Omari
ca. 35 cm – unverwechselbar
[in ärztlicher Behandlung]

Steckbrief
Alter: ca. Mai 2021 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: verspielt und freundlich
Größe: ca. 35 cm
Im Shelter seit: August 2021
Verwandte: Mama Tilda, Geschwister Radu, Lea, Frederick, Benedict

Halllööchen Menschen!
Schaut ihr etwa gerade mich an? Echt jetzt? Wow, jetzt bin ich aber aufgeregt! Also wir waren insgesamt 5 Welpenkinder, um genau zu sein 4 Jungs und 1 Mädchen, wobei sowohl meine Mama als auch all meine Geschwister seit Kurzem bereits in Deutschland leben. Nur ich bin aus irgendeinem Grund noch hier… Doch mein Leben macht mir trotzdem Spaß, denn ich bin ein liebenswerter Lausbube und da wird einem nie langweilig. Ich weiß sehr wohl wieviel Glück ich habe hier sein zu können. Viele meiner Kollegen haben nämlich keine Unterkunft und fühlen sich auf der Straße oft alleine. Doch ich bin hier sicher und denke oft über lustige ‘Aktivitäten’ nach. Dies wird aber meist von den alten Hunden hier als purer Unsinn mit einem Hochziehen der Augenbrauen oder gar mal mit einem leisen, aber deutlichen Räuspern quittiert.

Ich werde von den netten Menschen hier verwöhnt und gut versorgt. Das genieße ich schon sehr. So kann ich ehrlich sagen, dass mein Leben – seit ich hier im Shelter bin – in sicheren Bahnen verlief und ich immer wohlversorgt war. Das soll so ja nicht selbstverständlich sein, wie mir andere Bewohner immer mal wieder erzählen. Es macht mir großen Spaß neue Dinge kennenzulernen und die kleine Shelter-Welt um mich herum zu entdecken. Manchmal aber will ich auch einfach nur herumtoben und ganz doll spielen, schließlich bin ich so jung und voller Tatendrang. Wenn ich mich abends dann total müde und schläfrig in mein Bettchen kuschle, scheinen meine Mitbewohner auch ziemlich froh darüber zu sein, dass ich bald tief schlafe.

Doch bald soll auch mein Leben eine total neue Wende nehmen. Dann nämlich, wenn ich wie meine anderen Geschwister in die Welt hinaus ziehe und eine eigene Familie bekomme. Das wird ja spannend. Wer wohl meine Menscheneltern werden? Ich vertraue darauf, dass die groß und stark sind und mich sowohl beschützen, als auch immer ganz lieb zeigen, wie ich mich zu verhalten habe und natürlich auch ganz zart mit mir kuscheln, wenn ich müde oder ängstlich bin. Vor allem sollten meine Menscheneltern geduldig sein und viel Zeit für mich haben. Ich kenne lediglich die Shelter-Welt, weiß aber, dass die ‘richtige’ Welt soooo viel mehr für mich bereit hält. Das kann mir natürlich schon etwas Angst bereiten und das Eine oder Andere wird mir zu Beginn gruselig vorkommen. Aber mit eurer Liebe, Geduld und eurem Einfühlungsvermögen werde ich das bestimmt meistern!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Omari haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Omari ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Ramona S. hat die Patenschaft für Omari übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde