Archiv der Kategorie: Notfall der Woche

Yannis
im Wachstum – der Fröhliche

Steckbrief
Alter: ca. August 2021 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Im Shelter seit: Januar 2022

Hallo Ihr Menschen da draußen!

Yannis – das bin ich.
Ihr habt es sicher schon gemerkt, mein Blick schreit nicht gerade, „Hej, hier bin ich!“.
Es ist aber auch eine komische Situation, wenn die Pfleger uns so nahe an sich holen, um Fotos zu machen. Dann kann man schon mal ein wenig unsicher sein. Danach hab ich auch gleich wieder fröhlich getobt. Ich hoffe nun, meine Fotos sind gut geworden, damit ihr einen guten Eindruck von mir habt.
Ich bin kein Angsthase…nein, das kann ich auch gar nicht sein, denn ich trau mich was. Ich trau mich auf die große Reise zu gehen, um mein Zuhause zu finden. Zuhause – ja das ist das, wovon manche Hunde hier sprechen. Einige hier hatte wohl schon mal sowas und sagen, das ist das größte Glück, was man haben kann.
Und daher wünsche ich mir das auch; ein warmes, gemütliches Körbchen und liebe Menschen zum Kuscheln. Ich habe noch mein ganzes Leben vor mir und möchte viel Neues erleben: Herumtoben, spielen, kuscheln, durch Wälder spazieren und über Wiesen rennen… Die Liste meiner Träume ist lang.
Wenn ihr ein Wunsch-Erfüller seid, dann meldet euch doch bitte schnell bei mir. Es wäre toll, wenn ich bald nicht mehr nur einer unter Vielen bin, sondern ein ganz wichtiger Teil in eurem Leben sein darf …

Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Yannis haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Yannis ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Yannis haben Alexandra V. und Wolfgang M. übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

Maxi
ca. 45 cm – der Wunderbare

Steckbrief
Alter: ca. Juli 2021 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, neugierig
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: September 2021
Verwandte: Geschwister JudiePaloma, FelixNanook, Teddy

Hallo ihr lieben Menschen!
Wir sind eine freundliche Geschwistertruppe, bestehend aus 4 Jungs und 2 Mädels und wohnen nun seit einigen Monaten hier in diesem Shelter. Leider hatten wir einen traurigen Start in unser Leben, denn als wir noch klein waren, wurden wir ausgesetzt und alleine zurück gelassen. Ohne Mama, ohne Futter, ohne Wasser. Vermutlich hätten wir ohne fremde Hilfe nicht überlebt. Doch glücklicherweise meinte es das Schicksal gut mit uns, denn tierliebende Menschen haben uns gerettet und sich um uns gekümmert. So durften wir in einer sicheren Umgebung zu wunderhübschen Junghunden heranwachsen.

Nun aber sind wir groß genug und auch bereit, unsere eigenen Wege zu gehen und dabei die große, weite Welt zu entdecken. Meine Schwester Judie hat bereits den Anfang gemacht und ihre Familie fürs Leben in Deutschland gefunden. Was uns restlichen Geschwistern dazu noch fehlt, ist natürlich eine eigene Menschenfamilie. Da wir aber nichts anderes als das Leben im Shelter kennen, sollten sich nur Menschen melden, die sehr geduldig sind, denn es wird bestimmt ganz viel Neues und Unbekanntes auf uns warten. Um all diese fremden – und für uns vielleicht gruseligen – Eindrücke verarbeiten zu können, brauchen wir Zeit. Viel Zeit. Und Menschen an unserer Seite, die nicht gleich aufgeben, sollte es mal nicht so funktionieren wie sie möchten.

Nun blicken wir erwartungsvoll in die Zukunft und hoffen, dass wir bald, sehr bald, unsere Köfferchen packen dürfen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Maxi haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Maxi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Susanne B. hat die Patenschaft für Maxi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Rico
50 cm – der Einzigartige
[23730 Neustadt]

Steckbrief
Alter: ca. 2014 geboren
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: sehr verschmust, anhänglich, schlau, unternehmungslustig, unsicherer bei Männern
Kinderverträglich: ja, sollten standfest und den Umgang gewöhnt sein
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: nein, Katzen und Kaninchen sind kein Problem
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiger Haushalt, liebevolle Menschen mit Geduld und Durchsetzungsvermögen


Liebe Menschen, ich bin Rico und musste schon viel durchstehen in meinem Leben. Ich wurde völlig kraftlos und hungrig auf den Straßen Rumäniens gefunden und konnte nicht einmal mehr laufen, da ich einfach keine Kraft mehr in meinen Beinen hatte. Ich war kurz davor aufzugeben, doch dann fanden mich liebe Menschen und brachten mich in Sicherheit. Zum ersten Mal kümmerte sich jemand um mich, ich wurde untersucht und meine Beine wurden versorgt. Mit meinem großen Kämpferherz schaffte ich es und fand meinen Willen zurück. Und als wäre das nicht schon Wunder genug, da zog ich das große Los und durfte auf den Transporter nach Deutschland krabbeln. Ich konnte mein Glück kaum fassen und durfte von meiner Pflegefamilie aus endlich zu einer richtigen Familie reisen. Doch mein großes Glück währte nicht lange und man kam mit meinen kleinen Unarten nicht klar. Daher bin ich nun wieder bei meiner Pflegefamilie und muss mich leider erneut auf die Suche nach meinen Menschen-fürs-Leben machen. Ich hoffe, dass ich sie vielleicht mit Euch schon gefunden habe!

Aber lasst mich Euch vorab noch ein bisschen was zu mir erzählen: Ich bin durch und durch verkuschelt und liebe es, wenn ich überall dabei sein darf. Sofern meine Bezugspersonen Frauen sind, baue ich schnell Vertrauen auf und lasse mich sehr gerne streicheln. Mit manchen Männern hingegen scheine ich seit dem kurzen Aufenthalt in meiner ersten Familie ein paar Probleme zu haben, denn diese werden von mir auch schon mal angeknurrt. Ich lasse mich dabei aber sehr gut korrigieren und brauche hierfür zukünftig Menschen an meiner Seite, die mich zu lesen wissen, mir in einem gesunden Maße Grenzen aufweisen und mir auch die Möglichkeit geben, mich wenn nötig zurückzuziehen. Mit Kindern verstehe ich mich sehr gut, diese sollten nur schon standfest und den Umgang mit Hunden gewohnt sein.

Meine große Leidenschaft sind gemeinsame Ausflüge, da blühe ich absolut auf. Vor allem das Spielen mit meinen Artgenossen ist für mich immer wieder ein großes Vergnügen. Hierbei gehe ich sehr vorsichtig und umsichtig um. Knurrt ein Hund mich mal an, dann ziehe ich mich zurück und gehe einem Streit aus dem Weg. Auch das Zusammenleben mit Katzen und Kaninchen klappt übrigens prima.

Meine Menschen sagen über mich, dass ich sehr schlau sei und das Hunde-ABC schon richtig prima erlernt habe. Ich bin nämlich schon stubenrein, leinenführig und auch ein paar Kommandos kann ich schon. Das Kommando „Bleib“ ist hierbei meine Parade-Disziplin. Das Alleinebleiben finde ich nicht wirklich gut. Sobald meine Bezugsperson das Haus verlässt, werde ich unsicher. Aber das Gute ist, dass ich es liebe im Auto mitzufahren und einfach nur glücklich bin, wenn ich bei meinen Menschen sein darf. Also nehmt mich doch einfach mit, dann sind wir alle zufrieden. Ach und noch eine Kleinigkeit zu mir: Ich gehöre zu den Hunden, die sich durch Bellen bemerkbar machen, vor allem wenn ich etwas höre. Ich bin gewiss kein Kläffer, aber weiß meine Stimme durchaus nutzen.

Da ich nun endlich meine perfekten Menschen finden möchte, würde ich gerne ein paar Wünsche äußern. Und zwar wäre für mich ein ruhiges Zuhause der optimale Ort. Da ich mich sehr gut mit meinen Artgenossen verstehe, wäre ein bereits vorhandener souveräner Ersthund sicherlich hilfreich für meine Eingewöhnung. Er könnte mich an meine Hundepfote nehmen und mir die Welt zeigen – das ist aber natürlich kein Muss. Aufgrund der Probleme in meiner ersten Familie wäre es mir zudem wichtig, dass Ihr bereits Hundeerfahrung mitbringt und wisst, wie man in schwierigen Situationen mit mir umzugehen hat.

Sucht auch ihr einen ganz besonderen Partner an Eurer Seite, mit dem ihr durch Dick und Dünn gehen könnt und der euch sein großes Hundeherz schenken möchte? Dann meldet Euch doch bitte bei mir – ich könnte vielleicht Euer Traumhund sein, wenn Ihr mich erst einmal in Euer Herz geschlossen habt.

Rico wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 460 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Rico wurden uns freundlicherweise von Andrea Lauterbach zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Rico:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier ein Video von unserem Besuch im August 2020:

Ein Video aus dem Juni 2020: