Archiv der Kategorie: Rüden über 8 Jahre

Tripod
ca. 45 cm – das süße Dreibein

Tripod werde ich genannt, aber du kannst mich auch einfach Pechvogel von Rumänien nennen. Ich wurde einfach entsorgt. Nett kann man das gar nicht umschreiben. Naja, etwas Positives hat es doch. Ich wurde am Tor des Shelters von Lucia angebunden und nicht wie so viele andere Hunde einfach tot geprügelt. Damit hätte meine Geschichte ja eigentlich zu Ende sein können, aber nein. Es geht noch weiter. Ich habe ein kaputtes Bein. Wahrscheinlich von einem Autounfall. Sie sprechen davon, dass mein Bein amputiert werden muss. Naja, dann hüpfe ich halt mit drei Beinen durchs Leben, aber immerhin habe ich dann keine Schmerzen mehr. Wenn dann diese Pechsträhne mal endet, wäre ich auf jeden Fall dankbar.
Ich weiß, ich bin mit meinen ca. 8 Jahren (Stand 2020) nicht mehr der Jüngste und manche Menschen wollen einen perfekten Hund mit vier Beinen. Aber vielleicht findet sich ja auch jemand, der übers Alter und über mein Handicap hinweg sehen kann. Einer reicht. Mehr brauche ich nicht. Naja also ein weiches Körbchen wäre toll. Und natürlich kann ich nicht mit Joggen gehen oder neben dem Fahrrad her rennen. Aber ruhige Spaziergänge finde ich garantiert toll und Streicheleinheiten neben dir auf der Couch. Das würde mir riesig gefallen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tripod haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tripod ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Peter D. hat die Patenschaft für Tripod übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

RM 91

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin RM 91 und wenn ich euch nun verrate, wie alt ich ungefähr bin, werdet ihr mir das sicher nicht glauben! Man schätzt mich hier auf 12 Jahre! Ich hab mich gut gehalten, oder? Ich finde ja, man sieht mir mein Alter gar nicht an. Ich könnte auch immer noch als ein Rüde in seinen besten Jahren durchgehen, oder etwa nicht?
Ich möchte hier also ganz spezielle Menschen ansprechen. Und zwar die, die auch einem Senior wie mir noch die Chance geben möchten, ein erfülltes Leben zu leben, egal wie lang dieses noch dauern mag. Natürlich kann mein Alter so manche Wehwehchen mit sich bringen. Vielleicht brauche ich keine 2-3 Stunden Spaziergänge mehr und es wäre wohl auch besser, wenn ich nicht viele Treppen laufen müsste oder du einen Garten hättest. Ich glaube fest daran, dass es auch für mich noch ein schönes Plätzchen geben kann und ich meine letzten Jahre nicht hier in diesem ungemütlichen Zwinger verbringen muss, in einem Shelter, wo viel zu viele Hunde ausharren müssen und auf ihre Chance warten. Hat man denn als Senior nicht auch noch ein gemütliches und warmes Heim verdient? Ich kann dir über meine Vergangenheit nicht viel sagen. Vielleicht hatte ich noch nie den Luxus, in einem kuscheligen Bett zu liegen, vielleicht durfte ich es noch nie genießen, liebevoll von einem Menschen gekrault zu werden. Und vielleicht wird all das Neue und Fremde am Anfang noch viel für mich sein. Vielleicht bin ich erstmal skeptisch euch Menschen gegenüber, doch ich möchte mich nicht damit abfinden, dass dies hier meine Endstation sein soll.
Also bitte ich euch, schaut mich an und stellt euch vor, welches Glück ihr mir bescheren könntet, wenn ich zu euch reisen darf! Weiches Gras unter meinen Pfoten zu spüren anstatt des harten Betons im Shelter, ein weiches Kissen, auf dem sich meine alten Knochen ausruhen können, wenn sie einen schönen gemütlichen Spaziergang hinter sich haben. Das Wissen, noch einmal geliebt und umsorgt zu werden, nicht alleine aus dieser Welt gehen zu müssen, wenn es eines Tages so weit sein wird. Das ist alles, was ich mir wünsche.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an RM 91 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
RM 91 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht RM 91 sich einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!
Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Joja
ca. 43 cm – der Traurige

Unser Opa Joja mit dem hellbeigen Wuschelfell ist noch nicht lange im Shelter. Er wurde von seinem Besitzer auf der Straße ausgesetzt und von einem Tag auf den anderen seinem Schicksal überlassen. Auf der Suche nach Fressbarem passierte dann das Unglück: Joja wurde von einem Auto angefahren. Nun ist er im sicheren Shelter und darf sich hier erholen. Er hat keine Schmerzen, bewegt seit dem Unfall aber seine Hinterbeine nicht mehr richtig, wie unten auf dem Video zu sehen. Sein trauriger Blick sagt alles: Was habe ich falsch gemacht?

Der freundliche Senior sehnt sich nach Geborgenheit, einem gemütlichen Körbchen und einem ruhigen Zuhause. Er wird auf ca. 10 Jahre geschätzt. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen muss und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Wir wünschen uns, dass er nicht allzu lange im Shelter bleiben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so verdient hat?

Joja ist ca. 40-45 cm groß und noch nicht kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ingrid S. hat die Patenschaft für Joja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Joja im Mai 2020:

Knut
ca. 45 cm – der hübsche Opi

Unser Knut wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo er umher irrte und jeden Tag Gefahr lief, von einem Auto erfasst zu werden. In seinem Alter war das Leben auf der Straße sicherlich kein leichtes Unterfangen. Doch nun ist er in Sicherheit und muss sich zumindest um Futter keine Sorgen mehr machen. Dennoch – den Rest seines Lebens möchte er hier nicht verbringen.

Knut versteht sich gut mit seinen Artgenossen, mag die Gesellschaft vom Menschen und hält sich gerne in ihrer Nähe auf. Dabei bleibt er allerdings erst auf Abstand und muss erst Vertrauen fassen, bevor er sich streicheln lässt. Da zeigt sich wieder die gesunde Vorsicht, die einem Hund auf der Straße am Ende des Tages das Überleben sichert. Man muss sich sein Vertrauen erst erarbeiten und klar, es gibt vieles, was er noch lernen muss. Aber es lohnt sich und er hat es so verdient, noch ein paar schöne Jahre im Beisein von lieben Leuten verbringen zu dürfen. So sehr würde er sich über gemütliche Spaziergänge freuen, etwas leckeres zu knabbern und abends einen warmen Platz zum schlafen. Das sollte nicht zu viel verlangt sein und doch wagt er es kaum, davon zu träumen. Knut ist ca. 10 Jahre alt (Stand Oktober 2019), noch nicht kastriert und mittelgroß.

Wer schenkt dem alten Herren ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle, als Sprungbrett in ein neues, besseres Leben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Knut haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Knut ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie M. hat die Patenschaft für Knut übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Knut und Yuka im März 2020:

Zwei Videos von Knut aus November 2019:

ADOPT ME!

This old boy wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Montag, 25. November 2019

ADOPT ME!

This old boy needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 3. November 2019

Fido
ca. 45 cm – der Strahlemann

Fido ereilte das Schicksal vieler rumänischen Hunde. Er wurde im Sommer 2019 bei einer Fangaktion eingesammelt und zu uns ins Shelter gebracht. Bestimmt hat er mal ein Zuhause gehabt, denn Hunde, die auf der Straße so alt werden, gibt es nicht viele. Es ist beschämend wenn man sieht, dass er dem Menschen trotz alledem nicht böse ist, im Gegenteil. Er ist freundlich dem Menschen gegenüber und genießt seine Streicheleinheiten. Aber in seinem Alter noch ein gutes Zuhause zu finden gleicht einer wahnsinnigen Herausforderung. Leider, denn auch die älteren Kandidaten haben noch so viel Liebe und Freude zu geben!

Er ist etwa 2009 geboren und ca. 45 cm groß. Auch mit seinen Artgenossen hat er keinerlei Probleme, weshalb er auch gerne als Zweithund einziehen kann. Er wünscht sich so sehr ein eigenes Zuhause, indem er schöne Spaziergänge machen und Abends im warmen Körbchen oder mit seinen Menschen auf dem Sofa liegen darf. Auch ein ebenerdiges Zuhause wäre aufgrund seines Alters angebracht.

Er gibt sich so viel Mühe und legt sein schönstes Lächeln für die Kamera auf – wer schenkt ihm ein schönes Zuhause oder eine Pflegestelle?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fido haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fido ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karin F. hat die Patenschaft für Fido übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Im August 2019 lässt sich Fido genüsslich von seiner Pflegerin verwöhnen:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3018766668194942

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 24. August 2019

Tim
ca. 45 cm – der hübsche Senior

Dieser hübsche Rüde gehört schon zu den etwas älteren Hunden im Shelter. Tim ist mit der großen Fangaktion im Sommer 2019 in Bârlad von der Straße eingesammelt worden. Das ist noch nett ausgedrückt, wenn man bedenkt, dass die Hundefänger die Vierbeiner nicht gerade freundlich bitten, mitzukommen. Als wäre es nicht schon traurig genug, dass so ein lieber Opi alleine auf der Straße leben musste, findet er sich nun in einem vollen und lauten Shelter wieder. Er ist nun zwar erstmal in Sicherheit, aber dennoch stehen seine Chancen nicht gut, ein Zuhause zu finden.

Was auch immer er jedoch erlebt hat, hat ihn nicht davon abgebracht, sein liebes Wesen zu bewahren. So ist er weiterhin freundlich zum Menschen und auch mit seinen Hundefreunden versteht sich der hübsche Wolf hervorragend. Tim ist ca. 45-50 cm groß und etwa 2009 geboren. Er findet, dass es an der Zeit ist die Koffer zu packen und in ein eigenes Zuhause zu ziehen. Das finden wir auch! Er soll nicht mehr zurück stecken müssen, weil andere schneller sind, jünger, niedlicher oder sich besser präsentieren können.

Wer hat ein Herz für den lieben Kerl, damit er noch viele schöne Jahre bei einer Familie in Geborgenheit erleben darf?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tim haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tim ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tims voller Futternapf und die medizinische Versorgung werden durch seine Patin Eva B. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2019:

Shelter,,Help Azorel"

In our shelter dogs receive a lot of love from us!Why in public shelters, dogs do not receive a little love from the workers?

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 20. August 2019

Sammy F
ca. 53 cm – mit dem traurigen Blick

Mit traurigen Augen schaut er in die Kamera, als wüsste er nicht, wie ihm geschieht. Sammy F kam von der Straße zu uns ins sichere Shelter. Dass es ihm vorher nicht allzu gut ergangen ist, kann man ihm ansehen. Er macht einen sehr traurigen Eindruck und ist auf einem Auge erblindet. Was er alles erlebt hat, wissen wir nicht. Aber es ist bei ihm aller Wahrscheinlichkeit nach das alte Leid: Gebraucht als Wachhund, wurde er einfach zu alt, um seinen Job zu erledigen. Da ist es in Rumänien nur üblich, die Hunde auf der Straße ihrem Schicksal zu überlassen. Das passiert leider laufend und so erging es wohl auch Sammy F mit seinen etwa 10 Jahren (Stand Juli 2019), die er schon auf dem Buckel hat.

Was auch immer Sammy F in seinem langen Leben schon erlebt hat – es hat ihn vorsichtig werden lassen. Und so ist er dem Menschen gegenüber zurückhaltend und schüchtern. Auch Berührungen kann er nicht wirklich genießen, lässt sie aber über sich ergehen. Daher suchen wir für den ca. 50-55 cm großen, wunderschönen Rüden erfahrene Hundefreunde, die ihm einen schönen Lebensabend ermöglichen und ihn behutsam, aber konsequent zurück ins Leben führen und ihm zeigen, dass alles ganz wunderbar sein kann. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Sammy F – gezeichnet vom Leben – aber auch verfolgt vom Pech? Wir hoffen nicht und wünschen uns, dass er nicht im Shelter sterben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so sehr verdient hat?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sammy F haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sammy F ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten F. hat die Patenschaft für Sammy F übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr zwei Videos aus Frühjahr 2019:

 

 

Merlin
ca. 48 cm – lässt sich gerne Zeit

Merlin, der Opi mit dem hübschen Teddygesicht, wohnt schon eine ganze Weile bei uns. Er wurde bereits 2014 aus der Tötung in Breasta gerettet und ins Help Azorel Shelter gebracht. Er sollte eigentlich nicht lange bleiben und doch ist er noch immer hier. Er hat sehr lange gebraucht, um sich einzugewöhnen und so ist Merlin erst jetzt soweit, dass er auf der Suche nach einem Körbchen ist.

Er hatte das Vertrauen in den Menschen komplett verloren und war nicht immer gerade freundlich. Aber jetzt, nach all den Jahren, hat er gelernt, dass Menschen auch viel positives bedeuten und auch wenn er Berührungen noch merkwürdig findet, akzeptiert er sie. Auch, wenn er schon so viele Schritte in die richtige Richtung gemacht hat suchen wir für ihn ein ruhiges Zuhause und erfahrenere Hundefreunde, die ihn mit viel liebevoller Konsequenz zurück ins Leben holen. Denn mehr  als die Hälfte seines Lebens hat er nun hier verbracht und was er erlebt hat, bevor er in der Tötung gelandet ist, wissen wir nicht. Merlin ist etwa 2011 geboren und ungefähr 45-50 cm groß.

Mittlerweile ist er eine Graunase geworden, aber trotzdem hat doch auch er es verdient, im Alter nicht mehr hier auf dem harten Zwingerboden leben zu müssen, oder? Wer traut sich diese Aufgabe zu und ermöglicht Merlin eine schöne Rente mit warmen Körbchen, gutem Futter und viel Ruhe?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merlin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merlin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ulla W. sorgt monatlich für Merlins gefüllten Futternapf und seine medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Merlin im April 2019, wie er ganz lieb und vorsichtig ein paar Leckerchen abgreift:

Keylam
ca. 45 cm – hat den Mut verloren

Unser Keylam ist ein echter Pechvogel. Er ist seit Anfang 2019 im Shelter und hat große Probleme damit, sich hier zurecht zu finden. Nicht nur, dass er wohl ausgesetzt wurde, auch gehört er hier mit seinen etwa 11 Jahren zu den ältesten Hunden und gerade für die Senioren ist das Leben im Shelter noch schwerer zu ertragen. Er hätte ein warmes, weiches Körbchen, gutes Futter und einen ruhigen Lebensabend verdient.

Was Keylam schon alles erlebt hat, können wir wahrscheinlich nicht mal erahnen. Doch auf jeden Fall hat es dafür gesorgt, dass er dem Menschen gegenüber misstrauisch geworden ist. Er will mit uns nicht viel zu tun haben und verkrümelt sich lieber in seiner Hütte, wenn ein fremder Mensch den Zwinger betritt. Er scheint das Vertrauen in uns Zweibeiner verloren zu haben. Umso besser versteht er sich dafür mit seinen Hundefreunden, denn mit ihnen hat er kein Problem. Der weiße Plüschbär ist etwa 2009 geboren und ca. 45 cm groß.

Wer gibt ihm die Chance auf einen schönen Platz, wo er noch eine schöne Zeit genießen darf? Sicherlich braucht er ruhige und geduldige Menschen, die ihm zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind. Aber auch er hat doch ein wenig Glück verdient – oder nicht?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Keylam haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Keylam ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten F. hat die Patenschaft für Keylam übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Keylam im Mai 2019 im Beisein seiner Pflegerin:

KEYLAM-ADOPT ME!

KEYLAM wants to have a home forever!Please help!https://www.facebook.com/106805446057760/photos/?tab=album&album_id=2626572744081005

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 19. Mai 2019

Ben
ca. 30-35cm – Dankbar für jede Aufmerksamkeit

Es ist so schwer vor lauter Tränen die richtigen Worte zu finden

Liebe Menschen was tut ihr nur? Ich bin 15 Jahre lang euer treuer Begleiter gewesen, hab euch immer zur Seite gestanden, aufgepasst und war immer da, wenn ihr mich brauchtet und nun?

Ihr habt mich einfach angebunden und seid weggegangen, ich hatte nicht einmal mehr die Kraft zu winseln…ihr habt mich weggeworfen, warum? Nur weil ich alt bin? Habe ich es nicht verdient wenigstens bei euch zu sterben? Nein, ihr wollt mich nicht.

Was soll ich euch über mich erzählen, ja ich bin alt, bin ca. 30-35 cm…ja ich brauche jemanden der für mich sorgt, aber soll ich jetzt hier sterben ohne einen Namen zu haben? Einfach wie ein ungeliebter Hund? Habe ich es denn nicht verdient wenigstens einmal noch zu spüren das ich jemanden etwas Wert bin?

Ich habe doch keine großen Wünsche mehr…ich weiß gar nicht ob ich so schnell kräftig genug bin für einen Transport sein werde.

Ich möchte nicht ohne Namen sterben!! Dieser Wunsch wurde nun erfüllt! Meine Patin hat mir den Namen Ben gegeben.

Vielleicht hilft das ein wenig, um meine Klinikkosten zu bezahlen, damit ich noch eine kurze Zeit bei Bianca leben darf und dort ihre Hand spüre, die es wirklich gut mit mir meint…und vielleicht erhole ich mich durch diese Liebe und Zuneigung sogar wieder und es geschieht ein kleines Wunder und ich kann nochmal in eine…nein in meine Familie.

Ich erwarte nicht mehr viel…aber schaut mich an…und dann lasst euer Herz sprechen!!


Bens voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Patin Ines St. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!