbrücken gegangen 🌈 Wir hoffen, dass sie dort gemeinsam über Wolkenwiesen toben und jede Menge Blödsinn anstellen ❤

Julchen
+++Verstorben+++

Ein letztes Mal heißt es dieses Jahr Abschied nehmen 😞
Nach den letzten vollen Transporten hat sich die Lage im Shelter endlich etwas beruhigt. Doch unsere Welpen stehen vor einer unsichtbaren Gefahr.
Nach langer Zeit ist er wieder da – der Parvovirus 😞🦠🌡
Um die noch ungeimpften Welpen zu schützen, werden sie extra separiert, bis sie den nötigen Schutz haben. Doch manchmal ist das Virus schneller, und breitet sich rasend schnell unter den kleinen, schwachen Mäusen aus 💔
Sie alle kamen sofort in unsere Klinik, bekamen Infusionen und Medikamente und der Kampf um ihr Leben begann 🤒
Doch nicht umsonst ist Parvo die Krankheit, die jährlich Tausenden von Welpen das Leben kostet….
15 Welpen wurden krank.
7 wurden geheilt und haben es überstanden
3 Kämpfen noch
5 mussten wir viel zu früh über die Regenbogenbrücken gehen lassen 🌈💔
Die Brüder Aiko und Alberto, das kleine Julchen und die Brüder Henry und Chap, sind gemeinsam über die Regenbogenbrücken gegangen 🌈 Wir hoffen, dass sie dort gemeinsam über Wolkenwiesen toben und jede Menge Blödsinn anstellen ❤

Spike
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo,

ich bin der kleine Spike und ich wurde vor ein paar Wochen auf der Straße gefunden. Und damit meine ich wortwörtlich auf der Straße. Zu meinem Glück war es keine stark befahrene Straße. Es war auf dem Land, mitten im nirgendwo. Ich saß zusammengekauert am Rand und hoffte auf meine Rettung, denn ich war verletzt. Für viele Welpen hier ist so eine Verletzung das Todesurteil. Aber nicht für mein großes Kämpferherz.

Ich wurde wohl von einem anderen Hund auf der Straße gebissen und hatte wirklich Glück im Unglück, dass meine Wunde sich nicht entzündet hat. Vielleicht könnt ihr nun verstehen, weshalb ich erst mal etwas skeptisch in die Kamera gucke. Aber Angst vor anderen Hunden habe ich deshalb nicht.

Nun, da ich wieder fit bin und ausreisen kann, ist es aller höchste Eisenbahn die richtigen Leute für mich zu finden. Ich verhalte mich wie jeder andere Hund in meinem Alter: Wenn ich dich erst Mal für gut befunden habe, bin ich verspielt, möchte kuscheln und bringe alles mit was ein Welpe so zu bieten hat. Du musst mir nur die nötige Zeit und Ruhe geben, um dir Vertrauen zu schenken.


Feelie
ca. 55 cm – die Zurückgelassene

Steckbrief
Alter: ca. ? Jahre (wird nachgereicht)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern, aber interessiert
Größe: ca. 55 cm
Geeignet für: geduldige, erfahrene Menschen
Im Shelter seit: Juli 2019
Verwandte: Babys Bowie und Myra (beide ausgereist)

Hallo, mein Name ist Feelie. Ich lebe zwar schon seit Längerem hier im Shelter, doch so richtig einfangen lassen wollte ich mich nicht.
Dass mir dieses Shelter Sicherheit bietet, habe ich aber schon damals begriffen. Ich habe mich nämlich mit meinen beiden Welpen hier aufgehalten und immer etwas zu fressen bekommen. Die beiden habe ich dann in die Welt entlassen. Sie (Bowie und Myra) sind nun bereits über ein Jahr alt und schon lange ausgereist.

Ich muss schon eine richtige Kämpferin sein. Denn wie sollte ich es sonst geschafft haben, mich und meine Welpen bis dahin allein durchzubringen? Doch nun habe auch ich einen Platz hier im Shelter und die Pfleger freuen sich, dass ich gar nicht so ängstlich bin, wie sie dachten. Sicherlich werde ich immer eher zurückhaltend sein, eine Draufgängerin bin ich wohl nicht.

Doch nun will ich es wissen: Gibt es den einen Menschen, das freie Körbchen und den starken Geduldsfaden, der mir ein wirklich neues Leben schenkt? Du kannst Dir schon denken, dass ich mich mit dem Menschenleben noch nicht so gut auskenne. Das Treppensteigen, die Geräusche im Haus und Garten, das Laufen an der Leine und vieles mehr, könnte mich zu Beginn etwas verunsichern. Wenn Du bereit bist, mir Zeit und einen Platz in Deinem Herz zu schenken, werde ich aber auch diese Herausforderung meistern und eine treue Begleiterin werden!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Feelie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Feelie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Feelies voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Sophie B. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Mogli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, verspielt
Größe: im Wachstum, wird ca. mittelgroß werden
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr da draußen,

ich bin Mogli. Ich bin ein kleiner Welpenjunge und erst seit einigen Wochen hier. Aber fragt lieber erst gar nicht, was so ein Zwerg wie ich da draußen ganz alleine gemacht hat. Ich weiß es ja selbst nicht mehr. Ich wurde wohl auf den Gleisen gefunden, dort hatte ich scheinbar Schutz vor der befahrenen Straße gesucht. War leider nicht meine beste Idee, aber was hätte ich nur tun sollen? Wahrscheinlich habe ich irgendwo meine Mama verloren und war dann auf mich alleine gestellt.

Nun ist zum Glück wieder alles in Ordnung. Und im Moment darf ich sogar bei Bianca im Haus wohnen, weil ich noch so klein war, als ich gefunden wurde. Ich habe auch ein paar Spielkameraden bei mir, mit denen ich rund um die Uhr umherspringe . Aber noch schöner wäre es natürlich, wenn ich schnellstens ein Zuhause finden würde. Denn leider ist der Luxus hier im Haus zu leben nur begrenzt, denn es werden sicher schnell andere viel jüngere oder kleinere Welpen kommen, die die Wärme viel mehr brauchen als ich, so dass ich dann ins Shelter muss. Aber ich wachse ja schließlich auch noch. Also bitte hol mich schnell hier raus, damit ich das Shelterleben gar nicht erst erleben muss. Ich bin ausreisefertig und darf endlich meine Reise nach Deutschland antreten, wenn ich ein passendes Körbchen finde.

Du hast Lust auf das Abenteuer Welpe? Dann melde dich doch bitte!


Hier noch ein Video aus dem Dezember von dem kleinen Zwerg bei Ana zuhause, unserer Helferin in Racari:

 

Harry
ca. 55 cm – der Hübsche
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 12 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 55 cm
Geimpft/gechipt: ja
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr da draußen,

ich bin Harry. Ihr habt euch wahrscheinlich schon gefragt, wie so ein stattlicher hübscher Bursche wie ich in diese Situation geraten bin. Naja… Wie all meine Leidensgenossen habe ich mich auf der Straße durchgeschlagen. Wie lange und ob ich mal ein Zuhause hatte, kann ich euch leider nicht mitteilen. Jetzt bin ich aber auf jeden Fall in Sicherheit und um Futter und Wasser brauche ich mir nun endlich keine Sorgen mehr machen.

Zum Glück haben all die Strapazen, die das Leben auf der Straße so mit sich bringt, meinem freundlichen Wesen nichts anhaben können. Ich freue mich über jede Aufmerksamkeit der Pfleger und verstehe mich auch gut mit meinen Zwingerkumpels.

Ich habe keine Ahnung, was mich bei euch so alles erwartet. Ich kenne das Laufen an der Leine nicht und vielleicht war ich noch nie in einer Wohnung. Ich weiß vielleicht nicht, dass man seine Geschäfte nur draußen verrichten soll und vielleicht finde ich Dinger auf rollenden Rädern, in welcher Form auch immer, unheimlich. Stell dir vor, meine Ankunft bei dir ist wie die Ankunft auf einem fremden Planeten. Ich werde nicht wissen, was ihr von mir wollt und vielleicht hat mich die lange Reise auch so durcheinander gebracht, dass ich mich zunächst etwas zurücknehme und meine Freundlichkeit noch nicht so nach außen tragen kann. Geduld und Fürsorge sind hier gefragt. Vielleicht geht auch alles ganz schnell und ich begreife sofort, dass mein Leben nun richtig beginnen kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Harry haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Harry ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. 

Ekaterina N. hat die Patenschaft für Harry übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Elvi
ca. 40 cm – die Aufmerksame

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: anfangs etwas schüchtern
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Auch geeignet für: Familien mit Geduld
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr da draußen, ich bin es, eure Elvi!

Und ich würde so gerne mal ein Körbchen haben, von dem ich stolz sagen kann: Das ist meins! Auch wenn ich schon ein paar Jahre auf der Welt bin, habe ich die richtige Welt noch nicht kennen lernen dürfen, denn ich war bis jetzt eigentlich immer überall unerwünscht. Auch wenn ich zunächst etwas misstrauisch und schüchtern bin, kann ich doch aber lernen dem Menschen zu vertrauen. Nur leider ist dafür hier nicht soviel Zeit.

Ich brauche eine Familie, die mir Halt gibt und mich für immer bei sich haben möchte. Da ich mich auch gut mit meinen Artgenossen verstehe, wäre ein souveräner Ersthund, der mich ans Pfötchen nehmen kann, in meinem neuen Zuhause gut für mich. Das ist aber kein Muss.

In Deutschland, angefangen mit der großen Reise dorthin, wird mich alles wahrscheinlich erst mal überwältigen. So viele neue Eindrücke gibt es zu verarbeiten, aber dahinter lauern auch viele neue Erfahrungen. Und wenn ich mich erstmal in unsere Routine eingefunden habe, kannst du dir ja vorstellen, was für eine tolle Begleiterin aus mir werden könnte. Ich hoffe nur ich muss hier nicht zu lange auf dich warten.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elvi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Elvi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Carolin W. hat die Patenschaft für Elvi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Ana
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 7 Jahre (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallo ihr Lieben,

ich bin Ana und ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, mich nun auf eigene Faust auf die Suche nach meinen neuen Menschen zu machen. Ich habe meinen Weg alleine ins Shelter gefunden, was vermuten lässt, dass ich ausgesetzt wurde. Aber ich kann ja nun leider nicht darüber berichten, was geschehen ist.

Ich bin eine sehr freundliche Hündin und verstehe mich auch gut mit meinen Zellengenossen. Und da bin ich nun schon mal hier bin, möchte ich gern einen Aufruf starten. Ich suche ein warmes Plätzchen, an dem ich den Rest meines Lebens verbringen darf und möchte mich jeden Tag geborgen fühlen. Natürlich würde ich gern auch alle Seiten eines „normalen“ Hundelebens, wie z.B. Gassi gehen und sowas, alles kennen lernen.

Sicherlich werden die Umstellung und der Transport selbst für einen so offenen Hund wie mich nicht unbedingt leicht wegzustecken sein. Es gibt schließlich so viele Dinge, die neu und im ersten Moment vielleicht beängstigend sind. Da kann man schon mal ein wenig verschüchtert sein und das wahre Ich noch etwas zurückhalten. Aber ich bin mir sicher, dass die richtige Familie mich nicht aufgibt und mir zur Seite stehen wird.


Fancy
ca. 40 cm – der Neugierige

Steckbrief
Alter: ca. 2 – 3 Jahre (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: anfangs etwas schüchtern, aber freundlich
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Auch geeignet für: Familien mit Geduld
Im Shelter seit: November 2020

Hallo,

ich bin Fancy und ich erst im November 2020 hier im Racari Shelter angekommen. Ich wurde alleine auf der Straße aufgegabelt und erst mal aufgepäppelt. Aber hier bin ich nun endlich und nehme die nächste Hürde gern auf mich, denn da ich nun ausreisefähig bin, ist es wohl höchste Zeit mich hier einmal vorzustellen.

Ich bin durch den Lärm und die Aufregung im Shelter etwas eingeschüchtert und kann noch nicht aus mir herauskommen. Mit meinem pechschwarzen Fell und der einzigartigen weißen Zeichnung an meiner Brust und meinen Beinen bin ich aber doch trotzdem ein echter Hingucker, oder?

Auch wenn mein Leben bis jetzt ziemlich trostlos war, möchte ich versuchen positiv in die Zukunft blicken. Und vielleicht bist du ja der eine Mensch auf den ich schon so lange warte. Natürlich wird der Einstieg in ein neues Leben, angefangen mit einer langen Reise, nicht immer einfach sein, aber sobald ich mich erst eingewöhnt habe, wird es bestimmt unglaublich spannend und lustig werden mit meinem neuen Mensch die Welt außerhalb des Shelters zu entdecken. Für die Welt bin ich zwar nur eins von vielen Hundeleben, aber wenn du mein Leben veränderst, dann bedeutet das für mich die ganze Welt!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fancy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fancy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Jutta B. hat die Patenschaft für Fancy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Alma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Cedi, Milan, Emmeline, Gladys, Lenuta

Hallo Du da draußen,

ich bin die kleine Alma und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Ja, ich bin es, die einzige fast ganz Schwarze von uns. Ich weiß, auf dem Foto sehe ich etwas traurig aus, aber das liegt sicherlich daran, dass ich etwas durcheinander bin. Denn so richtig weiß ich gar nicht, was passiert ist. Ich bin gerade erst auf diese Welt gekommen und schon sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Als kleines Hundemädchen brauche ich dringend einen Menschen, der mir die Welt zeigt. Ich möchte sie so gern entdecken und hoffe sehnsüchtig, dass ich noch vor dem kalten Winter ausreisen und mein Leben bei MEINER Familie beginnen darf!

Bist Du es, der mir ein Zuhause schenkt, als geduldiger Rudelführer mit meinen Welpenflausen zurechtkommt und mir das notwendige Hundeeinmaleins beibringt? Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen.

Bitte lass‘ aus meinem Blick keinen wirklich traurigen Blick werden! Aus dem schwarzen Welpenmädchen soll bitte kein schwarzes Schaf werden. Gib mir eine Chance und lass mich mit dem Transport im Januar zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr starten! Wie könnte das neue Jahr schöner beginnen?


Ein Video aus Dezember 2020:

Lenuta
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Cedi, Milan, Emmeline, Gladys, Alma

Hallo Du da draußen,

ich bin Lenuta und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Noch schaue ich etwas scheu, aber das ist ja auch kein Wunder, denn so richtig weiß ich gar nicht, was passiert ist. Ich bin gerade erst auf diese Welt gekommen. Und jetzt sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Als kleines Hundemädchen brauche ich dringend einen Menschen, der mir die Welt zeigt. Ich möchte sie so gern entdecken und hoffe sehnsüchtig, dass ich noch vor dem kalten Winter ausreisen und mein Leben bei MEINER Familie beginnen darf!

Bist Du es, der mir ein Zuhause schenkt und mir als geduldiger Rudelführer das notwendige Hundeeinmaleins beibringt? Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen.

Auf das Leben da draußen bin ich sehr gespannt und ich wünsche mir nichts sehnlicher als mit dem nächsten Transport zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr zu starten!


Ein Video aus Dezember 2020:

Gladys
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Cedi, Milan, Emmeline, Lenuta, Alma

Hallo Du da draußen,

ich bin Gladys und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. So richtig weiß ich noch gar nicht, was passiert ist. Ich bin gerade erst auf diese Welt gekommen. Und jetzt sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Eigentlich bin ich als Welpe genau im richtigen Alter damit zu beginnen, die Welt zu entdecken. Ich bin ein freundliches Hundemädchen und hoffe sehnsüchtig, dass mein Aufenthalt hier nur ein kurzer Zwischenstopp auf der Reise meines Lebens sein wird.

Wie jeder Welpe stehe ich offen der Welt gegenüber. Ich benötige nun einen Menschen, der mir ein Zuhause schenkt und mir als geduldiger Rudelführer das notwendige Hundeeinmaleins beibringt. Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen.

Auf das Leben da draußen bin ich sehr gespannt und ich wünsche ich mir nichts sehnlicher als nicht so lange hier bleiben zu müssen. Lass mich mit dem nächsten Transport dem kalten Winter hier entfliehen und zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr und Leben starten!


Ein Video aus Dezember 2020:

Emmeline
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Cedi, Milan, Gladys, Lenuta, Alma

Hallo ihr da draußen,

ich bin die kleine Emmeline und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Eigentlich bin ich bereit, mich in das Abenteuer „Leben“ zu stürzen. Doch nun muss ich wohl hier einen Zwischenstopp einlegen, weil es noch keinen Menschen gibt, der mich beim Entdecken der Welt unterstützt. Hier bin ich zwar in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das alles anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Sicherlich hast Du schon davon gehört, dass ich als Welpe manchmal Flausen im Kopf habe und auch nicht immer so ein niedlicher kleiner Teddy bleibe. All die Dinge, die für unser gemeinsames Leben wichtig sind, muss ich erst noch lernen! Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen. Aber wenn Du ein geduldiger Rudelführer bist, der mir das notwendige Hundeeinmaleins beibringt, werde auch ich mir große Mühe geben, eine treue Begleiterin zu werden.

Nicht als Weihnachtsgeschenk, sondern als Start in das neue Jahr – für uns beide neu und voller Hoffnung und Chancen! Gibst Du mir eine Chance und lässt mich mit dem Transport im Januar zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr starten?


Ein Video aus Dezember 2020:

Milan
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Cedi, Emmeline, Gladys, Lenuta, Alma

Hallo Du, suchst Du mich?

Ich bin Milan und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Ich bin der mit dem Wuschelkopf. Vielleicht habe ich gerade noch geschlafen und nun muss ich schon zum Fotoshooting auf die Kiste. Zur Zeit passieren ohnehin seltsame Dinge. Eigentlich dachte ich, ich komme auf die Welt und kann gemeinsam mit meinem Menschen ins Abenteuer starten?! Aber nun sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das Leben anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Als kleiner Hundejunge sollte ich wirklich nicht so lange hier sein. Ich brauche dringend einen Menschen, der mich die Welt entdecken lässt. Ich hoffe sehnsüchtig, dass ich noch vor dem kalten Winter ausreisen und mein Leben bei MEINER Familie oder bei MEINEM Menschen beginnen darf!

Sicherlich hast Du schon davon gehört, dass ich als Welpe manchmal Flausen im Kopf habe und all die Dinge, die für unser gemeinsames Leben wichtig sind, erst noch lernen muss. Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen. Aber wenn Du ein geduldiger Rudelführer bist, der mir das notwendige Hundeeinmaleins beibringt, werde auch ich mir große Mühe geben, ein treuer Begleiter zu werden.

Nicht als Weihnachtsgeschenk, sondern als Start in das neue Jahr – für uns beide neu und voller Hoffnung und Chancen! Gibst Du mir eine Chance und lässt mich mit dem Transport im Januar zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr starten?


Ein Video aus Dezember 2020:

Cedi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Lino, Milan, Emmeline, Gladys, Lenuta, Alma

Hallo Du, suchst Du mich?

Ich bin Cedi und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Noch schaue ich etwas scheu, aber das ist ja auch kein Wunder, denn so richtig weiß ich gar nicht, was passiert ist. Ich bin gerade erst auf diese Welt gekommen und schon sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Als kleiner Hundejunge sollte ich wirklich nicht so lange hier sein. Ich brauche dringend einen Menschen, der mich die Welt entdecken lässt. Ich hoffe sehnsüchtig, dass ich noch vor dem kalten Winter ausreisen und mein Leben bei MEINER Familie oder bei MEINEM Menschen beginnen darf!

Sicherlich hast Du schon davon gehört, dass ich als Welpe manchmal Quatsch mache und all die Dinge, die für unser gemeinsames Leben wichtig sind, erst noch lernen muss. Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen. Aber wenn Du ein geduldiger Rudelführer bist, der mir das notwendige Hundeeinmaleins beibringt, werde auch ich mir große Mühe geben, einmal ein treuer Begleiter zu sein.

Nicht als Weihnachtsgeschenk, sondern als Start in das neue Jahr – für uns beide neu und voller Hoffnung und Chancen! Gibst Du mir eine Chance und lässt mich mit dem Transport im Januar zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr starten?


Ein Video aus Dezember 2020:

Lino
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4,5 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Cedi, Milan, Emmeline, Gladys, Lenuta, Alma

Hallo Du, suchst Du mich?

Ich bin Lino und vor Kurzem gemeinsam mit meinen 6 Geschwistern ins Shelter gekommen. Das Fotoshooting  auf der Kiste war ja schon spannend, die Hände waren ganz warm und liebevoll. Aber so richtig weiß ich gar nicht, was passiert ist. Ich bin gerade erst auf diese Welt gekommen und schon sitze ich hier. Zwar bin ich in Sicherheit, habe ein Dach über dem Kopf und regelmäßiges Futter, aber irgendwie hatte ich mir das Leben ein wenig anders vorgestellt. Wahrscheinlich wurden wir irgendwo ausgesetzt oder im Shelter abgegeben oder zum Glück noch rechtzeitig von Tierfreunden gefunden.

Als kleiner Hundejunge sollte ich wirklich nicht so lange hier sein. Ich brauche dringend einen Menschen, der mir die Welt zeigt. Ich möchte sie so gern entdecken und hoffe sehnsüchtig, dass ich noch vor dem kalten Winter ausreisen und mein Leben bei MEINER Familie oder bei MEINEM Menschen beginnen darf!

Sicherlich hast Du schon davon gehört, dass ich als Welpe manchmal Quatsch mache und all die Dinge, die für unser gemeinsames Leben wichtig sind, erst noch lernen muss. Das Leben in einer Familie kenne ich noch nicht, Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen und die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir ebenso unbekannt wie regelmäßige Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen. Aber wenn Du ein geduldiger Rudelführer bist, der mir das notwendige Hundeeinmaleins beibringt, werde auch ich mir große Mühe geben, einmal ein treuer Begleiter zu sein.

Nicht als Weihnachtsgeschenk, sondern als Start in das neue Jahr – für uns beide neu und voller Hoffnung und Chancen! Gibst Du mir eine Chance und lässt mich mit dem Transport im Januar zu Dir in unser gemeinsames neues Jahr starten?


Ein Video aus Dezember 2020:

Gismo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 35-40 cm
Geeignet für: ruhige Menschen
Im Shelter seit: August 2020

Hallo ich bin der Gismo C. und möchte mich euch gerne einmal vorstellen. Auch ich bin vor kurzer Zeit hier in das Racari Shelter eingezogen und gehöre zu den kleinen Hunden hier. Mit meinen 5 Jahren habe ich ein perfektes Alter, denn ich habe die anstrengende Phase meiner Kindheit schon hinter mir, aber gehöre noch lange nicht zu den alten Eisen. Meine Pfleger beschreiben mich als einen sehr freundlichen, ruhigen Hund. Ich habe jedoch gehört, dass es für schwarze Hunde nicht ganz so gut steht, da Menschen mehr Angst vor mir haben. Ich hoffe einfach, dass da nichts dran ist, denn wie gesagt, ich bin sehr freundlich. Ich werde mein Bestes geben, um nicht übersehen zu werden, jedoch liegt nicht alles in meiner Macht! Der ganze Trubel hier setzt mir ganz furchtbar zu und ich verkrieche mich meistens in einer Ecke, um wenigstens ein bisschen Ruhe zu haben. Daher würde ich mich freuen, wenn auch in meinem neuen Zuhause nicht so viel los ist.
Um ein erfülltes Hundeleben mit Spaziergängen und Streicheleinheiten genießen zu können, muss ich erstmal von einem Menschen die Chance bekommen, indem er mich hier raus holt. Stell dir vor, wir würden ein gutes Team werden und gemeinsam die Natur und das Leben erkunden. Ich würde bestimmt ein ganz tolles Familienmitglied werden. Natürlich werde ich am Anfang noch etwas skeptisch sein, denn ein langer Transport und eine komplett neue Umgebung warten auf mich! Das kann schonmal etwas verunsichern. Aber wenn du mir die Zeit zur Eingewöhnung gibst und mir zeigst, dass ich dich nicht mehr verlassen muss, dann kann es erst richtig losgehen. Ich hoffe so sehr dass du das hier liest, denn ich warte voller Hoffnung auf dich.


 

Hunter
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Guten Tag an alle Menschen da draußen!

Ich bin Hunter und möchte mich gerne einmal vorstellen. Im November 2020 hat sich mein Leben nämlich stark verändert: Ich wohne nun im Racari Shelter. Hier sind wirklich viele Hunde und ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Eine Übergangslösung – ja. Aber für längere Zeit hier bleiben kommt für mich nicht wirklich in Frage. Ich bin ein junger Bursche und habe doch noch so viel zu erleben. Aber hier im Shelter klappt das einfach nicht so gut. Ich bin ein freundlicher Kerl euch Menschen gegenüber und ich verstehe mich auch gut mit meine Artgenossen hier im Zwinger.

Viel lieber hätte ich meine eigene Familie, die sich um mich kümmert und mit mir die schönen Seiten des Lebens entdeckt. Wie sehr wünsche ich mir nur jemandem, mit dem ich Kuscheleinheiten genießen kann. Ich hoffe, dass ich nicht übersehen werde und meine Menschen sich schon bald bei mir melden.

Anfangs werde ich bestimmt zurückhaltender sein, denn ein langer Transport und eine neue Umgebung können schonmal sehr stressig für jemanden wie mich sein. Ich habe ja keine Ahnung was auf mich zukommt. Aber wenn du mir die Zeit zum Eingewöhnen gibst und mich Schritt für Schritt an die Pfote nimmst, werde ich bestimmt ein toller Begleiter.


Timmy
ca. 48 cm – der Anhängliche

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 45-50 cm
Geeignet für: Menschen mit Haus und Garten
Im Shelter seit: November 2020

Hallo an alle Liebhaber zotteliger Hunde!

Bin ich nicht ein besonders süßer, zotteliger Hundejunge? Na gut, ich gebe zu, mein Fell wurde in den letzten Jahren ziemlich vernachlässigt. Für so etwas hatte in meiner Familie keiner ein Auge. Nun ist es ziemlich verfilzt, aber immerhin schützt es mich vor der Kälte im Winter. Ich würde mich sehr freuen, wenn meine neue Familie bereit wäre, sich mehr darum zu kümmern, damit auch meine Haut gesund bleibt und sich keine Parasiten einnisten.

Nun hat meine Familie mich einfach mit meinem Kumpel zusammen im Shelter abgegeben und ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich bin ein wirklich freundlicher Junge und mag den Kontakt zu den Menschen sehr gern. Deshalb fällt es mir besonders schwer, jetzt auf euch zu verzichten, denn die Arbeiter hier haben selten Zeit für eine Streicheleinheit. Kaum erfährt man diese lang ersehnte Berührung, ist sie fast auch schon wieder vorbei. Nicht alle Hunde im Shelter sehnen sich nach dem menschlichen Kontakt und auch wenn die Zustände für alle nur schwer auszuhalten sind, so ist es doch umso schwieriger für diejenigen unter uns, die den Menschen wirklich vermissen und sich nichts lieber wünschen, als sich in seine Hände zu begeben. Und deshalb hoffe ich ganz stark, dass ich gar nicht erst lange hier bleiben muss, sondern dass ich schnell den Platz im Herzen eines Menschen ergattere, der mir ein neues Zuhause schenken möchte.

Zwar gehöre ich zu den wirklich freundlichen und offenen Hunden, dennoch ist es möglich, dass ich nach der langen und anstrengenden Reise sehr erschöpft und verunsichert in meinem neuen Heim ankomme. Ich weiß ja schließlich gar nicht, was mit mir passiert und so ein Transport kann schonmal sehr beängstigend sein. Und die Welt, in die wir gebracht werden, ist zusätzlich noch eine völlig andere, als die, die wir kennen. Wäre es da nicht völlig normal, wenn ich erst einmal eher zurückhaltend und ängstlich bin? Vielleicht bin ich euch Menschen gegenüber auch gar nicht zurückhaltend, aber dennoch ängstlich, wenn ich den ersten Autos oder Radfahrern auf der Straße begegne. So vieles ist mir unbekannt und es braucht Zeit, alles kennenzulernen und zu verstehen, dass mir bei dir keine Gefahr droht. Du musst mir Zeit geben, Vertrauen zu dir aufzubauen und meine neue Welt in meinem Tempo zu entdecken. Diese Entwicklung mag mir leichter fallen als manch anderem, eben weil ich anscheinend mit dem Menschen nur Positives verbinde. Doch auch ich werde mich auf diese Veränderung einlassen müssen und das „Ankommen“ geschieht nicht innerhalb von 2 Tagen. Ich suche also trotz aller Offenheit Menschen, die Verständnis für mich haben, die bereit sind, auch kleine oder größere Hürden zu überwinden und die nicht erwarten, dass vom ersten Tag an gleich alles funktioniert.

Wenn du meinst, dass es okay ist, wenn es mal eine Pfütze in deiner Wohnung gibt, wenn es okay ist, wenn ich mich vor alltäglichen Dingen erschrecke und wenn du bereit bist, dich ohne große Erwartungen auf mich einzulassen, dann melde dich doch schnell für mich und hole mich zu dir!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Timmy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Timmy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Timmys voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Gaby C. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Nicky
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo Freunde!
Ich bin die Nicky und noch ganz neu hier im Racari Shelter.
Ana hat mich letztens mit meinem Hundekumpel Kenji auf der Straße gefunden. Kenji war nämlich so nett und hat auf mich aufgepasst, denn mit meinen ca. 3 Monaten (Stand November 2020) habe ich noch zu wenig Lebenserfahrung, um auf mich selbst aufpassen zu können. Doch bald wird es kalt und die Winter in Rumänien sind nicht gerade mild und so hoffe ich, dass ich schnell gesehen werde, um ein Körbchen beziehen zu können. Ich werde dafür auch die anstrengende Reise auf mich nehmen, denn es soll sich bekanntlich ja lohnen, in den berüchtigten weißen Transporter zu steigen.
Auch wenn mein Leben noch fast ganz vor mir liegt, weiß man nicht viel von meiner Vergangenheit. Von den wahrscheinlich wichtigsten 3 Monaten überhaupt! Deshalb erwarte ich, dass ihr mir mit Verständnis und Geduld begegnet und mich in meinem Tempo die Welt entdecken lasst. Und dafür suche ich eben einen (oder gar mehrere) Begleiter, die mir helfen, sich in meinem neuen Leben zurecht zu finden.
Wenn es bei dir ‚Klick‘ gemacht hat, würde ich mich sehr freuen, wenn du dem Seelen-für-Seelchen-Team eine Nachricht hinterlässt und vielleicht sehen wir uns ja schon bald.


Coco
45 cm – die Freundliche
[10827 Berlin]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: verschmust, verspielt, abenteuerlustig, wissbegierig
Kinderverträglich: sollte nicht zu kleinen Kindern
Artgenossenverträglich: noch unsicher und dadurch aktuell an der Leine manchmal unfreundlich
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: unternehmungslustige und hundeerfahrene Menschen, die bereit sind mit Coco zu arbeiten


Achtung – Kohleschnäuzchen mit Kämpferherz!

Hallo, mein Name ist Coco und ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen: Bis vor kurzer Zeit habe ich noch in Rumänien auf der Straße gelebt, genauer gesagt an einer Autobahnraststätte vor einem Hotel. Dort habe ich entweder den Müll nach Essensresten durchsucht oder bei dem ein oder anderen Menschen Erfolg bei der Futtersuche gehabt. Das war aber nicht oft der Fall, denn als man mich im August gefunden und aufgesammelt hat, war ich sehr abgemagert und man konnte deutlich meine Rippen sehen. Außerdem hatte ich eine Verletzung am Hinterbein, welche mir das Leben auf der Straße erheblich erschwerte.  Ich war dennoch immer sehr freundlich zu den Menschen, obwohl man mich am Hotel nicht gerne gesehen hat. Trotzdem habe ich mich auf neue Menschen gerne eingelassen und so konnte man mich auch einfacher von der Straße aufsammeln und in Sicherheit bringen.

Mittlerweile habe ich eine lange Reise nach Deutschland hinter mir und bin in Berlin bei meiner lieben Pflegestelle angekommen. Mein verletztes Hinterbein verheilt super, ich habe schon ordentlich zugenommen und liebe die kuscheligen Abende mit meinen Menschen. Man könnte also sagen, mein Leben hat eine 180-Grad Wendung genommen. Ich habe sehr schnell gelernt stubenrein zu sein, auf Kommando in mein gemütliches Körbchen zu gehen und wenn man mir einen von diesen leckeren Kauknochen gibt, dann stört es mich gar nicht, wenn ich mal ein paar Stunden alleine bleiben muss. Autofahren ist kein Problem für mich und wenn ich dafür dann über ein Feld oder durch den Wald laufen darf, bin ich einfach nur glücklich. Denn mein absolutes Highlight des Tages ist definitiv ein langer Ausflug mit meinen Menschen. Draußen finde ich einfach alles spannend und vergesse manchmal, dass an meiner Leine auch noch ein Mensch dranhängt, hier gibt es also bei der Leinenführigkeit noch Optimierungsbedarf. Wenn wir anderen Hunden begegnen, dann wird es allerdings manchmal etwas schwierig, denn ich habe noch nicht richtig gelernt, wie man freundlich auf andere Hunde zugeht und derzeit verunsichern sie mich doch noch. Das bislang erfolgte Training zeigt aber schon einige Erfolge, Hundebegegnungen werden immer besser und mit eurer Unterstützung gewinne ich bestimmt noch schneller an Sicherheit und lerne den richtigen Umgang mit meinen Artgenossen – ihr solltet hierfür allerdings schon etwas Hundeerfahrung mitbringen. Beim Spielen mit meiner lieben Pflegefamilie und vor allem wenn es um Futter geht, bin ich manchmal auch etwas aufgeregt und vergesse, dass meine Zähne den Menschen wehtun können, deswegen sollten in meinem neuen Zuhause lieber keine kleinen Kinder leben.

Ich bin wahnsinnig wissbegierig und möchte unbedingt ganz viel Neues dazulernen. Außerdem machen mir die vielen kleinen Trainingseinheiten unglaublich viel Spaß, ich mache jeden Tag Fortschritte und lerne neue Kommandos dazu. Der Lärm in der Stadt macht mir gar nichts aus und ich habe auch schon gelernt, jeden Besucher freudig zu empfangen. Da mich andere Hunde momentan noch zu sehr in Stress versetzen, wäre es besser, wenn in meinem neuen Zuhause kein anderer Hund leben würde. Dann kann ich auch all eure Streicheleinheiten ganz für mich alleine genießen. Außerdem liebe ich lange Spaziergänge und wünsche mir daher unternehmungslustige Menschen, die tolle Ausflüge mit mir machen, sodass ich mich ordentlich austoben kann. Aber am wichtigsten seid natürlich ihr – meine neue Familie. Ich bin daher schon glücklich, wenn ich ganz viel Liebe von euch bekomme und sobald ich Vertrauen zu euch gefasst habe, werde ich euch eine treue Begleiterin sein. Bitte meldet euch doch bei mir.

Coco ist ca. 3 Jahre alt, etwa 45 cm groß und wiegt ca. 15 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier noch ein Video aus dem November 2020:

Kenji
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 40 – 45 cm
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Guten Tag, ich bin der Kenji und man hat mich letztens mit meiner kleinen Freundin Nicky auf der Straße gefunden. Ich habe mich nämlich um sie gekümmert, weil sie doch noch so jung ist. Ich bin zwar mit meinem 1 Jahr auch nicht viel älter als sie, aber einer muss ja das Ruder in die Hand nehmen, oder?
Es lief wohl nicht so gut auf der Straße, denn ich war wirklich sehr dünn, als man mich gefunden hat. Hier im Shelter bekomme ich glücklicherweise das Futter und Wasser, das ich brauche. Aber auf Dauer möchte ich hier auch nicht bleiben. Vielleicht hast du ja Platz für mich? Ich bin auch bloß 40-45 cm groß, da musst du nicht mal ein großes Bettchen kaufen. Ich nehme alles, was besser als Betonboden ist! Hast du schonmal auf Betonboden geschlafen? Ich schon. Aber ich kenne es ja auch nicht anders und im Winter bekommt man hier Stroh, um nicht so zu frieren.
Ich gebe zu, ein bisschen bangt es mir schon noch, denn ich weiß nicht, was mich erwartet, wenn ich meine Reise in ein ’neues Leben‘ antrete. Mit deiner Hilfe werde ich es sicherlich schaffen. Ich weiß, ich habe mich um meine kleine Freundin gekümmert, aber jetzt brauche ich deine Hilfe, denn ohne dich komme ich hier nie raus…


Luise
ca. 50 cm – die Skeptikerin

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Pflegestelle oder Für-immer-Zuhause für die schüchterne Luise gesucht!

Luise ist etwa 3 Jahre alt (Stand 2020) und knapp 50 cm groß. Soweit die äußeren Eckdaten. Sie braucht einen Menschen, der sich ihrer geschundenen Seele annimmt und es schafft ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie ist nämlich sehr schüchtern, hat Angst vor Menschen, ist aber gleichzeitig absolut verträglich mit Artgenossen. Was sie alles erlebt hat wissen wir leider nicht, aber bisher waren die Menschen scheinbar nicht grade sanft zu ihr. Das Leben als Straßenhund ist eben hart. Es wird sicher ein wenig dauern, Luise die Angst zu nehmen, aber nichts wünschen wir uns mehr für sie, als dass sie lernt, dass Menschen ihre Freunde sein wollen und ihr treu zur Seite stehen und dass IHRE Menschen alle Schritte vor und zurück mit ihr gemeinsam gehen. Genau diese unglaubliche Verwandlung haben wir schon so oft beobachten dürfen, wenn Hunde wie Luise die eine große Chance bekamen. Sie alle leben nun glücklich in ihren Familien und haben die Vergangenheit hinter sich Gelassenheit. Wir hoffen, dass auch Luise eines Tages dieses große Glück widerfahren wird und sie Angst und Verzweiflung für immer hinter sich lassen darf.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Luise haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.

Luise ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Luises voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Andrea P. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Aiko
+++Verstorben+++

Ein letztes Mal heißt es dieses Jahr Abschied nehmen 😞
Nach den letzten vollen Transporten hat sich die Lage im Shelter endlich etwas beruhigt. Doch unsere Welpen stehen vor einer unsichtbaren Gefahr.
Nach langer Zeit ist er wieder da – der Parvovirus 😞🦠🌡
Um die noch ungeimpften Welpen zu schützen, werden sie extra separiert, bis sie den nötigen Schutz haben. Doch manchmal ist das Virus schneller, und breitet sich rasend schnell unter den kleinen, schwachen Mäusen aus 💔
Sie alle kamen sofort in unsere Klinik, bekamen Infusionen und Medikamente und der Kampf um ihr Leben begann 🤒
Doch nicht umsonst ist Parvo die Krankheit, die jährlich Tausenden von Welpen das Leben kostet….
15 Welpen wurden krank.
7 wurden geheilt und haben es überstanden
3 Kämpfen noch
5 mussten wir viel zu früh über die Regenbogenbrücken gehen lassen 🌈💔

Die Brüder Aiko und Alberto, das kleine Julchen und die Brüder Henry und Chap, sind gemeinsam über die Regenbogenbrücken gegangen 🌈 Wir hoffen, dass sie dort gemeinsam über Wolkenwiesen toben und jede Menge Blödsinn anstellen. ❤

Arko
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß bis groß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Alberto und Aiko (beide an Parvo verstorben)

Hallo ihr Lieben,

ich bin der kleine Hundejunge Arko und den Dackelblick hab ich schonmal ziemlich gut drauf, oder? Was ich damit bezwecken will? Na ein Zuhause finden natürlich! Oder glaubt ihr etwa, ich will den kalten und nassen, ungemütlichen rumänischen Winter hier im Shelter verbringen, wenn ich auch zu den Glücklichen gehören könnte, die vorher auf die große Reise gehen?

Ich bin zwar recht stämmig, aber noch sehr jung. Was meint ihr, wie mir dieser Winter zusetzen wird? Klar, wir können uns hier alle aneinander kuscheln, doch viel schöner wäre es, in einem warmen Zuhause und in einem richtigen Hundebettchen schlummern zu können. Bei einer lieben Familie, die einem kleinen Welpen wie mir einen besseren Start ins Leben ermöglichen möchte, als ich ihn hier habe. Ich kann hier nichts lernen, nichts von der Welt entdecken und nicht auf mein späteres Leben vorbereitet werden. So sollte man nicht groß werden. Ich sollte doch mit euch Menschen und anderen Hunden durch die Gegend flitzen, meine Umgebung unsicher machen, Flausen im Kopf haben und gaaanz viel schlafen und kuscheln. Nicht hier zittern und im öden Zwinger warten, was der neue Tag so bringt.

Also, ran an die Tasten, meldet euch für mich und schenkt mir ein kleines Bettchen, in dem ich ohne Angst und Sorgen schlafen kann!


Alberto
+++Verstorben+++

Ein letztes Mal heißt es dieses Jahr Abschied nehmen 😞
Nach den letzten vollen Transporten hat sich die Lage im Shelter endlich etwas beruhigt. Doch unsere Welpen stehen vor einer unsichtbaren Gefahr.
Nach langer Zeit ist er wieder da – der Parvovirus 😞🦠🌡
Um die noch ungeimpften Welpen zu schützen, werden sie extra separiert, bis sie den nötigen Schutz haben. Doch manchmal ist das Virus schneller, und breitet sich rasend schnell unter den kleinen, schwachen Mäusen aus 💔
Sie alle kamen sofort in unsere Klinik, bekamen Infusionen und Medikamente und der Kampf um ihr Leben begann 🤒
Doch nicht umsonst ist Parvo die Krankheit, die jährlich Tausenden von Welpen das Leben kostet….
15 Welpen wurden krank.
7 wurden geheilt und haben es überstanden
3 Kämpfen noch
5 mussten wir viel zu früh über die Regenbogenbrücken gehen lassen 🌈💔
Die Brüder Aiko und Alberto, das kleine Julchen und die Brüder Henry und Chap, sind gemeinsam über die Regenbogenbrücken gegangen 🌈 Wir hoffen, dass sie dort gemeinsam über Wolkenwiesen toben und jede Menge Blödsinn anstellen ❤

Joey F
62 cm – eine Frohnatur
[94579 Zenting]

Steckbrief
Alter: nach Pass 14 Jahre, nach deutschen Tierärzten 8-10 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 62 cm
Charakter: freundlich, unerschrocken, neugierig, überschwänglich, verschmust
Kinderverträglich: bisher an der Leine sehr freundlich
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit eigenem Garten


Hallo, ich bin der liebe Joey und möchte euch gern etwas über mir erzählen. Nachdem ich viele Jahre lang meiner Familie in Rumänien gedient habe, wurde ich im Shelter abgegeben, als ich in ihren Augen zu alt war und ausgedient hatte. Ich habe das gar nicht verstanden, denn ich habe ja nichts falsch gemacht. Es traf mich sehr hart, aber ich hatte großes Glück. Mein liebes Pflegefrauchen war schnell entschlossen, mir den Winter im Shelter zu ersparen und mir eine Chance zu geben, von Deutschland aus mein Für-Immer-Zuhause suchen zu können. Ganz sicher hat sie sofort erkannt, was für ein Juwel ich bin. Und so kam ich schon im Dezember auf meine Pflegestelle in Bayern und kann seither erstmal den Schrecken des Verstoßenwerdens abschütteln und täglich mehr vom Leben hierzulande kennenlernen.

Dabei fasziniere ich mein Pflegefrauchen jeden Tag aufs Neue, da ich unglaublich schnell lerne und ja auch schon viele Kenntnisse und Erfahrungen mitbringe. Also von wegen „altes Eisen“! Ich war von der ersten Minute an stubenrein, habe zwei Minuten dafür gebraucht das Treppensteigen zu lernen und auf glatten Fliesen zu laufen, bleibe zusammen mit meinen beiden Hundekumpels hier problemlos alleine und fahre richtig gerne Auto. Dabei bin ich aber manchmal noch ein bisschen aufgeregt, weil es noch so neu und spannend ist. Auch an der Leine laufe ich gut. Bisher haben wir das aber immer zusammen mit den beiden anderen Hunden gemacht. Mit den Grundkommandos haben wir noch gar nicht angefangen, denn ich bin ja erst seit Kurzem hier, aber ich wette, auch das ist für mich ein Kinderspiel.

Und apropos Spiel: Ich spiele gerne, sowohl mit Menschen als auch mit Hundefreunden. Mit ihnen zu laufen und zu rennen, das macht Spaß! In Rumänien wurde mein Alter mit 14 Jahren angegeben. Ich bin aber sehr fit und mobil und werde hier deshalb deutlich jünger eingeschätzt – auf acht bis zehn Jahre. Ganz spurlos ist mein bisheriges Leben aber nicht geblieben. Ich habe eine Ohrenentzündung mitgebracht und meine Verdauung ist noch etwas empfindlich, weswegen ich noch recht dünn bin. Darum wird sich ja jetzt aber gekümmert, so dass nun alles besser wird.

Als Frohnatur, wie mich mein Pflegefrauchen beschreibt, liebe ich das Leben und alle Menschen – ob jung oder alt – sowie alle Artgenossen, Katzen und andere Tiere. Dabei gehe ich vor lauter Freude manchmal etwas stürmisch auf alle zu, die ich doch so gerne kennenlernen möchte. Das entspricht eben meiner überschwänglichen Art. Ich bin ein richtig mutiger Hund und gehe alles Neue ganz unerschrocken an. Das ist nicht allen ganz geheuer, aber ich bin dabei immer ausgesprochen freundlich. Futterneid oder Jagdinstinkt habe ich auch noch keinen gezeigt.

Ich wünsche mir ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, so dass ich leicht von drinnen nach draußen und umgekehrt wechseln kann, auch wenn ich mit zunehmendem Alter an Mobilität einbüße. Von meinen Menschen wünsche ich mir Zeit zum Spielen und Kuscheln, brauche aber auch klare Grenzen, wenn ich manchmal vor lauter guter Laune etwas distanzlos auftrete. Ich höre ja ganz prima, aber in meiner unwiderstehlichen Art wickle ich leicht diejenigen um den Finger, die da nicht konsequent sind. Wenn ihr das aber hinbekommt, und schwierig wird das mit mir nicht sein, dann würde ich prima zu Hundeanfängern wie Hundeerfahrenen passen und mich in einer Familie mit Kindern ebenso wohlfühlen wie in einem Singlehaushalt, bei jungen Menschen oder Senioren.

Ich habe nicht mehr zu geben als ein junger Hund, aber auch nicht weniger. Obwohl ich nicht mehr der Jüngste bin, möchte ich dennoch auch Neues erfahren und Abenteuer erleben, um meine Neugier zu befriedigen und um mein neues Leben zu genießen. Gerade weil ich nicht mehr der Jüngste bin, spreche ich euch an, die ihr bereits wisst oder schon erahnen könnt, dass sich ein wahrer Schatz unter meinem Zottelfell verbirgt: Mein großes Herz und meine ungebrochene Lebensfreude.

Meint ihr auch, dass wir zusammengehören? Dann meldet euch schnell, damit wir uns kennenlernen können. Ich freue mich schon sehr auch euch!

Euer Joey

Joey ist etwa 62 cm groß, 35 kg schwer und nach Pass 14 Jahre alt, wurde von deutschen Tierärzten aber auf 8-10 Jahre geschätzt. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 220 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Walter
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 8-9 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 30-35 cm
Geeignet für: Familien, Singles
Im Shelter seit: November 2020

Hallo, mein Name ist Walter.
ich bin einer der Neuzugänge hier im Shelter.
Alles ist so verwirrend für mich. Man fand mich vor einem Laden. Dort stand ich und suchte und suchte, und hielt Ausschau aber auch nach einer sehr langen Zeit kam niemand, der zu mir gehörte. Ich weiß auch nicht. Vielleicht kam ich mit meinem Herrchen hierher und er hat mich einfach vergessen, wieder mitzunehmen oder ich wurde ausgesetzt, bin überall umhergeirrt und habe gehofft, ihn vor dem Laden zu treffen? Oder, oder, oder?
Auf alle Fälle bin ich mit meinen 8 bis 9 Jahren nun zum Glück erst einmal in Sicherheit. Ich kann es immer noch nicht so recht glauben, dass ich hier gelandet bin. Meine Pfleger haben mir versprochen, sich sehr darum zu bemühen, dass ich rasch ein neues Zuhause finde, aber zaubern können sie eben auch nicht.
Ich denke, dass ich wirklich eine tolle Partie bin, denn ich gehöre eher zu den kleineren Hunden und konnte mit meinem besonderen Aussehen schon jetzt Eindruck hinterlassen.
Dass es zu Beginn mit mir ein wenig Geduld und Zeit braucht, kannst Du Dir sicherlich denken. Eventuell kenne ich noch wenig von dem Leben in einer Familie. Treppen, Staubsauger, an der Leine gehen, die verschiedenen Geräusche im Haus sind mir vielleicht unbekannt. Aber für ein sicheres und warmes Plätzchen, regelmäßiges Futter, Streicheleinheiten und freundliche Augen, die mich liebevoll ansehen würde ich mir sehr viel Mühe geben, die neuen Herausforderungen trotz meines Alters zu meistern.

Vielleicht gibt es ja Zauberei?
Und ein Platz im Herz ist frei?
Ein Körbchen noch dazu?
Dann käm‘ ich vorm Winter zur Ruh‘.
Das wäre für einen kleinen Walter
In fortgeschritt‘nem Alter
Ein riesengroßes Glück!
Gibst Du Dir einen Ruck?


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Loui
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: etwas schüchtern
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
Geeignet für: Familien, Singles
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallo ihr Menschen, ich bin der zuckersüße kleine Loui und ich habe eine groooße Bitte an euch.
Und zwar wünsche ich mir nichts sehnlicher, als schon bald ein eigenes Zuhause zu haben, in dem ich aufwachsen darf. Ich bin vor kurzem ins Racari Shelter gekommen und man schätzt mich hier auf ungefähr 7 Monate. Und das heißt, ich darf jederzeit ausreisen! Und das ist gut so, denn wie ihr seht, habe ich recht kurze Beinchen und werde wohl eher keine gazellenförmige Figur bekommen, wenn ich größer bin. Und bald ist es hier soweit, dass der Winter Einzug hält und dann gehöre ich zu denjenigen, die ganz besonders mit den Widrigkeiten zu kämpfen haben. Kurze Beinchen und noch dazu sehr jung, das sind keine guten Voraussetzungen, um den kalten und ungemütlichen rumänischen Winter zu überstehen.
Also ist meine große Bitte an euch, zu schauen, ob ihr nicht vielleicht noch irgendwo ein kleines Plätzchen für mich habt. Wenn ich nach der lange Reise in meinem neuen Zuhause ankomme, dann kann es gut sein, dass ich erstmal etwas eingeschüchtert bin. Schließlich wird bei dir alles anders sein, als das, was ich in meinem Leben bisher kennenlernen konnte. Doch ich wette, mit meinen 7 Monaten werde ich mich schnell eingewöhnen können und zu einem ganz typischen, lebensfrohen und lustigen kleinen Junghund heranwachsen, der euer Leben auf den Kopf stellt. Ich möchte wohlbehütet groß werden, zumindest so groß, wie die Natur es für meine Beinchen vorgesehen hat, und dabei möchte ich Menschen an meiner Seite haben, die auf mich aufpassen, die mir zeigen, wie die Welt bei euch funktioniert und die mir all das geben, was ein junges Hundeherz begehrt.
Also bitte, hat vielleicht einer von euch noch ein kleines Hundebettchen, in das ich mich hineinkuscheln kann?


Hier noch ein Video aus dem November 2020!

Fly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo Ihr! Ich bin Fly.

Ich bin eine der 3 Schwestern, die leider ohne Mama ins Shelter kamen. Das ist für uns kleinen Welpen eine furchteinflößende Situation; alleine in der Kälte und bei so vielen anderen fremden Hunden. Aber ich hab ja meine Schwestern und andere Hundekinder bei mir. Und wir hatten Glück! Die Menschen mögen uns hier und versorgen uns gut. Es fehlt uns an nichts. Wir bekommen Futter, haben einen warmen Schlafplatz und vor allem haben wir einander. So verbringen wir die Tage mit Toben und albern sein. Zwischendurch werden wir auch immer mal wieder von den Menschen gekuschelt. Das gefällt mir sehr und wenn ich mir vorstelle, dass ich einmal so einen Menschen für immer bei mir haben werde, gefällt mir diese Vorstellung.
Mir wurde nämlich versprochen, dass das hier nur eine Zwischenstation ist und man für mich ein Zuhause sucht. Eigentlich ist es schon ziemlich lange eine Zwischenstation.
Darf ich mir was wünschen für mein Zuhause? Ich habe auch gar nicht viele Ansprüche. Wenn ich einen Menschen finde, der mich liebhaben möchte und wenn ich zu ihm komme, bereit ist mir die Welt zu zeigen, bin ich schon glücklich. Ich hoffe dann auch, dass ich euch glücklich machen kann und ihr nicht direkt enttäuscht oder ungeduldig seid, wenn ich mein eigenes Tempo habe. Vielleicht habe ich anfangs ein paar Hemmungen an der Leine ausgeführt zu werden, oder mir macht es Angst, wenn fremde Menschen auf mich zukommen – ich weiß es nicht. Vielleicht werde ich mich auch von 1. Tag an als Traumhund entpuppen – alles ist möglich, aber ich möchte keine Versprechungen machen… Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen – ein Hund der geliebt wird, meistert mit seinen Menschen alle Hürden.



Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Enna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand Januar 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gern erzählen, wie ich hier im Shelter Racari gelandet bin. Naja den genauen Grund, warum ein kleiner Welpe wie ich ganz alleine durch die Straßen irrte, den weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr. Vielleicht wollten die Leute mich nicht mehr haben, oder ich wurde auf der Straße geboren. Wer weiß… Wo meine Eltern abgeblieben sind, das kann mir leider auch niemand sagen. Ich hatte jedenfalls nie ein richtiges Zuhause und weiß auch eigentlich gar nicht, was das sein soll.

Aber da war ich nun, alleine und geschwächt, und total überfordert mit der Situation. Ich befand mich mitten auf einer befahrenen Straße und versuchte mich irgendwo zu verstecken. Nur leider war immer, wenn ich eine Lücke zwischen den Autos sah, diese schon wieder geschlossen, als ich loslief. Keiner hat mich gesehen oder angehalten. Was sollte ich nur machen? Also stand ich wie erstarrt auf der Stelle und hoffte auf meine Rettung.

Zum Glück ließ sie nicht lange auf sich warten, denn Bianca hat mich im Gegensatz zu allen anderen nicht übersehen und sofort gehandelt. Sie packte mich ins Auto und fuhr mich an diesen Ort. Seit diesem Tag sind nun ein paar Wochen vergangen. Ich habe mich vom Schock erholt und bin wie jeder andere kleine Junghund meines Alters. Ich spiele sehr gerne mit den anderen Hunden im Shelter und bin auch euch Menschen gegenüber freundlich.

Was ich mir vorstelle? Naja, das, was sich wohl jeder Hund wünscht: Spiel, Spaß und ganz viele Kuscheleinheiten. Ja, wahrscheinlich ist mir die ersten Tage im fremden Deutschland nicht nach diesen Dingen, denn vielleicht muss ich erstmal die ganzen neuen Eindrücke verarbeiten. Ein souveräner Ersthund wäre da bestimmt von Vorteil, ist aber auch kein Muss. Als Einzelprinzessin könnte ich mich mir auch gut vorstellen. Aber ich bin ja noch jung und werde mich sicher schnell an die neuen Gegebenheiten anpassen, wenn du mir dabei hilfst.

Also, möchtest du der Mensch sein, nach dem ich mich hier so sehr sehne?


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

 

Chelsey
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo Ihr!
Ich möchte mich gerne bei euch vorstellen.
Mein Name ist Chelsey und ich bin ein Glückskind!
Ja, ich sage das, obwohl mein Start ins Leben alles andere als glücklich verlaufen ist Ich wurde mit meinen 2 Schwestern auf der trostlosen Straße Rumäniens gefunden… Keine Spur von meiner Mama. Ich hoffe so, es geht ihr gut….
Ich kann allerdings noch nicht viel von dem, was ihr das Hund ABC nennt. Alles, was flauschig aussieht ist zum Beispiel ein super Platz, um darauf Pipi zu machen und Socken sind bestimmt toll, um sie auseinander zu nehmen. Ich bin eben noch ein Welpe, der noch ein bisschen was lernen muss, aber dafür zaubere ich euch garantiert ein Lächeln ins Gesicht. Und wenn ihr mich in meinem eigenen Tempo lernen lasst, kommen wir bestimmt ganz schnell auf einen Nenner und zusammen können wir alles schaffen.

Nun wünsche ich mir nur eins… Liebe und Geborgenheit! Ich würde so gerne Zweibeiner finden, die mich aufnehmen und das am liebsten für immer, das wäre mein aller größter Wunsch. Ich möchte doch noch so viel neues Kennenlernen und erforschen. Mir macht es einfach ganz großen Spaß neue Dinge zu sehen und zu erleben. Ich bin ein schlaues Mädchen und brauche das alles, um eine große Hundedame zu werden. Nach alle diesen Erlebnissen sage ich immer noch, ich bin ein Glückskind. Nun bringt ihr mir bitte Glück und helft mir, mein Zuhause zu finden!


Hier noch ein Videos aus dem November 2020:

Eddie
45 cm – braucht viel Zeit
[54294 Trier]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 45 cm, im Wachstum, wird geschätzt 50-55 cm groß
Charakter: liebenswürdig, verschmust, aufgeweckt, Fremden gegenüber sehr misstrauisch
Kinderverträglich: lieber nicht, da zu trubelig
Artgenossenverträglich: ja, eher unterwürfig
Jagdinstinkt: ja, lebt aber problemlos mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause ohne viel Trubel, einfühlsame und konsequente Menschen mit Durchhaltevermögen und Zeit, gern mit souveränem Ersthund


Hallo, ihr lieben Menschen!

Ich bin der Eddie und lebe bei einer tollen Pflegefamilie in Trier, wo ihr mich gerne kennenlernen könnt. Im Dezember 2020 kam ich aus dem rumänischen Tierheim hierher, wo ich nach der aufregenden Reise erstmal verschnaufen konnte und nach und nach kennenlernen darf, wie sich ein Hundeleben als Familienmitglied gestaltet. All das ist noch ganz schön neu und ungewohnt für mich, doch ich muss sagen, so manche Dinge gefallen mir schon richtig gut. Zum Beispiel habe ich bereits die Vorzüge des Schmusens entdeckt und genieße dies in vollen Zügen, bislang aber nur mit meiner Bezugsperson. Zu ihr habe ich eine enge Bindung aufgebaut und zeige mich als ein ganz liebenswürdiges Kerlchen. Anderen Personen gegenüber bin ich aktuell eher skeptisch, denn ich bin noch ein recht unsicherer, bisweilen ängstlicher Hund und brauche viel Zeit, um Vertrauen aufzubauen. So lasse ich mir mein Geschirr daher nur von meiner Bezugsperson an- und ausziehen. In ihrer Anwesenheit lasse ich mich dann aber auch von den anderen Familienmitgliedern anfassen. Ich suche sehr die Nähe meiner Bezugsperson, vor allem in meinen neuen 4 Wänden, denn hier fühle ich mich noch nicht sehr sicher. Wenn andere Personen dazukommen, versuche ich, aus Unsicherheit, sie zu verbellen. Dabei kommt möglicherweise auch der Wunsch durch, mein Revier und meine Bezugsperson zu beschützen. Um das zu erreichen, habe ich am Anfang auch schon versucht zu schnappen. Draußen zeige ich mein unsicheres Verhalten nicht so stark, da ich mich dort insgesamt wohler und sicherer fühle. Den gelassenen Umgang mit Menschen muss ich einfach erst noch lernen, denn das kannte ich in meinem bisherigen Leben ja so noch gar nicht.

Obwohl ich bin erst seit ganz kurzer Zeit in Deutschland bin, lerne ich bereits „Sitz“ zu machen und laufe auch schon gut die Treppen. Draußen an der Leine brauche ich noch etwas Übung, doch in einer ruhigen Umgebung und zusammen mit meiner Bezugsperson klappt es schon recht gut. Es hilft mir außerdem sehr, wenn ich mich an der Ersthündin meiner Pflegefamilie orientieren kann. Auch was die Stubenreinheit betrifft mache ich schon prima Fortschritte. Dabei bringen mich aber Stress oder in meinen Augen beängstigende Situationen noch aus dem Konzept, sodass ihr damit rechnen müsst, dass es vor allem am Anfang vielleicht nicht 100%ig klappen wird. Im Auto fahre ich in meiner Box schon recht gut mit. Alleine bleiben kann ich hingegen noch nicht so gut, da es mir schwerfällt, von meiner Bezugsperson getrennt zu sein. Ich bin dann gestresst und fange an zu fiepen.  Da ich grundsätzlich ein aufgeweckter junger und lernwilliger Hund bin, werde ich all die neuen Gepflogenheiten sicherlich gut erlernen. Zunächst steht jedoch im Vordergrund, mich in meine neue Situation einzugewöhnen und Sicherheit zu gewinnen.

Ihr seht bestimmt schon, dass wir zusammen daran arbeiten müssen, dass ich Vertrauen gewinne und gelassen bleibe, auch wenn mir Personen oder Situationen noch unbekannt sind. Ich muss noch lernen, dass ich mich auf meine Bezugspersonen und ihre klaren Regeln verlassen kann, dass meine Menschen die richtigen Entscheidungen für mich treffen und ich mich deswegen gar nicht zu stressen brauche. Auch muss ich lernen, dass man mich nicht für immer verlässt, wenn ich mal alleine bleiben soll, sondern dass meine Menschen immer zurückkommen und ich einfach nur gelassen abzuwarten brauche. Um das hinzubekommen, brauchen wir Zeit, Geduld, klare Regeln und konsequente Übung. Aber wir haben doch auch alle Zeit der Welt, oder?

Bei meiner Pflegefamilie orientiere ich mich sehr an meiner Hundekumpeline, mit der ich hier prima zusammenlebe und zeige bei ihr auch schon Spielverhalten, ebenso bei meiner Bezugsperson. Auf dem Hundeplatz und auch an der Leine zeige ich mich beim Zusammentreffen mit anderen, fremden Hunden sehr unterwürfig, teilweise sogar ängstlich. Insgesamt kann man aber sagen, dass ich mit Artgenossen gut verträglich bin. Futterneid oder Jagdinstinkt wurden bei mir nicht beobachtet. Auch mit Katzen kann ich problemlos zusammenleben. Wie ich mich mit anderen Tieren wie Pferden oder Kleintieren vertrage, das müssten wir noch ausprobieren. Aber erst mal einen Schritt nach dem nächsten.

Ich wünsche mir daher ein ruhiges Für-Immer-Zuhause ohne viel Trubel bei einfühlsamen, hundeerfahrenen Menschen, die mir Sicherheit und Führung geben können und viel Durchhaltevermögen und Zeit aufbringen, damit ich bei ihnen zu einem gelassenen Verhalten und somit in ein glückliches Hundeleben finden kann. Kinder sollten in meinem neuen Zuhause lieber nicht vorhanden sein, weil sie mich verunsichern. Im besten Falle gibt es einen souveränen Ersthund, bei dem ich mir einiges abgucken kann.

Klingt meine Beschreibung passend für euch? Seid ihr „meine“ hundeerfahrenen Menschen, die liebevoll und gleichzeitig konsequent und mit dem richtigen Maß an Durchsetzungsvermögen mit mir arbeiten möchten? So eine gemeinsame Arbeit lässt uns zusammenwachsen und eröffnet die Möglichkeit einer ganz wundervollen Mensch-Hund-Beziehung voller gegenseitigem Vertrauen. Danach sehne ich mich sehr. Möchtet ihr mir so ein gutes Zuhause geben? Dann meldet euch bitte bei mir, denn dann gehören wir wohl zusammen!

Euer Eddie

Eddie ist circa 6 Monate alt und etwa 45 cm groß. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den großen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier noch Videos aus dem November 2020:

Marla
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr Lieben,
mein Name ist Marla, zusammen mit meinen 2 Schwestern kam ich ohne unsere Mama ins Racari Shelter.

Ein Glück haben die Menschen uns gefunden und hierher gebracht, nicht auszudenken was passiert wäre, wenn wir ohne Mama und nur auf uns gestellt auf der Straße hätten überleben müssten. Am Anfang war hier alles ganz schön furchteinflößend, aber es ist sicher, es gibt immer genügend zu essen und trinken und wir müssen keine Angst mehr haben.

Aber ich möchte nicht meine ganze Kindheit hier verbringen. Viel lieber würde ich gemeinsam mit meinen Menschen die ganze Welt entdecken, durch den Wald spazieren und geliebt werden. Ich verspreche euch, dass ich euch auch bedingungslos zurück lieben werde. Ist das nicht genau das, was wir alle brauchen?
Außerdem möchte ich noch ganz viel lernen. Hier im Shelter wissen wir noch nicht, was es bedeutet stubenrein zu sein und das Leben im Haus ist auch noch ungewohnt für mich, aber wenn ich erstmal erfahre wie schön ein warmes Körbchen sein kann, werde ich das bestimmt ganz schnell lernen.



Hier noch 2 Videos aus dem November 2020: Video 1, Video 2

Gizmo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr Menschen, etwas traurig schau ich hier in die Welt. Was soll ich sagen, ich bin ein wirklich süßer Hundejunge und ich bin hier alles andere als glücklich. Meine Geschwister sagen, ich soll tapfer sein, schließlich seien wir hier sicherer als dort, wo wir gefunden wurden. Das war nämlich auf der Straße. Doch ich kann mich mit diesem Schicksal wirklich nur sehr schwer anfreunden. Überall um uns herum ist es laut und es ist wirklich voll. Doch wenn es hier so viele Hunde gibt frage ich mich was bedeutet das für mich und meine Geschwister? Gehen wir unter, unter all den anderen? Haben wir überhaupt eine Chance, gesehen zu werden? Oder ist unser Schicksal nun da wir einmal hier sind, besiegelt?
Eine Kindheit im Shelter ist nun wirklich nicht das, was ich möchte. Ich sehne mich nach Schutz und Geborgenheit, einem ruhigen Platz und einem kuscheligen Körbchen. Nach Menschen, die mich mögen und für die ich ein kleiner Schatz bin, unmöglich, ihn zu übersehen. Ich sehne mich nach einem Leben, welches mir in den Genen steckt. Danach, mein kleines Näschen in den Wind zu halten, die Ohren zu spitzen und zu schauen, was ich als nächstes tolles anstellen kann. Doch all dies geht nicht ohne den einen Menschen, der mir genau das ermöglichen möchte. Und auf dich warte ich nun hoffnungsvoll!


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Cira
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Nun möchten wir euch noch die einzigartige Cira vorstellen. Cira möchte ihre Kindheit und ihre spätere Jugend nicht in unserem Shelter Racari verbringen. Auf dieser Welt gibt es so vieles zu erkunden und zu entdecken, was sie noch nicht kennt. Wenn sie wüsste was sie erwartet, würde sie sich bestimmt darauf freuen, all das Neue kennen zu lernen, ein vollwertiges Mitglied in einer Familie zu sein, in der es genügend Streicheleinheiten und Kuschelzeiten gibt, wo sie jemanden hat, mit dem sie spielen kann und wo sie noch jede Menge lernen kann.
Bei uns wird sie natürlich auch bestens versorgt, doch die Liebe und Geborgenheit einer eigenen Familie können unsere Pfleger nicht ersetzen.
Erfahrungsgemäß haben es schwarze Hunde schwer, eine Familie zu finden. Wir hoffen sehr, dass ihr das Schicksal erspart bleibt.
Ihren Koffer hat die kleine Maus schon gepackt und kann sich bereits Im Dezember 2020 auf die lange Reise machen. Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend ist, lohnt sie sich. Denn am Ende warten ihre Liebsten auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird sie sicherlich einige Zeit brauchen, um sich an den für sie völlig neuen und fremden Alltag zu gewöhnen. Mit Ruhe und Geduld kann man ihr aber dabei helfen, sich einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch öffnet sein Herz für unsere Cira und möchte ihr ein besseres Leben ermöglichen?


Lina
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Dieses wunderschöne goldene Welpenmädchen heißt Lina und möchte ihre Menschen finden und sich bald auf die lange Reise begeben, um dort in Geborgenheit und Sicherheit den Rest ihrer Kindheit zu verbringen.
Bis jetzt hat die kleine ihr ganzes Leben auf der Straße verbracht , bis sie von unserem Team vor Ort ins sichere Shelter gebracht wurde. Das soll allerdings nicht zum Dauerzustand werden, und deswegen sucht sie ihre Menschen.
Sie möchte noch viel spielen, toben, jeden Tag etwas Neues erleben und natürlich möchte sie noch ganz viel lernen.
Sie weiß noch gar nicht, was das Leben für sie zu bieten hat und wird sich freuen, wenn sie ihre neue Welt für sich entdecken kann. Sie würde sich bestimmt auch über einen weiteren Hund im Haushalt freuen, an dem sie sich orientieren kann und von dem sie sich einiges abgucken kann.
Welcher liebe Mensch ist bereit, Lina bei sich aufzunehmen und mit ihr zusammen auf Entdeckungstour zu gehen? Sie beim Heranwachsen zu begleiten, zu zusehen, wie aus ihr eine wunderschöne Hündin wird und in jeder Lebenslage an ihrer Seite zu sein?


Hier noch ein Video aus dem November 2020

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.424312851896462/10220780056705918

Lilly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, verspielt
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Besonderheiten: Handicap – rechtes Hinterbein amputiert

Hallo ich bin Lilly und man sagte mir ich sei ein Notfall, deshalb soll ich hier mal meine Geschichte erzählen.
Zusammen mit meinen Geschwistern bin ich wie viele andere Hunde auf den Straßen Rumäniens geboren. Meine Mama gab sich sehr viel Mühe auf uns aufzupassen. Eines Tages war ich beim Überqueren der Straße nicht schnell genug und eines der lauten, schnellen Dinger hat mich erwischt. Als ich wieder zu mir kam, tat mein rechtes Vorderbein ganz fürchterlich weh. Meine Mama und Geschwister waren fort. Ich rief nach meiner Mama und wollte sie suchen gehen, doch ich konnte mein Bein nicht mehr benutzen. Ich hatte fürchterliche Schmerzen und große Angst und dachte mein Leben wäre vorbei, doch dann kamen ein paar Menschen, die mich vorsichtig hochhoben und in ihr Auto brachten. Nachdem sie mich genauer angeguckt hatten, fiel ich in einen tiefen Schlaf. Als ich erwachte, war mein kaputtes Bein weg und ich hatte endlich keine Schmerzen mehr. Am Anfang war es etwas komisch, aber jetzt komme ich super klar und flitze mit meinen drei Beinen durch die Gegend. Ich selber sehe mich gar nicht als Notfall, mir geht es ja super. Aber ich habe gehört, dass es schwierig ist eine Familie zu finden wenn man als Hund nur drei Beine hat, weil die Menschen das als Problem sehen. Ich möchte natürlich nicht mein ganzes Leben hier verbringen, sondern lieber mit anderen Hunden um die Wette über die Wiese flitzen und nach Herzenslust toben. Denn eigentlich bin ich ja ein ganz normaler Welpe. Ich möchte das Hunde ABC lernen und bei einer liebenden Familie groß werden. Ich werde sicherlich genauso viel Mist bauen wie jeder andere Welpe auch. Doch meine Chancen auf ein Zuhause schwinden mit jedem Tag den ich älter werde. Deshalb hoffe ich, dass ich jetzt ganz schnell ein Zuhause oder eine Pflegestelle finde solange ich noch klein bin . Bitte bitte bitte schaut nicht weg, sondern überlegt euch, ob ihr ein Plätzchen für mich frei habt.
Soll mein Leben schon vorbei sein, bevor es richtig begonnen hat, nur weil irgendein rücksichtsloser Mensch nicht richtig aufgepasst hat?



Hier zwei Videos aus dem November 2020:

Birdy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Ich bin Birdy, eines von vielen kleine Hundekindern, die das Glück hatten, ihre ersten Lebenswochen auf der Straße in Rumänien zu überleben und nicht an einer schlimmen Krankheit zu sterben. Nun bin ich also hier und warte gespannt, was das Leben mir noch alles zu bieten hat.
Noch bin ich klein und jung und all die anderen gleichaltrigen jungen Hunde und meine Geschwister leisten mir gute Gesellschaft. Doch irgendetwas in mir sagt, dass das so nicht richtig ist. Dass es falsch ist, in einem kleinen Zwinger festzusitzen, in einem lauten Shelter mit viel zu vielen von uns. Irgendetwas in mir sehnt sich danach, loszuziehen, die Nase in den Wind zu stecken und einfach zu schauen, was hinter der nächsten Biegung auf mich wartet. Doch was muss ich dafür tun, um meine Träume zu verwirklichen? Ich kann bloß hoffen, dass ich niedlich genug aussehe, damit mich möglichst bald jemand sieht und sich unsterblich in mich verliebt. Ich habe gehört, dann geht man nämlich auf eine große Reise und am Ende wartet ein kleines Paradies auf uns. Ich habe gehört, dort warten Menschen, die gar nicht genug von uns bekommen können und uns mit ihrer Liebe nur so überschütten. Ich möchte wissen, was am Ende dieser Reise auf mich warten könnte und so hoffe ich jeden Tag aufs Neue, dass es da diesen einen Menschen gibt, für den ich nicht bloß eine unter vielen bin, sondern das Hundemädchen, von dem man immer geträumt hat.

So sehr wünsche ich mir, dass ich hier wieder herauskomme, bevor ich ein Alter erreicht habe, in dem es immer schwieriger wird, adoptiert zu werden. Ich kann hier kaum etwas von dem kennenlernen, was in eurer Welt alltäglich ist. Also bitte, entscheide dich für mich, zeige mir die Welt, in der du lebst und mache mich zu deiner kleinen Prinzessin!


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Lilli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Ich bin ein kleines Hundemädchen, genannt Lilli.
Ja, ich habe das Pech gehabt, im falschen Land zur Welt gekommen zu sein. Einem Land, in dem die Welpen nur selten behütet und vom Menschen umsorgt aufwachsen dürfen. Anstatt in einer wohlig warmen Wurfkiste die Träume eines Hundebabys zu träumen, war unser Leben vom ersten Tag an bestimmt davon, zu überleben. Auf der Straße Rumäniens. Nun sind wir im Shelter, leider ohne Mama oder Papa , aber das Futter kommt von ganz allein und dennoch will ich mehr. Ich spüre, dass das Leben mehr zu bieten hat, als uns hier im Shelter zugänglich ist. Ich möchte mit meinen kleinen Pfoten durch das Gras tanzen, Insekten hinterherjagen, wenn sie um meine Nase schwirren, durch Pfützen planschen und von jetzt auf gleich meiner puren Lebensfreude durch wildes hin und her springen Ausdruck verleihen. Ich möchte einen Menschen an meiner Seite haben, der mir all die Dinge zeigt, die noch auf mich warten, all die Dinge, die ich noch lernen muss. Ich möchte erfahren, wie es sich anfühlt, liebevoll gestreichelt zu werden und für jemanden das kleine Herzensmädchen zu sein.
Ich wünsche mir den Platz an deiner Seite, doch werde ich ihn jemals finden? Dafür musst du mir schon entgegen kommen.


Hier noch ein Video aus dem November 2020

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.2969329986502193/10220780065226131

Holly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr Lieben,
ich bin Holly und bin mit meinen Geschwistern vor kurzem ins Racari Shelter eingezogen.
Wir sind erst 3 Monate alt (Stand November 2020) und haben das Leben schon von der härtesten Seite kennenlernen müssen – als Straßenhund, der Witterung und Nacht ausgesetzt und wir mussten uns ganz allein durchkämpfen.
Umso glücklicher sind wir jetzt, dass wir hier im Shelter jeden Tag frisches Wasser, Essen und einen Schlafplatz haben. Als 3 Monate alter Welpe sollte man sich um diese Dinge eigentlich noch keine Gedanken machen müssen.
Aber das hier ist auch keine Dauerlösung. Wir möchten nicht hinter Gittern groß werden, wenn es da draußen noch so viel mehr zu entdecken gibt.
Außerdem brauchen wir gerade jetzt als so junge Hunde viel Liebe und Aufmerksamkeit, die hier leider zu kurz kommt.
Meine Koffer sind also gepackt, um in mein neues Leben und meine eigene Familie zu reisen und es gibt nichts mehr was ich mir wünschen würde, als gesehen zu werden und meine Chance zu bekommen.
Ich bin mehr als bereit Dir mein Herz zu schenken und das Leben mit all seinen tollen Facetten gemeinsam mit Dir kennenzulernen.


Hier zwei Videos aus dem November 2020

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.278438746880801/10220780331912798

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.278438746880801/10220780332072802

Oskar
+++Verstorben+++

Das Jahr 2020 war für viele Menschen ein besonders schweres und auch in unserem Shelter endet das Jahr mit einigen traurigen Nachrichten 😔
Wir hoffen, dass Oskar der letzte Hunde ist, der dieses Jahr und für lange Zeit sein Leben lässt bevor er sein Zuhause findet ❤
Manchmal ist das Leben einfach nicht fair! 💔
Kurz vor dem Winter wurdest Du gemeinsam mit Deinen Geschwistern auf der Straße gefunden und ins Shelter gebracht. Alle waren so froh, dich und die anderen winzigen und ganz jungen Fellnasen in Sicherheit zu wissen. Einer von euch war goldiger als der andere. Das erste Wunder war geschehen. Ihr durftet in Sicherheit sein ❤
Schnell meldeten sich viele berührte Hundemenschen für Dich. Sie wollten für Dich die Patenschaft übernehmen. Und sogar eine liebe Pflegestelle, die dir schnell noch vor dem Winter ein warmes Körben schenken wollte, fand sich. Welches ein großes Glück! ❤
Für Dich war alles bereit. Dein Zuhause wartete mit einem weichen Körbchen, die Impfungen waren überstanden, der Platz im Transporter war reserviert, die Reisepapiere waren ausgestellt. Unser kleiner OSKAR sollte das nächste Wunder erleben! 🐶
Doch alles kam anders. Ohne Vorankündigung, ohne Anzeichen, ohne erkennbaren Grund lagst Du wenige Tage vor der großen Fahrt eines Morgens leblos zwischen Deinen Geschwistern. Sicherlich, Du warst der Kleinste von euch allen und eben vielleicht auch der Schwächste. Zu viel waren die Veränderungen, die Unruhe, die Du in Deinen ersten Lebenswochen erfahren musstest. Wir hätten Dir alles gewünscht – und es war zum Greifen nah! Doch dieses Mal ist das Wunder ausgeblieben. Für Dich, kleiner Oskar ist etwas anderes vorgesehen. Der Kummer sitzt noch in unseren Herzen 💔😔
Wir entlassen Dich auf eine andere, Deine letzte Reise und treffen Dich wieder hinter dem Regenbogen! 🌈 (Dezember 2020)

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Hallo, bin ich nicht ein zuckersüßer kleiner Welpenjunge?
Oskar ist mein Name.
Ich kann euch sagen, wieso ich ein wenig verschüchtert in die Kamera schaue. Ich wurde mit meinen Geschwistern von den Menschen auf der Straße gefunden und zu vielen vielen anderen ins Shelter gebracht. Dort ist alles laut und ungewohnt, Menschen nehmen mich hoch und machen Bilder. Das ist neu für mich, kenne ich doch den engeren Kontakt zu Menschen bislang nicht so richtig. Doch damit ich nicht zu einer scheuen und ängstlichen Seele heranwachse, ist es umso wichtiger für mich, dass ich bald eine gute Kinderstube bekomme und lerne, wie es ist, mit den Menschen zusammenzuleben. Ich möchte lernen, dass eure streichelnden Hände etwas sind, was ich genießen kann, dass ich mich in euren Armen fallen lassen kann, weil ihr alle Gefahren von mir abwendet. Ich möchte lernen, nicht bloß keine Angst zu haben, sondern meine Lebensfreude zu entdecken.

Ich bin ein junger kleiner Hundebub, vielleicht ungefähr 3 Monate alt (Stand November 2020) und ich sollte unbeschwert und fröhlich durch den Tag gehen. Ich sollte spielen und schlafen, zwischendurch futtern und Blödsinn machen, neugierig meine neue Welt erkunden. Doch all das kann ich ohne eure Hilfe nicht. Ohne eure Hilfe bleib ich hier, zusammen im Zwinger mit all den anderen hilflosen Wesen, die das gleiche Schicksal haben, wie ich. Ohne eure Hilfe werde ich im Shelter groß und Monat für Monat wird es für mich schwieriger werden, ein Zuhause zu finden. Denn neue Welpen werden kommen, niedlicher als ich, größere Knopfaugen, noch verzweifeltere Blicke. Ich muss es jetzt noch schaffen, auch wenn der Gedanke an all das Neue was mich erwartet, beängstigend ist.



Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Urmel
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: November 2020

Mit großen Augen blicke ich in die Welt hinaus, gespannt, was mich dort erwarten mag.
Ich bin ein zuckersüßer kleiner Welpenjunge, Urmel nennt man mich hier und ich weiß noch nicht so recht, was ich von all dem hier halten soll. Hier ist es laut und es gibt so unsagbar viele von uns. Nicht nur Hunde allgemein, sondern auch so kleine wie mich. Ich bin nur eine von so vielen ungewollten Seelen an diesem Ort. Minimiert das meine Chancen auf eine bessere Zukunft?
Mir bleibt kaum eine Wahl, als die Situation so auszuhalten, wie sie ist. Ich kann nur hoffen, dass es irgendwo dort draußen diesen einen Menschen gibt, der mich unter all den vielen sieht und nicht wieder vergessen kann.
Ich hoffe auf den Einen von euch, der mich zu sich nimmt und sein leben fortan mit mir gemeinsam leben möchte. Der mir zeigt, was Wiesen und Wälder sind, der mir Sicherheit gibt, wenn ich ängstlich bin und der mich krault und kuschelt, wenn ich anlehnungsbedürftig bin. Ich warte auf den Menschen, für den ich nicht nur eine mitleidige Seele unter vielen bin, sondern der die Einzigartigkeit in der Masse sieht. Ich muss auf diesen Menschen hoffen. Muss hoffen, dass ich an diesem Ort nicht erwachsen werden muss, sondern dies nur ein kurzer Zwischenstopp in meinem Leben ist, den ich nur allzu bald wieder vergessen kann.
Nun liegt es an dir, meine Hoffnung nicht zu enttäuschen.


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020:

Pina
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 3-4 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: Familien
Im Shelter seit: April 2020

Pina wurde wie so viele unserer Hunde auf der Straße aufgegriffen und ins sichere Shelter gebracht. Erwartungsvoll steht sie am Gitter und schaut, was nun passiert. Ihr Blick scheint zu fragen „Warum bin ich hier? Ich hab doch nichts falsch gemacht oder?“. Viel lieber würde sie weiter durch die Gegend streifen und ihre Freiheit genießen. Doch dort lauern viele Gefahren, vor denen sie niemand schützen könnte. Hier wird sie versorgt und hat einen Platz, wo sie sich verkriechen kann.

Pina versteht sich mit ihren Artgenossen sehr gut. Sie scheint auch mit den Menschen keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn sie freut sich über jede Streicheleinheit, die sie bekommen kann.

Sie weiß nicht, wie es ist, gemeinsame Spaziergänge zu unternehmen oder mit ihren Menschen zu spielen. Sie weiß auch nicht, was es bedeutet geliebt und behütet zu werden, so dass sie ihr Leben einfach nur genießen kann und sich keine Sorgen um ihr Überleben machen muss. Doch ihre Koffer sind gepackt, es fehlt nur der Mensch, der ihr die Chance gibt, auf einen der Transporte zu hüpfen, um in ein besseres Leben reisen zu dürfen.

Wer hat ein Herz für die schöne Hundedame und schenkt ihr ein Zuhause oder ein Pflegekörbchen?


Hier noch ein Video aus dem Mai 2020:

Josy F
ca. 53 cm – die Nette

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern
Größe: ca. 50-55 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: August 2020

Als nächstes möchten wir euch Josy vorstellen!

Josy wurde, wie fast alle Hunde bei uns, auf den Straßen Rumäniens gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Zum Glück braucht sie sich seither um ihre nächste Mahlzeit keine Sorgen mehr machen. Doch natürlich soll der Aufenthalt im Shelter Racari nicht von Dauer sein. Es gibt zu wenig zu entdecken und auch für ausgiebige Zuwendung bleibt hier einfach keine Zeit. Es ist so laut, voll und unruhig. Dabei würde Josy viel lieber lange Spaziergänge genießen, ein weiches Körbchen haben und von ihren Menschen gekrault und geliebt werden… doch von all dem kennt sie noch nichts.

Und trotzdem, wir hoffen sehr, dass das nicht alles für sie ist. Wir wünschen uns, dass Josy von lieben Menschen gesehen wird, die ihr ein eigenes Zuhause oder eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein besseres Leben schenken. Auch wenn sie anfangs etwas schüchtern ist, braucht es einfach nur etwas Zeit und Zuwendung, damit sie versteht wie schön die Welt doch sein kann. Sie ist bis jetzt nur eine von vielen und zu allem Überfluss auch noch schwarz, was es nicht gerade leichter macht. Aber wenn man in ihre rehbraunen Augen schaut, sieht man doch noch einen Funken Hoffnung, irgendwann auch in dieses große Auto steigen zu dürfen, um woanders neu starten zu können.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Josy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Josy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Josys voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Heike F. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Elli
ca. 50 cm – die Schüchterne

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: April 2020

Wahrscheinlich lebte Elli ihr gesamtes Leben auf der Straße. Dort musste sie sich selbst durchschlagen, musste sich Schutz vor der Witterung suchen und auch sehen, wie sie ihren leeren Magen füllen konnte.

Bei uns im Shelter beobachtet sie erstmal alles aus dem Hintergrund, was wahrscheinlich eine gesunde Portion Vorsicht ist, die in Rumänien meist auch angebracht ist. Aber sie würde so gerne über ihren Schatten springen und noch mehr Streicheleinheiten einfordern, doch noch traut sie sich nicht so richtig. Wenn man ihr entsprechend Zeit und Sicherheit gibt, wird sie sich aber sicher nach einiger Zeit in einem Zuhause einleben und sich an Nähe und Zuneigung gewöhnen. Und mit ihren erfahrenen Jahren ist sie ja noch lange nicht zu alt für einen Neuanfang, denn den Rest ihres Lebens möchte sie hier ganz bestimmt nicht verbringen.

Nun wird es Zeit für ein eigenes Zuhause, doch auch eine Pflegestelle wäre genau das Richtige für diese hübsche Maus! Sie möchte auf jeden Fall nicht noch mehr Winter hier im zugigen Zwinger erleben müssen. Daher suchen wir für sie verantwortungsvolle und geduldige Menschen, die sie mit liebevoller Konsequenz zurück ins Leben holen. Sie braucht nicht in Watte gepackt zu werden, aber ihren Rettern muss klar sein, dass die hübsche Dame vielleicht nie der Hund sein wird, der sich über fremden Besuch freut und allen Trubel gerne mit macht, sondern mehr Sicherheit und einen ruhigeren Haushalt braucht. Auch zu ihren eigenen Menschen muss sie erstmal eine Beziehung aufbauen. Es ist nicht immer leicht und oft macht man auch mal einen Schritt zurück, aber das darf man nicht zu ernst nehmen und muss wieder mutig nach vorne schauen, denn die Mühe lohnt sich.

Ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause kann definitiv von Vorteil sein. Ist er gut gelaunt und freut sich, zieht er die schüchterne Maus bestimmt ganz automatisch mit sich und zeigt ihr so, dass nicht alles schlecht ist.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Elli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Ellis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Antje F. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Jolice
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: August 2020

Nun möchten wir euch unsere leider noch namenlose Jolice vorstellen. Jolice hat einen aufgeweckten Blick, ist sich aber noch nicht ganz sicher was sie von uns halten soll . Sie hat auf den Straßen Rumäniens gelernt, dass sie dem Menschen erstmal besser aus dem Weg geht. So ist sie noch ein bisschen schüchtern, aber wenn sie einen erstmal kennen gelernt hat, gibt sich das auch .
Natürlich wird sie bei uns , im sicheren Shelter mit allem versorgt, was sie braucht. Nur sollte das Leben in der Enge und der Begrenzung kein Dauerzustand sein. Viel mehr möchte sie sich wieder seine Beinchen vertreten, möchte ausgiebige Spaziergänge unternehmen und alles mit der Nase erkunden. Natürlich dürfen auch Spiel und Spaß nicht fehlen und ausgiebige Streicheleinheiten. Außerdem möchte sie sich so gern in sein eigenes Körbchen kuscheln und glücklich und zufrieden sein.

Ihre Koffer hat der hübsche Maus bereits gepackt, es fehlen nur noch die Menschen, die ihr einen Platz auf dem Transport sichern, der sie in ein besseres Leben bringt.
Die Reise ist lang und anstrengend, aber sie lohnt sich. Wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist, wird sie sich erst einmal ausruhen wollen. Und sie wird auch eine Weile brauchen, bis sie sich an den für sie völlig fremden Alltag gewöhnt hat. Aber mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Jolice ein eigenes Zuhause mit einem warmen kuscheligen Körbchen schenken und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann?


Mira K
ca. 30 cm – zur Zeit in medizinischer Behandlung

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 30 cm
Geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Besonderheiten: zurzeit in medizinischer Behandlung

Halli Hallo Hallöchen!

Ich bin Mira. Und was soll ich sagen? So eine kleine Plüschmaus wie ich gehört doch nun wirklich nicht an solch einen Ort, oder? Ein gemütliches Körbchen oder ein Platz auf dem Sofa würden mir viel besser gefallen als das Stroh in der zugigen Hütte. Als kleiner Hund habe ich es hier noch mal extra schwer. Ich kann mich bei den anderen schlecht durchsetzen und gehe im Gewusel schnell unter, wenn alle um Futter und die wenigen Streicheleinheiten konkurrieren.

Aber meine geringe Größe bringt auch Vorteile mit sich. So brauche ich nicht notgedrungen ein Haus, sondern finde auch in einer kleineren Wohnung bequem Platz. Über einen Garten würde ich mich aber natürlich freuen, damit ich im Sommer schön in der Sonne liegen kann. Ein bisschen Fellpflege würde natürlich für meine Familie anfallen, denn mein langes Fell will gepflegt werden, damit ich nicht mehr so zottelig aussehe wie jetzt, sondern als wunderschöne weiße Flauschkugel durch die Gegend laufen kann. Aber bitte verwechselt mich nicht mit einem Schoßhündchen. Trotz meiner Niedlichkeit bin ich ein waschechter Hund und möchte auch so behandelt werden. Ich möchte Regeln haben an denen ich mich orientieren kann und nicht nur verhätschelt werden.

Also wenn ihr Lust habt, euer Leben mit mir zu teilen, meldet euch schnell!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mira haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mira ist ausreisefertig sobald ihre Behandlung abgeschlossen ist und kann dann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Miras voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Marit K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Viktor
ca. 43 cm – braucht ganz viel Mut

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich
Größe: ca. 40 – 45 cm
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Juni 2020
Verwandte: Bruder Oskar H

Hallo,

ich bin es Victor, der schüchterne Herr ganz links. Ja, der, der sich am liebsten hinter seinem Bruder Oscar verstecken würde. Genau das habe ich bisher auch immer gut geschafft. Hinter meinem mutigeren Bruder und meinen Kumpels fühle ich mich nämlich am wohlsten. Am allerliebsten wäre ich unsichtbar.

Doch nun das: Meine Pfleger sagen, auch ich hätte ein besseres Zuhause verdient und bräuchte dringend einen Menschen, der es sich zur Aufgabe macht, mich an das echte Leben zu gewöhnen. Deshalb habe ich ab heute hier meinen Auftritt.

Im Shelter schaffe ich es nicht, aus mir heraus zu kommen. So viel ist gewiss. Die Wände des Zwingers erlauben keine schönen Spaziergänge, keine spannenden Ausflüge und es gibt zu wenig Gelegenheiten, sich an den Menschen zu gewöhnen. Die Momente der Aufmerksamkeit sind stets zu kurz, es sind einfach so viele hier, die versorgt und gestreichelt werden wollen.

Dass ich das Leben in einer Familie nicht kenne, kannst Du Dir denken. Das Treppensteigen, die Geräusche im Haus und Garten, das Laufen an der Leine und vieles mehr verunsichern mich bestimmt.

Wenn Du aber bereit bist, mir mit Zeit und Geduld all die Dinge zu zeigen und dazu noch einen Platz in Deinem Herzen schenkst, werde ich mich an Dir orientieren und mir große Mühe geben, die Herausforderungen zu meistern! Ein souveräner Ersthund könnte natürlich dabei helfen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Viktor haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Viktor ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Die Patenschaft für Victor hat Jamie F. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Oskar H
ca. 45 cm – der Neugierige

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Januar 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: etwas zurückhaltend, aber freundlich
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Juni 2020
Verwandte: Bruder Viktor

Schäferhundfreunde aufgepasst – hier kommt Oskar!

Ja gut, mit seinen 45 cm ist er etwas klein geraten und ist sicher auch nur ein Mischling, aber der Schäferhund in seiner Ahnengalerie ist beim Anblick seiner schönen Fellzeichnung nicht zu leugnen. Inwieweit sich die typischen Eigenschaften bei ihm zeigen werden, können wir allerdings nicht beurteilen. Aber was wir sagen können, ist, dass er ein freundlicher Kerl ist, dem nur der letzte Mut fehlt, um sich von uns Menschen streicheln zu lassen. Er hält immer einen kleinen Sicherheitsabstand, ist aber durchaus neugierig und offen. In seiner Familie wird diese Hürde sicher ganz schnell überwunden werden, denn dann muss Lucky nicht mehr mit so vielen Hunden konkurrieren und auch der Stress des lauten Shelters wird fehlen.

Leider sind die Hunde mit Schäferhundoptik nicht sehr beliebt und werden nur selten adoptiert. Viele fristen viele Jahre im Shelter, während sie die anderen Hunde im Zwinger kommen und gehen sehen, ohne jemals selber eine Chance zu bekommen. Dabei sind es so wunderbare Hunde, die treu und liebevoll ihre Familie durch dick und dünn begleiten. Für Oskar können wir nur hoffen, dass ihm dieses Schicksal erspart bleibt und er jemandem ins Auge sticht, der allen Vorurteilen zum Trotz sein Herz an ihn verschenkt.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Oskar H. haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. 

Oskar H. ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Oskars voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Lisa H. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem Oktober 2020!

Pauli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 1,5 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: Anfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020

Mit Pauli geht die Sonne auf.
Der hübsche mittelgroße Rüde ist noch ganz neu in unserem Shelter, doch als Grinsebacke fällt er natürlich sofort auf.
Er liebt Menschen über alles und flippt förmlich aus, wenn mal jemand etwas Zeit für ihn findet. Küsschen geben scheint eine seiner Lieblingsbeschäftigungen zu sein, wie ihr an der frech herausgestreckten Zunge erkennen könnt.
Er ist einer der Hunde, die unter der fehlenden Aufmerksamkeit im Shelter besonders leiden und die leider irgendwann ihre positive Einstellung und ihr inneres Strahlen verlieren.
Deshalb hoffen wir, dass RM 83s Familie ganz schnell auf ihn aufmerksam wird und ihn zu sich holt. Wer kann bei diesen süßen und frechen Fotos schon widerstehen? Mit seinen 1,5 Jahren ist er im besten Alter für einen Neustart und viel Spaß daran, ganz viel Neues mit seiner Familie zu lernen und zu unternehmen.
Natürlich kann die große Veränderung des Umzugs auch eine Frohnatur erst mal etwas verunsichern, aber mit seinen Menschen an der Seite, wird er diese Hürde sicher auch schnell nehmen.


Lucky K
ca. 55 cm – der Fröhliche

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 55 cm
Geeignet für: konsequente, sportliche Menschen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Na, wer hat sich denn da in unser Shelter verirrt? Ist es etwa ein Fuchs? Nein dieser wunderhübsche Rüde im roten Gewand ist Lucky. Gerettet wurde der hübsche Rüde in Not – er torkelte auf der Hauptstraße nahe des Shelters umher, samt schwerer Kette um den Hals, und wurde fast von einem Auto erfasst. Ein Glück, dass seine Finderin zur Stelle war und ihn ins Shelter brachte.

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist er ein absolut freundlicher Charmeur, der die Menschen reihenweise um den Finger wickelt. Doch leider hat im Shelter keiner genug Zeit, um den Hunden genug Aufmerksamkeit zu schenken. Deshalb fehlt Lucky zu seinem großen Glück noch seine eigene Familie. Diese sollte in der Lage sein, ihm neben jeder Menge Liebe auch die nötige Struktur bieten zu können, an der er sich orientieren kann. Und natürlich Lust auf viele Unternehmungen haben. Dann wird Lucky sicher ein toller und lustiger Begleiter werden.

Andere Hunde sollten allerdings nicht in seiner Familie sein. Lucky ist sehr selbstbewusst und hat seine Menschen lieber für sich. Das heißt aber nicht, dass er grundsätzlich keine anderen Hunde mag. Im Zwinger lebt er friedlich mit den anderen Hunden zusammen, doch wenn es um Ressourcen geht, ist es für alle stressfreier, wenn er sie Zuhause mit niemandem teilen muss.

Wer möchte Einzelprinz-Charming in sein Schlösschen holen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lucky haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lucky ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Luckys voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Paten der Familie K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bud Spencer
ca. 63 cm – der Stattliche

Steckbrief
Alter: ca. 10 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, wachsam
Größe: ca. 60 – 65 cm
Geeignet für: erfahrene Menschen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Lieber Bud Spencer,

was haben die Menschen nur mit dir gemacht? Dein Körper ist von einem harten Leben gezeichnet. 10 Jahre lang warst du Teil einer Familie. Hast ihr Haus bewacht und hättest dein Leben für sie gegeben. Ein großer, schneeweißer, stolzer Akita-Rüde. Die Jahre gingen ins Land und du wurdest langsam älter, wahrscheinlich etwas ruhiger und deine Familie beschloss, du hättest ausgedient. Nachdem du dein ganzes Leben treu ergeben warst, saßt du plötzlich auf der Straße. Anstatt deinen verdienten Ruhestand zu genießen, musstest du dich plötzlich alleine durchschlagen.

Trotzdem hast du den Glauben an uns Menschen nicht verloren, bist freundlich zu jedem. Wir wünschen uns deshalb so sehr, dass sich jemand ein Herz fasst und dir noch einmal ein bisschen Liebe schenkt für die letzten Jahre deines Lebens. Gesucht sind Menschen, die deine rassebedingten Eigenschaften akzeptieren und lenken können, sowie ein Garten zum Faulenzen und Bewachen. Im neuen Zuhause wirst du wahrscheinlich das erste eigene Körbchen in deinem Leben bekommen, das die alten Knochen vor dem harten Boden schützt. Vielleicht auch einen ruhigen Hundekumpel. Und vor allem Menschen, die dir die letzten Jahre deines Lebens so schön und voller Liebe gestalten wollen, wie es nur geht.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bud Spencer haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bud Spencer ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Bud Spencers voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Paten der Familie K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Vito
48 cm – der Anhängliche
[10555 Berlin]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 48 cm
Charakter: ruhig, verschmust, freundlich, zurückhaltend, teils noch unsicher
Kinderverträglich: unbekannt
Artgenossenverträglich: zurückhaltend aber freundlich
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Geduld, ruhig und ländlich gelegenes Zuhause


Hallo ihr Lieben, ich bin der bildschöne Vito und durfte Anfang Januar 2021 aus dem Tierheim in Rumänien nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen, wo ich nach der langen und anstrengenden Fahrt erstmal in Ruhe ankommen konnte. Hier darf ich nun nach und nach das Leben bei einer Familie in einem Haushalt kennenlernen, jeden Tag ein Stückchen mehr. Darüber bin ich unglaublich glücklich, denn ich bin sehr menschenbezogen und jedem gegenüber stets freundlich. Im Umgang mit Menschen bin ich überhaupt nicht ängstlich und mache auch keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Mit Kindern hatte ich bisher noch keinen Kontakt, sodass man diesbezüglich noch nichts zu meinem Verhalten sagen kann. Ebenso haben wir noch nicht ausprobiert, ob ich mit Katzen oder anderen Tieren gut klarkomme. Mit anderen Hunden bin ich hingegen gut verträglich und freundlich, wenn auch eher zurückhaltend. Ich zeige weder Aggressionen noch Futterneid. Unterwegs habe ich mich manchmal sogar schon beinahe zum Spielen hinreißen lassen, wenn meine Artgenossen mich dazu aufgefordert haben.

Dennoch bin ich wahrlich kein Draufgänger. Das zeigt sich auch daran, dass es noch so einige Dinge und Situationen gibt, die mich verunsichern. Zum Beispiel ist es mir bisher noch unangenehm, wenn mir zum Spazierengehen Geschirr und Leine angelegt werden. Wenn wir dann jedoch erstmal draußen sind, ist es deutlich besser und ich laufe auch schon recht gut an der Leine. Da aber alles noch so neu und aufregend ist, bin ich meist noch etwas angespannt, vor allem, wenn viele Menschen unterwegs sind. Beim Nachhausekommen traue ich mich derzeit noch nicht über die Türschwelle zurück ins Haus. Die finde ich in dann immer so gruselig, dass mich meine lieben Pflegemenschen hineintragen müssen. Sicherlich ist das reine Übungssache und wenn ich mich erst einmal überwunden habe, geht es bestimmt auch ganz einfach. Ihr müsst einfach bedenken, dass ich erst seit sehr kurzer Zeit hier in Deutschland bin und all das Neue noch kennenlernen und verstehen muss. Daher klappt es bisher auch noch nicht so gut mit der Stubenreinheit. Einige Dinge haben wir zudem noch gar nicht ausprobiert, so wie das Autofahren und die Grundkommandos. Dies und einige andere Sachen möchte ich jedoch unbedingt lernen und würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mich dabei unterstützen würdet. Mit einigen Dingen, die man hier zum Leben als Familienhund wohl auf dem Kasten haben sollte, haben wir aber schon begonnen. Treppensteigen und Fahrstuhlfahren klappt daher schon immer besser und ich kann auch problemlos alleine im Raum auf meinem Platz bleiben und muss nicht immer allen hinterherlaufen. Ganz alleine in der Wohnung zu bleiben haben wir bisher noch nicht versucht.

Meine Pflegefamilie wünscht sich für mich ein ruhig gelegenes Zuhause mit kurzen Wegen nach draußen ins Grüne. Da ich noch einiges lernen möchte, sollten meine zukünftigen Menschen auf jeden Fall viel Geduld mit mir haben, um all die Dinge, die mich noch verunsichern, liebevoll aber konsequent mit mir anzugehen. Ich brauche daher Menschen, die mir Sicherheit vermitteln, damit ich Vertrauen entwickeln und mich wohlfühlen kann. Denn eine vertrauensvolle Beziehung zwischen uns ist für mich und meine Entwicklung ungemein wichtig.

Wenn euch meine freundliche, verschmuste und zurückhaltende Art anspricht und ihr mich bei all meinen neuen aufregenden Abenteuern unterstützen wollt, dann meldet euch doch bitte bei mir und kommt mich besuchen. Ich freue mich sehr auf euch!

Euer Vito

Vito ist ca. 5 Jahre alt, 48 cm groß und wiegt 17 kg. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Floyd
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 1,5 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 35 – 40 cm
Geeignet für: Familien, Singles, aktive Menschen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallöle
Ich bin Floyd. Also zumindest jetzt. Vorher hatte ich einen anderen Namen bei meiner Familie. Aber das ist jetzt vorbei. Sie haben mich ins Tierheim gebracht und sich nicht mal die Mühe gemacht, meinen Namen zu hinterlassen. Sie waren sehr böse, weil ich ihre Hühner gefressen habe. Aber ich hatte soolchen Hunger und mir war so langweilig.
Jetzt sitz ich hier und bin noch etwas überfordert mit der neuen Situation.
Aber vielleicht birgt es ja auch eine neue Chance für mich.
Ich liebe euch Menschen nämlich eigentlich total und kriege gar nicht genug von eurer Aufmerksamkeit. Außerdem habe ich eine Menge Energie und hoffe, dass ich sie in meiner Familie mal so richtig rauslassen kann. Rennen, spielen und toben nach Herzenslust. Das wäre was!
Geflügel und Kleintiere sollten vielleicht lieber nicht bei euch wohnen, denn ich weiß nicht ob ich der Versuchung widerstehen kann und ich will auf keinen Fall wieder meine neue Familie verlassen müssen.
Also wenn ihr Lust auf einen kleinen, lustigen Chaoten habt, meldet euch schnell.
Dann können wir zusammen die Welt erobern!



Hier gibt es ein Video von Floyd aus dem November 2020:

Linus Timmy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara N, Ruby Tuesday, Kaia, Shiva, Marley G, RM 87, RM 88

Hallo Welt bin Linus Timmy und bin auf der Suche nach meinem Zuhause . Ich habe gehört, dass eigentlich alle Hunde ein Zuhause haben sollten und frage mich, wo meinst denn bloß hin ist. Dann habe ich mir Sorgen gemacht, denn was ist wenn mein Zuhause sich verlaufen hat und mich jetzt einfach nicht mehr findet? Was ist denn ein Zuhause schon ohne einen besten Freund, Kuschelpartner und Spielgefährten?
Deshalb nun hier meine offizielle Suchmeldung: Gesucht wird ein Zuhause mit mindestens einem Menschen, kuscheligem Körbchen , Platz für einen mittelgroß werdenden Welpen auf Lebenszeit, Lust auf Chaos und jede Menge Spaß, starke Nerven und natürlich jeder Menge Leckerlis und Spielzeug.
Wenn ihr ein Zuhause habt, das auf diese Beschreibung passt, meldet euch bitte ganz schnell, damit wir schnell unser gemeinsames Leben starten können.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Marley
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara N, Ruby Tuesday, Kaia, Shiva, Linus Timmy, RM 87, RM 88

Auch Marley hat es mit seinen Geschwistern von den gefährlichen Straßen Rumäniens in unser Shelter zu uns geschafft. Besonders für die Kleinsten ist es gefährlich dort draußen, aber nun dürfen Sie ein normales Welpenleben führen, sofern das in einem Tierheim möglich ist. Natürlich wäre es am schönsten für Rm 86 , wenn er seine weitere Kindheit in seiner eigenen Familie verbringen könnte. Er ist ein freundlicher Kerl, der noch nicht viel Schlechtes mit den Menschen erlebt zu haben schein Welpentypisch spielt er gerne mit seinen Geschwistern und stellt dabei den Zwinger auf den Kopf.
Wir wünschen uns für ihn eine Familie, die ihn liebevoll konsequent erzieht und ihm zeigt, was ein Hund in einer Familie können muss. Da er einmal mittelgroß werden wird, hat er die perfekte Größe für fast jedes Zuhause. Ob als Familie oder Einzelpersonen, Marley ist für alles offen.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Oskar
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara, Ruby Tuesday, Kaia, Linus Timmy, Marley, Merlin, Shiva

Welpe sucht Familienanschluss.
Dieser wunderschöne junge Hundemann ist auf der Suche nach seinen Menschen.
Geboren auf den Straßen Rumäniens war sein Leben bisher nicht so behütet und sorglos, wie wir es uns für jeden Welpen wünschen würden. Doch das soll jetzt ein Ende haben. Oskar ist bereit für das größte Abenteuer seines Lebens. Das kalte Shelter hinter sich lassen und in eine neue Welt starten, die ein glückliches, hundegerechtes Leben verspricht. Was ihm dafür fehlt seid ihr. Die Menschen, die ihn beim Start in sein neues Leben begleiten wollen, in Guten wie in Schlechten Zeiten an seiner Seite sind und ihm die Zeit geben, die er braucht um alles Neue und Unbekannte zu verarbeiten. Und die dafür mit bedingungsloser Liebe und einem treuen Freund fürs Leben belohnt werden.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Merlin
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara N, Ruby Tuesday, Kaia, Shiva, Linus Timmy, Marley G, RM 87

Dieser kleine Kerl, der ein bisschen aussieht als hätte er gerade seine Nase in die Steckdose gesteckt, ist Merlin.
Der kleine Mann wünscht sich nichts sehnlicher, als das harte Leben auf der Straße vergessen zu können und sich in die Arme einer liebevollen Familie fallenzulassen. Besonders jetzt wo der Winter kommt, wird es für die kleinsten noch mal extra hart werden. Deshalb hoffen wir, vorher für möglichst viele ein Zuhause zu finden. Der etwa mittelgroß werdende RM 88 Hat keine besonderen Ansprüche an sein neues Zuhause. Menschen die ihn lieben und bereit sind, nicht nur Schritte vorwärts sondern auch mal einen rückwärts mit ihm zu gehen und ihn nicht mit zu großen Erwartungen zu erdrücken, sind genau das was er braucht. Er ist freundlich zu allen Menschen, doch natürlich kann die neue Situation so einen kleinen Kerl erstmal überfordern. Wenn ihr also genug Zeit, Geduld und Liebe habt, einem jungen Hund einen Neustart im Leben zu ermöglichen, dann meldet euch schnell.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Kaia
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara N, Ruby Tuesday, Shiva, Linus Timmy, Marley G, RM 87, RM 88

Hallo da draußen,
ich bin Kaia und seit kurzem eine der neuesten Bewohner des Racari Shelters.
Das ist ja ganz nett hier und ich hab immer einen gefüllten Bauch, aber soll das alles sein?
Nachts in meinen Träumen flitze ich über die Wiesen, die ich jetzt nur durch die Gitter des Zwingers sehen kann. Buddel tiefe Löcher bis ans andere Ende der Welt. 1000 verschiedene Gerüche entdecken und die ganze Welt erkunden. Zusammen mit dir! Ja genau, ich wünsche mir von ganzem Herzen einen Menschen an meiner Seite, der all diese Dinge mit mir gemeinsam erlebt. Der sich mit mir meinen möglichen Unsicherheiten stellt und nicht gleich das Handtuch wirft, wenn ich vielleicht mal etwas länger brauche als andere Hunde. Mit dem ich gemeinsam Erfolge feiern und abends nach einem aufregenden Tag gemeinsam auf dem Sofa kuscheln kann.
Also bitte melde dich ganz schnell, damit mein Traum in Erfüllung gehen kann.


Hier noch zwei Videos aus dem November 2020

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.269334454517663/10220710750253300

https://www.facebook.com/1072839032/videos/oa.269334454517663/10220710750413304

Mara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister: Ruby Tuesday, Kaia, Shiva, Linus Timmy, Marley G, RM 87, RM 88

Hey ihr Menschen da vor dem Bildschirm
Mara lautet mein Name. Und ich sitze hier mit gepacktem Köfferchen und warte, dass du mich endlich abholst.
Ja genau. Ich sitze hier Tag für Tag und warte. Denn man hat uns gesagt, als freundliche, kleine, süße Welpen würden wir sofort eine Familie finden. Aber bisher seh ich hier irgendwie keinen. Steckt ihr im Stau? Ich bin doch bereit für euch. Für ein Leben mit euch. Ich möchte die Welt entdecken. Abenteuer erleben. Kuscheln. Spielen. Erschöpft und glücklich einschlafen. Euch als meine Helden an der Seite, wenn mir etwas Angst macht. Alles was eben eine Familie so ausmacht.
Also bitte beeilt euch. Ich möchte meine Kindheit nicht hier verbringen. Sondern bei euch. Mit euch.
Meine Köfferchen stehen gepackt in der Ecke. Ich gehe jetzt noch eine Runde mit meinen Geschwistern spielen. Und warte…


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Shiva
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 5 Monate (Stand Dezember 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara, Ruby Tuesday, Kaia, Linus Timmy, Marley, Merlin, Oskar

ABC Schützin sucht liebevollen Lehrer.
Unsere kleine Shiva ist genauso wie ihre Geschwister auf der Suche nach ihrer Familie.
Obwohl sie auf den Straßen Rumäniens geboren wurde, ist sie ein Welpe wie jeder andere. Voller Flausen im Kopf und bereit die Welt zu entdecken.
Natürlich kann es sein, dass sie die ein oder andere Unsicherheit mit sich bringt, aber das ist ganz normal, denn sie kennen das Zusammenleben mit uns Menschen in einem Haus ja noch überhaupt gar nicht. Aber mit ein bisschen Liebe und Geduld wird sie sich ruckzuck an das neue Leben gewöhnen und das ihrer Familie ordentlich auf den Kopf stellen. Deshalb braucht sie wie jeder andere Welpe Erziehung und muss das Hunde-ABC von Grund auf lernen. Dafür braucht sie einen liebevollen und geduldigen Lehrer, der bei jedem Schritt an ihrer Seite ist. Dann wird sie sicher ein treuer Begleiter und unbestechlicher Freund werden.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Ruby Tuesday
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Geschwister Mara N, Kaia, Shiva, Linus Timmy, Marley G, RM 87, RM 88

Kleines Welpenmädchen Ruby Tuesday möchte endlich durchstarten.
Ein Shelter bietet unseren Kleinsten zwar eine sichere Umgebung und genug Futter, aber die ideale Welpenstube sieht natürlich anders aus. Deshalb möchte Ruby Tuesday nun schnellstmöglich ihr Köfferchen packen und zu ihrer Familie reisen. Ruby Tuesday ist ein aufgeschlossenes Hundemädchen, das sein ganzes Leben noch vor sich hat. Sie würde sich gerne einer Familie anschließen und mit ihr gemeinsam durchs Leben gehen. Pfote in Hand gegen den Rest der Welt.
Welpentypisch wird sie sicher noch einige Flausen im Kopf haben und ihre Familie sollte genug Nerven und eine gute Prise Humor für das witzige Hundekind mitbringen. Aber für so einen kleinen Hund kann die komplette Umstellung des Lebens und die Trennung von den Geschwistern natürlich auch erst mal ein großer Schock sein. Wenn sie dann ein bisschen braucht, um sich zurechtzufinden, sollten ihre Menschen bereit sein, ihre eigenen Erwartungen zurück zu schrauben und sich dem Tempo von Ruby Tuesday anzupassen. Die Geduld wird sich irgendwann auszahlen und man wird mit einem tollen Hund belohnt werden.


Hier noch Videos aus dem November 2020:

Majella
ca. 45 cm – die Prinzessin

Steckbrief
Alter: ca. 3 – 4 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Juni 2020
Verwandte: Kinder Louis, Yumi, Fericit, Kelly, Rooks, Bella

Guten Tag werte Damen und Herren,

darf ich sie in meinem Schloss willkommen heißen? So oder so ähnlich würde ich gerne die Menschen, die mich besuchen, begrüßen wollen. Denn meine kleine Hütte hier ist mehr als nur eine Bretterbude für mich. Sie ist das einzige, was ich jemals besessen habe, schützt mich vor Kälte und Nässe und schirmt mich von der Außenwelt ab, wenn mir alles zu viel wird. Doch leider habe ich noch nicht den Mut, mich so offen auf euch Menschen zu zu bewegen. Wenn ich euch kenne, traue ich mich aber inzwischen schon mal aus meiner Hütte, nur Körperkontakt ist mit einfach noch zu viel.

Zu lange habe ich mich auf der Straße durchschlagen müssen. Dabei hatte ich nicht nur die Verantwortung für mich, sondern auch immer wieder für meine Babys. Mein letzter Wurf kam mit mir an diesen Ort und ich habe mich so lange ich konnte mit ganzem Herzen um sie gekümmert. Sie hatten inzwischen aber alle das Glück zu ihren Familien reisen zu dürfen und ich muss mir keine Sorgen mehr um sie machen. Nun sind sie weg und ich bleibe allein zurück. Habe ich jetzt auch mal ein Stück vom Glück verdient?

Mein Name „Majella“ bedeutet übrigens „Prinzessin“. Werde ich eines Tages auch Mal eine sein? In einem kuscheligen Körbchen liegen, mit einem gefüllte Napf und einer Familie, die mich liebt? Wird jemand trotz meiner Scheu entdecken, was in mir steckt und bereit sein, mit mir zusammen meinen Weg in ein neues Leben zu gehen? Mehr wünsche ich mir gar nicht! Ob es jemals wahr wird? Bis dahin bleibe ich weiter hier in meinem kleinen, provisorischen Schlösschen und träume von dem, was mein Leben vielleicht noch für mich bereithält


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Majella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Majella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Majellas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Manuela L. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Dolina
ca. 55 cm – schüchternes Fledermausohr

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern
Größe: ca. 55 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: April 2020

Diese schüchterne Dame trägt den Namen Dolina.
Nach einem schweren und gefährlichen Leben auf der Straße hat sie im April 2020 den Weg ins sichere Shelter zu uns gefunden. Leider haben die ersten 5 Jahre ihres Lebens allerdings ihre Spuren hinterlassen, denn Dolina möchte nichts mit uns Menschen zu tun haben. Sie bleibt lieber in ihrer sicheren Hütte und hofft, dass die Besucher ganz schnell wieder verschwinden. Was mag sie wohl erlebt haben?

Wir hoffen jedoch, dass sie sich nach längerer Eingewöhnungszeit langsam etwas öffnet und unsere Mitarbeiter nach und nach etwas ihr Vertrauen gewinnen können. Das Beste für die süße Maus wäre aber natürlich eine Familie, die mit viel Zeit und Geduld die Narben auf ihrer Seele verblassen lässt und das Licht zurück in ihre Augen bringt. Ohne großen Druck und dafür mit ganz viel Liebe, so dass sie das Gefühl bekommt, das erste Mal in ihrem Leben die Schutzschilde fallen lassen und sich vertrauensvoll in die Arme ihrer Familie fallen zu können.

Wir hoffen, dass diese besonderen Menschen Dolina bald entdecken, bevor sie sich noch mehr in ihr Schneckenhaus zurückzieht und vollends aufgibt.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Dolina haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Dolina ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Dolinas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Verena B. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Cara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 49 cm
Charakter: noch sehr schüchtern/ängstlich, skeptisch aber auch neugierig
Kinderverträglich: ja, für ältere und rücksichtsvolle Kinder geeignet
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiges, geduldiges und hundeerfahrenes Zuhause mit größeren Kindern (ab 12), souveräner Ersthund, Garten


Hallo, ich bin die hübsche Cara! Ich bin erst seit Kurzem hier in Deutschland und wohne zurzeit bei meiner Pflegefamilie in Bielefeld. Noch ist alles ganz schrecklich neu für mich, es gibt viele Geräusche und Dinge, die mir Angst machen und auch der Kontakt zu euch Zweibeinern verunsichert mich teils noch sehr. Ich habe in der Vergangenheit eben sehr lange in einem rumänischen Tierheim und vorher auf der Straße leben müssen, wo ich kaum Kontakt mit Menschen hatte, deshalb muss ich nun erst lernen euch zu vertrauen. Aber das werde ich, versprochen! Und die Bindung zu meinen Bezugspersonen wird viel inniger sein, als dies bei „normalen“ Hunden der Fall ist. Denn wenn ich mein Herz einmal verschenke, dann richtig!

Aktuell zeige ich mich noch sehr schüchtern bis teils ängstlich im Kontakt mit euch Menschen. Doch meine Skepsis wird immer öfter von Neugierde überschattet und so ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis ich erste Kontaktaufnahmen wage und Stück für Stück mutiger werde. Meine Pflegefamilie beschreibt mich momentan als ruhiges, geduldiges und zurückhaltendes Mäuschen. Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich schon jetzt sehr gut und zeige auch keinen Futterneid. In meinem Zuhause dürfen also gern schon andere Hunde auf mich warten, müssen aber nicht.

Vom Hunde-ABC bin ich nach der kurzen Zeit natürlich noch weit entfernt, das kannst du dir ja wahrscheinlich schon denken… Aber ich verspreche, wenn ich meine Unsicherheit erst überwunden habe, lerne ich alles ganz artig! Stubenreinheit, Leinenführigkeit, Grundkommandos, das alles steht erst noch auf meinem Stundenplan. Doch erste Erfolge sind bereits zu verzeichnen! So kann ich bereits zusammen mit einem Hundekumpel alleinebleiben, im Auto mitfahren und traue mich die ungewohnten Treppen zu laufen. Wenn das kein Fortschritt ist, dann weiß ich auch nicht!

Meine Pflegefamilie wünscht sich für mich eine hundeerfahrene und ruhige Familie, die mir erstmal ganz viel Zeit lässt, um mich eingewöhnen zu können. Sobald ich dann aber angekommen bin, muss diese auch in der Lage sein mich in ganz kleinen Schritten zu meinem Glück zu zwingen – Mitleid hilft mir nämlich leider nicht weiter. Vorstellbar wären auch rüstige Rentner oder eine Familie mit älteren Kindern (ab 12 Jahren), die sich mir gegenüber rücksichtsvoll verhalten und meine Grenzen akzeptieren können. Auch ein souveräner Ersthund wäre sicherlich eine sehr große Hilfe, ist aber kein Muss. Ein eingezäunter Garten jedoch sollte in jedem Fall vorhanden sein.

Also wenn du viel Erfahrung mit ängstlichen Hunden hast, eine neue Herausforderung suchst, und dich bereits in mich – eine zurückhaltende aber wirklich liebevolle Schönheit – verliebt hast, dann melde dich ganz schnell! Ich freue mich wirklich darauf, auch wenn ich es vielleicht noch nicht so offensiv zeigen kann.

Cara ist ca. 2 Jahre alt und 49 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier noch ein Video aus dem November 2020:

 

Río
ca. 50 cm – Río – Der Freundliche

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020

Was ist denn das für ein Hingucker in unserem Zwinger? Das kann ja nur Río sein! Dieser wunderschöne und stattliche Rüde ist erst seit September 2020 im Shelter. Neben den vielen braunen, grauen und schwarzen Hunden sticht er mit seiner schönen schwarz-weißen Zeichnung deutlich hervor.

Auf unseren Bildern schaut er traurig drein, doch eigentlich ist er ein absolut freundlicher und fröhlicher Geselle. Mit seinen etwa 50 cm zählt er eher zu den größeren Hunden hier, doch durch seine liebevolle Art wirkt er keineswegs bedrohlich. Auch er wünscht sich sehnlichst eine Familie, die ihr Leben mit ihm teilen möchte. Wanderungen, Fahrrad fahren oder andere sportliche Aktivitäten könnten genau das richtige für ihn sein, denn mit seinen langen Beinen ist Río sicher für einige sportliche Aktivitäten zu haben. Aber auch gegen den ein oder anderen gemütlichen Faulenzertag hat er bestimmt nichts einzuwenden.

Jetzt muss sich nur noch die Familien finden, die das Potenzial dieses tollen Kerls entdeckt und in ihm einen Freund fürs Leben gewinnen möchte.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Río haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Río ist ausreisefertig und könnte dann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Ríos voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Stefanie S. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem November 2020

Willi
ca. 53 cm – sucht eine Schulter zum anlehnen

Steckbrief
Alter: ca. 5 – 6 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend
Größe: ca. 50 – 55 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: April 2020

Dieser Herr mit dem traurigen Blick ist Willi, und Willi lebt seit April 2020 in unserem Racari Shelter, nachdem er die ersten 5-6 Jahre seines Lebens auf den Straßen Rumäniens verbracht hat. Er ist bereits im mittleren Alter und schon etwas ruhiger als die anderen Hunde in seinem Zwinger. Während die anderen sich nach vorne drängeln und durcheinander springen, hält Willi sich eher zurück und lässt den anderen den Vortritt. Dabei ist er aber überhaupt nicht ängstlich, sondern einfach keine Rampensau, die immer im Mittelpunkt stehen muss.

Nach der langen Zeit auf der Straße wird er wahrscheinlich etwas Zeit brauchen, um sich an das Leben im Haus zu gewöhnen und er würde sich sicher sehr über einen Garten freuen. Aber mit Verständnis und Geduld wird auch er die Vorzüge eines weichen Körbchens und eines kuscheligen Zuhauses zu schätzen lernen.

Wer also einen unaufdringlichen, ruhigen und nach einem Bad sicher auch wieder wunderschönen Rüden sucht, der ist bei Willi genau richtig.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Willi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Willi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Willis voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Brigitte I. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Mo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: April 2020

Hier möchten wir euch unseren wunderschönen Rüden Mo vorstellen.
Er ist einer der ganz besonderen Hingucker, der sich leider meist im Hintergrund hält und sich uns nur selten in ganzer Pracht präsentiert. Doch Mo ist keineswegs ängstlich. Er möchte sich das Geschehen erst mal in Ruhe anschauen, bevor er sich nach vorne traut um selber zu schauen. Da er sein Leben bisher auf der Straße verbracht hat, ist eine gewisse Vorsicht aber natürlich auch vollkommen verständlich.
Hat er sich davon überzeugt, dass der Mensch nichts Böses von ihm will, traut er sich auch mal nach vorn. Dies fällt ihm am leichtesten, wenn er sich an anderen Hunden orientieren kann. Daher wäre es für ihn von Vorteil, wenn bereits ein entspannter Hundekumpel auf ihn warten würde, der ihn an die Pfote nehmen und zeigen kann, dass ihm nie wieder ein Mensch etwas Böses will. Aber auch als Einzelhund würde er sicher glücklich werden, wenn seine Menschen ihm genug Zeit geben und ihn in seiner Geschwindigkeit ankommen lassen. Mit seinen 3 Jahren hat er noch viel Zeit, ein toller Begleiter zu werden.
Wenn diese Hürde erstmal überwunden ist, wird unser Mo mit ein wenig Fellpflege sicher ein absoluter Hingucker, der alle Blicke auf sich ziehen und mit seinem tollen Flauschefell einen super Kuschelpartner abgeben.
Also wer erkennt sein Potenzial und ist bereit, den Weg mit ihm zu gehen?


Tashi
ca. 38 cm – zur Zeit in medizinischer Behandlung

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 35 – 40 cm
Geeignet für: Anfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallöchen ihr Lieben,

ich bin’s, Tashi! Ich bin ein durch und durch freundliches Kerlchen und auf der dringenden Suche nach meinen Menschen. Ich liebe euch Zweibeiner alle und deshalb ist es besonders schwer für mich, hier im Shelter ausharren zu müssen. Mit meinen knapp 40 cm habe ich die perfekte Größe als Alltagsbegleiter.

Ob im Haus oder einer Wohnung, platzsparend wie ich bin findet sich bestimmt ein Plätzchen für mein Körbchen. Ob du allein wohnst oder ihr eine Familie seid, ich freue mich über jeden Menschen, der sich für mich entscheidet und sein Leben mit mir teilen will. Ob spielen, spazieren gehen oder einen Tag nur faulenzen, ich bin für alles zu haben Hauptsache ihr seid dabei.

Mein bisheriges Leben habe ich auf der Straße verbracht und trotz meiner aufgeschlossenen Art kann es natürlich sein, dass auch ich erstmal etwas Zeit brauche, um mit den ganzen neuen Eindrücken in eurer Welt klarzukommen. Aber mit euch an meiner Seite werde ich diese Aufgabe meistern. Und wenn wir abends gemeinsam kuscheln und ich eure Nähe und Liebe spüren darf, werde ich wissen, dass ich mein größtes Glück gefunden habe.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tashi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.

Tashi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Tashis voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Michaela R. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier noch ein Video aus dem November 2020!

Jessy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“)

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: September 2020

Hi ihr da!
Ich bin Jessy und nun darf ich mich auch endlich vorstellen.
Ich bin eine der Jungspunde hier und Königin des Racari Shelters. Ja gut vielleicht bin ich eher noch die Prinzessin hier, aber ich habe große Ambitionen. Zur Zeit darf ich nämlich noch frei hier rumstromern und alles erkunden. Besonders gerne stapfe ich dabei den Menschen hier hinterher. Die machen immer total spannende Sachen und wenn ich besonders süß gucke, werde ich immer mal wieder geknuddelt und mit mir gespielt. Das finde ich super!
Leider wird meine freie Zeit hier wohl bald vorbei sein, weil ich natürlich immer mutiger werde und die Menschen sich Sorgen machen, dass ich abhanden komme. Dabei ist die Welt da draußen doch so spannend.
Deshalb möchte ich mich nun auf die Suche nach meiner Familie machen. Bereits im November wäre ich bereit, mich auf den Weg zu euch zu machen. Dort können wir dann gemeinsam die spannende große, weite Welt entdecken und ihr könnt mich bei Unsicherheiten an die Pfote nehmen. Anfangs werde ich sicher ein bisschen brauchen, um mich zurechtzufinden, denn alles bei euch wird komplett neu für mich sein und da ist auch eine Prinzessin mal überfordert.
Aber wenn ihr mir Zeit gebt und geduldig an meiner Seite bleibt, werden wir sicher zu einem tollen Team zusammen wachsen und mein neues Königreich erobern.



Hier noch Videos aus dem November 2020:

 

Mila F
ca. 48 cm – die Einsame

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 45 – 50 cm groß
Geeignet für: geduldige Menschen, gerne zu einem Ersthund
Im Shelter seit: Februar 2020
Verwandte: Tochter Finja

Ich bin Mila und ich habe eine Geschichte, die ich euch gern erzählen möchte. Ich kam am Valentinstag 2020 hier im Shelter an. Ein „Tag der Liebe“, habe ich mir damals sagen lassen und war selbst noch von sehr viel Liebe erfüllt. Denn ich kam nicht alleine. Bei mir waren meine 4 Welpen, die noch sehr jung waren. Ich war froh, endlich meine Welpen in Sicherheit zu wissen, denn auf der Straße mit so hilflosen Welpen ist sehr schwierig. Doch unser Glück wurde schnell getrübt, als einige meiner Babys krank wurden. Es gab diese gefährliche Krankheit, die man Staupe nennt und Welpen, die noch nicht den vollen Impfschutz haben, sind dieser tödlichen Krankheit hilflos ausgeliefert. Sie mussten in eine Klinik und haben dort um ihr Leben gekämpft, doch dann haben sie den Kampf verloren. Sie kamen nicht zurück zu mir.

Einzig meine kleine Finja hatte Glück – mein wunderschönes Mädchen wurde von dieser Krankheit verschont und blieb gesund. Sie war mir ein echter Trost, denn so hatte ich immerhin noch jemanden, dem ich meine Liebe schenken konnte. Doch auch sie musste ich mittlerweile loslassen, denn sie durfte im Sommer ausreisen und in Deutschland hoffentlich sehr glücklich werden. Seitdem sitze ich alleine hier.

Ich muss gestehen, ich gehöre nicht zu den Hunden, die alle Menschen stürmisch begrüßen. Ich hatte nicht viel Erfahrungen mit euch Zweibeinern machen können, als ich auf der Straße lebte und die, die ich machen konnte, waren nicht immer positiv. Also brauche ich Menschen, die mir zeigen möchten, wie toll das Zusammenleben zwischen Hund und Mensch sein kann.

Es gibt auch noch einen kleinen Haken, den ich hier nicht unerwähnt lassen möchte. Ich habe nämlich Probleme mit meiner rechten Vorderpfote und belaste diese nicht. Es kann sein, dass sie amputiert werden muss, das ist aber noch nicht sicher, weil noch nicht alle Untersuchungen gemacht worden sind. Aber das sollte sicher kein großes Hindernis sein, wenn man sich tatsächlich in mich verguckt hat.

Es bereitet mir ein wenig Angst, wenn ich mir vorstelle, dass ich mich auf die große Reise begeben soll. Aber das soll es Wert sein! Wenn ihr mich an die gesunde Pfote nehmt, nehme auch ich all meinen Mut zusammen und lasse mich darauf ein….


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mila haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mila ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Milas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Heike F. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Nahla
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. („Hunde“ –> „Zuhause gesucht“) 

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 30 cm
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr Menschen,
seht ihr mich? Hier unten!
Ja genau, ich gehöre eher zu den bodennahen Vertretern und um mein weiches Flauschefell zu streicheln muss man schon ein wenig in die Knie gehen. Aber das lohnt sich bei einer freundlichen und süßen Hundedame wie mir wohl auch oder?
Ich bin erst jugendliche 2 Jahre alt und habe somit fast mein ganzes Leben noch vor mir. Bisher habe ich mich auf den Straßen durchgeschlagen, was bei meiner Größe nicht immer einfach ist. Aber ich habe überlebt und wohne nun seit kurzem hier im Shelter. Hier ist es zwar nicht besonders luxuriös, aber immerhin kann ich sicher schlafen und hab immer einen gefüllten Bauch. Ab und zu hat auch einer der Menschen hier einen paar Minuten Zeit für einige Streicheleinheiten. Meine absoluten Lieblingsmomente!
Und ich hab Gerüchte gehört, dass ein Mal im Monat ein großes Auto kommt und ein paar Glückliche zu ihren Familien bringt. Das wünsche ich mir auch!
Ich hoffe dass ihr mich bald entdeckt und ich auch endlich einer der Glückspilze sein darf.
Bis dahin träume ich nachts schon mal von meiner Familie, mit der ich jede Menge tolle Dinge erleben und gemeinsam durch Dick und Dünn gehen will.
Ich glaube ganz geht daran, dass dieser Traum ganz bald Realität wird und ich mein Strohbett gegen ein kuscheliges Körbchen tauschen darf.