Sansa
im Wachstum – die Starke

AUFGEPASST! Ich bin vermutlich ein Herdenschutzhund-Mischling! Bewirb dich deshalb bitte nur für mich, wenn du ALLE folgenden Voraussetzungen mitbringst:

  • freistehendes Haus mit eingezäuntem Garten
  • keine Kinder unter 8 Jahren im Haushalt
  • Erfahrung mit Herdenschutzhunden ODER
  • Hundeerfahrung + Sachkundenachweis + Zusammenarbeit mit Hundetrainer

Vielen Dank!

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand Juni 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Geeignet für: Herdenschutzhunderfahrene mit Haus und eingezäuntem Garten
Besonderheit: evtl. ein Herdenschutzhund (-Mix)
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Geschwister Thea, Christine, Luna, Maya, Filos

Ein liebes Hallo in die große, weite Welt hinaus!
Ich bin eines der sechs Hundekinder, die von einer lieben und aufmerksamen Dame entdeckt und gerettet wurden. Wir waren wohl irgendwo im Nirgendwo unterwegs, ohne Futter, ohne Wasser, ohne Mama. Ich kann von Glück reden, dass wir gerettet wurden. Denn glaubt mir, alleine auf der Straße hätten wir es wohl kaum geschafft. Nun lebe ich hier zusammen mit meinem Bruder Filos in Sicherheit und wir können ohne Sorgen herumtoben, die Seele baumeln lassen und natürlich auch Blödsinn anstellen. Unsere anderen Geschwister sind bereits einen Schritt weiter, denn sie haben ihre Familien fürs Leben gefunden und die Reise nach Deutschland antreten dürfen.

Wo unsere Mama ist, wissen wir leider nicht. Vielleicht wurden wir ohne sie ausgesetzt. Wie groß wir einmal werden oder welche Rassen in uns stecken, weiß also niemand und bleibt wohl auch ein Geheimnis. Wer sich für mich entscheidet bekommt deshalb auf jeden Fall ein Überraschungspaket. Doch aufgrund meiner Optik wäre es schon möglich, dass es sich bei meiner Mama und/oder meinem Papa oder deren Vorfahren um Herdenschutzhunde gehandelt haben könnte. Hundertprozentig wird man das nie wissen, jedoch sollte man zur Sicherheit davon ausgehen, um am Ende nicht überrascht zu werden. Und als Herdenschutzhund-Mix sind meine Bedürfnisse natürlich etwas anders, als bei anderen Hunden. Daher wünsche ich mir eine Familie samt Haus mit eingezäuntem Garten. Das wäre toll. Auch Hundeerfahrung solltet ihr mitbringen und wissen, was euch erwartet, wenn ihr einen Hund dieser Rasse in euer Herz und Haus lasst.

Das Shelterleben ist an und für sich ziemlich spannend. Denn hier kümmern sich liebe Menschen um uns, schenken uns jeden Tag leckeres Essen und wir können spielen und toben wann immer uns danach ist. Aber ehrlich gesagt, möchte ich meine Kindergartenzeit nicht in einem Zwinger und hinter Gittern verbringen. Wie toll muss es sein, eine eigene Familie zu haben, in einem kuscheligen Körbchen zu schlafen und draußen auf grünen Wiesen herumtoben zu können!

Mein kleines Köfferchen steht allzeit bereit, damit ich mich auf die große Reise machen kann. In meinem zukünftigen Zuhause sollten geduldige und liebevolle Menschen mit viel Zeit auf mich warten. Denn alles was mich dort erwarten wird, wir neu für mich sein und muss ich erst kennenlernen. Der Besuch einer Hundeschule würde mir bestimmt auch großen Spaß machen, denn vom sogenannten Hunde-ABC habe ich bis jetzt nur gehört. Aber was es damit genau auf sich hat, das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Es hört sich jedoch sehr spannend an.

Nun warte ich gespannt, ob jemand ein freies Körbchen für mich hat und mir ein Zuhause schenkt.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sansa haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sansa ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Michaela W. hat die Patenschaft für Sansa übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde