Archiv der Kategorie: Wir haben einen gefüllten Futternapf!

Aaron
ca. 25 cm – braucht Wärme

Unser kleiner Aaron ist eine echte Seltenheit in Rumänien. Selten hat man dort so kleine Zwerge, wie er einer ist, denn das Leben mit nur 25 cm ist auf den Straßen dort wahrlich noch weniger ein Vergnügen, als sowieso schon. Daher ist es gut, dass er bei diesem Wetter von der Straße aufgesammelt wurde und sich somit nicht mehr durch Schneeberge kämpfen muss, die um ein vielfaches höher sind als er.

Aber auch im Shelter schneit es und wo andere Hunde nur nasse Pfoten bekommen steht Aaron bereits mit dem Bauch in Wasser oder Schnee. Deshalb hoffen wir darauf, schnell für den kleinen Hundejungen ein Zuhause zu finden wo er seine kurzen Beine in eine warme Decke strecken und sich den Bauch kraulen lassen kann. Er ist etwa 2018 geboren und freundlich zu Mensch und Hund. Worauf also warten?

Wenn Sie Interesse an Aaron haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Aaron ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Alexandra K. hat die Patenschaft für Aaron übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Sun
ca. 20-30 cm – Die kleine Kämpferin

Diese wunderschöne kleine Hündin ist unsere Sun. Sie wurde an Weihnachten von unserer Shelter-Leiterin auf der Straße gefunden. Sun ist etwa im Oktober 2018 geboren, wie groß sie einmal werden wird, können wir leider nicht sagen.

Sun ist ein kleines Weihnachtswunder. Zusammengekauert auf dem kalten Bürgersteig wurde sie von unserer Shelter-Leiterin gefunden und mit nach Hause genommen. Sun war völlig unterkühlt. Außerdem hatte sie kaum was Fressbares gefunden. Sie war auch noch viel zu klein, um für sich selbst sorgen zu können.
Doch zum Glück hat sie sich schnell erholt und wich ihrer Pflegerin nicht mehr von der Seite. Aber es war noch nicht genug. Wie viele der Welpen erkrankte auch unsere Sun an Parvovirose. Doch in ihr schlägt ein kleines Kämpferherz. Sie wollte nicht einfach aufgeben, wollte nicht das bisschen Glück her geben, dass sie bis dahin gefunden hat. Also hat Sun gekämpft – und sie hat den Kampf gewonnen.
Nun wartet der nächste Abschnitt ihres Lebens auf sie. Sie ist sehr menschenbezogen und möchte natürlich nicht in den kalten und kargen Shelter umziehen, sondern kann sich schon ab Februar auf ein neues Zuhause freuen, wenn sich Menschen finden, die ihr dieses geben möchten.
Sie hat es so sehr verdient, ein schönes Hundeleben führen zu dürfen. Mit ihren Menschen ganz viele tolle Unternehmungen zu machen, viel zu kuscheln, natürlich auch viel zu spielen und sicherlich würde sie sich auch über den Besuch in der Hundeschule freuen, wo sie das große Hunde-1×1 lernen kann.
Ihr Koffer ist gepackt, es fehlen nur noch die Menschen, die sie gern bei sich aufnehmen möchten. Die Reise wird lang und anstrengend. Wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist, wird sie eine Weile brauchen, um sich zu orientieren und ihre Liebsten kennen zu lernen. Mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte Sun an die Pfötchen nehmen und mit ihr gemeinsam noch viele schöne Jahre verbringen? Wer möchte ihr ein Zuhause mit viel Liebe und Geborgenheit schenken?


Wenn Sie Interesse an Sun haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Sun ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Gabriele V. hat die Patenschaft für Sun übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Ronja
ca. 30 cm – Die Räubertochter

Diese kleine Maus ist unsere Ronja. Sie ist ungefähr im Oktober 2018 geboren und sucht nun nach einem schönen Zuhause. Wir nehmen an, dass sie recht groß werden wird, da ihre Mutter auch eine große Hündin ist.

Ronja wurde zusammen mit ihrer Mutter (PW 527) und ihren Geschwistern bei der großen Fangaktion im November 2018 eingefangen und in unser Shelter gebracht, wo sie dann von unseren Pflegern übernommen worden sind und aufgepäppelt wurden.
Leider ist sie zusammen mit ihrer Schwester ( WPW 10) die einzige Überlebende. Die anderen Welpen sind an Parvo verstorben.
Neugierig und verspielt entdeckt die kleine Ronja jeden Tag neu. Aber für so junge Hunde sollte das Leben in einem Shelter nicht zum Alltag gehören.
Die große weite Welt steht ihr offen, so vieles, was sie noch nicht kennt, was es zu erleben gibt. Jeden Tag tolle Spaziergänge mit ihren Menschen unternehmen, dabei ganz viel spielen und toben, mit anderen Hunden über eine Wiese flitzen oder auch in der Hundeschule das große Hunde – 1×1 zu lernen, das wünscht sich die Maus.
Ein warmes Körbchen, in das sie sich kuscheln kann, wird sie dankend annehmen.
Aller Wahrscheinlichkeit nach gehört ihre Mutter einer sehr ursprünglichen Rasse an. Von daher braucht die kleine Maus Menschen, die sich mit den Bedürfnissen eines Herdenschutzhundes befassen und diese auch berücksichtigen, an denen sie sich orientieren kann, die die nötige Sicherheit ausstrahlen und konsequent in ihrem Handeln sind.
Ronja hat ihren Koffer bereits gepackt und könnte sich schon bald auf die Reise in ein neues Leben machen. Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber all die Strapazen werden bald vergessen sein. Sie wird einige Zeit brauchen, bis sie sich an den neuen Alltag gewöhnt hat, aber mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich schnell einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Ronja das Leben schenken, dass sie sich wünscht und ihr das geben, was sie braucht? Nämlich Geborgenheit, Liebe und Vertrauen!

Wenn Sie Interesse an Ronja haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Ronja ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Max und Fine haben die Patenschaft für Ronja übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

In diesem Video aus Januar 2019 ist sie zusammen mit ihrer Schwester zu sehen!

Layla
ca. 40 cm – braucht Zuversicht

Diese niedliche kleine Motte ist unsere Layla. Die hübsche Hündin ist ungefähr 2012 geboren und etwa 40 cm groß.

Layla wurde zusammen mit ihren Welpen an einer vielbefahrenen Straße gefunden. Ihre Welpen wurden dann mitgenommen und haben somit ein Zuhause. Unsere Layla haben sie zurück gelassen. Sie lief orientierungslos und suchend umher. Doch zum Glück wurde sie von unseren Pflegern gefunden und in den Shelter gebracht. Bei uns wird sie nun mit allem versorgt, was sie braucht und bekommt auch ihre Streicheleinheiten.
Layla ist sehr lieb und freundlich im Umgang. Sie liebt es gestreichelt zu werden und würde gern ein vollwertiges Mitglied einer Familie sein.
Solange war sie auf sich allein gestellt und musste für sich selbst sorgen, immer auf der Suche nach etwas Fressbarem, nach einem halbwegs sicheren Unterschlupf, den Witterungen ausgesetzt und ohne menschliche Zuneigung, die sie so sehr genießt.
Wie gern würde sie schöne Spaziergänge in die Natur unternehmen, gemeinsame Zeit mit ihren Menschen verbringen, sich nach einem tollen Tag in ihrem Körbchen zusammen rollen und friedlich schlafen.
Ihren Koffer hat Layla bereits gepackt und könnte sich schon bald auf die Reise in ein besseres Leben machen, es fehlen ihr nur noch die Menschen, die ihr diese Chance geben.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie wird sich lohnen. Nach den Strapazen wird sie sich erst einmal ausruhen müssen, um sich dann langsam in ihrem neuen Alltag zurecht zu finden. Mit Ruhe und Geduld kann man ihr aber helfen, sich einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Layla die Möglichkeit geben, noch viele schöne Jahre an der Seite ihrer Liebsten zu verbringen, um zu spüren, was es bedeutet, geliebt und umsorgt zu werden?

Wenn Sie Interesse an Layla haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Layla ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Patricia B. hat die Patenschaft für Layla übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Stella
ca. 47 cm – Auf der Suche nach Geborgenheit

Diese hübsche helle braun-weiße Hündin mit den tollen Augen ist unsere Stella. Sie ist noch relativ neu, hat sich aber schon gut an den Shelter-Alltag gewöhnt. Sie ist ungefähr 2015 geboren und etwa 47 cm groß.

Ihr bisheriges Leben verbrachte sie auf der Straße, auf sich allein gestellt, ohne menschliche Zuwendung und Geborgenheit. Ein tristes und beschwerliches Leben, in dem es nie genug zu fressen gab und selten ein geschützter Schlafplatz zu finden war. Stella hat selbst für sich sorgen müssen, Hunger war der ständige Begleiter. Das soll sich nun ändern.
Etwas verschüchtert ist sie noch, nimmt aber gern Leckerli aus der Hand und lässt sich dann auch streicheln. Sie muss noch lernen, dass sie ab jetzt vom Menschen nichts Schlechtes mehr zu erwarten hat. Es wird noch eine Weile dauern, bis sie das verstanden hat und lernt, zu vertrauen.
Zwar ist sie im Shelter nun in Sicherheit und wird mit allem versorgt, was sie braucht, doch trotzdem ist das Eingesperrtsein, der laute und hektische Alltag nichts, woran sie sich auf Dauer gewöhnen sollte. Viel lieber möchte sie wieder mehr Bewegungsfreiheit haben, viele schöne Spaziergänge unternehmen auf denen sie ausgiebig schnüffeln darf. Sie möchte Geborgenheit und Liebe spüren und diese auch erwidern. Was es bedeutet, ein vollwertiges Familienmitglied zu sein, kann sie sich noch gar nicht vorstellen. Ebenfalls ist ihr ein warmes Zuhause mit einem kuscheligen Körbchen absolut fremd. Aber all das wartet auf sie, wenn sie auf einen der nächsten Transporte hüpfen könnte, um in ein besseres Leben zu reisen. Es fehlen nur noch die Menschen, die ihr diese Reise ermöglichen und ihr somit zeigen, dass auch sie ein wenig Glück und Zuversicht verdient hat.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden. Stella wird sich nach ihrer Ankunft im neuen Zuhause erst einmal erholen müssen. Außerdem wird es eine Weile dauern, bis sie sich an den neuen und für sie völlig fremden Alltag gewöhnt hat. Mit Ruhe, Geduld und Zeit kann man ihr aber helfen, sich einzuleben und Vertrauen zu fassen.

Wenn Sie Interesse an Stella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Stella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Ines S. hat die Patenschaft für Stella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Dr. Mäuser
ca. 40 cm – Der liebe Senior

Dr. Mäuser ereilte das Schicksal vieler rumänischen Hunde. Er wurde im November bei einer Fangaktion eingesammelt und zu uns ins Shelter gebracht. Bestimmt hat er mal ein Zuhause gehabt, denn Hunde die auf der Straße so alt werden gibt es nicht viele. Es ist beschämend wenn man sieht, dass er dem Menschen trotz alledem nicht böse ist, im Gegenteil. Er ist freundlich dem Menschen gegenüber und genießt seine Streicheleinheiten. Aber in seinem Alter noch ein gutes Zuhause zu finden, gleicht einer wahnsinnigen Herausforderung.

Er ist etwa 2009 geboren und ca. 35-40 cm klein. Auch mit seinen Artgenossen hat er keinerlei Probleme, weshalb er auch gerne als Zweithund einziehen kann. Mit seinen kurzen Beinen braucht es auch kein sportliches Zuhause mehr, aber schöne kleine Spaziergänge und Abends mit seinen Menschen auf dem Sofa oder im warmen Körbchen liegen, das wünscht sich der kleine Hundemann. Auch ein ebenerdiges Zuhause wäre aufgrund seines Alters angebracht, sowie vielleicht eine kleine Diät. Denn was auch immer genau ihm genau widerfahren ist – er ist trotz allem mehr als gut genährt. Und besonders im fortgeschrittenem Alter sollten die Knochen doch geschont werden.

Wenn Sie Interesse an Dr. Mäuser haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Dr. Mäuser ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Eine liebe Tierschützerin, die anonym bleiben möchte, hat die Patenschaft für Dr. Mäuser übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

Bera
ca. 30 cm – Die Hoffnungsvolle

Klein, flauschig, lieb, verspielt, hübsch und gerade mal 4 Monate alt (Stand Januar 2019), das ist unsere Bera. Man könnte meinen mit dieser Visitenkarte stehen ihr alle Türen offen. Die Realität sieht leider etwas anders aus. Diese süße Maus muss konkurrieren mit so vielen Welpen, die wir zur Zeit alle versorgen müssen und alle wollen nur eins – ein Zuhause. Und wir wollen natürlich, dass sie alle ein Zuhause bekommen.

Bera liegt uns sehr am Herzen und alle Daumen sind für sie gedrückt.  Wer mag der kleinen Maus eine Pflegestelle oder ein Zuhause schenken? Es ist so kalt in Rumänien und wir würden sie gerne in Sicherheit wissen.

Wenn Sie Interesse an Bera haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Bera ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Katrin H. hat die Patenschaft für Bera übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Calista
ca. 60-65 cm – die Schönste

Hier ist unsere hübsche Mioritic-Mix Hündin zu sehen. Sie ist etwa 3 – 4 Jahre alt und ca. 60 – 65 cm groß.
Die sanfte Riesin Calista ist erst seit kurzem bei uns im Shelter und möchte natürlich auch schnellstmöglich wieder hier raus, am liebsten in ein schönes warmes zuhause wo Sie geliebt und angenommen wird.

Für Calista suchen wir Menschen, die sich mit der Rasse auskennen und ihnen genug Platz bieten können.

Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Sollten Sie Interesse an Calista. haben, wenden Sie sich bitte direkt an Marit Kapusczinski,oder an info@seelen-fuer-seelchen.de

Die Patenschaft für Calista hat Laura S. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Nia
– Reserviert

Verlieben ist ausdrücklich erlaubt!
So hübsch dieses kleine Mädchen mit dem Teddybärgesicht und den süßen Sprenkeln auf der Nase auch ist, so bescheiden war ihr Start ins Leben bisher. In denkbar schlechtem Zustand wurde sie mit ihren Geschwistern von unseren Tierschützern vor Ort gefunden und nach Racari gebracht. Schnell war klar, hier geht es um Leben und Tod. Leider ist dieses Mädchen das einzige, das es geschafft hat, zu überleben. Und dieser Überlebenswille muss belohnt werden! Einem Engel ist die kleine Hundedame bereits begegnet, fehlt nur noch ein zweiter, der ihr ein Zuhause schenkt, in dem sie all das lernen und erleben kann, was für einen jungen Hund an erster Stelle steht.
Noch kann Nia ihre Bedürfnisse zwar im Shelter ausleben, schlafen, fressen und spielen mit ihren gleichaltrigen Hundekollegen, doch schon bald wird sie an den Punkt kommen, an dem ihr die eng begrenzte Welt im Zwinger nicht mehr ausreichen wird. Noch ist sie welpentypisch verspielt und geht offen und neugierig auf alles zu. Wir wollen nicht erleben, wie sie all diese tollen Eigenschaften verliert, weil Menschen ihr nicht die nötige Zeit und Zuwendung schenken können, die sie sich wünscht. Sie ist im besten Alter, um sich schnell und leicht an das Leben mit und bei uns Menschen zu gewöhnen und all die Dinge zu erlernen, die für ein konfliktfreies und harmonisches Zusammenleben so wichtig sind. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um sie aus dem kalten, ungemütlichen Zwinger herauszuholen und in ein warmes, liebevolles Zuhause zu stecken, in dem sie zu einer tollen Hündin heranwachsen kann. Zu viele Hunde, die ihre Kinderstube im Shelter verbracht haben und auch darüber hinaus noch kein Zuhause gefunden haben, geben sich irgendwann auf und ihre Seele zerbricht. Wir wollen dieses Schicksal für unsere tapfere kleine Kämpferin auf jeden Fall vermeiden. Ihr Überlebenskampf soll nicht in einem kalten, lieblosen Zwinger enden, sondern bei Menschen, die ihr ihr ganzes Herz schenken.

Unser kleines Teddybärchen Nia ist ungefähr 4 Monate alt, natürlich noch nicht kastriert und ab Ende Januar 2019 bereit für ihre große Reise. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Wenn Sie einem unserer Welpen ein Zuhause oder ein Pflegekörbchen anbieten können, wenden Sie sich bitte direkt an Marit Kapusczinski oder an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für die kleine Nia hat Ulla Q. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Abbey
ca. 50 cm – Sucht ihr Glück

Diese junge Dame mit dem schwarz-weißen Fell ist unsere Abbey. Es hat eine Weile gedauert, bis sie sich an den Alltag gewöhnt hat, mittlerweile kommt sie mit dem Trubel aber sehr gut zurecht. Abbey ist ungefähr 2016 geboren und etwa 50 cm groß.

Zusammen mit ihrem Bruder (unserem Chotti, leider im Dezember 2018 versorben) kam sie in unser Shelter und sie haben sich auch einen Zwinger geteilt. Sie wurde immer von ihrem Bruder beschützt, der bei allem und jedem das Sagen hatte. Die beiden waren wie Pech und Schwefel und haben sich gegenseitig angestachelt. Unsere Shelter-Leiterin hat dann beschlossen, die beiden zu trennen, da sie mit beiden getrennt arbeiten wollte. Das hat offensichtlich gut funktioniert, denn die süße Maus ist mittlerweile eine sehr offene und freundliche Hündin.
Von jetzt an kann das Abenteuer “neues Leben” beginnen. Denn natürlich soll der Zwinger nicht alles gewesen sein, was die Süße vom Leben zu erwartet hat. Sie ist noch jung und möchte noch vieles erleben und vor allem lernen. Vermutlich hatte sie nie ein eigenes und warmes Zuhause oder ein kuscheliges Körbchen für sich allein. Gemeinsame Spaziergänge wird Abbey genießen und alles mit der Nase erschnüffeln, was ihr vor die Pfoten kommt. Neugierig wird sie jeden Blätterhaufen untersuchen und sicherlich auch mal gern über Wiesen toben. Das Spiel mit dem Menschen wird sie erst noch lernen müssen. Aber Streicheleinheiten wird sie lieben lernen, denn das ist etwas, was sie nie ausgiebig genießen konnte, da bei der Anzahl an Hunden für den Einzelnen nie genug Zeit bleibt.
Abbey hat ihren Koffer gepackt und ist bereit für die Reise ihres Lebens. Es fehlen nur noch die Menschen, die es ihr ermöglichen , einen der begehrten Plätze auf einem der Transporte zu ergattern.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich. Da wir einen ganz anderen Alltag haben, als den, den PW 518 bisher kannte, wird es eine Weile dauern, bis sie sich eingelebt hat. Immerhin riecht und klingt alles anders und ihr gewohntes Umfeld, das ihr Sicherheit gegeben hat, gibt es nun nicht mehr. Mit Zeit und Geduld kann man ihr aber helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Abbey ein Heim bieten und ihr zeigen, was das Leben für sie noch bereithält? Und wie schön es ist, behütet und geliebt an der Seite ihrer Zweibeiner ein erfülltes Hundeleben zu führen?

Wenn Sie Interesse an Abbey haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Abbey ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Marina K. hat die Patenschaft für Abbey übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!