Archiv der Kategorie: Vermittlung – Racari – Bukarest

Zottel
ca 65cm – wartet auf ein Wunder

Zottel – Jetzt wird es schwierig…. Wie soll man einen Hund hier präsentieren, der alt ist, keine Zähne mehr hat und dessen Fell auch schon bessere Tage gesehen hat?

Ganz einfach, indem man hofft, dass es Menschen gibt, die über all diese Äußerlichkeiten hinwegsehen können; die in diese treuen Augen blicken und bemerken, was für ein toller Kerl unter all diesem zotteligen Fell steckt.

Wahrscheinlich hatte er mal ein Zuhause und wurde ausrangiert, weil er zu dem geworden ist, was er nun ist. Wie lange er sich auf der Straße alleine durchschlagen musste, wissen wir nicht., aber gut kam er nicht klar, denn er ist viel zu dünn. Sicher hat es auch damit zu tun, dass er keine Zähne mehr hat.
Vor vielen Jahren war er sicher ein prachtvoller Hund, der mit seiner imposanten Gestalt, die Blicke auf sich gezogen hat. Aber das ist nun Vergangenheit.

Wir suchen für Zottel liebe Menschen, die hinter diese Fassade blicken. Er mag die Menschen und genießt alle Streicheleinheiten, die er bekommen kann. Doch wir wissen, das kann nicht ausreichen, um ihn die letzten Jahre, die er noch hat, erträglich zu machen. Wir hoffen so sehr, dass sich jemand findet, der ihn zu sich holen möchte und ihm die Liebe schenkt, die er verdient hat.

Zottel ist ca. 13 Jahre alt und etwa 65 cm groß.

Zottel ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Wenn Sie Interesse an Zottel haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Zottel hat Rena L. übernommen und sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die notwendige medizinische Versorgung.

Vielen lieben Dank im Namen der Hunde!

Sunny
reserviert

Hallo du zuckersüße, quirlige Sunny!

Vor kurzem hat das Schicksal bei dir zugeschlagen und dich von den Straßen Rumäniens in unser Racari Shelter geführt, wo du nun mit vielen anderen Hunden um die Aufmerksamkeit von uns Menschen bettelst. Alles an dir sehnt sich nach dieser Zuwendung, die dir unsere Pfleger vor Ort leider immer nur zu wenig geben können. Zu viele andere Hunde wollen versorgt werden und ebenfalls wertvolle Sekunden, vielleicht auch mal Minuten der Zärtlichkeit ergattern.

Umso wichtiger ist es für uns, dich der Welt vorzustellen und dafür zu sorgen, dass du gar nicht erst lange im Zwinger sitzen musst, sondern möglichst schnell auf den rettenden Transport aufspringen und deinem neuen Zuhause entgegenreisen kannst. Menschenfreundlich und offen wie du bist, können wir uns sehr gut vorstellen, wie du einen Menschen-Haushalt ordentlich aufmischen und gute Laune verbreiten wirst. Vielleicht nicht vom ersten Moment an, der Transport in einer völlig anderen Welt kann auch gerne mal bewirken, dass die Hunde zunächst überfordert sind und erst nach und nach ankommen. Mit der nötigen Geduld und dem bewährten Feingefühl wird aus dir aber sicherlich eine tolle, muntere und fröhliche Hündin werden, die das Leben ihrer Menschen ordentlich versüßen wird!

Sunny ist etwa 2 – 3 Jahre alt, quirlig und nicht allzu groß. Es müsste doch also in nahezu jedem Haushalt ein kleines Plätzchen für dieses hübsche Mädchen zu finden sein, oder? Sunny wurde auf der Straße eingefangen und scheint mit uns Menschen noch nicht abgeschlossen zu haben. Zu begierig reckt sie sich den Pflegern durch die Gitter hindurch entgegen. Wenn doch nur die Gitterstäbe nicht wären. Wenn doch nur einer dieser Menschen sagen könnte, komm mit, bei mir ist es warm und kuschelig. Aber auf diesen Moment wird unsere lebendige Maus noch etwas warten müssen. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass ihre Wartezeit nicht allzu lang wird und sie schon bald mit ihrem Menschen über Wiesen und Felder tollen kann, vielleicht Hundekumpels an ihrer Seite, die ihr helfen, sich in unserer Welt zurechtzufinden, aber vor allem mit Menschen, die die Herausforderung eines Tierschutzhundes annehmen und ihr ein Leben ermöglichen möchten, welches sie sich gerade nicht mal in ihren kühnsten Träumen vorstellen kann.

Sunny ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Wenn Sie Interesse an Sunny haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Vielen Dank im Namen der Hunde.

Keule
der Neugierige

Hallo ihr Menschen, ich bin Keule und ich muss mich jetzt ganz besonders anstrengen!

Wieso? Also, das kann ich euch erzählen. Zum einen habe ich viiiier Schwestern. Könnt ihr euch vorstellen, wie schwer es ist, DAS zu ertragen? Naja, aber ich will nicht über sie schimpfen, schließlich ist es besser, 4 Schwestern zu haben, als ganz alleine zu sein. Wir wurden nämlich allein auf den Straßen Rumäniens gefunden. Klein und jung wie wir sind, war auch das schon ziemlich anstrengend für uns. Eine unbeschwerte Welpenstube sieht anders aus. Wird mir gesagt, ich kenne so etwas ja nicht. Wir hatten das Glück, nicht ins Shelter zu müssen. Gut für uns, schlecht für alle anderen, die dort sind. Es war nämlich kein Platz mehr für uns. Also sind wir vorerst bei einem lieben Menschen untergekommen und haben es hier nun erstmal warm und trocken.
Wieso ich mich noch immer anstrengen muss? Nun ja, ich möchte ein Zuhause finden und was soll ich sagen… ich bin schwarz und man munkelt, schwarze Hunde haben es in der Vermittlung besonders schwer. Deshalb muss ich nun alles auf die „Ich bin so süß“-Welpenkarte setzen und hoffen, dass sich ein Mensch in mich verliebt, solange ich noch klein und süß und fluffig bin. Wenn ich erst einmal erwachsen und groß und stark bin, sooo groß werden wir nicht werden, mittelgroß ca, aber egal, wenn ich jedenfalls erst einmal groß bin, sieht das mit dem Verlieben bestimmt noch schwerer aus. Deshalb ist es für mich und eine von meinen Schwestern, die auch schwarz ist, ganz besonders wichtig, schnell wieder von hier zu verschwinden.
Natürlich ist es für uns alle 5 wichtig, schnell mit dem Transporter reisen zu dürfen, der uns alle in ein neues Leben fahren soll. Wir sind genau jetzt im allerbesten Alter, um die Welt kennenzulernen, in der wir später einmal leben sollen. Und da gibt es noch jede Menge zu lernen. Wir haben den Vorteil, uns schonmal gut an den Menschen gewöhnen zu können, da wir mit einem zusammenleben, aber alles andere der Welt dort draußen kennen wir nicht. Wir suchen also alle jemanden, der uns an die Pfote nimmt und uns die Welt erklärt. Gerne auch mit einem großen Hundekumpel, an dem wir uns zusätzlich orientieren können. Das ein oder andere wird sicherlich beängstigend für uns werden und vielleicht schaffen wir es nicht, eure Erwartungen 100%ig zu erfüllen. Wir brauchen Geduld und eine liebevolle Führung und dann werden wir sicher mit der Zeit zu tollen Begleitern heranwachsen, die ihre Zeit in Rumänien schnell vergessen haben.
Bitte, bitte teilt mich jetzt, wo ich noch klein und noch viel niedlicher bin, als ich es in einem halben Jahr vielleicht sein werde. Ich möchte nicht meine Chance verpassen, aber ohne eure Hilfe schaffe ich es nicht, da kann ich mich alleine noch so sehr anstrengen!

Keule ist ca. 3 Monate alt (Stand April 2019), ausreisefertig und könnte bereits mit dem Transport Ende April nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Wenn Sie Interesse an Keule haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Keule hat Tom T. übernommen und ihm diesen außergewöhnlichen Namen gegeben, in der Hoffnung, dass Keule mal genauso cool und relaxed wird, wie sein Namensvorbild. Tom sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die nötige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Cookie
ca 40-45cm – hat noch ganz viel vor

Hope.. vor nicht allzu langer Zeit gab es hier im Shelter eine Hündin mit diesem Namen. Ihr sehe ich wohl ähnlich und auch ich möchte Hoffnung haben und so wie Hope, das Shelter schnell wieder verlassen.
Ich habe mir dieses Schicksal nicht ausgesucht. Von jetzt auf gleich schnappte man mich auf der Straße und brachte mich an diesen Ort. Hier ist es laut und ungemütlich und nicht besonders einladend. Klar, auf der Straße war es auch nicht immer leicht und hier habe ich meine gesicherte Futterquelle, aber ich habe sie mit meiner Freiheit bezahlt. Eigene Wege gehen, Artgenossen, Menschen und Konflikten aus dem Weg gehen und eigene Entscheidungen treffen. All dies kann ich nun nicht mehr, denn nun lebe ich mit vielen anderen im Zwinger und das muss ich erst einmal verdauen.

Ich bin ein freundlicher, vielleicht ca 1 Jahr (Stand März 2019) junger Hundejunge, ca 40-45cm groß und zeige bislang keine große Scheu vor den Menschen und bin verträglich mit meinen Artgenossen. Wahrscheinlich war es gut, dass man mich eingefangen und hier her gebracht hat, denn ich bin ziemlich dünn und es ist noch immer Winter in Rumänien. Da kann es schnell mal passieren, dass jemand wie ich am nächsten Morgen nicht wieder aufwacht. Auch wenn ich wohl freiwillig nicht hier hergekommen wäre, so kann man mich doch nun hier aufpäppeln und schauen, dass ich wieder ein wenig mehr auf die Rippen bekomme. Denn kalt und nass ist es hier auch, obwohl ich eine Hundehütte mit frischem Stroh benutzen kann und mir keine geschützten Verstecke mehr suchen muss.
Nachts, wenn fast alles still und friedlich ist, geistern hier Geschichten durch die Luft, von Menschen, die sich für uns einsetzen und versuchen, uns allen ein schönes Zuhause zu finden. Ich weiß gar nicht, was das ist, ein Zuhause. Zusammenleben mit dem Menschen? Kann denn sowas wirklich sein? Ich mag die Zuwendung durch liebevolle Menschen und würde mich mit der nötigen Geduld sicher gut in euer Leben einfügen, auch wenn ich nicht weiß, wie dieses Leben aussehen mag. Ich weiß nur eines ganz bestimmt: Hier bleiben möchte ich nicht! Bitte, liebe Menschen, habt ein Herz und lasst mich nicht länger hier als unbedingt nötig! Ich möchte meinen Bewegungsdrang wieder ausleben, die Ruhe und die Natur genießen, Frieden, Freiheit und Sicherheit finden. Helft ihr mir dabei?

Cookie ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Wenn Sie Interesse an Cookie haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Cookie hat Kristin J. übernommen und ihm diesen süßen Namen gegeben. Sie füllt so monatlich sein Näpfchen und sorgt für die notwendige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Kim
wartet auf ihr Zuhause

Ein weiches Körbchen. Genug zu essen. Das warme Fell der Mutter, an das sie sich kuscheln kann. Ein sorgenfreies Leben, so wie es für Welpen eigentlich sein sollte in einer perfekten Welt. Doch leider ist das nicht die Realität für die meisten Hundekinder. Auch mit Kim meinte es das Schicksal zunächst nicht besonders gut. Mit ihren Geschwistern zusammen wurde sie dann zum Glück gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Hier tankt sie nun Kraft für die weite Reise nach Deutschland, in der Hoffnung bald von ihrer zukünftigen Familie entdeckt zu werden. Um in ein sorgenfreies Leben voller Liebe und Freude starten zu können. Wir finden, sie hat es mehr als verdient, endlich einmal auf der Sonnenseite des Lebens stehen zu dürfen.

Sie ist etwa 4 Monate jung (Stand Januar 2019), ausreisefertig und könnte bereits mit dem Transport Ende März nach Deutschland reisen.

Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Sollten Sie Interesse an Kim haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de oder kommentieren sie dieses Album.

Die Patenschaft für Kim hat Susanne B. übernommen. Sie sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die nötige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

RM 12
ca 55-60cm

Schäferhund-Freunde aufgepasst!

Das ist unser Neuzugang, der wunderschöne RM 12. Genauso freundlich, wie er in die Kamera blickt, so ist er auch. Obwohl er gerade erst auf der Straße eingefangen und ins Shelter gebracht wurde, hat er sich sofort sehr gut an die neue Situation angepasst. Der Schäferhund, der mal in seiner Ahnenreihe eine Rolle gespielt hat, ist unverkennbar.

RM 12 ist ca. 3 Jahre alt (Stand Febr. 18) und etwa 55 – 60 cm groß. Er lebt im Zwinger mit Hündinnen und Rüden zusammen und ist sehr gut verträglich. Zu den Menschen ist er überaus freundlich.

Wer möchte das Shelter für ihn nur eine kleine Episode auf dem Weg in ein glückliches Leben werden lassen? Auch er möchte seine Familie finden, die ihn Aufmerksamkeit und Liebe schenkt.

RM 12 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Sollten Sie Interesse an RM 12 haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Außerdem fehlt RM 12 noch immer ein Name. Die Patenschaft kostet, pro Hund, jeden Monat 20€ und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Eine Patenschaft über uns ist symbolisch, der Betrag, der gespendet wird, fließt in die Vollversorgung der Hunde der Shelter mit Futter und benötigter medizinischer Versorgung ein. Somit wird nicht nur einer Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt etwa 750 Hunden.

Sollten Sie sich dafür interessieren, eine Patenschaft zu übernehmen, schreiben uns einfach eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Merle W.
Der Pechvogel

Und manchmal hat das Leben einen anderen Plan für uns als wir denken. So war es auch für mich, mein „Name“ ist Merle W., und ich bin auf einem Auge blind. Natürlich hält mich das nicht davon ab die Welt erkunden zu wollen. Doch hier im Shelter mit nur einem Auge, ist es irgendwie nicht so prickelnd. Man muss sich durchkämpfen und hoffen das man DER besondere Hund für einen von euch sein darf. Doch ist mir das mit meiner, nennen wir es mal Besonderheit, überhaupt möglich ? Meist werden ja die Perfekten Hunde gesucht, aber bin ich das, Ich habe zumindest das Herz am rechten Fleck aber ist das für euch ersichtlich ? Hoffentlich! Ich gebe auf jeden Fall mein bestes und versuche alles, der tollste freund überhaupt zu werden wenn mir jemand die Chance dazu gibt.

Merle W. ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem Transport Ende März nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Sollte Sie Interesse an Merle W. haben, wenden Sie sich bitte  an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Merle hat Simone W. übernommen und sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die nötige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Emmy
reserviert

Und wieder einmal haben wir unsere Superkräfte unter Beweis gestellt. Sind wir nicht stark? Und das für so zart beseidete Mädels.
Doch nun sind wir zurück und hoffen ganz schnell einen Hoffnungsschimmer für die Zukunft zu kriegen, um die Tage zählen zu können bis wir unsere Koffer packen dürfen. Wir möchten nicht länger hier bleiben (wo wir unsere kleinen Geschwister verabschieden mussten). Sondern irgendwo in einem warmen Haus rumliegen, unsere eigene Familie haben und erfahren dürfen was es heißt ein Familienhund zu sein. Eine erste tolle Erfahrung wäre es einen Namen zu haben, wenn mir diesen Wunsch also jemand erfüllen möchte würden meine Augen schon etwas mehr Glanz auf den nächsten Fotos hervor bringen – Versprochen! Also ihr lieben da drinnen in euren warmen Häusern oder Wohnungen. Noch friere ich hier und hoffe sehr das jemand von euch erkennt was für eine tolle kleine Maus ich bin, welche sich nichts sehnlicher wünscht als die Chance zu bekommen, eine andere Seite der Welt da draußen kennenlernen zu können. Die schöne, liebevolle, aufregenden und abwechslungsreiche Hundewelt. Ich bin bereit entdeckt zu werden!

Sie ist etwa 1 ½ Monate jung (Stand Januar 2019), ausreisefertig und könnte bereits mit dem Transport Ende April nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Sollte Sie Interesse an Emmy haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Krümel
möchte gesehen werden

Krümel – Verträumter Blick, kleine Schlapp-Öhrchen und eine wunderschöne schwarz/weiße Zeichnung!

Eigentlich müsste es doch so einfach sein für ein Hunde-Mädchen von 4 Monaten (Stand Januar 2019) ein Zuhause zu finden!
Eigentlich –wären da nicht eine Vielzahl von Geschwistern, die sich das gleiche wünschen und mit ihr um das beste Zuhause konkurrieren müssen. Sie wollen alle ein liebevolles Zuhause, von wo aus sie endlich durchstarten können in ihr glückliches Hundeleben. Sie wollen Neues erleben und Erfahrungen machen, brauchen ihre Grenzen gesetzt und vor allem benötigen sie ein Zuhause mit viel Geduld und Liebe.

Im Shelter können sie das alles nicht haben. Die wenigen Minuten der Streicheleinheiten täglich reichen nicht, um zu lernen, dass Menschen so toll sein können. Sie kennen nicht viel, außer ihre Geschwister.
Wer möchte für die kleine Krümel der Mensch sein, der sie aus der Masse heraus sieht?

Krümel ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem Transport Ende März nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.
Sollte Sie Interesse an Krümel haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Krümel hat Stefanie P. übernommen und sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die nötige medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!

Jakoeb
ca. 60cm – darf leider noch nicht ausreisen

Dieser hübsche, stattliche Hundemann trägt den schönen Namen Jakoeb.
Jakoeb lebt schon seit einiger Zeit im Shelter Racari und fristet sein Leben dort leider an einer Kette. Das heißt aber nicht, dass er unverträglich oder gar gefährlich ist. Wie wir es auch von uns selbst kennen, kommt Jakoeb mit vielen klar, aber mit einigen Hunden eben nicht. Mit seinen ca 60 cm ist er wesentlich größer als die meisten anderen Shelterbewohner und dadurch ist das Risiko von schweren Verletzungen einfach zu groß, sollte es doch mal zu einer Auseindersetzung kommen. Doch eigentlich zählt Jakoeb eher zu der Kategorie „sanfter Riese“. Denn er lässt sich kaum von der Aufregung der anderen Hunde anstecken, sondern bleibt lieber etwas zurückhaltend im Hintergrund. Sein Highlight sind die seltenen Streicheleinheiten, die er ergattern kann. Uns Menschen ist Jakoeb absolut zugetan und daher wünschen wir uns für ihn ganz besonders, dass er sein isoliertes Leben bald hinter sich lassen und zu einer liebenden Familie ziehen kann.
Dabei ist es für ihn als waschechten Herdenschutzhund-Mix wichtig, nicht in einer kleinen Stadtwohnung eingepfercht zu sein. Er braucht einen Hof oder ein Haus mit Garten, wo er viel Zeit draußen verbringen, und seinen Anlagen entsprechend ein Auge auf sein Zuhause haben kann. Aber auch Zeit mit seiner Familie zu verbringen, wäre dem Teddybär im Riesenformat sehr wichtig. Schließlich hat er einiges Nachzuholen. Ambitionierte Hundeschul-Gänger wären aber wohl eher nichts für ihn, denn blinder Gehorsam gehört nicht zu seinem rassetypischen Verhalten. Jakoeb wünscht sich eine Familie, die klar und strukturiert mit ihm umgeht und seinen Charakter so akzeptiert, wie er ist. Dann wird sie einen tollen, treuen Begleiter und Familienhund bekommen, der sich eng an sie bindet und mit ihnen durch dick und dünn geht.
Wir wissen, dass seine schiere Größe und das Wort „Herdenschutzhund“ bereits viele Menschen abschreckt, denn durch Berichte in den Medien werden diese Hunde häufig verunglimpft und missverstanden. Doch wir wissen, wie viel Potential beim richtigen Umgang in ihnen steckt. Wir können für Jakoeb nur hoffen, dass er eines Tages von genau den Menschen gesehen wird, die sich nicht durch Vorurteile abschrecken lassen und ihm endlich die Chance auf ein bisschen Glück im Leben geben.

Wir suchen für ihn einen geeigneten Platz, am liebsten ein Für-immer-Zuhause oder eine Pflegestelle mit viel Zeit, Geduld, Ruhe und Durchhaltevermögen.

Jakoeb ist, sobald seine Medizinische Behandlung abgeschlossen ist, ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Sollte Sie Interesse an Jakoeb haben, wenden Sie sich bitte direkt an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Außerdem fehlt Jakoeb noch immer ein Pate.

Die Patenschaft kostet, pro Hund, jeden Monat 20€ und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Eine Patenschaft über uns ist symbolisch, der Betrag, der gespendet wird, fließt in die Vollversorgung der Hunde der Shelter mit Futter und benötigter medizinischer Versorgung ein. Somit wird nicht nur einer Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt etwa 750 Hunden.

Sollten Sie sich dafür interessieren, eine Patenschaft zu übernehmen, schreiben Sie uns eine Facebook Nachricht oder einfach eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de

Vielen Dank im Namen der Hunde!