Archiv der Kategorie: Hündinnen über 8 Jahre

Belle
ca. 35 cm – die Träumerin

Steckbrief

Alter:                           ca. 10 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:             weiblich
Kastriert:                  nein
Charakter:                ruhig, lieb, freundlich
Grösse:                       ca. 35cm
Geimpft/gechipt:  ja
Wunschzuhause:  ruhig, wenig oder keine Treppen
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:      Juli 2020

Unsere Hundeoma Belle hatte bis vor Kurzem ein Zuhause. Leider konnte sich ihr Herrchen aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr um sie kümmern. Und so kam die freundliche Hundelady zu uns ins Shelter.

Dort zeigt sich Belle offen und freundlich gegenüber Menschen und daher sind wir uns sicher, dass sie ein schönes Zuhause hatte, wo man sich liebevoll um sie gekümmert hat. Auch mit ihren vierbeinigen Freunden und Freundinnen versteht sie sich problemlos.

Mit ihren ca. 10 Jahren (Stand 2020) sucht Belle ein gemütliches Zuhause. Viel Bewegung, Action oder Hundesport steht nicht auf ihrer kurzen Wunschliste des zukünftigen Zuhauses. Viel lieber möchte sie gemütliche Spaziergänge unternehmen, kuscheln und gestreichelt werden und ein weiches Körbchen geschenkt bekommen, in dem sie ihre Schläfchen abhalten kann.

Belle wurde unkastriert im Shelter abgegeben. Nun wartet sie auf ihre zweite Chance und hofft, dass sie nicht allzu lange darauf warten muss. Wie schön wäre es für die liebe Belle, wenn sie nochmals ein Zuhause geschenkt bekommen würde, anstatt im Shelter alt zu werden.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Belle haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Belle ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tanja B. hat die Patenschaft für Belle übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Jella
ca. 45 cm – die Verlassene

Hallo! Ich bin die hübsche Jella und möchte mich dann auch mal vorstellen, denn ich bin neu im Shelter. Vielleicht habe ich ja Glück und jemand liest meine Geschichte, damit ich bald ein warmes, trockenes Körbchen mein Eigen nennen kann.

Also ich bin inzwischen ca. neun Jahre alt (Stand März 2020), kastriert und hatte wohl mal einen Besitzer. Wie bei so vielen Hunden in Rumänien wurde ich dann aber irgendwann einfach auf die Straße gesetzt. Vielleicht habe ich nicht gehorcht oder nicht getan, was ich sollte. Vielleicht wurde ich aber auch nur nicht mehr geliebt und man fand keinen Gefallen mehr an mir. Ich weiß es nicht. Ich habe mich dann jedenfalls einige Zeit als Straßenhund durchgeschlagen. Zu meinem großen Glück gab es in der nahen Bäckerei nette Menschen, die mir immer mal wieder einen Happen Brot zugeworfen haben. Nicht die beste Ernährung für einen Hund meint ihr? Da habt ihr Recht, doch die Alternative wäre der quälende Hunger gewesen. Um Hunger muss ich mir nun Gott sei Dank keine Sorgen mehr machen, denn nun bin ich im Shelter, wo es richtiges Hundefutter gibt.

Ich bin ein bisschen schüchtern gegenüber Fremden, aber nicht ängstlich. Auf der Straße macht man mit Menschen halt nicht nur gute Erfahrungen. Ich benötige also ein bisschen Zeit um aufzutauen. Aber wenn ich spüre, dass man es gut mit mir meint, taue ich schnell auf und bin sehr freundlich. Mit anderen Hunden verstehe ich mich prächtig.

Aufgrund meines Aussehens könnte theoretisch ein gewisser Anteil Herdenschutzhund in mir stecken. Das muss gar nicht der Fall sein, aber es ist sicher nicht verkehrt erstmal davon auszugehen und auf Nummer sicher zu gehen. “Auf Nummer sicher gehen” bedeutet in meinem Fall, dass ich mir eine Familie wünsche, welche Haus und Garten bieten kann. Ansonsten bin ich vorerst aber wirklich anspruchslos und offen für alles.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje M.-P. hat die Patenschaft für Jella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Freya
– die Gelassene

Hallo, ihr lieben Menschen! Ich bin eine hübsche rotbraune – und wie ihr auf den Fotos sehen könnt – schon betagte Hundedame. Mein Alter wird auf ca. 12 Jahre geschätzt (Stand Dezember 2019). Ich träume davon, jetzt endlich ein schönes Zuhause zu finden bei lieben Menschen, denen ich vertrauen kann.
Man wird sehen, ob ich für die weite Reise zu dir fit genug bin, oder ob man mir hier im Shelter das Leben so angenehm wie möglich macht. Seniorengerecht ist es hier aber nicht. Es gilt also: Je eher ich zu dir kann desto besser.
Ich sehne mich nach Geborgenheit, einem gemütlichen Körbchen in einem barrierefreien und ruhigen Zuhause. Ich wünsche mir so sehr, dass du dich für mich interessierst und mir ein schönes Leben ermöglichen willst. Dann kann ich dir noch für eine möglichst lange Zeit meine Zuneigung zeigen. Mit deinem Verständnis für eine Hunde-Seniorin, die in ihrem Leben bestimmt nicht nur Positives erlebt hat, schaffen wir das.
Ich warte ganz gespannt darauf, dass du dich bald meldest!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Freya haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Freya ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Freyas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Karin F. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Ein Video aus dem April 2020

April 2020

Gepostet von Nicole Muckel am Freitag, 17. April 2020

ein Video aus dem September 2019

September 2019

Gepostet von Nicole Muckel am Montag, 9. Dezember 2019

Elly
die flauschige Omi

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin die schüchterne Elly und wie ihr sicherlich auf den Bildern schon erahnt habt, bin ich schon eine ältere Dame. Man schätzt mich hier auf ungefähr 10 Jahre und in diesem Alter steckt man so große Veränderungen wie den Einzug ins Shelter natürlich nicht mehr ganz so gut weg. Ich bin mit der Situation hier noch etwas überfordert, recht scheu, weil ich nicht weiß, was ich von all dem halten soll und verkrieche mich oft in meiner Hütte, wenn der Trubel zu groß wird.
Doch Trubel gibt es hier fast ununterbrochen. Ich sehne mich nach Ruhe. Wie soll ich mich also plötzlich damit anfreunden, hier in einem Zwinger mit all den anderen Hunden festzusitzen? Mein ganzes Leben lang konnte ich eigene Wege gehen, konnte selbst entscheiden, welchen Menschen und Hunden ich begegnen oder lieber aus dem Weg gehen wollte oder sollte. Doch nun habe ich diese Wahl nicht mehr. Na gut, ich muss mich den Menschen hier nicht nähern, wenn sie meinen Zwinger betreten und wer weiß, vielleicht baue ich auch mit der Zeit Vertrauen auf und lerne, dass sie mir nur Gutes wollen. Doch in meinem Alter braucht es Zeit, sich umzustellen und auf neue Situationen einzustellen.
Wenn es dort draußen einen Menschen gibt, der sich trotz meines Alters oder gerade deswegen in mich verliebt, dann wünsche ich mir jemanden, der ebenso viel Zeit und Geduld mitbringt, wie ich. Man wird sicherlich auch überlegen müssen, ob ich fit genug für einen langen und anstrengenden Transport wäre, oder ob ich nicht vielleicht dem Shelter Opi Zottel in seinem eigens gebauten Garten Gesellschaft leisten soll. Doch wenn ich auf die Reise gehen soll, dann suche ich verständnisvolle Menschen. Menschen, die zum einen verstehen, was es heißt, überhaupt diese Reise anzutreten und zum anderen, Menschen, die begreifen, dass ich eine alte Lady bin eben kein junger Hüpfer mehr, der sich innerhalb kürzester Zeit im Paradies wiederfindet. Sicherlich bringe ich das ein oder andere Altersgebrechen mit und bin nicht mehr für sportliche Unternehmungen oder wirklich lange Spaziergänge zu haben. Ein Garten wäre toll, ein seniorengerechtes Heim in dem ich wieder selbst entscheiden kann, was ich wann und in welchem Umfang machen möchte. Aber auch wenn ich Zeit brauchen werde, weil ich bestimmt einiges in meinem Leben erlebt habe, das mich hat vorsichtig werden lassen, so können auch alte Lebensgeister wieder zum Leben erweckt werden. Ich möchte wieder fühlen wie es ist, Gras unter den Pfoten zu haben anstelle von hartem Beton und ein weiches Bettchen wäre für meinen Rücken und meine altern Knochen bestimmt auch angenehmer als die ungemütliche Hundehütte. Vielleicht sehe und höre ich nicht mehr so gut, doch meine Nase funktioniert einwandfrei und sie erlaubt es mir, meine Umgebung in meinem eigenen Tempo zu erkunden. Und vielleicht sind meine Zähne nicht mehr dafür gemacht, hartes Trockenfutter zu kauen. Das bedeutet aber nicht, dass ich tolles weiches Futter verschmähen würde.
Ich wünsche mir einen Lebensabend in einer Umgebung, die Respekt vor alten Hunden hat, wo ihre Ruhe und Gelassenheit geschätzt wird und ich nicht mit großen Erwartungen konfrontiert werde, die ich nicht mehr erfüllen mag oder kann. Wenn du also ein Herz für Senioren hast und noch dazu am besten barrierefrei lebst, dann erkundige dich doch nach mir und wir werden sehen, ob du mich auf meinem Letztes Wegstück noch begleiten kannst.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Elly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Ellys voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Yvonne W. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Gepostet von Nicole Muckel am Donnerstag, 24. Oktober 2019

Gepostet von Nicole Muckel am Donnerstag, 24. Oktober 2019

Mira
ca. 40-45cm – unser Sorgen-Seelchen

Hallo ihr da draußen…jetzt wird es speziell. Jetzt komme ich!!
Ich bin eine waschechte Pitbull-Mix-Hündin und hab schon sehr viel mitgemacht.
Menschen waren nicht immer nett zu mir, nein im Gegenteil sie haben mich schwer missbraucht.
Ich mag absolut keine anderen Hunde, werde sofort aggressiv und gehe auf jeden Hund los, der mir auch nur in die Nähe kommt. Dieses Verhalten hat man mir leider antrainiert, denn ich wurde vermutlich für Hundekämpfe missbraucht. Ja, ihr hattet euer Vergnügen aber ich hab zu leiden. Damals habe ich gelitten, denn eigentlich wollte ich nur ein ganz normales Hundeleben mit meinen Menschen führen. Aber ihr habt mich für diese Kämpfe abgerichtet und ich muss jetzt mein Leben lang darunter leiden.
Heute noch habe ich es extrem schwer, denn dadurch das ich überhaupt keine anderen Hunde in meiner Nähe dulde, muss ich in Einzelhaft leben, oder wie soll man ein Leben nennen bei dem man nur auf ein paar Quadratmeter ohne viel Zuwendung leben muss?
Ja es ist nicht leicht für mich, aber ich geben die Hoffnung nicht auf, das mich dieser eine Spezielle Mensch sieht und mich hier rausholt.
Es ist ja nicht so, dass ich euch Menschen alle konsequent ablehne. Nein, ich versuche ja vorsichtig Kontakt aufzunehmen und ich schnupper ja vorsichtig an den Händen der Menschen, die mich nicht aufgegeben haben. Und wenn ich merke das ich ihnen wirklich etwas bedeutet, dann werde ich auch entspannter und rege mich nicht mehr so auf…gut bei Fremden da bin ich erstmal sehr abweisend, denn man weiß ja nie was die so mit einem vor haben.
Bitte helft mir aus meiner schwierigen Lage und gebt mir eine Chance.
Es gibt doch irgendwo diesen einen Menschen, der sich mit misshandelten Hunden, wie ich es bin, auskennt
Ich bin auf der Suche nach einem Menschen, der Erfahrung hat mir Hunden wie mir, die solch eine Vergangenheit haben.
Ein Problem gibt es noch…ich darf aufgrund meines Pitbull-Anteils nicht nach Deutschland reisen, mein zukünftiges Zuhause muss also eher in der Schweiz, Österreich o.ä. liegen. Vielleicht bleibt es auch immer ein Traum, dass ich hier jemals rauskomme.
Ich bin doch erst ca. 2 Jahre (Stand Mai 2019) alt und bin ca. 40-45 cm groß.
Habe ich denn nicht auch verdient geliebt zu werden?
Ich bin doch keine Bestie… die Menschen die mich so zugerichtet haben wohl eher!!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mira haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Mira ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Miras voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Sabine K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

April 2020

Gepostet von Nicole Muckel am Mittwoch, 22. April 2020

Blondy
– Hat zu viel erlebt

Blondy ist eine große, attraktive Hündin und wurde etwa 2011 geboren. Leider jedoch ist die Vermittlung von Blondy nicht möglich, da sie fremden Menschen deutlich zeigt, dass sie mit ihnen nichts zu tun haben will. Wir können nur erahnen, was ihr in ihrem bisherigen Leben widerfahren ist, aber es waren sicherlich keine guten Dinge.

Sobald es Neuigkeiten über Blondy gibt, werden wir hier weiter informieren.

Ingeborg L. hat die Patenschaft für Blondy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

 

Mila
ca. 50 cm – mit den lustigen Ohren

Achtung, Lauscher aufgesperrt – hier kommt Mila. Die wunderschöne Hündin mit den großen Ohren und den traurigen Augen wartet nun bereits seit 2017 darauf, endlich von den richtigen Leuten gesehen zu werden.  Sie ist etwa 2011 geboren und es ist einfach traurig, dass sie hier im Shelter zur Seniorin werden muss.

Mila ist eine zurückhaltende, aber liebe Hündin, die sich von ihrer Pflegerin gerne streicheln lässt. Sie beobachtet erstmal alles aus dem Hintergrund, was wahrscheinlich eine gesunde Portion Vorsicht ist, die in Rumänien meist auch angebracht ist. Aber sie würde so gerne über ihren Schatten springen und noch mehr Streicheleinheiten einfordern, doch noch traut sie sich nicht so richtig. Wenn man ihr entsprechend Zeit und Sicherheit gibt, wird sie sich sicher auch nach einiger Zeit in einem Zuhause einleben und sich an Nähe und Zuneigung gewöhnen. Und mit ihren erfahrenen Jahren ist sie ja noch lange nicht zu alt für einen Neuanfang, denn den Rest ihres Lebens möchte sie hier ganz bestimmt nicht verbringen.

Ein eigenes Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle wäre genau das Richtige für diese hübsche Maus! Ihre Ohren hat sie auf alle Fälle auf Empfang gestellt und hofft jeden Tag auf´s Neue auf die gute Nachricht, dass sie ein Ticket für den Transporter geschenkt bekommt.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mila haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Mila ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Amelie W. hat die Patenschaft für Mila übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier seht ihr Mila im April 2019

Ella
ca. 50 cm – die Sensible

Die ruhige Ella sucht ganz besondere Menschen! Sie gehört zu den traurigen Schicksalen, gerettet aus der Tötung in Breasta und mit großer Furcht vor den Menschen, wartet sie nunmehr seit Anfang 2017 auf eine Chance.  Die ca. 2009 geborene und etwa 50 cm große Hündin hat vermutlich ihr Leben auf der Straße verbracht und gelernt sich von der Spezies „Mensch“ fernzuhalten. Trotz allem haben die Hundefänger es geschafft, sie zu fangen. Dies ist für die Hunde ein sehr traumatisches Erlebnis, da dies natürlich sehr ruppig zugeht. Viele dieser Hunde haben vorher schon den Menschen fürchten gelernt, aber danach findet man nur schwer einen Zugang zu diesen Hunden.

Daher suchen wir für Ella ein liebevolles Zuhause, mit Menschen die eine unendliche Geduld und viel liebevolle Konsequenz mitbringen. Perfekt wäre ein Haushalt mit nur 1-2 Personen ohne Kinder, aber gerne mit einem souveränen Ersthund, die ländlich mit einem sicher eingezäunten Garten wohnen. Geschirr/Halsband/Leine sind ihr weitestgehend fremd und es bedarf eines ruhigen Trainings. Ella braucht Menschen, die ihr „unsere“ Welt sehr behutsam und langsam näher bringen, die bereit sind auch mal zwei Schritte zurück zu gehen, um dann mit neuem Schwung die Ängste von der kleinen Maus abzubauen. Stück für Stück und ganz bedacht, aber ohne sie in Watte zu packen. Auch eine Pflegestelle könnte für Ella ein Sprungbrett sein, um endlich ein neues Zuhause zu finden.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Ella wünscht sich wieder einen lieben Menschen, der an sie denkt und ihr Näpfchen füllt.

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Ein Video aus Mai 2017:

ELLAhttps://www.facebook.com/media/set/?set=a.1222423254495968.1073742701.106805446057760&type=3

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 20. Mai 2017